SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Mittelerde: Mordors Schatten 100 % uncut PEGI Version aus Österreich + DLC ab 38,99€ bei gameware Alien: Isolation uncut PEGI Gänsehaut pur mit gratis Schnellversand ab 34,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: X-Men Origins: Wolverine

Herstellungsland:USA (2009)
Genre:Action, Comicverfilmung, Science-Fiction, Thriller


Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,89 (21 Stimmen) Details

09.11.2011
Blade41
Level 30
XP 22.420

Vergleichsfassungen
RTL ab 12
LabelRTL, Free-TV
LandDeutschland
Freigabeab 12
Laufzeit92:30 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 16
Label20th Century Fox, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK 16
Laufzeit102:56 Min. (96:15 Min.) PAL

Kommentare
09.11.2011 01:02 Uhr - KoRn
1x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 10
Erfahrungspunkte von KoRn 1.450
liev schreiber watr nie cooler und beeindruckender als in diesem film!

09.11.2011 01:03 Uhr - wirsindviele
1x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Oh man, da scheint Wolverine persönlich im Schneideraum die Klingen geschwungen zu haben.

Wie sah es denn mit der Nacht-Wdh. aus?

09.11.2011 01:41 Uhr - Critic
1x
war okay, aber nicht annähernd das was ich erwartet habe.

nacht wiederholung hatte das alles drin, aber irgendso ein virtuelles pferderennen in den werbepausen. wtf!

09.11.2011 03:03 Uhr - Bockel diBu
nacht wiederholung hatte das alles drin, ...


Bullshit! Nachts fehlte die Szene mit dem Hubschrauber. Auch die Erschießung des alten Pärchens schien gekürzt zu sein. Ich tippe auf die Kinofassung. Ihr solltet unbedingt die Nachtwiederholung auftreiben und sie mit der Uncut-DVD vergleichen!

09.11.2011 03:15 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
09.11.2011 03:03 Uhr schrieb Bockel diBu
Ihr solltet unbedingt die Nachtwiederholung auftreiben und sie mit der Uncut-DVD vergleichen!

Ist schon bekannt und in Arbeit.

09.11.2011 03:19 Uhr - Bockel diBu
1x
Super. Warte da schon gespannt drauf.

09.11.2011 03:28 Uhr - Thrax
1x
Ich fand den Film schon cool, saubere Action, Logan war in dem Film etwas mehr Badass als in den X-Men Vehikeln, Liev Schreiber war ein weit besserer Sabretooth als damals Tyler Mane, Inszenierung insgesamt war auch sauber....was hat mir aber gefehlt? Tiefe und etwas Dramatik.
Da man einen Dramaregisseur auch an Bord geholt hat hatte ich das auch gehofft. Aber man wird permanent das Gefühl bei dem ganzen Film nicht los das der Regisseur auf biegen und brechen beweisen wollte das er auch Actionfilme kann und nicht nur Drama was den Film für mich dann leider auch etwas seelenlos gemacht hat.

Zu den Schnitten: Absolut willkürlich! Da hätte man auch nach dem Motto "weniger ist mehr" gehen können und es bei Gewaltspitzen belassen können.

09.11.2011 03:30 Uhr - Warlord
1x
Ich war von ''Wolverine'' irgendwie enttäuscht. Teilweise weiß ich selbst nicht warum, ich hatte mir einfach mehr erwartet. Die Schauspieler waren zwar durch die Bank gut, und vorallem Jackman und Schreiber überzeugen, allerdings finde ich, dass viele Charaktere irgendwie verheizt wurden. Besonders Ryan Reynolds als Wade Wilson wurde ja groß angekündigt und was passiert ? Man sieht ihn glaube ich 2 Minuten am Stück und danach nicht wieder (Deadpool ist ja sogesehen jemand anders) und genauso war es ja mit dem Rest von Team X auch, bis auf Zero. Auch ein paar Plotlöcher waren recht seltsam: Zuerst hieß es ja die Adamantium Kugeln würden Logan töten und dann doch wieder nicht.
Aber naja an sich war es doch ein ganz unterhaltsamer Streifen, den man sich schon mal anschauen kann, wenn man X-Men mag

09.11.2011 07:48 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.199
Für einen "X-Men"-Streifen schon ein ziemlich dürftiges Ergebnis, inhaltlich gesehen.
Darstellerisch kann man nicht meckern, allein Hugh Jackman ist schon ein Blick in den Film wert. Auch der Soundtrack ist stark, aber der Rest... Relativ unspektakuläre Action, viele Widersprüche mit den Vorgängern, dazu noch ein schlecht inszeniertes Finale, mitunter grauenvolle Effekte (ich sag nur: Professor X !)... Anspruchsloses Hirn-aus-Actionkino, nicht mehr, nicht weniger. Wäre der titelgebende Mutant nicht, welcher ja zu den Beliebtesten zählt, hätte der Film eigentlich keinerlei Reiz !
Was ich mich allerdings am Meisten frage: Was war an dem Film so teuer, dass man dafür glatt 150 Mio. Dollar an Budget brauchte ? Im Vergleich zu X2 oder X3 wirkt er eher billig.

P.S. Ich find es bis heute krass, die ungeschnittene Version als "Extended" zu bezeichnen. Selten war so eine Bezeichnung so irreführend. Da wurde schließlich nichts erweitert, sondern eine Zensur wieder eingefügt.


09.11.2011 08:32 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Toller Film in von RTL erstellter unmöglicher Version.

Man darf nicht den Fehler machen und Wolverine mit den Vorgängerfilmen vergleichen. Wolverine ist eine Revenge-Movie in dem es so richtig schön kracht. Vor allem Jackman und Schreiber glänzen in ihren Rollen. Der Film ist wesentlich düsterer gehalten als die anderen X-Filme. Ich hoffe, dass das für 2013 geplante Sequel noch einen draufsetzt. Zumindest spricht man inzwischen über ein mögliches R-Rating.

Was RTL hier gemacht hat, trotzt jeder Beschreibung. Vor allem die Opening Credits mit dem genialen Score und den Überleitungen von Kriegsschauplatz zu Kriegsschauplatz sind eines der Highlights des Films.

In der Kinofassung wurde übrigens an drei Stellen geschnibbelt:
- Das alte Paar wird erschossen
- Zero fliegt in die Luft
- Die "Rückgrat" Szene (es fehlte Victors letzter Satz)

09.11.2011 08:50 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 1
Erfahrungspunkte von Roderich 28
Die erste Hälfte des Filmes fand ich ganz ansprechend. Sobald Wolverine aber seinen Rachefeldzug beginnt wird es unzusammenhängend und mehr als blöd. Die anderen Mutanten werden einfach alle kurz vorgeführt, ohne eine eigene Geschichte zu erzähen oder die Wolverine Geschichte wirklich weiter zu erzählen (bestes Beispiel: der langweilige Boxkampf mit dem sauschlecht getricksten (Fat-Anzug) Dickmops). Und Deadpool war ja wohl unterirdisch. Letztlich habe ich mich über den Film sehr geärgert, fast genauso schlecht wie X-Men III.

09.11.2011 09:04 Uhr - guilstein
Ich fand das Rumgeheule um das Ableben seiner Freundin recht nervig. Einmal macht ja noch Sinn, von wegen Rache, aber dass die dann denselben Hasen zweimal aus dem Hut gezogen haben war lahm!

09.11.2011 09:15 Uhr - Han Vollo
Klugscheißermodus an: Xavier Storma, Du schreibst, dass RTLs Vorgehen jeder Beschreibung trotzt. Korrekt müsste es heißen "jeder Beschreibung spottet". Sonst würdest Du nämlich genau das Gegenteil aussagen, von dem was Du eigentlich meinst. Es sei den, Du wolltest RTL zustimmen. Nimm´s mir nicht krumm, aber das musste ich loswerden. Klugscheißermodus aus.
Fand den Film ganz gut (natürlich nur uncut).

Gruß
Vollo

09.11.2011 09:21 Uhr - AnimeFreak
@S.K.: Was war denn an Professor X schlecht getrickst? XD

09.11.2011 09:49 Uhr - Pollution
Ich fand Waffe XI zwar sehr cool, allerdings war das sehr weit von dem entfernt, was Deadpool eigentlich ist. Ich hoffe 2 Dinge: 1. dass sich die Gerüchte bewahrheiten und es einen Deadpool Origins geben wird und 2. dass dieser dann auch tatsächlich Deadpool enthält. Es muss ja nicht alles mit den Comics konsistent sein... aber mehr als Wolverines Heilfaktor hat er nunmal nicht. Soweit ich weiß ist er selbst auch gar kein Mutant. Keine Teleportation, keine Energiestrahlaugen, weder Adamantium noch ausfahrbare Katanas oder dergleichen.
Nichts desto trotz war dieses Waffe XI-Ding schon ein Highlight des Films.

Was jetzt mehr oder weniger diese Schnittfassung hier betrifft: War die Kinofassung nicht schon ab 12?

09.11.2011 10:25 Uhr - Chili_Palmer
Einer der schlimmsten Comicadaptionen ever. Und die katastrophalste seit V wie Vendetta.

09.11.2011 10:27 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.199
09.11.2011 - 09:21 Uhr schrieb AnimeFreak
@S.K.: Was war denn an Professor X schlecht getrickst? XD


Man muss schon Tomaten auf den Augen haben, um zu übersehen, wie schlecht Patrick Stewart "verjüngt" wurde. Das sah grausig aus.

09.11.2011 11:01 Uhr - mrprooper
User-Level von mrprooper 1
Erfahrungspunkte von mrprooper 2
09.11.2011 - 03:03 Uhr schrieb Bockel diBu
nacht wiederholung hatte das alles drin, ...


Bullshit! Nachts fehlte die Szene mit dem Hubschrauber. Auch die Erschießung des alten Pärchens schien gekürzt zu sein. Ich tippe auf die Kinofassung. Ihr solltet unbedingt die Nachtwiederholung auftreiben und sie mit der Uncut-DVD vergleichen!


Kann ich bestätigen, kein Explodierender Hubschrauber, und die Erschießung des Ehepärchens war irgendwie nicht nach zu vollziehen, zumindest bei dem älteren Herr. Der sackte einfach zusammen Oo.
1:31:13 Minuten
Stryker schießt dem am Boden liegenden Wolverine noch einmal in den Kopf und geht dann weg. Das Schussgeräusch wurde über die nächste Szene gelegt.

Den letzten Schuss am ende in seinen Kopf hört man auch nur im Hintergrund. Als der Schuss fällt ist die Frau zu sehen wie sie am Boden Liegt

09.11.2011 12:16 Uhr - ElRackadusch
Guter Schnittbericht. Ich hatte allerdings gehofft, dass der nächste Teil an "Erste Entscheidung" anknüpft, und nun wird's ein weiterer Origins-Teil. Nicht schlecht, aber das andere wäre mir halt lieber gewesen.
Und dann noch ein Origins, in dem der Inhalt von Wolverine ignoriert wird? Was soll sowas?

http://www.filmstarts.de/nachrichten/142249-Deadpool-Spin-Off-ignoriert-X-Men-Origins-Wolverine.html

09.11.2011 13:10 Uhr - Pollution
09.11.2011 - 12:16 Uhr schrieb ElRackadusch
Und dann noch ein Origins, in dem der Inhalt von Wolverine ignoriert wird? Was soll sowas?


Die Frage müsste wohl eher lauten, wem gegenüber man eher eine Verpflichtung hat. Dem vermeintlichen Vorgängerfilm, zu dem der neue Film kein Sequel darstellt, oder der Comic-Vorlage, in der Deadpool, wie bereits erwähnt, ganz anders ist als in Wolverine dargestellt.
Das einzige, was stimmt, ist, dass Wade Wilson am Waffe X-Projekt teilgenommen hat. Allerdings freiwillig. Dadurch hat er die Heilkräfte von Wolverine bekommen.

Daher fasse ich den Inhalt des Beitrags unter der genannten URL eher positiv auf, wobei ich erst glaube, dass der Film jemals existieren wird, wenn sie tatsächlich mit den Dreharbeiten angefangen haben.

Letztendllich - auch das wurde hier schon erwähnt - ist Wolverine unabhängig von den 3 X-Men-Filmen zu sehen, da es dazwischen eine Menge Widersprüche gibt. Wieso sollten also die Origins-Filme aufeinander aufbauen und nicht als eigenständig zu betrachten sein?


09.11.2011 14:07 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.199
09.11.2011 - 13:10 Uhr schrieb Pollution
Letztendllich - auch das wurde hier schon erwähnt - ist Wolverine unabhängig von den 3 X-Men-Filmen zu sehen, da es dazwischen eine Menge Widersprüche gibt. Wieso sollten also die Origins-Filme aufeinander aufbauen und nicht als eigenständig zu betrachten sein?



Wären ja eben nicht diese vielen Verweise auf den ersten X-Men-Filme, würde ich dem zustimmen. Aber es wurde ja unbedingt Logans Gedächtnisverlust eingebaut, ebenso die Anwesenheit von Cyclops, Professor X, der Ursprung der Adamantiumkrallen usw.
Wenn die Macher wirklich keinen Bezug zur alten Trilogie wollten, hätte man diese Facts besser streichen müssen. Gleiches gilt auch für "X-Men - Erste Entscheidung", und dort wimmelt es auch nur so von Fehlern und Widersprüchen.

09.11.2011 14:12 Uhr - sirenqueen
Toll, wie hat man den gerade bei den Anfangsszenen im Krieg, die ja sehr laut mit der Musik untermalt waren geschnitten, ohne was zu hören?

Man, die haben ja echt den ganzen (übrigens ganz guten Film) so zertreten wie Viktor Logans Klaue.

Verdammt, genau deswegen schwör ich auf meine DVD-Sammlung und entsage dem TV-Wahn! Danke liebes Free-TV, ihr seid echt UNTERIRDISCH!

09.11.2011 16:17 Uhr - nicco008
ich hab den film gesehen nur die schulter schuss szene hatte nicht gefehlt an die konnte ich mich noch errinern,

09.11.2011 16:32 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 30
Erfahrungspunkte von blade41 22.420
09.11.2011 - 16:17 Uhr schrieb nicco008
ich hab den film gesehen nur die schulter schuss szene hatte nicht gefehlt an die konnte ich mich noch errinern,


Die Szene hat gefehlt. Der Einschuss war nicht zu sehen. Hab extra für dich nochmal in die Aufnahme gesehen.

09.11.2011 16:54 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
09.11.2011 - 14:12 Uhr schrieb sirenqueen
Toll, wie hat man den gerade bei den Anfangsszenen im Krieg, die ja sehr laut mit der Musik untermalt waren geschnitten, ohne was zu hören?

Man, die haben ja echt den ganzen (übrigens ganz guten Film) so zertreten wie Viktor Logans Klaue.

Verdammt, genau deswegen schwör ich auf meine DVD-Sammlung und entsage dem TV-Wahn! Danke liebes Free-TV, ihr seid echt UNTERIRDISCH!


Hat man total gemerkt! Die Musik war unrhythmisch. Für jemanden, der den Film so zum ersten Mal gesehen hat, muss es wie ein Alptraumscore geklungen haben, dabei ist gerade der Soundtrack zum Film eines der absoluten Highlights!

09.11.2011 16:55 Uhr - kokoloko
User-Level von kokoloko 1
Erfahrungspunkte von kokoloko 24
Wieso zum Teufel hat Deadpool Laser-Augen ??!

09.11.2011 17:16 Uhr - D-Chan
Der Film war spätestens dann für mich quasi durch, als Deadpool mit seinen Lasern Viktor / Sabertooth durch den Schornsteinbeton donnert, und dessen Klamotten (nachdem sich der Rauch verzogen hatte) nicht den kleinsten Riss hatte.

Und im Vergleich zum späteren First Class gibt's sogar Kontinuitätsfehler, die einen sogar auffallen, der den Film nicht gesehen hat. Wie der, das die blonde Schwester wohl Emma Frost sein soll. Was nicht passt, denn die taucht ja schon als Erwachsene im FC auf. 20-30 Jahre vor der Handlung dieses Films hier. ._.???


Naja ... vielleicht machen sie es wie Lucas, und ändern das dann in 30 Jahren (digital eingefügte andere Haarfarbe z.B.). ;)

09.11.2011 17:44 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Nun, dann war für Dich nur das Finale durch (übrigens fand ich den Tower Fight Mega-Super-Geil, der Himmel, die Dynamik... Krass).

Kaylas Schwester wurde NIE mit Namen genannt, und kann daher eine andere Mutantin sein, und ist nicht Emma Frost! Wir haben viele unterschiedliche Teleporter in der Filmen gesehen, wieso kann es nicht auch verschiedene Diamond-shaper geben?

09.11.2011 17:50 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 30
Erfahrungspunkte von blade41 22.420
09.11.2011 - 17:44 Uhr schrieb Xavier_Storma
Kaylas Schwester wurde NIE mit Namen genannt, und kann daher eine andere Mutantin sein, und ist nicht Emma Frost! Wir haben viele unterschiedliche Teleporter in der Filmen gesehen, wieso kann es nicht auch verschiedene Diamond-shaper geben?


Sie wird aber im Abspann mit "Emma" gelistet. Daher sollte es auch Emma Frost sein.

Außerdem sollte man First Class unabhängig von den anderen Filmen sehen bzw. als alternative Zeitlinie.

09.11.2011 20:08 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Dagegen spricht dann allerdings der Anfang von FIRST CLASS, der deckungsgleich mit X1 ist, und der Auftritt Wolverines, auch wenn er noch so kurz ist.

So groß sind die Lücken gar nicht. Ja, Xavier kann nicht mehr laufen (vielleicht sehen die Jugendlichen am Ende von Wolverine ja eine mentale Projektion a la Emma Frost und russischer General), und ja Magneto hat seinen Helm schon zuvor.
Das sind aber Peanuts. Insgesamt kann man die Reihe durchgängig gucken. Abwechlsungsreich sind alle 5 Filme (auch der viel gescholtene X3 hat starke Szenen).

09.11.2011 21:11 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.199
09.11.2011 - 20:08 Uhr schrieb Xavier_Storma
Dagegen spricht dann allerdings der Anfang von FIRST CLASS, der deckungsgleich mit X1 ist, und der Auftritt Wolverines, auch wenn er noch so kurz ist.

So groß sind die Lücken gar nicht. Ja, Xavier kann nicht mehr laufen (vielleicht sehen die Jugendlichen am Ende von Wolverine ja eine mentale Projektion a la Emma Frost und russischer General), und ja Magneto hat seinen Helm schon zuvor.
Das sind aber Peanuts. Insgesamt kann man die Reihe durchgängig gucken. Abwechlsungsreich sind alle 5 Filme (auch der viel gescholtene X3 hat starke Szenen).



Das Argument mit der mentalen Projetion ist der reinste Bullshit.
Schon vergessen wie der Anfang von X-Men 3 war ? Als Xavier und Lehnsherr die junge Jean Grey aufsuchen (20 Jahre vor X-Men 1/2, und das waren niemals die 60er Jahre !), da war der gute Prof auch ziemlich gut per pedes. Ist er zu eitel seine Behinderung zu zeigen und täuscht jedem Jungmutanten die Sinne ? Wenn das Peanuts sind, dann aber in Medizinball-Größe !

Sorry, aber Fehler und Logiklöcher sollte man als Solche auch zugeben und nicht schönreden. Erst recht nicht, wenn es hier nichts schönzureden gibt !

Die Lücken sind mitunter so riesig wie Cerebro selbst.

09.11.2011 22:28 Uhr - 00SCHNEIDERPOPEIDER
First Class hat die Continuity komplett zerstört (wer sich dazu näher informieren möchte schaue einfach mal in den Wikipedia Artikel zum Film), was aber dadurch kompensiert wurde dass der Film wirklich gut war. Das ist sowas wie ein anderes Filmuniversum. Mich hat das schon gestört aber heutzutage werden ja auch 3 Jahre alte Filme rebootet und da kann man dann alles schön verändern ohne rücksicht auf Verluste. Ich komme da nicht mehr mit aber dem Kinopublikum scheint es zu gefallen, wahrscheinlich hat keiner mehr Bock auf eine langfristige komplexe Storyline und man will einfach immer wieder aufs neue unterhalten werden. Was Wolverine angeht kann man wohl sagen dass der Film eine Riesenenttäuschung war. Die stärkste und interessanteste Figur von Marvel hätte eine würdigere Verfilmung verdient.

10.11.2011 01:21 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Wieso warten wir nicht einfach das Sequel ab, das inzwischen geschrieben wird, bevor wir neue Kontinuitäten aufwerfen... :)

THE WOLVERINE erscheint 2013. FIRST CLASS 2 wird geschrieben und wird spätestens 2014 zu sehen sein. Zurücklehnen und genießen!

10.11.2011 08:25 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.199
10.11.2011 - 01:21 Uhr schrieb Xavier_Storma
Wieso warten wir nicht einfach das Sequel ab, das inzwischen geschrieben wird, bevor wir neue Kontinuitäten aufwerfen... :)

THE WOLVERINE erscheint 2013. FIRST CLASS 2 wird geschrieben und wird spätestens 2014 zu sehen sein. Zurücklehnen und genießen!


Du meinst wohl DISkontinuitäten. ;)

Das mit dem Zurücklehnen und Genießen wird bald vorbei sein. Die Fanschar bzw. Zahl an Interessierten schrumpft mehr und mehr. Sieht man doch an den Einspielergebnissen nach "X-Men 3". Keine wirklich positive Tendenz. Wenn die nicht wieder zu alter Stärke finden, wars das mit dem Mutantenstadl.

10.11.2011 08:32 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
In den USA... International aber hat FIRST CLASS zugelegt, und reihte sich hinter THE LAST STAND mit 206 Millionen ein.

Solange die Filme Profit machen, wird Fox sie weiter produzieren. Zudem erinnern wir uns alle an BATMAN BEGINS und THE DARK KNIGHT. Wenn das Sequel erneut so hervorragend geschrieben ist, sollte es kein Problem sein, das US Einspielergebnis von 146 Millionen zu toppen.

10.11.2011 09:01 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.199
Öhmm... X-Men ist Lichtjahre davon entfernt, die 1 Milliarde-Grenze zu knacken wie es TDK getan hat. Träumen ist erlaubt, aber irgendwann sollte man auch aufwachen.

10.11.2011 11:17 Uhr - Pollution
Da hier immer wieder von Kontinuität gesprochen wird, sollte man nicht vergessen, dass genau diese bei den Comics zu einem großen Problem wurde. Die einzelnen Serien (also die Geschichten verschiedener Superhelden) spielten im gleichen Universum, womit sie sich gegenseitig beeinflussten. Somit hat eben diese Kontinuität dazu geführt, dass man beim Weiterführen der einzelnen Storylines kaum noch Freiheiten hatte.

Daher hat man parallele Erzählstränge, die keinen Bezug zu den bisherigen Geschehnissen hatten, entwickelt oder aber gleich bei Null angefangen und die jew. Geschichte von vorn neu erzählt (retrospective continuity - RetCon).
Dadurch widersprechen sich auch schon die Comics zum Teil. Anders würde es aber leider nicht mehr funktionieren.

Es käme niemand auf die Idee Widersprüche zwischen den Nolan-Batman- und den Burton-Batmanfilmen zu kritisieren. Ebenso wenig sollte man es bei den X-Men-Filmen machen. Ich für mich betrachte X1, X2 und X3 als zusammengehörig. First Class wäre dann ebenfalls für sich gekapselt sowie die reinen Wolverine-Filme für sich. Und jeder weitere Origins-Film stünde soweit erstmal für sich.

Natürlich hat hier jeder seine persönliche Erwartungshaltung und es ist zugegebener Maßen auch schwierig sich davon zu lösen. Es darf aber bezweifelt werden, dass das Einhalten einer übergreifenden Kontinuität tatsächlich ein besseres Ergebnis hervorgebracht hätte.

10.11.2011 12:22 Uhr - Superstumpf
Ist es nicht witzig, dass im ersten X-Men sich Wolverine und Sabretooth treffen und es so wirkt, als ob sie sich nicht kennen würden? Tolle Continuation :P

10.11.2011 16:31 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Wer hat denn behauptet der nächste X-Film würde die Milliarde Marke kratzen?

Wenn FC2 so gut wird wie FC1 wird er erfolgreicher laufen als FC1. Und seien es nur 50 Millionen Mehreinnahmen. Abwarten. 2 wenn nicht sogar 3 Filme sind schließlich in Arbeit:
"The Wolverine" für 2013, "Deadpool" für irgendwann und nun auch "First Class 2".

10.11.2011 20:22 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.199
Wenn dann muss die Fortsetzung auf dem heimischen Markt, heisst in den USA, wieder mit überzeugenden Zahlen punkten, sonst bleibt es nach wie vor eine wackelige Angelegenheit. Es sind schon Filmreihen eingestampft worden, die zwar im Ausland gute Ergebnisse erzielt haben, im Heimatland aber enttäuschten. Kann den X-Men, wenn ich mir die Zahlen ansehe, durchaus passieren:

http://boxofficemojo.com/movies/?id=xmenfirstclass.htm

Und das Gesamtergebnis ist auch das Niedrigste aller bisherigen X-Filme. Alles andere als gute Zeichen.

Und Deadpool steht derzeit auf der Kippe, weil sich weder ein Regisseur finden lässt, noch eine konkrete Zusage existiert. Und ob Ryan Reynolds wiederholt die Rolle übernimmt, weiss auch niemand (was ich persönlich begrüßen würde, weil ihm die Rolle besser passt als Green Lantern).

10.11.2011 21:34 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Nimmt man die Einspielergebnisse weltweit, so ist FIRST CLASS nur 20 Millionen hinter WOLVERINE zu finden. Das Studio würde keine Fortsetzung in Auftrag geben, wenn man nicht von der Reihe überzeugt wäre.

Zudem haben wesentlich banalere Filme ebenfalls Fortsetzungen spendiert bekommen, sowohl Cpt. America als auch Thor und selbst der Kinoflopp Green Lantern sollen Sequels spendiert bekommen.

24.11.2011 20:54 Uhr - Bullseye
warum der film überhaupt ab 16 ist so brutal isser gar nicht das gibts brutalere filme dieses genres mit der der selben FSK.

27.11.2011 16:09 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Die FSK 16 hat nicht unbedingt was mit dem Detailgrad der Brutalität oder Bluteffekten zu tun, es geht viel mehr um Rachethematik, Ermordung unschuldiger Personen und Selbstjustiz. Die Grundstimmung des Films ist eher düster. Ich finde sie nachvollziehbar.

Auch das Semi-Prequel FIRST CLASS hätte eine FSK 16 bekommen sollen.

27.11.2011 17:06 Uhr - Lincoln Burrows
wiso müssen eig immer superhelden comics verfilmt werden die sind eh nur was für nerds warum werden nicht mehr comics verfilmt ohne superhelden sowie sin city oder der punisher

25.01.2013 01:27 Uhr - IamAlex
SB.com-Autor
User-Level von IamAlex 5
Erfahrungspunkte von IamAlex 327
Was die Kontinuität angeht fragt man sich nach Sichtung von FC wie Mystique in X1 eigentlich den Anschlag auf Prof. X (Manipulation von Cerebro)verüben konnte, wo sie von Kindesalter an unzertrennlich waren.

08.03.2013 19:15 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
25.01.2013 01:27 Uhr schrieb IamAlex
Was die Kontinuität angeht fragt man sich nach Sichtung von FC wie Mystique in X1 eigentlich den Anschlag auf Prof. X (Manipulation von Cerebro)verüben konnte, wo sie von Kindesalter an unzertrennlich waren.


X-MEN: DAYS OF THE FUTURE PAST abwarten (2014 im Kino). :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


X-Men Origins: Wolverine bei Amazon.de bestellen

Amazon.de


Texas Chainsaw Massacre
Limited Collector's Edition
Extrem aufwändige 40th Anniversary Edition des Klassikers. Enthält den Film in ungekürzter Fassung, sowie ein exklusives Leatherface-T-Shirt; 20cm große Leatherface Sammlerfigur von NECA auf Blisterkarte; 2 DIN-A1 Plakate zur deutschen Erstaufführung und dem 40-jährigen Jubiläum; 6 Postkarten mit Motiven der deutschen Aushangfotos; 3 Aufkleber; Film im Steelbook
Aufwändig Remastert
Die 4k-Abtastung sorgt für eine deutlich bessere Bildqualität.
Ltd. Col. Edt. 82,34
BD Steelbook 26,49



The Walking Dead
STAFFEL 4
Limited BD Steelbook
(Jumbosteelbook)
Enthält alle folgen in der
Unzensierten Version
Darüber hinaus sind 2 Folgen erstmals enthalten als
Extended Version




3 Blu-rays für 20 EUR
Zum Wochenanfang startet Amazon eine komplett neue Kombiaktion.


SB.com