SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Assassins Creed: Unity uncut PEGI garantiert unzensiert + Steelbook + DLC ab 47,99€ bei gameware Call of Duty Advanced Warfare uncut PEGI Version inkl. Gratis-Versand ab 52,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Langoliers, The

Herstellungsland:USA (1995)
Genre:Thriller


Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,44 (18 Stimmen) Details

21.10.2010
Forrest
Level 14
XP 3.574

Vergleichsfassungen
Kabel 1 ab 12 ofdb
LabelKabel 1, Free-TV
LandDeutschland
FreigabeFSK 12
Laufzeit173:58 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 16 ofdb
LabelLaser Paradise/VCL, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK 16
Laufzeit179:53 Min. (178:45 Min.) PAL

mehr Informationen zu diesem Titel

Kommentare
21.10.2010 00:05 Uhr - Bearserk
Wow, da wurde ja zugeschlagen..und sogar alternative Sachen verwendet.
Heftig.

Eigentlich kein guter Film, aber dennoch war er für mioch recht kurzweilig.
Die Grundidee ist jedenfalls ganz brauchbar!

21.10.2010 00:13 Uhr - janko
wie meistens bei stephen king zählt: buch lesen, film ignorieren.

danke für den schnittbericht! finde ich ganz interessant, habe den film auch nur im fernsehen gesehen, und es ist wie immer schön zu erfahren, was man alles NICHT gesehen hat.

21.10.2010 00:14 Uhr - Anonym25
guckt man ja auch nicht von Kabel1. die DVD / VHS ist uncut und als Einteiler.
aber: auf der VHS von Highlight steht FSK 12 und da sind die Szenen alle drin. ist uncut. ist der hochgestuft auf 16 ? versteh ich nicht. ansonsten kein schlechter Film.

21.10.2010 00:17 Uhr - JazzRogers
Wie so oft bei Stepehin King gilt hier der Leitsatz "Buch gut = Film schlecht" Bis auf Misery und Kubricks Shining waren alle großen King Adaptionen mittelmäßig bis totaler Dünnpfiff. Die Veraurteilten war natürlich super aber eben nur lose auf Kings Kurzgeschichte (Das Loch in der Wand oder so) basierend.

21.10.2010 00:18 Uhr - matze_hg
das Buch zählt für mich schon zu Kings besten

21.10.2010 00:43 Uhr - Evil Wraith
Jessas, da sieht man mal wieder, warum CGI in 90% aller Fälle nix taucht (wobei hier freilich das Alter des Films eine entscheidende Rolle spielt) :D .

21.10.2010 01:13 Uhr - megakay
Dr Film ist eigentlich gar nicth soo schlecht, nur die CGI-Effekte am Ende sind unter aller Kanone, da ist nicht mal das Alter eine Entschuldigung dafür.

21.10.2010 01:16 Uhr - Hearthammer87
1x
Also, wenn diese Verfilmung schlecht ist, dann ist auch das Buch schlecht, denn diese Kurzgeschichte ist quasi 1:1 verfilmt worden und gehört meines Erachtens mit zu den besten King-Verfilmungen an sich. Spannungsdefizite im Film ergeben sich aus der Lauflänge, eine halbe Stunde kürzer hätte es IMO auch getan, des weiteren ist es eine Fernsehproduktion und somit sicherlich weniger explizit verfilmt worden, als es eine Kinoproduktion geworden wäre, gleiches gilt für die Qualität der Spezialeffekte. Ansonsten sind Handlung, Storyline, Charaktere und Atmosphäre IMO perfekt umgesetzt worden.

Möchte also mal wissen, wieso das eine schlechte Verfilmung sein soll!? Zu wenig Gore oder was? Die Vorlage ist da auch nicht wesentlich ergiebiger. Möchte mal wissen, mit welcher Erwartungshaltung hier rangegangen wird.

21.10.2010 01:29 Uhr - Morrigan
1x
User-Level von Morrigan 2
Erfahrungspunkte von Morrigan 83
janko:
wie meistens bei stephen king zählt: buch lesen, film ignorieren.


Dann darf ich davon ausgehen du hast dieses Buch nicht gelesen? Ich habe die englische Ausgabe (four past midnight) im Urlaub gelesen und DIESER Film hält sich wirklich präzise an das Buch.

21.10.2010 03:55 Uhr - danielcw
1x
Schon als der Film seine deutsche TV Premiere hatte sahen die CGI Monster aus rein technischer Sicht scheiße aus.
Allerdings finde ich das für Wesen, die quasi aufräumen, und das vernichten, was wir in der Zeit hinterlassen, recht passend.

21.10.2010 04:41 Uhr - KoRn
1x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 10
Erfahrungspunkte von KoRn 1.450
der film an sich leidet in erster linie unter seinem TV look & dem geringen budget. besonders die schlechten CGI monster am ende reißen den film richtig runter.
die schauspieler isnd natürlich auch auf tv niveau & können keine oscarreifen leistungen vollbringen.

trotzdem hat der film (genau wie ES) seinen charme. besonders die szenen im leeren flughafen haben doch deutlich bedrohliche atmosphäre. ich mag den streifen trotz seiner offensichtlichen schwächen ;)

21.10.2010 04:46 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 10
Erfahrungspunkte von KoRn 1.450
achso toomy ist übrigens "ein grieche in chicago" falls sich noch jemand an die sitcom erinnert :)

dean stockwell kennt man aus Zurück in die Vergangenheit mit scott bakula.

und den piloten David Morse kennt man aus green mile, disturbia, 16 blocks usw oft spielt er den bösewicht.

21.10.2010 06:49 Uhr - Bieker
1x
User-Level von Bieker 1
Erfahrungspunkte von Bieker 20
Ich mag diesen spannenden Film, auch wenn er einige schwächen hat.
Die meisten werden Bronson Pinchot (Toomey) als Serge (...fitzelchen Zitron von Schale) aus Beverly Hills Cop kennen. (Sein Auftritt in BHC 3 war m.M. nach das besten am gesamten Film)

21.10.2010 08:50 Uhr - DARKHERO
1x
Also dies ist einer der besseren Verfilmungen. Aber neben Die Verurteilten und Green Mile ist diese Verfilmung eher zu Low Buget, aber immerhin wurde alles versucht unterzubringen. Mit Misery hatte ich so meine Probleme, weil da ist das Buch doch um längen härter und spannender, wer das Buch kennt, wird den Film meist schnell vergessen wollen, obwohl er super ist wenn man das Buch nicht kennt (Also Misery, trifft aber noch mehr genauso auf ES zu).
Und The Green Mile ist einer der wenigen Filme die doch besser sind als das Buch, was aber an den Episodenstyle vom Buch liegt. Und Kubricks Shining oder de Palmas Carrie sind nett, aber finde da den TV Filme doch interessanter (aber nicht Kultiger), da sich sich mehr an der Vorlage orientieren (besonders bei Carrie fehlte mir bei de Palma der Amoklauf am Ende durch das Dorf).
Die bescheuerste King Verfilmung ist aber immernoch Der Rasenmähermann, der Film wär cool, würde er nicht so tun als ob die Story von King stammt, wer die Kurzgeschichte kennt wird sich über eine solche dreistigkeit kaputtlachen.
Was mir sonst noch einfällt was super war, ist Katzenauge, die ersten beiden Geschichten wurden genial von der Kurzgeschichte umgesetzt. Auch Kinder des Zorns war ganz OK umgesetzt worden, auch wenn zuviel hinzugedichtet wurde.

21.10.2010 09:24 Uhr - Onkelpsycho
Ich mochte den Film (Filme). Gerade Teil 1 baut eine ungeheure Spannung auf, was einem mitknobeln lässt, sofern man das Buch nicht kennt. Teil 2 führt dann einfach nur die Handlung zu Ende... Ich mag den film auf jeden Fall sehr gerne...

21.10.2010 09:31 Uhr - JazzRogers
Was mich bei Langoliers am Film gestört hat ist diese sehr aufgesetzte Stimmung die dann noch dadurch kaputt gemacht wird das man den Film auf zwei Filme aufgeblasen wurde. Die Schauspieler und der Look des Films sind Soapartig und unglaubwürdig. Alles in allem wirkt der Film über weite Teile wie eine zu lange geratene X-Factor Folge (das mit Jonathan Frakes, nicht Sarah Conner ;)) Eine gute Geschichte 1:1 zu verfilmen macht noch keinen guten Film. Geschichten die wir lesen müssen intensiver sein um im Kopf eine Illusion zu erschaffen, Filme brauchend as nicht da sie die Illusion direkt vor den Augen erzeugen. Genau deswegen ist Langoliers ne tolle Story aber nen mittelmäßiger Film.
Trotzdem ist das hier ein guter Schnittbericht und auch wenn der Vergleich schon älter ist wird uns diese Schnittfassung sicherlich noch ein paar mal vorgesetzt.

21.10.2010 09:57 Uhr - Thodde
1x
Ähhh. Der Film ist nicht ab 16, sondern ab 12. Sowohl das Leihvideo von Highlight als auch die Kaufkassette von Arcade waren damals identisch und ungeschnitten ab 12.
Auch die TV-Erstausstrahlung auf RTL unter dem Titel STEPHEN KING'S VERSCHOLLEN IM ZEITLOCH lief um 20:15 Uhr ungeschnitten.
Die Freigabe ab 12 ist auch vollkommen gerechtfertigt bei diesem harmlosen Film.
Die LP-DVD dürfte lediglich wegen etwaiiger Trailer ab 16 sein.

Bei der Fassung, die oben verglichen wird, dürfte es sich um eine Nachmittagsausstrahlung handeln.

21.10.2010 10:49 Uhr - Forrest
SB.com-Autor
User-Level von Forrest 14
Erfahrungspunkte von Forrest 3.574
Also die Ausstrahlung war jeweils um 20:15 Uhr. Dass die VHS ab 12 ist wusste ich nicht. Laut ofdb ist die DVD von Paramount ohne Extras und ab 16 Jahren freigegeben. Ich hab nur die von Laser Paradise hier.

21.10.2010 10:49 Uhr - Oberstarzt
Komisch, füher lief der immer ungeschnitten und ist auf VHS ab 12, aber auf DVD ab 16?!? Bei der OFDb habe ich diesbezüglich keine Informationen gefunden warum.
Ach ja, als der vor Jahren auf RTL die Premiere hatte, hatten mich die billigen Animationen der Langoliers auch aufgeregt.

21.10.2010 11:06 Uhr - Isegrim
Baaaalkiiiiiiii...... :-D Muhahahahahaha

Das ist Balki Bartokomous, aus ''Ein Grieche erobert Chicago''!!!!!!

Wie geil.... ^^

@ Korn Ja, ich erinnere mich! *gg*

@ Bieker

Aber als Serge war er auch kultig... ^^ hehehehe der Kult-Satz... ''Ein fitzelchen von Zitron von Schale''!!! *Röööööööööör* ;-D



21.10.2010 14:25 Uhr - Thodde
@ Forrest: Ok, dann wollte Kabel 1 wahrscheinlich Sendezeit sparen.

Warum die Paramount-Scheibe mit FSK-16 gekennzeichnet ist, kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber ich hatte das Kauftape selbst jahrelang im Regal stehen. Und das war definitiv ab 12. Und wie gesagt: Die TV-Erstausstrahlung, die ich ebenfalls gesehen habe, war auch uncut.

Edit: Gerade mal in der OFDB nachgesehen: Auf Pro7 lief der Film ja 2003 auch mal gekürzt. Dort waren allerdings beide Teile cut. Im Ersten fehlten etwa drei Minuten.

Die Tapes sind auch beide korrekt als uncut und FSK-12 eingetragen.

21.10.2010 14:38 Uhr - gebratene_maus
ich hab auch die Videokassette und die ist auch ab 12. Die DVD hat ne Bekannte von mir, da steht ab 16. haben dann mal beide verglichen, gibt keine Unterschiede und die Szenen, die hier aufgeführt sind, sind in beiden Fassungen drin. Und ne 12 Freigabe reícht auch meiner Meinung nach für den nicht harten Film.

21.10.2010 15:36 Uhr - Kane McCool
User-Level von Kane McCool 3
Erfahrungspunkte von Kane McCool 142
Die Langoliers sehen irgendwie aus wie diese fliegenden Monsterbällen aus den "Doom"-Games.

21.10.2010 15:41 Uhr - hanspeter
mülltonne auf, mülltonne zu!

thx , toller filmbericht! aber der film ist fürn arsch... billige effekte ohne limit

21.10.2010 17:35 Uhr - PolloxTroy
18:54, Bild 2

Ich wusste gar nicht, dass Bela B in dem Film mitspielt...

21.10.2010 20:32 Uhr - Critic
Muscheln der Vernichtung.

21.10.2010 23:02 Uhr - Heisenberg
1x
Wie so oft bei Stepehin King gilt hier der Leitsatz Buch gut = Film schlecht Bis auf Misery und Kubricks Shining waren alle großen King Adaptionen mittelmäßig bis totaler Dünnpfiff. Die Veraurteilten war natürlich super aber eben nur lose auf Kings Kurzgeschichte (Das Loch in der Wand oder so) basierend.


- Green Mile
- Friedhof der Kuscheltiere
- Dolores

fallen mir da noch ein ;)

22.10.2010 20:59 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Wurde der film echt von Laser paradise veröffentlicht?
Hmm wusste ich gar nich...

Also Shining is Buch und film spitze...
sonst...von Filmen her nix herausragendes

23.10.2010 21:51 Uhr - John Wakefield
2x
Trotz billiger TV-Optik hat der Film mir gefallen. Die Atmo ist sehr eigenwillig und düster. Mann hat wirklich das Gefühl, dass die Protagonisten die einzigsten Menschen auf diesem Planeten sind. Es geht zwar eher gemächlich zu, dennoch kann sich die Spannung kontinuierlich steigern. Die Visual Effects waren auch schon zur damaligen Zeit überholt, aber darüber kann ich hinwegsehen. Die DVD von Paramount kann ich empfehlen, da sie eine bessere Bildqualität aufweist.

25.10.2010 01:01 Uhr - CiNETiME
21.10.2010 - 00:43 Uhr schrieb TAPETRVE
Jessas, da sieht man mal wieder, warum CGI in 90% aller Fälle nix taucht (wobei hier freilich das Alter des Films eine entscheidende Rolle spielt) :D .


Was hat das mit dem Alter zu tun?
Jurassic Park lief 2 Jahre vorher und hatte 100 Millionen mal bessere CGI Effekte (die auch 100 Mio. mal mehr gekostet haben, aber egal)

Also hat das nichts mit dem Alter zu tuen.

Ich persönlich hasse diesen Film, die Charaktere (besonders das blinde Mädchen und den hypercholerischen Anzug-Träger), die Effekte und diese merkwürdigen Verhaltensweisen. Zum Beispiel wie minutenlang darüber diskutiert wird, wie ein Sandwich schmeckt oder ein Streichholz angezündet wird, das nervt so dermassen das man sich die Haare ausreissen möchte :D

26.10.2010 10:29 Uhr - Black_Past
Das Buch war einfach Hammer, aber der Film ist einfach nur mieß.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


ungekürzte DVD bei Amazon.de kaufen

Amazon.de


Ghost in the Shell
Mediabook
Der Must-Have der Anime-Klassiker erscheint endlich auf Blu-ray im sammlergerechten Mediabook samt beider Synchronfassungen und Booklet



Blu-rays für 5,99 Euro




Mars Attacks!
Blu-ray Steelbook
Limited Edition
Exklusiv bei Amazon

SB.com