SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
The Evil Within uncut uncut Horror vom Resident Evil-Erfinder ab 48,99€ bei gameware Watch Dogs uncut PEGI Version inkl. DLC Die Unberührbaren + Gratis Versand! ab 42,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte

OT: Chaos

Herstellungsland:USA (2005)
Genre:Horror, Thriller


Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,25 (58 Stimmen) Details

Il Gobbo
Level 20
XP 8.498


Vergleichsfassungen
SPIO/JK
Ungeprüfte Presseversion







Kommentare
28.12.2008 00:09 Uhr -
Immer drauf auf die Frau^^ ( Achtung Ironie !! ) was eine Billigproduktion oO war klar das die JK ihre Magenschmerzen bekommen^^ steht eigentlich btw nicht ein Remake zu LHOTL an ??? naja aber krasses Teil :DD

28.12.2008 00:09 Uhr -
Erste guter Schnittbericht, aber Film schaut ja wie ein richtiger Drecksfilm aus muss man nicht gesehen haben.


Danke für den BerichtxD

28.12.2008 00:11 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 23
Erfahrungspunkte von magiccop 12.567
Cooles Intro! Anscheinend hab ich dann doch nicht soviel verpasst (konnte die unrated DVD nirgends finden), wenn man den Inhalt so liest. Dann lieber nochmal das Original (Last House on the left) schauen. Ach ja... von dem solls ja auch ein offizielles Remake geben. Bin gespannt.

28.12.2008 00:15 Uhr - vhsvertreter
naja fehlen ja nur 5,30 Minuten
von Anolis gibts bestimmt bald ne UC.
mal wieder ein kleiner dreckiger 70er Jahre Film
schon ausgeliehen und für ok. befunden

28.12.2008 00:15 Uhr - X-Rulez
User-Level von X-Rulez 1
Erfahrungspunkte von X-Rulez 7
So einen saditischen Scheiß braucht wohl echt kein Mensch.
Sorry für die Äußerung, ich will niemandem hier auf den Schlips treten, aber sowas finde ich echt krank.

Wie auch immer, schöner Schnittbericht mit einem hervorragendem Intro.

28.12.2008 00:17 Uhr - haramich
Mal sehen wieviele Leute jetzt schreien: "Scheiß Zensur!! Sowas wie Gewaltverherrlichung gibts nicht."

Bin gespannt.

28.12.2008 00:19 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 23
Erfahrungspunkte von magiccop 12.567
Schreibs auch nochmal: Der Film ist sicherlich Geschmackssache, Zensur für Erwachsene darf aber in fiktiven Filmen nicht sein.

28.12.2008 00:20 Uhr -
Am 28.12.2008 - 00:11 Uhr schrieb magiccop
Dann lieber nochmal das Original (Last House on the left) schauen. Ach ja... von dem solls ja auch ein offizielles Remake geben. Bin gespannt.


Yes ! Dito !!

28.12.2008 00:24 Uhr - Stu Rodriguez
Igitt! man kanns auch übertreiben als Filmemacher

28.12.2008 00:28 Uhr - Cheezburger
User-Level von Cheezburger 1
Erfahrungspunkte von Cheezburger 1
ich glaube das muss man nicht gesehen haben...

28.12.2008 00:28 Uhr - RoNsTaR
Och der Film ist nicht übel..., die Messerszene war hart, auch wenn man nix gesehen hat, in diesem Fall war die Fantasie vollkommen ausreichend.

28.12.2008 00:29 Uhr - CJJC
@StuRodriguez / X-Rulez
Gebe euch recht.

Was haben die denn geraucht.
So was braucht doch keiner.
Sorry für die die sich jetzt angesprochen fühlen.
Das hat für mich nun wirklich nix mehr mit Unterhaltung zu tun.

28.12.2008 00:35 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Wobei bei aller "Abartigkeit" der Thematik dazu gesagt werden muss, dass der Film nicht so hart ist, wie es hier auf den Bildern herüberkommt. Das Können sowohl auf Seiten der Regie als auf auf Seiten der Schauspieler hält sich doch so weit in Grenzen, dass dem Ganzen zumindest teilweise die Spitze genommen wird. Und abgesehen vom explizit sichtbaren Abtrennen der Brustwarze, geschehen alle weiteren Verstümmelungen mit dem Messer an den Opfern nicht direkt sichtbar im Off. Auch das "Benutzen" der (inzwischen) Toten durch den "Kumpel" ist nicht mehr zu sehen, da die Szene an dieser Stelle endet. Man erfährt "bloß", dass nun noch eine Schändung der Leiche passieren wird. Gezeigt wird das nicht.
Einen Liste-B-Kandidaten stellt der Film für mich jedenfalls in der gekürzten Fassung nicht mehr dar, auch wenn dies so in der Einleitung vermittelt wird. Es wurde in der deutschen Fassung ja bereits nahezu der GESAMTE sexuelle Missbrauch entfernt.

28.12.2008 00:41 Uhr -
also gutterballs schien mir extremer! jedenfalls vom schnittbericht zu urteilen! vielleicht täusch ich mich! vielleicht auch nicht! egal!

28.12.2008 00:47 Uhr - Slipknot666
sieht ja mal net schlecht aus, man muss halt sowas mögen, ansonsten kann man damit recht wenig anfangen ^^

28.12.2008 00:51 Uhr -
Einige fangen schon wieder an wie bei Gutterballs!Wer's nicht sehen will,der befasst sich halt erst gar nicht damit!Und ein RE-Last House ist tatsächlich angedacht,genau wie Cravens SHOCKER,NIGHTMARE & DAS HAUS DER VERGESSENEN.

28.12.2008 01:03 Uhr - J.Carter
@ dude1984: Hast vollkommen Recht. Scheint ein übelst harter Film zu sein, wem's zu hart oder sadistisch ist braucht sich den nicht zu holen aber auch nicht schlecht reden.

28.12.2008 01:15 Uhr - Hadoken
Sieht in der Tat recht deftig aus.
Da ich solche harten Streifen mag, werd ich mir den wohl uncut zulegen.

28.12.2008 01:30 Uhr -
Ich übertreibs einfach mal !!!!
saugeiler streifen, gibt weit aus schlimmeres fand den echt für die aufmachung nicht schlecht
jedoch viel zu harmlos

28.12.2008 02:29 Uhr - Mikey
Da hier die Sache mit GUTTERBALLS wieder aufkommmt, sei an dieser Stelle gesagt. GB ist ein Streifen, der sich offensichtlich nicht wirklich ernst nimmt und auch gar nicht so genommen werden will...

Und es sieht mir danach aus, als ob CHAOS es absolut ernst meint. Wenn der ein Quasi-Remake darstellt von LHOTL, dann ziehe ich lieber das Original vor, weil es die Macher bei allen bestialischen Szenen geschafft haben, eine wahnsinnig beklemmende Atmosphäre hinzubekommen..und daran scheitern heute leider viele Remakes der alten Klassiker..wo ist die Atmo? wo ist die Seele?..

Aber nicht dass ich jetzt falsch verstanden werde! Ich sehe mir auch gern bluttriefende Filme an, nur wenn irgendwann der Punkt erreicht ist, wo Gewalt gepriesen oder gelobt wird, denn nichts anderes heißt ja "Verherrlichung" im oft genannten §131, dann finde ich, sollte man sagen "stop!!...ich sehe mir ja so manches an, aber ich habe meine Grenzen!"..und laut Schnittbericht ist dieses Ding ja ein astreiner 131er. Ich hätte am Ende von LHOTL schon gerne gesehn, wie der Vater mit der Kettensäge wütet, aber im Nachhinein finde ich schon besser, dass es hier Craven und Cunningham der Phantasie des Zuschauers überlassen, was passiert (Im Grunde ist solch ein Ausmalen im Kopf auch schon wieder krank, aber so sind wir Gorehounds eben ;)...)

Ist eigentlich in naher Zukunft mal eine Neuauflage von LHOTL geplant? Würde mir den gerne zulegen.




28.12.2008 02:42 Uhr - metalarm
dieser film ist einfach nur genial !! was die atmosphäre angeht , die intensität angeht , oder auch die spannung angeht !!! dieser film ist einfach nur genial !! dieser "film" ist echt ein meisterwerk !!

28.12.2008 04:30 Uhr - Gladion
DB-Mitarbeiter
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Wenn ich nur das Cover sehe, bekomme ich einen Brechreiz... "Der verstörendste Film, der je gedreht wurde!" Wow, selbst wenn es der Fall wäre, was soll das für eine Leistung, sein? Dass sowas auch noch auf die Vorderseite gedruckt wird, zeigt, dass die Produzenten wussten, dass der Film nichts taugt.

Was nicht heißt, dass ich das Thema tabuisieren will. Habe letzthin "Irreversibel" gesehen und empfand ihn als den härtesten Film, den ich je gesehen habe (obwohl es bekanntermaßen nur zwei grauslige Szenen gibt) und viele stimmen da mit mir überein (und das bei einem Film, der ein FSK-Siegel trägt - ich schau regelmäßig aufs Cover um nachzusehen ob ich das nicht geträumt habe). Natürlich gibt es harte Jungs hier, die bestimmt schon Schlimmeres gesehen haben, aber da will ich gar nix von hören. Mein Punkt ist, dass man das Thema auch gut (und ohne solche dämlichen, sinnfreien Übertreibungen wie dem Aufschlitzen des Unterkörpers von dem Mädchen) erarbeiten kann, ohne dass das ganze zu harmlos wird. Dann müssen sich die armen Produzenten auch nicht schämen und irgendwelche unnötigen Phrasen aufs Cover drucken nach dem Motto: "Irgendein Trottel wirds schon kaufen".

An dieser Stelle übrigens noch ein Dank an Gaspar Noe, der mir gezeigt hat, dass es Regisseure doch noch schaffen können zu schocken, ohne, dass Kinder vor laufender Kamera skalpiert, Brüste auseinandergeschnitten (in -zigtausenfacher Ausführung, langsam ists nicht mehr eklig Leute, lasst euch was neues einfallen) Tiere vor der Kamera ermordet werden (kein Kommentar) und von dem ganzen Zeug, auf dem "ToeTagPictures" draufsteht will ich gar nicht erst anfangen... danke Fred Vogel, dass du mir Lebenszeit gestohlen hast.

28.12.2008 10:04 Uhr - OliM
Heftig heftig!
Ich werd mir den sicher nicht anschauen!
.....das Intro (danke dafür) hat mich entsprechend geimpft und die paar screens reichen wohl auch aus um den Film quasi uncut gesehen zu haben! ;)

28.12.2008 10:35 Uhr - Sidney
Danke für den SB!
Was diesen Film angeht, bin ich auch zwiegespalten. Nicht was die Gewalt angeht, die ist schließlich Fiktion. Aber die erz-reaktionäre Botschaft u. Freuenfeindlichkeit, die dieser Streifen transportiert, sind schon übel.Ging mir mit "Gutterballs" nicht so, da waren die Charactere dermaßen übertrieben, daß konnte man nicht ernst nehmen.Scheint eine typisch amerikanische Spezialität zu sein, verlogene, erzkonservative Filme mit Horrortarnung zu drehen. Wurde sich in "Scream" sogar drüber lustig gemacht. (Sex,Suff o. Drogen= Tod)
Was soll das sein ? Erziehung der US-Teenies mit der Kettensäge ? Diesen Streifen darf man einfach keine Sekunde ernst nehmen. Mit "Hirn aus" Modus gekuckt, ein durchaus unterhaltsames u. mega-drastisches Film -Erlebnis. Sobald man das Denken anfängt, ein widerlicher Dreck!

28.12.2008 11:09 Uhr - Kahler Hahn
Also der Film hier ist wirklich mal ein Sinnbild eines Gewaltpornos. Wobei die Gewalt selber ja schon heftig ist, aber wenn ich da so manche "Dialoge" lese, dann fragt man sich schon was soein Schund soll?
Ich bin kein falscher Moralapostel, aber irgendwann ist eine Grenze erreicht.

28.12.2008 11:38 Uhr - bernyhb
"Denn selbst in der zensierten Form ist der Streifen ein Kandidat für die Liste B"

Bin ich schon so abgehärtet?
Ich fand die JK hätte man ab 16 freigeben können!

28.12.2008 11:43 Uhr -
Gerade fällt mir Scrapbook dazu ein, ähneln sich i-wie !

28.12.2008 12:06 Uhr -
Na klar bernyhb, und TCM TB noch ab 16 uncut, High Tension uncut ab 16, achja Faces of Dead noch ab 12....

JA, du bist abgehärtet.

28.12.2008 12:16 Uhr - Kinta
Hier heißt es wer es nicht mag, soll es nicht schlechtreden. Dazu muss ich sagen, dass dieser Film aber wirklich ziemlich geschmacklos wirkt. Ich meine ne große Story ist nicht zu erwarten und das sieht alles ernstgemeint aus. Und dann wird da auch noch Sex mit Gewalt verbunden. Sorry aber hier muss auch ich sagen, sowas geht wirklich zu weit.

28.12.2008 12:37 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ bernyhb: Ab 16 vielleicht nicht, aber ein "Keine Jugendfreigabe" hätte es anstatt einer SPIO/JK-Freigabe auch getan, da in der gekürzten deutschen Fassung wirklich ALLES entfernt wurde, was auch nur ansatzweise "indizierenswert" gewesen wäre. Beim ersten Mädchen erfährt man ja nicht mal mehr, dass sie überhaupt vergewaltigt und anschließend umgebracht wird. Die Leiche wird später einfach unvermittelt von den Eltern im Wald gefunden. Bis zu diesem Zeitpunkt sitzt der deutsche Zuschauer mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf da, weil die Perversen plötzlich wieder alleine durch den Wald laufen. Von daher empfinde ich das Intro, auch wenn ich die Meinung des Autors respektiere, doch als ziemlich überzogen, da der Film dort (selbst noch in der völlig verstümmelten Fassung) zu einem Gewaltporno hochstilisiert wird, der er schlicht und einfach nicht ist. Ich behaupte nicht, dass das, was man in der ungeschnittenen Fassung zu sehen bekommt, harmlos ist, aber so "krass" wie der Film hier dargestellt wird, ist er wirklich nicht. Zudem kann ich nur noch ergänzen, dass es immer noch einen markanten Unterschied macht, ob man ein paar Screenshots aus einem Film gesehen hat oder die entsprechende Szene mit Ton in bewegten Bildern. Ein Schnittbericht mit einem "negativen" Intro und ein paar Bildern reicht da meiner Meinung nach nicht aus, um eine Person, die den Film nicht gesehen hat, den Film beurteilen zu lassen. Und ohne das im Film gezeigte "bagatellisieren" zu wollen, muss ich sagen, dass ich da wirklich schon Härteres und Schlimmeres gesehen habe. Die Art und Weise, wie der Film hier nun (vor allem von Leuten, die ihn nicht mal gesehen haben) zum abartigen Gewaltporno dargestellt wird, hat fast schon eher was vom berühmten Sturm im Wasserglas.
Ungeschnitten ist der Film ein normaler Indexkandidat, nicht mehr und nicht weniger. Denn für einen 131er wird dann doch "zu wenig" draufgehalten. Vor allem die schauspielerischen Leistungen sind nicht gut genug und der Plot ist schlicht zu dünn, um einen wirklich bis ins Mark zu erschüttern. Da fand das Original (TLHOTL) atmosphärischer und wesentlich bedrohlicher, auch wenn dort so gut wie nichts zu sehen war. Ich kann die Beschlagnahmung wegen Gewaltverherrlichung jedenfalls bis heute nicht nachvollziehen. Ein "SPIO/JK: keine schwere Jugendgefährdung" müsste es da 26 Jahre später eigentlich auch tun.
Wer sich eine bessere gespielte Adaption des Stoffes als "Chaos" zu Gemüte führen will, dem empfehle ich "Mädchen in den Krallen teuflischer Bestien". Bei dem Film handelt es sich auch um eine Art Remake, wobei hier nicht 1:1 kopiert wurde wie bei "Chaos". Der Grundplot ist jedoch der gleiche.

28.12.2008 12:42 Uhr -
hallo
ich möchte keinem zunahe treten der so welche filme schaut,aber ich verstehe nicht wie man computerspiele wie gears of war oder fallout 3 oder noch besser army of two in deutschland nicht auf dem markt bekommt aber so welche filme. Ich schaue mir selber horrorfilme an aber sowas ist für mich krank.
wenn wieder einer ein massacre begeht wird es wieder auf killerspiele geschoben aber nie auf solche filme,verstehe ich nicht.

schnittberichte.com ihr seid wie immer top,macht weiter so.

28.12.2008 12:52 Uhr - metalarm
kurze zwischeninfo : der "US DIR.CUT" ist nicht uncut es fehlen sehr viele szenen im "dir. cut." sogar am anfang wo sie den typ verprügeln fehlt was!! und das "film schlechtmachende" intro vom sensiblen autor des schnittberichtes finde ich sehr unfair !!! dieser film ist ein KUSNTWERK und ich verstehe es nicht wieso mann so ein film nicht als film ansieht !! der autor sollte sich lieber mit disney schnittberichten befassen. im endefekt ist das ein film der sehr spannend , düster , unangenehm (das geb ich zu dieser film macht schlechte laune) , und ziemlich krass ist. es gibt von dem film nur eine dvd veröfentlichung die als dir. cut. gehandelt wird und die ist cut !! leider gibts den nicht uncut !!
wenn mann einen schwachen magen hat und es immer mit der realitet in verbindung bringt sollte mann die finger von dem film lassen !!1 ansonsten ist das ein genialer film !!! und das nicht wegen der brutalität , die atmo des films weiss zu überzeugen !!

28.12.2008 13:01 Uhr - metalarm
@ gizmo381 :
was soll das jetzt gizmo ?? es sind weder spiele noch filme an solchen schrecklichen REALEN massacern schuld !!!!! es sind die kranken menschen und sein umfeld die ihn so werden lassen und nicht die filme !! wenn du sowas nicht magst guck sie nicht an aber mach nicht die filme dafür verantwortlich das manche menschen leider austicken und schreckliche dinge begehen !!! das ist schwachsinnsdenken !!

28.12.2008 13:02 Uhr - Terminator20
@metalarm

Sorry, aber es gibt in den USA eine DVD mit dem DC drauf, die deutsche DVD basiert höchswahrscheinlich auf dem DC, wie kommst du jetzt darauf das da was fehlt? Ich mein mit was für einer Fassung hast du denn, den DC verglichen? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die unrated DC DVD geschnitten ist, das würde keinen Sin ergeben und die deutsche Fassung dafür uncut (halt nur ob in den Szenen cut). Woher soll denn der deutsche Vertrieb das Master hernehmen? Es gibt doch nur eine US-DVD und sonst kein Master also sorry, dass passt alles nicht so wirklich zusammen was du da schreibst.

28.12.2008 13:06 Uhr - 4tyn
@gizmo381
das sehe ich auch so.
der film ist echt übertrieben krank

28.12.2008 13:08 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
Ach ja, sonst nicht meine Art (mal wieder), aber ich meld mich doch zu Wort:

@Jonas:
aber ein "Keine Jugendfreigabe" hätte es anstatt einer SPIO/JK-Freigabe auch getan, da in der gekürzten deutschen Fassung wirklich ALLES entfernt wurde, was auch nur ansatzweise "indizierenswert" gewesen wäre.
Freu dich schon mal. Die Kauf-DVD mit der KJ-Freigabe ist nochmal um runde 9 Minuten gekürzt. Also hat auch diese zugegebenermaßen arg zensierte Leihversion keine Freunde bei der FSK gefunden

....da der Film dort (selbst noch in der völlig verstümmelten Fassung) zu einem Gewaltporno hochstilisiert wird, der er schlicht und einfach nicht ist.
Ist er für mich - und nur das bringe ich zum Ausdruck. Wenn onscreen Gewalt und Sex in Zusammenhang gebracht werden, und im vorliegenden Fall spitzt sich das auch noch zu Tötungen und Sex zu, dann finde ich die Grenze erreicht.

Ungeschnitten ist der Film ein normaler Indexkandidat, nicht mehr und nicht weniger. Denn für einen 131er wird dann doch "zu wenig" draufgehalten.
"Noch zu wenig draufgehalten" *kopfschütteln* Nein, auch hier spiegelt sich meine Meinung wieder. Ich befinde ihn als heißen Kandidaten für die Beschlagnahmung. Und zwar nicht nur wegen der bösartigen Zurschaustellung von Sex

28.12.2008 13:08 Uhr - metalarm
@Terminator20 :
kein thema ich werde für aufklärung sorgen :-)
also ich habe den film vor einer ganzen weile auf dem "splatter day night festival" gesehen kommplett uncut . der film hat mir dadraufhin so sehr gefallen das ich ihn unbedingt haben wollte. es hat sehr sehr lange gedauert bis die dvd mit directors cut rausgekommen ist . habe 30 euro dafür gezahlt und bin gleich nach hause . hab ihn reingeschmissen und musste schnell feststellen das dieser film KEIN directors cut ist !! leider !!! von daher weiss ich es aus eigener erfahrung das es einfach nicht stimmt. für den schnittbericht wurde die pressefassung benutzt und nicht die dvd. wie gesagt der film ist nicht uncut. hoffe das sich jetzt alles etwas besser zusammen setzen tut in deinen augen. und wenn du mir nicht glaubst kauf dir den dir.cut und überzeug dich selbst .

28.12.2008 13:11 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
Laut Aussage des Verleihers ist die Presseversion der US-Director's-Cut. Ob der im nachhinein noch vom Produzenten nachgeschnitten wurde, kann ich nicht beurteilen, aber durchaus vorstellen. Festival-Fassungen unterscheiden sich oft von nachfolgenden Printversionen.

28.12.2008 13:13 Uhr - metalarm
@Il Gobbo :
es sind im endefekt filme mein freund und filme sind nunmal geschmackssache ! du stellst den film aber irrgendwie als naja ok der film ist extrem und das sogar sehr aber es gibt auch menschen die sowas verkraften und es als film angucken können ohne sich irrgendeinen gedanken über realität zu machen. das ist einfach zu hart über den film geurteilt. der film hat mit kevin cage einen super schauspieler in der hauptrolle der den film alleine trägt und schon allein seine schauspielerische presänz und können reischen schon aus um diesen film auf eine 10 zu hiefen. der "film" ist einfach genial.

28.12.2008 13:17 Uhr - Il Gobbo
1x
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
@metalalarm:
Danke & Küsschen. Ja, manchmal bin ich ein Sensibelchen. Und stell dir vor - ich möchte mich UNTERHALTEN lassen von dem "Film". Und der hier war meilenweit von entspannter Unterhaltung entfernt.
Aber hey....wenn er dir gefällt - Ok. Meinen Segen hast du. Ich verurteile dich nicht ^^

28.12.2008 13:18 Uhr - Terminator20
@metalarm

Ok das macht Sinn, aber ich denke ma wie Il Gobbo schon sagt, basiert die Presseversion und die geschnittene DVD auf der US-DVD (Sonst gibts ja auch keine andere DVD/Master). Und naja Director's Cut ist eben Director's Cut vielleicht hat ja der Regisseur die Szenen rausgeschnitten, weil ich kann mir nicht vorstellen das ne "unrated" DVD vom Verleih gekürzt wird ^^ das ergibt für mich keinen Sinn irgendwie :)

28.12.2008 13:22 Uhr - metalarm
@Il Gobbo:
ja das kann sein mit festival unterschieden du hast da vollkommen recht ABER zum beispiel die szene mit der vergewaltigung die ist masivst cut in der us "dir.cut"fassung also das mit der brustwarze etc. und sowas ist definitiv etwas was bei einem hengen bleibt , und dann am anfang wo sie den typ verprügeln ist glaub auch wesentlich kürzer (ich glaube es weil ich ja die uncut fassung nur einmal im kino gesehen hatte)!! und das behaupte ich weil ich die einzigste dvd veröfentlichung gekauft hatte . ich will damit nur sagen das die vergewaltigung auf garkeinen fall so zu sehen ist wie im schnittbericht wenn mann sich die dvd zulegt. was danach noch kommt (oder nicht kommt) weiss ich nicht weil ich nach der vergewaltigungs szene abgeschaltet hab aus wut weil der sogennte dir cut nicht uncut war.

28.12.2008 13:25 Uhr - metalarm
@Terminator20 :
für mich hatte es auch keinen sinn ergeben wo ich den "DIR CUT" gesehen hab und leider feststellen musste das die brustwarzen szene (nicht nur die die gesamte vergewaltigung ging nicht annähernd so lange) weg war. danach hab ich aus gemacht weil ich wütend war. ich denk mal das ist einfach nur ein gecutteter dir cut wie seiner zeit die 16'er von dawn of the dead :-)

28.12.2008 13:27 Uhr - mm2106
Hi habe eine frage.
dvdfsk18.at soll am 6.1.09 die uncut version bekommen weiß jemand ob das die zu 100% uncut ist.
Sie hat laut denen eine Laufzeit von 71 min. aber dann ist das doch
nicht uncut ? Vielen Dank

28.12.2008 13:27 Uhr - kraste
wo kann man diesen Film in der Directors Cut Version eigentlich käuflich erwerben? Nach langer Suche habe ich nirgendwo etwas gefunden.Die Produktion des Filmes wurde laut Amazon.com eingestellt.Nur bei Marketplaces von Amazon.com oder Amazon.co.uk war der Film noch vorhanden, aber dies ist mir zu unsicher.Bei Amazon.de ist nur die kJ-Fassung für 2009 zum Vorbestellen.Auch bei cyber-pirates.org (noch) Fehlanzeige.

28.12.2008 13:29 Uhr - metalarm
@mm2106 :
kann ich dir leider nicht sagen aber tu mir einen gefallen , fals das die uncut fassung ist gib mir bitte bescheid :-)
@kraste :
wie gesagt leider die einzigste veröffentlichung ist cut bzw. nicht das zu sehn was du im schnittbericht gesehen hast auch im dir cut fehlt das alles . leider leider leider gibt es glaub ich keine uncut fassung :-(

28.12.2008 13:31 Uhr - Sidney
Bleibt die Frage, was will der Regisseur mit so einem Film aussagen ? Entertainment? In diesem Fall wohl kaum! Einfach nur schocken? Warscheinlich, aber das ist doch sehr plump.Noch mal eindeutig: Ich bin der Meinung kein fiktiver Film dürfte verboten werden, ich habe aber die Befürchtung, daß für eben diese Art von Film unser allseits gehasster Gummiparagraph 131 geschaffen worden ist: Der Film schildert menschenverachtende, nicht mystisch-verfremdete sondern realistische Gewalttaten, denen nur mit brutaler Selbstjustiz (Gewaltverherrlichung ??) begenet wird. Ich find es zwar nicht richtig, aber ein Richter, der sich nach Gesetzen richten muß!! springt auf diesen Film an, wie ein Hund auf die Wurst. Am allermeisten stört mich an solchen von Zeit zu Zeit auftretenden "Tabubrüchen", daß sie meistens zum Anlass genommen werden,alle "Gewaltfilme" der letzten Zeit zu begutachten. Was ist die Folge? Massenhaft Beschlagnahmungen u. Indizierungen selbst von harmlosen Zeug.Nur weil ein Regisseur mal wieder den "verstörensten Film aller Zeiten drehen wollte". Die Fans haben den Schaden u. den Ärger

28.12.2008 13:33 Uhr - mm2106
Ich werde mir sie mal bestellen soll ja nur 17,99€ kosten falls es dann
nicht die uncut ist ist es nicht so schlimm 18€ geht ja noch.
Aber normaler weisse dürfen sie nicht schreiben uncut wen es ne cut
Version ist

28.12.2008 13:36 Uhr - marioT
2x
Mal wieder ein wundervolles Intro zu einem absolut nicht wundervollen Film.Vom Prinzip hat Il Gobbo es ja schon eindeutig auf den Punkt gebracht,dieser Film ist in meinen Augen eine Beleidigung für jeden der sich auch nur ein bisschen mit Horror/Rape and Revange Exploitataion Filmen auskennt.
Es kam mir beim schauen so vor als hätte dieser selbsternannte Regisseur einfach das Drehbuch des Originals,garniert mit einer großen Portion Unvermögen gefressen, dann hat sich das ganze in seinem Magen mit seiner Jahrelangen angestauten Frauenfeindlichen Gewaltgeilheit vermischt.Den daraus resultierenden stinkenden Haufen Kot den er am nächsten Tag ausgeschissen hat wurde einfach als neues Drehbuch deklariert und verfilmt.
Und mit den Leuten die wirklich der Meinung sind daß das was den Mädchen in diesem Film angetan wird doch gar nicht so heftig ist(ja ich weiß das es nur ein Film ist)bzw das gezeigte ja gar nicht sooo hart ist empfinde ich genau so viel Mitleid wie mit den armen Opfern,den eurem Geist scheint in der Vergangenheit ähnlich grausames wiederfahren zu sein.
Leider kann dieser Film nicht so schnell in der Versenkung verschwinden,wo er hingehört,da ihm durch die wahrscheinliche Beschlagnahmung noch einiges an nichtverdienter Aufmerksamkeit geschenkt werden wird.

28.12.2008 13:38 Uhr - lordastrubal
Wow, danke für den Sb, aber der Film scheint es mal nur billig zu sein. Bevor ich ihn mir mal ganz ansehe (hab mal nur durchgeskipt zu den besagten Szenen), werde ich aber noch keine finales Urteil dazu fällen. Allerdings stößt es bei mir immer negativen auf, wenn ein Film ohne Farbfilter (oder nur mit blauen Farbfilter^^) gedreht wurde.

Aber folgender Dialog ist echt das asozialste, was ich je in einem Film gehört hab:

Chaos: "Na sowas...die zwei kleinen Löcher, die sie hatte, sind jetzt zu einem großen geworden."
Frankie: "Echt ziemlich krass, was du da machst! Da läufts sogar mir kalt runter."
Chaos: "Ja, aber ich hab' 'nen Steifen gekriegt! Zu blöd, das ich nichts mehr zum ficken hab."

Bei dem Spruch von Irreversibel ("Bist du feucht oder blutest du schon") dachte ich schon, das ist der Klimax von abstoßenden Sprüchen in Kombination mit widerlichen Szenen, aber da wußte ich ja auch noch nicht, was nach dem Spruch passiert.^^ Naja, aber Irreversibel ist doch irgendwie ein Kunstfilm, verstörend, pervers und emotional vernichtend, aber dennoch gesellschaftskritisch und stilistisch einzigartig. Deshalb Irreversibel auch mit Fsk 18 freigegeben und dieser Film nicht. Ob der Film dem gerecht wird, bezweifle ich mal.

@metalarm
Wie gesagt, ich hab den Film noch nicht ganz gesehen, aber nur, weil man Kunstwerk mit Capslock schreibt, wird es noch lange keins. Meiner Meinung nach ist auch The House on the Left und I spit on our Grave kein Kunstwerk, sondern nur der Ursprung des Rape-and-Revenge-Genre (Wobei Lady Snowblood natürlich das Genre dann endgültig definierte). Aber bezogen auf den Film und das Wort "Kunstwerk" kann ich nur einen Freund von mir zitieren:
"Scheiße in einer Guccitüte ist immer noch Scheiße" *g*
Aber wenn dir der Film taugt, muß du ihn dir nicht schlecht machen lassen, nur finde ich persönlich das Wort Kunstwerk ziemlich euphemistisch für so einen Film (Dann wäre Live-Feed ja ein Geniestreich^^). Allerdings, falls du eine legale Version des Film Besitz, sollte es doch mit größeren Zeitaufwand kein Problem sein im Internet eine nicht egal wirkliche Uncut-Version zu finden. Solang man eine legal erworbene Version des Film hat, kann einem keiner einen Strick darausdrehen.

@Gladion

Falls dir die Arbeiten von Gaspar Noe gefallen, kann ich dir nur auch noch Carne und Menschenfeind (Seul contre tous) empfehlen. Mann beißt Hund ist zwar nicht von ihm, aber geht auch in die Richtung und ist sehr sehenswert. Als Schauspieler mag ich ihn auch, da er auch in Filmen, die nicht von ihm sind, wie z. bsp. Dobermann zu überzeugen weiß.

Bevor jedes allerdings wieder die "Eigentlich-bin-ich-gegen-Zensur-aber-der-Film-gehört-überall-verboten-und-der-Besitz-unter-Kzhaft-gestellt“-Leute rumschreien, kann ich nur sagen wiederholen, was ich schon zu Gutterballs meinte:

Egal wie pervers, verstörend, menschenverachtend oder unmoralisch ein Film oder ein Spiel ist, so lange nicht für die Herstellung echte Menschen misshandelt, verletzt oder getötet wurden oder solche realen Aufnahmen verwendet wurden, sollte man ihn/es nicht verbieten und jeder Volljährige sollte Zugang dazu haben, unabhängig davon wie pervers und explizit das Medium ist (Das ist das Mediengesetz in den Niederlanden, wo persönliche Freiheit der Einzelnen seit langen über niedere politische Beweggründe gesetzt wird).

28.12.2008 13:41 Uhr - Terminator20
Also ok ich hab die US-DVD eben mal mit den Szenen da oben verglichen. metalarm du hast doch gesagt die komplette brustwarzenszene würde fehlen? Also bei mir ist das 1:1 wie auf den Bildern auch die anderen Szenen sind drinne, meine Fassung geht 76:18, also identisch mit der ungekürzten Fassung, kann es sein das du eine Fehlpressung hast? Ich kann gerne Screenshots machen also bei mir ist da alles drinne.

28.12.2008 13:41 Uhr - metalarm
@marioT :
was willst du mit dem unsinn bezwecken ? wenn der film die nicht gefällt ist das deine sache aber die zu beleidigen denen er gefällt ist eine frechheit !!! dein quark aus deinenphantasien ist was was in der versenkung verschwinden sollte .

28.12.2008 13:42 Uhr - J.Carter

50. 28.12.2008 - 13:38 Uhr schrieb lordastrubal
Egal wie pervers, verstörend, menschenverachtend oder unmoralisch ein Film oder ein Spiel ist, so lange nicht für die Herstellung echte Menschen misshandelt, verletzt oder getötet wurden oder solche realen Aufnahmen verwendet wurden, sollte man ihne nicht verbieten und jeder Vorjährige sollte Zugang dazu haben, unabhängig davon wie pervers und explizit das Medium ist (Das ist das Mediengesetz in den Niederlanden, wo persönliche Freiheit der Einzelnen seit langen über niedere politische Beweggründe gesetzt wird).


Hast vollkommen Recht!


Weiß jemand ob und wann der Film uncut in AT erscheint. Wenn's nach den Bildern geht versuch ich erst gar nicht den über GB zu bekommen, gerade bei Szene bei 36:33 dürften die Engländer NOT AMUSED sein.

28.12.2008 13:45 Uhr - metalarm
@Terminator20 :
wow ...... falls du recht hast dann weiss ich jetzt nicht was ich sagen soll. entweder war es ne fehlpressung oder es war ein unbekanntes bootleg. also ab jetzt leg ich meine hand nicht mehr ins feuer und werd versuchen das teil nochmal zu besorgen. kannst du mir mal bitte sagen wo du deines her hast ????

28.12.2008 13:46 Uhr - Xaitax
Es gibt einen Actionfilm mit Ryan Phillpe und Wesley Snipes der auch Chaos heisst,also dachte ich erstmal das sei der. LoL*

Bei diesem Machwerk dagegen wurde ja alles schon entfernt hier und somit ist da SPIO/JK schon irgendwie übertrieben,ne 16er hätte eigentlich völlig ausreichen müssen!




28.12.2008 13:48 Uhr - metalarm
@lordastrubal :
also mit dem abschluss deines berichtest hast du aus meiner seele gesprochen :-) danke ich teile deine meinung !! :-) und das mit meisterwerk ist natürlich reine geschmackssache die einen mögen farbkleckse auf pappier die anderen nicht. :-)

28.12.2008 13:49 Uhr - metalarm
@Xaitax :
nene ne jk ist schon noch gerechtfertigt weil der wirklich noch sehr sehr brutal ist und noch ziemlich splattrig ist am ende.

28.12.2008 13:50 Uhr - Terminator20
@metalarm

Also ich hab die letztes Jahr in nehm Shop in Amerika gekauft. Also die Quali ist richtig scheisse von meiner DVD kann durchaus sein das ein Bootleg ist, mich wundert es nur gerade meine Fassung ist NTSC und geht genau so lang wie die Presseversion auf die Sekunde genau, also müsste die Presseversion ja in NTSC laufen? Sogar die Texttafel ist mit drauf?

28.12.2008 13:55 Uhr - metalarm
@Terminator20 :
also die dvd die ich hatte hatte eigentlich ein durchschnittliches dvd bild das heist war ganz ordentlich . na dass kann auch sein das du eine bootleg hast aber drauf wetten wil ich halt nicht mehr weil ich mir halt nicht mehr sicher bin. hab halt nur das sagen können was ich auch hundertprotzentig gesehen habe und die dvd die ch hatte da hat es halt gefehlt.

28.12.2008 14:05 Uhr -
@mm2106: Verlass dich nicht immer auf deren Ankündigungen, lange Zeit nachdem bekannt wurde das die JK-DVD von Storm Warning minimal cut ist, prangerte immernoch ein ungekürzt! auf deren Seite. Kleiner Tipp am Rande: Versuch auch darauf zu achten was die Herrschaften unter 'Bemerkung' anmerken, ab und an stehen da die nötigen Infos. Den Teil findest du auf der Übersichtsseite der DVD-Details.

28.12.2008 14:12 Uhr - mm2106
Ich glaube nicht mehr das es die uncut ist,wen du die uncut hast und sie hat ne Laufzeit von ca.76 min. dann kann die 71 min. lange ja nur die
cut version sein.

28.12.2008 14:13 Uhr - metalarm
naja auf die min. angaben sollte mann auch nicht unbedingt vertrauen. manchmal sind das auch fehler.

28.12.2008 14:18 Uhr - marioT
@metalarm
Ich schrieb ja eindeutig das es nur meine Meinung ist,jeder sollte in einem freien Land die Filme schauen dürfen die er nun mal sehen möchte da habe ich überhaupt kein Problem mit.
Und beleidigen wollte ich auch niemanden sondern nur zum ausdruck bringen wie traurig es doch ist das manche Leute überhaupt keine Sensibilität gegenüber Filmischer Gewalt mehr besitzen,nur weil sie nicht explizit zu sehen ist,solch eine Desensibilisierung resultiert oft aus Ereignissen in der Vergangenheit bei denen diesen Personen selber Physische oder Psychische Gewalt angetan wurde.Und solche Leute haben mein ehrlich gemeintes Mitgefühl.
Das meine ich ganz sicher nicht als Beleidigung.
Vielleicht verstehst du es jetzt auch besser,wenn nicht. So What!


28.12.2008 14:19 Uhr - mm2106
Klar aber dann kann man ja auf gar nichts mehr vertrauen.
Aber ich Denke es ist die cut.
Auch wen sie schreiben uncut
aber warum 71 min. und SPIO/JK geprüft da kann es nicht die uncut sein.
Na ja mal abwarten.

28.12.2008 14:27 Uhr -
@mm2106: Ist definitiv zu 99% cut, liest sich auch aus dem Info raus. Tja, vertrauen sollte man denen nicht unbedingt. Zum einen nicht weil kurz nach der DVD-VÖ zu Hostel 2 gleich Hostel 3 mit Datum von 2009 gelistet war oO zum anderen dort sehr lange Joy Ride 2 ab 12 !! angekündigt wurde und ganz besonders das Zugeben des Vereins, die Daten aus anderen Shops zu übernehmen. Schlussfolgernd schließt man daraus das einfach nur Faulheit besteht um die Daten zu überprüfen. Möchte die jetzt nicht i-wie niedermachen aber es sind Fakten und so is das !

28.12.2008 14:28 Uhr - metalarm
@marioT :
mario die desensibilisierung was du meinst das hat was mit dem menschen und seinem charakter zu tun !! ich liebe gewalt filme wirklich sehr und ich kann nicht genug davon bekommen aber ich mag auch emotionale filme ohne gewalt . ein gutes beispiel wehre vieleicht big fish von tim burton oder charly schokoladen fabrik :-) selbst bei dem sind mir am ende einige tränen runter gekullert. es kann nicht hart genug sein aber wenn einer abstumpft dann ist es wirklich nur deswegen weil sein hirn das nicht verkraftet. und das finde ich traurig , traurig weil dann wir alle in einen topf geschmissen werden und mehr oder weniger deswegen bestraft werden.

28.12.2008 14:34 Uhr - mm2106
@TheBlackPanther
Ist nicht schlimm du sagst ja nur was du meinst aber glaube ich mit lehr weile auch das es di cut ist.

28.12.2008 14:35 Uhr - mm2106
@TheBlackPanther
Ist nicht schlimm du sagst ja nur was du meinst aber glaube ich mit lehr weile auch das es di cut ist.
Wo bekommst du deine uncut DVD'S her wen ich fragen darf.

28.12.2008 14:43 Uhr -
@marioT: Da muss ich metalarm Recht geben, denke in jeder guten Filmsammlung findet man !Normalerweise! Filme die in jede Richtung gehen. Man solls nicht für möglich halten aber selbst bei mir tauchen Komödien wie diverse Didi-Streifen oder beide Mantas auf, oder Familienfilme wie Flug des Navigators inkl. Klassiker ala Emil und die Detektive sowie das Drama 'To Live For' bei dem auch die ein oder andere Träne vergossen wurde. Generell aber, je Härter je Besser !

BTW@marioT: Was hast du denn so ?? :)

@mm2106: Generell aus dem hier genannten Shop, natürlich nur wenn alles passt. UK oder US, hab ich schon meine spezielle Anlaufstelle. Konkurrenz gibts keine, da er dies normalerweise nicht tut. Preislich passts, gibt immer schön Rabatt^^ und auf Rechnung. Überziehste mal 2 Wochen, gibts auch kein Gemecker. Vertrauen is nach über 8 Jahren vorhanden, das passt scho^^

28.12.2008 14:44 Uhr - lordastrubal
@marioT

Dass du den Film scheiße fandest, ist kein Problem, denn wie du siehst (hab ihn jetzt ganz durch) fand ich ihn auch schlecht und nur Chaos kam für mich überzeugend rüber. Außerdem rechne ich dir an, dass nicht mit dem hier oft vertrennen, pseudomoralischen Zensurscheiß anfängst (zuletzt bei Gutterballs wieder zu sehen, wobei unser schwarzer Panther nicht nur gerne Öl sondern lieber gleich Napalm ins Feuer gießt^^, weshalb ich seine Kommentare teilweise aber lieber lese als den dazugehörigen Sb *g*).

Wenn du aber Personen persönlich beleidigst und von den von ihnen konsumierten Medien auf ihren Charakter oder ihre Psyche schließt, mußt du dich nicht wundern, wenn du selber angefeindet wirst. Ich nehme mal an, du bist weder Psychiater / Psychologe, noch arbeitest du in der Medienforschung der Fh Köln, also halt dich mit so einen Scheiß zurück und dein Mitleid kannste dir schenken.

Ich mochte den Film nicht, weil er nicht originell und für mich langweilig war. Der eine erwähnte Spruch war vlt. beim 1. mal Gucken schockierend, aber spätestens ab den 2. mal Gucken (was ich definitiv nicht tun werde^^) so überzogen, dass er nur noch lustig ist.

Weißt du wer mir Leid tut? Pseudomoralische, bigotte Trottel wie du oder Adrenalin27, die ihre eigene persönliche Meinung für die einzig richtige halten und deshalb andere Menschen herabstufen, beleidigen, kategorisieren oder "bemitleiden", anstatt andere Meinung zu akzeptieren. Von euch Idioten gibt es schon genug in der Politik und den Medien, da brauch ich sie nicht auch noch hier.

28.12.2008 14:49 Uhr - kraste
Fiktiver Sex und brutale Gewalt bzw. Tötung gibt es doch schon seit längerem im Filmbereich.Man erinnere sich nur an den Film "Maniac", wo der Killer die Prostituierte nach dem Sex skalpierte.

28.12.2008 14:53 Uhr - marioT
@metalarm
Da hast du auf dich bezogen natürlich recht,aber es gibt halt immer wieder diese Typen die bei jedem noch so harten Film schreiben das es doch gar nicht so heftig war.Und ich wollte mir halt eine art Selbsterklärung dafür liefern.Wie geschrieben war nicht als Angriff oder Diffamierung gemeint.
Schwamm drüber.
@lordastrubal
Beleidigend bist nur du und verstanden hast du anscheinend gar nichts.
Aber das musst du ja auch nicht.

28.12.2008 14:55 Uhr - lordastrubal
@kraste
Oder bei Murder-Set-Pieces, wo der Killer dem Kopf einer Nutte Oralsex hat, obwohl der Rest des Körpers fehlt.^^ Das macht den Film weder gut, noch schockt es, sondern es wirkt einfach aufgesetzt.

28.12.2008 14:55 Uhr -
Am 28.12.2008 - 14:44 Uhr schrieb lordastrubal
wobei unser schwarzer Panther nicht nur gerne Öl sondern lieber gleich Napalm ins Feuer gießt^^, weshalb ich seine Kommentare teilweise aber lieber lese als den dazugehörigen Sb *g*).


Herzlichen Dank^^ *gg* wobei Napalm oO kann ja nix für wenn die gleich flippen wie die Asgeier.

28.12.2008 14:57 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
Weißt du wer mir Leid tut? Pseudomoralische, bigotte Trottel wie du oder Adrenalin27, die ihre eigene persönliche Meinung für die einzig richtige halten und deshalb andere Menschen herabstufen, beleidigen, kategorisieren oder "bemitleiden", anstatt andere Meinung zu akzeptieren. Von euch Idioten gibt es schon genug in der Politik und den Medien, da brauch ich sie nicht auch noch hier.

Lieber lordastrubal....hier hört der Spaß auf. Ich möchte, das dies nicht weiter fortgeführt wird. Denn in dem Absatz sehe ich gleich zwei direkte Beleidigungen, die sofort einen Widerstand hervorrufen. Verurteile also nicht irgendwelche Leser, die vielleicht mißverstanden werden können, weil sie sich ungeschickt ausdrücken. Im Prinzip finde ich, fährst du die gleiche Schiene, die du anprangerst.

28.12.2008 15:01 Uhr - MUSTANG
User-Level von MUSTANG 1
Erfahrungspunkte von MUSTANG 18
Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen (will ihn auch nicht es sei denn ich bekomme Schmerzensgeld!), aber ich finde solche Gewaltfilme gehören wirklich auf den Index. Wenn nicht mal Spannung oder gar filmische Raffinese aufkommt und nur Gewalt herrscht...was soll das? Außerdem macht so ein Gewaltschinken das Original völlig kaputt.

28.12.2008 15:04 Uhr - metalarm
@MUSTANG :
das original ist nicht weniger brutal wie das quasi remake !!! der unterschied besteht eigentlich nur darin das die gewalt detailierter und sehr viel splattriger dargestellt wird !! filmer jeglicher kategorie gehören definitiv NIEMALS auf den index !!!!! EGAL WIE SCHLIMM sie für den ein oder anderen sind !!!!!!! du musst diesen film nicht sehen . und wenn du der meinung bist das der auf den index gehört gehörst du vieleicht ins kloster !

28.12.2008 15:09 Uhr -
Es gab immer Fime, die in ihrer Zeit die Grenzen ausgetestet haben.
So war es, so ist es, so wird es bleiben.
Die Realitaet ist brutaler.
Wer ihn sehen will, soll ihn sehen.
Und wenn er so brutal rueber kommt, muessen ja auch die Schauspieler (Opfer und Taeter) doch recht gut spielen.
Wuerden die alle lustlos und ausdruckslos spielen, kaeme das ganze wohl nicht ganz so hart an.


28.12.2008 15:10 Uhr - the game
Also ich hab Gutterballs gesehen, schwachsinniger Film. Die Rape-Szene war vlt. intensiv gespielt aber dennoch lächerlich und Chaos ist auch nich besonders schlimm.

Die krasseste und intensivste aber in keinster Weise verabscheuendste Vergewaltigungs-Szene brachte "Irreversible" (2002) mit Monica Bellucci. 7 Minuten gehen die da bis an die grenze und darüber hinaus. Das war krass, trug aber dazu bei, den Zuschauer absolut zu fesseln; aber dieser ganze New-Age-Mist (z.B. Murder Set Pieces, hahahaha, was ein Quatsch!). Alles lächerlich.

Viel schlimmer sind da die ganzen Moralapostel hier auf dem Board. Die die am lautesten schreien, holen sich zu den Szenen warscheinlich einen runter.

Jungs cool bleiben, das sind alles nur Filme...

28.12.2008 15:24 Uhr - lordastrubal
@Il Gobbo
Du kritisierst mit keinen Wort in deinen schönen Sb die Leute die den Film mögen, sondern lieferst wie immer einen schönes Intro mit persönlicher Meinung ab. Ich denke über den Film genauso, insofern sehe ich das kein Problem.

Wenn aber Leute bei Filmen wie Hostel, Live Feed, Gutterballs oder hier sich dazu berufen fühlen, entweder zu behaupten, dass Zensur falsch aber in manchen Fällen richtig sei, oder, dass die Fans dieser Filme emotionslose Psychopathen sein, und das ganze mit Pseudomoral oder Meinungsfreiheit begründen, ist das ein Treppenwitz.

Und dann, da hast du Recht, reagiere ich auf Intoleranz mit Intoleranz, egal ob ich den Film mag oder nicht, denn der Grund, warum diese schöne Seite nicht nur Kinofassungen und Dc vergleicht, sondern meist die normale internationale Fassung und unsere dt. Zensurfassung, ist das solche Leute in der Politik Meinungsmache mit diesen Themen machen und andere genauso große Idioten sie wählen.

Wenn dann solche Leute auf einer quasi Anti-Zensur-Seite ihre plakative Meinung von sich gegen und gleichzeitig auf Meinungsfreiheit pochen, was definitv das Gegenteil von dem ist wofür sie stehen, kriegen sie von mir mit der gleichen Intoleranz dafür verbal auf Mauls.

Dafür entschuldige ich mich nicht und das wird auch immer so bleiben.

28.12.2008 15:26 Uhr - Chris Redfield
Moinsen,

Zum Film:

Verstehe ehrlich gesagt den ganzen Hype um den Film hier nicht, ob er nun wem gefällt oder nicht er wird auf jeden Fall durch die Comments gepushed und will wohl auch nichts anderes als das sich die Menschen die ihn gesehen oder Jene welchen von ihm erzählt wurde oder so wie hier "nur" Bilder gesehen haben, das Maul darüber zerreißen, was auch scheinbar wunderbar funktioniert, es ist und bleibt nun mal ein Film den sich einige evtl. anschauen um ihr Limit zu testen oder um einen gewissen Nervenkitzel zu erhalten, ich denke mal was manch wer mit Bungee Jumping oder Fallschirmspringen oder sonst für einer Extremsportart ausgleicht werden einige mit diesem Film auch machen, halt ihre Grenzen austesten, zumindest was Filme angeht und auch nur dazu wurde er gemacht würde ich sagen, ich finde auch der Film ist nicht krank, ihn einfach zu ignorieren ist irgendwie so als wolle man sich einreden das so etwas ja nur in einem Film passieren kann, gucke ich ihn nciht werde ich nicht mit so etwas grausamen konfrontiert, versteht mich bitte nicht falsch aber was da gezeigt wird ist in vielen anderen Ländern der Welt gang und gebe, das zeigen nicht nur diverse Kriegsfilme (z.B. Werden bei "Tränen der Sonne" einer Frau beide Brüste abgeschnitten, was der Regisseur sich bestimmt nicht aus den Fingern gelutscht hat), sondern auch die Medien, grade in den Medien wird oft genug berichtet was so in den anderen Kriegsländern vor sich geht, klar, in dem Film sind die Protagonisten nicht im Krieg oder irgendeinem Kriesengebiet aber das hätte den Film ja scheinbar harmloser gemacht und ihn nicht so realistisch erscheinen lassen oder wie? Wie dem auch sei, ich will nur sagen das die dort gezeigten Szenen allgegenwärtig sind und selbstverständlich irgendwo auch wehtun aber ich denke nicht das der Regisseur krank ist, genauso wenig wie der Film. Habe ihn selber noch nicht gesehen aber habe "The last House on the Left" hier irgendwo rumzufliegen welcher mir verdammt gut gefallen und so einige Schauer über den Rücken gejagt hat, so das ich mir "Chaos" auf jeden Fall auch irgendwann einmal anschauen werde um mir dann ein Bild zu machen ob er in die Sammlung aufgenommen werden kann oder nicht. Wie schon bei "The last House on the Left" im Trailer zig 1000 mal gesagt wurde, Zitat: "IT'S ONLY A MOVIE!"

Zum SB:

Sehr gut gelungen, das Intro ist auch sehr schön geworden, da wird einem direkt die Grundstimmung bekannt mit welcher du den Film angeschaut hast was ja ganz normal ist ;), also wie immer Top SB, weiter so :D

MfG: Chris

28.12.2008 15:30 Uhr - larry

Auf FSK.AT ist eine Fassung zu erwerben die mit 71 Minuten als Ungekürzt beworben wird, mit SPIO Kaufversion Label! Was ist dies für eine Version, gekürzt oder nicht????? Kann mir mal jemand helfen, ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr....! Zumal im oberen Einführungstext die Dauer des Filmes mit 76:19 Minuten angegeben wird!
Gibt es ihn bereits jetzt ungeschnitten oder nicht....?????

28.12.2008 15:30 Uhr - metalarm
"menschenverachtend" und "gewaltverherrlichend" in meinen augen sollten diese begriffe NIEMALS und zu geinem zeitpunkt weder mit "FILMEN" noch mit "SPIELEN" in verbindung gebracht werden !!!!!!!!!!! wollt ich nur auch mal los werden :-)

28.12.2008 15:37 Uhr -
@larry: Sei Gegrüsst ! Die is zu 99% Cut ! Da die Verleihversion schon geschnitten is, dann wird das 1:1 identisch sein, zumal beim Verleih eh schon JK. Laut Intro soll aber ne vollständige deutsche Synchro existieren, wart daher lieber auf en Österreich-Release. Ich schlag noch nicht zu, besser erst abwarten !

28.12.2008 15:39 Uhr - metalarm
@TheBlackPanther :
:-) also bist du der meinung das eine uncut verö. aus dem ösi ländle kommt !?? :-) das wehr ja mal echt geil !!

28.12.2008 15:41 Uhr - larry

@BLACKPHANTER: Danke Dir, auf Dich ist verlass! Habe ich es mir doch gedacht....! Okay, ich warte mal ab!!

28.12.2008 15:41 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
@lordastrubal:
Bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte nur keine persönlichen Beleidigungen wie "Trottel" oder "Idiot". Ich würde mir da eine allgemeinere Umschreibung wünschen ;) Denn bei persönlichen Angriffen artet es sonst in einem verbalen Kleinkrieg aus, der in der Kommentarregion nichts zu suchen hat.
Natürlich sollst du deine Meinung hier äußern, frei und ungezwungen. Und ich stimme dir in vielerlei Hinsicht zu - ohne Frage!

28.12.2008 15:42 Uhr - kraste

Ich schlag noch nicht zu, besser erst abwarten !

So werde ich es auch machen.Denn eine gekürzte Fassung, wo ich weiß das es geschnitten wurde, werde ich nicht kaufen.

28.12.2008 15:43 Uhr - rammmses
Danke für den Schnittbericht + Intro.
Muss den Streifen aber ganz sicher nicht sehen...

28.12.2008 15:43 Uhr -
@metalarm: Nicht das eine kommt, sondern kommen könnte. Möglich ist alles, denn wie erwähnt gibts den Streifen laut Intro vollständig auf Deutsch. Wär ja nich das 1.mal, das aus unserm Nachbarland was nachgeschoben wird. Sollte einer kommen, iser gekauft ! :-) Scrapbook fand ich öde aber der hier zieht !!

@larry: Dafür sind wir ja hier^^ aber was mal erwähnenswert wär, sei doch bitte so nett und steck das 'h' bei Phanter hinter das 't'. Kann passieren aber is schon seit Anfang an so xD thx !

28.12.2008 15:46 Uhr - metalarm
@TheBlackPanther :
also im vergleich ist scrapbook (den ich ziemlich gut fand) wirklich nicht gut :-) chaos ist schon seit jahren einer meiner most wantet movies :-) abwarten und tee trinken lautet also die deviese .

28.12.2008 15:53 Uhr -
@metalarm: Leider ja, aber es wird bestimmt was passieren....

28.12.2008 15:55 Uhr - metalarm
@TheBlackPanther :
hoffentlich wird tea time nicht unnötig in die länge gezogen :-) hast ja recht wurden in der vergangenheit ja des öffetern überrascht :-)

28.12.2008 15:59 Uhr - marioT
@lordastrubal
Äh,lies meinen Post doch nochmal genau,dann wird dir auffallen das ich mich in keinster weise über die Gewalt in diesem Film mukiert habe.
Ich finde den Film als ganzes schlecht nicht mehr und nicht weniger.
Der Einwand bezüglich Gewalt bezog sich auf die Leute die anscheinend nichts mehr Berühren kann wenn es nicht mit Expliziten Bildern Dargestellt wird und nicht auf den Film selber oder Leute die ihn mögen.Bei Chaoz fehlen diese Szenen ja sogar in der Deutschen Fassung.Also bitte unterstelle mir keine Dinge die ich so niemals geäußert habe.Und wenn du mich als User dieses Forums kennen würdest wüstest du auch das ich absolut kein Moralapostel bin.Es empfiehlt sich gelesenes erst mal für sich selber in einen verständlichen Kontext zu setzten bevor man wild drauf los mault und Leute beleidigt die nichts von dem geschrieben haben was du ihnen unterstellst.
@Black Panther
Sorry habe deine Frage weiter oben erst jetzt gesehen,schreibe dir bei Gelegenheit mal per PN was sich so alles in meiner Filmsammlung befindet.

28.12.2008 16:06 Uhr -
Am 28.12.2008 - 15:55 Uhr schrieb metalarm
hoffentlich wird tea time nicht unnötig in die länge gezogen :-)


I hope so ! Hmm, der Verleiher is ja Sunfilm, vlt wieder über Illusions wie damals bei Frontiere(s) ? mal sehen....

BTW: Wer würde nicht gerne die Hauptrolle ergattern ! früher haben einige nahmhafte Schauspieler wie Sasha Hehn oder Heiner ( Alkohol ) Lauterbach beim Schulmädchen-Report angefangen, andere fangen hier an, so what ? It's Only A Movie !!

@marioT: Schon ok, hier is so dermassen was los das gern was untergehen kann !

28.12.2008 16:08 Uhr - larry

@ BLACKPANTHER: Verdammt, ist mir gar nicht aufgefallen! Ey Ey Captain!
Ab jetzt nur noch PANT(H)ER, versprochen!

28.12.2008 16:11 Uhr - Oberstarzt
Auch ich bin der Meinung, fiktive Filme gehören nicht geschnitten, wenn diese für Erwachsene freigegeben wurden.

28.12.2008 16:15 Uhr - haramich
@ metalalarm

Vielleicht sollte man mal einen Film drehen in dem Kinder vergewaltigt und umgebracht werden. Oder erst umgebracht und vergewaltigt. Am besten immer so, dass man immer knapp am Pornographieparagraphen vorbeischrammt (wenn das für dich nicht auch ein Gummiparagraph ist kann man ja auch da draufhalten).

Oder einen schönen KZ-Film (nicht die aus den siebzigern, sondern realistisch) mit dem Fokus wie toll und aufgeilend es doch ist Menschen zu foltern und töten.

Kunst darf viel aber nicht alles. Ich finde den § 131 StGB gerechtfertigt. Und in diesem Fall sollte er auch greifen. Auch labile erwachsene die sich einer extremen, realistischen, als Genuss empfindbaren (Braindead, Gutterballs usw. kann man wohl kaum als realistisch bezeichen), Gewaltdarstellung aussetzen stumpfen ab und neigen zu einer schnelleren Gewaltanwendung. Besonders bedenklich find ich es, dass immer Frauen (ergo schwächere) die Opfer sind.

Spiele wie Fallout und Konsorten zu indizieren ist Schwachsinn, bei Manhunt seh ich das ganz anders. Kommt halt immer auf die Realitätsnähe und den Fokus an. Ich hoffe ich konnte meinen Standpunkt klar machen. Mir kommts nicht auf die Gewaltdarstellung an, sondern auf das was damit ausgedrückt oder erreicht werden will.

28.12.2008 16:22 Uhr - metalarm
@ haramich :
Edit Admin
du solltest dich nicht hier aufhalten wenn du solch eine zensur unterstützend findest ! manhunt gehrt genauso wenig verboten wie was anderes ! es sind filme und spiele und es bleiben filme und spiele wo NIEMAND zu schaden kommt . wenn du damit nicht klar kommst ist das vollkommen deine angelegenheit . vieleicht bist du ja so eine labiele persöhnlichkeit vor der mann sich fürchten müsste und du solltest definitiv die finger von solch harten filmen lassen. Edit Admin und komm mir nicht mit nem paragraphen scheiss was soll das ?? wen oder was verteidigst du hier ?? zensur ist SCHEISSE egal weswegen !!! leute die mit solchen filmen nicht klar kommen sollens lassen PUNKT AUS !!!
und wenn in einem horror film ein monster dargestellt wird was es auf kinder abgesehen hat (FREDDY !!!!!!!zum beispiel !!) und dieser wichser dann am ende auch schön krass dahingerafft wird dann finde ich auch das OK !!!! JA !!

28.12.2008 16:32 Uhr - marioT
Bin auch der Meinung das der Film den Tatbestand des §131 erfüllt,das meine ich aber vollkommen Wertfrei gegenüber dem Film und dessen Konsumenten ,bevor das wieder jemand in den falschen Hals kriegt.Verboten sind diese Medien dann ja auch nicht sie Unterligen nur einer Weitergehenden Verbreitungsbeschränkung in wie weit das aber überhaupt einen Sinn macht vermag ich nicht zu beurteilen.

28.12.2008 16:33 Uhr - metalarm
ich geb es auf !!! macht doch was ihr wollt !! vieleicht werden bald garkeine horror und psychofilme mehr produziert und dann seit ihr hoffentlich glücklich und ihr könnt euch mit euren paragraphen paaren und kinder zeugen !!!

28.12.2008 16:36 Uhr - metalarm
kommt zeigt doch diesen film an !!! dann werdet ihr es vieleicht auch erreichen das er beschlagnahmt wird !! dann seid ihr vieleicht auch glücklich dadrüber !! könnt in eure fäustchen lachen und sagen hahaha denen haben wir es jetzt gezeigt !! diese menschenverachtenden deppen die diese scheisse angucken !!! hahaha denen haben wir es richtig gezeigt und wir machen weiter hhahahaha

28.12.2008 16:46 Uhr - J.Carter
§ 131 ist ein absolut SCHWACHSINNIGER, ÜBERHOLTER, UNNÖTIGER SCHWACHSINNSPARAGRAPH, den man schon lange aus dem StGB hätte streichen sollen. Gewaltverherrlichende Filme GIBT ES NICHT, außer irgendwelche Nazi-Propagandafilme, die eh aus anderen Gründen verboten sind. Kein Film aus USA, Frankreich, Italien oder England ist gewaltverherrlichend. Dieser Film übrigens auch nicht. Sie STELLEN GEWALT DAR, sind aber nicht GEWALTVERHERRLICHEND. KLAR????!!!!!!!

28.12.2008 16:48 Uhr - metalarm
@J.Carter :
DANKE DANKE DANKE DANKE !!!!!!!!!!!!!! je mehr mitmachen desto leiser werden die mit solchen meinungen auch :-)

28.12.2008 16:49 Uhr - J.Carter
Und wer Filme wie Hostel nicht leiden kann, braucht sie sich nicht anschauen - auch nicht hier im SB. Gibt genügend Leute sich sich jeden Hostel-Verschnitt GERNE anschauen!

28.12.2008 16:50 Uhr - marioT
@metalarm
Sagt dir der Begriff "Wertfrei" überhaupt irgendwas?
Nur weil man der Meinung ist das ein Bestehender § auf einen Film greifen wird heißt das noch lange nicht das man es auch gut heißt.

28.12.2008 16:53 Uhr - metalarm
@marioT :
was redest du jetzt schon wieder für ein unsinn ? vor einigen min. hast du den film absolut angegriffen und verhasst gutgeheissen das er in diesen schwachsinns paragraph gehört und jetzt willst du sowas nicht gut heissen ?? du redest unsinn nur weil der film zu hart für dich war und du denkst du müsstest die welt vor diesem "grausamen" film beschützen !! lass es einfach bleiben !!

28.12.2008 16:55 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Da die Diskussion, was denn nun verboten gehört bzw. ob der § 131 jetzt sinnvoll ist oder nicht, ja inzwischen in vollem Gange ist, möchte ich jetzt gerne auch noch mal meinen von "Chaos" unabhängigen Kommentar dazu abgeben:
Meiner Meinung nach müsste kein Film mit expliziten Gewaltdarstellungen verboten werden, sofern die gezeigte Gewalt nicht diskriminierend oder rassistisch motiviert ist, was den entsprechenden Film zu einem "volksverhetzenden" Film machen würde. Es macht da für mich schon einen Unterschied, ob man "bloß" sieht, wie (fiktives Beispiel) ein Mann über mehrere Minuten von anderen Männern mit Baseballschlägern verprügelt wird, oder ob man die gleiche Szene mit Kommentaren wie "Schwule Sau! Jetzt machen wir dich kalt! Leute wie du gehören abgeschlachtet!" untermalt. Im ersten Fall ist die Gewalt "neutral", im zweiten Fall reichen schon ein paar eingestreute Kommentare, um die gleiche Szene in ein völlig anderes Licht zu rücken und sie als "hassmotiviert" und (abhängig von sonstigen Kontext der Handlung) "volksverhetzend" einzustufen. Aber auch der Kontext, in dem die Gewalt präsentiert wird ist ebenso entscheidend, ob etwas nun wirklich hetzerisch oder verherrlichend ist. In einem "Werbevideo" der NPD wäre die fiktive Szene ohne Zweifel als volksverhetzend anzusehen. In einem Spielfilm muss sie es nicht zwangsläufig sein, wenn sie z. B. dazu dient, den dem Zuschauer das Grauenhafte an der Tat zu vermitteln.
Im Falle von "Chaos" gewinne ich nicht den Eindruck, dass die Macher einem das Quälen und die Schändung der beiden jungen Frauen als etwas Erstebens- oder Lobenswertes präsentieren. Die Szenen wurden ohne Zweifel länger gestaltet, weil man auf eine Schockwirkung aus war, aber dem Zuschauer wird zu keinem Zeitpunkt vermittelt, er bekäme da jetzt etwas Gutes präsentiert. Die Taten der Killer werden nicht als positiv hingestellt und demnach stellen die im Film vorhanden Gewaltszenen (für mich) auch keine Gewaltverherrlichung dar. Denn was zählt ist letzten Endes der Kontext.
Dazu abschließend ein mehr oder weniger passendes Beispiel: Hitlers "Mein Kampf" steht zu Recht wegen Volksverhetzung auf dem Index. Eine kommentierte Version, in die Hasstiraden Hitlers entsprechend erörtert werden, ist erlaubt. Was zählt ist der Kontext.

28.12.2008 16:57 Uhr - J.Carter
@ Jonas: Endlich mal jemand der's begriffen hat.

28.12.2008 17:00 Uhr - metalarm
@ Jonas :
ok im grossen und ganzen geb ich dir nun recht :-) aber ich kenne einfach keinen einzigen film der in diese kategorie kommen könnte. so rechter scheiss mal ausgenommen und da denke ich das hier die meisten einer meinung sein werden.

28.12.2008 17:14 Uhr - haramich
@ metalalarm

Schade, das du mich nicht überhaupt nicht verstanden hast, oder verstehen wolltest. Ich glaub du hast meinen Post garnicht gelesen. Ansonsten kann ich mir diesen Freddy-Spruch nicht erklären. Von wegen Realismus und Fokus. Aber das kannste ja oben nachlesen.

Warum du mich beleidigst ist mir auch schleierhaft aber deine Sache. Vielleicht kannst du ja mal versuchen meinen Post nachzuvollziehen (oder erstmal zu verstehen). Dann können wir gerne weiterreden.

Edit: Geb Jonas vollkommen recht. Das meinte ich eben mit Fokus und realitätsnähe. Wenn Frauen mit Kommentaren wie oben geschändet und getötet werden und das aus der lustvollen Perspektive der Täter ist das Gewaltverherrlichend. Das hat dann auch nichts mit der länge einer Szene zu tun. Die Taten werden aber zweifellos als sexuell anregend dargestellt und kommentiert.

28.12.2008 17:17 Uhr - metalarm
@haramich :
brauch ich nicht nochmal lesen , am anfang hast du regelrecht mich angegriffen in dem du es so dargestellt hast als ob ich so geil drauf wehre wenn mann kinder in filmen vergewaltigt ! ich hab dich sehr gut verstanden und wenn es in einem film vorkommt dann finde ich das auch noch ok !! diese meinung behalte ich nachwievor bei und hab dir auch gesagt das das nur der situation entsprechend sein sollte. !!! den freddy spruch wie du meinst den fande ich sehr passend weil genau das freddy zu seiner lebenszeit wahr ein kinderschänder !!! und er hat bekommen was er verdient ..... dadrüber brauchen wir nicht mehr weiter zu reden. kann einfach nicht gut heissen das filme als mehr angesehen werden als sie sind ! es sind nur filme !! EGAL WAS ZU SEHEN IST.

28.12.2008 17:20 Uhr - marioT
@metalarm
Ich weiß glaube ich etwas besser als du was zu Hart für mich ist und was nicht.Und in diese Kategorie fällt der Film ganz sicher nicht,auch wenn ich ihn im großen und ganzen Scheiße fand.Und nochmal ich habe den Film als ganzes bewertet und nicht nur die Gewaltszenen als solche.Nur weil ich meine das der Film den Tatbestand eines existierenden § erfüllt muss ich das noch lange nicht gut finden ,so schwer kann das doch gar nicht zu verstehen sein.
@haramich
Da muss ich metalarm leider recht geben liest sich wirklich erst mal wie ein Angriff gegen ihn,auch wenn ich mir denken kann auf was du hinaus wolltest.

28.12.2008 17:23 Uhr - J.Carter
Leute, wenn euch diese Filme zu hart sind - haltet Abstand. Man muß es nicht verbieten oder beschlagnahmen, nur weil es ein paar wenigen nicht gefällt. Mir gefällt Titanic nicht. Soll der deshalb verboten werden?
Und irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen Paragraphen bringen da auch nichts. Chaos hat nicht das Geringste mit Gewaltverherrlichung zu tun. Es wird Gewalt - von einem Neutralen Standpunkt aus - gezeigt. NEUTRAL. Hätte man das ganze mit Applaus und Gelächter wie in den US Sitcoms hinterlegt, DANN UND NUR DANN könnte man von Gewaltverherrlichung sprechen.

28.12.2008 17:26 Uhr - metalarm
@marioT :
das du den film nicht gut findest ist ja vollkommen ok das ist doch absolut ok ich akzeptiere es nur nicht das du den film als gewaltverherrlichend und menschenverachtend darstellst !! ich finde das einfach nur schwachsinnig sowas über filme zu behaupten es sind filme man mag sie oder mann mag sie nicht. wenn du nur geschrieben hättest ich fand den film scheisse dann hätt ich dich um gottes willen auch in ruhe gelassen !!! aber ich finde es einfach schade und scheisse das mann filme mit sowas in verbindung bringt !!
und danke für die unterstützung wegen haramich .

28.12.2008 17:27 Uhr - haramich
@metalalarm

Dann hast du das immer noch nicht mit der Realitätsnähe verstanden. Freddy ist soweit ab von der Realität wie der FC Köln von der deutschen Meisterschaft. Chaos ist das nicht. Bad Taste oder Postal sind auch weg von der Realität und zumindest in Postal werden Kinder erschossen (in Zeitlupe). Eine der wenigen lustigen Szenen in diesem Film. Wenn du jetzt sagst ich würde mir selber widersprechen hast du mich immer noch nicht verstanden. Siehe auch meinen Edit von oben.

Edit: @ J. Carter

Mit Applaus und Gelächter wäre es eher eine Satire. Ergo anderer Kontext und keine Gewaltverrherlichung mehr

28.12.2008 17:29 Uhr - metalarm
@J.Carter :
mit aplaus und gelächter wehre es eventuell vieleicht auch nur ein spielgel der ami natur und eine politische aussage vieleicht für das gleichgültige bei manchen menschen. wenn mann es unter dem licht betrachtet denke ich das es dann auch nicht mehr unter diesen paragraph fallen würde !! so denke ich zumindest . das ist ansichtssache in so einem fall der ja eh nicht zutrifft zu diesem film. s tiefgründig ist er ja nicht war nur ein beispiel auf dein beispiel :-) wie es auch andersrum geht .

28.12.2008 17:30 Uhr - Hollandkäse
User-Level von Hollandkäse 2
Erfahrungspunkte von Hollandkäse 75
Ich werde jetzt aber die Grausamkeiten nicht in möglichst vielen Bildern aufzeigen sondern die Cuts nur mit den nötigsten Pix dokumentieren - also auf keinen Fall einen Fotoroman daraus machen. Denn das widerstrebt mir persönlich.....

Ich frage mich gerade ernsthaft, wieso der Autor Schnittberichte zu besonders kranken Filmen macht, wenn ihn das Bebildern gerade dieser widerstrebt....

28.12.2008 17:31 Uhr - J.Carter
Also dann. Kann man den 131er bedenklos abschaffen. Das eine ist nicht gewaltverherrlichend das andere eine Satire. Also Fall gelöst.

28.12.2008 17:31 Uhr - metalarm
@J.Carter :
GENAU !!! hehe du hast es erfasst mein freund !! das wehre natürlich auch die ideale lösung abschaffung :-)

@haramich :
JA UND ??? dann ist es eben realitäts nahe der film !!! aber es ist wein film !!!! ein FILM !!!! mit schauspielern die dafür bezahlt wurden und sich hinter der kamera den arsch abgelacht haben über irrgendwelche witze die irrgendjemand gerissen hat !!! es ist ein film für leute denen psychopaten filme gefallen !! dein denken akzeptiere ich nicht und muss es auch nicht !!

28.12.2008 17:31 Uhr - marioT
OK,ich geb es ja zu ich Sammle 131er und möchte nur nicht das mir der Nachschub ausgeht.
Oh Black Panther warum streitest du dich nicht mit mir,das macht wenigstens Spaß.*g*

28.12.2008 17:32 Uhr - J.Carter
Ja, hätten ein paar Bilder mehr sein können. Damit man sich ein besseres Bild davon machen kann.... :)

28.12.2008 17:36 Uhr - metalarm
@marioT :
ich streite mich nicht mit dir ich diskutiere hier mit dir und anderen !! und zu deiner belustigung dienen will ich zwar nicht aber schade find ich das trotzdem das die diskusion mit mir dir nicht gefällt.

28.12.2008 17:36 Uhr - metalarm
ich muss jetzt los !! viel spass beim weiter machen .bye

28.12.2008 17:38 Uhr - haramich
@ metalarm

Okay, du verstehst mich nicht und gibst dir auch nicht die Mühe es zu versuchen. Von daher bringt es auch nichts weiterzudiskutieren. Immerhin mit der Satire haben wir uns verstanden. Ich geh jetzt noch ein bisschen gewaltverherrlichenden Kampfsport machen ;)

28.12.2008 17:45 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
@Hollandkäse:
Wahrscheinlich sträubt sich der Autor nur gegen eine detaillierte Bebilderung (man kann auch sagen: öffentliche Zurschaustellung) von - in seinen Augen - menschenverachtender Gewalt.

28.12.2008 17:49 Uhr - Chris Redfield
Hi Leude,

wollte mal nachfragen ob es denn niemand so änlich wie ich sieht, Comment 81, is scheinbar bei dem darauf folgendem "Wo bekomme ich den Film Uncut her?" bzw. "Wird er auf deutsch Uncut erscheinen?" gebrabbel untergegangen ;) is ja nicht böse gemeint aber als User hier dürfte man wohl wissen wie und wo man diesen Streifen Uncut bekommt, ansonsten gibts da auch sone neue Suchmaschine, schimpft sich "Google".

MfG: Chris

28.12.2008 17:52 Uhr - marioT
@metalarm
Wenn jemand etwas partout nicht verstehen will einem Dinge unterstellt die man so nie geschrieben/gemeint hat und auch auf darauf resultierenden Zynismus oder Ironie beharrlich weiter auf "Don't understand" schaltet,nein dann macht eine Diskussion keinen Spaß mehr.Aber es werden sich bestimmt noch andere Gelegenheiten ergeben bei denen wir es nochmal versuchen können.
No Offence.
Zu Comment115.(mal wieder erst jetzt gesehen)
Nicht ich stelle den Film als Gewaltverherrlichend und Menschenverachtend dar,das haben (fast) ausschließlich Writer und Regisseur ganz alleine hinbekommen.
Das der §131 nun genau auf sowas spezialisiert ist betrachte ich mal als äh, etwas unglücklichen Umstand.

28.12.2008 18:03 Uhr -
Sorry, aber in Wardogs werden Kinder auch in Zeitlupe erschossen und der Film ist Geil ! Müsste ich mich nun entschuldigen das ich bisher im >> Realen Leben << ''noch'' KEIN ? Kind erschossen habe ??? Leute wir reden hier über Filme, glaub bevor man darüber spricht, sollten wir mit den Menschen anfangen. Denn DIE töten oft wahllos Menschen, DIE kommen auf die abstrusesten Einfälle wie man sie SO im Film noch NICHT gesehen hat. Die Menschen ! sind psychisch angeknackst, Nicht ! der Film. Ein Film, und die Betonung liegt ganz klar auf FILM ! dient in 1. Linie NUR zur Unterhaltung, und sonst zu NIX anderem !! Spielt danach einer Irre, hatte der VORHER schon seine Probleme, dessen entweder Nicht ausreichend gekümmert wurde oder es lag den Verantwortlichen fern dies zu erkennen. Dafür sollte man die Eltern !!! zur Rechenschaft ziehen und NICHT den Film. Bisher kam mir noch kein Psycho unter der nach einer Beschlagnahmung wie aus einem Wunder urplötzlich geheilt war. So wie JEDER Mensch ( Achtung ihr HASSER und Blindfische ) betone JEDER Mensch ! hat das RECHT auf Leben ! so auch JEDER Film und JEDES Game ein Recht auf Existenz hat !!! Wenn schon jeder so schlau tut wie er angeblich ist, sollte er anhand des Inhalts, spätestens im Film oder im Spiel merken ob das was für ihn ist, oder nicht ! Nein ? Also, Abschalten !! Am Besten mit dem langen Ding was neben dir liegt, der Knopf ist meistens in Rot, speziell ganz unten zu finden ! So, NOCHMAL: Die Vergewaltigung in Gutterballs ging über 10 Minuten, die erste Hälfte davon war GEIL !! Auch hier ? eine Entschuldigung das ich KEIN Vergewaltiger bin ? Wenn ein Mensch zwischen Realität und Fiktion nicht unterscheiden kann, ist das SEIN Problem ! Doch ab 18 heißt ab 18 !! Und damit FREI, UNCUT für JEDEN Erwachsenen !!! Die Herren Politiker glauben ein Problem in Filmen und in Spielen zu sehen, doch das sie ein Problem mit Sich und ihrer Ratlosigkeit haben, somit einen Sündenbock suchen, merken sie vor lauter geschlagener Blindheit nicht !! Sags mal drastisch, ein Mann wird Geil wenn es soweit ist, NICHT weil ein Film gesagt hat er solle Geil werden !! Was vor ein paar Jahren dem jungen Mädchen im Wald passierte ( vergewaltigt und ermordet ) ist UNENTSCHULDBAR ! Nur DIES H A T sich der Mörder SELBST zuzuschreiben, NICHT i-ein Medium. Ich werde mir diesen Film UNCUT kaufen, und weiterhin bleiben was ein Großteil der Menschen ist die diese Filme schauen: Absolut Realitätsnah, schlicht und einfach nur ein HARMLOSER Filmfan !!!!!! Wie heisst es doch so schön ?? Die Mehrheit gewinnt ?? Bitte !! Die Mehrheit wird IMMER Ü B E R solchen Filmen stehen, die Minderheit die nicht labil genug ist, wird sich sofern Toleranz besteht, abwenden. Doch so oder so, in jedem Land wird es IMMER einen geben, der aus der Reihe tanzt ! Die Filme etc., geben vlt den restlichen Aufguß, doch BIS zum Knall, haben eher die Erwachsenen versagt. DORT liegt das Problem !! Frage: Hat die Mutter in i-einem Film gesehen wie man dem Baby seine Knochen bricht, mißhandelt, wie man es umbringt weil man einfach nicht mehr weiter weiß ? NEIN !! Ich habe MASSENWEISE Gewaltfilme, YES ich bin auch abgestumpft und mich hat noch NIE ein Film so RICHTIG vom Hocker gehauen das mir schlecht wurde !! Ich schiebe einen HASS auf unzählige Menschen die mich enttäuscht haben und höre öfters meine Amok-CD die ABSOLUT Geil ist !!!! Aber wie kommts das ALLE um mich rum noch lebendig sind ?? Weil ich wie metalarm schon sagte keine Probleme damit habe, auch zu weinen wenns drauf ankommt !! Nicht nur wir 2, viele Glotzer und Spieler sind trotz ALLEM, NORMAL im Kopf und Wissen ! was sie tun !! Vlt kommt der Tag an dem die Politiker das kapieren, aber dann sollten SIE vlt erstmal ihre Sinne kontrollieren denn deren Geschwafel über Verbote etc. hat sie wirklich im Gegensatz zu uns, BLIND gemacht.

28.12.2008 18:20 Uhr - kraste

aber als User hier dürfte man wohl wissen wie und wo man diesen Streifen Uncut bekommt, ansonsten gibts da auch sone neue Suchmaschine, schimpft sich "Google".

Die Director's Cut-Version wird von amazon.com und amazon.co.uk nur noch über marketplaces verkauft, da der Verleih die Produktion eingestellt hat.Die anderen bekannten ausländischen Onlineshops bieten den Film gar nicht oder wenn doch, ist dieser Film ausverkauft.Amazon.de bietet ab 2009 nur die kJ-Fassung an.Ich vermute mal, das die Suchmaschine "Google" auch nicht weiter helfen kann.Hoffnung besteht eigentlich nur, das er irgendwann in österreichischen Onlineshops uncut (?) angeboten wird.

28.12.2008 18:23 Uhr -
Der Film polarisiert...soviele Comments hat sonst nur ein Hostel, Saw oder TCM Teil^^

28.12.2008 18:48 Uhr -
@Jonas
ich meine irgendwo gelesen zu haben, "Mein Kampf" ist nicht indiziert, sondern wird lediglich von dem Verlag, der die Rechte an dem Buch bestitzt, nicht mehr gedruckt.
Oder verwechsle ich gerade die Indizierung mit einer Beschlagnahmung?

28.12.2008 19:12 Uhr -
@Olli OJ92:

Die Rechte an "Mein Kampf" liegen beim Freistaat Bayern (!!!) und dieser weigert sich eine deutsche Fassung, selbst wenn sie kommentiert wäre, zu veröffentlichen.

Im angloamerikanischen Raum haben die Bayern da weniger Hemmungen...

28.12.2008 19:14 Uhr - Totally Blind Mule
Konni Lingus
Na klar bernyhb, und TCM TB noch ab 16 uncut, High Tension uncut ab 16, achja Faces of Dead noch ab 12....

JA, du bist abgehärtet.
abgestumpft ist wohl das passendere Wort.

28.12.2008 19:29 Uhr -
Mit dem filmchen können die macher allerhöchstens ihre Oma schocken... billiger möchtegern-skandalfilm, mehr nicht

28.12.2008 20:00 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ Olli OJ92: Ich wollte da jetzt auch keine Unwahrheiten in die Welt setzen. Ich hatte das bloß immer so in Erinnerung, dass das unkommentierte Buch bei uns indiziert wäre. Aber anscheinend ist dem ja nicht so.

@ gesteckteziele: Mit "kommentierter Fassung" meinte ich auch eher so was wie das hier und nicht das gesamte Buch:
http://www.amazon.de/Mein-Kampf-Hitler-Kritisch-bearbeitet/dp/3902028424/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1230490440&sr=8-3
Habe das vorher vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt.

28.12.2008 20:10 Uhr - Bob
DB-Mitarbeiter
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
133. 28.12.2008 - 19:12 Uhr schrieb gesteckteziele

Im angloamerikanischen Raum haben die Bayern da weniger Hemmungen...


Sie haben nicht die Rechte für die gesamt Welt und was das Urheberrecht angeht, gibt es auch eine Verjährung.

Aber was du schreibst klingt natürlich viel spektakulärer :-(



28.12.2008 20:44 Uhr - marx1201
Selten gab es so viele gespaltene Meinung und Kommentare unter einem Schnittbericht und nach dem Studium der vorigen 134 habe ich auch noch meinen Senf zum dazu geben.
Es ist sehr schwer Chaos unvoreingenommen zu bewerten.
Ich selbst bin mir nicht sicher was ich davon halten soll. Die Aussage es ist ja NUR ein Film ist für mich ein wenig zu einfach, damit könnte ich jeden Rassismus verherrlichend Mist durchwinken, ja das Argument kam schon ich weiß, allerdings ist es nicht von der Hand zuweisen. Die Grenze wo Gewaltverherrlichung anfängt ist auch sehr schwammig und muss jeder für sich selbst definieren. Man könnte sogar geschickt Argumentieren und sagen, dass bsw. Braindead gewaltverherrlichend ist, dar er Morde ohne Schmerz zeigt. Er macht sich über Gewalt sozusagen lustig. Keine Angst, das ist nicht meine Meinung, ich finde Braindead super, es ist nur ein Gedankenspiel.
Genauso kann man bei fast jedem Film argumentieren.

Der Film lässt mich mit einem unangenehmen Gefühl zurück, so ging mir das auch bei Requim of a Dream und Irreversible. Allerdings hatten die 2 letzteren eine Aussage aus der man was mitnehmen konnte, Chaos hat das nicht. Muss ich was aus einem Film mitnehmen? Nein, natürlich nicht. Aber was will der Film von mir?! Er bringt mich weder zum Lachen, noch zum Nachdenken, noch zum Mitfiebern, dass einzige was bleibt ist ein schlechtes Gefühl. Wenn ich ein schlechtes Gefühl im Magen haben will, kann ich genauso gut vergammelten Fisch essen.

Was ich dem Film vorwerfen, ist das er bewusst die Gewaltschraube dermaßen anzieht, dass er ein Publikum bekommt. Mir legt sich bei dem Gedanken das einer Frau die Brustwarze abgeschnitten bekommt und sie danach essen muss oder das einer anderen Frau ein Messer eingeführt wird der Sack in Falten. Ich finde dies ist ein Gewaltlevel das ich persönlich nicht sehen muss. Dies will ich aber anderen nicht verbieten, ich denke das Leute wie BlackPanther oder metalarm keine Psychos werden nach dem Konsum dieses Filmes, allerdings gibt es bestimmt ein paar kranke Individuen, die so etwas aufgeilend finden.
Dieser Film spaltet und alleine das macht ihn schon fast zur Kunst. Jedoch ist, wie ich oben schon mal geschrieben habe, bewusst der Film so hart gemacht worden das er auf jeden Fall ein begeistertes Publikum finden wird und das nimmt ihn schon wieder das Prädikat Kunst, denn der Film wurde nicht gedreht um abzuschrecken sondern um schnell ein paar Dollar zu verdienen. Er nimmt sich ein vorhandenes Drehbuch macht einen anderen Schluss, so dass jegliche Hoffnung auf Rettung der Protagonisten fehlt, und fertig ist der Kuchen.

Ich bin gegen Zensur, kann sie allerdings manchmal nachvollziehen. Das heißt nicht, dass ich es gut finde das der Film Cut kommt, ich kann es aber verstehen.
Der Gesetzgeber denkt glaube ich, dass die geistige Entwicklung mit 18 noch nicht abgeschlossen ist, und ich teile mit ihm sogar die Meinung. Vielleicht sollte man den ganzen SPIO Hickhack abschaffen und für die Filme die nicht KJ sind einfach ein Siegel ab 21 oder so schaffen.

Die Frage die mich aber am meisten beschäftigt ist: Wann kommen den endlich wieder gute Independent Filme raus?!

28.12.2008 21:04 Uhr - metalarm
ich bin wieder da. und naja ich bin jetzt ganz ruhig und toerant jedem gegenüber egal welche meinung er nun hier vertreten mag !!
@marioT :
das nächste mal bin ich einverständiger und akzeptiere alles was du sagst . ich bin nun tolerant und sag nix mehr egal was ich denke.
schönen abend :-)

28.12.2008 21:10 Uhr -
Also sich wegen so ein Drecksfilm zu streiten ist wirklich Lächerlich. Es gibt wirklich besser Filme für die man Kämpfen kann. Und dies dann auch Wert sind.

28.12.2008 21:22 Uhr - metalarm
meiner meinung nach ist das ein film wo es sich lohnt ! :-)

28.12.2008 21:54 Uhr - prowler
Auf dem deutschen Cover steht :"Der verstörendste Film der je gedreht wurde"
Auf dem US Cover: "the most brutal film ever made"
Was sagt mir das?
Folgendes: Man kann ein paar krasse Szenen erwarten!
Wems nicht passt soll den Film nicht schauen.Jetzt den Moralapostel raushängen zu lassen find ich ....sorry,ohne jemanden persönlich angreifen zu wollen...lächerlich.
Es gibt so viele "krasse" Filme, die der ein oder andere schaut....und wenn da jemand mit "übertriebener Gewaltdarstellung" kommt(z.B. Hostel und Konsorten) wird er von Leuten verurteilt, die in dieser Diskussion hier aber voll zustimmen.....check ich nicht.
Ich bin weder "abgestumpft" noch sonstirgendwas in der Art. Ich habe schon Dutzende Horrorfilme gesehen, und sie geben mir nach wie vor einen bestimmten "Kick".
Deswegen schau ich die. Und ich sags ganz ehrlich: Der Schnittbericht macht mich richtig scharf darauf den Film zu sehen. Bin ich jetzt krank? Bin ich jetzt pervers? Nein, bin ich nicht.
Ich bin Fan von Gewaltdarstellungen in Filmen....ich mag es von Filmen geschockt zu werden. Und dennoch verabscheue ich JEDE Gewalt in realem Leben.
Selbst wenn der Film grottenschlecht sein sollte, ändert es nichts daran, dass es Geschmackssache bleibt.
Eine Warnung auf dem Cover ist vorhanden...das muss reichen. Den Film so zu verurteilen, weil er eben NUR brutal ist, ist für mich genauso dumm wie die Indizierungs/Beschlagnahmungspolitik in Deutschland.
Jedem das seine.....so seh ich das.

28.12.2008 22:02 Uhr -
@larry: Danke ! Schon ok ;)

28.12.2008 22:22 Uhr - Sidney
Bin mal gespannt, wie man den Film in einigen Jahren mit zeitlichem Abstand sieht ! Wirklich verstörende u. tabubrechende Filme wie "Freaks", "Salo-Die 120 Tage von Sodom", "Irreversible" , "Cutting Moments", o. "Seisan" zum Beispiel gelten dann häufig als Klassiker o. Meisterwerke (auch wenn man sie nicht unbedingt ein zweites Mal sehen will), wohingegen billiger Exploitation-Schund mit seinen Pseudo-Schocks längst wieder in der Versenkung verschwunden ist. u. kein Hahn mehr danach kräht. Hier trennt also auch die Zeit die Spreu vom Weizen.Zensur ist immer falsch!!! Aber es gibt Filme, wie die oben genannten u. eben auch "Chaos" wo Jugendschutz absolut notwendig ist,u. solange man sich hier auf Eltern nicht verlassen kann, können wir uns traurigerweise auf die FSK, BPJM, u. Richter verlassen, daß sie uns nur blutarme Light-Versionen gönnen o. Filme ganz unterschlagen.

28.12.2008 22:23 Uhr - bleedingoutmysoul
@prowler:
Du sprichst mir aus der Seele ;)

28.12.2008 22:32 Uhr - J.Carter
@TheBlackPanther: Wardogs ist ein geiler Film :))

Es sollte jedem bewusst sein, daß Filme wie Chaos auch nur Filme sind, die Szenen sind gestellt, die Frau die oben ihre Nippel abgeschnitten bekommt und getötet wird steht auf nachdem der Regieseur "CUT!" ruft und wischt sich das Kunstblut von ihrer Titte ab - und lebt! Für Filme sollte es auch keine Grenzen geben, sprich wenn Kinder abgeknallt werden (wie in Wardogs), Frauen gefoltert und getötet werden, dann ist das eben so (im Film) und wem das nicht passt, der braucht es sich nicht ansehen. Es gibt noch Filme wie Titanic und Ice Age...
Daß es ein paar Idioten gibt, die das nachahmen, lässt sich nicht vermeiden - Vollidioten gibt es halt immer, aber die würden früher oder später eh austicken.
Das ist dasselbe wie mit der Schlechtschreibreform. Wegen ein paar Idioten die nicht schreiben können wird per Gesetz festgelegt, daß jetzt alle falsch schreiben müssen. ALLE MACHT DEN DUMMEN!
Das der eine oder andere mal austickt und Amok läuft lässt sich nicht vermeiden - auch wenn man JEDEN halbwegs brutalen Film verbietet. Selbst wenn man alle Filme derart kürzen würde, daß keine einzige Gewaltszene mehr vorkommt (also selbst jede Szene in denen ein Messer oder eine Knarre auch nur zu SEHEN ist), würde sich an der Gewalt nichts ändern. Warum? Weil es nun mal nicht der Auslöser ist.
Daß solche Filme nicht in Kinderhände gehören ist selbstverständlich. Aber hierfür tragen die Eltern und alleine die Eltern die Verantwortung. Wenn sie das nicht können, warum setzen sie dann Kinder in die Welt? Die gesamte Bevölkerung zu bevormunden ist einfach auch ein Zeichen von Schwäche und Ohnmacht der Politik. Die haben wohl echt keinen blassen Schimmer was die tun sollen, also werden fleißig die "bösen" Filmchen geschnitten und beschlagnahmt. Nur ändern tut man damit nichts. Außerdem ist der Bezug der Uncut-Fassung im Ausland kein Problem - auch nicht für die Kiddies.

28.12.2008 22:41 Uhr - bleedingoutmysoul
@J.Carter:
Schonwieder einer mit dem ich die Meinung 1:1 teile, da brauch ich ja selbst nichts mehr schreiben ;)
Gut erklärt J. ^^

28.12.2008 22:46 Uhr - J.Carter
Wenn sich die Politiker mehr darüber den Kopf zerbrechen würden, wie man die Jugend von der Straße kriegt, wie man ihnen Ausbildungplätze und später einen Arbeitsplatz sicherstellt, ihnen eine Zukunft bietet, ohne stehlen zu müssen, ohne sich die Birne mit Alk. oder Drogen zudrönen zu müssen, weil sie keine Zukunft sehen, statt sich darüber Gedanken zu machen, wie man sie (und den mündigen deutschen Bürger) vor Gewaltfilmen schützt, wäre scon ein großer Schritt in Richtung gewaltfreie Jugend getan.

28.12.2008 22:49 Uhr - J.Carter
@ bleedingoutmysoul: danke :)

28.12.2008 23:00 Uhr - bleedingoutmysoul
@J.Carter:
Ja, sie machen sich keine Gedanken um die sozialen Verhältnisse mit denen manche Menschen leben müssen...
In den Getthos und Armenvierteln gibt es so viel Elend, da ist es kein Wunder dass es zu Gewalttaten kommt...
Man sollte damit anfangen die Unterschicht zu unterstützen und das mit mehr als dem für den Empfänger wohl deprimierenden Hartz 4... sollte sie auch belehren, aufklären und ihnen zeigen dass sie Mittelschicht oder sogar Oberschicht werden können...
Daran denkt aber keine Sau...
Einfach schnell nen Sündenbock, in dem Fall die Filme her damit sie behaupten können was getan zu haben...
Aber was sie als einziges wirklich immer tun, ist ihr Gehalt zu Monatsende mit Freuden annehmen... und keinerlei schlechtes Gewissen... denn sie haben ja Filme zensiert, indiziert, beschlagnahmt... -.-*

28.12.2008 23:04 Uhr - J.Carter
... und im Grunde NICHTS für die Allgemeinheit getan. Mann, ich möchte auch mal Geld mit nichtstun verdienen. Falsche Branche. :(

28.12.2008 23:06 Uhr -
Da bin ich wieder und muss sagen:EY WATTN HIER LOS?
Ich hab ne Stunde zum durchlesen gebraucht!!!!!!!!!
Ganz ehrlich im grunde kann mich nix schocken(ausser das ableben eines geliebten Menschen),aber das hier so sowas abgeht nach meinen Beitrag( die 16,der 1. satz sagt alles für die verweichlichte Masse)hätte isch nisch jedacht!FILM ist FIKTION!auch wen er auf reale ereignisse beruht w.z.b.Schindlers Liste,Saving Private Ryan.....
....es sind schauspieler denen nix passiert und wer damit nich klar kommt/es nich rafft..........genau AUS-TASTE!Und das hier einige vom 131er begeistert/angetan sind,ihn richtig finden(der ICH-Mensch hat sich auch schon gemeldet,sag nur TCM,Turbine)is mir völlig schleierhaft!!!!!!Filme für Erwachsene frei ab 18,Uncut und gut wär!Ich hab viel gsehen:Guinea Pig,Gesichter des Todes(alle,weg nach eden-faces of gore-executions....),reine amateur splatter-das komabrutale duell,ittenbach,bethmann...(kurzfilme-nukkleduster),die oldies der 70'80',dat neue zeug..............alles!Den hier werde ich mir mit sicherheit auch geben weil dat "Original" schon genial war!Trotzdem neige ich nich zur Gewalt oder plane nen Amoklauf,bin auch nich krank im kopp!!!!dat könnten einige mal als maß nehmen und nich immer auf andere rumhacken!
Tut mir leid wen ich mich wiederholen musste(Gutterballs),aber et ging nich anders.Ach und nochwas es lohnt sich für jeden Film zu kämpfen das er uncut kommt,ob er watt taucht oder nich!Vor 100 jahren gabs auch irre mit kacke im kopp und.......da gab et noch keine filme-bitte nich immer Medien fürn paar bekloppte verantwortlich machen! p.s.langsam sollten se ma die alten Bud

28.12.2008 23:08 Uhr - bleedingoutmysoul
Falsch, sie haben was für die Allgemeinheit getan...
was negatives...
Sie haben der Allgemeinheit Filme oder Filmausschnitte sinnloserweise vorenthalten... und dafür bekommen sie dann das Geld...

28.12.2008 23:10 Uhr - _JasonVoorhees_
Die Seele des Volkes,ist der Untergang der Menschheit ;)

Ich finde langsam ist's echt genug!Ich entscheide für mich selbst,was ich höre/sehe und was nicht!
Außerdem hat man in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nie jemanden schützen können, indem man ihr/ihm etwas verbietet!!! Chaos in seiner Uncutfassung ein Kauf wert.Wunderschön,vielen Dank!

28.12.2008 23:12 Uhr - J.Carter
@bleedingoutmysoul: oder so...

28.12.2008 23:13 Uhr -
Mit Gutterballs kann man den Film nicht vergleichen, weil die Gewalt hier viel realistischer ist. Ich habe die US Unrated gesehen und finde sie schon extrem hart, man möchte danach wirklich duschen, weil man sich vom Zusehen bereits schmutzig fühlt. (Legal downloadbar für 10 Dollar bei EZTAKES.com)

Die Darsteller sind m.A.n. recht gut und man kann dem Film nicht wie Ebert vorwefen, düster zu sein und ohne Hoffnung. Es gibt kein "Recht des Filmkritikers" auf hoffnugsvolle Filme.

Was mich aber auch ankotzt, ist die scheinheilige "Moral" der Macher: Auf der US-DVD ist neben einer minutenlangen Rechtfertigung der Macher des Films (die noch ganz plausibel ist und auch auf der deutschen DVD enthalten) auch ein "Besuch" im Leichenschauhaus in L.A.:
Der Regisseur läuft eine halbe Stunde fast nackt (er scheint wohl zwanghaft seine Steroid-Muckis zeigen zu müssen) zwischen den Leichen auf und ab und gröhlt, dass das nun mal die schreckliche Realität sei und das seinen Film rechtfertige und ein dubioser (jedenfalls die Totenwürde wenig achtender) Mediziner pflichtet ihm bei. Offenbar ein alter Freund. Selten etwas so bizarres gesehen.
Mit der gleichen Rechtfertigung kann ich einen Haufen Hundescheiße filmen und das als Mahnmal gegen Straßenverschmutzung hochstilisieren.

Warum können die Macher nicht einfach zugeben, dass sie einen brutalen Film machen wollten, der einen wirklich stellenweise fast kotzen lässt? Und der in seiner wirklich "wirksamen", weil realitätsnah gefilmten, dreckige Art auch ganz gut "funktioniert"? Das ist in gewisser Weise ja auch eine Leistung. Sich so ein durchsichtiges Deckmäntelchen der Aufklärung umzuhängen, ist jedenfalls nur peinlich, da man, da hat Ebert recht, von dem Film nichts lernen kann. Es wird NICHTS aufgeklärt, man LERNT nichts.

Es bleibt ein zwiespältiger Eindruck, aber der Film an sich lässt keinen kalt, und das ist schon mehr, als ich von dem meisten Filmen sagen kann.

28.12.2008 23:15 Uhr -
Ist uncut sicher ein lupenreiner §131er und gerade diese Pseudo-Aufklär-Message rundet den "verherrlichenden" Eindruck zynisch ab, verstehe gut, dass man diesen Abschnitt entfernt hat.

28.12.2008 23:15 Uhr - J.Carter
@JasonVoorhees: Kann dir nur zustimmen, Chaos ist KEIN schlechter Film für Fans des Genres, ebensowenig Rovdyr. Werde auf jedenfall nach beidem (uncut) die Augen offen halten, und auf die Zensur in diesem Land mal richtig sch*****.

28.12.2008 23:16 Uhr -
&Terence Movies veröffentlichen!

28.12.2008 23:19 Uhr -
@J.C.: Jepp, WD Rockt ! :)

Am 28.12.2008 - 23:13 Uhr schrieb nip-tucker
Es bleibt ein zwiespältiger Eindruck, aber der Film an sich lässt keinen kalt


Dies würde meine Nummer 1 darstellen, denn bisher entmündete jeder ach so harter Streifen ein müdes lächeln von meinen Lippen. Uncut ein Must-Have !!

28.12.2008 23:21 Uhr - J.Carter
Der Film ist sor hart, da er wenn er es nicht wäre wohl kaum einen Eindruck hinterlassen würde...

28.12.2008 23:25 Uhr -
Kein Film ist hart, er ist immer nur so hart wie man ihn aufnimmt. Natürlich gibt es in so gut wie jedem Film die ein oder andere harte Stelle, kein Thema ! Aaaber, wer gut im Verarbeiten ist ?!?

28.12.2008 23:28 Uhr - bleedingoutmysoul

28.12.2008 - 23:13 Uhr schrieb nip-tucker
Der Regisseur läuft eine halbe Stunde fast nackt (er scheint wohl zwanghaft seine Steroid-Muckis zeigen zu müssen) zwischen den Leichen auf und ab und gröhlt, dass das nun mal die schreckliche Realität sei und das seinen Film rechtfertige und ein dubioser (jedenfalls die Totenwürde wenig achtender) Mediziner pflichtet ihm bei. Offenbar ein alter Freund. Selten etwas so bizarres gesehen.

Klingt witzig ;)
Fast schon Uwe Boll würdig :D

28.12.2008 23:41 Uhr -
Wer isn Uwe Boll^^

28.12.2008 23:45 Uhr - J.Carter
@ TBP: Irgendein ein Kraut der DENKT er kann gute Filme machen, aber davon meilenweit entfernt ist. Ich frage mich immer noch warum die den mehr als nur einen Film haben machen lassen.

28.12.2008 23:47 Uhr -
wie gesagt, der Film ist nicht so sehr das Problem, eher die seltsame "Mission". Talent hat der.

28.12.2008 23:48 Uhr -
@J.C.: Das war eher ne Scherzfrage^^ natürlich sagt er mir was. Alone in the Dark und so, was ein Flop gewesen :D

28.12.2008 23:50 Uhr -
Ne 'Mission' passt schonmal. Danach wirds mal wieder fürn gemütlichen Waldspaziergang zeit *g* Scherz ;) Ups -,- Doppelpost! Damn Sorry !!

29.12.2008 00:05 Uhr - J.Carter
@TBP: Schon klar :)))

29.12.2008 00:09 Uhr -
So, zu dem Film is erstmal alles gesagt. Labels oder wer auch immer, bitte um hine mit der Uncut-Version !! THX^^

29.12.2008 00:41 Uhr - haramich
Wollte mich eigentlich nicht mehr einmischen und hat auch nichts mehr mit dem Film zu tun, ABER...

so einen polemischen Schwachsinn wie in den Comments 148-150 hab ich ja noch nie gehört. Die Politik ist bestimmt nicht für das versagen einzelner und für saufende Straßenkids mit No-Future-Einstellung verantwortlich. Noch ist es in den meisten Fällen so (einige fallen leider Gottes immer durchs Raster) dass die meisten sich am eigenen Arsch aus dem Dreck ziehen können. Man muss sich halt nur anstrengen. Weiss das aus eigener Erfahrung. Hab mich nie für Schule interessiert und bin mit nem 3er Realabschluss abgegangen. DANK staatlicher Unterstützung (BAföG)und ein wenig Eigeninitiative ist es aber möglich zu studieren und was draus zu machen.

Dafür, dass die Leute ihren Arsch nicht bewegen kann der Staat nichts. Wie kann es sein das einige nichts tun und ich studiere, 1 Job habe und mich ehrenamtlich so häufig es geht in meinen Verein engagiere. Wenigstens das könnte man doch machen wenn sonst keine Arbeit hat.

Soll jetzt nichts gegen Leute sein die ohne eigenes dazutun ihren Job verlieren oder krank werden etc. Auch Phasen in denen man den Kopf in den Sand steckt sind normal. Für Alkohol und Drogenkonsum ist jeder selbst verantwortlich. Die Langeweile trichtert einem das Zeug nicht ein. Ich als Student muss es wissen ;)

Schöner Gruss an die Reissdorf Brauerei

29.12.2008 01:01 Uhr - Evil Wraith
Was mir an solchen Filmen einfach abartig auf die Eier geht ist, wenn sie mit fadenscheinigen Rechtfertigungsversuchen daherkommen. Ein solcher Streifen braucht weiß Gott keine Rechtfertigung, er wurde zur Unterhaltung gedreht und fertig. Irgendwelche pseudomoralischen Fußnoten und Randnotizen machen ihn nicht besser, im Gegenteil. Ein ernsthaft und ehrlich nihilistischer Film bekommt von mir jederzeit den Vorzug. Nehmen wir Gaspar Noë's "Irréversible" zum Beispiel, der ganz klar statuiert: Menschliches Leben ist absolut wertlos und je höher man in der selbstgebauten Gesellschaftshierarchie sitzt, desto grausamer wird einem diese Erkenntnis zuteil werden. Jeder sich als halbwegs normal ansehende Mensch wird empört von dieser Aussage Abstand nehmen, aber im Grunde wissen wir doch, dass etwas dran ist. Und dieser Gedanke wird ausdauernder an der Seele nagen, als jede noch so explizite Folterszene.

29.12.2008 02:47 Uhr -
@Bob (weiter oben):

Es gibt nur einen Rechteinhaber bei Büchern und in Falle von "Mein Kampf" ist das eben nur Bayern (nur in Schweden ist es strittig, in anderen Ländern ist Bayern sogar gegen der Vertrieb vorgegangen).
Wikipedia hilft auch hier.

Die Verjährung läuft übrigens erst 2015 aus.

29.12.2008 22:01 Uhr - Hate_Society
Morgen bekomme ich die Unrated Version. Bin mal gespannt wie er ist. Last House fande ich ehrlich gesagt ziemlich öde.

30.12.2008 02:18 Uhr - kinski2
habe den Film in der unrated Version gesehen und kann als alter "Horror & Splatter" Fan sagen das der Film einfach nur grottig ist ! Unter dem Deckmäntelchen ein aktuelles Thema aufzugreifen ( siehe Vorspann )wird hier nichts besonderes geboten. Der Schnittbericht in Ehren aber das "reisserische" Drumherum hätte sich der Autor sparen können.

Jetzt werden viele sich die uncut DVD besorgen und feststellen das man sich die 75 Min auch anders hätte vertreiben können denn es gibt weitaus härtere und besser gemachte Filme dieses Genres !

Hier stimmt einfach gar nichts , einzig der Darsteller des "Chaos" kann halbwegs überzeugen !

30.12.2008 09:30 Uhr - mm2106
Wo habt ihr die Uncut Version her?
Kann sie niergens finden die einzige wo ich finde
ist 71 min. lang

30.12.2008 19:52 Uhr - executor
Hehe, sehr witzig die Diskussion wieder.

Der Regisseur hat mit seiner "Aufklärungstendenz" sicherlich genauso einen an der Klatsche wie diejenigen, die so ein Filmchen verbieten wollen, am besten den alten Werbesloagen immer wiederholen:

"It's only a movie, it's only a movie, it's only..." :D

"Chaos" werde ich mir, als alter "Last House on the Left"-Fan dann in ungeschnittener Form sicherlich zulegen/anschauen, denn gerade die asozial-fröhliche Ausarbeitung des Martyriums der beiden Frauen, inklusive natürlich eines satteren, weniger zerstückelt wirkenden Finishs wären ideale Ansatzpunkte für ein Remake.

Und das ein, in die gleiche Kerbe Film schlagendes Machwerk wie "Irreversible" ne Freigabe kriegt und "Chaos" nicht, kann man wohl getrost als "Arthouse-Augenzudrückerei" seitens der FSK nennen. Aber bei denen war Kunst ja ohnehin ja immer nur das was gefällt...

30.12.2008 22:30 Uhr - Evil Wraith
Nun, vielleicht liegt es daran, dass "Irréversible" sich nicht Bildzeitung-alike mit peinlichen Wahrheitsansprüchen entschuldigen muss.

31.12.2008 10:27 Uhr -
Ich finde sowas ja immer ein bisschen krank. :-O

Dennoch ein sehr guter Schnittbericht. :-)

01.01.2009 14:33 Uhr -
So, hab mir das Filmchen mal angetan...

Übel... einfach nur übel.^^

Nach soetwas finde ich Beschlagnahmungen immer eine feine Sache! :-D

01.01.2009 14:37 Uhr - _JasonVoorhees_
Moin,
Am 01.01.2009 - 14:33 Uhr schrieb Marco20
Übel... einfach nur übel.^^


Akzeptiert!

Nach soetwas finde ich Beschlagnahmungen immer eine feine Sache! :-D

Das meinst du doch jetzt etwa ironisch,oder...

01.01.2009 16:28 Uhr -
Nein tu ich nicht. 0_0

So ein Gewaltquatsch is einfach scheißekrank und gehört verboten! Die wo dem Film gemacht haben gehören vor Gericht, weil so ein Dreck echt unzumutbar ist!

>.<


01.01.2009 17:02 Uhr - _JasonVoorhees_
Wrong!Einzig Menschen die dies im wahren Leben betreiben gehören vor Gericht,doch keine Fiktion ist zu Verbieten!Es stünde enorm von Vorteil das Menschen sich sowas ansehen oder als alternative in den Puff verschwinden,als sowas unentschuldbares im echten Leben zu betreiben.In jeder Spezies 'Mensch' steckt ein Tier,wehe wenn es erwacht.Erlaube dir ein eigenes Urteil,jedoch hast du kein Recht einen Film für gewisse Missetaten verantwortlich zu machen geschweige denn ihn verbieten zu wollen,ganz egal um was es geht!!

01.01.2009 17:28 Uhr -
Das mit dem verbeiten übernehmen ja zum Glück Andere! :-D

Was auch immer, ich bin hier raus...

01.01.2009 18:32 Uhr - _JasonVoorhees_
Mit Aussagen wie So ein Gewaltquatsch is einfach scheißekrank und gehört verboten! gehörst du mit in dieses Gremium!

Was auch immer, ich bin hier raus...

Dito,schönen Abend noch!

01.01.2009 20:33 Uhr -
+Eigentlich ein Geiler Kranker Film+Ist reine Geschmacksache,wer's braucht solls Kriegen,natürlich uncut aus Österreich+Ein Frauenfeindlicher Film++Euer teddy++

02.01.2009 17:06 Uhr -
Ich gehöre ins Gremium. :-D

02.01.2009 17:37 Uhr - _JasonVoorhees_
An deiner Stelle würde sich meine Freude diesbezüglich in Grenzen halten,es sei denn du gehörst gerne einem Verein an die keinen Schimmer von ihrer Arbeit haben.Du könntest wie sie Filme die dir nich in Kram passen sinnlos zensieren und würdest dich dadurch noch für den Grössten halten was? Erbärmlich!!Wenn dir die Art von Filmen nicht zusagen geht das in Ordnung,aber dein Schrei nach Verbot ist schlicht und ergreifend 'Unreif' ;)

02.01.2009 21:53 Uhr - Polonius
Ok, erstmal grundsätzlich: Ich lehne Zensur und Beschlagnahmung in jeder Form ab. Da sie staatliche Eingriffe gegen die künstlerische Freiheit der Filmemacher und die Freiheitsrechte des (erwachsenen) Publikums darstellen.

Aber, hier meine Filmkritik: Dieser Mist hier hat nichts mit Kunst zu tun. Das ist einfach nur schlecht gemachter mieser kleiner besch*ssener Dreck. Ein mieses Drehbuch würde von einem völlig talentfreien Regisseur realisiert, der einen Kameramann engagiert hat, der selbst mit dem Mitfilmen von Opas Kaffeefahrt überfordert wäre, dazu kommen fünftklassige Amateurschauspieler, die im Vergleich jede Schulaufführung der Sonderschule Hintertupfingen gut aussehen lassen. Die Gewalt selbst hat keinen Bezug zur Handlung, läßt also auch keine Spannung aufkommen, sondern steht einfach nur plakativ im Raum, und das auf abstoßende Art und Weise.
Dieser Film ist einfach nur große Sch**ße.

Bin ich für eine Beschlagnahme oder Zensur von solchen Filmen? Nein!
Bin ich dagegen, dass Filme mit diesem harten Gewaltpotenzial gedreht werden? Nein!
Aber ich bin dagegen, dass talentlose Totalversager sich selbst zu "Regisseuren" ernennen und das Publikum mit solchem Sch**ßdreck behelligen.

Ein talentierter Regisseur mit einer talentierten Crew hätte aus dem Konzept echt was beeindruckendes machen können.
Dieser Film da oben ist allerdings nur eine Beleidigung des Publikums, dem man wohl unterstellt, es würde jeden Dreck schlucken.

02.01.2009 23:10 Uhr - _JasonVoorhees_
Das ist doch eine negative Meinung dazu die völlig in Ordnung geht!Selbst wenn er nur eine kleine Masse anspricht,so sollen sie ihn Uncut sehen.Nicht mehr,nicht weniger!!

04.01.2009 01:01 Uhr - TRAXX
Mit Murder Set Pieces der schlechteste Film den ich in den letzten 15 Jahren gesehen habe.Unerträglich!!!!!!!!!!!


11.01.2009 21:45 Uhr -
"the last house on the left" ist natürlich um längen besser als "chaos" aber anschauen kann man sich ihn trotzdem. fand ihn nicht sooooooooo schlecht.von mir aus hätten die tötungen auch doppelt so lange gehen können. so lange niemand dadurch wirklich zu schaden kommt bockt es nicht.es wird niemand gezwunngen sich solche filme anzusehen aber die freiehit zu wählen sollte schon gegeben sein liebe filmfreunde.

film bleibt film.

09.02.2009 05:10 Uhr - Blinky
Nach einschätzung der meisten hier sollte folgende Aussage wohl krank sein aber: ich finds saugeil. Top das sowas heutzutage noch gedreht wird :)

15.03.2009 04:32 Uhr -
Das ist einer der Filme die man nicht so schnell vergisst.
Bei mir findet er zwischen Der Fliege 1&2, Gesichter des Todes, Requim of a Dream und Pet Sematary seinen Platz.

02.05.2009 02:32 Uhr -
hab den film heute uncut bekommen,lass mich überraschen....

04.06.2009 14:12 Uhr - Lüse
Wir haben es gewußt: Die Welt ist schlecht, böse und gemein... Deshalb braucht man Filme, wie Hostel, Hooligans 2, oder eben diesen hier.., wo man beim Bier kuschelig sagen kann: krass, saugeil usw.. "Chaos" ist wie die anderen hier genannten, einfach nur misanthropischer Mist!

Wenn schon solche Filme, dann Martyrs, für mich der beste Genrefilm, oder Eden Lake! Die zeigen dann doch gehörig, wo der Hammer hängt!

13.06.2009 17:13 Uhr - Lamar
Selbst mich als hartgesottener Horror Fan, hat dieser Film echt 2 x das Gesicht verziehen lassen.

Zum ersten die Titti Szene und zum zweiten die Mumu Szene. Echt schon hartes Kaliber was hier gezeigt wird.

In dem Fall ist es halt nur ein Film, aber wie im Vorspann schon erwähnt soll dieser Film ja den Leuten die Augen öffnen, das dieses überall und zu jeder zeit passieren kann, auch ohne das man diesen Film vorher gesehn hat.

Und des weiteren hat auch da gestanden, das es so vorher schon so passiert ist.

Wiederum Genial fand ich den Schluss, da wäre ja im Leben keiner drauf gekommen, das es so abläuft. Der Schluss hat schon etwas Comedyhaftes :-))

15.08.2009 02:04 Uhr - Jimmy Conway
28.12.2008 - 13:41 Uhr schrieb metalarm
@marioT :
was willst du mit dem unsinn bezwecken ? wenn der film die nicht gefällt ist das deine sache aber die zu beleidigen denen er gefällt ist eine frechheit !!! dein quark aus deinenphantasien ist was was in der versenkung verschwinden sollte .


MarioT hatte schon Recht. Im übrigen ist es wunderbar zu beobachten, wie du angriffslusitg bist und ebenfalls persönlich angreifst.

Ich kann diese AUSREDEN, dass keine Filme verboten werden sollen, nicht mehr lesen.
JA, das sind kranke Fantasien, die ein gesunder Menschenverstand nicht braucht.

Was zum Teufel haben auch Einige mit Härte am schaffen? Einige lassen sich einfach nicht belehren, dass Härte für einen guten Film nicht notwendig ist. Das gilt auch für Horrorfilme.
In diesem Fall möchte ich übrigens Härte wieder mit "kranke Fantasie" gleichsetzen. Regisseure dieser Art widern mich an.

Und der Scheiß Prolog ist mal für die Socke! Was soll das? Eine Art Entschuldigung für diesen Dreck? Scheinbar lassen sich manche Menschen von so einem Scheiß doch blenden.

06.09.2009 18:29 Uhr - Dietmar Schotten
Also, ich finde das Original schon ein bischen überbewertet und solche Filme in erster Linie wegen der Handlung zu gucken ist einfach nur eine Schutzbehauptung, selbst wenn der Film eine Handlung aufweisen kann. Kurz ung gut: Filme wie Chaos sind keine Seltenheit. In den 70ern und 80ern kamen einige ähnliche Filme auf dem Markt, wurden zum Teil indiziert oder beschlagnahmt, aber von Horrorfans geliebt. Chaos ist auf jeden Fall eine kleine Perle - kaufen, aber die Uncut-Fassung!

17.01.2010 11:32 Uhr -
Dieser Film sollte unverzüglich verboten werden aus meiner Sicht. Die Darstellung sind an Grausamkeit nicht zu überbieten. Wem oder was soll dieser Film dienen? Er zeigt nichts als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Er soll offenbar frauenfeindliche, gewaltbereite und sadistische Menschen befriedigen, die ihren perversen Trieb nicht unter Kontrolle bekommen. Der Film wird diese Menschen eher zu einer Tat animieren, als sie davon abzuhalten. Deswegen ist der Film so gefährlich, deswegen kommt es immer wieder zu Amokläufen. Und deswegen muss er rigoros verboten werden.

25.02.2010 07:52 Uhr - metalarm
der film ist einfach nur genial !!!!!!!!!!!

16.03.2010 16:16 Uhr - Roadie
oh metalarm....solche filme mag man oder nicht.(ich zähle zu denen die sie mögen)Manche mögen sie sogar sehr.
Aber solch einen Film als "genial" zu bezeichnen,da solltest du wirklich mal lieber zum Onkel Doktor.

08.05.2010 13:07 Uhr - Dietmar Schotten
Sinn & Zweck einer Beschlagnahme zu Zeiten des Internets: Wie wird die Jugend dadurch geschützt, wenn der Film auf der >Einkaufsliste der BPjM<, bzw. der >Dann kaufen wir den Film eben uncut in Österreich-Liste< steht? Ich liste jetzt auch mal eben sämtliche filme auf, um die Jugend zu schützen und Erwachsene zu bevormunden. Das gleiche in grün.

23.03.2011 22:11 Uhr - Rated XXL
08.05.2010 - 13:07 Uhr schrieb Dietmar Schotten
Sinn & Zweck einer Beschlagnahme zu Zeiten des Internets: Wie wird die Jugend dadurch geschützt, wenn der Film auf der >Einkaufsliste der BPjM<, bzw. der >Dann kaufen wir den Film eben uncut in Österreich-Liste< steht? Ich liste jetzt auch mal eben sämtliche filme auf, um die Jugend zu schützen und Erwachsene zu bevormunden. Das gleiche in grün.

Genau !!! so ist es...ich gucke auch immer auf Beschlagnahm- u Indexlisten, ob ein Film sehenswert ist...LOL
Zu dem Film Chaos: Das Remake von "Last house on the left" ist das bessere Remake. Es ist ein netter Versuch, aber mehr nicht. Die österreichische Uncut-Box hat noch ein Schmankerl zu bieten und zwar eine Tour durch die Leichenhalle von Los Angeles. Hier muß ich sagen, der Bonus ist das Beste ;-). Gut, dieser Film ist auch nicht schlecht, auch die Schauspieler sind erstaunlich gut, dadurch wirkt er wirklich schockierend, trotzdem finde ich das Remake von "Last house on the left" um einiges besser (und auch realistischer).

24.06.2012 18:47 Uhr - comet1990
kann man sich den irgentwo sehen?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de


I, Frankenstein
Limited Mediabook
Inkl. 3D Fassung
Mediabook 24,99
BD Steelbook 19,99
BD Steelb. (3D) 18,99
DVD Steelbook 20,65
Standard BD 14,99
3D Blu-ray 16,99
DVD 12,99



Star Trek: Enterprise
Staffel 4, Blu-ray
Collectors Edtion
Wer die Collectors Editions aller 4 Seasons bestellt, erhält jeweils einen Sammelcode. Nach Veröffentlichung aller 4 Staffeln können die Codes eingelöst werden und man erhält eine exklusive Schiffsplakette der NX-01 mit dem eigenen Namen.
Exklusiv bei Amazon
Ltd. Coll. Edt. 69,99
Standard BD 61,99



Iron Man 1-3
Limitiertes Steelbook
Inkl. Comic
Nur noch:



The Return of the First Avenger
Blu-ray Steelbook

BD Steelbook 29,99
Standard BD 17,99
DVD 13,99






SB.com