SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfentstein - The New Order uncut garantiert unzensiert mit gratis Schnellversand ab 48,99€ bei gameware The Evil Within uncut uncut Horror vom Resident Evil-Erfinder ab 48,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte

OT: Resurrection County

Herstellungsland:USA (2008)
Genre:Horror


Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,63 (11 Stimmen) Details

Il Gobbo
Level 20
XP 8.498


Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe
LabelSchröder Media, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit87:21 Min. PAL
FR DVD
LabelEmylia, DVD
LandFrankreich
Laufzeit93:31 Min. PAL







Kommentare
23.01.2011 00:06 Uhr - oligiman187
Die arme Frau >:D

23.01.2011 00:20 Uhr - Caligula
Der Einleitungstext ist erste Sahne, weiter so.
Danke für den SB, der Film sieht echt 08/15 aus, nix neues.

23.01.2011 00:45 Uhr - Rexas Tanger
Super Schnittbericht, aber die Einleitung ist mir zu reisserisch und voreingenommen ;)

23.01.2011 01:23 Uhr - spannick
Super Schnittbericht, aber die Einleitung ist mir zu objektiv und unvoreingenommen :(

23.01.2011 01:36 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 13
Erfahrungspunkte von Dissection78 2.798
Ich finde die Einleitung hat ganz große Klasse. Daran mekt man ja, dass der SB von Il Gobbo ist. Hab schon öfter gelesen, dass er polarisiert; und Sachen und Leute, die polarisieren, find ich aus Prinzip gut (auch wenn ich mit Gobbo natürlich nicht immer übereinstimme). Außerdem sind die Filme, die von ihm ausgegraben werden, meist verdammt cool, schrottig oder cool-schrottig und die Schnittberichte dementsprechend absolut spaßig :)
So, und nu genuch geschleimt, vielleicht werd ich mir den Streifen trotzdem mal zu Gemüte führen.

23.01.2011 01:43 Uhr - saw1,2,3,4,6
Eigentlich dachte ich, der Sinn der Seite wäre es, Zensuren in Film und Co. aufzudecken und nicht Filmkritiken zu schreiben, zumal deine Einleitung wirklich sehr subjektiv und weniger informativ ist. Vor allem finde ich es seltsam, was für einen Fokus du dabei darauf legst, der Film hätte dich einfach nicht genug schockiert, wobei die im Schnittbericht gezeigten Szenen an Zynik und Menschenverachtung kaum zu übertreffen sind. Bitte nicht falsch verstehen, ich kann genau so gut wie jeder andere hier abschätzen, dass dieser Film wahrscheinlich totale Zeitverschwendung ist, aber wenn ich unqualifizierte Filmrezensionen lesen will, geh ich auf IMDB.com .
Danke für den gewissenhaft geschriebenen Schnittbericht, der, was hier leider zur Ausnahme geworden ist, nicht von grammatikalischen bzw. Rechtschreibfehlern strotzt, aber nein danke zu deiner Einleitung.

23.01.2011 02:15 Uhr - cb21091975
da frag ich mich doch,wie der schinken hier 10(!)auszeichnungen bekommen konnte.

23.01.2011 02:27 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 13
Erfahrungspunkte von Dissection78 2.798
Also, wenn ich die Sekunden bei den Schnitten zusammenzähle, komme ich auf 384, die fehlen - und nicht auf 310 Sekunden?!

23.01.2011 04:26 Uhr - schmierwurst
DB-Mitarbeiter
User-Level von schmierwurst 7
Erfahrungspunkte von schmierwurst 735
Anhand der Fotos und durch die detaillierte Einleitung des Films wird das wohl ne Gurke sein, aber ich werd dem trotzdem mal ne Chance geben. Die Screenshots gefallen mir, muss ich ehrlich zugeben. Mal sein eignenes Bild machen und dann (gegebenenfalls) drüber herziehen ;)

PS: Das Cover gefällt mir mal wieder ganz gut, is bei den deutschen Versionen ja fast das Beste

23.01.2011 05:01 Uhr - Bob
DB-Mitarbeiter
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
23.01.2011 - 01:43 Uhr schrieb saw1,2,3,4,6
Eigentlich dachte ich, der Sinn der Seite wäre es, Zensuren in Film und Co. aufzudecken und nicht Filmkritiken zu schreiben, zumal deine Einleitung wirklich sehr subjektiv und weniger informativ ist. Vor allem finde ich es seltsam, was für einen Fokus du dabei darauf legst, der Film hätte dich einfach nicht genug schockiert, wobei die im Schnittbericht gezeigten Szenen an Zynik und Menschenverachtung kaum zu übertreffen sind. Bitte nicht falsch verstehen, ich kann genau so gut wie jeder andere hier abschätzen, dass dieser Film wahrscheinlich totale Zeitverschwendung ist, aber wenn ich unqualifizierte Filmrezensionen lesen will, geh ich auf IMDB.com.
Danke für den gewissenhaft geschriebenen Schnittbericht, der, was hier leider zur Ausnahme geworden ist, nicht von grammatikalischen bzw. Rechtschreibfehlern strotzt, aber nein danke zu deiner Einleitung.

Wenn jemand so einen widerwärtig bösartigen und dummen Kommentar schreibt, frag ich mich immer, was diesem Menschen heute wohl Schlimmes passiert ist und warum es ihn nicht gelingt, seinen Frust anders abzubauen. Er ist die ganze Seite in Frage stellen, dann den Autoren des SBs beleidigen und im letzen Absatz dann noch mal den ganzen Rest des Teams. Das ist schon sehr asoziales Verhalten, gerade für jemanden der erst neu in diese Community eingetreten ist. Es spielt keine Rolle ob deine Aussagen und Gedanken deiner Meinung nach berechtigt sind oder nicht oder ob solche Anfeindungen in deinem sozialen Umfeld üblich und akzeptiert sind, aber als Gast hier das ganze Team dumm anzumachen, dass lässt schon vermuten, dass irgendwo in deiner Sozialisierung, die Eltern oder wer auch immer dafür verantwortlich war, versagt haben.

Ich hoffe also, dass das nur ein temporärer Ausfall war. Wenn nicht, nun, dann bist du im sozialen System von SB.com eben ein asoziales Element.

Falls du dich erklären willst, verzichte bitte auf die Floskeln "Das war doch nicht so gemeint" und "Sei nicht so empfindlich". Die sind peinlich.

23.01.2011 06:48 Uhr - marioT
@saw1,2,3,4,6
Wenn du diese Seite nur mal ein klein wenig genauer studieren würdest, wird dir eventuell auffallen, dass es den SB Autoren frei gestellt ist sich nach ihrer Lust und Laune, über die Filme welche sie vergleichen, zu äußern.
Primär geht es >objektiv< nur um den Schnittbericht, alles andere darf - und kann - so subjektiv dargestellt werden wie es dem Autor gefällt.
Wenn dir die Einleitung nicht zusagt, hast du halt Pech gehabt, und solltest dich demnach nur auf den SB konzentrieren.
Feiner SB.
Danke Il Gobbo.

23.01.2011 08:42 Uhr - Doktor Trask
Also ich mag die SB's von Il Gobbo auch weil er nicht nur Mainstreamsachen ausgräbt und wer die Einleitungen nicht mag soll sie eben nicht lesen sondern sich gleich auf den eigentlichen SB stürzen.

23.01.2011 09:41 Uhr - Neck
23.01.2011 - 01:43 Uhr schrieb saw1,2,3,4,6
deine Einleitung wirklich sehr subjektiv und weniger informativ ist.


Ehrlich gesagt finde ich, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Ich konnte so viele Informationen aus dem Text herausnehmen, dass ich guten Gewissens sagen kann, den Streifen muss ich nicht sehen. Und, ja, ganz ohne eine "eigene Meinung" geht es eben nicht immer.

23.01.2011 09:49 Uhr - deNiro
DB-Mitarbeiter
User-Level von deNiro 4
Erfahrungspunkte von deNiro 228
Wenn jemand so einen widerwärtig bösartigen und dummen Kommentar schreibt, frag ich mich immer, was diesem Menschen heute wohl Schlimmes passiert ist und warum es ihn nicht gelingt, seinen Frust anders abzubauen. Er ist die ganze Seite in Frage stellen, dann den Autoren des SBs beleidigen und im letzen Absatz dann noch mal den ganzen Rest des Teams. Das ist schon sehr asoziales Verhalten, gerade für jemanden der erst neu in diese Community eingetreten ist. Es spielt keine Rolle ob deine Aussagen und Gedanken deiner Meinung nach berechtigt sind oder nicht oder ob solche Anfeindungen in deinem sozialen Umfeld üblich und akzeptiert sind, aber als Gast hier das ganze Team dumm anzumachen, dass lässt schon vermuten, dass irgendwo in deiner Sozialisierung, die Eltern oder wer auch immer dafür verantwortlich war, versagt haben.

Ich hoffe also, dass das nur ein temporärer Ausfall war. Wenn nicht, nun, dann bist du im sozialen System von SB.com eben ein asoziales Element.

Falls du dich erklären willst, verzichte bitte auf die Floskeln "Das war doch nicht so gemeint" und "Sei nicht so empfindlich". Die sind peinlich.


Finde dein Feedback auf diesen Kommentar völlig überzogen und nicht verhältnismäßig! SAW1,2,3,4,6 hat lediglich darauf hingewiesen das er die Meinung über die "wenigen Schockmomente" nicht teilt. Dies ist seine Meinung und hat hier genauso Platz wie deine Meinung oder der tatsätzlich wenig informativen und rein subjektiven Einleitung.
Zum Schluß hat er dann noch gelobt das keine Grammatik bzw. Rechtschreibfehler im Text vorhanden sind.
Wie gesagt finde deine Reaktion etwas überzogen und das Ganze dann noch in Beziehung mit der Sozialisierung und Erziehung eines Menschen zu stellen, ist doch gelinde gesagt völlig übertrieben und am Thema vorbei argumentiert!!

23.01.2011 10:08 Uhr - pesti911
Der letzte Schnitt - ok. Wenn das weg muss - ok. Aber die ersten beiden Schnitte - wie lächerlich ist das denn? Der Kopfschuss ist zu sehen? HAHAHAHA! Oh Mann!

Toller SB btw!

Und ich weiß, was an dem Film positiv ist: Das Cover. Das find ich echt gut.

23.01.2011 10:10 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
Wie jetzt, das Intro ist wenig informativ? Ich bitte euch... da steht doch alles Wissenswerte drin! Der Film ist die reinste Zeitverschwendung, weil a) er keinerlei neuen Impulse im ausgelutschten Pfad des Backwood-Slasher-Folter-younameit-Genre setzt, b) ich keinerlei Beziehung zu den 08/15-Figuren aufbauen kann und mir daher diese allesamt am Arsch vorbeigehen und c) die Härten (die ich persönlich bei dieser Art Film erwarte - und damit meine ich nicht zwangsläufig Onscreen-Gemetzel) im Vergleich zu unzähligen anderen Gleichgesinnten relativ harmlos ausfallen.
Damit ist alles gesagt, oder?

Subjektiv? JA SICHER! Es gibt keine Objektivität bei unserem vielgeschätzen Medium. Objektiv kann man vielleicht die handwerkliche Seite beurteilen, soweit man sich dazu in der Lage fühlt... sprich Ausleuchtung, Kameraarbeit, Musikscore etc.
Das gefühlte Erleben eines Filmes ist aber von Betrachter zu Betrachter unterschiedlich. Egal, wie gut oder schlecht die Inszenierung, das Skript oder die Darstellerleistung ist.

Muß man das eigentlich immer wiederholen oder kapieren einige Leute endlich einmal, dass es keine Gleichschaltung gibt? Hm.... vielleicht in 20 Jahren, wenn wir alle staatlich sanktioniert mit Drogen versorgt werden und uns vor dem Interlink bequem machen.

23.01.2011 10:25 Uhr - deNiro
DB-Mitarbeiter
User-Level von deNiro 4
Erfahrungspunkte von deNiro 228
23.01.2011 - 10:10 Uhr schrieb Il Gobbo
Wie jetzt, das Intro ist wenig informativ? Ich bitte euch... da steht doch alles Wissenswerte drin! Der Film ist die reinste Zeitverschwendung, weil a) er keinerlei neuen Impulse im ausgelutschten Pfad des Backwood-Slasher-Folter-younameit-Genre setzt, b) ich keinerlei Beziehung zu den 08/15-Figuren aufbauen kann und mir daher diese allesamt am Arsch vorbeigehen und c) die Härten (die ich persönlich bei dieser Art Film erwarte - und damit meine ich nicht zwangsläufig Onscreen-Gemetzel) im Vergleich zu unzähligen anderen Gleichgesinnten relativ harmlos ausfallen.
Damit ist alles gesagt, oder?

Subjektiv? JA SICHER! Es gibt keine Objektivität bei unserem vielgeschätzen Medium. Objektiv kann man vielleicht die handwerkliche Seite beurteilen, soweit man sich dazu in der Lage fühlt... sprich Ausleuchtung, Kameraarbeit, Musikscore etc.
Das gefühlte Erleben eines Filmes ist aber von Betrachter zu Betrachter unterschiedlich. Egal, wie gut oder schlecht die Inszenierung, das Skript oder die Darstellerleistung ist.

Muß man das eigentlich immer wiederholen oder kapieren einige Leute endlich einmal, dass es keine Gleichschaltung gibt? Hm.... vielleicht in 20 Jahren, wenn wir alle staatlich sanktioniert mit Drogen versorgt werden und uns vor dem Interlink bequem machen.



mit "subjektiv" (meint hier auch unsachlich)ist sicherlich gemeint, dass man wenig über die versch. Schnittfassungen und die Zensurgeschichte des Films erfährt.Denke das war der Gedanke von SAW 1,2,3,4,6.
Was konstruktive Kritik oder ein Gedankenaustausch mit Gleichschaltung zu tun hat ist mir allerdings schleierhaft!

23.01.2011 10:54 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
23.01.2011 - 10:25 Uhr schrieb deNiro
mit "subjektiv" (meint hier auch unsachlich)ist sicherlich gemeint, dass man wenig über die versch. Schnittfassungen und die Zensurgeschichte des Films erfährt.Denke das war der Gedanke von SAW 1,2,3,4,6.
Was konstruktive Kritik oder ein Gedankenaustausch mit Gleichschaltung zu tun hat ist mir allerdings schleierhaft!

Hm, da warst du schneller als erlaubt (ich hatte meinen Kommentar ja schon wieder gelöscht).
Aber gut...

Ok, mir war nicht klar, was mit subjektiv gemeint war. Ich bezog das natürlich auf den Verriss im Intro. Ansonsten kann man zu den verschiedenen Schnittfassung nichts sagen. Es gibt auch keine "Zensurgeschichte" bei dem Film. Die französische Version ist ungekürzt, die DF für eine erforderliche KJ-Freigabe sicherheitshalber vorab vom Verleih geschnitten. Wie das übrigens die Regel ist! Und ich hatte auch keine sonderliche Lust, mich mehr als nötig mit Streifen zu befassen, mea culpa.

Eine konstruktive Kritik konnte ich übrigens auch nicht erkennen, Gedankenaustausch schon eher. Daher wurde mein Kommentar auch wieder gelöscht, denn ich finde auch, dass ein Jeder hier seine Meinung kundtun darf. Ist daher völlig in Ordnung so.
Die Gleichschaltung bezog sich auf mein Verständnis von Objektiv und Subjektiv.
Denn wenn wir alle einen Film gleichsam lieben oder hassen, sind wir gleichgeschaltet. Dann gibt es auch keine Diskussionen mehr über unterschiedliche Meinungen.

23.01.2011 10:58 Uhr - Dok Ohnehoden
Danke dass Du die Antwort zitiert hast deNiro.

Wir aber hier auch sicher bald rausgenommen. In den Kommentaren wird ja auch sehr gerne zur Schere gegriffen. Doppelmoral und so!

23.01.2011 11:04 Uhr - Bob
DB-Mitarbeiter
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
23.01.2011 - 09:49 Uhr schrieb deNiro
Finde dein Feedback auf diesen Kommentar völlig überzogen und nicht verhältnismäßig! SAW1,2,3,4,6 hat lediglich darauf hingewiesen das er die Meinung über die "wenigen Schockmomente" nicht teilt.

Er hat nicht nur "lediglich" das geschrieben.

Zum Schluß hat er dann noch gelobt das keine Grammatik bzw. Rechtschreibfehler im Text vorhanden sind.

Ja, indem er schreibt dass korrekte Rechtschreibung zur "Ausnahme geworden ist" und der SB "nicht von grammatikalischen bzw. Rechtschreibfehlern strotzt". Das ist eben nicht nur ein (nach den vorherigen Anfeindungen wertloses) Lob für Il Gobbo sondern gleichzeitig eine Beleidigung für den Rest des Teams.

Möglich, dass du das nicht erkennst oder einfach nur anders siehst, aber meiner Meinung nach ist das eine Unverschämtheit.

So etwas irgendwo als Gast den Betreibern einer Seite und ihren Kollegen vor den Latz zu knallen ist kein angemessenes Verhalten. Er ist Gast auf dieser Seite und bekommt von uns die Möglichkeite sich hier über die Kommentare mit einzubringen. Und dann schreibt er sowas?

99,9% der Gäste würde es sicher nicht in den Sinn kommen die Macher dieser Seite so grobschlächtig und unverschämt zu beleidigen. Es widerspricht einfach jeder Form von Anstand. Wenn dann einer hier neu dazu kommt (saw ist erst 4 Wochen angemeldet) und dann so vom Verhalten der anderen Besucher abweicht, dann ist das einfach sehr asoziales Verhalten. Es mag in seinem Umfeld mit seinen Freunden und seiner Familie vielleicht normal sein. Aber da ist er gerade nicht, er ist Gast hier auf SB.com.

Es ist ja noch ungeklärt ob es nur eine vorrübergehende Ausfallerscheinung war, weil er einen miesen Tag hatte, oder ob das Verhalten, dass er hier gezeigt hat, wirklich für ihn normal ist. Mal sehen ob saw dazu noch was sagen will. Wobei es in solchen Fällen bei solchen Leute leider immer die Regel ist, dass die Sache runtergespielt wird und dann endgültig der Eindruck ensteht, dass sich der Schreiber nicht bewusst war, was er da schrieb. Aber lassen wir uns überraschen.

Die Art wie hier von Saw die Kritik formuliert wurde ist asoziales Verhalten. Hier bei SB.com und sicher in den allermeisten anderen Lebensbereichen.

Das ist meine Meinung und damit stehe ich beim besten Willen nicht alleine da.

23.01.2011 - 10:58 Uhr schrieb Dok Ohnehoden
Danke dass Du die Antwort zitiert hast deNiro.

Wir aber hier auch sicher bald rausgenommen. In den Kommentaren wird ja auch sehr gerne zur Schere gegriffen. Doppelmoral und so!

Dass der Autor vielleicht selbst seinen Beitrag gelöscht hat, kommt dir nicht in den Sinn?
Der Kommentar wegen einer "Doppemoral" macht aber ohnehin deutlich, dass du nicht begreifst, warum die Mods hier manche Kommentare löschen. Aber da bist du einfach nur Kind und das darfst du noch bleiben.

23.01.2011 11:05 Uhr - deNiro
DB-Mitarbeiter
User-Level von deNiro 4
Erfahrungspunkte von deNiro 228
23.01.2011 - 10:54 Uhr schrieb Il Gobbo
23.01.2011 - 10:25 Uhr schrieb deNiro
mit "subjektiv" (meint hier auch unsachlich)ist sicherlich gemeint, dass man wenig über die versch. Schnittfassungen und die Zensurgeschichte des Films erfährt.Denke das war der Gedanke von SAW 1,2,3,4,6.
Was konstruktive Kritik oder ein Gedankenaustausch mit Gleichschaltung zu tun hat ist mir allerdings schleierhaft!

Hm, da warst du schneller als erlaubt (ich hatte meinen Kommentar ja schon wieder gelöscht).
Aber gut...

Ok, mir war nicht klar, was mit subjektiv gemeint war. Ich bezog das natürlich auf den Verriss im Intro. Ansonsten kann man zu den verschiedenen Schnittfassung nichts sagen. Es gibt auch keine "Zensurgeschichte" bei dem Film. Die französische Version ist ungekürzt, die DF für eine erforderliche KJ-Freigabe sicherheitshalber vorab vom Verleih geschnitten. Wie das übrigens die Regel ist! Und ich hatte auch keine sonderliche Lust, mich mehr als nötig mit Streifen zu befassen, mea culpa.

Eine konstruktive Kritik konnte ich übrigens auch nicht erkennen, Gedankenaustausch schon eher. Daher wurde mein Kommentar auch wieder gelöscht, denn ich finde auch, dass ein Jeder hier seine Meinung kundtun darf. Ist daher völlig in Ordnung so.
Die Gleichschaltung bezog sich auf mein Verständnis von Objektiv und Subjektiv.
Denn wenn wir alle einen Film gleichsam lieben oder hassen, sind wir gleichgeschaltet. Dann gibt es auch keine Diskussionen mehr über unterschiedliche Meinungen.


Denke so kann man das stehen lassen!;)
Mehr muss man zum Thema auch nicht sagen, fand nur die Reaktion von "Bob, Agent of Hydra"
einfach nicht angemessen!
What ever, macht weiter so!

23.01.2011 11:06 Uhr - Hakanator
33:28 Min., zweites Bild

Jason Statham? xD

23.01.2011 11:06 Uhr - KryptoOo
Super Introtext!

Zum Film: Naja, sieht ziemlich langweilig aus.. Aber musste ja kommen, umso besser das Cover, desto schlechter der enthaltene Datenträger.. *g*
Der Film sieht auf jedenfall sehr einfallslos aus..

23.01.2011 12:30 Uhr - oligiman187
23.01.2011 - 02:15 Uhr schrieb cb21091975
da frag ich mich doch,wie der schinken hier 10(!)auszeichnungen bekommen konnte.

Er wurde auf 10 Filmfesten gezeigt und hat bei einem einen Preis gewonnen.

23.01.2011 13:11 Uhr - saw1,2,3,4,6
Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen schockiert darüber, wie meine Kritik aufgefasst wurde. Solang man hier anscheinend nicht immer nur die selben Satzbausteine für die Kommentare verwendet ("diese Schnitte sind aber unverständlich", "der film ist schrott", "der film sieht brutal aus - wird gekauft", "wer kauft denn immer diese mediabooks", "dvd ist besser als blu-ray" - nicht zu ernst nehmen, bitte!!!) und wirklich nur konstruktiv gemeinte Kritik zum Schnittbericht abgeben möchte, wird man sofort von den meisten Usern angefeindet. Schade! Denn ich habe Schnittberichte.com immer als informative und interessante Filmseite geschätzt, auf der man ansonsten schwer zugängliche Infos einholen konnte. Ich wollte mit meinem Kommentar auch keinesfalls die lobenswerte Arbeit des Schnittberichte-Teams in Frage stellen; mir ist bewusst, dass die Seite davon lebt, dass viele User hier ehrenamtlich und aus der reinen Freude am Filmeschauen mithelfen. Danke dafür!
Allerdings bin ich der Meinung, und dass hat nun wirklich nichts mit "asozialem Verhalten" zu tun, dass die Schnittberichte nicht in einem derartig flapsigen Ton geschrieben werden sollten, da die Seite doch der Information und nicht lediglich der Unterhaltung dienen sollte. Das ist meine Meinung. Ich empfinde das Intro als überzogen ironisch, unlustig und wegen des angesprochen Themas als menschenverachtend und zynisch.
Sicher der Film mag schlecht sein, das war mir schon klar, als ich das Cover gesehen habe. Aber ich denke für diese Form der Meinungsbildung sollte der Abstimmungsbalken oberhalb des Berichts da sein, und da sollte sie auch bleiben. Jemand der sich für diesen Film tatsächlich interessiert - soll es ja geben ;) - könnte irritiert auf dein Intro reagieren. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
Zu zwei anderen Sachen möchte ich aber des Weiteren Stellung beziehen:

1. Der Vorwurf ich sei hier ja erst seit 1 Monat angemeldet

Ja das mag sicher stimmen, aber das heisst ja nicht, dass ich die Seite nicht schon seit Jahren verfolge und mir daher eine eigene Meinung bilden kann.

2. Die Rechtschreibfehler

Ich wollte mit meiner Kritik keinesfalls alle User beleidigen, wie mir vorgeworfen wird, sondern nur darauf hinweisen, dass viele Schnittberichte der letzten Zeit nicht nur voll von Fehlern sind, sondern auch in einem schlechten Sprachstil geschrieben sind. Viele aber sicher nicht alle! Wer seine Schnittberichte frei von eben jenen verfasst braucht sich ja nicht angesprochen zu fühlen. Andererseits muss ich zugeben, dass ich bei diesem Punkt wohl selbst etwas zu ironisch war; wem ich zu nahe getreten bin, der kann dies als Entschuldigung werten.
Mir ist bewusst, dass ich hier nur Gast bin, aber wenn Leute wie ich die Seite nicht besuchen würden und kommentieren würden, dann wäre das hier sehr bald eine sehr einsame Sache. Bitte seit doch ein bisschen offener für Kritk, lieber Leiter dieser Seite; mir lag es mit diesem Beitrag wirklich nicht am Herzen, Schnittberichte.com zu sabotieren oder zu verunglimpfen, ich wollte nur auf Dinge hinweisen, die mich persönlich stören. Ich hätte auch erwartet, dass mit den Administratoren der Seite eine gepflegte Diskussion entstehen könnte, in der man auf meine Kritikpunkte eingeht und - gegebenenfalls - widerlegt oder eben bestätigt. Stattdessen werde ich gleich persönlich angegriffen, mir wird vorgeworfen mein Verhalten sei asozial, meine Kritik pauschal unberechtigt und mein Input gänzlich unerwünscht. Ich habe gestern auch keinen schlechten Tag gehabt, falls das jemanden noch interessiert.
Ich hoffe hiermit ist alles geklärt.

23.01.2011 13:40 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 17
Das Cover ist doch von Rest Stop geklaut!

Und Intros MÜSSEN voll gepfefferter Kritik sein. Der Sinn eines Intors ist, den Film vorzustellen. Und wenn der Film nunmal völlig erbärmlich ist, kann er auch öffentlich niedergemacht werden, um uns alle vor einem Fehlkauf zu bewahren.

23.01.2011 13:43 Uhr - deNiro
DB-Mitarbeiter
User-Level von deNiro 4
Erfahrungspunkte von deNiro 228
23.01.2011 - 13:11 Uhr schrieb saw1,2,3,4,6
Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen schockiert darüber, wie meine Kritik aufgefasst wurde. Solang man hier anscheinend nicht immer nur die selben Satzbausteine für die Kommentare verwendet ("diese Schnitte sind aber unverständlich", "der film ist schrott", "der film sieht brutal aus - wird gekauft", "wer kauft denn immer diese mediabooks", "dvd ist besser als blu-ray" - nicht zu ernst nehmen, bitte!!!) und wirklich nur konstruktiv gemeinte Kritik zum Schnittbericht abgeben möchte, wird man sofort von den meisten Usern angefeindet. Schade! Denn ich habe Schnittberichte.com immer als informative und interessante Filmseite geschätzt, auf der man ansonsten schwer zugängliche Infos einholen konnte. Ich wollte mit meinem Kommentar auch keinesfalls die lobenswerte Arbeit des Schnittberichte-Teams in Frage stellen; mir ist bewusst, dass die Seite davon lebt, dass viele User hier ehrenamtlich und aus der reinen Freude am Filmeschauen mithelfen. Danke dafür!
Allerdings bin ich der Meinung, und dass hat nun wirklich nichts mit "asozialem Verhalten" zu tun, dass die Schnittberichte nicht in einem derartig flapsigen Ton geschrieben werden sollten, da die Seite doch der Information und nicht lediglich der Unterhaltung dienen sollte. Das ist meine Meinung. Ich empfinde das Intro als überzogen ironisch, unlustig und wegen des angesprochen Themas als menschenverachtend und zynisch.
Sicher der Film mag schlecht sein, das war mir schon klar, als ich das Cover gesehen habe. Aber ich denke für diese Form der Meinungsbildung sollte der Abstimmungsbalken oberhalb des Berichts da sein, und da sollte sie auch bleiben. Jemand der sich für diesen Film tatsächlich interessiert - soll es ja geben ;) - könnte irritiert auf dein Intro reagieren. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
Zu zwei anderen Sachen möchte ich aber des Weiteren Stellung beziehen:

1. Der Vorwurf ich sei hier ja erst seit 1 Monat angemeldet

Ja das mag sicher stimmen, aber das heisst ja nicht, dass ich die Seite nicht schon seit Jahren verfolge und mir daher eine eigene Meinung bilden kann.

2. Die Rechtschreibfehler

Ich wollte mit meiner Kritik keinesfalls alle User beleidigen, wie mir vorgeworfen wird, sondern nur darauf hinweisen, dass viele Schnittberichte der letzten Zeit nicht nur voll von Fehlern sind, sondern auch in einem schlechten Sprachstil geschrieben sind. Viele aber sicher nicht alle! Wer seine Schnittberichte frei von eben jenen verfasst braucht sich ja nicht angesprochen zu fühlen. Andererseits muss ich zugeben, dass ich bei diesem Punkt wohl selbst etwas zu ironisch war; wem ich zu nahe getreten bin, der kann dies als Entschuldigung werten.
Mir ist bewusst, dass ich hier nur Gast bin, aber wenn Leute wie ich die Seite nicht besuchen würden und kommentieren würden, dann wäre das hier sehr bald eine sehr einsame Sache. Bitte seit doch ein bisschen offener für Kritk, lieber Leiter dieser Seite; mir lag es mit diesem Beitrag wirklich nicht am Herzen, Schnittberichte.com zu sabotieren oder zu verunglimpfen, ich wollte nur auf Dinge hinweisen, die mich persönlich stören. Ich hätte auch erwartet, dass mit den Administratoren der Seite eine gepflegte Diskussion entstehen könnte, in der man auf meine Kritikpunkte eingeht und - gegebenenfalls - widerlegt oder eben bestätigt. Stattdessen werde ich gleich persönlich angegriffen, mir wird vorgeworfen mein Verhalten sei asozial, meine Kritik pauschal unberechtigt und mein Input gänzlich unerwünscht. Ich habe gestern auch keinen schlechten Tag gehabt, falls das jemanden noch interessiert.
Ich hoffe hiermit ist alles geklärt.


Danke für dein Feedback, sehe ich genauso!
Dabke für d

23.01.2011 13:55 Uhr - marioT
@saw1,2,3,4,6
Du solltest meinen Einwand nicht als Angriff gegen dich persönlich sehen, ich kenne dich doch gar nicht und von daher steht es mir auch nicht zu über dich zu Urteilen.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Admins schon des öfteren in der Vergangenheit erklärt haben, dass es den Autoren frei steht ihre eigene Meinung zum Film kund zu tun.
Und an sich finde ich ein bisschen sarkastisch/ironische Schelte zu manch filmischem Restmüll sehr amüsant.
Muss denn wirklich immer alles so humorlos, ernst und wertfrei von statten gehen?
Ernst heißt mein Onkel, und das ist kein netter Zeitgenosse.;)

23.01.2011 14:16 Uhr - Critic
Da steht n Typ mit 2 Waffen und will sein Gewehr gelutscht haben? Muss ja echt n Hinterwäldler sein.

23.01.2011 14:19 Uhr - saw1,2,3,4,6
@ deNiro

Das freut mich :)

@marioT

Humorlos soll es hier ja nicht zugehen. Ich bin nur persönlich für etwas neutralere Intros.

23.01.2011 14:43 Uhr - Raskir
23.01.2011 - 11:06 Uhr schrieb Hakanator
33:28 Min., zweites Bild

Jason Statham? xD


Jo, war auch mein erster Gedanke ;-)

23.01.2011 14:54 Uhr - Jabberwocky
Ich denke ebenfalls nicht, dass saw mit seinem Beitrag nur provozieren wollte. Ich habe hier schon weitaus destruktivere, dümmlichere Postings gelesen, die - ob ungerechtfertigt oder nicht - Kritik geübt haben, und über die sich keiner aufgeregt hat.
Deswegen war ich ob seiner Wortwahl und der Art, WIE er seine Kritik geäußert hatte, sogar etwas positiv überrascht; obwohl ich nicht seiner Meinung bin.

Aber um das "Problem" der "zu subjektiven" Intros zu lösen, würde ich eine klar erkennbare Gliederung der Intros vorschlagen, die vielleicht mit "objektiven" Infos über den Film (Produktion, Darsteller, Story etc.) und die verschiedenen Schnittfassungen beginnt, und auf die dann ein Kommentar des Autors folgt, in dem er seinen eigenen "subjektiven" Eindruck des Films vermittelt. Den letzten Teil muss dann nämlich niemand lesen, der ihn auch nicht lesen will, und so sieht sich dann evtl. auch niemand gezwungen, seinen Unbill darüber zum Ausdruck zu bringen.

Ich persönlich lese solch ironische Kommentare/Intros sehr gerne; also weiter so, Il Gobbo! ;)

23.01.2011 15:12 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 20
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 8.498
Ich möchte mal eine Lanze für saw1-6 brechen...

In der Tat bist du sehr ausführlich in deinen Äußerungen, hebst dich vom Einheitsbrei der kreischen Meute ab und dem zolle ich Respekt.
Dennoch, und das ist der Kasus Knaxus: ich schreibe, wie es mir in den Kram passt. Daran mußt du dich gewöhnen. Es ist schließlich meine Freizeit, die ich dafür unentgeldlich aufbringe.

Es hat auch nichts mit menschenverachtenden Zynismus zu tun, wenn ich bei Filmen, denen ich nun wirklich nichts abgewinnen kann, auch noch mit flapsigen Bemerkungen meinen Unmut Geltung verschaffe. Du darfst dir gerne einmal meine anderen Berichte anschauen, von Filmen, die ich in der Tat gelungen finde. Dazu gehört z.b. A SERBIAN FILM oder WATCHMEN. Dort wirst du sehen, dass ich mich auch anders ausdrücken kann.

Aber bei aller Liebe: RESURRECTION COUNTY ist in meinen Augen der Bodensatz des überfüllten Subgenres, funktioniert in keinster Weise und hat daher auch keine (subjektive) Existenzberechtigung. Und wenn ich jemanden mit meiner üblen Schnodderschnauze vom Kauf dieses Machwerks abbringe, zünde ich eine Kerze an.

Oh, eines noch: was hier auf dieser Seite nun reinpasst oder nicht, darfst du gerne den Machern überlassen. Findest du nicht? Du darfst dich dafür an zeitnahe, wirklich wichtige Informationen über Schnitte hier und da - wunderschön bildlich dargestellt - erfreuen. Völlig kostenlos! Das hat doch auch etwas....

23.01.2011 15:30 Uhr - saw1,2,3,4,6
@ Il Gobbo

Danke, dass du dir Zeit genommen hast, meine Postings zu lesen und auf die Kritik darin einzugehen. Ich habe mir die von dir erwähnten Schnittberichte zu A Serbian Film und Watchmen bereits in der Vergangenheit aus Interesse angesehen, ohne aber zu wissen, dass sie ebenfalls von dir sind. Ich denke, dass an diesen Berichten nichts auszusetzen ist, sie sind sehr fachlich geschrieben und deine persönliche Wertung entspricht sicherlich der Wahrheit. Ich akzeptiere auch deine Begründung, dass sei dein persönlicher Stil, und ich werde auch nicht behaupten, dass deine Ironie schlecht formuliert ist oder keine Grundlage hat; ich würde mich nur freuen, wenn du deine Rezension zum Film klar vom Intro trennen würdest, bspw in einem eigenen Absatz wie Jabberwocky es vorschlägt.
Selbstverständlich bist du auch zu bemitleiden, dass du dir in deiner Freizeit Filme wie diesen hier so genau anschaust, um einen Schnittbericht zu erstellen ;) , aber ein paar Lacher sind ja hier und da ja nun mal auch versteckt. Ich freue mich auf weitere Berichte von dir, auch wenn du dich nicht nach meiner Kritik richten wirst - was auch dein gutes Recht ist - aber mach dich in diesem Fall auf weiteres asoziales Verhalten gefasst ;)

23.01.2011 16:39 Uhr - TheEvilDead
Das Fr. Cover sieht ganz interessant aus, aber der rest nicht!

23.01.2011 17:44 Uhr - Predator28
Stimmt, das Cover sieht mir wirklich nach Rest Stop aus. Habe ebenso die Befürchtung, dass der Film ein billiger Reinfall sein könnte. Ich bin aber, wenn ich mir Backwoods-Slasher ansehe auch nicht zuuu anspruchsvoll (ich liebe auch Wrong Turn 2 wie Sau, wohlwissend, dass dieser nicht unbedingt zur 1.Liga zählen soll!!), taugen denn die Effekte was oder ist das wieder billigster CGI-Mist?? Porno Synchro oder ganz gelungene Vertonung? Würde, wenn zumindest diese Kriterien einigermaßen stimmen, mal einen Blick riskieren.

23.01.2011 19:41 Uhr - Topf
omg ich hoffe das ist nicht jason statham Ö_Ö

23.01.2011 20:47 Uhr - Jimmy Conway
23.01.2011 - 09:49 Uhr schrieb deNiro
Wenn jemand so einen widerwärtig bösartigen und dummen Kommentar schreibt, frag ich mich immer, was diesem Menschen heute wohl Schlimmes passiert ist und warum es ihn nicht gelingt, seinen Frust anders abzubauen. Er ist die ganze Seite in Frage stellen, dann den Autoren des SBs beleidigen und im letzen Absatz dann noch mal den ganzen Rest des Teams. Das ist schon sehr asoziales Verhalten, gerade für jemanden der erst neu in diese Community eingetreten ist. Es spielt keine Rolle ob deine Aussagen und Gedanken deiner Meinung nach berechtigt sind oder nicht oder ob solche Anfeindungen in deinem sozialen Umfeld üblich und akzeptiert sind, aber als Gast hier das ganze Team dumm anzumachen, dass lässt schon vermuten, dass irgendwo in deiner Sozialisierung, die Eltern oder wer auch immer dafür verantwortlich war, versagt haben.

Ich hoffe also, dass das nur ein temporärer Ausfall war. Wenn nicht, nun, dann bist du im sozialen System von SB.com eben ein asoziales Element.

Falls du dich erklären willst, verzichte bitte auf die Floskeln "Das war doch nicht so gemeint" und "Sei nicht so empfindlich". Die sind peinlich.


Finde dein Feedback auf diesen Kommentar völlig überzogen und nicht verhältnismäßig! SAW1,2,3,4,6 hat lediglich darauf hingewiesen das er die Meinung über die "wenigen Schockmomente" nicht teilt. Dies ist seine Meinung und hat hier genauso Platz wie deine Meinung oder der tatsätzlich wenig informativen und rein subjektiven Einleitung.
Zum Schluß hat er dann noch gelobt das keine Grammatik bzw. Rechtschreibfehler im Text vorhanden sind.
Wie gesagt finde deine Reaktion etwas überzogen und das Ganze dann noch in Beziehung mit der Sozialisierung und Erziehung eines Menschen zu stellen, ist doch gelinde gesagt völlig übertrieben und am Thema vorbei argumentiert!!


Finde ich auch. Saw1,2,3,4,6 hat lediglich seine Meinung dargelegt. Il Gobbo natürlich seine.
Wirklich PEINLICH ist der ganze Beitrag vom Hydra Agenten. Oh Gott, oh Gott.

23.01.2011 21:11 Uhr - Rosco
Ich weiss echt nicht, was interessanter ist, die Filme anzuschauen, die Schnittberichte durchzustöbern oder aber als Unterhaltung die Kommentare zu wählen.

Zumindest die Kommentare kosten nichts und sind echt unterhaltsam (lassen sie doch auch blicken, wie oftmals erwachsene Menschen mehr als kindisch werden können).


23.01.2011 21:30 Uhr - Predator28
@Rosco: Das kann man so stehen lassen. Ich finde die kommentare mehr als kindisch. Für etwaige Auseinandersetzungen, wie wir sie hier gerade erleben fehlen mir echt die Worte. Ich würde es ja gerne ignorieren, aber die Beiträge werden ja immer länger. Ich persönlich möchte lieber über den Film sprechen - aber das wird wohl Wunschdenken bleiben. Darum werde ich wohl auch DIESEN Thread (mal wieder) aus ebendiesem Grund nicht mehr weiter verfolgen, schade drum...

23.01.2011 22:18 Uhr - Mr. Klotz
Meine Mama hat heute Trollsalat gemacht, war echt doll lecker.

Wie immer eine tolle Einleitung zu einem guten SB. Der Film ist wirklich Müll.

23.01.2011 22:54 Uhr - oligiman187
23.01.2011 - 19:41 Uhr schrieb Topf
omg ich hoffe das ist nicht jason statham Ö_Ö

Nein, alle Schauspieler sind unbekannt. (selbst mir ;-))
Die anderen Männer haben aber auch einige Doppelgänger.

24.01.2011 05:23 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
Nur zur Information:

Die beiden gelöschten Beiträge stammen von einem Faker, genauso wie alles andere was Bob, Agent of Hydra angeblich noch in der Nacht schrieb.

23.01.2011 - 20:26 Uhr schrieb saw 1,2,3,4,6
Sorry, ich habe mir nochmal Gedanken über ........

23.01.2011 - 20:28 Uhr schrieb Bob, Agent of Hydra
Ich dachte ich hätte mich klar genug ausgedrückt, aber du scheinst es einfach nicht zu begreifen......


Der Faker ist auch identifiziert, da er den ganzen Tag über sowohl mit seinem eigentlichem Account als auch mit den beiden Fake-Accounts mehrfach auf der Seite war. Mit der gleichen IP und dem gleichen Cookie. Intelligente Verbrecher sind halt die Ausnahme.

Er wurde angeschrieben, vielleicht fehlt ihm ja eine besonders gute Entschuldigung ein. Ansonsten verwandelt sich eine "Anzeige gegen unbekannt" ja mit vorhander IP schnell in eine "Anzeige gegen bekannt" :-)

24.01.2011 10:05 Uhr - fLuXt0R
Ich bin für diesen kleinen Scherz verantwortlich gewesen.

Ich entschuldige mich hier nochmal ofiziell bei "Bob, Agent of Hydra" und "saw1,2,3,4,6" ihre Account-Namen gefaked zu haben und unter ihrem Namen Fake-Dialoge geschrieben zu haben.

Es war nicht meine Absicht euch mit meinem Verhalten zu verletzen.

Ich versichere, daß so etwas meinerseits nicht nocheinmal vorkommt.


MfG fLuXt0R

24.01.2011 19:48 Uhr - deNiro
DB-Mitarbeiter
User-Level von deNiro 4
Erfahrungspunkte von deNiro 228
24.01.2011 - 10:05 Uhr schrieb fLuXt0R
Ich bin für diesen kleinen Scherz verantwortlich gewesen.

Ich entschuldige mich hier nochmal ofiziell bei "Bob, Agent of Hydra" und "saw1,2,3,4,6" ihre Account-Namen gefaked zu haben und unter ihrem Namen Fake-Dialoge geschrieben zu haben.

Es war nicht meine Absicht euch mit meinem Verhalten zu verletzen.

Ich versichere, daß so etwas meinerseits nicht nocheinmal vorkommt.


MfG fLuXt0R


Wie kommt man den auf so eine dämliche Idee, sorry mir fehlen die Worte!!

27.01.2011 06:50 Uhr - Präsident Clinton
Pure Langeweile...

08.01.2012 01:39 Uhr - Romero Morgue
Ich lese (fast) grundsätzlich NUR die Einleitungstexte! ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de


I, Frankenstein
Limited Mediabook
Inkl. 3D Fassung
Mediabook 24,99
BD Steelbook 19,99
BD Steelb. (3D) 18,99
DVD Steelbook 20,65
Standard BD 14,99
3D Blu-ray 16,99
DVD 12,99



The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro
Limited BD Edition
Streng limitierte, äußerst aufwändige Sammlerversion mit Electro-Head-Büste. Enthält die 2D und 3D-Version. Häufig sind derartige Limitied Editions schnell ausverkauft, weshalb sich das Vorbestellen lohnt
Exklusiv bei Amazon
Limited Edt. 119,00
DVD 19,99
3D Blu-ray 29,99



Powerman
Ungekürzte Version
Teil 1 (BD) 11,99
Teil 2 (BD) 11,99
Teil 3 (BD) 11,99



The Return of the First Avenger
Blu-ray Steelbook

BD Steelbook 29,99
Standard BD 17,99
DVD 13,99






SB.com