Kauf der ungekürzten FSK 12-DVD.






SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Watch Dogs uncut PEGI Version inkl. DLC Die Unberührbaren + Gratis Versand! ab 42,99€ bei gameware Wolfentstein - The New Order uncut garantiert unzensiert mit gratis Schnellversand ab 48,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte

OT: Catwoman

Herstellungsland:USA (2004)
Genre:Action, Comicverfilmung, Fantasy


Bewertung unserer Besucher:
Note: 3,78 (19 Stimmen) Details

Eiskaltes Grab
Level 23
XP 11.704


Vergleichsfassungen
RTL 2 Nachmittag
LabelRTL 2, Free-TV
LandDeutschland
Freigabeab 12 nachmittags
Laufzeit88:18 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 12
LabelRTL 2, Free-TV
LandDeutschland
FreigabeFSK 12
Laufzeit94:32 Min. (ohne Abspann) PAL







Kommentare
30.05.2013 00:06 Uhr - Doktor Trask
2x
Was für merkwürdige Zensuren.

30.05.2013 00:08 Uhr - Psy. Mantis
2x
User-Level von Psy. Mantis 2
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 48
Ich habe noch nie eine so peinliche Comicverfilmung gesehen. Da hat wirklich gar nichts gestimmt. Halle Berry kann nicht überzeugen und Sharon Stone liefert eine selten dämliche Performance ab. Das einzig Gute am Film ist Halle Berry's Outfit.

Nach diesem Film hatten sich Comicverfilmungen für mich erledigt. Als Batman Begins kam wurde mein Interesse jedoch wieder geweckt.

Mit Anne Hathaway hat man für The Dark Knight Rises jedenfalls eine richtig gute Darstellerin für Catwoman gefunden.

30.05.2013 00:12 Uhr - Clemens
1x
DB-Mitarbeiter
User-Level von Clemens 4
Erfahrungspunkte von Clemens 300
Damals müssen Halle Berry und Sharon Stone scheinbar Geldsorgen gehabt haben, als sie sich für diesen Film verpflichtet haben. Da wirkte Michelle Pfeiffer ja wie von einem anderen Stern...

Zum Schnittbericht:
in der Einleitung ist bereits alles über diesen Torso gesagt. Bin jedes Mal aufs neue überrascht/schockiert, wie das TV eigentlich harmlose Filme verstümmeln kann.

30.05.2013 00:26 Uhr - BoondockSaint123
3x
DB-Mitarbeiter
User-Level von BoondockSaint123 11
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 1.775
Ich bin ein Fan von Comicverfilmungen aber dieser Mist,ging absolut garnicht! Halle Berry,war total unpassend in der Rolle der Catwomen und was Sharon Stone in dem Film zu suchen hat,frage ich mich heute noch.Ich bereue es heute noch,dass ich ihn gesehen habe.Für mich ist immer noch Michelle Pfeiffer die wahre Catwomen! Anne Hathaway war auch gut in The Dark Knight Rises,aber nicht das Gelbe vom Ei.

Aber trotzdem guter Schnittbericht zu einer Schande von Film!

30.05.2013 00:36 Uhr - FishezzZ
Autor
User-Level von FishezzZ 13
Erfahrungspunkte von FishezzZ 2.980
mehr Action im Film als ich mir jez gedacht hab.. :O
Vielleicht werd ich mir auch ma Zeit für den Film nehmen auf wenn Batman schon nicht mein Fall war! :D

30.05.2013 01:05 Uhr - Trism
2x
Man muss dem Film jedoch zugute halten, dass er jenen die's noch nicht wussten, die Augen über die wahren schauspielerischen Fähigkeiten von Halle Berry geöffnet hat. Warum sie für ihren nackten Hintern in einer total deplazierten Sexszene in Monster's Ball einen Oscar kriegte, ist mir heute noch schleierhaft.

30.05.2013 01:13 Uhr - Deathstroke
1x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
Das einzige was diese sogenannte "Verfilmung" mit der wahren Catwoman, Selina Kyle gemeinsam hat ist der Titel. Ansonsten hat dieser Film nun absolut gar nichts mit Cat zu tun. Dark Knight Rises hatte ja schon einige Mängel was eine getreue Adaption des Charakters angeht (keine Peitsche, zu lange Haare, keine Krallen, keine Katzenkappe) aber der Charakter an sich blieb der Vorlage weitesgehend treu und Anne Hathaways tolle Leistung riss da einiges raus (Sie war meiner Meinung nach auch das beste am Film)

Viele meinen ja Michelle Pfeiffer sei die ultimative Catwoman in Batman Returns aber obwohl sie sicherlich bemerkenswert war, war auch sie keine ideal-adaption des charakters (die seltsamen nähte, die übertriebene schminke und das wiederbeleben durch katzen stiessen mir da schon unangenehm ins auge) - bislang gibt es einfach noch keine wirklich perfekte Live action adaption des Charakters. Die bisher klar beste adaption von Catwoman in einem anderen medium gabs im videogame Arkham City. das war die perfekte Catwoman. Wird sie so irgendwann mal in nem Film umgesetzt dann können auch Pfeiffer und Hathaway einpacken.

Ich selber bin großer Fan der Figur. Ich beziehe die US-Comic serie monatlich aus den Staaten und habe auch die neue Justice League of America-serie (nicht zu verwechseln mit der regulären Justice League) hauptsächlich wegen ihr angefangen zu lesen (für comic fans übrigens eine echte Empfehlung. Eine hammergeniale serie und eines von DCs derzeit besten)

Darum bin auch extrem kritisch wenns um adaptionen von sexy Selina geht. Das macht mich wohl zum Fanboy aber was solls ;)

30.05.2013 01:21 Uhr - Dissection78
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 13
Erfahrungspunkte von Dissection78 2.798
Ein toller Film mit großartigen Darstellerleistungen, noch grandioserem Drehbuch, exzellenten Spezialeffekten, vorzüglich choreografierten Kämpfen, preiswürdiger Kameraarbeit und hervorragendem Schnitt. All das trifft auf "Catwoman" leider nicht zu, denn das Machwerk ist tatsächlich nur seelenloser Big-Budget-(Möchtegern-)Blockbuster-Bullshit. Es gibt zwar vieles, das weitaus schlechter ist, aber weniges davon hat mehr als 100 Millionen Dollar gekostet.

30.05.2013 01:58 Uhr - Emore
1x
User-Level von Emore 1
Erfahrungspunkte von Emore 7
Was die Catwoman Verfilmung für DC, dass war/ist die Elektra Verfilmung für Marvel.-->Schlecht in allen Belangen.

30.05.2013 02:14 Uhr - Deathstroke
2x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
Ja aber zumindest war Elektra noch wirklich die Elektra der comics und Jennifer Garner war ziemlich cool in der Rolle. Nur Drehbuch und regie waren leider nicht auf dem selben Level. Aber zumindest war es wirklich die "echte" Elektra. Obwohl Marvel auch Aussetzer wie Elektra oder Ghost Rider hatte - die schau ich allemal lieber als diesen Pseudo-Catwoman film.

30.05.2013 02:32 Uhr - Tobayashi
1x
Als Komödie ist der Film eigentlich ganz gut. Spätestens wenn Halle Berry mit dem Wollknäuel spielt oder auf Katzenminze abgeht bleibt kein Auge trocken. Da dachte ich wirklich ich schaue eine Parodie.

Man muss ja immer denken dass es bei einer Verfilmung nicht immer darum geht, einen Comic 1:1 zu übertragen. Gerade die Batmanfiguren wurden immer wieder neu erfunden; man vergleiche mal die original Comics von Bob Kane mit der TV-Serie mit Burd Ward und Adam West. Dann Frank Millers Dark Knight, Tim Burtons Verfilmungen, Joel Schumachers Edeltrash und eben die letzten 3 Filme. Da sieht man, wie jeder einen ganz anderen Zugang zu dem Universum benutzt.
Ich finde zwar auch dass diese Verfilmung gescheitert ist, jedoch den Ansatz an sich mit dem Hintergrund der Katzengötter fand ich gar nicht mal so schlecht. Man hat da nur massig Potential verschenkt. Wenn man schon einen neuen Hintergrund andichtet muss man den auch ausweiten. Naja^^

Für mich kommt an Michelle Pfeiffers Interpretation nichts ran. Die mag vielleicht auch nicht die ursprüngliche Vorlage treffen, aber innerhalb Burtons Film passt sie zwischen Batman, den Pinguin und Max Schreck einfach wie Arsch auf Eimer.
Obwohl ich in den Comics vor allem Adam Hughes Selina Kyle sehr mochte. Die sah immer sehr nach der jungen Audrey Hepburn aus und brachte eine gewisse Eleganz rüber. Die hätte zu ihrer Zeit sicherlich ne gute Catwoman abgegeben. (Oder der junge Clint Eastwood als Wolverine.)
Ich denke es ist nur ne Frage der Zeit bis sich wieder jemand den Charakteren annehmen wird; vielleicht kommt dann ja doch noch eine gescheite Verfilmung.

30.05.2013 03:12 Uhr - Deathstroke
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
Bob Kane war kaum verantwortlich für die original comics von Batman, das mal nur nebenbei. Der hat bloss jahrelang rumgelogen das er der Creator und Autor dieser Comics war, war er aber gar nicht. Der wahre Erfinder und Autor des originalen Batman in den 40ern war Bill Finger. Finger hat die stories geschrieben und hat so gut wie alles erfunden was Batman heute ausmacht: Die Batcave, Alfred, den namen Bruce Wayne, Das Fledermaus design, den Joker, Catwoman und und und.

Das einzige was Kane erschaffen hat war das konzept eines superhelden ohne superkräfte (der allerdings rot statt schwarz war und flügel statt cape hatte und so gut wie nichts mit dem entgültigem Batman gemein hatte) sowie den namen "Bat-Man". Mehr nicht.

Bill Finger war der wahre Schöpfer Batmans, wurde aber von Kane und DC ausgebootet, benutzt und verarscht. Kane hat sich dann jahrzehntelang als den Batman Creator dargestellt und all den Ruhm der eigentlich Finger gehören soltle an sich gerissen und hat sogar jahrzehntelang Lügen in Interviews verbreitet über seine Beteiligung an den comics.

das "Batman created by Bob Kane" das überall in comics und film zu lesen ist, ist rechtlich Pflicht und etwas was Kane damals durch seine Lügen rechtlich erwirkt hat. Ist im Grunde aber eine große Lüge die bis heute anhält. Während der arme Bill Finger so gut wie null Credit bekommt obwohl er 90 % von Batman erschaffen hat.

daher wenn ich sehe wie jemand schreibt "Die original comics von Bob Kane" geht mir immer die Galle hoch da Bob Kane ein Lügenbaron war der Bill Fingers Arbeit und Errungenschaften als die seinen in der Öffentlichkeit gepriesen hat. Eine der größten Ungerechtigkeiten in der Comic Industrie.

Natürlich stimmt es das DC immer mal wieder seine Charaktere neu interpretiert und ihnen neue an die jeweiligen Zeiten angepasste Generalüberholungen verpasst. Aber im wesentlichen sind die charaktere immer dieselben nd Halle Berrys Catwoman kann mir keiner als moderne Interpretation verkaufen. Bales Batman oder Cavills Superman sind moderne Interpretationen oder sogar Reynolds Green Lantern (egal wie schlecht der film is) oder natürlich zum Beispiel das Smallville Universum, welches eine große moderne Neuinterpretation des DCU ist (erst 10 Jahre im TV und jetzt als Comic Fortsetzung) aber Halle Berry ist einfach nicht Catwoman. Das hat nichts mit Catwoman oder Selina Kyle zu tun. Der Charakter heisst ja nichtmal Selina im Film.

Mann kann Charaktere schlecht verfilmen aber es sind zumindest immer noch ganz klar die charaktere der comics, wenn auch in neuer Interpretation (siehe Green Lantern). Und natürlich kann man Charaktere sehr gut verfilmen in einer Filminterpretation die der Figur gerecht wird ohne alles 1:1 zu kopieren (siehe Nolans Bat Filme, Avengers oder auch viele der X-Men Filme) aber im kern bleibt es bei diesen Filmen unverkennbar die Figur der Comics.

Das ist bei diesem Film aber absolut nicht der Fall. Man hätte den Film auch einfach "Pussycat" nennen können und keinem wär aufgefallen das es Catwoman sein soll.

30.05.2013 03:30 Uhr - Thrax
Neutral gesehen haben die es mit den Schnitten mal wieder gut gemeint, da ich den Film aber kenne muss ich leider sagen, ist da noch nicht genug geschnitten worden.
Was hatten die sich bei diesem Film bloß gedacht bzw. auf welchem Stoff waren die da bloß beim schreiben des Drehbuchs?
Der Film ist einfach die größte Moppelkotze unter den Comicverfilmungen!

30.05.2013 10:15 Uhr - Kane McCool
2x
User-Level von Kane McCool 2
Erfahrungspunkte von Kane McCool 60
30.05.2013 01:58 Uhr schrieb Emore
Was die Catwoman Verfilmung für DC, dass war/ist die Elektra Verfilmung für Marvel.-->Schlecht in allen Belangen.


Gegen diesen Katzenjammer mit Overpushed Halle ist Elektra noch richtig gut!

Der Catwoman-Film ist einfach nur dumm, dumm, dumm und nochmal dumm. Allein das lächerliche Sadomaso-Outfit... und von Berry hatte ich noch nie was gehalten. Fand die auch im Bondfilm ziemlich bescheuert. Rosemund Pike war da eindeutig besser gewesen.

30.05.2013 11:03 Uhr - Superstumpf
2x
30.05.2013 01:58 Uhr schrieb Emore
Was die Catwoman Verfilmung für DC, dass war/ist die Elektra Verfilmung für Marvel.-->Schlecht in allen Belangen.

Nee, sorry. Auch wenn Elektra nicht der Weisheit letzter Schluss war, so ist er weitaus besser als Crapwoman. Ernsthaft, Catwoman spielt noch nicht mal in derselben Liga wie Elektra.

30.05.2013 11:47 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 14
Erfahrungspunkte von cecil b 3.060
Ich persönlich finde den Film so scheiße, dass er mir Spaß macht ! Halle's Spiel wurde zurecht mit der goldenen Himbeere gekürt, den Anti-Oskar, aber..........soooo schlecht steht ihr die Rolle nicht. (zumindest das Kostüm, zwinker). Ein brachial schlechter Film, der sich nur auf Halle's Aussehen verlässt. Aber Scheiße kann man nicht polieren !

30.05.2013 12:40 Uhr - FaceJunkies
1x
Ich bin ja eig. Gegen Zensuren,aber diese Zensuren hier machen den Film kürzer und besser ;D
Die schlechteste Comicverfilmung die ich gesehen habe.

30.05.2013 13:09 Uhr - Xaitax
1x
Wenn man die Ansprüche komplett herunterschaltet,kriegt man einen unterhaltsamen Trash zu sehen. Aber nur: weil Halle Berry wirklich scharf aussieht.

30.05.2013 16:06 Uhr - Critic
30.05.2013 11:47 Uhr schrieb cecil b
Ich persönlich finde den Film so scheiße, dass er mir Spaß macht !


Schließe mich an. Batman und Robin finde ich weitaus schlimmer, weil den konnt ich bisher nicht am Stück sehen, ohne einzuschlafen. Selbst wenn ich dabei am Rechner sitze muss ich irgendwann umschalten, weil es einfach so ätzend ist.

30.05.2013 17:42 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Habe ich damals im Kino gesehen und nicht bereut. Halle Berry in engen Lederoutfits - was interessiert mich da der Rest?

30.05.2013 17:52 Uhr - Kane McCool
1x
User-Level von Kane McCool 2
Erfahrungspunkte von Kane McCool 60
30.05.2013 16:06 Uhr schrieb Critic
30.05.2013 11:47 Uhr schrieb cecil b
Ich persönlich finde den Film so scheiße, dass er mir Spaß macht !


Schließe mich an. Batman und Robin finde ich weitaus schlimmer, weil den konnt ich bisher nicht am Stück sehen, ohne einzuschlafen. Selbst wenn ich dabei am Rechner sitze muss ich irgendwann umschalten, weil es einfach so ätzend ist.


Ach, der hatte immerhin Alicia Silverstone als Fatgirl und Arnie ist in jeder noch so bekloppten Rolle kultig... da kann Domina-Berry einpacken.

30.05.2013 20:10 Uhr - Deathstroke
1x
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
30.05.2013 17:42 Uhr schrieb Jack Bauer
Habe ich damals im Kino gesehen und nicht bereut. Halle Berry in engen Lederoutfits - was interessiert mich da der Rest?


Man merkt das du kein Fan des Superhelden-Genre bist sonst wären deine Ansprüche in der Hinsicht nicht so oberflächlich.

30.05.2013 20:26 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Vielleicht bin ich auch nur zu sehr Fan von Halles Kurven. ;-)

30.05.2013 23:01 Uhr - Xaitax
Yo!. Eine der wirklich schönsten Frauen der Welt.
Die Sexszene aus Monsters Ball mit dem ekligen/behaarten Bob Thorten musste aber echt nicht sein. Das hat sie zu sehr richtung *Sexbombe* gelenkt.

31.05.2013 01:44 Uhr - Deathstroke
User-Level von Deathstroke 3
Erfahrungspunkte von Deathstroke 141
Bin mal gespannt auf ihre Rückkehr zum X-Men franchise nächstes Jahr in "X-Men: Days of Future Past". Nur leider wurde der Action Anteil ihrer Rolle erheblich reduziert aufgrund ihrer aktuellen Schwangerschaft. Is trotzdem cool sie (und all die anderen X-Men Darsteller) nach über 10 Jahren in diesen Rollen wiederzusehen - und ja X3 war nicht gerade ein Highlight aber trotzdem. Ich freue mich wie bekloppt auf diesen Film. Vor allem da er auf der legendären Days of Future Past Story basiert und die Sentinels dabei sind. Ein erstes Bild von Berry als Storm im Film hat Bryan Singer ja schon bei twitter gepostet gehabt. Sah echt nice aus.

31.05.2013 08:38 Uhr - S.K.
2x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.096
Michelle Pfeiffer... DAS war mal ne echte Catwoman, nicht dieses hoppsende Deichmann-Model. *g*

31.05.2013 08:39 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 9
Erfahrungspunkte von S.K. 1.096
30.05.2013 23:01 Uhr schrieb Xaitax
Yo!. Eine der wirklich schönsten Frauen der Welt.
Die Sexszene aus Monsters Ball mit dem ekligen/behaarten Bob Thorten musste aber echt nicht sein. Das hat sie zu sehr richtung *Sexbombe* gelenkt.

Was hast du gegen behaarte Männer ? Nutzt du privat Ladyshave zur Ganz-Körperrasur ?! *lol*

31.05.2013 12:52 Uhr - Xaitax
Nichts.Ich interessiere mich nicht für Kerle und allem was dazugehört. Ist bloss so: wenn man schon für Nacktszenen im Film mit einer Halle Berry engagiert wurde, sollte man sich doch zumindest die Arschhaare entwachsen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de


Disney Blu-rays deutlich reduziert
Anlässlich des Sonderprogramms auf RTL zu Ostern startet Amazon einen Disney-Day und bietet mehrere Disney Filme teils deutlich reduziert an. Etwa Cinderella, Mulan und Tarzan (uncut) für 9,99 und Das Dschungelbuch für 12,99
Nur heute



Powerman
Ungekürzte Version
Teil 1 (BD) 11,99
Teil 2 (BD) 11,99
Teil 3 (BD) 11,99



Zwei glorreiche Halunken
Neuauflage
4k remastered und inklusive der alten
deutschen TV Synchro



The Return of the First Avenger
Blu-ray Steelbook

BD Steelbook 29,99
Standard BD 17,99
DVD 13,99






SB.com