SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware
13.02.2016 - 00:03 Uhr

Fallout 3 wird vom Index gestrichen

Bethesda gibt erfreuliche Neuigkeiten bekannt

Als Fallout 3 im Jahr 2008 in Deutschland erschien, musste das Game in den Bluteffekten federn lassen und auch Gliedmaßen konnte man in der USK-geprüften Version nicht mehr abschießen (Schnittbericht). In Österreich und der Schweiz war das Spiel dagegen unzensiert erhältlich.

Im Juli 2009 indizierte die BPjM dann die EU-Version als ersten und bisher einzigen Teil der Reihe, es folgten dann noch weitere Fassungen auf den Index. Bethesda Deutschland gab nun bei Twitter bekannt, dass die unzensierte Version des Spiels Ende diesen Monats nach fast sieben Jahren wieder vom Index entlassen wird:

"Großartig! Die internationale Version von Fallout 3 wird ab 26. Februar von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen!"

Da die Listenstreichung vorzeitig erwirkt wurde, ist eine baldige Veröffentlichung der unzensierten Fassung in Deutschland wahrscheinlich.

Quelle: Bethesda

Kommentare

13.02.2016 00:08 Uhr - Rayd
7x
User-Level von Rayd 3
Erfahrungspunkte von Rayd 193
Zeitgemäße Entscheidung, sollte viel mehr Spielen so ergehen, jetzt wo die USK anscheinend lockerer wird. Im Falle von Fallout 3 wäre es auch ziemlich lächerlich, verglichen zum Viertel Teil.

13.02.2016 00:15 Uhr - Harley Q.
2x
User-Level von Harley Q. 3
Erfahrungspunkte von Harley Q. 173
13.02.2016 00:08 Uhr schrieb Rayd
Zeitgemäße Entscheidung, sollte viel mehr Spielen so ergehen, jetzt wo die USK anscheinend lockerer wird. Im Falle von Fallout 3 wäre es auch ziemlich lächerlich, verglichen zum Viertel Teil.

Kann dir da nur zustimmen.

13.02.2016 01:25 Uhr - Temeraire
3x
Gute Nachrichten
Da fragt man sich immer wie umfangreich der Index noch wäre wenn mehr Anträge auf vorzeitige Listenstreichung gestellt würden...
Ist aber natürlich alles eine Frage des wirtschaftlichen Mehrwerts den der Rechteinhaber sich von einer Streichung verspricht.

13.02.2016 01:52 Uhr - kditd
ist doch eigentlich erst nach ablauf von 10 jahren moeglich vorzeitige listenstreichung zu beantragen?! theoretisch ist diese listenstreichung gesetzlich garnicht moeglich...

13.02.2016 02:26 Uhr - Psy. Mantis
1x
User-Level von Psy. Mantis 5
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 378
Es gibt noch so viele Spiele, die vom Index gestrichen werden müssen.

Da wären u.a. "Duke Nukem 3D", "Doom 64", "GoldenEye 64", "Star Wars: Dark Forces" (warum auch immer das Spiel noch indiziert ist), die Uncut-Version von "Half-Life" und die Uncut-Version von "Resident Evil 4". Die komplette Liste liest sich wie ein Telefonbuch.

13.02.2016 05:31 Uhr - Doktor Trask
6x
13.02.2016 01:52 Uhr schrieb kditd
ist doch eigentlich erst nach ablauf von 10 jahren moeglich vorzeitige listenstreichung zu beantragen?! theoretisch ist diese listenstreichung gesetzlich garnicht moeglich...

So wie der Index laut GG und EU-Richtlinien gar nicht existieren dürfte?

13.02.2016 06:50 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
13.02.2016 02:26 Uhr schrieb Psy. Mantis
Es gibt noch so viele Spiele, die vom Index gestrichen werden müssen.

Da wären u.a. "Duke Nukem 3D", "Doom 64", "GoldenEye 64", "Star Wars: Dark Forces" (warum auch immer das Spiel noch indiziert ist), die Uncut-Version von "Half-Life" und die Uncut-Version von "Resident Evil 4". Die komplette Liste liest sich wie ein Telefonbuch.

"Bulletstorm"

13.02.2016 06:53 Uhr - KKinski
1x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
13.02.2016 05:31 Uhr schrieb Doktor Trask
13.02.2016 01:52 Uhr schrieb kditd
ist doch eigentlich erst nach ablauf von 10 jahren moeglich vorzeitige listenstreichung zu beantragen?! theoretisch ist diese listenstreichung gesetzlich garnicht moeglich...

So wie der Index laut GG und EU-Richtlinien gar nicht existieren dürfte?


Da wüsste ich gerne mal die Begründung. Eine Indizierung ist keine Zensur, es verhindert lediglich, dass minderjährige Zugang zu diesen Medien erhalten. Ein Vertrieb steht jedem Geschäft frei, wenn es entsprechende Jugendschutzmaßnahmen trifft.

Da wir es hier ja mit einer anscheinend für viele Anwesenden emotionsgeladene Thematik haben, bei der der Verstand gerne mal aussetzt, hier ein Disclaimer: Mit meiner oben getroffenen Aussage habe ich mich lediglich auf die geltende Rechtslage bezogen, Sinn oder Unsinn oder persönliche Meinung haben nichts damit zu tun,

13.02.2016 08:09 Uhr - The Undertaker
DB-Co-Admin
User-Level von The Undertaker 35
Erfahrungspunkte von The Undertaker 31.094
10 Jahre nach Aufnahme ist eine Streichung im vereinfachten Verfahren möglich. Ein Antrag kann davor aber auch gestellt werden.

http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/__23.html

13.02.2016 08:10 Uhr - Doktor Trask
6x
Eine Indizierung (und Beschlagnahme) IST Zensur, der ganze Unsinn wurde Jahre nach dem GG eingefügt um Zensur durch die Hintertüre zu legalisieren. Mit dem Jugendschutz hat das ganze nichts zu tun, das hat die BPJM und auch der Gesetzgeber sogar mehrfach eingeräumt, das ganze ist keine Meinung, es ist eine Zensur die man durch (oft nachträglich selbst geschaffene) rechtliche Schlupflöcher möglich gemacht hat. Und ja, nach den EU-Richtlinien betreibt Deutschland Zensur. Es gibt ja nicht einmal ein Kriterienkatalog was Indizierungsgefährdent wäre und was nicht, es wird rein aus dem Bauch heraus entschieden was eine Freigabe bekommt, was auf dem Index muss, was beschlagnahmt wird, was die Firmen zu zensieren haben (wobei man sie da meist freie Hand lässt und lediglich "Anregungen" gibt was man entfernen könnte, das sind dann halt die Gewaltspitzen in den Filmen oder die Darstellung von Blut, Leichen und Ragdoll bei Games.) Man kann versuchen die Zensur zu verharmlosen und/oder zu rechtfertigen, es bleibt wie es eben ist.

PS: Die Sache mit dem Verstand fasse ich durchaus als Beleidigung auf, ich bitte sowas zu unterlassen. Danke.

13.02.2016 08:46 Uhr - Horace Pinker
User-Level von Horace Pinker 18
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 6.284
Tolle Nachricht , fand es ohnehin merkwürdig das Fallout 3 indiziert war während Fallout New Vegas nicht indiziert wurde.

13.02.2016 08:46 Uhr - KKinski
2x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
13.02.2016 08:10 Uhr schrieb Doktor Trask
Indizierung - Beschlagnahme

Kriterienkatalog

PS: Die Sache mit dem Verstand fasse ich durchaus als Beleidigung auf, ich bitte sowas zu unterlassen. Danke.


Ich habe es mal "etwas" gekürzt, sonst wirds zu unübersichtlich. Ich habe nirgends eine Beschlagnahme erwähnt, die ist auch nicht mit Indizierung in einen Topf zu werfen. Es geht in dem Artikel auch um eine Deindizierung, nicht um eine Entschlagnahme oder wie das dann heißt. Eine Indizierung ist keine Zensur, es ist das Problem der Händler, wenn sie aus nicht nachvollziehbaren Gründen den Vertrieb nicht ermöglichen. Der Gesetzgeber gibt zumindest offline keine Einschränkung, außer einem öffentlichen Werbeverbot. Indizierte Filme kannst Du auch in jedem Fachhandel oder Videothek (gibts die noch?) erwerben. Wo ist das Zensur?
Außerdem sind die in den letzten Jahren sowas von lax geworden, was Indizierungen angeht, dass ist das nur noch Thema, wenn was von der Liste fliegt.

Kriterienkatalog: Ich bin heilfroh, dass es keinen Kriterienkatalog wie bei den Amis gibt. Das ist nämlich dann Zensur. Ein Film kann noch so ambitioniert und anspruchsvoll sein, wenn er Leute beim sexuell Interagieren inklusive dem entsprechenden Vokabular zeigt gibts ein NC-17.

Es war nicht als Beleidigung gemeint, sondern als Aufforderung persönliche Angriffe, aufgrund meiner Benennung der Fakten zu unterlassen, was Du ja freundlicherweise unterlassen hast.

13.02.2016 08:58 Uhr - PaulBearer
1x
13.02.2016 06:50 Uhr schrieb Gordon-Rogers
"Bulletstorm"


Ist noch recht "neu" und man wird für das möglichst phantasievolle/grausame Killen der Gegner belohnt inkl. blöden Sprüchen, ist also definitiv kein Kandidat für eine baldige Listenstreichung.

13.02.2016 10:33 Uhr - Lykaon
1x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
das nützt mir nur was, wenn Steam meine "Deutsche Version" in eine "ungekürzte internationale Version" umwandelt.

was meiner Meinung nach nicht geschehen wird.

13.02.2016 10:43 Uhr - Freddy Friend
DB-Helfer
User-Level von Freddy Friend 4
Erfahrungspunkte von Freddy Friend 237
man darf jetzt erstmal hoffen dass das spiel auch noch uncut für ps3 und xbox 360 rausgebracht wird und nicht nur in einer ein bisschen aufgepäppelten version für next gen rauskommt

13.02.2016 10:58 Uhr - Temeraire
2x
13.02.2016 08:46 Uhr schrieb KKinski
Eine Indizierung ist keine Zensur, es ist das Problem der Händler, wenn sie aus nicht nachvollziehbaren Gründen den Vertrieb nicht ermöglichen. Der Gesetzgeber gibt zumindest offline keine Einschränkung, außer einem öffentlichen Werbeverbot. Indizierte Filme kannst Du auch in jedem Fachhandel oder Videothek (gibts die noch?) erwerben. Wo ist das Zensur?

Der Gesetzgeber gibt sehr wohl weiter Einschränkungen als nur das Werbeverbot:
Der Händler muss den bereich in den er Indizierte Medien anbietet baulich von anderen Verkaufsflächen trennen und der gesamte Geschäftsawicklung muss in diesem abgetrennten Bereich geschehen; das Personal darf nur für diesen bereich zuständig sein. und vorallem: Mischformen, also etwa eine Familienvideothek, die einen Raum "nur für Erwachsene" hat, sind nicht zulässig. Und das macht es wirtschaftlich zumindest relativ unatraktiv in Deutschland indizierte Medien stationär anzubieten.
Die Auffassung das §131 StGB gegen Art.5 Absatz 1 Satz 3 GG (Eine Zensur findet nicht statt.) verstößt findet man sogar in einem der Standartlehrbücher über unser Grundgesetz....
Die Indizierung ist wohl keine Zensur im engeren Sinne aber zumindest eine Beschränkung der grundgesetlich in Art 5 I GG geschützten Kunst- und Medienfreiheit. Selbstverständlich gibt es auch einen Absatz 2 " Diese Rechte finden ihre Schranken in [..] den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend [..] Dieser Schrankenvorbehalt entbindet den Gesetzgeber jedoch nicht von der beachtung des allgemeinen Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes

13.02.2016 11:24 Uhr - St@TiC
5x
Die Jugend muss geschützt werden ja. Aber ab 18 gilt man in Deutschland als erwachsen. Also ist der Jugendschutz schon gegeben. Denn Minderjährige dürfen das Spiel/ den Film etc nicht erwerben. Es ist eine Bevormundung von Erwachsenen. Zumal ich mich immer Frage. Die Jugend muss geschützt werden, aber wo ist der Jugendschutz wenn wieder mal 16 Jährige ihre Ausbildung schmeißen um bei DSDS, Next Topmodel oder sonst wo sich zum Affen zu machen. Davor müssten Minderjährige ebenso geschützt werden.

13.02.2016 11:24 Uhr - St@TiC
2x
Die Jugend muss geschützt werden ja. Aber ab 18 gilt man in Deutschland als erwachsen. Also ist der Jugendschutz schon gegeben. Denn Minderjährige dürfen das Spiel/ den Film etc nicht erwerben. Es ist eine Bevormundung von Erwachsenen. Zumal ich mich immer Frage. Die Jugend muss geschützt werden, aber wo ist der Jugendschutz wenn wieder mal 16 Jährige ihre Ausbildung schmeißen um bei DSDS, Next Topmodel oder sonst wo sich zum Affen zu machen. Davor müssten Minderjährige ebenso geschützt werden.

13.02.2016 11:35 Uhr - die Kreatur
schön, nur leider läuft das auf Windows 7 und aufwärts so gut wie gar nicht.

13.02.2016 12:04 Uhr - Doktor Trask
13.02.2016 11:35 Uhr schrieb die Kreatur
schön, nur leider läuft das auf Windows 7 und aufwärts so gut wie gar nicht.

Läuft schon nur eben nur mit Fanpatches und viel Frickelei.

13.02.2016 12:14 Uhr - die Kreatur
13.02.2016 12:04 Uhr schrieb Doktor Trask
13.02.2016 11:35 Uhr schrieb die Kreatur
schön, nur leider läuft das auf Windows 7 und aufwärts so gut wie gar nicht.

Läuft schon nur eben nur mit Fanpatches und viel Frickelei.


leider auch dann nur selten

13.02.2016 12:17 Uhr - Boffler
1x
Super Sache, Bethesda. Und jetzt bitte noch den Region Lock von Wolfenstein entfernen.

13.02.2016 08:58 Uhr schrieb PaulBearer
13.02.2016 06:50 Uhr schrieb Gordon-Rogers
"Bulletstorm"


Ist noch recht "neu" und man wird für das möglichst phantasievolle/grausame Killen der Gegner belohnt inkl. blöden Sprüchen, ist also definitiv kein Kandidat für eine baldige Listenstreichung.

Wenn man Mortal Kombat X mal als Maßstab nimmt, ist Bulletstorm nicht weniger fiktiv. Danach dürften so gut wie überhaupt keine Spiele mehr indiziert werden, Sachen wie Manhunt mal ausgenommen.

13.02.2016 12:29 Uhr - Evil Wraith
Der Unterschied liegt bei uns halt oft eher in der Attitüde denn der Darstellung allein. Ein Spiel mit unironischer Gewaltverherrlichung (was auf Bulletstorm freilich nicht zutrifft) kann eben nach wie vor rechtlich belangt werden, selbst wenn es in Sachen grafischer Präsentation nicht weiter auffällt, sie z.B. 50 Cent: Bulletproof auf der PSP, das komplett ohne Blut auskommt, aber eben zugleich den ganzen Gangster-Lifestyle-Kram ohne viel Selbstironie abfeiert.

13.02.2016 12:35 Uhr - Critic
13.02.2016 06:50 Uhr schrieb Gordon-Rogers
"Bulletstorm"


Je weniger das spielen, desto besser. Alles was beliebt wird, wird hassenswert und ich will dieses Spiel nicht hassen.

13.02.2016 12:59 Uhr - Evil Wraith
Soso, ein Hipster :-D .

13.02.2016 13:02 Uhr - Ultimate87
13.02.2016 08:10 Uhr schrieb Doktor Trask
Eine Indizierung (und Beschlagnahme) IST Zensur, der ganze Unsinn wurde Jahre nach dem GG eingefügt um Zensur durch die Hintertüre zu legalisieren. Mit dem Jugendschutz hat das ganze nichts zu tun, das hat die BPJM und auch der Gesetzgeber sogar mehrfach eingeräumt, das ganze ist keine Meinung, es ist eine Zensur die man durch (oft nachträglich selbst geschaffene) rechtliche Schlupflöcher möglich gemacht hat. Und ja, nach den EU-Richtlinien betreibt Deutschland Zensur. Es gibt ja nicht einmal ein Kriterienkatalog was Indizierungsgefährdent wäre und was nicht, es wird rein aus dem Bauch heraus entschieden was eine Freigabe bekommt, was auf dem Index muss, was beschlagnahmt wird, was die Firmen zu zensieren haben (wobei man sie da meist freie Hand lässt und lediglich "Anregungen" gibt was man entfernen könnte, das sind dann halt die Gewaltspitzen in den Filmen oder die Darstellung von Blut, Leichen und Ragdoll bei Games.) Man kann versuchen die Zensur zu verharmlosen und/oder zu rechtfertigen, es bleibt wie es eben ist.


Du machst wie viele den Fehler und verwechselst Vorzensur mit Nachzensur.

13.02.2016 13:47 Uhr - Doktor Trask
6x
13.02.2016 13:02 Uhr schrieb Ultimate87
Du machst wie viele den Fehler und verwechselst Vorzensur mit Nachzensur.
Zensur ist Zensur, da macht es keinen Unterschied, das Ergebnis ist gleich und darauf kommt es an und doch ja ich kenne den Unterschied durchaus.

13.02.2016 17:52 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
Wenn man Mortal Kombat X mal als Maßstab nimmt, ist Bulletstorm nicht weniger fiktiv. Danach dürften so gut wie überhaupt keine Spiele mehr indiziert werden, Sachen wie Manhunt mal ausgenommen.


Genau so sieht das aus! Auch das neue Doom muss aufgrund der Nicht-iIndizierungsbegründung von MK X durchgewunken werden. So werden es höchstens nur noch Spiele auf den Index "schaffen", in denen sich explizite Gewalt gegen Menschen richtet (siehe Hatred, Dying Light), wobei es auch hier sicherlich Diskussionsbedarf gibt...ok, bei Hatred eigentlich weniger, aber das Spiel wurde auch noch nicht indiziert.
Spontan fällt mir kein Spiel ein, dass es dieses Jahr (Inhaltsgleichheit mal außen vor) auf den Index schaffen könnte...

13.02.2016 21:03 Uhr - MajoraZZ
1x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.476
Sehr schön. Zusammen mit der Deindizierung von den GTAs und der nicht-beschlagnahmung von Mortal Kombat kann man schon sagen, das die USK / BPjM deutlich lockerer geworden sind. Ich bin sehr gespannt was sie noch so für Spiele vom Index runterholen :)

13.02.2016 22:52 Uhr - meteor83
@Blake47
Bei Hatred verstehe ich es schon und auch bei Manhunt auch, aber bei Dying Light kämpft man gegen fiktive Fantasiewesen aka Zombies. Sieht natürlich die BPjM leider anders. Aber seit MKX dürfte ausser einpaar Titel gar nichts mehr indiziert werden. Weder auf Liste A noch B.

14.02.2016 00:09 Uhr - Boffler
Wahrscheinlich spielen die Entscheider bei der BPjM die Spiele mittlerweile selber, als nur anderen dabei zuzusehen.

14.02.2016 00:45 Uhr - Pharao1
13.02.2016 11:35 Uhr schrieb die Kreatur
schön, nur leider läuft das auf Windows 7 und aufwärts so gut wie gar nicht.


Stimmt so nicht.
Die Version aus der Fallout Anthology (die in der Atombombe) läuft problemlos unter Windows 10.
Habe sie selber.
Also das nächste Mal besser recherchieren...

14.02.2016 06:59 Uhr - Doktor Trask
14.02.2016 00:45 Uhr schrieb Pharao1
13.02.2016 11:35 Uhr schrieb die Kreatur
schön, nur leider läuft das auf Windows 7 und aufwärts so gut wie gar nicht.


Stimmt so nicht.
Die Version aus der Fallout Anthology (die in der Atombombe) läuft problemlos unter Windows 10.
Habe sie selber.
Also das nächste Mal besser recherchieren...

Nun GoG-Fassungen der meisten Spiele laufen ja auch auf Windows 10 aber die Erstauflagen tun das meist nicht. Manchmal laufen auch Handelsübliche Neuauflagen, zbsp. läuft die Back to Games Neuauflage von Call of Cthulhu problemlos unter Windows 7 und 8 aber die normale Erstauflage tut das nicht, das selbe bei der Prince of Persia Trilogie, die Neuauflagen laufen aber die Erstauflagen tun das nicht so ohne weiteres. Hinzu kommen dann noch oft die Kopierschutzsysteme die ein abspielen verhindern, da läuft das Game zwar in der Theorie aber in der Praxis verhindert das der Kopierschutz, installiere mal ältere Titel wie das erste Trackmania, D-Day, Colin McRae Rally 2005 oder King Kong auf Windows 8 und versuche danach mal deinen Rechner zu booten, viel Glück kann ich da nur sagen.

15.02.2016 00:18 Uhr - Pharao1
14.02.2016 06:59 Uhr schrieb Doktor Trask
14.02.2016 00:45 Uhr schrieb Pharao1
13.02.2016 11:35 Uhr schrieb die Kreatur
schön, nur leider läuft das auf Windows 7 und aufwärts so gut wie gar nicht.


Stimmt so nicht.
Die Version aus der Fallout Anthology (die in der Atombombe) läuft problemlos unter Windows 10.
Habe sie selber.
Also das nächste Mal besser recherchieren...

Nun GoG-Fassungen der meisten Spiele laufen ja auch auf Windows 10 aber die Erstauflagen tun das meist nicht. Manchmal laufen auch Handelsübliche Neuauflagen, zbsp. läuft die Back to Games Neuauflage von Call of Cthulhu problemlos unter Windows 7 und 8 aber die normale Erstauflage tut das nicht, das selbe bei der Prince of Persia Trilogie, die Neuauflagen laufen aber die Erstauflagen tun das nicht so ohne weiteres. Hinzu kommen dann noch oft die Kopierschutzsysteme die ein abspielen verhindern, da läuft das Game zwar in der Theorie aber in der Praxis verhindert das der Kopierschutz, installiere mal ältere Titel wie das erste Trackmania, D-Day, Colin McRae Rally 2005 oder King Kong auf Windows 8 und versuche danach mal deinen Rechner zu booten, viel Glück kann ich da nur sagen.

Hätte er einfach nur geschrieben, dass die Urversion nicht geht, hätte ich nix gesagt.
So aber ist die Behauptung von ihm einfach nur haltlos.
Und sowas sollte man schon bedenken.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Tanz der Teufel
Blu-ray Limited Edition
Ultimate Collector's Edition, Figur, Poster, T-Shirt
Ultimate CE + Figur119,00
Blu-ray Vintage Edition49,99
Blu-ray24,99
DVD19,99

ONG-BAK
Blu-ray10,98
DVD8,48

SB.com