SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Absurd - Crowdfunding-Kampagne für neue 2K-Restauration

88 Films plant auch Sado, Aenigma und Amazonas zu restaurieren

Joe D'Amatos Absurd (Original: Rosso Sangue) von 1981 kam in Deutschland in mehreren gekürzten Fassungen auf dem Markt. Auf VHS fehlten einige Minuten und nach der Indizierung 1983 und der ersten Beschlagnahme vier Jahre später, kamen auf DVD noch eine um acht Minuten geschnittene FSK 18-Fassung und eine in den Gewaltszenen etwas zeigefreudigere FSK 16 Version.

Auf DVD gab es dann auch die ungekürzte Originalfassung, sowie von XT Video auch die Langfassung. 88 Films kündigte den Film für Großbritannien an und startete eine Crowdfunding-Kampagne, um eine 2K-Restauration vom Originalnegativ in Angriff nehmen zu können. Das Ziel von 10.000 Pfund war für den Film bereits nach etwas mehr als einem Tag erreicht.

Doch Absurd ist nicht der einzige Film, der in 2K restauriert werden soll. Auch D'Amatos Sado - Stoß das Tor zur Hölle auf (Beyond the Darkness), Amazonas - Gefangen in der Hölle des Dschungels (Massacre in Dinosaur Valley) und Lucio Fulcis Dämonia (Aenigma) sollen neu aufbereitet werden.

Für jeden Titel müssen weitere 10.000 Pfund erreicht werden, damit alle Filme wie geplant neu abgetastet werden können, sonst erscheinen sie mit den vorhandenen HD-Mastern. Weitere Details und auch die ersten Test-Screenshots von Absurd gibt es auf der unten verlinkten Seite. Die Crowdfunding-Kampagne kann hier unterstützt werden.

Kommentare

15.05.2016 11:12 Uhr - Terminator20
Wieso nicht 4K? Das Negativ müsste doch 4K hergeben?

15.05.2016 11:28 Uhr - The Undertaker
3x
DB-Co-Admin
User-Level von The Undertaker 35
Erfahrungspunkte von The Undertaker 34.095
Klar gibt es das her, aber es ist teurer als 2K und warum soll man in 4K abtasten, wenn man nicht auf UHD veröffentlichen will? Und UHD muss sich erst noch beweisen und das wird dauern, bevor da kleinere Labels mit ihrer Titelauswahl einsteigen können.

Turbine macht es bei TCM wohl schon weil es bereits eine 4K-Abtastung gibt und sie es probieren wollen wie es ankommt.

15.05.2016 16:27 Uhr - Gordon-Rogers
1x
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
15.05.2016 11:28 Uhr schrieb The Undertaker
Klar gibt es das her, aber es ist teurer als 2K und warum soll man in 4K abtasten, wenn man nicht auf UHD veröffentlichen will? Und UHD muss sich erst noch beweisen und das wird dauern, bevor da kleinere Labels mit ihrer Titelauswahl einsteigen können.

Turbine macht es bei TCM wohl schon weil es bereits eine 4K-Abtastung gibt und sie es probieren wollen wie es ankommt.


Zumal bei TCM das Master im echten 4K vorliegt.

15.05.2016 16:39 Uhr - Catfather
Absurd und Sado... da werde gleich wieder nostalgisch und denke an meine Jugendtage zurück "die gute alte Zeit!" ;) Üble Schundfilme, aber ultrabrutal mit "handgemachten" Effekte... hatte schon was!

15.05.2016 18:45 Uhr - Cocoloco
3x
Daumen hoch wer auch dachte, dass die News in der Headline eine 2K Abtasttung für "absurd" hielt :D

15.05.2016 19:45 Uhr - killerffm
1x
15.05.2016 18:45 Uhr schrieb Cocoloco
Daumen hoch wer auch dachte, dass die News in der Headline eine 2K Abtasttung für "absurd" hielt :D


War auch mein erster gedanke ^^

15.05.2016 20:08 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
15.05.2016 11:12 Uhr schrieb Terminator20
Wieso nicht 4K? Das Negativ müsste doch 4K hergeben?

Theoretisch ...
Praktisch haben die Italiener meistens auf schlecht gelagerten alten Filmen gedreht. Selbst ein Argento hat nichts Besseres bekommen. Das ist also Schrottmaterial, da muss man schon sehr viel Glück haben, dass eine 4k-Abstastung funktioniert.

Zumal bei TCM das Master im echten 4K vorliegt.

Das kann ja sein, aber bringt das was bei dem Film, der auch von seiner Grobkörnigkeit lebt? Bzw. anders gefragt: Bringt das überhaupt eine Verbesserung.

15.05.2016 20:19 Uhr - Postman1970
1x
Ich freue mich, wobei statt "Dämonia" hätte ich lieber eine bessere Auswahl gesehen, aber bei "Absurd" und "Sado" lohnt es sich wirklich.

Es gibt aber auch gute Abtastungen, man kann bei den italienischen Filmen nicht alles über einen Kamm scheren. Der Film "Im Blutrausch des Satans" ist z.B. wirklich brauchbar, während "Rückkehr der Zombies" oder "Zombies unter Kannibalen" in der HD Qualität nur schlecht ist.

Hätte es ein solches Crowdfounding nur gegeben, bevor die tausend schlechten DVD / Bluray Fassungen hergestellt worden sind, wäre ich glücklicher gewesen. Wie oft sollte ich mir manche Filme denn noch holen?

15.05.2016 20:52 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
@Postman:
Die "Zombies unter Kannibalen"-Neuabtastung von 88 Films (ebenfalls durch Crowdfunding subventioniert) ist übrigens tipptopp, deren neue "Rückkehr der Zombies"-BD geht ebenfalls in Ordnung. Der springende Punkt ist hier tatsächlich, dass man eben in Eigenregie auf zeitgemäßer Hardware neue Master erstellt hat, anstatt brav den Videonoise-verseuchten Cintel-Dreck von den Italienern zu nehmen.

16.05.2016 00:13 Uhr - Terminator20
15.05.2016 11:28 Uhr schrieb The Undertaker
Klar gibt es das her, aber es ist teurer als 2K und warum soll man in 4K abtasten, wenn man nicht auf UHD veröffentlichen will? Und UHD muss sich erst noch beweisen und das wird dauern, bevor da kleinere Labels mit ihrer Titelauswahl einsteigen können.

Turbine macht es bei TCM wohl schon weil es bereits eine 4K-Abtastung gibt und sie es probieren wollen wie es ankommt.


Ganz ehrlich wen juckt es ob sich UHD durchsetzt? Ich selber hab einen UHD und einen FHD OLED und der OLED schneidet deutlich besser ab. Geht man näher ran dann gewinnt der UHD natürlich.

Aber wenn man sowieso schon ein neues Master erstellt dann sollte man direkt aufs beste setzen und nicht auf veraltet 2K und soooo viel teurer ist es nun auch nicht. Ob sich das bei so alten schinken lohnt weiß man nicht aber TCM ist ein gutes Beispiel trotz mega nervigem Filmkorn ist die Kiste um einiges schärfer als das 2K Master.

16.05.2016 02:03 Uhr - Romero Morgue
2x
Wer will DAS (DAS als Synonym für alte Filme) in Ultra-HD überhaupt sehen? Ich jedenfalls nicht - meiner Meinung nach "leben" diese Filme doch von dem schlechten Nostalgie Bild, wo man halt (besser) nicht alles extrem scharf sieht! 😚
Jedem das sein, mir reicht in den meisten Fällen als Upgrade der alten VHS (aufgrund von Platzmangel und Verfall) die DVD bzw. Blu Ray völlig aus.

Dennoch habe ich nichts gegen die neuen Abtastungen und Veröffentlichungen - ich kann nur vielen der hier bereits erfolgten Einträgen nicht folgen, in dehen immer wieder der Kampf der besten Qualität ausartet!

17.05.2016 16:19 Uhr - FdM
16.05.2016 00:13 Uhr schrieb Terminator20
15.05.2016 11:28 Uhr schrieb The Undertaker
Klar gibt es das her, aber es ist teurer als 2K und warum soll man in 4K abtasten, wenn man nicht auf UHD veröffentlichen will? Und UHD muss sich erst noch beweisen und das wird dauern, bevor da kleinere Labels mit ihrer Titelauswahl einsteigen können.

Turbine macht es bei TCM wohl schon weil es bereits eine 4K-Abtastung gibt und sie es probieren wollen wie es ankommt.


Ganz ehrlich wen juckt es ob sich UHD durchsetzt? Ich selber hab einen UHD und einen FHD OLED und der OLED schneidet deutlich besser ab. Geht man näher ran dann gewinnt der UHD natürlich.

Aber wenn man sowieso schon ein neues Master erstellt dann sollte man direkt aufs beste setzen und nicht auf veraltet 2K und soooo viel teurer ist es nun auch nicht. Ob sich das bei so alten schinken lohnt weiß man nicht aber TCM ist ein gutes Beispiel trotz mega nervigem Filmkorn ist die Kiste um einiges schärfer als das 2K Master.


Ich kann/mag vieles so gar nicht sehen,da mir die Qualli dann zu gut ist...ich meine damit,dass man manche Filme so nicht mehr gucken kann.
Evil Dead auf BD ist schon zu gut vom Bild,nun kann man jeden Schlauch sehen (aus dem Blut kommt).
Dämonen geht gar nicht mehr,da sieht man nun jeden Schmickunterschied,der New York Ripper...Filmvergnügen versaut.
Das ist nicht bei allen Filmen so The Burning z.B. konnte ich auf BD noch geniessen.Bei neuen (oder gut gelagerten Mastern von manchen Titeln) Filmen macht es für mich schon was her.
Matrix und sowas geht natürlich super in monströser Auflösung,das funktioniert aber nicht bei allen Filmen und nimmt mir dann eher den Spass am gucken,wenn jetzt "Fehler" zu sehen sind,die damals durch entweder schlechtes Material,oder die geringere Auflösung nicht zum Vorschein kamen...
Da mich eher die Klassiker interessieren,ist die HD Schiene für viele Titel nicht wirklich ein Upgrade,wenn danach der Film für mich versaut ist.

Ganz nebenbei müssen die Label dann auch darauf achten,dass nicht solche Fehler passieren,wie bei Pete Walkers Schizo...da wurde beim Mastering anscheinend gepennt und eine Szene die der Regisseur beabsichtigt so gestaltet hat zurückgenommen,was nun sehr merkwürdig aussieht und das Timing in der Szene durcheinanderbringt...

18.05.2016 18:23 Uhr - mondkrank
1x
16.05.2016 00:13 Uhr schrieb Terminator20
Ganz ehrlich wen juckt es ob sich UHD durchsetzt? Ich selber hab einen UHD und einen FHD OLED und der OLED schneidet deutlich besser ab. Geht man näher ran dann gewinnt der UHD natürlich.


Naja, wer vergleicht auch schon eine hochmoderne, selbstleuchtende Display Technik mit einem LED Panel mit höherer Auflösung, bzw. welche Aussagekraft versprichst du dir dahinter? Erstens gibt es auch 4K OLED TVs und zweitens musst du deinem 4K Bildschirm auch die über 8 Mio. Bildpunkte nativ zuspielen, um den, deutlich erkennbaren, Unterschied ausspielen zu können. Dass ein 1:1 gemapptes 1080p Signal mit vollem RGB Farbraum auf einem OLED einem müden UHD Upscale eines LED überlegen ist, bestreitet doch niemand ernsthaft.

4K Streams und 4K Bluray Inhalte sind schon notwendig, ansonsten hast du lediglich ein hochskaliertes Bild. Viele Anwender verstehen das nicht, laufen in den Laden, kaufen sich derartige Geräte und erwarten Wunder. Schlau wäre es gewesen zu warten und sich bspw. direkt einen erschwinglichen 4K OLED zu holen, sobald entsprechende Quellen auch breiter verfügbar sind. Dann musst du auch nicht "näher rangehen", der Unterschied ist mehr als offensichtlich. UHD setzt sich ganz klar am Markt durch, da ausgedehnte 4K Inhalte durch Zuspieler und ausgebautem Internet viel schneller den Markt breitflächig erreichen werden, als es noch bei 1080p Inhalten für Full HD TVs der Fall war.

Grüße mond

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com