SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
05.04.2016 - 00:03 Uhr

Rammstein verklagt deutschen Staat

Schadensersatz wegen Indizierung gefordert

Im November 2009 wurde das Album Liebe ist für alle da von Rammstein als erstes Werk der Band überhaupt von der BPjM indiziert. Vorherige Alben wurden 2007 bereits der Bundesprüfstelle eingereicht, man entschied sich bei denen damals jedoch gegen eine Indizierung.

Kurz nach der Indizierung wurde Liebe ist für alle da ohne das beanstandete Lied "Ich tu dir weh" und mit geändertem Inlay veröffentlicht. Doch man ging gegen die Indizierung vor und so entschied das Verwaltungsgericht Köln im Mai 2010, dass die BPjM nicht ausreichend zwischen Jugendschutz und Kunstfreiheit abgewogen habe, woraufhin die Indizierung aufgehoben wurde.

Jetzt hat Rammstein den deutschen Staat auf über 66.000 Euro Schadensersatz verklagt. Etwa 84.000 Exemplare der CD wurden nach der Indizierung an die Plattenfirma zurückgeschickt, von denen man dann 55.000 vernichtet hat. Im Sommer wird das Verfahren am Landgericht Bonn eröffnet.

Quelle: Express.de

Mehr zu: Rammstein

Schnittbericht:
Zensiert - Unzensiert

Kommentare

05.04.2016 00:26 Uhr - Kashi
2x
Okeee, interessant ... die Aussichten, das zu gewinnen dürften allerdings äußerst gering sein. Aber vielleicht führt das ja dazu, sich ein wenig mit der Index-Praxis auseinanderzusetzen - wobei ich auch das bezweifle, man wird sich eher bestätigt sehen und alles bleibt, wie es ist. (wobei Index an sich nicht so verheerend ist, die Beschlagnahmung wäre eher was für die Mülltonne der Geschichte).

Warum die depperte Plattenfirma aber gleich mal instant 55k CD's schrottet erschließt sich mir in keinster Weise, zumal es lediglich Liste A war und scheinbar zeitnah angefochten wurde. Die Band sollte mal eher mit dem Verantwortlichen dafür ein Wörtchen reden ^^

05.04.2016 00:29 Uhr - fraiser
4x
User-Level von fraiser 3
Erfahrungspunkte von fraiser 140
Kommt davon wenn man auf die Inkompetente von der Leyen hört, Politiker muss man sein dann passiert einem nichts, egal bei was.

05.04.2016 00:34 Uhr - Grosser_Wolf
2x
Ich hatte es gestern bereits gelesen und...

05.04.2016 00:26 Uhr schrieb Kashi
Okeee, interessant ... die Aussichten, das zu gewinnen dürften allerdings äußerst gering sein. Aber vielleicht führt das ja dazu, sich ein wenig mit der Index-Praxis auseinanderzusetzen...

...das hoffe ich sehr! Letztendlich könnte es Filmen, Spielen und anderen Medien zugute kommen - vielleicht, hoffentlich - wenn auf diese Weise über Sinn und Unsinn über zuviel und zu übertriebenen Jugendschutz und damit verbundenen Beschränkungen diskutiert wird.

05.04.2016 01:17 Uhr - DanTheKraut
17x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
05.04.2016 00:26 Uhr schrieb Kashi
Okeee, interessant ... die Aussichten, das zu gewinnen dürften allerdings äußerst gering sein. Aber vielleicht führt das ja dazu, sich ein wenig mit der Index-Praxis auseinanderzusetzen - wobei ich auch das bezweifle, man wird sich eher bestätigt sehen und alles bleibt, wie es ist. (wobei Index an sich nicht so verheerend ist, die Beschlagnahmung wäre eher was für die Mülltonne der Geschichte).

Warum die depperte Plattenfirma aber gleich mal instant 55k CD's schrottet erschließt sich mir in keinster Weise, zumal es lediglich Liste A war und scheinbar zeitnah angefochten wurde. Die Band sollte mal eher mit dem Verantwortlichen dafür ein Wörtchen reden ^^


Dann frag mal die Publisher und Vertriebe wie verheerend der Index ist! Etwas nicht mehr öffentlich bewerben zu können geschweige denn es öffentlich zu verkaufen ist im Grunde das "Todesurteil" für ein Medium. Die Informierten werden sich das Medium entweder im Ausland bestellen oder aber im Inland bei speziellen Shops (große Ketten bis auf Müller führen ja nicht mal indizierte Medien) kaufen, aber viele nehmen davon nicht mal Notiz. Sicherlich hat sich die Situation dank Internet gebessert und der Index hat auch keine wirkliche Wirkung, da eben auch viele Zeitschriften in Deutschland mittlerweile über Indizierungen Berichten, trotzdem bleibt er samt BPjM ein dreckiges Geschwür was an der eigentlich schrankenlosen Kunstfreiheit in Deutschland hängt.

Man muss sich auch mal auf der Zunge zergehen lassen, dass es eine Ausnahme für Kunst gibt beim Index, demnach bestimmt die BPjM in Deutschland was Kunst ist und was nicht (wie die Nazis) und vom 131 StGB brauchen wir gar nicht reden, da spielt Kunst gar keine Rolle (ändert sich dank Verfassungsbeschwerde hoffentlich).

Die BPjM gehört abgeschafft und der Jugendschutz im Bereich Medien mal grundlegend überarbeitet und ans Jahr 2016 angepasst (Als Beispiel die Zeitbeschränkungen, die mal fürs Kino gedacht waren für das Internet zu übernehmen, sowas schaffen auch nur deutsche Politiker). Daneben gäbe es die CDU/CSU nicht, dann gäbe es auch keine Indizierungen und ob es den 131 StGb gäbe ist auch fraglich.

Zum Artikel selbst:
Hoffentlich haben sie damit Erfolg!

05.04.2016 01:36 Uhr - Mr.Brown-1602
05.04.2016 00:26 Uhr schrieb Kashi
Warum die depperte Plattenfirma aber gleich mal instant 55k CD's schrottet erschließt sich mir in keinster Weise, zumal es lediglich Liste A war und scheinbar zeitnah angefochten wurde.

War wohl günstiger als die CDs einzulagern

05.04.2016 05:42 Uhr - Martyrs666
2x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
05.04.2016 01:17 Uhr schrieb DanTheKraut
Man muss sich auch mal auf der Zunge zergehen lassen, dass es eine Ausnahme für Kunst gibt beim Index, demnach bestimmt die BPjM in Deutschland was Kunst ist und was nicht (wie die Nazis) und vom 131 StGB brauchen wir gar nicht reden, da spielt Kunst gar keine Rolle (ändert sich dank Verfassungsbeschwerde hoffentlich).


Nur dass du bei den Nazis zum Tode verurteilt oder zumindest einige Jährchen ins Zuchthaus/ Arbeitslager gekommen wärst, wenn du dir die "Kunst" bzw. die "Nicht-Kunst" dann trotzdem angeschaut hättest... Der Vergleich ist jetzt ein ganz ganz kleines bisschen überzogen...

05.04.2016 07:14 Uhr - Laughing Vampire
16x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Interessant, die ganze bundesdeutsche Zensur scheint derzeit ja ordentlich zwischen die Zange zu kommen -- gut so. Wenn durch solche Aktionen ein Stein ins Rollen gerät und auch der Hinterletzte endlich mal erkennt, was für ein Anachronismus das ganze System ist, spielt es eigentlich keine Rolle, ob die Klage durchkommt oder nicht. Die knöchrige von der Leyen hätte sich eben besser überlegen sollen, ob sie sich mit dem zwei Meter großen Muskelberg Lindemann anlegen soll oder nicht, hehe.

Aber nichts desto trotz hätte ich auch gerne mal wieder ein neues Album von Rammstein (das fürchterliche Lindemann-Dings von letztem Jahr zählt nicht). Die lassen sich ja ordentlich Zeit damit.

05.04.2016 07:46 Uhr - Dr. Jones
2x
CD 's hätte man ja bei Konzerten auch ins Publikum schmeißen können ;-)

05.04.2016 08:02 Uhr - ;-)LLI
6x
Kommt davon wenn man auf die Inkompetente von der Leyen hört, Politiker muss man sein dann passiert einem nichts, egal bei was.


Wieso fühlen sich eigentlich immer wieder Leute dazu berufen, solch gestigen Dünnpfiff abzulassen.

Geistloses, inhaltlich völlig haltloses Phrasengedresche vom feinsten.

Und wenn man sich dann noch die Orthographie anschaut, weiß man welches Bildungsniveau dahinter steckt.

Aber Hauptsache hetzen, ist ja alles schön anonym hier.

Sorry für das OT, aber das musste ich mal loswerden.

Aber bleibt mal dran, würde mich interessieren, wie das ausgeht. Könnte Präzedenzfall-Charakter haben.

05.04.2016 08:13 Uhr - NoCutsPlease
16x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.070
Allein die Tatsache, dass Rammstein diesen Prozess lostritt, ist lobenswert!

05.04.2016 08:58 Uhr - matthias.kothe
9x
05.04.2016 08:02 Uhr schrieb ;-)LLI
Kommt davon wenn man auf die Inkompetente von der Leyen hört, Politiker muss man sein dann passiert einem nichts, egal bei was.


Wieso fühlen sich eigentlich immer wieder Leute dazu berufen, solch gestigen Dünnpfiff abzulassen.

Geistloses, inhaltlich völlig haltloses Phrasengedresche vom feinsten.

Und wenn man sich dann noch die Orthographie anschaut, weiß man welches Bildungsniveau dahinter steckt.

Aber Hauptsache hetzen, ist ja alles schön anonym hier.

Sorry für das OT, aber das musste ich mal loswerden.

Aber bleibt mal dran, würde mich interessieren, wie das ausgeht. Könnte Präzedenzfall-Charakter haben.



Wenn man schon unbedingt den flamenden Grammatik-Nazi ohne Argumente spielen möchte, sollte man auch tunlichst darauf achten, selbst keine Fehler zu machen... sowas lässt nämlich ebenfalls auf ein sehr geringes Bildungsniveau schließen. ;-)
Kurz und knapp für dich: Dein Posting ist in keinster Weise besser als das, welches du gerade anprangerst. Hauptsache, schön flamen und hetzen. Ist ja alles schön anonym hier, nicht wahr, "-;-)LLI"?


Zum Thema: Ich hoffe, Rammstein wird mit der Klage Erfolg haben. Könnte mit etwas Glück ein Präzedenzfall werden.

05.04.2016 09:13 Uhr - Raskir
2x
05.04.2016 01:17 Uhr schrieb DanTheKraut
Man muss sich auch mal auf der Zunge zergehen lassen, dass es eine Ausnahme für Kunst gibt beim Index, demnach bestimmt die BPjM in Deutschland was Kunst ist und was nicht (wie die Nazis) und vom 131 StGB brauchen wir gar nicht reden, da spielt Kunst gar keine Rolle (ändert sich dank Verfassungsbeschwerde hoffentlich).


Die BPJM hat eine Abwägung zu treffen (wer den Artikel liest ist klar im Vorteil) zwishcen der im GG festgeschriebenen Kunstfreiheit und Ihrer Schranken, hier der Jugendschutz.
Der Kunstbegriff wurde vor vielen Jahren vom Bundesverfassungsgericht definiert. Ich möchte jetzt hier nicht ins Detail gehen. Um über Verfassungsrecht zu referieren ist das hier nicht die richtige Plattform.
Was ich eigentlich nur anmerken möchte ist, dass es wünschenwert wäre, weniger inhaltloses Phrasengedresche hier lesen zu müssen. Von dem Nazigeschwurbel mal ganz zu schweigen.

05.04.2016 09:27 Uhr - tomsan
4x
Hmmm.... interessant.

Scheint hier aber eher ums Prinzip zu gehen. 66.000 Euro wären für mich ne Menge Geld. Aber für die "Rammstein-Maschinerie" doch eher Peanuts.

So oder so:
ich drücke die Daumen!

05.04.2016 10:29 Uhr - Oifox
Sollten sich aber nach 7 Jahren (!) auch mal beiläufig bemühen, nen neuen Longplayer nachzuschieben. Bands im Fahrwasser sind zwar auch bisweilen fast ebenbürtig und Lindemann war auch ne schicke Sache...aber R+ ist halt R+ ;)

05.04.2016 10:34 Uhr - Mr.Brown-1602
Afaik sind die doch gerade dabei ein neues Album aufzunehmen

05.04.2016 10:41 Uhr - KoRn
5x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
Rammstein haben mit ihrem Porno Album und dem Porno Video doch absichtlich soweit überzogen um einen Skandal zu provozieren!
In meinen Augen selbst Schuld das es auf dem Index gelandet ist.
Die Qualität der Rammstein Lieder hat leider immer mehr abgenommen bis zum letzten Tiefpunkt liebe ist für alle da.
Das böse Buben Deutsche Nazi Image reißt wohl nicht mehr so, also wie kann man sonst provozieren? Mit Porno Video und ähnlichem Album. Nur schlecht in meinen Augen!

05.04.2016 11:37 Uhr - Billy Berserker
3x
Man hätte die CDs auch auf dem ausländischen Markt verkaufen können...was sie bestimmt auch gemacht haben.

@KoRn
"Die Qualität der Rammstein Lieder hat leider immer mehr abgenommen bis zum letzten Tiefpunkt liebe ist für alle da."

Dem kann man nur zustimmen.


05.04.2016 11:40 Uhr - Kerry
3x
Selbstverständlich eine höchst löbliche Vorgehensweise von Rammstein. Wir leben in einem Rechtsstaat - wie auch in diesem Fall zu sehen. Die fehlerhafte Entscheidung der Behörde wurde angefochten und rückgängig gemacht.

@raskir
Im genannten Fall hat die BPJM jene Abwägung fehlerhaft getroffen und hierdurch einen wirtschaftlichen Schaden verursacht.
Die Frage lautet: wer haftet für fehlerhafte Entscheidungen einer Behörde?
Unter Privatleuten wäre dies eine klare Angelegenheit: die schadensverursachende Person hat den Schaden zu ersetzen.
Wobei auch hier gewissen Voraussetzungen gelten, so muss der Geschädigte beispielsweise dazu beitragen, den Schaden möglichst gering zu halten.
Was auch hier evtl. ein Ansatzpunkt für die Behörde sein könnte: rechtlich hat niemand hat den Vertrie dazu gezwungen, 10000ende von CDs zu vernichten.


05.04.2016 12:20 Uhr - Raskir
1x
@ Kerry:
Es ging ja auch nicht um die Frage Wer Wofür haftet, sondern die völlig falsche Annahme, dass die BPJM in Deutschland regelt, was Kunst ist und was nicht.
Ansonsten dürfte die Entwicklung in diesem Verfahren in der Tat spannend sein.

05.04.2016 12:23 Uhr - Kerry
5x
Diese Annahme war in der Tat unsinnig.
Wir leben in der glücklichen Situation, dass solche Dinge immer noch von Gerichten entschieden werden. Woran sich auch - wie in diesem Fall - Behörden zu halten haben.
Zahlreiche Meckerer sind sich gar nicht bewusst, wie gut sie es hier haben.

05.04.2016 13:02 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.270
Die Frage wer für eine fehlerhafte Entscheidung einer Behörde haftet? Frag mal bei denen die jährlich Millionen und Milliarden verdummen, siehe Auflistung im Schwarzbuch ;)

Ich persönlich finde die Diskussion unsinnig und lächerlich. Für Rammstein ganz klar relevant, egal ob es dabei um 66000 geht oder um 1 Mio. - aber für die BPJM Kritiker und Kniefiesler hier wohl eher weniger - oder was meint Ihr was sich ändern würde wenn die Kohle geblecht werden muss!?

Wie hier schon steht: Man sollte sich mal bewusst machen, wie gut man es hier in unserem Land hat, AUCH in Bezug auf beschlagnahmte und indizierte Ware in Film, Spiel und Musik - die kriegt man an jeder Straßenecke nachgeschmissen, und wird nichtmal dafür bestraft ;) wer von Euch würde denn die ganzen Filme im Free TV schauen, wenn sie denn ungeschnitten kämen? Kein Aas, aber groß drüber aufregen...

Um eins ganz klar zu sagen: Es ist gut und wichtig darüber zu informieren, und diese Seite ist Gold wert - aber das Kindergartengetue mancher ist wirklich nicht zum Aushalten teilweise.

05.04.2016 13:04 Uhr - Fliegenfuß
3x
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
Die 55000 Platten hätte man auch im nahen Ausland für ein paar Euros pro Stück an den Kunden bringen können, immer gleich VERNICHTEN. Ab auf den Wühltisch eines Sonderpostenmarktes in Österreich/ Schweiz und gut. Das ist selber Schuld!

05.04.2016 13:44 Uhr - Guilala
3x
05.04.2016 13:04 Uhr schrieb Fliegenfuß
Die 55000 Platten hätte man auch im nahen Ausland für ein paar Euros pro Stück an den Kunden bringen können, immer gleich VERNICHTEN. Ab auf den Wühltisch eines Sonderpostenmarktes in Österreich/ Schweiz und gut. Das ist selber Schuld!

Absolute Zustimmung!

Dabei hätte man die noch nicht mal auf den Wühltisch packen brauchen, sondern ganz normal verkaufen können. Ich frage mich bei solchen Meldungen sowieso immer, ob das überhaupt wirklich stimmt (-vgl. auch die BDs/DVDs von "Hobo With A Shotgun"). Denn die Vernichtung der Datenträger ist (-sogar bei einer Beschlagnahme-) vollkommen unnötig und daher schlicht und einfach dumm. Da muss man tatsächlich sagen: "Selber Schuld!"

Ich hoffe also, die Plattenfirma war so klug, die CDs im Ausland zu verkaufen, offizell als vernichtet zu erklären, um dann mit dem verdienten Geld gegen schwachsinnige deutsche Jugendschutzbestimmungen vorzugehen. Falls das mit den vernichteten CDs doch stimmen sollte, kann ich den Verantwortlichen über soviel Rückratlosigkeit und Doofheit nur gratulieren. ;-)

05.04.2016 14:07 Uhr - Leon1809
2x
Ich konnte die Zensierte Version noch verkaufen xD Ich hab aus Scheiße Gold gemacht!

05.04.2016 14:20 Uhr - DanTheKraut
2x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
05.04.2016 13:02 Uhr schrieb JasonXtreme
Wie hier schon steht: Man sollte sich mal bewusst machen, wie gut man es hier in unserem Land hat, AUCH in Bezug auf beschlagnahmte und indizierte Ware in Film, Spiel und Musik - die kriegt man an jeder Straßenecke nachgeschmissen, und wird nichtmal dafür bestraft ;) wer von Euch würde denn die ganzen Filme im Free TV schauen, wenn sie denn ungeschnitten kämen? Kein Aas, aber groß drüber aufregen...


Noch viel besser haben es diejenigen, die in Ländern wohnen wo es keine Indizierung (also 99,9% der EU) und keine Beschlagnahmung wegen Gewaltverherrlichung (In der Schweiz gibt es einen ähnlichen Paragraphen, interessiert da aber keinen) gibt. Ob man die Sachen "nachgeschmissen" bekommt wage ich mal zu bezweifeln und gerade bei Telemdien (VOD, Steam etc.) guckt man in der Hinsicht oft in die Röhre.

Das nicht alles in Deutschland schlecht ist, ist natürlich klar. Deutschland hat viele gute Sachen und Gesetze wofür uns manche beneiden, aber der Jugendschutz mit Blick auf Medien gehört definitiv nicht dazu. Gerade als PC Spieler bist Du bei indizierten Medien oft im Nachteil und musst etwas, was Du eigentlich legal kaufen kannst mit VPN aktivieren oder in manchen Fällen auch damit installieren und spielen.

@Raskir
Wer gibt der BPjM das Recht diese Abwägung ob Kunst oder nicht zu treffen? In der Theorie müssten sie jedes mal mit dem Künstler/Künstlern reden und sich deren Meinung anhören, was ja glaube ich auch bei Bushido der Fall war.

05.04.2016 14:47 Uhr - Raskir
8x
@Dan: Es ist nicht das Recht der BPJM sondern die Pflicht eine Abwägung zu treffen. Kunstfreiheit ist ein verfassungsrechtlich geschütztes gut. Es ist aber nicht uneingeschränkt geschützt. Eine Schranke des Grundrechts auf die Kunstfreiheit ist der Jugendschutz. Die Frage die sich die Prüfende Behörde stellen muss ist: Ist es Verhältnismäßig die Kunstfreiheit einzuschränken um dem Jugendschutz zu wahren? Das wäre ja nur dann der Fall, wenn der Jugendschutz derart stark gefährdet ist, dass es kein anderes milderes Mittel gibt.
Anscheinend hat die BPJM die Abwägung nicht sorgfältig genug vorgenommen, sondern sich das Leben ein wenig zu einfach gemacht.
Die BPJM wägt also nicht ab, ob etwas Kunst ist, sondern ist verpflichtet Abzuwägen, ob ein Eingriff in die Kunstfreiheit gerechtfertigt ist.

05.04.2016 15:06 Uhr - Redheat21
05.04.2016 10:29 Uhr schrieb Oifox
Sollten sich aber nach 7 Jahren (!) auch mal beiläufig bemühen, nen neuen Longplayer nachzuschieben. Bands im Fahrwasser sind zwar auch bisweilen fast ebenbürtig und Lindemann war auch ne schicke Sache...aber R+ ist halt R+ ;)


Würde ich nicht damit rechnen. Lindemann sagte in einem Interview das man in einer kreativen Pause ist. Er selbst will sein SoloProjekt vorantreiben und ein anderer für das Berliner Abgeordnetenhaus kandidieren.

Ich finde es gut das der Prozess angeschoben wird.

05.04.2016 15:18 Uhr - Mr.Brown-1602
05.04.2016 10:41 Uhr schrieb KoRn
Rammstein haben mit ihrem Porno Album und dem Porno Video doch absichtlich soweit überzogen um einen Skandal zu provozieren!
In meinen Augen selbst Schuld das es auf dem Index gelandet ist.
Die Qualität der Rammstein Lieder hat leider immer mehr abgenommen bis zum letzten Tiefpunkt liebe ist für alle da.
Das böse Buben Deutsche Nazi Image reißt wohl nicht mehr so, also wie kann man sonst provozieren? Mit Porno Video und ähnlichem Album. Nur schlecht in meinen Augen!

Also das ist Quatsch. Das Video zu Pussy kam erst später und sonst ist an dem Album nichts "Porno"

05.04.2016 15:38 Uhr - Obi Wan
2x
Was für spannende Zeiten... erst Turbine und jetzt noch (und wahrscheinlich wesentlich medienwirksamer) Rammstein. Das könnte der Beginn von etwas ganz Großes werden - dem Ende der BPjM und damit einhergehend, dem Ende der Zensur in Deutschland. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

05.04.2016 15:45 Uhr - Kerry
1x
@Raskir
Sehr angenehm, Deine kompetenten Kommentare zu lesen.

05.04.2016 16:05 Uhr - DOOM77
3x
User-Level von DOOM77 5
Erfahrungspunkte von DOOM77 317
Der neue Hit von Rammstein: Ich verklage mein Land ;-)

05.04.2016 16:10 Uhr - DanTheKraut
2x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
@Raskir
Ein Freund von mir der Jurist ist meinte dazu "Art. 5 III kann lex specialis zu Art. 5 I sein. Die Schranke des Art. 5 II darf deshalb nicht auf Art. 5 III übertragen werden" so liest man es übrigens öfters.

Persönlich erschließt sich mir auch nicht der Sinn einer Behörde wie die BPjM, Altersfreigaben reichen in allen anderen Ländern warum also in Deutschland nicht? Darüber könnte man allerdings wohl auch Seitenweise diskutieren!

Ich hoffe jedenfalls, dass sowohl Rammstein als auch Turbine Erfolg haben und die Verfassungsbeschwerde bezüglich des 131 StGb wäre dann noch das Sahnehäubchen.

05.04.2016 16:41 Uhr - Raskir
@Dan:
Leider ist das mit der Nichtanwendbarkeit nicht ganz so einfach. Aus der vorbahltlosen Gewährung der Kunstfreiheit folgt lediglich, dass die in Art. 5 Abs. 2 aufgezählten nicht anwendbar sind. Das bedeutet aber nicht, dass es für Art. 5 Abs. 3 keine Schranken gibt. Die Schranken müssen sich direkt aus dem GG herleiten.
So könnte eine mögliche Schranke in Art. 2 Abs. 2 GG bestehen, da ja nach Auffassung unserer Jugendschützer das Wohl der Minderjährigen eingeschränkt wird. Das ist nicht meine Meinung, sondern lediglich eine Möglichkeit die aktuelle Rechtslage auszulegen.
In der Juristerei ist es nunmal so, dass es nicht DIE Meinung gibt, sondern jeder seine ganz eigene Auslegung hat. Ob man die Schranken der Kunstfreiheit hier oder da herleitet ist am Ende vollkommen egal.

So,genug gefachsimpelt. Ich wollte hier keine juristische Grundsatzdiskussion lostreten :-)

05.04.2016 16:53 Uhr - Ludwig
2x
05.04.2016 12:23 Uhr schrieb Kerry
Diese Annahme war in der Tat unsinnig.
Wir leben in der glücklichen Situation, dass solche Dinge immer noch von Gerichten entschieden werden. Woran sich auch - wie in diesem Fall - Behörden zu halten haben.
Zahlreiche Meckerer sind sich gar nicht bewusst, wie gut sie es hier haben.

Im Vergleich zu Diktaturen sicherlich. Aber die Tatsache dass es die BPJM überhaupt gibt ist ein Armutszeugnis für Deutschland. Da kann man nur mit Neid auf unsere europäischen Nachbarn schielen, wo es wesentlich liberaler zugeht. Die haben es wesentlich besser als wir Deutschen, dem einzigen Staat in Europa der sich einen solchen Index leistet und damit Kunstschaffende und Konsumenten gängelt. Und das darf man auch ruhig mal anprangern.

Man müsste gar kein Gericht bemühen, wenn es den blöden Index gar nicht gäbe.

*edit*: Ich möchte mich für den Doppelpost entschuldigen, mein Fehler.


05.04.2016 17:07 Uhr - Kerry
05.04.2016 16:52 Uhr schrieb Ludwig
05.04.2016 12:23 Uhr schrieb Kerry
Diese Annahme war in der Tat unsinnig.
Wir leben in der glücklichen Situation, dass solche Dinge immer noch von Gerichten entschieden werden. Woran sich auch - wie in diesem Fall - Behörden zu halten haben.
Zahlreiche Meckerer sind sich gar nicht bewusst, wie gut sie es hier haben.

Im Vergleich zu Diktaturen sicherlich. Aber die Tatsache dass es die BPJM überhaupt gibt ist ein Armutszeugnis für Deutschland. Da kann man nur mit Neid auf unsere europäischen Nachbarn schielen, wo es wesentlich liberaler zugeht. Die haben es wesentlich besser als wir Deutschen, dem einzigen Staat in Europa der sich einen solchen Index leistet und damit Kunstschaffende und Konsumenten gängelt. Und das darf man auch ruhig mal anprangern.

Wir haben ja die Möglichkeit, die BPJM abzuschaffen.
Derzeit ist die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung eher anderer Meinung und hält diese Institution für sinnvoll.
In einer Demokratie muss man dies aushalten - auch dass es Gesetze gibt, welche den eigenen Vorlieben eben nicht entsprechen weil des die Mehrheit anders sieht.

05.04.2016 17:34 Uhr - Ludwig
2x
05.04.2016 17:07 Uhr schrieb Kerry
Wir haben ja die Möglichkeit, die BPJM abzuschaffen.
Derzeit ist die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung eher anderer Meinung und hält diese Institution für sinnvoll.

Das behauptest Du einfach mal so. Ich denke vielen ist dieser ganze Apparat gar nicht vertraut und aus Erfahrung weiss ich, dass jede Menge Leute denken mehr als FSK18 als Obergrenze gäbe es gar nicht.

Wenn man das Thema mal gross medial in den Fokus rücken und damit der Öffentlichkeit die Augen öffnen würde, sähe das sicherlich ganz anders aus.

05.04.2016 17:50 Uhr - FreiAb12
3x
Richtig so! Der unnützeste Verein in Deutschland sollte endlich mal verklagt werden. Und am besten ganz dicht machen. Das ist ein Relikt aus der Steinzeit. Die Jugend vor bösen bösen Filmen schützen, ich lach mich schlapp!

05.04.2016 17:59 Uhr - FreiAb12
3x
Im Grunde ist die BPJM für einen ständigen Massenbetrug am Endverbraucher verantwortlich: aus Angst vor Indizierung kürzen Vertriebe ihre Filme um max. FSK 18 zu erhalten. Darauf wird in den seltensten Fällen hingewiesen. Man erhält also ein mangelhaftes, unvollständiges Produkt - zum vollen Kaufpreis - ohne darauf hingewiesen zu werden. Das sollte doch schon den Tatbestand eines Betruges oder einer arglistigen Täuschung erfüllen. Angestachelt (wenn auch indirekt) durch die BPJM. Wenn ich ein unvollständiges anderes Produkt verkaufe (z.B. ein halbes Auto) kann man mich auch vor Gericht zerren. Sollte hier genauso sein. Alle Bürger Deutschlands sofort die BPJM verklagen und der Laden kann dicht machen.

05.04.2016 22:13 Uhr - LostShadow621
User-Level von LostShadow621 2
Erfahrungspunkte von LostShadow621 43
Beste Aktion! Das Album war extrem gut, und die Lieder, die beanstandet wurden, waren größtenteils auch eher zweideutig aufzufassen. Hoffentlich gehen jetzt auch andere Künstler dagegen vor, Bushido hat das bei Stress ohne Grund ja auch erfolgreich durchgeboxt.

05.04.2016 22:34 Uhr - Oifox
05.04.2016 10:34 Uhr schrieb Mr.Brown-1602
Afaik sind die doch gerade dabei ein neues Album aufzunehmen


Bitte mal ne aktuelle Quelle zu deiner Aussage.

06.04.2016 01:43 Uhr - Mr.Brown-1602
05.04.2016 22:34 Uhr schrieb Oifox
05.04.2016 10:34 Uhr schrieb Mr.Brown-1602
Afaik sind die doch gerade dabei ein neues Album aufzunehmen


Bitte mal ne aktuelle Quelle zu deiner Aussage.

Gut, sonderlich aktuell ist es nicht mehr (Oktober 2015)
http://www.laut.de/News/Rammstein-Neues-Album,-neues-Video-und-Tour-08-10-2015-11826
Aber ich bleib optimistisch dass bald was neues kommt :)

06.04.2016 03:03 Uhr - Critic
:P Gut, dass mein Stammclub trotzdem "Ich tu dir weh" spielt.

06.04.2016 06:34 Uhr - kennki
06.04.2016 03:03 Uhr schrieb Critic
:P Gut, dass mein Stammclub trotzdem "Ich tu dir weh" spielt.


Ist doch auch nicht mehr indiziert.

06.04.2016 10:46 Uhr - Mr.Brown-1602
06.04.2016 06:34 Uhr schrieb kennki
06.04.2016 03:03 Uhr schrieb Critic
:P Gut, dass mein Stammclub trotzdem "Ich tu dir weh" spielt.


Ist doch auch nicht mehr indiziert.

Bei mir (Stuttgart Schleyer-Halle) haben die damals "Asche zu Asche" stattdessen gespielt, andernorts wohl eine abgeänderte Version von "Ich tu dir weh"

06.04.2016 12:30 Uhr - AkiRawOne
Sorry nichts gegen Rammstein und natürlich ist jede Indizierung anzuzweifeln. Aber jetzt Jahrelang danach über eine sehr kurze Fehlindizierung zu heulen, die ihnen weit mehr zur bekanntheit ihres Albums geholfen hat als jede andere Werbung finde ich wirklich lächerlich. Vorallem für eine "Kultband" die auf der ganzen Welt verkauft. Naja sieht so aus als hätten sie es nötig.

06.04.2016 20:16 Uhr - die Kreatur
Rammstein ist doch schon lange nicht mehr das was sie mal waren. Ab Reise, Reise wurde ihre Musik immer schlechter. Ich denke die tun das nur um Aufmerksamkeit zu machen, um nicht in der Vergessenheit zu landen

07.04.2016 00:29 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
06.04.2016 10:46 Uhr schrieb Mr.Brown-1602
06.04.2016 06:34 Uhr schrieb kennki
06.04.2016 03:03 Uhr schrieb Critic
:P Gut, dass mein Stammclub trotzdem "Ich tu dir weh" spielt.


Ist doch auch nicht mehr indiziert.

Bei mir (Stuttgart Schleyer-Halle) haben die damals "Asche zu Asche" stattdessen gespielt, andernorts wohl eine abgeänderte Version von "Ich tu dir weh"

Ist auch der deutlich bessere Song.

Ich finde ja nicht, daß sie "immer schlechter" werden, der Tiefpunkt war für mich persönlich "Reise Reise" (ein schlechter Witz im Vergleich zum Vorgänger, der einzige gute Song darauf ist allenfalls "Amour"), das nachgeworfene "Rosenrot" war auch nicht so der Hammer, aber "LIFAD" hat doch wieder einiges wettgemacht. Optimistisch bleiben. Ist doch immer dasselbe mit solchen Bands. Irgendwann kommen sie wieder mit einem richtigen Kracher. :P

07.04.2016 01:22 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Na dann Feuer frei...

07.04.2016 07:44 Uhr - Mr.Brown-1602
07.04.2016 00:29 Uhr schrieb Laughing Vampire
Ich finde ja nicht, daß sie "immer schlechter" werden, der Tiefpunkt war für mich persönlich "Reise Reise" (ein schlechter Witz im Vergleich zum Vorgänger, der einzige gute Song darauf ist allenfalls "Amour"), das nachgeworfene "Rosenrot" war auch nicht so der Hammer, aber "LIFAD" hat doch wieder einiges wettgemacht. Optimistisch bleiben. Ist doch immer dasselbe mit solchen Bands. Irgendwann kommen sie wieder mit einem richtigen Kracher. :P

Ich kann allen Alben was abgewinnen, auch (oder eher vorallem) Rosenrot

07.04.2016 13:34 Uhr - Eisenherz
1x
Notfalls kann Till ja wieder bei den Puhdys einsteigen. Das Crossover "Wut will nicht sterben" war seinerzeit ziemlich geil!

07.04.2016 15:14 Uhr - alraune666
1x
05.04.2016 17:59 Uhr schrieb FreiAb12
Im Grunde ist die BPJM für einen ständigen Massenbetrug am Endverbraucher verantwortlich: aus Angst vor Indizierung kürzen Vertriebe ihre Filme um max. FSK 18 zu erhalten. Darauf wird in den seltensten Fällen hingewiesen. Man erhält also ein mangelhaftes, unvollständiges Produkt - zum vollen Kaufpreis - ohne darauf hingewiesen zu werden. Das sollte doch schon den Tatbestand eines Betruges oder einer arglistigen Täuschung erfüllen. Angestachelt (wenn auch indirekt) durch die BPJM. Wenn ich ein unvollständiges anderes Produkt verkaufe (z.B. ein halbes Auto) kann man mich auch vor Gericht zerren. Sollte hier genauso sein. Alle Bürger Deutschlands sofort die BPJM verklagen und der Laden kann dicht machen.


Sorry aber der Vergleich hinkt doch gewaltig!? Dumpfe Hasstiraden ohne jedwede Substanz helfen da nicht weiter, Dein Tonfall unterstuetzt allenfalls die Verfechter der BPJM. Du kannst der BPJM jetzt nicht ankreiden wenn ein Verleih einen Film aus kommerziellen Gruenden entschaerft. Betrug waere es wenn der Verleih den Film als vollstaendig anbieten wuerde, was sie nicht machen. So bekommst Du was Du bezahlst. Den Film mit entsprechender Freigabe und cuts des Anbieters. Bezogen aufs Auto wuerde die Klimaanlage fehlen, die wurde allerdings auch nicht explizit beworben. Aergerlich, ja, Betrug, nicht wirklich. Ausserdem kannst Du den Filkmn ja umtauschen, wenn geschnitten, habe ich auch immer gemacht. Da habe ich in der Videothek so manches mal meine Kohle zurueckbekommen oder nen Gratisfilm wenn ich mich beschwert hatte. Man muss sich halt adequat wehren, dann geht das schon.

Die BPJM jetzt unnuetz zu nennen ist wirklich kindisch. Warum sollte sie keine Daseinsberechtigung haben. Ich habe nix gegen Jugendschutz, nur etwas gegen die haltlose Bevormundung von Erwachsenen. Das Jugendschutz notwendig ist sehe ich immer wieder ... manche Spackos einfach nicht richtig zwischen Film und Realitaet unterscheiden koennen. Ich erinnere mich noch wie mir ein kleiner Wicht mit Stirnband 'Boah isch bin Rambo' Kloppe angeboten hat. Fuer den war der Film absolut ungeeignet. Mir ist auch ziemlich wurscht ob ein Film indiziert wird. Solange ich es als Erwachsener noch bekomme, fein.

Man muss aber auch die enorm positiven Entwicklungen sehen. Mit Leichtigkeit kann man heutzutage jeden Film UNCUT in Deutsch in guter Qualitaet bekommen. Keine 4./5. Generation Miesvideos von Klassikern mehr. Seit den 90ern hat sich viel getan. Viele Filme vom Index befreit, Filme vom Verbot befreit, ich sage nur TCM, Herunterstufungen und Unmengen an UNCUT Filmen. In den 90ern war doch jeder Scheiss voellig zerschnippelt! Szene hier, Szene da ... Terminator, Die Hard, Cliffhanger ... usvm.
Auf die Buerger wuerde ich mich da nicht verlassen, da die Meisten Menschen die BPJM eher fuer viel zu lasch halten. Woher kommen denn die Indizierungs und Verbotsantraege? Die Buerger koennen Medien an ungefaehr 800 Stellen melden die antragsberechtigt sind. Nicht von der BPJM kommt in der Regel der Antrag.
Die BPJM wird es weiter geben, wir koennen nur hoffen, dass sie so einiges Fehlurteil korrigiert ... Indizierung ist mir dabei wie gesagt absolut wurscht, sondern die Beschlagnahmen waeren mir da wichtiger.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Hardcover - I Madman
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A36,40
Cover B36,40
Cover D36,40

Das Kindermädchen
Blu-ray16,99
DVD14,49

SB.com