SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von Darksling

Computerspiel Fallout 3 auch in Japan zensiert

Bethesda zensiert Quest für japanischen Markt

Wie die Seite kotaku berichtet, wird auch die japanische Fassung von Fallout 3, welches dort im Dezember veröffentlicht wird, zensiert.

So wurde hier u.a. der Charakter Mr. Burke die Quest "The Power of the Atom" entfernt. In dieser Quest war es möglich, eine Atombombe in einer Stadt zu zünden.

Auch wurden die Namen von Waffen geändert, u.a. der Mini Nuke "Fat Man", was auch der Name der Atombombe war, die auf Nagasaki abgeworfen wurde. Weiterhin wurden auch Bezüge zu mutierten Menschen nach dem Abwurf von Atombomben geändert (u.a. die Ghouls).

Interessant bleibt, dass Bethesda, wie in den anderne News zu lesen, mehrfach betonte, dass sie weltweit nur eine Fassung veröffentliche wollten und deshalb die Zensuren die für Australien vorgenommen wurden, überall zu finden sind. Dann gibt es noch den Sonderfall Deutschland, für den stärkere Gewaltzensuren notwendig waren und jetzt folgt auch Japan mit ihren ganz eigenen Zensuren.
Im Jahr 2077 wurde in einem 2 stündigen nuklearen Schlagabtausch zwischen den USA, Russland und China die Erde weitesgehend zerstört. Nur jene, die in riesigen Bunkern, sog. Vaults, Zuflucht fanden, starben nicht den Strahlentod oder mutierten fürchterlich. Als Eingeborener von Vault 101, bricht man im Jahr 2277 ins weite, verstrahlte Ödland rund um Washington D.C. auf, mit dem Ziel, seinen verschwundenen Vater zu finden und um der post-apokalyptischen Zivilisation Segen oder Fluch zu bringen. (Feivel.Mc.Floyd)
Quelle: Kotaku

Kommentare

12.11.2008 00:08 Uhr -
Ich denke mal das man in Japan in Sachen Atombombe doch etwas allergisch reagiert...vorallem wenn es darum geht sie zu zünden...das ist eine der wenigen Zensuren die verstehen würde. Man muss einfach so sehen das Japan wirklich das einzige Land war in der die Atombombe gezielt gegen Menschen eingesetzt wurde.

Und ob die es dann im übertragenen Sinne einige entstellte Großväter o.ä. als Ghouls bezeichnet haben wollen (wirklich nur im übertragenen Sinne)...ich glaube das kommt nicht gut an...

12.11.2008 00:11 Uhr - Sodom
Ja, das ist eine Zensur, die man nachvollziehen kann. Hat für einen Japaner doch einen recht faden Beigeschmackt, auch wenn ich denke, dass sich die meisten jüngeren Spieler nicht persönlich beleidigt fühlen würden.

12.11.2008 00:11 Uhr - Thor
Nicht zu vergessen, gezielt gegen Zivilisten.


12.11.2008 00:12 Uhr -
@Thor
Stimmt hab ich auch noch vergessen.

Und das sowohl im wirklichen Leben als auch im Spiel...ne das kommt wirklich nicht gut an bei denen.

12.11.2008 00:26 Uhr - DrHeckyl
1x
Stimme meinen Vorrednern nur zu. Die Atombombe wurde bisher nur in Japan gezielt gegen Menschen eingesetzt, zweimal sogar. Aber das Zensur eine Bevormundung darstellt möchte ich hier noch einmal Verdeutlichen. Die deutschen dürfen keine Hakenkreuze sehen und und die Japaner keine Atombombe. Hätte jede große Nation einen besonderen Härtefall müsste für jedes Videogame mehrere Unterschiedliche Fassungen angefertigt werden, man stelle sich nun mal vor was für einen Aufwand das bedeuten würde. Das da "Stalker - Shadow of Chernobyl" mit seiner Thematik ohne grosse Probleme und ohne Rücksichte auf die Opfer erscheinen konnte ist ja fast schon ein Wunder.

Dennoch im Hinblick auf das, meiner Meinung nach, größte Verbrechen der Weltgeschichte eine nachvollziehbare Zensurbegründung.

12.11.2008 00:28 Uhr - hybridgenom
ich könnt mir aber durchaus vorstellen das die
mehrzahl der japanischen gamer auf diese zensuren
ähnlich reagieren werden wie hierzulande bei
3.reichs symbolik/gewaltzensuren^^..

obwohl es doch schon etwas anderes ist..aber ich
glaub kaum das das jetzt das erste spiel ist in dem
atomwaffen zum einsatz kommen..gibt womöglich
auch einige aus japanischer produktion..aber da
will ich mich jetzt nicht zu weit aus dem fenster
lehnen..

12.11.2008 00:41 Uhr - Skeletor
Denke mal, dass hier wieder gekürzt wird um die Z-Freigabe (praktisch die japanische USK18) zu vermeiden.
Kleiner, aber feiner Unterschied zu Deutschland, wo das Teil auch mit USK18 nicht uncut erscheinen kann.

12.11.2008 00:47 Uhr -

...
Dann gibt es doch den Sonderfall Deutschland, für den stärkere Gewaltzensuren notwendig waren...

hehe, sonderfall... XD

12.11.2008 00:49 Uhr - Kenny
Naja das sind ja nich so krasse zensuren wie in deutschland wo Blut und abtrennungen fehlen...

12.11.2008 01:02 Uhr - Critic
Japan hat inzwischen eine verschärfte Zensur, dadurch kommen teilweise uncut Spiele (auch aus Japan) nur in Amerika uncut heraus, z.B. No More Heroes.

Die Zensur ist dort zur Zeit nicht zu verachten und beinahe wie in Deutschland.

12.11.2008 07:16 Uhr -
@Critic erzähl keinen bockmist. die zensur in japan ist weit wegg von der in deutschland. kann man nicht vergleichen. und diskutier nicht, ich wohne hier und beschäftige mich in meiner freizeit ziemlich mit games und filmen, hier gibts ne menge uncut ware die es in deutschland nie so in der fassung geben wird.

zur zensur, das kann ich voll nachvollziehen, sterben doch noch immer jährlich ungefähr 5000 leute in hiroshima und in nagasaki 3000 leute an den nachwirkungen der bomben.

ich war letzten monat in hiroshima wo ein denkmal der explosion steht, dass von der unesco zum weltkulturerbe ernannt wurde. die US regierung probiert noch immer einspruch zu erheben, dass dieses denkmal aus dem weltkulturerbe gestrichen wird. schweinerei sag ich nur, was wollen die damit bewirken? vergessen oder was?
bilder, infos und menge andere themen über japan auf www.staldiman.ch ;)


12.11.2008 08:54 Uhr - LesboGecko
lol ihr übertreibt ganz schön, wisst ihr das? Deutsche Zensur ist heftig, aber sie dient nur dem Jugendschutz, hier versucht man nicht so krampfhaft uns beizubringen, was wir zu denken haben wie in der östlichen Welt ;-)

12.11.2008 09:05 Uhr - quildo
tja manche haben leicht wir in de habens manchmal beschissen. aber die japaner haben auch net grad leichter. ist schon heftig von seiten der regierung das die bestimmen was die befölkerung sehen, lesen und wissen darf. mal auf die zensuren zu fallout 3. wann gibt es denn mal nen schnittbericht dazu?

12.11.2008 12:01 Uhr -
@quildo
Du verwechselst Japan jetzt aber nicht grade mit China oder Nordkorea oder?

12.11.2008 12:03 Uhr - Yaksha
du verwechselst japan mit china...

an sich ist es schade diesen handlungsstrang aus dem spiel zu entfernen, da er den spielverlauf doch stark verändert und den spieler vor eine große moralische herausforderung stellt.

ich halte es dennoch für total in ordnung und hoffe bethesda wird den japanern da ein bischen was extra geben.

hier wird niemandem etwas vorenthalten oder ähnliches. bethesda will einfach nur niemandem ans bein pissen.
besonders die japaner sind da doch sehr eigen. überhaupt nicht mit dem westen zu vergleichen.

12.11.2008 12:25 Uhr - MTZ
In japanischen Foren soll es starke Proteste gegen die Zensur von Fallout 3 geben (hab ich gelesen,obs stimmt weiß ich nicht,kann leider kein Japanisch),ich finds auch leicht schwachsinnig.

12.11.2008 14:53 Uhr -
oh leute wenn ihr keine ahnung habt sagt lieber nichts, ihr verwechselt japan mit china und korea....
hier in japan gibts hunderte filme und games mehr uncut als in deutschland...
japan ist in vielen bereichen der westlichen welt überlegen vorallem technologisch, klar es herrscht eine zensur hier, aber die betrifft hauptsächlich pornos und selten filme oder games.

12.11.2008 14:56 Uhr - ElDaRoN
DB-Helfer
User-Level von ElDaRoN 4
Erfahrungspunkte von ElDaRoN 264
Also ich bin ziemlich erstaunt über das, was ich hier lese. Meistens heißt es doch: "Zensur ist scheisse! Weg damit! Nur Uncut!" und jetzt sagen hier viele die japanische Zensur ist verständlich und legetim!! Klar, es war mehr als nur ne riesige Schweinerei, dass auf Japan Atombomben abgeworfen wurden, aber rechtfertigt das eine Zensur? Denn wenn ja, dann sind auch die Zensuren der nationalsozialistischen Symbolik hierzulande gerechtfertigt! Warum? Weil die Japaner mit den Folgen der Atombombe zu kämpfen haben und wir mit den Nachwirkungen der Gräueltaten unterm Hakenkreuz. Zwei Gründe - eine gemeinsame Folge (Zensur). Viele Länder haben Laster in ihrer Vergangenheit.
Ich bin mir sicher in Japan gibt es auch eine große Anzahl an Menschen, die das Spiel Uncut haben wollen, genau wie hier und die meckern jetzt wahrscheinlich genauso über ihre Bevormundung, wie es hier sonst getan wird.
Übrigens glaube ich kaum, dass in Japan jedes Spiel in dem Atombomben vorkommen in diese Richtung zensiert wird. Im Endeffekt zündet man sie als Spieler. Ob nun als strategischer General oder als fiktive Person: Sterben tun virtuelle Menschen in jedem Fall, der persönliche Bezug ist meiner Meinung nach in beiden Fällen vorhanden.

12.11.2008 14:59 Uhr - peacekeepa
Call of Duty 4 wurde in Japan auch zensiert. Die Sequenz nach der Atombombenexplosion war in meiner japanischen PS3-Fassung nicht enthalten.

@ D-Tox

Ich würde nicht sagen, dass die japanische Zensur nicht so schlimm ist, wie in Deutschland; die Prioritäten liegen dort anders - bei sexuellen Inhalten und Pornographie. Pornographie ist dort - wie in anderen asiatischen Ländern übrigens auch - immer noch verboten. Wer sich entsprechende Streifen angucken will, muss mit Verpixelungen leben, denn unzensierte Streifen gibt es den offiziellen Verlautbarungen zufolge nicht in Japan. Die Realität sieht allerdings anders aus und ich habe von japanischen Freunden auch ungekürzte Streifen zur Ansicht bekommen.

Noch ein anderes Beispiel:

Als ich dort noch wohnte, lief einmal Bad Boys 2 um 2100h im Fernsehen. Die Gewaltszenen blieben komplett unangetastet, während die Szene mit den kopulierenden Ratten herausgeschnitten wurde. Auch die Szene, in der die Beiden in dem Videoladen sitzen, wurde wegen homoerotischer Tendenzen komplett entfernt.

P.S.: In Japan werden auch gerne mal Szenen geschnitten, in denen das Land, insbesondere für seine im Zweiten Weltkrieg begangenen Verbrechen, kritisiert wird.

12.11.2008 15:42 Uhr -
peacekeepa nur so nochmal zur info ich bin wechselaufenthalter und lebe jährlich 6 monate in japan. klar das tv zensiert, aber nur um sendezeiten einzuhalten. da die japaner pünktlich ihre geliebten shows sehen möchten. esfehlen meistens szenen raus die kein belangen für die story haben, gewaltszenen bleiben viel drinn. eben gerade filme die länger als 2 stunden dauern (wie dein beispiel bad boys 2) werden zensiert. dvd filme sind aber uncut. oben habe ich ja schon geschrieben dass pornos zensiert werden, brauchst du mir nicht zu sagen^^ ich habe eine PS 3 hier im haus und natürlich auch mit dem japanischen COD 4 die atom szene ist KOMPLETT. keine ahnung warum as bei deiner version fehlt.

12.11.2008 15:45 Uhr -
peacekeepa nur so nochmal zur info ich bin wechselaufenthalter und lebe jährlich 6 monate in japan (zur zeit bin ich noch in japan). klar das tv zensiert, aber nur um sendezeiten einzuhalten. da die japaner pünktlich ihre geliebten shows sehen möchten. es fallen meistens szenen raus die kein belangen für die story haben. gewaltszenen bleiben viel drinn ( z.B. man muss ja wissen wie der protagonist zu seiner verletzung kam). eben gerade filme die länger als 2 stunden dauern (wie dein beispiel bad boys 2) werden zensiert. dvd filme sind aber uncut. oben habe ich ja schon geschrieben dass pornos zensiert werden, brauchst du mir nicht zu sagen^^ ich habe eine PS 3 hier im haus und natürlich auch mit dem japanischen COD 4 die atom szene ist KOMPLETT. keine ahnung warum as bei deiner version fehlt.

12.11.2008 15:46 Uhr -
doppelpost? habe doch auf editieren gedrückt... sorry.

12.11.2008 16:27 Uhr - Vicarocha
Naja... was soll ich dazu meinen? Schade für die Japaner.........

Die Frage ist ja, war es eine von CERO erzwungene, eine sanktionierte Zensur oder eine Selbstzensur von Bethesda Softworks (resp. des Publishers) ohne die Gefahr negativer Sanktionen (z.B. aus Gründen der Reputation und um Kontroversen zu vermeiden)? Letzteres war offenbar der Fall (afaik sind CERO derartige Inhalte aber auch relativ egal). Dazu muss man aber zwei Dinge sagen:

1.) Diese "Zensurmaßnahme" ist Bethesda Softworks, resp. des Publishers gutes Recht und auch nicht im eigentlichen Sinne eine Zensur - jedenfalls wird man keine tragfähige Definition finden können, um diese Maßnahme plausibel als Zensur zu bezeichnen, weil da einfach der Zwang durch Sanktionen fehlt. Hiezulande müssen Spiele z.T. für die Kennzeichnung zensiert werden, bei einer Veröffentlichung des Spiels ohne Kennzeichnung steht man quasi mit einem Bein im Knast (um es mal überspitzt zu formulieren), darum zensiert man selbst, um diese Santkion zu vermeiden. In diesem Fall hier hatte man in Japan aber ausser einer bei bestimmten Menschen zu erwartenden negativen Reputation nichts zu befürchten... und das bringt uns zu Punkt 2.

2.) Bedingt durch 1.) ist diese Maßnahme der "Selbstzensur" ein klassischer Fall von falsch verstandener Rücksichtnahme. Man "zensiert" nicht für das eigentliche Klientel, dass sich daran nicht stört und ja gerade deshalb überhaupt erst als Klientel möglich ist, sondern man "zensiert" für einige lautstarke Querulanten, denen man nicht auf die Füße treten will, die das Spiel aber ohnehin nicht interessiert - und die es einfach ignorieren könnten, wenn sie die Inhalte stören. Natürlich könnte man auch argumentieren,d ass man mit solchen Maßnahmen auch die Querulanten an Bord holen möchte, aber das wird wohl eher weniger der Fall sein, denn seien wir ehrlich - am meisten brüskieren sich immer diejenigen, die ohnehin nichts mit dem Medium anfangen können, aber gerne nach Steinen des Anstoßes suchen... wobei man jetzt bedenken muss, ob man so einen "Aufstand" in Japan überhaupt zu erwarten hätte, es sind nicht alle Menschen so hysterisch wie ein Teil der Deutschen z.B.

Zusammengefasst scheint es sich hier also nicht um eine erzwungene Zensurmaßnahme zu handeln, sondern um eine seltsame Form von Rücksichtnahme von Bethesda Softworks (resp. dem Publisher) selbst - wenn ich mich irre und CERO o.ä. Schuld daran sit, bitte ich darum, mich zu korrigieren. Wenn es aber so ist, wie es den anschein hat, dann kann man das natürlich immer noch verurteilen, sollte es aber nicht in einen Topf mit den Zensurmaßnahmen in Deutschland schmeissen (die Situation hierzuland eist und bleibt nämlich nach wie vor Einzigartig - Indizierungen gibt es so nirgendwo sonst und auch sonstwo ist man wegen Spielen nicht laufen in Gefahr gegen Strafgesetze zu verstoßen... und die beiden Faktoren alleine führen shcon zu einer Selbstzensur, die durchaus von einem tragfähigen Zensurkonzept äh... getragen werden kann).

Alles klar so weit? ^^

Mal die originale Meldung:
http://kotaku.com/5082637/bethesda-censors-fallout-3-for-japan

12.11.2008 16:32 Uhr -
wow guter post vicarocha o^_^0 ganbare!

12.11.2008 17:01 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Wenigstens ist die AT-Version gewalttechnisch Uncut. :)

Sonst ja nur fikitive Drogennamen. Na und?

12.11.2008 17:13 Uhr - Hinoki
Hier finden es einige ok das dort zensiert wird, aber wenn bei uns Hitler rausgeschnitten ist, dann ist das nicht ok? Immer diese Doppelmoral

12.11.2008 17:52 Uhr -
Ich denke mal es dürfte ein Unterschied sein ob man ein Zeichen oder Person irgendwo im Hintergrund zeigt oder ob man eine Stadt mit Zivilisten mit einer Waffe in die Luft jagd die noch heutzutage Todesopfer in Japan fordert...und das dann die Waffen zum Teil sogar noch genau den Namen einer Bombe tragen (Fat Man) dürfte es auch nicht unbedingt besser machen.

Auch finde ich putzig das einige unsere Nachteile (einen etwas schlechteren Ruf) mit Menschenleben vergleichen die noch heute in Japan an den Folgen sterben.

12.11.2008 18:29 Uhr - lordastrubal
@D_TOX
Was hier aber eigentlich fast alle vergessen, ist das Fallout ein Anti-Kriegsspiel ist. Wenn ich in Shootern Nazi erschieße (also mit Kks) würde ich nicht umbedingt von einen antinationalisten Spiel reden, aber Fallout war und ist schon immer kritisch gegenüber dem Krieg und Massenvernichtungswaffen gewesen (also auch kritisch gegenüber dem von dir erläuterten Verhalten der Usa beim dem Denkmal). Ich kann durchaus nachvollziehen, warum diese Theamtik für viele Japaner immer noch negativ und aktuell ist, aber genau dass sollte ein Grund sein, eins der wegen sozial- und gesellschaftskritischen Spiele so zu erleben, wie es die Entwickler original schufen.

(und btw Ghouls sind arabische Daemonen und im unseren Kulturkreis Diener von Vapyren, die ihren Herren tagsüber bewachen...also ist es total lächerlich diesen Namen zu ändern^^)

12.11.2008 18:49 Uhr -
Übrigens, ist das japanische Z-Rating eher als USK 18 vergleichbar oder als ESRB AO (also dass man nicht so leicht drankommt.)

12.11.2008 18:54 Uhr - Der_Hutmacher
Ich find es einfach zum totlachen. Dieser ganze Tamdam mit den gecustomizeten-worldwide-cuts um Fallout 3 wird einfach immer lächerlicher. Wo bekommt der uncut Fetischist jetzt seine Ware her.
PS: Ich hoffe immer noch auf eine uncut für die grünen Männchen vom Mars oder wenigstens für die Jungs auf der ISS :D

12.11.2008 20:54 Uhr -
Was sich hier aufgeregt wird 0.o

KAUFT euch das Game, installiert es, schmeißt euch den Uncut Patch (in Form einer Fallout3ng.exe) in euren F3 Ordner und zockt deutsch + uncut...

Ich habs so gemacht, un freu mich über ein durchaus gelungenes Game! :D

greetz

12.11.2008 22:07 Uhr - peacekeepa
@ D Tox

So ganz kann ich deinen Ausführungen nicht zustimmen, denn meine subjektiven Erfahrungen nach 2 Jahren Japan sind doch etwas anders als deine.

Bad Boys 2 hat ungekürzt eine Laufzeit von knapp 2 1/2h. Der Fernsehsender NHK hat diesen Film bis auf die von mir genannten Szenen komplett gezeigt; einschließlich Werbung dauerte das ganze Spektakel knappe 3 Stunden. Dieses Prozedere war auch bei anderen Filmen der Fall und in der Regel kamen nach den Filmen meist keine Shows mehr ( Zumindestens nicht diese Art von Shows, wo sich Frauen Zinneimer aus drei Metern Höhe auf den Kopf fallen lassen, um Männern zu imponieren. ). Die Shows liefen meistens an den Tagen, an denen kein Film gezeigt wurde. Ich habe das noch gut im Kopf, weil ich a) bei einer Gastfamilie lebte und b) in einer Bar arbeitete, wo den ganzen Tag der Fernseher lief. Meine Aussagen beziehen sich übrigens vor allem auf das öffentliche Fernsehen, im Pay-TV sieht die Sache anders aus; da läuft The Texas Chainsaw Massacre auch schonmal ab 2000h - uncut.

Und wie gesagt: Die Prioritäten bezüglich des Jugendschutzes sind in Deutschland und asiatischen Ländern anders verteilt. Hierzulande wird vorrangig Gewalt kritisch betracht, während sich die asiatischen Jugendschützer oder Zensoren verstärkt dem Themen Sex und Pornographie widmen. Diese Themen werden streckenweise so stiefmütterlich behandelt, dass bereits das bloße Kuscheln in einer U-Bahn als Affront gilt und sich junge Leute von älteren, meist Rentnern, beschimpfen und belehren lassen müssen. Aber gut, da erzähl ich dir bestimmt nichts Neues. Auf deiner Webseite habe ich gesehen, dass du eine japanische Freundin hast und ihr beide werdet bestimmt schon negative Erfahrungen, vor allem mit dem älteren Teil der japanischen Bevölkerung, gemacht haben.

Zu Call of Duty 4

Ich habe mir in AKIBA die japanische PS3-Fassung gekauft, da mir die amerikanische zu teuer war. Ich habe heute einen japanischen Freund angeschrieben mit der Bitte, das Spiel anzuspielen und zu prüfen, ob ich mich irre oder nicht. In ein paar Tagen werde ich hoffentlich schlauer sein.

ja ne

P.S.: Deine Homepage ist interessant, wäre aber noch besser, wenn du dir eine bessere Schreibe angewöhnen würdest. Aber gut, vielleicht muss ich einfach damit leben, dass heutzutage immer weniger Menschen Wert auf ein einigermaßen fehlerfreies Deutsch legen. Bevor wieder Flames deswegen kommen: Nein, ich bin nicht perfekt und habe dies auch nie behauptet.







12.11.2008 22:08 Uhr - Asmodina
Ich könnte es schon verstehen, wenn sich die japanischen Spieler aufregen würden, schliesslich hat die Zielgruppe da drüben genauso wenig von den Atombomben mitbekommen wie wir deutschen jungen Leute von den Nazis...

12.11.2008 23:18 Uhr - Heroic_One
Die japaner haben doch einmal eine 18 freigabe und eine Z, wo ist da der unterschied?


13.11.2008 02:41 Uhr - LesboGecko
Wie hieß es noch im Baader Meinhof Komplex?
Fucking and shooting are the same ;-)

13.11.2008 11:54 Uhr - Skeletor
@Asmodina
Z = ab18 und rechtlich bindend.
D = ab17
ALLE Freigaben unterhalb Z sind lediglich EMPFEHLUNGEN.
Der japanische Jugendschutz mag nach außen hin streng erscheinen, an die Bevormundung in Deutschland (cut trotz USK18) kommt er bei weitem nicht heran.

@peacekeepa
Deine Aktion könnte sich als ziemlich sinnlos erweisen, wenn du eine PAL PS3 hast:
Das Spiel Uncharted läuft ohne Blut wenn man es in einer JP-PS3 abspielt, egal welche Disc man einlegt.
Ich sage nicht, dass dies bei World at War auch der Fall sein muß, verlassen würde ich mich auf solche "Tests" jedoch nicht.

13.11.2008 13:02 Uhr - peacekeepa
@ Skeletor

Ich besitze eine japanische PS3 und die japanische Originalfassung von Call of Duty 4.

13.11.2008 16:35 Uhr -
peacekeepa warst du wirklich 2 jahre in japan? vielleicht warst du in tokyo, die stadt ist eh ein fall für sich... was du da schreibst verursacht bei mir stirnrunzeln^^ das mit den belehrenden alten leuten ist mir noch nie passiert, gesehen habe ich auch nie dass jemand belehrt wurde. übrigens war ich insgesamt länger als 2 jahre in dem schönen land ;) seit märz bin ich an einem stück hier. wie jedes jahr. wegen meiner rechtschreibung, sorry bin halt kein deutscher, bin schweizer und meine muttersprache ist in erster linie francais und schwizerdütsch. wakarimashita?

hier in einem japanischen magazin habe ich gelesen dass tv kürzungen mit der sendezeit zusammengehören. daher hat sich das thema für mich erledigt. auf NHK laufen sehr wohl menge nachrichten und tv shows. bis um 02.00 nachts und darüber hinaus. vorletzte woche lief dawn of the dead remake um 20:00 im tv (nicht pay tv) der war bis auf eine szene uncut.
trotzdem peacekeepa danke fürs feedback bezüglich meiner website, sei es auch negativ :D freut mich immer wieder feedback zu bekommen. da du dir der deutschen rechtschreibung 100% sicher bist darfst du gerne meine website überarbeiten ;)

@ game2k5 du hast geschrieben:
"Übrigens, ist das japanische Z-Rating eher als USK 18 vergleichbar oder als ESRB AO (also dass man nicht so leicht drankommt.)."

wieso soll der japaner da nicht leicht drannkommen? spiele mit Z rating liegen in jedem gamegeschäft schön in den regalen, neben den mario und pokemon games.

@asmodina, das siehst du falsch die zielgruppe bekommt das noch heute mit. gibt ja jedes jahr in hiroshima und nagsaki gedenkstage, wo leute aus dem ganzen land hingehen. hinzukommt dass wie ich schon oben erwähnt habe immernoch jährlich paar tausend leute an den nachwirkungen sterben. wenn das die jungen nicht mitbekommen weis 0_o ich meine sogar ich als ausländer bekomm das mit^^

13.11.2008 17:07 Uhr - peacekeepa
@ D Tox

Ich habe nur meine - höchst subjektiven - Erfahrungen wiedergegeben. Es ist natürlich klar, dass jeder Mensch gewisse Dinge anders erlebt und daher streite ich dir deine, in Japan gemachten, Erfahrungen auch nicht ab; allerdings sind Erfahrungen und Erlebnisse eines Menschen immer subjektiver, nie objektiver, Natur und das hat Akutagawa Ryūnosuke in seinem Werk "Rashoumon" - filmisch hervorragend von Kurosawa umgesetzt - so wunderbar beschrieben.

Mein Feedback über deine Webseite war rein positiver Natur; der von mir angesprochene Kritikpunkt sollte nur für etwaige Verbesserungen dienlich sein. Überdies muss ich dein Angebot, die Seite zu überarbeiten, leider ablehen, da ich der deutschen Sprache - gerade nach der Rechtschreibreform - nicht zu 100% mächtig bin.^^ Gomen ne.

13.11.2008 22:22 Uhr -

12. 12.11.2008 - 08:54 Uhr schrieb LesboGecko
lol ihr bertreibt ganz schön, wisst ihr das? Deutsche Zensur ist heftig, aber sie dient nur dem Jugendschutz, ...

in echt wird in deutschalnd doch nur zensiert und beschlagnahmt, weil die politiker und moralapostel diesen "dreck" hassen und um sich dann als lösung des problems zu präsentieren.
das wort jungendschutz wird dafür nur missbraucht.

@ ElDaRoN
verstehe auch nicht, warum alle verständniss für die zensur zeigen.

14.11.2008 23:02 Uhr - Manhunt
Nein, ich kann keine Zensur nachvollziehen.

Weder denn Hakenkreuzwahn in Deutschland, noch die Atombombenquatsch in Japan und nein, ich weder ein Neonazi noch ein Fan der Amerikanischen Kriegspolitik im WW II.

Bei den Call of Duty-Teilen hab ich mir immer die unzensierte Version aus dem Netz gezogen und gleichzeitig die deutsche Version gekauft um damit die unzensierte Version spielen zu können. Nicht weil ich geil auf auf Hakenkreuze bin, sondern nur weil es die unzensierte, unverfälschte Version ist, wie sie so von denn Machern erdacht wurde und diese Hakenkreuze zum Spiel einfach dazu gehören.

Zensur ist Zensur und Zensur ist immer schlecht. Wenn man auf jede Gruppierung Rücksicht nehmen muß, die sich angepisst fühlen könnte, würden Spiele sehr langweilig werden.

Dieser voreilende Gehorsam ist einfach nur zum kotzen.

15.11.2008 00:12 Uhr - Vicarocha
Neee, nochmal:
"Zensur" ist nicht gleich Zensur. Ich biete mal ein Beispiel...

Ein Entwickler entwickelt ein Spiel und will es in Land A – nennen wir es mal Japan – veröffentlichten. Er hat die Wahl:
1.) Er veröffentlicht das Spiel ohne "Zensuren" in Japan.
2. ) Er veröffentlicht das Spiel mit "Zensuren" in Japan, denn das Spiel hat Inhalte, von
denen der Entwickler meint, sie könnten bei diversen Japanern zu Aversionen gegen den Entwickler, letztlich u.U. gar zu Kontroversen u./o. einer generell negativen Reputation des Entwicklers führen. Der Entwickler hat nicht zu befürchten, dass ihm wegen der Inhalte des Spiels rechtliche Konsequenzen drohen - z.B. eine Indizierung, die nicht nur gleichbedeutend mit massiven wirtschaftlichen Verlusten wäre, sondern das Spiel quasi vom Markt terminieren könnte und stigmatisierend wirkt. Auch Beschlagnahmungen sind nicht zu befürchten, die noch gravierendere Konsequenzen für den Entwickler hätte und ihn quasi kriminalisiert. D.h.: Die Vermeidung von jeglichen Kontroversen oder gar Reputationsverlusten ist kein Selbstzensurzwang, die "Selbstzensur" des Entwicklers in Japan ist in dem Fall also eine freie Entscheidung des Entwicklers, beruhend auf seiner Einschätzung der Situation in Japan – und sein gutes Recht. Diese Form der "Zensur" ist aber graduell und kategorial eine ganz andere, als die in Deutschland.

Die Situation in Deutschland ist eine andere:
Die Gefahr von Indizierungen und Beschlagnahmungen sind hier als Zwang für eine richtige Selbstzensur zu verstehen. Der Entwickler will ein Spiel in Deutschland veröffentlichen, aber damit es überhaupt eine Rechtssicherheit gegen Indizierungen und Beschlagnahmungen hat, muss es bei der USK positiv geprüft werden – wird das Prüfsiegel aber verweigert, dann ist das Spiel quasi vogelfrei und der Entwickler hat Indizierungen und Beschlagnahmungen mit allen rechtlichen Konsequenzen zu befürchten - es ist zwar kein im Gesetz geregelter automatischer Fall, dass Spiele, die von der USK geprüft wurden und denen das Prüfsiegel verweigert wurde indiziert werden, aber ein Regelfall der Praxis (bis dato existieren nur 5 Ausnahmen seit der Gesetzesnovelle des JuSchG von 2003...). Der Entwickler ist also gezwungen, zu zensieren, wenn er auf dem Markt (und der Markt ist ein bedeutender) nicht massive, quasi zwangsläufige Verluste erfahren will.

Oder anders:
In Japan hörst du dich auf der Straße um und du gewinnst den Eindruck, dass du diverse Inhalte aus (u.U. falsch verstandener) Rücksicht modifizierst. In Deutschland spricht dich auf der Straße ein netter Mann an und sagt dir, dass du die Inhalte doch besser modifizierst, weil dir sonst der weniger nette Mann hinter ihm ans Bein pisst.

Zusammengefasst ist eine Zensur ohne Sanktionen eigentlich gar keine Zensur, sondern eine freiwillige Modifikation. Das klingt zwar selbst in meinen Ohren zu euphemistisch, aber Hauptsache es ist klar, worum es geht (s.o.). Wenn du z.B. ein Bild malst und da dann etwas gemalt hast, von welchem du deiner Oma ein Foto zeigen willst, dann aber etwas darauf entdeckst, was du ihr nicht zumuten willst und veränderst, dann bist du nicht in dem Sinne der große Zensor, als wenn ein Wildfremder zu dir kommt und dich zwingt, das zu verändern. ;-)

Aber natürlich kann man die Maßnahme für den japanischen Markt kritisieren, man sollte nur das Maß wahren. Zu kritisieren ist hier im Fall nämlich vornehmlich nur Bethesda Softworks.

Aber auch mal ein Kommentar an die bigotten Beiträge, dass eine Zensur aus diesen "Rücksichtsgründen" ja OK wäre, selbst wenn sie erzwungen wäre: Denkt mal drüber nach, dass man mit dieser pseudo-Argumentation jegliche Zensur befürworten kann und man sich dann mit den eigenen Antizensurforderungen unglaubwürdig macht...

15.11.2008 16:33 Uhr - kditd
ich finde es ist ein unterschied ob man hakenkreuze und hitler wo sieht oder ob man durch ne stadt rennt und SELBER ne a-bombe zündet. daher finde ich die "entfernung" aus pietätsgründen nachvollziehbar. immerhin gibt es auch keine spiele wo man durchs KZ läuft und gaskammern aktivieren kann!

16.11.2008 10:51 Uhr - ElDaRoN
DB-Helfer
User-Level von ElDaRoN 4
Erfahrungspunkte von ElDaRoN 264
Stichwort: The Suffering. Man hat die Möglichkeit in einem Gefängnis die Gaskammer zu aktivieren und den Mithäftling zu töten oder man kann ihn befreien. Bei Fallout 3 hat man fast die selbe Wahl. Zündet man die Atombombe oder nicht? Es sterben "nur" mehr Menschen. Wenn die Japaner etwas dagegen haben, dass man selber eine Atombombe zündet, dann sollen sie das halt einfach im Spiel nicht machen und die (Spiel-) Welt bleibt in "Ordnung".

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com