SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Rogue - Deutsche DVD entspricht der R-Rated Fassung

Krokohorror liegt in Deutschland nicht Unrated vor

Schon vor einigen Wochen ist der australische Horrorfilm Rogue in Deutschland über Kinowelt veröffentlicht worden.

Bereits relativ früh fiel auf, dass die deutsche FSK 16 DVD im Vergleich zur US-Unrated Fassung ungefähr 6 Minuten kürzer läuft. Lange wurde gerätselt, ob es sich um die R-Rated Fassung des Filmes handelt oder ob es Kürzungen vom deutschen Verleih waren.

Nun gibt es von Kinowelt die Bestätigung, dass in Deutschland nur die kürzere R-Rated Fassung von Rogue auf DVD erschienen ist. In dieser soll angeblich nur Handlung fehlen.
Pete McKell glaubt, dass ihn nichts mehr überraschen kann. Der abgebrühte US-Journalist hat auf der ständigen Suche nach dem ultimativen Thrill schon fast alles gesehen. Als er sich in Australien einer Touristengruppe anschließt, die eine Bootstour durch den Kakadu National Park unternimmt, wird ihm schnell langweilig. Er überredet ... [mehr]
Quelle: Cinefacts

Kommentare

13.11.2008 00:13 Uhr -
Angeblich nur Handlung? welche Handlung? Welche art von Handlung könnte uns denn da vorenthalten werden?

Naja abwarten

13.11.2008 00:14 Uhr -
Nicht Unrated ?? Mal ganz was neues... bisher hat dieser Film mich nicht angezogen. Wohl besser so, nicht ganz der gewünschte Geschmack :)

Dennoch ein Dank für die News !!!!

13.11.2008 00:18 Uhr -
Ich kann bestätigen das es einzig Handlungsszenen sind. Solche wie z.B. mehr Landschaftsaufnahmen, oder Gespräche. Aber kein einziger Gewaltcut ist vorhanden.

13.11.2008 00:21 Uhr - fulci1978
Ich fand das Rogue ein verdammt guter Tierhorrostreifen war/ist.... ich fand den verdammt Spannend und das Kroko sah auch verdammt gut aus.....

13.11.2008 00:32 Uhr - Prince Goro
Der Film ist dermaßen langweilig und blutarm das man schon nach kurzer Zeit sich ein schnelles Ende des selbigen wünscht. Hochgelobt und vesagt, einzig die süße Hauptadarstellerin und die netten Landschaftsaufnahmen retten den Film vor einer völligen Nullnummer. Die Genrevorbilder ''Lake Placid'' und ''Die Fährte des Grauens'' sind eindeutig vorzuziehen.
Fehlende Spannung, Gewalt, Geschichte und Charakterzeichnung sind die vier Eckpfeiler die diesen Film tragen.

13.11.2008 02:43 Uhr - LesboGecko
Irgendwie find ichs traurig, dass so viele Gewalt als einen Kritikpunkt für gute Filme verwenden.

13.11.2008 04:26 Uhr - diamond
Das liegt wohl daran dass die meisten Besucher hier in erster Linie Horrorfilme bevorzugen und bei denen ist 'Gewalt' neben 'Spannung' ein ganz wichtiges Element.
Mir hat 'Rogue' sehr gut gefallen,ein ernsthafter
Horrorfilm bei dem der Überlebenskampf des Menschen
ohne viel Mätzchen+Albernheiten geradlinig inszeniert
wurde.
Der ähnliche 'Black Water' ist aber noch besser.

13.11.2008 05:15 Uhr -
Rogue ist der bisher einzigster Krokohorror den ich kenne indem der Deathspin vorkommt...

13.11.2008 07:11 Uhr -
@cecil:

deathspin?

13.11.2008 07:43 Uhr - Mr. Klotz
Deathspin: Krokodil verbeißt sich und dreht sich dann um die eigene Achse.

13.11.2008 09:10 Uhr - Paulee
Der Film sollte locker FSK 16 und ungeschnitten sein (von der Gewalt her). Das mit 6 Minuten Handlung kann schon stimmen...überraschenderweise hat der Film sogar Handlung.

13.11.2008 09:17 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Film hat mir auch nicht sonderlich gefallen. Vor allen Dingen weil es viel zu wenig Tierhorror gab.

13.11.2008 09:19 Uhr - Doctor Punishment
Ich fand den Film total klasse. Das einzige was ich schade fand war, dass man das Kroko in voller Größe leider erst im Finale zu sehen bekommt. Trotzdem ist Spannung jedoch schon von Anfang an da, weil das Vieh ja trotzdem anwesend ist, man es nur noch nicht sieht. Fand ihn super kurzweilig und sehr gut gemacht. Gute Charaktere. Splatter gibts so gut wie nicht, also wer das erwartet - Finger weglassen!

13.11.2008 09:59 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
Roque ist ein guter Film, allerdings einmal ansehen reicht. Fand die dt. Fassung sehr gut, weiss nicht ob ich mehr Handlung wöllte. Black Water muss ich mir wohl mal ansehen.

13.11.2008 10:49 Uhr -
ist ganz gut ,aber die fährte des grauens is a spur besser!!!

13.11.2008 11:41 Uhr - joevickers
Der Film selbst ist zwar recht gut, aber nix besonderes. Ich finde, es gibt weiaus besser Tierhorrorfilme, auch mit Alligatoren.

Wieso den Film jetzt viele als langweilig empfinden, kann ich schon nachvollziehen, da der Film vor allem in der ersten Hälfte sehr dialoglastig ist, ohne daß irgend was besonderes passiert. Und das muß nicht immer evtl. fehlende Gewalt oder fehlendes Blut sein. Die Dialoge bringen die Handlung ja nicht wirklich weiter, von daher hatte ich schon den Eindruck, daß man versuchte, die Handlung mit (irrelevanten) Dialogen auf Spielfilmlänge zu ziehen.

Es gibt schlechtere, es gibt bessere, von daher würde ich den Film, als Tierhorror-Liebhaber, und ich kaufe mir so gut wie alles aus diesem Bereich, eher im gehobenen Mittelmaß ansiedeln. Ich finde sowieso, daß es so gut wie keine ganz schlechten Tierhorror-Film gibt ;)
Die Effekte sind okay, das Ende jedoch ziemlich unglaubwürdig. Aber das sehe ich sowieso nicht so eng in einem Abenteuer-Horrorfilm.

13.11.2008 12:30 Uhr -
Hab' ich mir's doch gedacht! Kam mir an einigen Stellen verdächtig geschnitten vor... Aber echt geiler Film!!

13.11.2008 13:28 Uhr - Hunter

6. 13.11.2008 - 02:43 Uhr schrieb LesboGecko

Irgendwie find ichs traurig, dass so viele Gewalt als einen Kritikpunkt für gute Filme verwenden.


Deine Meinung kann ich z.T. nachvollziehen, denn Gewalt kann natürlich keine packende Story ersetzen, wohl aber manche Schwächen des Films verdecken. So wird aus Ittenbachs "Dard Divorce" nur ein schlechter, anstatt grottenschlechter Film (das ist meine persönliche Ansicht). Allerdings ist Gewalt in guten Filmen ein stylistisches Mittel um die Intensität einer Szene zu steigern.

Zum Film: Kenne ich nicht und die 08/15-Story lockt mich nicht hinter dem Ofen hervor. Da kann Blut spritzen soviel es will - oder aber auch nicht.
Schade nur für die Interessenten, denn obgleich Handlung oder Gewalt fehlt - es ist eine gekürzte Fassung.

13.11.2008 14:01 Uhr -
auf jeden fall ham'se das krokodil sehr gut hinbekommen...nicht so wie bei robert kurtzman's : the rage...ich sag nur "geier".

13.11.2008 19:12 Uhr -
Wenns nur Dialoge sind........naja die 3 besten Kroko-Horror streifen sind Horror Alligator,Lake Placid,Fährte des Grauens.Black Water war wie Open Water nur mit nen Kroko,sterbenslangweilig!

13.11.2008 19:38 Uhr - Sidney
Tja hier stellt sich die Frage, was besser ist. Gut getrickstes Monster u. total blutarm so wie hier o. absolut lächerliches Monster, aber dafür die volle Ladung Gore. wie z.B. bei "Graveyard Monster" o. "Frankenfish" Mein liebster Tierhorror ist "Slugs" u. "Die Brut".
Ach btw. Hat jemand schon "Angiralus" gesehen? Ist das wirklich wieder so ein Mist ?

13.11.2008 19:58 Uhr -
Angiralus is sauschlecht!Animation wie aus nem psONE intro!Dann doch lieber die alten classics:C2,Piranha1&2,Stunde der Ratte,Willard,Ben,Man's best Friend,Der Affe im Menschen,Link-Der Butler.

13.11.2008 20:36 Uhr -
Piranha 2 war bzw. ist GENIAL !!! Das der mal auf dem Index war, immerhin der 1. Film von James Cameron :) und der Gore war zumindest für diesen Film wirklich passend !!!

Man's Best Friend verdient auf jeden Fall eine gescheite DVD - VÖ !!!!!!!!!!

14.11.2008 03:52 Uhr - LesboGecko
@Hunter
Ich bin ganz deiner Meinung. Ich hab ja nie gesagt, dass Gewalt in Filmen etwas schlechtes ist, ich steh ja auch drauf, sonst würde ich nicht jeden Tag auf Schnittberichte surfen ^^. Aber für so viele gibt es nichts wichtigeres als die Gewalt. In der Unrated Fassung ist zwar mehr Handlung, aber es gibt ja keine Gewaltzensur also störts auch niemanden. Wenn ein Film gut ist, ist der gut, egal ob man 100 Liter Kunstblut verbraucht hat oder nur einen halben...

14.11.2008 13:12 Uhr - Splatterseeker
Hatte mir vor Kurzem die Deutsche DVD gekauft und war sehr begeistert von diesem äußerst gelungenen Tier-Horror Streifen. Greg McLean hatte ja schon mit seinem vorherigen Horrorfilm Wolf Creek gute (australische) Filmarbeit geleistet.
Für das Tier-Horror Subgenre beschränkte man sich immerhin aufgrund der großen Folterfilmwelle auf ein deutliches Minimum, was an und für sich eigentlich schade ist, da auch solche Thematiken gut unterhalten und zu gefallen wissen können. Mir hatte bereits der thematisch verwandte "Crocodile" 'Vorgänger' gefallen, der ebenfalls eine sehr dichte, subtile Spannung erzeugte, welche sich bei Rogue allerdings noch intensiviert.
Eine interessante, lange nicht mehr aufgegriffene Thematik/Story, überzeugende Darsteller, eine extrem dichte Spannung, die eine unbestritten unheimliche Atmosphäre erzeugt, gut gelungene Effekte sowie herausragende Kameraeinstellungen lassen den Film zu einem der gelungensten Tier-Horrorfilme zählen und vermutlich zum besten Krokodilhorrorfilm.

Ohne Zweifel für jeden Filmfan sehenswert und selbst für Tierhorror/Krokodilhasser definitiv einen Blick wert.
Ein Film, der perfekt dafür geeignet ist, ihn sich übers Wochenende aus der Videothek auszuleihen.

14.11.2008 20:11 Uhr -
Also ich konnte bei den Gewaltszenen keine Schnitte feststellen.Dieser Tierhorrorstreifen ist auch schon einer der besseren seiner Art,aber einmal angucken reicht.Nix für meine Sammlung.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com