SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
05.09.2016 - 00:06 Uhr
von sb.com

Tanz der Teufel - Details zur Aufhebung der Beschlagnahme

Anwälte und FAZ enthüllen weitere kleine Details

Nicht ganz einen Monat ist es her, als Sony wie aus dem Nichts damit überraschte, dass Tanz der Teufel nach 32 Jahren von dem in Deutschland geltenden Totalverbot befreit wurde. Mittlerweile wurde der Film - was aber zu erwarten war - von der BPjM auch auf Liste A umgetragen. Unterdessen sind einige weitere kleinere Details zum Verfahren bekannt geworden, die wir unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten möchten.

So hat die mit dem Verfahren beauftragte Wirtschaftskanzlei Baker & McKenzie in einer Pressemitteilung erklärt:

Baker & McKenzie ist für Sony Pictures Home Entertainment vor insgesamt drei unterschiedlichen Gerichten (Amts- bzw. Landgericht Fulda, Berlin, Ingolstadt) gegen alle acht Verbotsentscheidungen aus dem Zeitraum zwischen 1999 bis 2015 gerichtlich vorgegangen. Bislang wurden fünf Entscheidungen durch unterschiedliche Beschwerdegerichte aufgehoben, wobei u.a. mehrere Grundsatzentscheidungen zur Tatbestandsmäßigkeit des Films erreicht wurden. Drei weitere Verfahren sind aufgrund von Zulässigkeitsfragen noch anhängig

Diese Meldung ist zunächst deswegen interessant, als sie doch den Aufwand verdeutlicht, mit dem Sony offenbar die Beschlagnahme aufgehoben wissen möchte. Bislang genießen Major Labels eher den zweifelhaften Ruf, sich für die in ihrer Filmbibliothek befindlichen Beschlagnahmekandidaten nicht einzusetzen. Sony muss man von dieser Behauptung künftig wohl ausnehmen. Interessant ist des Weiteren, dass bislang insgesamt fünf Entscheidungen aufgehoben wurden. In der Pressemitteilung von Sony war nur von "mehreren Entscheidungen" und "verschiedenen Beschlagnahmebeschlüssen" sowie nur vom AG Tiergarten die Rede.

Warum seitens der Anwälte die Beschlagnahmeentscheidungen zwischen 1999 und 2015 "ausgesucht" wurden kann nur vermutet werden. Wahrscheinlich ist aber, dass diese Beschlüsse ausgewählt wurden, da es sich bei diesen um alle Entscheidungen handelt, die nach der Grundsatzentscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu "Tanz der Teufel" ergangen sind. Dieser Umstand spielte bereits bei der Aufhebung des Verbots von "Und wieder ist Freitag der 13." eine Rolle. Wie Firmensprecher René Krzok von 84 Entertainment damals bekannt gab, konnte ein Listenstreichungsantrag u.a. nur deswegen direkt bei der BPjM gestellt werden, weil nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgericht keine Beschlagnahmeentscheidungen zu Freitag der 13. - Teil 3 mehr ergangen sind und man insofern bezweifeln konnte, ob ältere Beschlagnahmebeschlüsse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgericht überhaupt noch gelten können. Da Baker & McKenzie laut der Pressemitteilung von 84 Entertainment auch mit der Aufhebung der Beschlagnahme von "Und wieder ist Freitag der 13." beauftragt war, steht durchaus zu vermuten, dass hier dieselbe taktische Überlegung angestellt wurde.

Des weiteren hat die FAZ in der Ausgabe vom vergangen Mittwoch sowie auf ihrer Website über den Fall berichtet. Dort kam man offenbar bereits an die Entscheidungsgründe eines Richters, aus denen einige Passagen zitiert werden. So schreibt die FAZ:

So revidierten die Juristen an fünf Gerichten ihre Auffassung und hoben ihre alten Verbotsbeschlüsse auf. „Nach heutigen Maßstäben“ sei der Film nicht „gewaltverherrlichend“ im Sinne des Strafrechts. Eine Verherrlichung von Gewalt meine laut des maßgeblichen Paragraphen 131 des Strafgesetzbuchs, dass die Gewaltausübung nachahmenswert scheint, schreibt ein Richter. Das setze eine „positive Identifikation“ mit den Tätern voraus. Die im Film dargestellten Gewalttätigkeiten gingen jedoch entweder von den „fast schon lächerlich anmutenden“ Zombies aus oder von den angegriffenen Menschen, die sich der Zombies „erwehren“ müssten. Diese hätten dabei eher „hilflos und verzweifelt“ gewirkt.

 

Es bleibt abzuwarten, wie der Fall weiter geht. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir entsprechend berichten.

Ashley will mit seinen Freunden eigentlich nur Urlaub in einer kleinen Hütte mitten im tiefsten Wald machen. Doch als er zufällig im Keller der Hütte auf die Aufzeichnungen eines Wissenschaftlers und ein seltsames okkultes Buch, das Necronomicon, stößt, weckt er uralte böse Kräfte. Plötzlich wird der Urlaub zum gnadenlosen, dämonischen Höllentrip, denn alle finsteren Mächte versammeln sich zum ultimativen Schlachtfest. (Astro DVD-Cover)

Kommentare

05.09.2016 00:12 Uhr - Oberstarzt
6x
Die Entscheidungsgründe des Richters, die die FAZ (wow, die berichteten auch darüber ?!?) zitierte, kann ich absolut nachvollziehen.

Jetzt nur noch denselben Richter auf Braindead und Dawn of the Dead ansetzten und die sind auch rehabilitiert. Das Stichwort "fast schon lächerlich anmutende Zombies" wäre auch hier tragend :-)

05.09.2016 00:20 Uhr - Intofilms
2x
'Fast schon lächerlich anmutende' Deadites - nicht Zombies! -, das hab ich doch immer schon gesagt. Der Film macht in erster Linie einfach nur ganz viel Spaß...
Verstehen Juristen / Richter jetzt also doch etwas von Kunst..?! :D

05.09.2016 00:37 Uhr - Terminator20
1x
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

05.09.2016 00:37 Uhr - spobob13
2x
Dann gibt es vielleicht mal eine FSK-18 des Klassikers. Im Vergleich zum Remake ist der auch gar nicht so extrem.

05.09.2016 00:39 Uhr - MortAhead
User-Level von MortAhead 3
Erfahrungspunkte von MortAhead 192
War eigentlich nur eine Frage der Zeit (ob Jahre oder Jahrzehnte hing vom jeweiligen Betrachter ab) bis sich da mal was tut. Ist natürlich super cool, aber aus den Latschen haut's mich erst, wenn er eine Feiertagsfreigabe bekommt.

05.09.2016 00:49 Uhr - NicoRau
Das wird aber schwer sein dass der Film Tanz der Teufel doch auf Bluray in Deutschland schafft.

05.09.2016 01:19 Uhr - Martyrs666
8x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

???

05.09.2016 01:21 Uhr - Kerry
4x
Lt. des verlinkten faz-Artikels rechnet die von Sony beauftragte Kanzlei mit "höchstens einem halben Jahr" bis zur endgültigen Freigabe (Deindizierung und FSK-Freigabe).
Sehr interessant finde ich auch die Aussage eines Richters, dass ein Tatbestand nach §131 eine „positive Identifikation“ mit den Tätern voraussetzt.
Demgemäß dürfte so gut wie überhaupt kein Film mehr nach §131 beschlagnahmt werden, da diese so gut wie nie gegeben ist - sieht man einmal von ausgewalzten Racheexzessen a la I Spit on your grave ab.
Die überwiegende Mehrzahl der aktuellen 131er dürften nach dieser Auffassung problemlos "befreit" werden können, wenn sich denn jemand darum kümmern würde.

05.09.2016 01:22 Uhr - hardcore_musikfan
2x
05.09.2016 01:19 Uhr schrieb Martyrs666
05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

hä??????


mir auch Schleierhaft vlt meint er wegen PlayStation oder so.

Aber sau geil was Sony da macht! weiter so!

05.09.2016 01:33 Uhr - Martyrs666
2x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
05.09.2016 01:22 Uhr schrieb hardcore_musikfan
05.09.2016 01:19 Uhr schrieb Martyrs666
05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

hä??????


mir auch Schleierhaft vlt meint er wegen PlayStation oder so.

Aber sau geil was Sony da macht! weiter so!

Find ich auch, und egal ob Promo oder nicht: Daran können sich andere Rechteinhaber ein Beispiel nehmen, und z.B. im Zuge des neuen 4K-Transfers von DAWN OF THE DEAD dessen Freigabe anstreben (keine Ahnung wer daran momentan in D die Rechte hält...)!

05.09.2016 05:25 Uhr - KKinski
6x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
05.09.2016 01:22 Uhr schrieb hardcore_musikfan
05.09.2016 01:19 Uhr schrieb Martyrs666
05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

hä??????


mir auch Schleierhaft vlt meint er wegen PlayStation oder so.

Aber sau geil was Sony da macht! weiter so!


Für alle:
Rotkit: ist eine Sammlung von Softwarewerkzeugen, die nach dem Einbruch in ein Softwaresystem auf dem kompromittierten System installiert wird, um zukünftige Anmeldevorgänge („logins“) des Eindringlings zu verbergen und Prozesse und Dateien zu verstecken. (Quelle: wikipedia)

Die Firma Sony BMG kam in die Schlagzeilen und musste diverse Musik-CDs zurückrufen, nachdem bekannt geworden war, dass sich der von Sony eingesetzte Kopierschutz XCP („Extended Copy Protection“) für Musik-CDs mit Methoden eines Rootkits in Windows-Systemen einnistete. Obwohl selbst kein Virus bzw. Trojanisches Pferd, eröffnet allein dessen Existenz weiteren Schadprogrammen Tür und Tor. (Quelle: wikipedia)

Das war um 2005



05.09.2016 05:43 Uhr - Il Gobbo
5x
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.731
Ich bedanke mich ganz herzlich beim namentlich erwähnten Rechtsanwalt, der augenscheinlich an der Anfechtung beteiligt war und diese schließlich durchsetzte.
Ich bin überrascht....

Chapeau!

05.09.2016 06:11 Uhr - FordFairlane
2x
Freue mich schon den Film ungeschnitten in Saturn kaufen zu können.

05.09.2016 08:04 Uhr - LinguaMendax
2x
Glaubst du...vor exakt nun 4 Jahren verschwand HITCHER ('86) vom Index. Ja, genau vier Jahre ist DAS nun her und keine Sau interessiert es !!! Keine neue VÖ in Form einer restaurierten Fassung, die das Licht der Welt erneut erblickt, in strahlendem Glanz sozusagen. Der bisherige Rechteinhaber, StudioCanal juckt's scheinbar GAR NICHT MEHR und auch ansonsten liest man NICHTS von einer Ankündigung. Mich würde mal interessieren was mit diesem Streifen eigentlich los ist !?!?!?

05.09.2016 08:42 Uhr - Fingerzeiger
1x
Ohne Polemik, es gibt FSK 16-Kandidaten, die von der Gewalt her schlimmer sind.
Aber vermutlich kratzt es am Mythos, TdT den blauen Flatschen angedeihen zu lassen.

05.09.2016 08:56 Uhr - wirsindviele
5x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
05.09.2016 05:25 Uhr schrieb KKinski
05.09.2016 01:22 Uhr schrieb hardcore_musikfan
05.09.2016 01:19 Uhr schrieb Martyrs666
05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

hä??????


mir auch Schleierhaft vlt meint er wegen PlayStation oder so.

Aber sau geil was Sony da macht! weiter so!


Für alle:
Rotkit: ist eine Sammlung von Softwarewerkzeugen, die nach dem Einbruch in ein Softwaresystem auf dem kompromittierten System installiert wird, um zukünftige Anmeldevorgänge („logins“) des Eindringlings zu verbergen und Prozesse und Dateien zu verstecken. (Quelle: wikipedia)

Die Firma Sony BMG kam in die Schlagzeilen und musste diverse Musik-CDs zurückrufen, nachdem bekannt geworden war, dass sich der von Sony eingesetzte Kopierschutz XCP („Extended Copy Protection“) für Musik-CDs mit Methoden eines Rootkits in Windows-Systemen einnistete. Obwohl selbst kein Virus bzw. Trojanisches Pferd, eröffnet allein dessen Existenz weiteren Schadprogrammen Tür und Tor. (Quelle: wikipedia)

Das war um 2005




WOW! Und du meinst ernsthaft, dass das nach 11 Jahren noch irgend eine Sau interessiert, so dass Sony immer noch sein Image aufpolieren muss?
...Also irgend Jemanden, der bei geistiger Gesundheit ist und sich vor dem Schlafen gehen nicht in Alufolie wickeln, weil er meint Sony würde ihm die Träume klauen.

05.09.2016 09:05 Uhr - ;-)LLI
1x
Freue mich schon den Film ungeschnitten in Saturn kaufen zu können.


Ich denke, du wirst den eher bei den einschlägigen Online-Anbieter bekommen ... als auf 333 Exemplare limitiertes Mediabook für 40 Euro ;-(

Mal ehrlich, wer soll sich den Film den kaufen außer ein paar Hardcore-Fans (wie denen, die sich hier im Forum tummeln). Aus heutiger Sicht lockt der doch keinen mehr hinterm Ofen hervor.

Da sind die Kiddies von heute als Zielgruppe (leider 1!) doch ganz anderes gewöhnt (leider 2!).

Auch die Vertreiber wollen leben und werden es sich zweimal überlegen, ob sie einen Film günstig auf Blu-Ray raushauen, dessen Abverkäufe sich in Grenzen halten werden.

Ich hoffe, ich habe unrecht, denn ich hätte den auch gerne im Regal stehen – als Amary für 9,98 ;-)

Wir werden sehen ...

05.09.2016 09:18 Uhr - neothechosenone
1x
Der Film „Tanz der Teufel“ darf jetzt zwar gezeigt werden, ansehnliche Bilder aber liefert er nicht gerade. Und teuflische Figuren gibt es ja auch in anderen Filmen des Regisseurs Sam Raimi, etwa den von Willem Dafoe gespielten Grünen Kobold in „Spider-Man“.


Dr. Hendrik Wieduwilt von der FAZ ist ein Paradebeispiel für einen Juristen, der von der Materie an sich keinen blassen Schimmer hat. Das Schlimme daran ist, dass seinesgleichen über den rechtlichen Status und damit über die Verfügbarkeit von Medien im weitesten Sinne entscheidet.

05.09.2016 09:22 Uhr - Roughale
1x
Wieso reagiert ihr überhaupt auf den offensichtlichen Anti- Sony Troll Post? Grosser Fehler...

Ich freue mich auf eine hoffentlich gut gemachte SE, die der Film einfach verdient hat, aber bitte nicht beim Preis übertreiben und etliche MBs mit verschieden hässlichen Coverdesigns...

PS: Was die anderen Filme, die mit gleicher Begründung endlich mal entschlagnahmt werden könnten, ist das Problem, dass da kein Label dazu bereit zu sein scheint, bei DOTD weiss ich gar nicht, wer da bei uns die Rechte hat (ich befürchte, ich will das auch gar nicht wissen! ;-)) und bei Braindead sehe ich zwar eine Chance, wegen der Popularität Peter Jacksons, aber eigentlich zielt das auf eine andere Fangemeinde. Wenn PJ sich mal den alten Filmen annehmen würde und da eine anständige Neuauflage rausbringen würde, dann wär bestimmt auch bei uns die Motivation grösser, den Film "frei" zu bekommen

05.09.2016 09:28 Uhr - Horace Pinker
1x
User-Level von Horace Pinker 17
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 5.970
Interessant, unter dem Aspekt könnten dann auch viele andere beschlagnahmte Filme wieder frei gegeben werden, wenn sich nur die Rechteinhaber bereit erklären würden die nötigen Schritte in die Wege zu leiten. Was Tanz der Teufel angeht denke ich durchaus das es eine Kaufhaus VÖ geben wird wenn Sony sich extra die Mühe gemacht hat gegen die Beschlagnahme vorzugehen (wollen ja auch etwas Geld damit verdienen), zudem denke ich durchaus das durch das Remake vlt auch Interesse von einigen jüngeren Filmfans bestehen dürfte.

05.09.2016 10:03 Uhr - Roderich
4x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
05.09.2016 09:05 Uhr schrieb ;-)LLI

Mal ehrlich, wer soll sich den Film den kaufen außer ein paar Hardcore-Fans (wie denen, die sich hier im Forum tummeln). Aus heutiger Sicht lockt der doch keinen mehr hinterm Ofen hervor.


Evil Dead 1 ist Teil einer Franchise, es gibt 3 Teile, ein Remake und eine erfolgreiche Fernsehserie. Daher kann man den Film zB in Gesamtboxen packen. Und ich denke auch, dass der mehr als nur uns paar SB-Freaks interessiert, immerhin ist er ja ein "jahrzehntelang verbotener Klassiker" wie TCM blabla. Ich würde ihn mir holen auch als MB einfach aus Interesse und in der Hoffnung, dass es ein paar spannende Making Ofs etc gibt.

05.09.2016 10:45 Uhr - Kerry
2x
"Tanz der Teufel" genießt insbesondere bei der "etwas" älteren Generation eine sehr hohe Bekanntheit, ist - zusammen mit dem Kettensägenmassaker und dem Zombie am Glockenseil und noch ein paar mehr - sozusagen der Inbegriff des bösen Films.
Ich denke schon, dass eine entsprechend beworbene Veröffentlichung "Nach 32 Verbot endlich ungekürzt freigegeben" auf Interesse stoßen wird.

05.09.2016 11:36 Uhr - Roughale
1x
Man sollte noicht unterschlagen, das Evil Dead mit relativ geringem Budget ein extrem guter Film geworden ist, wenn man sich nicht von oberflächlichen Sachen davon ablenken lässt, wer diese bedrückende Atmosphäre nicht empfinden kann, sieht Filme irtgendwie anders als ich...

05.09.2016 12:14 Uhr - Android
Ich habe natürlich schon die Ultimate Edition von Anchor Bay. Bin aber trotzdem gespannt, wie die Veröffentlichung des Films hier aussehen wird, wenn der endlich komplett rehabilitiert ist.
Neben Braindead und Dawn of the Dead gibt es noch andere unglaubliche 131er, die eigentlich runtermüssten: was hat Halloween 2 denn da zu suchen? Und warum ist "Das Böse" immer noch drauf (ist doch ein Witz)? Der vierte Freitag-Film gehört auch nicht dorthin. Und was ist mit dem alten Schinken "Blood Feast"? Nie gesehen, weiß daher nicht, wie gewalthaltig der ist. Und ich muss echt gestehen, dass einige Lucio-Fulci-Filme im Vergleich zu heutigen Filmen sehr harmlos sind. Ich habe sie gesehen und war doch überrascht, wie unspektakulär die doch sind (mir gefällt immer noch Woodoo am besten, bin aber da wohl in der Minderheit). Dessen Filme, wenn sie denn beschlagnahmt sind, könnten auch rehabilitiert werden.
Und ist eigentlich "Brennende Rache" runter, oder nicht? Der soll ja auch bald in restaurierter Fassung erscheinen.

05.09.2016 13:01 Uhr - marx1201
4x
05.09.2016 12:14 Uhr schrieb Android
...Und ich muss echt gestehen, dass einige Lucio-Fulci-Filme im Vergleich zu heutigen Filmen sehr harmlos sind. Ich habe sie gesehen und war doch überrascht, wie unspektakulär die doch sind (mir gefällt immer noch Woodoo am besten, bin aber da wohl in der Minderheit).


Ich bin da bei dir, "Woodoo" ist meiner Meinung nach einer der besten von Fulci. Ich bin aber auch kein riesiger Fulci Fan.

05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.


Wiedermal eine sensationelle Terminator20 Aussage, die einen nur mit dem Kopf schütteln lässt.
Ich glaube kaum, dass Sony mit der Aufhebung der Beschlagnahme großartig ihr Image aufwerten kann. Vielleicht bei paar Filmfreunden, aber der Masse geht das relativ am Arsch vorbei.
International juckt das schon erst recht keinen.
Billig wird die ganze Sache auch nicht für Sony gewesen sein. Die können solche Ausgaben sicherlich besser weg stecken als beispielsweise Turbine aber der Aufwand ist schon immens.

Ich bin froh, dass sich jetzt auch Major Labels darum bemühen Filme aus dem Giftschrank zu holen.

Eine schöne Blu-Ray Veröffentlichung mit paar Extras und ich würde mir die rehabilitierte Fassung von Tanz der Teufel direkt kaufen.

05.09.2016 13:12 Uhr - FdM
Das bei dem Titel,so ein Aufwand betrieben wird,ist vollkommen nachvollziehbar,falls sie die Rechte an der Serie auch haben....lässt sich natürlich besser als Box,oder wie auch immer vermarkten....
Allerdings mache ich mir ein wenig Sorgen,ob der Tanz der Teufel nochmal auf DVD erscheint,da Sony schon selbst wohl nicht mehr DVD auf ihrer PS4 unterstützt,DVD kommt ja von Philips/Panasonic und ist ja so gesehen ein Konkurenzprodukt...bin gespannt,wo das hinläuft...

05.09.2016 13:44 Uhr - Miami72
Die Bluray von Sony gibt es doch schon in England und Holland. Es liegt nah, dass diese nur noch um die deutsche Tonspur ergänzt wird und ansonsten unverändert bleibt. Diverses Bonusmaterial (Audiokommentar, Features etc.) mit mehr als 2 Stunden Laufzeit sind dabei.

05.09.2016 13:50 Uhr - TheBeyond
1x
DB-Co-Admin
User-Level von TheBeyond 35
Erfahrungspunkte von TheBeyond 40.855
05.09.2016 13:44 Uhr schrieb Miami72
Die Bluray von Sony gibt es doch schon in England und Holland. Es liegt nah, dass diese nur noch um die deutsche Tonspur ergänz wird und ansonsten unverändert bleibt.


Ich habe vor ein paar Tagen schon auf einer anderen Homepage ein Statement aus einem Interview mit einem Sony-Produktmanager gefunden, das zumindest ein wenig Hoffnung auf etwas mehr als das liefert:

"Dann bestünde mein Anspruch darin, eine der weltbesten "Tanz der Teufel"-Produkte vorzubereiten. Noch mal zum Verständnis: Es wäre die erste offizielle Blu-ray-Fassung im deutschsprachigen Raum. Selbst eine DVD gibt es seit mehr als einer Dekade nicht mehr. Wir würden prüfen, ob eine neue HD-Abtastung sinnvoll wäre. Wir würden uns viele ausländische Fassungen anschauen, um festzustellen, welches Bonusmaterial bereits veröffentlicht wurde. Vermutlich gäbe es auch Kontakt zu Sam Raimi, weil er neue Artworks und dergleichen freigeben müsste. Was aber toll wäre, weil er sicher wertvolle Tipps liefern kann. Mir ist bewusst, dass wir in Deutschland sehr spät dran wären. Umso wichtiger wäre es, dass wir alles daran setzen, ein technisch wie inhaltlich vorzeigbares Produkt zu veröffentlichen."

Als Quelle wird Videomarkt angegeben.

05.09.2016 14:00 Uhr - FdM
Ein ähnliches Beispiel wäre da CONSTANTIN mit Wrong Turn 2....den gabs auch im deutschsprachigen Raum,wurde allerdings erst nach Fertigstellung der Pressung eingereicht,so dann doch nicht von der FSK bzw. Spio freigegeben....so wurde aus den Bestand der offiziellen Pressung das Bootlegkonstrukt aufgebaut....man lese den Ring der DVD aus und werde sich wundern....deshalb wurde der Titel nicht komplett eingestanzt,sondern über Händler weitergegeben.... Verlustminimierung heißt das soweit ich mich recht entsinne...

05.09.2016 16:42 Uhr - KKinski
3x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
05.09.2016 08:56 Uhr schrieb wirsindviele
05.09.2016 05:25 Uhr schrieb KKinski
05.09.2016 01:22 Uhr schrieb hardcore_musikfan
05.09.2016 01:19 Uhr schrieb Martyrs666
05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

hä??????


mir auch Schleierhaft vlt meint er wegen PlayStation oder so.

Aber sau geil was Sony da macht! weiter so!


Für alle:
Rotkit: ist eine Sammlung von Softwarewerkzeugen, die nach dem Einbruch in ein Softwaresystem auf dem kompromittierten System installiert wird, um zukünftige Anmeldevorgänge („logins“) des Eindringlings zu verbergen und Prozesse und Dateien zu verstecken. (Quelle: wikipedia)

Die Firma Sony BMG kam in die Schlagzeilen und musste diverse Musik-CDs zurückrufen, nachdem bekannt geworden war, dass sich der von Sony eingesetzte Kopierschutz XCP („Extended Copy Protection“) für Musik-CDs mit Methoden eines Rootkits in Windows-Systemen einnistete. Obwohl selbst kein Virus bzw. Trojanisches Pferd, eröffnet allein dessen Existenz weiteren Schadprogrammen Tür und Tor. (Quelle: wikipedia)

Das war um 2005




WOW! Und du meinst ernsthaft, dass das nach 11 Jahren noch irgend eine Sau interessiert, so dass Sony immer noch sein Image aufpolieren muss?
...Also irgend Jemanden, der bei geistiger Gesundheit ist und sich vor dem Schlafen gehen nicht in Alufolie wickeln, weil er meint Sony würde ihm die Träume klauen.


Ich mein gar nichts, ich habe nur erklärt. Aber damit, das nicht zu erkennen, scheinst Du ja nicht der Einzige hier im Kommentarbereich zu sein.

05.09.2016 17:42 Uhr - mikafu
3x
05.09.2016 13:50 Uhr schrieb TheBeyond
Ich habe vor ein paar Tagen schon auf einer anderen Homepage ein Statement aus einem Interview mit einem Sony-Produktmanager gefunden, das zumindest ein wenig Hoffnung auf etwas mehr als das liefert:

"Dann bestünde mein Anspruch darin, eine der weltbesten "Tanz der Teufel"-Produkte vorzubereiten. Noch mal zum Verständnis: Es wäre die erste offizielle Blu-ray-Fassung im deutschsprachigen Raum. Selbst eine DVD gibt es seit mehr als einer Dekade nicht mehr. Wir würden prüfen, ob eine neue HD-Abtastung sinnvoll wäre. Wir würden uns viele ausländische Fassungen anschauen, um festzustellen, welches Bonusmaterial bereits veröffentlicht wurde. Vermutlich gäbe es auch Kontakt zu Sam Raimi, weil er neue Artworks und dergleichen freigeben müsste. Was aber toll wäre, weil er sicher wertvolle Tipps liefern kann. Mir ist bewusst, dass wir in Deutschland sehr spät dran wären. Umso wichtiger wäre es, dass wir alles daran setzen, ein technisch wie inhaltlich vorzeigbares Produkt zu veröffentlichen."

Als Quelle wird Videomarkt angegeben.


Sam Raimi könnte ja "Within The Woods" mal rausrücken. Wäre ein nettes Extra.

05.09.2016 19:28 Uhr - FdM
05.09.2016 17:42 Uhr schrieb mikafu
05.09.2016 13:50 Uhr schrieb TheBeyond
Ich habe vor ein paar Tagen schon auf einer anderen Homepage ein Statement aus einem Interview mit einem Sony-Produktmanager gefunden, das zumindest ein wenig Hoffnung auf etwas mehr als das liefert:

"Dann bestünde mein Anspruch darin, eine der weltbesten "Tanz der Teufel"-Produkte vorzubereiten. Noch mal zum Verständnis: Es wäre die erste offizielle Blu-ray-Fassung im deutschsprachigen Raum. Selbst eine DVD gibt es seit mehr als einer Dekade nicht mehr. Wir würden prüfen, ob eine neue HD-Abtastung sinnvoll wäre. Wir würden uns viele ausländische Fassungen anschauen, um festzustellen, welches Bonusmaterial bereits veröffentlicht wurde. Vermutlich gäbe es auch Kontakt zu Sam Raimi, weil er neue Artworks und dergleichen freigeben müsste. Was aber toll wäre, weil er sicher wertvolle Tipps liefern kann. Mir ist bewusst, dass wir in Deutschland sehr spät dran wären. Umso wichtiger wäre es, dass wir alles daran setzen, ein technisch wie inhaltlich vorzeigbares Produkt zu veröffentlichen."

Als Quelle wird Videomarkt angegeben.


Sam Raimi könnte ja "Within The Woods" mal rausrücken. Wäre ein nettes Extra.



Ist das nicht auf diesem TUT-Bootleg mit drauf ?

06.09.2016 02:01 Uhr - hardcore_musikfan
1x
05.09.2016 08:56 Uhr schrieb wirsindviele
05.09.2016 05:25 Uhr schrieb KKinski
05.09.2016 01:22 Uhr schrieb hardcore_musikfan
05.09.2016 01:19 Uhr schrieb Martyrs666
05.09.2016 00:37 Uhr schrieb Terminator20
Rootkit Sony Firma sollte man einfach gar nichts mehr abkaufen alles nur billige Promo um ihr angeschlagenes Image irgendwie aufzupolieren.

hä??????


mir auch Schleierhaft vlt meint er wegen PlayStation oder so.

Aber sau geil was Sony da macht! weiter so!


Für alle:
Rotkit: ist eine Sammlung von Softwarewerkzeugen, die nach dem Einbruch in ein Softwaresystem auf dem kompromittierten System installiert wird, um zukünftige Anmeldevorgänge („logins“) des Eindringlings zu verbergen und Prozesse und Dateien zu verstecken. (Quelle: wikipedia)

Die Firma Sony BMG kam in die Schlagzeilen und musste diverse Musik-CDs zurückrufen, nachdem bekannt geworden war, dass sich der von Sony eingesetzte Kopierschutz XCP („Extended Copy Protection“) für Musik-CDs mit Methoden eines Rootkits in Windows-Systemen einnistete. Obwohl selbst kein Virus bzw. Trojanisches Pferd, eröffnet allein dessen Existenz weiteren Schadprogrammen Tür und Tor. (Quelle: wikipedia)

Das war um 2005




WOW! Und du meinst ernsthaft, dass das nach 11 Jahren noch irgend eine Sau interessiert, so dass Sony immer noch sein Image aufpolieren muss?
...Also irgend Jemanden, der bei geistiger Gesundheit ist und sich vor dem Schlafen gehen nicht in Alufolie wickeln, weil er meint Sony würde ihm die Träume klauen.


Hahaah ja wie geil :D

Danke für die Erklärung, war jetzt zu desinteressiert, das extra nach zu lesen, aber davon abgesehen kräht nach 11 Jahre da nun wirklich nicht mal ein Hahn der hinterm Mond lebt danach

06.09.2016 07:49 Uhr - radioactiveman
05.09.2016 19:28 Uhr schrieb FdM
05.09.2016 17:42 Uhr schrieb mikafu
05.09.2016 13:50 Uhr schrieb TheBeyond
Ich habe vor ein paar Tagen schon auf einer anderen Homepage ein Statement aus einem Interview mit einem Sony-Produktmanager gefunden, das zumindest ein wenig Hoffnung auf etwas mehr als das liefert:

"Dann bestünde mein Anspruch darin, eine der weltbesten "Tanz der Teufel"-Produkte vorzubereiten. Noch mal zum Verständnis: Es wäre die erste offizielle Blu-ray-Fassung im deutschsprachigen Raum. Selbst eine DVD gibt es seit mehr als einer Dekade nicht mehr. Wir würden prüfen, ob eine neue HD-Abtastung sinnvoll wäre. Wir würden uns viele ausländische Fassungen anschauen, um festzustellen, welches Bonusmaterial bereits veröffentlicht wurde. Vermutlich gäbe es auch Kontakt zu Sam Raimi, weil er neue Artworks und dergleichen freigeben müsste. Was aber toll wäre, weil er sicher wertvolle Tipps liefern kann. Mir ist bewusst, dass wir in Deutschland sehr spät dran wären. Umso wichtiger wäre es, dass wir alles daran setzen, ein technisch wie inhaltlich vorzeigbares Produkt zu veröffentlichen."

Als Quelle wird Videomarkt angegeben.


Sam Raimi könnte ja "Within The Woods" mal rausrücken. Wäre ein nettes Extra.



Ist das nicht auf diesem TUT-Bootleg mit drauf ?

Ist drauf. Die Qualität allerdings............ noch unterhalb von unterirdisch!

06.09.2016 11:06 Uhr - Miami72
05.09.2016 13:50 Uhr schrieb TheBeyond
05.09.2016 13:44 Uhr schrieb Miami72
Die Bluray von Sony gibt es doch schon in England und Holland. Es liegt nah, dass diese nur noch um die deutsche Tonspur ergänz wird und ansonsten unverändert bleibt.


Ich habe vor ein paar Tagen schon auf einer anderen Homepage ein Statement aus einem Interview mit einem Sony-Produktmanager gefunden, das zumindest ein wenig Hoffnung auf etwas mehr als das liefert:

"Dann bestünde mein Anspruch darin, eine der weltbesten "Tanz der Teufel"-Produkte vorzubereiten. Noch mal zum Verständnis: Es wäre die erste offizielle Blu-ray-Fassung im deutschsprachigen Raum. Selbst eine DVD gibt es seit mehr als einer Dekade nicht mehr. Wir würden prüfen, ob eine neue HD-Abtastung sinnvoll wäre. Wir würden uns viele ausländische Fassungen anschauen, um festzustellen, welches Bonusmaterial bereits veröffentlicht wurde. Vermutlich gäbe es auch Kontakt zu Sam Raimi, weil er neue Artworks und dergleichen freigeben müsste. Was aber toll wäre, weil er sicher wertvolle Tipps liefern kann. Mir ist bewusst, dass wir in Deutschland sehr spät dran wären. Umso wichtiger wäre es, dass wir alles daran setzen, ein technisch wie inhaltlich vorzeigbares Produkt zu veröffentlichen."

Als Quelle wird Videomarkt angegeben.


Ja, hier ist vieles möglich: vielleicht wird (zunächst?) die im übrigen Europa bereits vorhandene bluray nur um die deutsche Tonspur ergänzt und bei uns dann auch veröffentlicht. Vielleicht kommt aber auch zeitgleich (oder nur) oder ein-zwei Jahre später eine umfassendere Edition auf den Markt. Wir werden sehen, was aus den Überlegungen des Sony- Managers wird.

06.09.2016 11:17 Uhr - purchaser
1x
... „Nach heutigen Maßstäben“ sei der Film nicht „gewaltverherrlichend“ im Sinne des Strafrechts...


Was hat sich da an den Maßstäben in den vergangenen Jahren geändert? Ist Gewaltverherrlichung gar keine Definition, sondern nur eine Auslegung persönlicher Geschmäcker der Richter?
Ich habe vor einiger Zeit eine Petition gegen die Abschaffung des § 131 mit unterzeichnet, die dann abgelehnt wurde. Damit ist in dieser Sache kein weiteres Vorgehen möglich. Wenn aber der Umgang mit dem § 131 so auf heutige Maßstäbe bezogen ist, dann müsste man doch auch so eine Petition nach Belieben immer wieder erneuern können. Oder anders ausgedrückt, um der Lächerlichkeit obiger Erklärungen zu entgehen, sollte dieser unsinnige Paragraph von der Legislative gleich entfernt werden.

06.09.2016 12:23 Uhr - radioactiveman
06.09.2016 11:17 Uhr schrieb purchaser
... „Nach heutigen Maßstäben“ sei der Film nicht „gewaltverherrlichend“ im Sinne des Strafrechts...


Was hat sich da an den Maßstäben in den vergangenen Jahren geändert? Ist Gewaltverherrlichung gar keine Definition, sondern nur eine Auslegung persönlicher Geschmäcker der Richter?
Ich habe vor einiger Zeit eine Petition gegen die Abschaffung des § 131 mit unterzeichnet, die dann abgelehnt wurde. Damit ist in dieser Sache kein weiteres Vorgehen möglich. Wenn aber der Umgang mit dem § 131 so auf heutige Maßstäbe bezogen ist, dann müsste man doch auch so eine Petition nach Belieben immer wieder erneuern können. Oder anders ausgedrückt, um der Lächerlichkeit obiger Erklärungen zu entgehen, sollte dieser unsinnige Paragraph von der Legislative gleich entfernt werden.

Genau, das ist reine Willkür. Ob ein Film beschlagnahmt wird, hängt am Amtsrichter. Ob der ansonsten in Frankfurt sitzt oder in Niederbayern im örtl. Verein der eisernen Jungfrauen tätig ist - völlig egal.

06.09.2016 13:16 Uhr - Ragory
1x
06.09.2016 12:23 Uhr schrieb radioactiveman
Genau, das ist reine Willkür. Ob ein Film beschlagnahmt wird, hängt am Amtsrichter. Ob der ansonsten in Frankfurt sitzt oder in Niederbayern im örtl. Verein der eisernen Jungfrauen tätig ist - völlig egal.


Und aus diesem Grunde ist es für den Produzenten auch kein Problem, eine unsinnige Beschlagnahme eines unkundigen Amtsrichters wegzufegen, wie es z.B. bei Filmen wie Battle Royale, Saw 7, Die Horde etc. geschehen ist. Hätten Universum und Ascot bei Hobo with a Shotgun und Alexandre Ajas Maniac auch so gehandelt, wären diese Filme heute auch wieder frei zugänglich.

Wenn allerdings eine uralte Fassung beschlagnahmt wird, für die sich kein Label mehr interessiert oder eine ausländische Fassung eines Filmes, den es hierzulande noch gar nicht gibt, legt ohnehin niemand Rechtsmittel ein und der Beschluß, so lächerlich er auch ist, wird rechtswirksam.

Dagegen kann man zwar auch vorgehen bei einer Neuauflage eines solchen Titels, welche erst einmal nicht beschlagnahmt ist. Aber dieser Weg, der jetzt vermehrt gegangen wird, ist für ein Label leider erst einmal sehr kostspielig. Hier sollte man über eine Art Hilfsfond nachdenken, denn für eine Abschaffung dieses unsinnigen Paragraphen fehlt es leider noch an einer breiten Öffentlichkeitswahrnehmung.

06.09.2016 13:57 Uhr - alraune666
05.09.2016 12:14 Uhr schrieb Android
Und ich muss echt gestehen, dass einige Lucio-Fulci-Filme im Vergleich zu heutigen Filmen sehr harmlos sind. Ich habe sie gesehen und war doch überrascht, wie unspektakulär die doch sind (mir gefällt immer noch Woodoo am besten, bin aber da wohl in der Minderheit).


Woodoo ist auch mein Fulci Favorit, erstklassige Atmosphaere! Geisterstadt und Glockenseil sind Klassiker aber auch etwas wirr erzaehlt.

Ansonsten, interessante Neuigkeit. Aber meins ist Tanz der Teufel irgendwie nicht mehr. Letztens noch mal angeschaut und war maechtig enttaeuscht. Scheiss Alter!

06.09.2016 17:04 Uhr - Intofilms
@Ragory
Die von Dir erwähnten Positivbeispiele sind mW allesamt deswegen so schnell wieder auf freien Fuß gelangt, weil hier offenkundige formelle Mängel vorlagen. Die materielle Rechtsseite wurde also bei diesen Beschlüssen gar nicht weiter überprüft. Denn da hätte es vielleicht auch anders ausgesehen...

06.09.2016 22:13 Uhr - troja51
2x



06.09.2016 23:27 Uhr - contaminator
06.09.2016 13:57 Uhr schrieb alraune666
05.09.2016 12:14 Uhr schrieb Android
Und ich muss echt gestehen, dass einige Lucio-Fulci-Filme im Vergleich zu heutigen Filmen sehr harmlos sind. Ich habe sie gesehen und war doch überrascht, wie unspektakulär die doch sind (mir gefällt immer noch Woodoo am besten, bin aber da wohl in der Minderheit).


Woodoo ist auch mein Fulci Favorit, erstklassige Atmosphaere! Geisterstadt und Glockenseil sind Klassiker aber auch etwas wirr erzaehlt.

Ansonsten, interessante Neuigkeit. Aber meins ist irgendwie nicht mehr. Letztens noch mal angeschaut und war maechtig enttaeuscht. Scheiss Alter!


Wieso scheiss Alter? Werde Tanz der Teufel immer vergöttern und von Zeit zu Zeit anschauen.. allerdings isses besser die Abstände zwischen dem gucken größer werden zu lassen.. hab ihn schon zu oft gesehn ;)

06.09.2016 23:28 Uhr - contaminator
05.09.2016 08:42 Uhr schrieb Fingerzeiger
Ohne Polemik, es gibt FSK 16-Kandidaten, die von der Gewalt her schlimmer sind.
Aber vermutlich kratzt es am Mythos, TdT den blauen Flatschen angedeihen zu lassen.


Niemals kriegt Tanz der Teufel FSK 16!

08.09.2016 21:37 Uhr - Der Dicke
06.09.2016 23:28 Uhr schrieb contaminator
Niemals kriegt Tanz der Teufel FSK 16!


Das dachte ich auch einmal über Predator, Total Recall, sowie A Nightmare on Elm Street Teil 1, 3 und 5.

Trotzdem ist der Gedanke an TdT uncut und ab 16 nur sehr, sehr schwer vorstellbar.

09.09.2016 16:23 Uhr - SledgeNE
Für mich persönlich auch nur sehr schwer vorstellbar. Aber ich gebe all denen Recht, die sagen es gibt 16er-Filme die (teilweise) härter sind als TdT. Bei TdT muss man sich in der Zeit zurückdenken als der Film erschienen war und damals war das schon sehr extrem was Raimi gebracht hat, aber gleichzeitig auch gut gemacht. Die 16er Filme, von denen ich rede ist "Die Passion Christi" und "Apocalypto". Die Filme sind schon sehr hart und absolut nichts für Kinder. Beide Filme haben starke Kritiken erhalten, aber damals als die Filme im Kino liefen waren die schon hart. Apocalypto habe ich einmal auf DVD gesehen und den fand ich schon zu hart für meinen Geschmack.

Ich denke, wenn TdT uncut ab 18 Jahren bei uns erscheint können wir immer noch alle sehr glücklich darüber sein. :-) Und dann bitte die Serie auf Blu-ray herausbringen.

07.10.2016 00:13 Uhr - Jimmy881988
Apocalypto hat meines Wissens nach in Deutschland eine FSK 18 Freigabe.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
The Horde - Die Jagd hat begonnen
Blu-ray/DVD Mediabook17,99
Blu-ray12,48
DVD12,48
Amazon Video11,99

Fast & Furious 7 - Extended Version
SB.com