SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Marvel's Inhumans - Längere Fassungen im Fernsehen

Die ersten beiden Folgen erst im IMAX, dann verlängert bei ABC

In der letzten Wochen haben wir darüber berichtet, dass aus dem geplanten Film zu den Inhumans vorerst nichts wird und man stattdessen eine 8-teilige Serie auf den Weg bringen wird, welche ab Herbst 2017 in den USA auf ABC zu sehen sein wird. Dabei werden die ersten beiden Folgen sogar auf den IMAX-Leinwänden zu sehen sein. Am 4. September 2017 sollen hier die Folgen in 74 Ländern auf über 1000 Leinwänden gezeigt werden. 2 Wochen lang sollen die Fans die Möglichkeit haben die Episoden sehen zu können.

Und auch zur Ausstrahlung auf ABC gibt es hier eine interessante Neuigkeit. Um die Leute noch einmal zum einschalten zu bewegen, sollen die ersten beiden Folgen mit zusätzlichen Szenen ausgestattet werden und laufen dementsprechend länger als in den IMAX-Kinos.

Über die Pläne in Deutschland ist bisher nichts bekannt.

Nachdem die königliche Familie der Inhumans durch einen militärischen Coup zersplittert wird, kann sie gerade noch nach Hawaii entkommen. Ihre überraschenden Interaktionen mit der üppigen Welt und der Menschheit um sie herum könnten nicht nur sie sondern auch die Welt selbst retten. (Marvel Deutschland)

Kommentare

23.11.2016 18:51 Uhr - Cyberdyne
Die "Inhumans" bringt der geneigte Comicleser ja automatisch mit den "Fantastic Four" in Zusammenhang. Wird sich zeigen müssen, ob man das Potenzial der Vorlagen ausschöpfen kann. Black Bolt, der stumme Anführer der Inhumans, hat ja lange Zeit ein großes Geheimnis mit sich herumgetragen. Crystal, erst mit Johnny "Die Fackel" Storm der Fantastic Four liiert, hat dann ja irgendwann Quicksilver geheiratet. Und Maximus, Black Bolts irrsinniger Bruder, hat dafür gesorgt, dass die Inhumans keine Möglichkeit mehr haben, aus ihrer versteckten Kuppel zu entkommen. Das alles wird über ca. 30 Comichefte abgehandelt innerhalb der Serie "Fantastic Four" mit diversen Crossovers zu den "Avengers". Da lässt sich was draus machen, wenn die Drehbuchautoren keinen kompletten Durchhänger haben.

PS: Auf der Zeichnung erkenne ich erst mal nur drei der originalen Inhumans, nämlich Black Bolt, Crystal und Medusa. Triton, Karnak und Gorgon hat man wohl unterschlagen. – Muss ich mir Sorgen machen?

24.11.2016 11:35 Uhr - Devil.x
Hmm ich vermute Du hast die letzten 10 Jahre keine Marvel Comics mehr gelesen?

Die Inhumans sind seit längeren wieder recht aktiv mit 3-4 eigenen kurz Serien.

Das ganz links ist z.b Gorgon, ganz rechts ist Karnak.

25.11.2016 16:47 Uhr - Bearserk
24.11.2016 11:35 Uhr schrieb Devil.x
....
Das ganz links ist z.b Gorgon, ganz rechts ist Karnak.


Ich vermute mal, das Cyberdyne das weiß und es ihm wie mir geht, der mit glattpolierten mainstreamigeren Charakteren (schlimmsten Beispiel, wenn auch DC: Lobo....*würg* ) nicht so wirklich was anfangen kann...

Wobei Karnak imho noch geht, allerdings sieht Gorgon doch etwas zu normal für meinen Geschmack aus!
Der war früher imho trotz schlechterer Zeichnungen einfach wuchtiger, unmenschlicher und eindrucksvoller!

26.11.2016 06:59 Uhr - Cyberdyne
Tja, Ihr Lieben, Ihr habt beide Recht! Seit einer gefühlten Ewigkeit habe ich keine Marvel-Comics mehr gelesen (bis auf einige Reboots im Jahr 2013, die so grottig waren, dass Marvel mich endgültig als Leser verloren hat). Daher orientiere ich mich ausschließlich an den Comics aus den 1960ern und 1970ern. Dass Modernisierungen stattfinden, ist völlig okay. Der "Hulk" von Ang Lee war für mich brillant, Iron Man und Avengers bringen auch noch jede Menge des alten Flairs rüber, und auch Dr. Strange wird mir – trotz gravierender Abweichungen vom Original – sicher gut gefallen. Daher kriegen auch die Inhumans eine Chance (by the way: Karnak und Gorgon habe ich tatsächlich nicht wiedererkannt, aber jetzt, wo Du es sagst, Bearserk, sehe ich gewisse Ähnlichkeiten).

PS: Sollte Lobo jemals mit PG-13-Auflage verfilmt werden, dann ist der Drops endgültig gelutscht. Die Cartoons kenne ich nicht, aber mit der Version von Simon Bisley werden sie wohl nichts mehr zu tun haben.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com