SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Ghost in the Shell im Kino mit reduzierter Gewalt

Actionszenen wurden digital nachbearbeitet (keine Spoiler)

War der Titel der News verführerisch genug? Fand jeder her? Gut.

Seit diesem Donnerstag ist die 1. Realverfilmung des Anime/Mangas Ghost in the Shell in den deutschen Kinos und somit konnten wir überprüfen, ob die Unterschiede in den Shootouts, die sich zwischen den ersten Trailern und dem neuesten Trailer zeigten, auch in den Film übertragen. Und es war in der Tat so. In einer der frühen Actionszenen des Film, in der Major (Scarlett Johannson) bei einem Business-Treffen die störenden Killer ausschaltet, wurden für die finale Fassung tatsächlich die grauen Cyber-Blutspritzer entfernt bzw. reduziert.

Ob es sich hierbei um nötige Zensur für das PG-13 handelt oder es eine rein ästhetische Entscheidung ist, ist gegenwärtig noch unklar. Der Film befindet sich aber generell am oberen Spektrum der Altersfreigabe und ein paar der anderen Gewaltszenen im Film gibt es nur im Off. Dies ist nie wirklich störend, aber insbesondere bei einer Szene, die hier nicht gespoilert werden soll, offensichtlich.

Vielleicht bekommen wir in einigen Monaten auch eine Unrated-Version geschenkt.

 


Früherer Trailer (mit Blutspritzern) (ca. 0:50)



Filmausschnitt mit der alternativen Version
(wie jetzt im Kino)
(ca. 3:50)
Basierend auf dem international anerkannten Sci-Fi Hit, "GHOST IN THE SHELL" erzählt die Geschichte von Major, einem einzigartigen halb Mensch halb Cyborg Hybrid, der die Elite Einheit Section 9 anführt. Ihr Ziel ist es die gefährlichsten Kriminellen und Extremisten zu stoppen. Jetzt allerdings muss sich Section 9 einem Feind stellen, der sich das Ziel gesetzt hat, die fortschrittliche Cyber Technologie von Hanka Robotics auszulöschen. (Paramount Pictures Deutschland)

Kommentare

31.03.2017 00:13 Uhr - tschaka17
User-Level von tschaka17 6
Erfahrungspunkte von tschaka17 497
Die Vermutung hatte sich schon aufgedrängt, hier also die Bestätigung. Mal sehen ob es tatsächlich ne Unrated nacher gibt. Erste Kritiken zum Film sind ja ziemlich positiv.

Und die Einleitung hat mir doch nen guten Lacher entlockt :D

31.03.2017 00:13 Uhr - Chímaira
User-Level von Chímaira 8
Erfahrungspunkte von Chímaira 956
Anscheinend hat man in dieser Szene auch die Farbe ihres Outfits geändert...

31.03.2017 00:56 Uhr - Cocoloco
Besser wäre es gewesen wenn man Scarletts dämliche Frisur digital bearbeitet hätte...

31.03.2017 02:57 Uhr - Muetze
Geht es schon wieder um die Frisur? zZzzzZz

Die meisten Filme lohnt es sich ja nicht mehr wirklich im Kino zu schauen, da eh eine längere Version nach kommt.
Mich wundert es ja schon, dass nicht zu manchen Filmen 20 Versionen gibt, die am Ende 4 Inhaltlich verschiedene Filme darstellen oder so was.

Bei uns ist Dienstags immer Kinotag (Eintritt billiger), vielleicht zieh ich mir den da mal rein.....

31.03.2017 08:52 Uhr - PG-13-Boykottierer
2x
Der endgültige Todesstoss für den Kinobesuch. Zumindest für mich.

31.03.2017 09:46 Uhr - neothechosenone
1x
31.03.2017 00:56 Uhr schrieb Cocoloco
Besser wäre es gewesen wenn man Scarletts dämliche Frisur digital bearbeitet hätte...

Es wäre besser gewesen sich vorher zu informieren, wieso die Frisur so aussieht, bevor man einen dämlichen Kommentar dazu abgibt. Kleiner Tipp: Der Film hat eine Anime-Vorlage, die wiederum auf einer Manga-Vorlage basiert.

Ich habe den Film gestern gesehen und er kam mir ein wenig blutleer vor und das in doppelter Hinsicht.

31.03.2017 10:00 Uhr - Evil Wraith
Das Problem ist, dass es bei Johansson eher nach missglückter Skinheadfrise aussieht.

31.03.2017 10:10 Uhr - Kerry
2x
Der Film stammt doch sowieso großteils nur aus dem Computer.
"Echt" war somit weder die alte noch die neue Version.
Und ob der Film jetzt ein paar künstliche graue "Blut"spritzer mehr oder weniger hat, spielt dann auch keine Rolle mehr.

31.03.2017 10:59 Uhr - Nick Rivers
31.03.2017 02:57 Uhr schrieb Muetze
Geht es schon wieder um die Frisur? zZzzzZz

Die meisten Filme lohnt es sich ja nicht mehr wirklich im Kino zu schauen, da eh eine längere Version nach kommt.
Mich wundert es ja schon, dass nicht zu manchen Filmen 20 Versionen gibt, die am Ende 4 Inhaltlich verschiedene Filme darstellen oder so was.

Genau! Sch*** auf den filmischen Inhalt an sich, laßt uns einfach ein voting der screenjunkies machen damit die Johansson am Ende möglicherweise mit einer Frisur wie Marge Simpson 90min am Stück ununterbrochen herströmende Gegnerscharen auf blutigste Art cybermäßig durchsiebt. Und dazu Deschno der so..

31.03.2017 11:33 Uhr - NicoRau
Mal schauen wie die Bluray Veröffentlichung aussieht.
Ins Kino werde ich nicht gehen.

31.03.2017 13:51 Uhr - Martyr
5x
"Seit diesem Donnerstag ist die 1. Realverfilmung des Anime/Mangas Ghost in the Shell in den deutschen Kinos..."

Mich hätte in der Tat eine wirkliche REALverfilmung interessiert, ein Film, in dem lediglich Zeichentrick gegen CGI getauscht wurde brauche ich hingegen nicht. Klar, so manches Bild aus dem Trailer sieht gut aus, aber halt auch nur weil es 1:1 das Original kopiert. Komplett uninspiriert und wertlos.

31.03.2017 14:01 Uhr - Honk5000
31.03.2017 10:10 Uhr schrieb Kerry
Der Film stammt doch sowieso großteils nur aus dem Computer.
"Echt" war somit weder die alte noch die neue Version.
Und ob der Film jetzt ein paar künstliche graue "Blut"spritzer mehr oder weniger hat, spielt dann auch keine Rolle mehr.


Zumindest diese Geisha Roboter haben sie auch gebaut
https://www.youtube.com/watch?v=KosBvDyWgnA

31.03.2017 14:08 Uhr - Necron
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 231
Diese Änderungen sind jetzt wahrlich nicht leicht zu bewerten im Vorfeld. Es wurden ja nicht nur die Blutspritzer geändert...

Ich werde mir morgen den Film in jedem Fall mal im Kino ansehen. :)

a) ich steh total auf die Power Frau Scarlett Johannson, die kann alles stemmen, vom Indie bis zum Blockbuster
b) Cyberpunk als Setting finde ich auch immer sehr reizvoll (als Shadowrun Spieler und großer Blade Runner Fan)


31.03.2017 14:42 Uhr - metalarm
Mal sehen ob die selbsternanten Freigabe Spezialisten dafür hier auch eine Erklärung haben....
ich bin nach wie vor der Meinung das viel willkürlich passiert und der Rest vom Geld abhängt. Billig Zensur schnitt. Teuer mehr Zuschauer schnitt oder ungeschnitten . Mehr System haben die nicht. Zeigt sich immer wieder.
Und diese lächerlichen Erklärungen wie Mensch tötet Mensch ist schlimmer wie Tier oder Monster tötet Mensch ist dann die Spitze....
Und ehrlich gesagt bezweifle ich ganz stark dass man mich gerade hier verstanden hat was ich meine vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt aber andere Wörter habe ich gerade nicht gefunden.

31.03.2017 15:00 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 231
31.03.2017 14:42 Uhr schrieb metalarm
Und ehrlich gesagt bezweifle ich ganz stark dass man mich gerade hier verstanden hat was ich meine vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt aber andere Wörter habe ich gerade nicht gefunden.


Die Möglichkeit besteht natürlich... ;)

31.03.2017 15:57 Uhr - dok
1x
das wird alles so schnell und nervös geschnitten sein , dass man eh nix erkennt .

31.03.2017 16:25 Uhr - Cocoloco
31.03.2017 09:46 Uhr schrieb neothechosenone
31.03.2017 00:56 Uhr schrieb Cocoloco
Besser wäre es gewesen wenn man Scarletts dämliche Frisur digital bearbeitet hätte...

Es wäre besser gewesen sich vorher zu informieren, wieso die Frisur so aussieht, bevor man einen dämlichen Kommentar dazu abgibt. Kleiner Tipp: Der Film hat eine Anime-Vorlage, die wiederum auf einer Manga-Vorlage basiert.

Ich habe den Film gestern gesehen und er kam mir ein wenig blutleer vor und das in doppelter Hinsicht.

Ach, nein, wirklich? Nur dass Motoko im Anime nicht albern und unfreiwillig komisch aussieht.
Gilt auch für den guten Kitano. Filme sind ein anderes Medium, manche Sachen funktionieren einfach nicht. Die Figuren im Film sehen generell dämlich aus.

31.03.2017 18:07 Uhr - Nick Rivers
Ich vermute der Film vermittelt nicht wirklich was Neues, tiefgründiges Erzählkino darf man wohl auch nicht erwarten, und wenn ich wählen könnte würde ich mir im Kino zZt rein spaßeshalber lieber King Kong geben. Den Anime hab ich 2-3 Mal gesehen und hab ihn als faszinierend und komplex in Erinnerung und Frau Johansson sehe ich tatsächlich hier als astreine Fehlbesetzung. Geschmackssache halt.

01.04.2017 10:00 Uhr - 666broly22
1x
Hier ein Schnitt da ein Schnitt, hier eine Zensur da eine Zensur, ... Und dann wundern die sich wegen schlechter Kinokassen zahlen weil es später auf Digital, DVD und Blu-ray Uncut erscheint, ... ja Witz komm raus. Die gleiche sche**** wie damals auch bei Resident Evil: Afterlife. Warum machen die dann nicht gleich eine Freigabe höher und ersparen einen diese sche****

01.04.2017 12:25 Uhr - alraune666
31.03.2017 10:10 Uhr schrieb Kerry
Der Film stammt doch sowieso großteils nur aus dem Computer.
"Echt" war somit weder die alte noch die neue Version.
Und ob der Film jetzt ein paar künstliche graue "Blut"spritzer mehr oder weniger hat, spielt dann auch keine Rolle mehr.


Welcher Film stammt heutzutage nicht groesstenteils ausm Computer ... selbst bei Olympus has Fallen gibts kaum eine Szene in der nicht der gesamte Hintergrund digital erschaffen wurde!

31.03.2017 18:07 Uhr schrieb Nick Rivers
Ich vermute der Film vermittelt nicht wirklich was Neues, tiefgründiges Erzählkino darf man wohl auch nicht erwarten, und wenn ich wählen könnte würde ich mir im Kino zZt rein spaßeshalber lieber King Kong geben. Den Anime hab ich 2-3 Mal gesehen und hab ihn als faszinierend und komplex in Erinnerung und Frau Johansson sehe ich tatsächlich hier als astreine Fehlbesetzung. Geschmackssache halt.


Wenn ich mir solche Filme anschaue dann erwarte ich auch kein langweiliges Erzaehlkino ... auch nichts 'neues', was bei der Menge an Filmen die es gibt schier unmoeglich ist. Kong war ok ... aber auch nix was ins Regal muss ...

01.04.2017 14:56 Uhr - dok
1x
01.04.2017 12:25 Uhr schrieb alraune666
Welcher Film stammt heutzutage nicht groesstenteils ausm Computer ...

ziemlich viele , ziemlich gute . der (meiner meinung nach) beste film der letzten jahre zum beispiel , "the lobster" (du würdest ihn wahrscheinlich "langweiliges erzählkino" nennen ...) .

01.04.2017 18:11 Uhr - Nick Rivers
Korrektamundo!!! oder auch "Me and Earl and the dying girl", wer aufmerksam filtert findet auch was ;)

02.04.2017 12:03 Uhr - AkiRawOne
Ich denke die Produzenten wollen eine eigene Alternative Version von G.I.T. S. erzählen,
mit natürlich bekannten einstellungen. Es muss leider jedem klar sein das Zensur
im Kino gang und gebe ist. Der Film muss natürlich Kasse machen, was er auch absolut tut.
Ich möchte ihn hier nicht beschönigen, weil er in keinster weisse an die Animes rankommt.
Aber: Er hat eine dichte Atmosphäre und beeindruckende Bilder mit einem der besten Soundtracks zur Zeit. (Alles meine persönliche Meinung).
Ich hatte grosse Angst das er schrecklich wird, was er aber nicht ist, wenn man sich darauf einlässt das er keine 100 Prozent G.I.T.S. ist.
Ich für meinen Teil freue mich auf eine schöne UHD veröffentlichung. Natürlich Extendet ;)

02.04.2017 15:00 Uhr - sv1976
Ich werde mir diesem Film nicht an tun. Egal Kino oder nachher. Die Anime Version kann ganz einfach nicht getoppt werden. Auch wenn das Hollywood einen vermitteln möchte! Sollten sich daher nur die Leute anschauen, die keine andere Version im Kopf haben. Ansonsten kot.... man :-(

02.04.2017 18:51 Uhr - Kusoge Monogatari
1x
Die Anime Version kann ganz einfach nicht getoppt werden. Auch wenn das Hollywood einen vermitteln möchte!


Ach, wenn ich so einen holen Pups schon wieder lese. Wo und wann wollten die Previews einem denn auch nur ein einziges mal vermitteln, dass die Live-Action Adaption das Maß aller Dinge wird, die letztendlich die Vorlagen verdrängen wird. Der Film hat bekannte Szenen aus den verschiedenen Anime-Adaptionen als Hommage benutzt, mehr aber auch nicht. So eine Anti-Hollywood Einstellung grenzt ja schon beinahe an Wahnvorstellung.

Was die Änderungen angeht, mir war eigentlich von vornherein klar, dass man sich ein R-Rating nicht trauen würde. Dabei dürfte die Zielgruppe des Filmes doch eine komplett andere sein als die angepeilte, Jungs und Mädels, die lieber sehen wollen wie Thor den Hammer schwingt oder Spidy ein paar Bösewichte vermöbelt.

Ob die Effekte aus ästhetischen Gründen entfernt wurden bleibt natürlich nicht auszuschließen. Aber der Film schreit ja förmlich nach "Unrated". Natürlich muss ich mir bei den aktuellen Kinopreisen dreimal überlegen, was ich mir da im Kino antun werde. Optimal ist das nicht, in der heutigen Zeit werden Filme aber nur noch für Teenager konzipiert. Ob PG-13 bei Ghost in the Shell funktioniert, ich werde es bald erfahren sofern ich mir die Kinokarte in solch trüben Zeiten überhaupt noch leisten kann!!!11

06.08.2017 20:32 Uhr - NicoRau
Hab mir den 3D Film ausgeliehen. Der Film ist nicht schlecht trotz Fehlbesetzung. Ja ich weiss Anime die aus Japan stammt gehört im Film eigentlich japanische oder asiatische Hauptdarstellerin anstatt US amerikanische Schauspielerin. Hollywood halts.
Aber ich werde die Scheibe nicht kaufen solange keine unzensierte Fassung gibt. Wenn dieser Film mit Blutspritzern wieder eingefügt wird werde ich vermutlich kaufen. Mein Geldbeutel bleibt wie immer zu egal welche Filme es sind. Ich zahle keine zensierte oder geschnittene Fassung.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com