SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Ein Fremder ohne Namen ist vom Index

Capelight erreicht vorzeitige Listenstreichung

Der Western Ein Fremder ohne Namen (Original: High Plains Drifter, 1973), von und mit Clint Eastwood, wurde ungekürzt in Deutschland auf VHS veröffentlicht und landete 1988 auf dem Index. Universal Pictures Home Entertainment brachte ihn dann auch uncut auf DVD heraus, 2013 gab es die Folgeindizierung.

Im gleichen Jahr erfolgte auch die deutsche Blu-ray-Premiere zum 40. Jubiläum. Anfang Mai gab dann Capelight Pictures bekannt, dass man sich die Rechte an dem Film gesichert hat und plant ihn vom Index zu holen. Dies ist jetzt geglückt, die BPjM gab soeben die Listenstreichung nach 29 Jahren bekannt.

Kommentare

29.06.2017 20:20 Uhr - eisjok
10x
Moin,

für mich die schönste Nachricht seit langem.
Ein toller Western, der völlig zu Unrecht kaum Beachtung fand.
Wer ihn noch nicht kennt, darf sich auf Entdeckungsreise begeben. Es lohnt sich.

eisjok

29.06.2017 20:20 Uhr - handfullofscars
1x
Ist ja cool:D Wird gesichtet

29.06.2017 20:54 Uhr - Weltraumgott
3x
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 208
"Nach 1000 Jahren"

Naja besser als nie.
Super Western mit Eastwood!

29.06.2017 20:56 Uhr - RetterDesUniversums
2x
Sehr guter Streifen:-) Ich habe aber schon den französischen Import mit deutschen Ton.
Die deutsche BluRay war ja unbezahlbar:-) Wer diesen Western nicht kennt, Chips,Schnaps,Zigarre und nach hinten lehnen und genießen!

29.06.2017 20:57 Uhr - Calahan
2x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Ich kann es kaum glauben mein Lieblings Western mit Clint..*freu*

29.06.2017 21:18 Uhr - TheRealAsh
4x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 558
High Plain Drifters ist genial und einer jener Filme, deren Indizierung wirklich völlig abstrus war. Aber ein Western, der eine höhere Ebene bietet, ist bei der Zensur eben vielleicht verwirrend und könnte das feste Weltbild der Betrachter aus den Fugen bringen.

Wie heißt es immer so schön: "desorientierend" ;-p

29.06.2017 21:23 Uhr - antoniomontana
3x
Das ist die Kirsche heut auf meinem Eisbecher..😎

29.06.2017 21:30 Uhr - Punisher1970
Das wurde ja mal langsam zeit.
Sollte jemand diesen Film nicht kennen und zufällig Primekunde sein.
https://www.amazon.de/Fremder-Ohne-Namen-Clint-Eastwood/dp/B00IM8EKY4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1498764344&sr=8-2&keywords=ein+fremder+ohne+namen
Hier könnt ihr euch ein Bild von diesen film machen.
Der Film ist natürlich Uncut.

29.06.2017 21:47 Uhr - derdimi
Bist du sicher, dass der uncut ist? Wusste nicht, dass Amazon indizierte Filmfassungen anbietet. Aber cool, werde ich mir dann wohl mal geben.

29.06.2017 21:54 Uhr - Weltraumgott
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 208
Ja ist Uncut

29.06.2017 22:21 Uhr - Punisher1970
29.06.2017 21:47 Uhr schrieb derdimi
Bist du sicher, dass der uncut ist? Wusste nicht, dass Amazon indizierte Filmfassungen anbietet. Aber cool, werde ich mir dann wohl mal geben.

Zwar nicht mehr kostenfrei aber dafür uncut trotz Indizierung
https://www.amazon.de/Punisher-dt-OV-Omar-Avila/dp/B00FZ4BBV8/ref=tmm_aiv_title_0?_encoding=UTF8&qid=1498767124&sr=1-2
Gibt es auch uncut auf netflix.
Punisher Warzone ist auf Netflix trotz Indizierung ebenfalls Uncut.
So viel dazu das Indexfilme auf Streamingseiten nur gekürzt sind.
Noch ein anderes Beispiel.
Muttertag ist bei Playstationvideo trotz der Beschlagnahme ungeschnitten.
https://store.playstation.com/#!/de-de/filme/muttertag/cid=UV0072-NPVA67354_CN-0000000000176606

29.06.2017 22:27 Uhr - Weltraumgott
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 208
Auch Stephen King's Stark ist Uncut auf Prime.
Das Haus der Vergessenen ebenfalls.

30.06.2017 03:21 Uhr - alraune666
29.06.2017 21:18 Uhr schrieb TheRealAsh
High Plain Drifters ist genial und einer jener Filme, deren Indizierung wirklich völlig abstrus war. Aber ein Western, der eine höhere Ebene bietet, ist bei der Zensur eben vielleicht verwirrend und könnte das feste Weltbild der Betrachter aus den Fugen bringen.

Wie heißt es immer so schön: "desorientierend" ;-p


War nie abstrus die Indizierung ... war doch vorprogrammiert ... Vergewaltigung und Selbstjustiz durch den Helden, egal ob Antiheld oder nicht Clint ist immer nen Held! Hat da auch nix mit verwirrend oder hoeherer Ebene zu tun ....

30.06.2017 09:15 Uhr - Cryptkeeper78
1x
30.06.2017 03:21 Uhr schrieb alraune666
29.06.2017 21:18 Uhr schrieb TheRealAsh
High Plain Drifters ist genial und einer jener Filme, deren Indizierung wirklich völlig abstrus war. Aber ein Western, der eine höhere Ebene bietet, ist bei der Zensur eben vielleicht verwirrend und könnte das feste Weltbild der Betrachter aus den Fugen bringen.

Wie heißt es immer so schön: "desorientierend" ;-p


War nie abstrus die Indizierung ... war doch vorprogrammiert ... Vergewaltigung und Selbstjustiz durch den Helden, egal ob Antiheld oder nicht Clint ist immer nen Held! Hat da auch nix mit verwirrend oder hoeherer Ebene zu tun ....


Wie ich schon im anderen Thread sagte - fand den aber nie im Gezeigten härter als z. B. die Italo-Western zu der Zeit bzw. davor. Und im Rahmen der Deindizierungen von Dirty Harry und co. wunderte ich mich extrem über die Folgeindizierung damals.

30.06.2017 10:32 Uhr - Weltraumgott
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 208
Bin mir immer noch sicher dass Clint hier glasklar einen Antihelden verkörpert. Und da ist der Aspekt: Vergewaltigung durch den Helden nicht gegeben. Ich denke viel mehr ist die Indizierung auf die Glorifizierung des Antihelden zurück zu führen.

30.06.2017 13:07 Uhr - Ragory
1x
30.06.2017 10:32 Uhr schrieb Weltraumgott
Bin mir immer noch sicher dass Clint hier glasklar einen Antihelden verkörpert. Und da ist der Aspekt: Vergewaltigung durch den Helden nicht gegeben. Ich denke viel mehr ist die Indizierung auf die Glorifizierung des Antihelden zurück zu führen.


Hier die in der Tat abstruse Begründung der Bundesprüfstelle für die Folgeindizierung im Jahre 2013:

»Ein Fremder ohne Namen«:
»Der Film suggeriert vielmehr, dass die Einschaltung der Polizei und ein rechtsstaatliches
Vorgehen insgesamt keinen Erfolg versprechen. Anders als von dem Verfahrensbeteiligten
vorgetragen, spielt die Handlung zwar im »Wilden Westen«, nicht jedoch in einem
rechtsfreien Raum. Die Mörder des Marshals waren schließlich zuvor zu einem Jahr Gefängnisstrafe verurteilt worden. Dem Protagonisten erschien lediglich die Höhe der Strafe nicht angemessen, so dass er seinerseits die Todesstrafe vollstreckte. Dem Zuschauer wird hiermit suggeriert, dass wenn Strafen der Höhe nach nicht angemessen ausfallen, der Einzelne eine ihm angemessene Strafe selbst vollstrecken könne, um der Gerechtigkeit Genüge zu tun. Damit propagiert der Film die Ausübung von Selbstjustiz«. (nachzulesen im JMS-Report – Juni 3/2009).

Es ging also wirklich nur um Selbstjustiz und nicht um die Vergewaltigung.
Unter diesem Aspekt ließe sich fast jeder Western indizieren. Gut, dass inzwischen wohl ein Umdenken bei der BPjM stattgefunden hat.

30.06.2017 21:48 Uhr - Cryptkeeper78
1x
Oh Mann, das hatte ich mir gedacht. Und das in Zeiten als ein "96 Hours" ab 16 freigegeben wurde. Und auch Serien wie "Dexter" liefen, in denen ebenfalls Selbstjustiz angewendet wird, "um der Gerechtigkeit Genüge zu tun". Das ist wirklich mehr als unverständlich.

30.06.2017 22:56 Uhr - Weltraumgott
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 208
@Cryotkeeper78

Bestes Bsp. ist doch "Gesetz der Rache". Massiver und harter Selbstjustizler und FSK 16...

01.07.2017 01:06 Uhr - RetterDesUniversums
Gesetz der Rache ist in Deutschland aber nicht Uncut ! Uncut hätte der bestimmt eine Indizierung!
Ich musste zur Not anderweitig zugreifen;-) Uncut ein Brett von Film!
Die Deutsche Fassung gleich in die Tonne!

01.07.2017 03:00 Uhr - Weltraumgott
1x
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 208
Dennoch ist die R-rated Version nicht indiziert. Und sie ist trotzdem hart.

01.07.2017 12:13 Uhr - Cryptkeeper78
1x
@RetterDesUniversums
Doch - in Deutschland ist allerdings nur die R-Rated-Kinoversion erschienen. Die Unrated kenne ich auch, aber die macht den Film nicht wesentlich härter, da es meist nur minimalste Verlängerungen sind. Der Grundtenor der Selbstjustiz ist auch in der R-Rated genügend vorhanden und gegen den ist die Selbstjustiz von "Fremder ohne Namen" nun wirklich eine Lachnummer!

01.07.2017 12:14 Uhr - Cryptkeeper78
30.06.2017 13:07 Uhr schrieb Ragory
30.06.2017 10:32 Uhr schrieb Weltraumgott
Bin mir immer noch sicher dass Clint hier glasklar einen Antihelden verkörpert. Und da ist der Aspekt: Vergewaltigung durch den Helden nicht gegeben. Ich denke viel mehr ist die Indizierung auf die Glorifizierung des Antihelden zurück zu führen.


Hier die in der Tat abstruse Begründung der Bundesprüfstelle für die Folgeindizierung im Jahre 2013:

»Ein Fremder ohne Namen«:
»Der Film suggeriert vielmehr, dass die Einschaltung der Polizei und ein rechtsstaatliches
Vorgehen insgesamt keinen Erfolg versprechen. Anders als von dem Verfahrensbeteiligten
vorgetragen, spielt die Handlung zwar im »Wilden Westen«, nicht jedoch in einem
rechtsfreien Raum. Die Mörder des Marshals waren schließlich zuvor zu einem Jahr Gefängnisstrafe verurteilt worden. Dem Protagonisten erschien lediglich die Höhe der Strafe nicht angemessen, so dass er seinerseits die Todesstrafe vollstreckte. Dem Zuschauer wird hiermit suggeriert, dass wenn Strafen der Höhe nach nicht angemessen ausfallen, der Einzelne eine ihm angemessene Strafe selbst vollstrecken könne, um der Gerechtigkeit Genüge zu tun. Damit propagiert der Film die Ausübung von Selbstjustiz«. (nachzulesen im JMS-Report – Juni 3/2009).

Es ging also wirklich nur um Selbstjustiz und nicht um die Vergewaltigung.
Unter diesem Aspekt ließe sich fast jeder Western indizieren. Gut, dass inzwischen wohl ein Umdenken bei der BPjM stattgefunden hat.


Ich trage das mal in der OFDB nach - stimme die Anagbe mit Juni 3/2009? Müsste doch 2013 heißen...

01.07.2017 14:56 Uhr - Ragory
01.07.2017 12:14 Uhr schrieb Cryptkeeper78

Ich trage das mal in der OFDB nach - stimme die Anagbe mit Juni 3/2009? Müsste doch 2013 heißen...


2009 stimmt. Diese Begründung war die Ablehnung eines Antrages auf Streichung vom Index. Daher blieb der Film weiterhin indiziert. 2013 war dann die 25-Jahresfrist abgelaufen und der Film wurde folgeindiziert. Hier der Link dazu:
http://www.jms-report.nomos.de/fileadmin/jms/doc/Aufsatz_JMS-Report_09_03.pdf

01.07.2017 15:02 Uhr - Cryptkeeper78
OK, danke für die Rückmeldung. Für mich wäre es auch interessant zu erfahren, warum solche harmlosen Filme wie "New York antwortet nicht mehr", "Boogey Man" oder "Creepshow" folgeindiziert wurden. Hast Du dazu auch weiterführende Informationen?

01.07.2017 15:17 Uhr - Ragory
@Cryptkeeper78

Dazu liegt mir nichts vor. Folgeindizierungen beschließt das 3er Gremium der Bundesprüfstelle in der Regel, ohne Begründungen hierzu zu veröffentlichen. Die von Dir genannten Titel sind in der Tat absolut harmlos. Und viele andere auch. - Ich sage nur "Alpenrös'chen im Dirndlhös'chen" oder auch "Frightmare". Da war eben noch Frau Monnsen-Engberding im Amt.

01.07.2017 15:37 Uhr - Cryptkeeper78
OK, dann weiß ich Bescheid. Danke Dir! Hoffen wir mal, dass bei den genannten Filmen sich auch ein Filmlabel irgendwann engagiert.

01.07.2017 18:54 Uhr - Roderich
1x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
01.07.2017 15:02 Uhr schrieb Cryptkeeper78
OK, danke für die Rückmeldung. Für mich wäre es auch interessant zu erfahren, warum solche harmlosen Filme wie "New York antwortet nicht mehr", "Boogey Man" oder "Creepshow" folgeindiziert wurden. Hast Du dazu auch weiterführende Informationen?


Buhuhuuuu! ich will endlich Creepshow in ner vernünftigen Fassung (dt & englisch & uncut & making of!).

Und ICH WILL MEINEN KUCHEN!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com