SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware
30.11.2009 - 18:22 Uhr

Die Katze wird ungeschnitten auf DVD veröffentlicht

FAZ veröffentlichte erstmals ungekürzte Fassung im Heimkino

Nur geschnitten auf Video auf den Markt gebracht, wurde der Thriller Die Katze mit Götz George auch nur zensiert in Deutschland auf DVD veröffentlicht. Im Februar 2010 wird der Film innerhalb der DVD-Edition der FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) nochmals veröffentlicht. Das Besondere an dieser Veröffentlichung: Die Katze wurde neu vom 35mm-Master abgetastet und wird auch endlich ungeschnitten zu erwerben sein.

Die Katze Ein Film von Dominik Graf

Düsseldorf, 16. Juni 1987. Ein ganz normaler Tag in der Geschichte der Bundesrepublik. Für ein paar Menschen aber ist heute „der Tag". In der Innenstadt wird eine Bank über­fallen, Geiseln werden genommen, Polizei rückt an, im Hinterhof stehen drei Millionen Mark herum ... [mehr]
Quelle: Cinefacts

Kommentare

30.11.2009 18:38 Uhr - blindergeier
Suuuuuperrrr.....gekauft!!!!

30.11.2009 18:50 Uhr - Schneidfix
Blindergeier, is recht....

Endlich kommt einer der besten Götz George Filme in einer würdigen Form auf DVD , super ^^

30.11.2009 18:50 Uhr - Masterkrischna
Top Film einer der besten Georges!!!!

War Schneidfix 2 sekunden schneller.

30.11.2009 18:54 Uhr - Kurgan
und laut Quelle auch im korrekten Bildformat - von mir aus auch gerne bald auf Blu-Ray

30.11.2009 18:57 Uhr - Black_Past
Danke für die News werde mir dieses Exemplar zulegen.

Gruß aus der Vergangenheit!

30.11.2009 19:46 Uhr - Mikey

Noch nie gesehn...aber Goetz George is eh einer der Besten, die wir haben..
Ausserdem find ich Gudrun Landgrebe auch klasse!! Beim Bambi war sie ja auch Laudatorin..sah sie nicht toll aus?
Bleibt noch zu hoffen, dass die FAZ nicht mit Bonusmaterial
geizt...

30.11.2009 19:47 Uhr - eisjok
Das ist ja wohl mit Abstand eine der schönsten News seit langem.
Wie viele Jahre habe ich darauf gewartet.

Nur damals im Kino lief DIE KATZE ungeschnitten, auf Video und DVD wurde dieser Klassiker bereits geschnitten, im Fernsehn dann noch mehr.
Lediglich im französischen TV lief Dominik Grafs Film ungeschnitten und im richtigen Bildformat. Die wissen halt, wie man mit Klassikern umgeht.

Ungeschnitten und wahrscheinlich endlich auch bei uns im richtigen Bildformat, dass lässt die hundsmiserable DVD-Version aus diesem Jahr schnell vergessen.

Vielleicht spendiert man uns auch einige Extras. Ein Audio-Kommentar von Dominik Graf, das wär schon was...

Wer den Film noch nicht kennt, der sollte jetzt auf jeden Fall zuschlagen.
Ein überaus spannender Thriller, mit wirklich exellenten Schauspielern, einer außerordentlichen Regieleistung und einem erstklassigen Drehbuch!
Und wer ein klein wenig von Film versteht, der sollte auch einmal auf die Kameraarbeit und den Ton achten.

Ein zeitloses Meisterwerk!

eisjok

30.11.2009 20:09 Uhr - Herr Kömmlich
SB.com-Autor
User-Level von Herr Kömmlich 12
Erfahrungspunkte von Herr Kömmlich 2.003
Hat mir überhaupt nicht gefallen. Schimanski auf der dunklen Seite ;-)

30.11.2009 20:32 Uhr - Der Streber
Wird gekauft!!! WIRD SOWAS VON GEKAUFT!!!!!!!

DANKE FAZ!!!!!!!!!!

Mir kommen die Tränen vor Freude...

30.11.2009 21:36 Uhr - göschle
Sorry, aber die Katze ist bestenfalls ein kastrierter Kater - biederes Tatort-Niveau, mit einem gewissen Retro-Charme, daß war's dann aber.

30.11.2009 22:00 Uhr - eisjok
30.11.2009 - 21:36 Uhr schrieb göschle
Sorry, aber die Katze ist bestenfalls ein kastrierter Kater - biederes Tatort-Niveau, mit einem gewissen Retro-Charme, daß war's dann aber.


Tja, es kann halt nicht immer nur knallbuntes Popkorn-Kino geben, mein Lieber.
Der KATZE biederes Tatort-Niveau zu unterstellen zeugt von einem ganz besonderen Filmverständnis!!!
Selten ist ein Film im deutschen Nachkriegskino so gegen den Strich gebürstet gewesen, wie dieser.
Kann es sein, dass Du ihn überhaupt nicht gesehen hast?

Ach ja, wäre sicher sehr interessant zu erfahren, was denn genau am Film Dich zu Deiner Beurteilung hat kommen lassen.
Vor allem auf Deine Definition von --Tatort-Niveau-- bin ich gespannt. Was darf man sich denn darunter vorstellen?

eisjok


30.11.2009 22:20 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
Naja, im TV fand ich den jetzt nicht sonderlich spannend.

Vieleicht wird die DVD trotzdem gekauft, mal schaun

30.11.2009 22:39 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 5
Erfahrungspunkte von Jansen82 395
naja...wers braucht....der totmacher is eh sein bester

30.11.2009 23:19 Uhr - gniwerj
dabei ist tatort-niveau doch eigentlich super:). eine der - wenn nicht die beste - besten krimireihen, die das deutsche fernsehen zu bieten hat. o.g. film kenn ich leider noch nicht. höchste zeit, ihn mir anzusehen. gut dass ich mir so nicht die zeit mit der verstümmelten fassung verplämpert hab:)

30.11.2009 23:32 Uhr - Mario K. aus Knüllwald
JJJJJääääääääääääääähhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!!!!!!


Endlich!!! Ich bin echt froh das dieser spannende Thriller endlich mal eine angebrachte Veröffentlichung bekommt! Vielleicht noch ein paar Extras und ich bin zufrieden!

Wenn die es jetzt noch schaffen alle Schimanski´s (die alten, net wo er als Rentner der ARD hilft, sorry den Polizisten) auf DVD zu veröffentlichen dann feier ich ne Party :-)

Weiß jemand was darüber?

Übrigens, habe das Gefühl das einige Jungspunde hier nur mal ihren Senf dazu geben müssen obwohl sie noch nicht mal Götz George kennen:-) Also, schaut euch weiter Eure Filme an und lasst uns unsere Idole von früher, grins

01.12.2009 02:25 Uhr - Mikey


a) Tja, es kann halt nicht immer nur knallbuntes Popkorn-Kino geben, mein Lieber.


b) Der KATZE biederes Tatort-Niveau zu unterstellen zeugt von einem ganz besonderen Filmverständnis!!!
Selten ist ein Film im deutschen Nachkriegskino so gegen den Strich gebürstet gewesen, wie dieser.




zu a)..absolut meine Meinung..

zu b)..manche wissen Tatort eben einfach nicht zu wuerdigen, obwohl es mit die beste Krimireihe hierzulande ist. Natuerlich ist nicht jeder Tatort top, aber es ist und bleibt ne Marke, die sich diese Bezeichnung mehr als verdient hat.

Versteh ich das richtig, dass der Film bisher nicht die Beachtung fand, die er eigentlich verdient hat. Und warum ist das so...war der vielleicht seiner Zeit voraus? ich kann es ja nicht beurteilen, da ich den bisher nicht gesehn habe, dies aber nachholen werde.

01.12.2009 02:34 Uhr - Votava01
Wie schon beschrieben...
Endlich! Das wurde auch wirklich mal Zeit.
Die Veröffentlichung aus diesem Jahre war ein schlechter Scherz. Wie oft ich mir den damals auf VHS reingezogen habe weiss ich nicht mehr. Total zeitlos rauh angehauchter Spitzenfilm mit einem noch besseren Götz George. Den kauf ich sogar doppelt - einer läuft auf Random im Player und den anderen stell ich mir ins Regal.
Danke FAZ. So wirds gemacht.

01.12.2009 07:27 Uhr - eisjok
@Mikey,

den solltest Du wirklich nachholen!

Tatort ist tatsächlich eine Marke, vor allem weil die Vielfalt an Regiesseuren und Kommissaren wirklich jedem etwas bieten.
Selbst Kino-Regisseure finden in dieser Serie ihr zu Hause und können sogar ihre eigenen Stile verwirklichen. Das ist den jeweiligen ARD-Redaktionen zu verdanken, die genau wissen, dass eben dies die Marke ausmacht.
Wolfgang Petersen, Samuel Fuller, Buddy Giovinazzo (ja, genau der!!!), Margarethe von Trotta und natürlich auch Dominik Graf sind nur einige wenige Beispiele an dieser Stelle dafür.

Graf hat schließlich auch den wohl untypischsten Schimanski gedreht: Schwarzes Wochenende. Der einzige Schimanski OHNE Schimi-Jacke! Die taucht nur zu Beginn kurz auf. Ein sehr düsterer, brutaler Schimanski, der damals auf`s heftigste zerrissen wurde.

Damit wären wir auch wieder bei dem unkonventionellem Kino von Dominik Graf. Genau bei der KATZE.

Gegen den Strich gebürstet, damit meinte ich nicht nur die technische Seite des Films, auch das Buch ist sehr ungewöhnlich. So wirst Du keine der sonst üblichen stereotypischen Charaktere vorfinden. Identifikationsfiguren bekommst Du hier nicht so leicht geliefert. Das ist typisch bei Dominik Graf und erinnert ein klein wenig an Peckinpahs THE WILD BUNCH, der es uns darin mit den Figuren auch nicht leicht gemacht hat.

Lass Dich einfach überraschen, Du wirst es nicht bereuen. Versprochen!

Merkt man eigentlich wie sehr ich diesen Film und die Arbeit von Dominik Graf liebe...?

eisjok


01.12.2009 07:59 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
ICh hab sogar das Buch dazu, das war schon super.

01.12.2009 11:35 Uhr - göschle
Tatort Niveau ist das Konservative Unterhaltungsmedium der Öffentlich Rechtlichen, das nicht selten mit einer direkten Einflussnahme div.(parteilichen)Intendanten,
einhergeht.
Natürlich gibt es auch (wenige) Ausnahmen und zu denen
zähle ich in der Tat, "Schwarzes Wochenende" aber auch "Das Haus Im Wald". Der beste Tatort bleibt jedoch "Kameraden", wobei letzterer nach medialer Hetzdebatte ganz schnell im Giftschrank verschwand.
"Die Katze" wiederrum sollte großes Kino werden, leidet letztendlich aber an seiner aufgesetzten Handlung und dem
teils jämmerlichen Overacting einiger Darsteller. Die Melange aus Action-Thriller und Lovestory war ein schon fast peinlicher Versuch, die Vorbilder aus Übersee zu kopieren. Hier ist auch nichts gegen den Strich gebürstet, ganz im Gegenteil, der Streifen wirkt steril und aalglatt. An dem scheitert die Katze zwar nicht, wohl aber an der Tatsache, daß Graf's Film sein Publikum außer einem leichten Schmunzeln während des Großen Finales, ohne
Emotionen zurück läßt.



01.12.2009 12:49 Uhr - eisjok
01.12.2009 - 11:35 Uhr schrieb göschle
Tatort Niveau ist das Konservative Unterhaltungsmedium der Öffentlich Rechtlichen, das nicht selten mit einer direkten Einflussnahme div.(parteilichen)Intendanten,
einhergeht.
Natürlich gibt es auch (wenige) Ausnahmen und zu denen
zähle ich in der Tat, "Schwarzes Wochenende" aber auch "Das Haus Im Wald". Der beste Tatort bleibt jedoch "Kameraden", wobei letzterer nach medialer Hetzdebatte ganz schnell im Giftschrank verschwand.
"Die Katze" wiederrum sollte großes Kino werden, leidet letztendlich aber an seiner aufgesetzten Handlung und dem
teils jämmerlichen Overacting einiger Darsteller. Die Melange aus Action-Thriller und Lovestory war ein schon fast peinlicher Versuch, die Vorbilder aus Übersee zu kopieren. Hier ist auch nichts gegen den Strich gebürstet, ganz im Gegenteil, der Streifen wirkt steril und aalglatt. An dem scheitert die Katze zwar nicht, wohl aber an der Tatsache, daß Graf's Film sein Publikum außer einem leichten Schmunzeln während des Großen Finales, ohne
Emotionen zurück läßt.





@göschle,

auch wenn ich den Film wirklich anders sehe, ist Deine Betrachtung schon sehr interessant, denn nicht wenige haben dem Film genau das vorgeworfen, was auch Du kritisierst.

Bevor ich darauf etwas genauer eingehe, will ich Dir zum Thema Tatort sagen, dass Du zum Teil recht hast, aber eben auch nur zum Teil.
Natürlich ist (leider) auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen nicht frei von parteipolitischen Entscheidungen, dies gilt inhaltlich wie auch personell, was zuletzt das bedauerliche Ringen um den ZDF-Chefredakteurs wieder einmal besonders aufgezeigt hat.
Erinner Dich doch nur einmal an die FAHNDER-Folge BAAL (auch von Graf), die damals nur im WDR-Vorabendprogramm ausgestrahlt wurde. Der bayerische Rundfunk hat sich da gleich ausgeklingt...

Aber, und das ist der Punkt, oft findet im Tatort eben auch starkes Kino statt.

Überhaupt finde ich, dass alle Serien, sogar DER KOMMISSAR, DER ALTE oder gar DERRICK mitunter mit Episoden auftrumpfen, die einen erstaunen lassen.
Die gilt es zu entdecken. Ich könnte Dir da zig Tipps geben, von Folgen die aus dem 08/15 Serien-Allerlei ausbrechen.

Nun zur KATZE:
Die kühle Inszenierung, Du sagst steril, wurde bewusst eingesetzt. Gerade um Gefühle ging es Graf nicht.
Allein die Sex-Szene zwischen George und Landgrebe ist so emotionslos, dass ich nicht verstehe, dass Du nicht erkennst, dass dies bewusst so inszeniert wurde.
Dies ist übrigens in fast allen Thrillern von Dominik Graf so.
Ein Film, der sich nicht an die üblichen Genre-Vorgaben hält, der technisch (schau Dir nur einmal das Licht, die Kamera-Brennweiten, den Ton oder die Musik, vielleicht sogar den Schnitt an!) so ungewöhnlich (fast schon experimentell) umgesetzt ist, dass nenne ich gegen den Strich gebürstet. Auch die Tatsache, dass die Personen Dir keinerlei Identifikationsmöglichkeiten mehr bieten.

Das von Dir genannte Overacting sei mal einfach so dahingestellt.
Ich glaube, dass Hoenig und Richter nie besser waren. George habe ich selbst nie für einen guten Schauspieler gehalten. Ein guter Handwerker, freilich, aber das reicht leider nicht immer. Dennoch gibt er kein sooo schlechtes Bild ab.
Joachim Kemmer schafft es meines Erachtens sogar hervorragend, eben nicht in reines Overacting abzugleiten, obwohl gerade sein Part diese Grenze leicht überschreiten ließe.
Aber: das ist Ansichtssache, ich verstehe zumindest was Du meinst.

Was ich nicht verstehe ist: Wo siehst Du denn hier die Lovestory?
Der Film hat alles, nur das nicht!

Ich denke, und da sieht man einmal wieder, wie weit die Geschmäcker und Meinungen mitunter auseinanderliegen können, dass wir es hier sogar mit einem der besten deutschen Filme überhaupt zu tun haben.
Jahre später sollte Graf mit den SIEGERN da sogar noch einen draufsetzen, aber ich vermute, dass Du da ganz anderer Meinung sein wirst...

Aber das ist ein anderes Thema!

eisjok

01.12.2009 14:30 Uhr - metalarm
ist ein guter film und gute neuigkeiten.

01.12.2009 14:34 Uhr - göschle
Also was die Sexszene zwischen Gurdrun und Götz anbelangt, gehört gerade diese zu den wenig gelungen Szenen des Films. Als es George kommt behandelt sie ihn ja fast lieblich, wie ein kleiner Junge - das war durchaus
überzeugend und hat auch was mit Liebe zu tun, selbst wenn's nur für einen kurzen Moment wahrnehmbar war.
Deine Affinität gegenüber Dominik Graf in Ehren, doch seine Filme zu den Besten zu zählen, halte ich für ziemlich optimistisch. Wenn du eine wirklich rare Perle deutscher Filmkunst sehen möchtest, die auch das Prädikat Besonders Wertvoll verdient, dann empfehle ich dir
Hark Bohm's Moritz Lieber Moritz.

01.12.2009 15:44 Uhr - eisjok
@göschle,

nun, Dominik Graf`s Werk verfolge ich bereits von Beginn an, gerade weil er einer der wenigen Regisseure mit einem eigenem Stil ist.

Vielleicht nochmal kurz zur Sex-Szene: Gerade das, was Du als Liebe erkannt haben willst, habe ich als den Genuss der wahren Überlegenheit gegenüber George`s augenscheinlicher Überlegenheit interpretiert.
Ich denke aber, das Thema DIE KATZE ist soweit durch, wir haben da halt unser beider Ansichten.

Wo wir zwei aber gleicher Meinung sind, das ist MORITZ LIEBER MORITZ.
Gibt`s den denn schon auf DVD??? Das ist ja schon ewig her, wo ich den das erste Mal gesehen habe und selbst die einzige mir bekannte Wiederholung ist schon fast wieder vergessen.

In dem Zusammenhang wird es Dich vielleicht noch nicht einmal groß verwundern, dass einer meiner Lieblingsfilme - aus meiner Kindheit - NORDSEE IST MORDSEE ist, und nachdem ich ihn vor ca. 2 Jahren in einer TV-Wiederholung erneut sehen konnte und ihn mir dieses Jahr (vor kurzem erst) dann endlich als DVD zugelegt habe, muss ich sagen, dass er auch heute noch die Klasse von einst hat.
Damals, als Udo uns noch mit wenigen Gitarrenklängen mit auf DIE Reise nehmen konnte.

...ich träume oft davon, ein Segelboot zu klau´n und einfach abzuhau´n...

eisjok

01.12.2009 16:02 Uhr - göschle
Wundert mich eigentlich, das das Arthaus Label den Moritz
noch nicht auf DVD veröffentlicht hat.Von Atlas gab's mal
die extrem rare VHS - stand in unserer Stadtbücherei und
war plötzlich verschollen...

01.12.2009 16:13 Uhr - eisjok
01.12.2009 - 16:02 Uhr schrieb göschle
Wundert mich eigentlich, das das Arthaus Label den Moritz
noch nicht auf DVD veröffentlicht hat.Von Atlas gab's mal
die extrem rare VHS - stand in unserer Stadtbücherei und
war plötzlich verschollen...



!!!SCHAAADEEE!!!

01.12.2009 16:43 Uhr - göschle
Hab' gerade erfahren, daß ihn Kinowelt demnächst auf DVD
rausbringt, somit kann Die Katze wieder in den Sack ;-)

01.12.2009 17:00 Uhr - Mikey


Wo wir zwei aber gleicher Meinung sind, das ist MORITZ LIEBER MORITZ.
Gibt`s den denn schon auf DVD??? Das ist ja schon ewig her, wo ich den das erste Mal gesehen habe und selbst die einzige mir bekannte Wiederholung ist schon fast wieder vergessen.



Danke erstmal fuer deine Ausfuehrungen weiter oben zu meiner Frage..

Was Moritz lieber Moritz betrifft, ich denke, du kannst dich freuen...hab grad bei Amazon geschaut und dort wird der Titel
mit dem VOE-Datum 31. Dezember 2009 gefuehrt...ich weiss nicht, ob das das Richtige ist, aber ich denke mal, die Namen: Michael Kebschull, Kerstin Wehlmann, Kyra Mladeck, und Walter Klosterfelde passen soweit.

01.12.2009 19:05 Uhr - eisjok
@göschle & @Mikey,

heute scheint ein besonderer Glückstag zu sein:
Erst die Ankündigung zu DIE KATZE und gleich danach MORITZ LIEBER MORITZ!!!

Vielen Dank Euch beiden für die Info.

Auf das naheliegendste kommt man bekanntlich zuletzt, hätte ja auch selbst einmal googlen können..., aber dass ausgerechnet dieser Film gerade jetzt auch auf DVD erscheinen soll, damit hätte ich ja überhaupt nicht gerechnet.

Und der Tag ist dabei noch nicht einmal am Ende...

eisjok



01.12.2009 20:32 Uhr - ethan.edwards
Warum hat Euro nur so einen Shit gebaut?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Seoul Station
Blu-ray12,49
DVD12,49
Amazon Video9,99

Fast & Furious 7 - Extended Version
SB.com