SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Alien: Isolation uncut PEGI Gänsehaut pur mit gratis Schnellversand ab 34,99€ bei gameware Dragon Age 3: Inquisition uncut PEGI AT-Version inkl. Flammen d. Inquisition-DLC ab 47,99€ bei gameware
05.07.2010 - 00:02 Uhr

BioShock - Gore Verbinski setzt sich für ein R-Rating ein

Geplante Verfilmung soll den Geist der Spiele bewahren

BioShock ist ein XBOX360-Egoshooter mit Rollenspielelementen, das sich in der fiktiven Unterwasserwelt Rapture abspielt und als inoffizileller Ableger der System Shock-Reihe gilt. Mit der Veröffentlichung des Nachfolgers BioShock 2 im Februar 2010 stiegen die Verkäufe des Spiels noch einmal. Bis März 2010 wurden laut Take Two über 4 Millionen Kopien des Spiels verkauft. Grund genug für eine Verfilmung des Stoffes.

Gore Verbinski, bekannt durch die Fluch der Karibik-Filme, konnte zunächst als Regisseur verpflichtet werden. Als sich herausstellte, dass es sich um eine Big Budget-Produktion handeln würde, die 160 Mio. Dollar kosten konnte, trat Gore als Regisseur zurück, blieb aber immer noch als fungierender Produzent für die Verfilmung bestehen. Grund für den Rücktritt dürfte die Tatsache sein, dass Verbinski auf eine R-Rated-Verfilmung beharrt, während Universal Pictures angesichts der hohen Produktionskosten eine PG-13-gerechete Umsetzung möchte.

Mit dem Regisseur Juan Carlos Fresnadillo (28 Weeks Later) arbeitet Gore Verbinski nun daran, die spannende und anspruchsvolle Geschichte originalgetreu zu erzählen. Dabei versucht er weiter, seine Version mit dem R-Rating beim Studio durchzubringen.

We’re working trying to make it. The problem with BioShock was: R-rated movie, underwater, horror. It’s a really expensive R-rated movie. So we’re trying to figure out a way working with [director] Juan Carlos [Fresnadillo] to get the budget down and still keep so it’s true to the core audience, you know? The thing is it has to be R, a hard R….

We don’t want to dumb it down, we don’t want to make it PG-13. We want to keep it really edgy, and it’s a huge bill.


Wann BioShock das Licht der Kinoleinwand erblicken wird, steht also noch nicht fest. Sicher ist nur, dass das Projekt noch nicht komplett auf Eis gelegt worden ist.
02.09 - 18:48 Trailer (Kurzmeldung)
02.09 - 12:30 Blu-ray/DVD (Kurzmeldung)
02.09 - 00:03 Budapest, Exzesse im Folterkeller, Her, Spit 2, Cannibal Inferno, ..
02.09 - 00:03 Ehemals indizierter Jackie Chan-Thriller im Oktober
02.09 - 00:03 Walt Disney verzichet auf die zusätzlichen Versionen aus den USA
02.09 - 00:02 Gekürzte TV-Fassungen im Free- und Pay-TV
02.09 - 00:00 RTL 2 (5.Ausstrahlung) - Deutsche Fassung (FSK 12)
02.09 - 00:00 Auflagen ab 1955 - Erstauflage 1950
Men in Black 3 (7) aktuell
02.09 - 00:00 Pro7 Nachmittag - FSK 12
Kommentare
05.07.2010 00:04 Uhr - megakay
BioShock ist ein XBOX360-Egoshooter mit Rollenspielelementen

das Spiel gibt es auch für PC und PS3 :P

05.07.2010 00:06 Uhr - Topf
hoffentlich schafft er es mit R-rated.

05.07.2010 00:07 Uhr - PolloxTroy
1x
Solang das ganze nicht so zahm wird wie der erste "Resident Evil" Teil...

Den Film will ich mir unbedingt anschauen, fand das Spiel klasse und bei einem 160-Millionen Dollar Budget wird das Ganze wohl auch hoffentlich mit Liebe zum Detail umgesetzt und nach was ausschauen.

Von der Thematik und dem Flair des Spiels her wäre alles andere als ein R-Rating wohl ein ziemlicher Witz.

05.07.2010 00:08 Uhr - benn3
das sich GORE für GORE einsetzt :)

05.07.2010 00:26 Uhr - Furious Taz
Wird bestimmt ein TOP-Film!

05.07.2010 00:51 Uhr - M1c
Ich freu mich drauf!
Hoffentlich werden die Versprechen mit der originalgetreu erzählten Geschichte auch eingehalten.

05.07.2010 00:57 Uhr - I Know what you did
Das ist ja schon fast eine Ayn Rand Verfilmung :) freue mich tierisch drauf und hoffe bei so einem Budget kommt viel Detailtreue vor.

05.07.2010 02:22 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 1
Erfahrungspunkte von Roderich 14
Ich fand die Brutal-Elemente immer aufgesetzt. Das tolle Setting braucht diese jedenfalls nicht. Die Optik einigermaßen realistisch zu gestalten wird sicher teuer, aber wenn ich die Wahl hätte würde ich bei Bioshock eine teure, hochwertige aber dann halt leider harmlosere Produktion einer billigen brutalen vorziehen.

Den Film will ich mir unbedingt anschauen, fand das Spiel klasse und bei einem 160-Millionen Dollar Budget wird das Ganze wohl auch hoffentlich mit Liebe zum Detail umgesetzt und nach was ausschauen.


Also wenn ich das recht verstanden habe, dann gibt es keine Ultrafassung, d.h. 160 Mio UND brutal. Deswegen ist Verbinski ja zurückgetreten. Jetzt versuchen sie, eine R-rated Fassung mit möglichst viel Budget zu erschaffen. Sprich irgendetwas unter 100 Mio (kommt in Hollywood ja schnell zusammen).

05.07.2010 02:26 Uhr - Critic
Urgh, Filme die es haben müssen haben kein R rating und Filme die es nicht brauchen weil sie dramaturgisch genug Stoff bieten bekommen ein R rating und enden in einem Splatterfest.

05.07.2010 06:47 Uhr - Trollhunter
1x
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 391
Bioshock braucht ein R ... allein das Design der Splicer, das Abzapfen der Leichen, die diversen Möglichkeiten (gerade Abfackeln als Beispiel) Gegner zu "beseitigen" ....eine gelackte PG13-Produktion könnte das alles nur per Weichzeichner bringen.

05.07.2010 09:12 Uhr - benniblanco
1x
hoffentlich machen sie nicht die geile story durch eine verweichlichte kinderfassung kaputt. die handlung hat auf jeden fall potenzial für einen megaknaller. da es sich um ein spiel handelt, was auch gruselelemente beinhaltet, würde ich mir eine nicht jugendfreie fassung wünschen.

05.07.2010 10:05 Uhr - Lyon
wie bereits oben erwähnt, ist bioshock nicht xbox 360 exclusiv. das könnte in der news ruhig geändert werden.

05.07.2010 10:08 Uhr - OliverioSansibar
1x
dann drücken wir ihm mal die daumen.
dieses krampfhafte herunterstufen hat schon viele filme kaputt
gemacht. bestes beispiel ist max payne. aus einer düsteren , brutalen geschichte einen kinderfilm zu machen ist mehr als armselig. bioshock hat auf jeden fall viel potential.

05.07.2010 11:37 Uhr - InExtremo
1x
Da kann man nur hoffen, dass der Film Ayn Rand´s Thematik gut rüber bringt und sich die Deutschen dann vielleicht mehr mit ihr und Atlas außeinandersetzen.

Würde mich freuen, wenn "John Galt" endlich mal wieder auf deutsch erhältlich wäre und die Philosophie Einzug in unsere Gedankenwelt hätte.

Und bitte Gore, viel Gore im Film. Das gehört dazu!

05.07.2010 12:00 Uhr - Gnu
Hoffentlich wird der Film besser als Doom.

05.07.2010 12:12 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Bei Produktionskosten von 160 Mio. Dollar wird der gute Gore reden und verhandeln können wie er will. Das Ding wird hundertprozentig mit PG-13-Freigabe starten!!!

05.07.2010 12:35 Uhr - pocketcoffee
also es gibt genau 2 Meldungen, über die ich mich freue, wie ein Kind vor Weihnachten!

1. Bioshock soll verfilmt werden

( mein absolutes Lieblingsspiel )

2. Total Recall kommt UNRATED ;D


ich erwarte ein Meisterwerk, bei der genialen Story...

das ich das noch erleben darf!!!! ;)

mfG

Pocket

05.07.2010 12:51 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 17
Leider sind aber deutlich mehr Spieleverfilmungen in die Hose gegangen als gut geworden.
Und ich warte immer noch auf den Halo-Film, der angeblich unter der Regie von Peter Jackson gedreht werden sollte..

05.07.2010 12:58 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@~ZED~: der HALO-Film wird erstmal nicht mehr kommen. Peter Jackson wollte nicht Regie führen, sondern produzieren und einem Jungregisseur die Chance geben, den Film zu inszenieren. Verpflichtet wurde schließlich Neill Blomkamp. Als es Budgetprobleme gab, haben die den HALO-Film gecancelt und einen anderen Film gedreht: DISTRICT 9! ;-)

@pocketcoffee: haste auch ne Quelle bezüglich Deiner Behauptung zur Unrated-Fassung von TOTAL RECALL oder stellste das hier einfach mal so in den Raum?

05.07.2010 13:32 Uhr - Raskir
05.07.2010 - 12:58 Uhr schrieb Jack Bauer
@pocketcoffee: haste auch ne Quelle bezüglich Deiner Behauptung zur Unrated-Fassung von TOTAL RECALL oder stellste das hier einfach mal so in den Raum?


Würde mich auch interessieren.

05.07.2010 13:33 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 10
Erfahrungspunkte von Odo 1.458
05.07.2010 - 11:37 Uhr schrieb InExtremo
Und bitte Gore, viel Gore im Film. Das gehört dazu!

Das sehe ich anders. Zum einen auch deshalb, weil Bioshock selbst uncut nicht sonderlich brutal war - zumindest im Vergleich zu vielen anderen Shootern. Da war nichts dabei, was ich als gorig bezeichnen würde. Bioshock lebt nicht von übertriebenen Brutalitäten (Abtrennen von Körperteilen o.ä.), sondern in erster Linie von der kranken Atmosphäre. Ich habe die zensierte deutsche Fassung gespielt und hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Was ja letztendlich für das Spiel spricht...

05.07.2010 16:12 Uhr - MERIC
Früher gab es teure R-Filme,z.B.Starship Troopers,Lethal Weapon 4,Bad Boys 2 und der neuste 2009 Watchmen(130000000).

05.07.2010 16:46 Uhr - Alastor
05.07.2010 - 13:33 Uhr schrieb Odo
05.07.2010 - 11:37 Uhr schrieb InExtremo
Und bitte Gore, viel Gore im Film. Das gehört dazu!

Das sehe ich anders. Zum einen auch deshalb, weil Bioshock selbst uncut nicht sonderlich brutal war - zumindest im Vergleich zu vielen anderen Shootern. Da war nichts dabei, was ich als gorig bezeichnen würde. Bioshock lebt nicht von übertriebenen Brutalitäten (Abtrennen von Körperteilen o.ä.), sondern in erster Linie von der kranken Atmosphäre. Ich habe die zensierte deutsche Fassung gespielt und hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Was ja letztendlich für das Spiel spricht...


Jupp auch die ungeschnittene Version war jetzt nicht sonderlich brutal (ist die eigentlich indiziert?). Viel Gore gabs zumindest nicht, ich kann mich zumindest an nichts erinnern was härter als Blutspritzer oder verbrennungen war.

05.07.2010 21:25 Uhr - F-Ready
User-Level von F-Ready 3
Erfahrungspunkte von F-Ready 154
@Alastor: Nein, ist nicht indiziert, wäre auch warscheinlich durchgekommen, wenn man sich dagegen den Gewaltgrad in Dead Space ansieht. Traurig, dass Take Two wohl der Meinung war, selbst die Dialoge cutten zu müssen, wenn mal was mit Nazis vorkam.

Fand es im Übrigen sehr verwunderlich, was diese Wissenschaftlerin einem über Funk immer über die grausamen Experimente in den KZs erzählt, aber selber mehr oder weniger die Little Sisters zu dem gemacht hat, was sie sind. Oder verwechsle ich da jetzt was ?

Gruß F-Ready

05.07.2010 22:43 Uhr - Ciren
@~ZED~: der HALO-Film wird erstmal nicht mehr kommen. Peter Jackson wollte nicht Regie führen, sondern produzieren und einem Jungregisseur die Chance geben, den Film zu inszenieren. Verpflichtet wurde schließlich Neill Blomkamp. Als es Budgetprobleme gab, haben die den HALO-Film gecancelt und einen anderen Film gedreht: DISTRICT 9! ;-)


So nicht richtig. Jackson wollte Blomkamp umbedingt als Regisseur, 20th Century Fox wollte aber ein so hohes Budget, dass für Halo vorgeplant war, nicht einem in Filmen unerfahrenem Regisseur überlassen. Jackson wollte nicht ohne Blomkamp, 20th Century Fox nicht mit, also gabs danach weder Producer noch Regisseur und das Projekt wurde auf Eis gelegt.

Njoa aber wie dem auch sei, wenn sie Bioshock als PG-13 rausbringen, wirds nur crap. Das wird dann wirklich eine casual verfilmung um die breiten Massen anzusprechen, aber sicher nicht die Gaming szene... letztendlich wird man nur deprimiert sein, wie sehr das gute Spiel verhunzt wurde, einzig aus dem Grund, dass auch Kinder in den Film kommen können, die das Spiel offiziell nicht spielen dürfen.

05.07.2010 22:54 Uhr - InExtremo
jo vergiss gore im sinne von ich hack alles klein und außeinander. ich denke, in bioshock war genug blutiges vorhanden, als das man es gore nennen kann..
der durchgeknallte chirurg z.b.

aber wegen mir können sie den film auch mit blümchen schmücken und schokolade anstatt blut verteilen, so lange die atmosphäre im film so rüberkommt wie im spiel.


06.07.2010 02:03 Uhr - metalarm
gore verbinski , wir setzen und zählen alle auf dich !! bleib stark und setz dich BITTE durch !!!

06.07.2010 09:51 Uhr - Devilsarms666
hmmm... naja, ich bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. klar ist, dass bioshock ein geniales meisterwerk IST und dass das verfilmen guter spiele nicht immer den gewünschten effekt hatte. besonders bei einer so krassen story... da müssen die sich schon anstrengen, das zu vermitteln, was dies spiel den gamern gibt. was das rating angeht bin ich mir überhaupt nicht mehr sicher, ob das überhaupt noch was zu sagen hat. hab in letzter zeit filme ab 12 gesehen, die früher locker ab 16 oder gar ab 18 gewesen wären und umgedreht...

ich hoffe, das wird kein schuss in den ofen! macht mal das game nicht kaputt!!!

06.07.2010 10:31 Uhr - Mindfuck
Super Idee, diese tolle Game umzusetzen.

Wann kommen God Of War und Metal Gear Solid in die Kinos? ^^

06.07.2010 18:25 Uhr - Alastor
1x
06.07.2010 - 10:31 Uhr schrieb Mindfuck
Wann kommen God Of War und Metal Gear Solid in die Kinos? ^^


Wenn du einen Metal Gear Sold Film sehen willst musst du einfach nur Metal Gear Solid spielen^^

06.07.2010 22:50 Uhr - Ciren
1x
Ich glaube das Problem an Filmumsetzungen von Spielen ist einfach, dass die wenigsten Spiele soviel Story haben, dass man daraus nen INTERESSANTEN 90 minuten Film machen könnte. Die Spiele sind gut weil man es selber spielt und sich drinnen fühlt. Wenn dann ein Film von einem Spiel mit seichter Hintergrundstory kommt (Resident Evil: sie setzen immer wieder den T-Virus aus um zu sehen was passiert und das immer wieder) kann daras kein guter Film werden, weil das ganze nicht Story- sonder Actiongetragen ist. Bei Bioshock hab ich deswegen wenig Angst, es hat einfach soviel Story drin, dass man daraus sicher einen sehenswerten Film machen kann, VORRAUSGESETZT da sitzt jemand als Regisseur, der das Spiel liebt und es dementsprechend mit Herzblut umsetzen will.

07.07.2010 12:56 Uhr - Alastor
Dem widerspreche ich, Filme wie Predator haben auch nicht mehr Story zu bieten.
Es kommt darauf an was für einen Film aus welcher Spielestory man macht.

08.07.2010 09:27 Uhr - Jeffrey
1x
Also die beste Spiel-Verfilmung die ich gesehen habe war Silent Hill. Hat mich voll überzeugt. Das hat weder Resident Evil noch Doom oder eine andere Umsetzung geschaft.

10.07.2010 11:55 Uhr - pocketcoffee
@pocketcoffee: haste auch ne Quelle bezüglich Deiner Behauptung zur Unrated-Fassung von TOTAL RECALL oder stellste das hier einfach mal so in den Raum?


nein, nein, nein... ihr habt mich falsch verstanden, bzw. ich hatte mich falsch ausgedrückt...

ich wollte damit nur sagen, dass ich auf diese 2 sachen schon ewige warte und das eins davon jetzt endlich wahr sein wird / könnte ;) nämlich BIOSHOCK.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de
DInvader ZIM

Aufwändige Sammlerversion
8 DVDS + Soundtrack-CD

Die komplette Serie für 69,99 €

aktuell
Beneath - Abstieg in die Finsternis kommt ungekürzt
Beneath - Abstieg in die Finsternis kommt ungekürzt
Gruben-Horror ist ab 16 und kommt im Oktober
Mandela in der Langfassung in Deutschland auf Blu-ray
Mandela in der Langfassung in Deutschland auf Blu-ray
Der Lange Weg zur Freiheit länger als in den USA
My Bloody Valentine 3D kommt in Mediabooks
My Bloody Valentine 3D kommt in Mediabooks
Remake des Horrorfilms in 3 neuen Editionen
A Million Ways to Die in the West: Extended für Deutschland
A Million Ways to Die in the West: Extended für Deutschland
19 Minuten längere Fassung auch auf deutsch und Blu-ray-e...
Kite kommt unzensiert mit FSK 16-Freigabe nach Deutschland
SB.com