SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

I Spit on Your Grave [2010] scheitert an der FSK

Sunfilm geht den Weg zur SPIO/JK

Wie kaum ein anderer Film in den letzten Jahren steht das Remake I Spit on Your Grave unter keinem guten Stern, jedenfalls, was die Freigaben in verschiedenen Ländern betrifft.

In den USA bekam er erst nach 7 Versuchen und mit über 100 Schnitten ein R-Rating und selbst in England waren 17 Zensuren vonnöten, um von der BBFC eine 18er-Freigabe zu erhalten.

Auch in Deutschland lassen Freigabeprobleme daher nicht auf sich warten. Sunfilm, welche die Rechte für den deutschsprachigen Raum halten, versuchten bisher vergeblich. den Film in seiner ungeschnittenen Fassung durch die FSK zu bringen.

Diese verweigerte dem Film bereits im 2. Anlauf die Freigabe, weshalb Sunfilm nun eine weitere Schnittfassung anfertigen wird. Weil das allerdings erst in 2 Monaten stattfindet, wurde die Veröffentlichung der Kaufhausfassung auf den 09. Juni 2011 verschoben.

Um für die unzensierte Version noch eine Freigabe zu bekommen, wird man diese der Juristenkommission der SPIO vorlegen. Die JK-Prüfung steht allerdings noch aus.

Die SPIO/JK-Fassung von I Spit on Your Grave wird ab dem 07. April 2011 in den Videotheken stehen.
Schriftstellerin Jennifer Hills mietet sich eine einsame Blockhütte im Wald, um in Ruhe ihr neues Buch schreiben zu können. Doch die junge, hübsche Frau ahnt nicht, dass eine Gruppe brutaler Einheimischer ein Auge auf sie geworfen hat. Eines Nachts überfallen sie Jennifer in ihrer Hütte. Sie quälen und ... [mehr]
Quelle: Sunfilm

Kommentare

08.03.2011 00:06 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Hat den schon jemand gesehen?
Ich kenne nur das Original und das fand ich eigentlich schon ganz gut.

08.03.2011 00:06 Uhr - bernyhb
war ja klar...

08.03.2011 00:06 Uhr - Kaisa81
habe ihn uncut,der wird nie in der BRD uncut kommen,nie!

08.03.2011 00:07 Uhr - OliM
ehrlich?
Durch die SPIO kommt er auch nicht ungeschnitten!
.....Österreich wir bestellen mal wieder bei Dir! ;)

08.03.2011 00:08 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Kenne ihn auch Uncut und glaube auch nicht, dass er beider Spio große Chancen hat,

08.03.2011 00:08 Uhr - Kaisa81
genau! die können den misst hier selber anschauen!

08.03.2011 00:08 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Schade, dass Sunfilm auf eine leichte JK aus ist. Ich kenne bisher leider nur den Schnittbericht, aber allein auf dessen Grundlage kann man schon mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass auch die JK-Fassung nicht ungekürzt erscheinen wird. Dennoch habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. ;-)

Egal, wie die SPIO entscheidet, es ist auf jeden Fall löblich, dass Sunfilm den Gang zur SPIO antritt. Ich denke allerdings, ich werde für die ungekürzte DVD auf eine Import-DVD zurückgreifen müssen.

08.03.2011 00:10 Uhr - Schenkel
Was die Goreszenen angeht, denk ich eigentlich, dass, wenn die SPIO gnädig sein wird, nur eine Szene angegriffen wird. Was die Vergewaltigung angeht, ist diese zwar sadistisch dargestellt, aber auch nicht unbedingt expliziter als beim LAST HOUSE-Remake...
Ich tippe trotzdem auf´s Ösi-Land, was die Uncut angeht. Lassen wir uns überraschen...

08.03.2011 00:17 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Ich verstehe auch ehrlich gesagt nichtganz, wieso es Sunfilm überhaupt bei der FSK versucht hat. Die sollten doch bestens wissen, dass sie dort keine Chancen hatten.

08.03.2011 00:18 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
Waren die komplett zugedrogt oder haben sie ernsthaft auf ne FSK Uncut gehofft ?

08.03.2011 00:19 Uhr - bouncer
User-Level von bouncer 1
Erfahrungspunkte von bouncer 6
Könnte durck kommen aber eher mit Strafrechtlich Unbedenklich da vorallem da Rache Part gewaltverherlichend ist und die Rache schön ausgewaltzt wird^^

08.03.2011 00:19 Uhr - speedcorefreak
was für eine überaschung ^^

war ja abzusehen

08.03.2011 00:36 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Jupp...'I Spit on Your Grave [2010] scheitert an der FSK (12)'...Bestens.

08.03.2011 00:55 Uhr - Prince Goro
Der Film ist richtig gut! Wenn eine deutschsprachige Unrated BD erscheint, ist sie gekauft!

08.03.2011 00:55 Uhr - Gromek
Hab die US Blu Ray unrated.Ich glaube nicht das die JK ihn ohne Schnitte freigibt.Im Original ist die Vergewaltigung härter als im Remake,allerdings ist die Rache der Frau im Remake härter und blutiger als im Original.Schaun wir mal.Wer ihn haben will in Amerika kriegt man ihn.Doch dann sollte man einen umgebauten player haben,weil die Blu Ray nur code A hat.

08.03.2011 00:59 Uhr - Freddy_K.
Mir ist es ehrlich gesagt langsam egal, ob hier ein Film cut oder uncut erscheint, da ne Ösiveröffentlichung bei jeder Cutfassung so gut wie sicher ist. Ist zwar manchmal etwas teurer, aber was solls:D

08.03.2011 01:17 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Wollen wir schon mal nen Wettpott für eine Illusions BD aufmachen? :D

08.03.2011 05:16 Uhr - shark
Dummer Gedanke die FSK überhaupt in betracht zu iehen. Kenne weder das Original noch das Remake, aber allein die Thematik dürfte bei der FSK eine klare Absage sein. da verstehe ich Sunfilm nicht. Grade in Anbetracht der Kosten einer solchen prüfung!

Da die JK uns allerdings beim last house remake überrascht hat (zugegebn von einem Major label) schaun wir mal.

08.03.2011 07:13 Uhr - Votava01
Die Kosten für die SPIO Prüfung werden fröhlich wieder reingeholt, da es weiterhin tausende Leute geben wird, welche sich die FSK Kaufhausfassung holen werden.
Wahrscheinlich wird diese dann gut 10 Minuten kürzer sein.
Aber 100 Schnitte um ein R-Rating zu bekommen ist ja fast schon rekordverdächtig. Vielleicht war ja das Popo Motiv schon fast zu anstößig.

08.03.2011 08:16 Uhr - Raskir
@Gromek: Ist die US-BluRay codefree? Falls ja, hat sich für mich das Warten auf das Prüfungsergebnis der JK definitiv erledigt.

08.03.2011 08:17 Uhr - (sic)ness_666
User-Level von (sic)ness_666 2
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 96
Also wundern dürfte das niemanden. Kenne ebenfalls auch nur das Original, das wahr auch schon heftiger Tobak. Bin gespannt wie das Remake ist. Bei "The Last House on The Left" fand ich das Remake mehr als gelungen.

08.03.2011 08:27 Uhr - Indexhasser
Die SPIO wird den nie und nimmer uncut freigeben - habt ihr euch mal den Schnittbericht angesehen, z. B. wo die Typen der Frau die Waffe in den Mund stecken...

Auch wenn er uncut kommen sollte - der wird sofort indiziert und dann kann Sunfilm kein Geld mehr damit verdienen, schon deshalb werden sie den (zumindest als Kauffassung) nur geschnitten veröffentlichen.

08.03.2011 09:25 Uhr - göschle
Da hat sich Sunfilm wieder Rechte geschnappt und jetzt muß das Teil hierzulande auf Verdeih und Verderb durchgeboxt werden. Spio = weniger Schnitte und absehbare Indizierung. Die Ösi Fassung wird dann irgendwann zu Weihnachten eintrudeln...

08.03.2011 09:29 Uhr - (sic)ness_666
User-Level von (sic)ness_666 2
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 96
23. 08.03.2011 - 09:25 Uhr schrieb göschle

Da hat sich Sunfilm wieder Rechte geschnappt und jetzt muß das Teil hierzulande auf Verdeih und Verderb durchgeboxt werden. Spio = weniger Schnitte und absehbare Indizierung. Die Ösi Fassung wird dann irgendwann zu Weihnachten eintrudeln...


...dann mit in der "I Spit under your Christmas-Tree"-Edition ^^

Na hoffen wir mal das beste, und auf möglichst SPIO/JK uncut.

08.03.2011 09:31 Uhr - J.Carter
War ja ganz klar! Sunfilm hätte sich das Geld für die FSK Prüfung echt sparen können und gleich zur SPIO gehen können!

Ansonsten das beste Remake von allen bisher!!!!! Kommt echt nah ans Original ran!

08.03.2011 09:33 Uhr - J.Carter

20. 08.03.2011 - 08:16 Uhr schrieb Raskir
@Gromek: Ist die US-BluRay codefree? Falls ja, hat sich für mich das Warten auf das Prüfungsergebnis der JK definitiv erledigt.


US BluRay ist NICHT codefree - Region A only.
Versuch es mal mit der australischen BluRay. Die müsste uncut sein.

08.03.2011 09:34 Uhr - Trollhunter
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
Das Scheitern bei der FSK war zu erwarten. Die SPIO wird diesen Film sicher auch nicht ohne Schnitte durchwinken.
Also warten auf Österreich ......

btw: das Last House -Remake fand ich ganz furchtbar, von der Wirkung des Originals blieb nichts mehr über, alles war glattgebügelt und blitzblank sauber ....

08.03.2011 09:34 Uhr - DVD Brecher
Lol, was habt ihr immer mit euren " uncut " ?
Selbst in USA is er mit 100 Schnitten derbe entschärft
Sollten wir lieber nicht auf eine " unrated " warten ?

08.03.2011 09:48 Uhr - (sic)ness_666
User-Level von (sic)ness_666 2
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 96
@Trollhunter: Ist Geschmackssache. Ich finde es immer schade wenn ein Remake versucht das Original 1 zu 1 zu kopieren. Da kann man sich auch ein Remake sparen. Bei "The Last House on The Left" fand ich halt gerade die etwas anders wirkende Atmosphäre ziemlich gelungen. Sowas kann sicher auch in die Hose gehen, wie bei den Remakes von "Texas Chainsaw Massacre" oder mein Lieblings-Negativ-Beispiel "Freitag der 13.".

08.03.2011 09:58 Uhr - scream77
habe die unrated gesehen und fand diesen überaus gelungen - mein vorteil (wenn man so will) ist, dass ich den originalfilm nicht kenne und somit unvoreingenommen rangehen kann! die rape szene ist schon krass und hart an der grenze des ertragbaren, allerdings ist der revenge teil zwar schnell abgehandelt, dafür sehr originell und hart umgesetzt...

08.03.2011 10:04 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Österreich will mein Geld & kriegt es, scheiss auf DE.

08.03.2011 10:23 Uhr - Once-Bitten
Habe den Film gesehen und mal wieder total überbewertet was die Sache mit dem Rape-Teil angeht, klar diese Szene wird teilweise wie in jedem Film dieser Art abstoßend und wird dem Zuschauer gezeigt um den Racheakt am Ende zu rechtfertigen. Wer aber die Szene mit der Haushälterin kennt aus Death Wish 2, hat schon deutlich schlimmeres gesehen als dieses Remake hier.Mann muss nicht immer schlafende Hunde weg und die Zeit wo es verbotene Filme gibt sollten wirklich vorbei sein.

08.03.2011 10:38 Uhr - Raskir
@DVD Brecher: die US Blu Ray ist Unrated!

@ J.Carter: Danke. Hab gerade gelesen, dass die Australische BD Code B ist. Bleibt nur noch die Frage zu klären, ob in Australien die Unrated oder die R-Rated veröffentlicht wird.

08.03.2011 10:55 Uhr - J.Carter

28. 08.03.2011 - 09:34 Uhr schrieb DVD Brecher
Lol, was habt ihr immer mit euren " uncut " ?
Selbst in USA is er mit 100 Schnitten derbe entschärft
Sollten wir lieber nicht auf eine " unrated " warten ?



33. 08.03.2011 - 10:38 Uhr schrieb Raskir
@DVD Brecher: die US Blu Ray ist Unrated!
@ J.Carter: Danke. Hab gerade gelesen, dass die Australische BD Code B ist. Bleibt nur noch die Frage zu klären, ob in Australien die Unrated oder die R-Rated veröffentlicht wird.



Die US BluRay, die UK BluRay und die Australische BluRay enthalten ALLE die UNRATED - nur das die Engländer daran ein wenig rumgeschipselt haben. Die R Rated ist glaub noch nirgens erschienen. Wird wohl ausschließlich für den Blockbuster Verleih (die wollen anscheinend nur R Rated Fassung im Verleih haben) produziert.

08.03.2011 11:02 Uhr - Lamar
Hat ein Horror / Splatter Film Fan etwas anderes erwartet?

Also ich nicht !

Das war zu 1000 % klar

08.03.2011 11:54 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Einigen scheint hier nicht ganz klar zu sein, dass eine FSK-Freigabe für das Label absolut unentbehrlich ist, ganz gleich, ob in dieser Fassung letztendlich 10 Minuten fehlen werden.
Denn wie einige hier ganz richtig erkannt haben, wird es 1. genügend unwissende Käufer geben, die sich diese massiv gekürzte Fassung ohne Bedenken kaufen werden und wird 2. die JK-Fassung vermutlich binnen weniger Monate indiziert werden, sodass Sunfilm keine Möglichkeit mehr bleibt, den Film öffentlich zu bewerben oder auszustellen, wenn keine FSK-geprüfte Fassung erhältlich ist.
Würde Sunfilm nun also ausschließlich eine JK-Fassung publizieren, würden sie diese vermutlich nach wenigen Monaten kaum noch absetzen können. Durch die FSK-Fassung ist gesichert, dass zumindest weiter für I SPIT ON YOUR GRAVE geworben werden darf.

Löblich ist es hingegen, dass Sunfilm neben einer stark gekürzten FSK-KJ-Fassung überhaupt eine - vermutlich weit weniger stark gekürzte - Fassung mit leichter JK-Freigabe veröffentlicht.
Und vor diesem Hintergrund wiederum etwas unverständlich ist, dass Sunfilm sich nicht traut, den Film mit einer schweren JK in die Videotheken zu stellen. Denn mit schwerer JK bestünde ja ein kleiner Rest Hoffnung, dass der Film ungekürzt freigegeben wird (wir erinnern uns: MARTYRS oder ROVDYR haben uncut eine schwere JK erhalten). Zwar dürfte diese Fassung aufgrund ihrer schweren Jugendgefährdung dann auch nicht öffentlich beworben und mit einer bereits indizierten Fassung gleichgestellt werden - aber durch die KJ-Fassung wäre das eben für Sunfilm relativ egal.
Dennoch: sie hätten sich den Gang zur SPIO schließlich auch ganz sparen können.

Und mir wird das letztendlich trotzdem alles egal sein, da für mich nur eine absolut ungekürzte Fassung in Frage kommt - und ich diese entweder aus Österreich oder den USA beziehen werde.

08.03.2011 12:20 Uhr - Dok Ohnehoden
Was ist es eigentlich was an dieser Art Film den Reiz ausmacht?

08.03.2011 12:40 Uhr - srgeo
Film war okay, aber ich persönlich fand The Last House on the Left (TLHOTL) besser.
Das mit der FSK war zu erwarten und ich denke der wird nicht uncut durch die SPIO kommen. Der Film ist von den Szenen her schon starker Tobak. Außerdem geht es sehr rabiat in dem Film zu (mehrmalige Vergewaltigung, brutale Morde). Wie gesagt fand ich TLHOTL besser. Der war wesentlich härter von der Atmosphäre und auch schauspieltechnisch eher eine Klasse besser.

08.03.2011 13:00 Uhr - töfftöff
Ich hab ja schon fast net mehr dran geglaubt, aber es sieht so aus, als ob hier gleich wieder das Gebashe der Fürsprecher dieser Filme und der Gegner losgeht, wie schon 1000 mal durchgekaut :-D. Egal. Das der Film nicht durch die FSK kommen würde, war klar. Die ganze Stimmung als auch der Rape- und Revenge- Teil fand ich um einiges härter als beim LHOTL-Remake, was ich auch schon als ziemlich gelungen empfand. Und auch härter als das Original (meine persönliche Meinung, ich toleriere auch andere ;-))

08.03.2011 13:13 Uhr - Dvdfre@k
Dann halt einfach über Österreich und es gibt keine Probleme ;)!

08.03.2011 13:42 Uhr - Indexhasser
08.03.2011 - 12:20 Uhr schrieb Dok Ohnehoden
Was ist es eigentlich was an dieser Art Film den Reiz ausmacht?


Antwort: Sensationslust. Etwas zu sehen, von dem man weiß, dass man es im Fernsehen nicht sehen wird.

Ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen, aber ich denke, dass es so ist. Und wenn mich einer fragt: "Ey, wieso guckst du solche Filme...?", kann ich nur sagen: "Wieso nicht? Was spricht dagegen?!"

08.03.2011 13:59 Uhr - DerDude75
@blade41: weißt du, ob Sunfilm die R-Rated oder die Unrated vorgelegt hat? Ich frage nur aus Neugier, hab ja die US Unrated und der Film wird hier bei den Fantasy Film Nights laufen. Sollte man sich ansehen, wer mit diesem Subgenre was anfangen kann, dem wird der Film sicherlich gefallen. Ein sehr gelungenes Remake.

08.03.2011 14:09 Uhr - Raskir
08.03.2011 - 12:20 Uhr schrieb Dok Ohnehoden
Was ist es eigentlich was an dieser Art Film den Reiz ausmacht?


Das Gefühl, ohne schlechtes Gewissen sagen zu können: Jetzt haben diese miesen Scheisskerle endlich das bekommen, was Sie verdient haben. Diese Art von Gerechtigkeit ist ja schließlich in der ziviliserten Gesellschaft nicht möglich.

Vielleicht aber auch einfach nur eine voyeuristische Neigung die man Befriedigen muss.

Bei mir ist es schlicht die Neugier zu erfahren, ob der Streifen seinem Ruf gerecht wird, der ihm vorauseilt.

Falls du mit deiner Aussage generell auf das Genre abstellst, finde ich die Frage höchst überflüssig. Dann kann man sich nämlich genauso gut die Frage Stellen, warum Leute Slasher, Cannibalenfilme oder Liebeskomödien ansehen.

08.03.2011 15:39 Uhr - J.Carter

08.03.2011 - 12:20 Uhr schrieb Dok Ohnehoden
Was ist es eigentlich was an dieser Art Film den Reiz ausmacht?


Was dem einen sein Porno ist ist dem anderen sein Folterfilm... so seh ich das.

08.03.2011 15:55 Uhr - Raskir
08.03.2011 - 15:39 Uhr schrieb J.Carter

08.03.2011 - 12:20 Uhr schrieb Dok Ohnehoden
Was ist es eigentlich was an dieser Art Film den Reiz ausmacht?


Was dem einen sein Porno ist ist dem anderen sein Folterfilm... so seh ich das.


Das ist jetzt nicht wirklich ernst gemeint, oder?

08.03.2011 16:00 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Könnt ihr nicht mal diese schwachsinnigen Grundsatzdiskussionen über den Reiz des Anschauens solcher Filme unterlassen?!

Das ging nun 36 Kommentare gut, kaum kommt jemand und versucht, durch eine dumme Frage eine neue Diskussion zu provozieren, schon muss wieder jeder seinen - zum Teil fragwürdigen - Senf dazu geben, bis sich das soweit hochgeschaukelt hat, dass es zu Beleidigungen etc. führt.

Es ist doch völlig offensichtlich, dass das Ansehen der puren Unterhaltung dient. Wie das Ansehen eines jeden anderen Films im Regelfall auch der puren Unterhaltung dient. Dass einigen diese Art von Film zu hart ist, um sich davon unterhalten zu lassen, wissen wir. Das andere auch Filme dieses Subgenres sehr wohl als abendliche Unterhaltung nutzen, wissen wir auch.

Mal ehrlich: die ganze Diskussion wurde hundert mal durchgekaut und hat sooo einen Bart.
Wer zartbesaitet ist, sieht sich die Sachen an, die ihm gefallen - wer gerne Horrorfilme und Sachen der härteren Gangart sieht, schaut sich zum Beispiel I SPIT ON YOUR GRAVE an...

08.03.2011 17:16 Uhr - triple6
Warum wundert mich das kein bisschen ?

08.03.2011 19:43 Uhr - Gromek
Nein Raskir die US Blu Ray ist nicht codefree sie hat nur code A.Du brauchst einen codefre Blu Ray Player.

08.03.2011 19:44 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 11
Erfahrungspunkte von Dragon50 1.817
Nicht meine Sache ich hasse solche filme.

08.03.2011 20:16 Uhr - DarkPhotos
@naruto50... sorry dann verstehe ich deinen Post hier nicht ganz.

Nun gut, habe mir den Film Unrated in den Staaten besorgt, und verstehe die Zensur hier nicht ganz. Natürlich ist der Film kein Disney, und die Darstellung von Gewalt ist schon im oberen Maß recht hart.
Dennoch ist der Film keineswegs schlecht, eher spannend und gut überarbeitet.

Ich mochte schon das Original, jedoch bin ich vom Remake einmal mehr überrascht wurden.
Also Leute, solltet ihr da dran kommen, und den Film ungeschnitten angeboten bekommen, schlagt zu, und kauft ihn euch, denn SO wird er in Deutschland nicht zu sehen sein, außer man wartet etwas, und kauft ihn dann über Österreich, doch ich mag die deutsche Syncho. nicht besonders.

liebe grüße

08.03.2011 20:56 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 11
Erfahrungspunkte von Dragon50 1.817
Solche filme mag ich einfach nicht.

08.03.2011 21:49 Uhr - Freak
Also jetzt bin ich langsam echt gespannt auf das Teil.
Glaub zwar auch nicht, dass der ne leichte JK bekommt (Und finde es auch ziemlich komisch, dass Sunfilm hier nicht einfach gleich eine schwere JK anpeilt), aber irgend ein Label wird den schon über Österreich bringen.
Lustig find ich auch, dass Sunfilm den in vielen Magazinen schon seit einiger Zeit als unrated (und mit FSK 18!) bewirbt.

36. 08.03.2011 - 11:54 Uhr schrieb Jack Bauer
...wir erinnern uns: MARTYRS oder ROVDYR haben uncut eine schwere JK erhalten...

Also ich weiss nicht recht, woran du dich da erinnerst,
aber Rovdyr hat hierzulande nur eine leichte JK erhalten, wobei vorher stark die Schere angesetzt wurde. Trotzdem wurde diese Fassung dann indiziert. ;)

08.03.2011 23:22 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Freak:

Du hast insofern Recht, dass ROVDYR in Deutschland mit einer leichten JK und erheblich gekürzt veröffentlicht wurde. Dennoch wurde die ungekürzte Fassung mit einer schweren JK abgesegnet - das Label hat diese Fassung nur nie veröffentlicht. ;-)

http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=1033

Da kannst Du es noch mal nachlesen. Das Label hätte ROVDYR uncut mit einer schweren JK bringen können - hat sich aber nicht getraut.
Da ROVDYR aber einige Szenen enthält, die der FSK grundsätzlich und der JK ab und zu aufgrund der sexuellen Komponente sehr bitter aufstoßen (z.B. Gewehre, die den Opfern in den Mund gesteckt werden) und diese Szenen auch im Falle von I SPIT ON YOUR GRAVE für eine leichte JK problematisch sind, fand ich den Vergleich passend. Denn ROVDYR hat gezeigt, dass es nicht unmöglich ist, diese Szenen mit einer schweren JK durchzuboxen. Deswegen bestünde berechtigte Hoffnung, dass auch I SPIT ON YOUR GRAVE ungekürzt erscheinen könnte - mit einer leichten JK sehe ich da allerdings schwarz.

08.03.2011 23:24 Uhr - AkiRawOne
Hauptsache die bringen ihn uncut. Und das werden sie früher oder später. Hoffe das warten lohnt sich.

08.03.2011 23:40 Uhr - Freak
@ Jack Bauer:
Wow, danke für die Info und den Link.
Da hat sich das Label wohl schwer ins eigene Fleisch geschnitten. In dem Text steht ja, dass sie ne leichte JK anpeilten, da der dann nicht wie indiziert zu handhaben ist.
Wenn man nun bedenkt, dass die Fassung trotzdem indiziert wurde und ohnehin nicht brauchbar ist (und bis zur Indizierung wie Beton in unseren hiesigen Händler-Regalen lag), ... :)))))))))))))))

Hoffentlich macht es Sunfilm da besser.

09.03.2011 00:15 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
08.03.2011 - 20:56 Uhr schrieb naruto50
Solche filme mag ich einfach nicht.


Biste dir da auch ganz sicher ?!

09.03.2011 05:13 Uhr - marioT
Das Sunfilm keine schwere Spio Freigabe anstrebt, liegt doch eindeutig der Tatsache zugrunde, dass der Film uncut oder auch mit wenigen Schnitten stark Gefahr läuft, nicht nur indiziert, sondern auch beschlagnahmt zu werden.
Und dies wäre in finanzieller Hinsicht nun mal katastrophaler, als die Indizierung, da der Vertrieb der Spio Fassung - über deutsche Wege - dann komplett wegfallen würde.

09.03.2011 08:49 Uhr - göschle
Wird hoffentlich wie bei Halloween 2 auf eine Weiterlizensierung hinauslaufen. Schade, daß sich Kinowelt nicht die Rechte gesichert hat.

09.03.2011 09:38 Uhr - Freak
@ marioT:
Das mag so schon nachvollziehbar sein. Ich gebe dir da nicht wirklich unrecht.
Aber ist dir schon mal aufgefallen, dass zB Martyrs (uncut und mit schwerer Spio) gar nicht angefasst wird (von der BPjM). Ob ein Film beschlagnahmt wird, oder nicht, (und das hat die deutsche Zensurgeschichte bisher stets bewiesen) kann man weder groß vorhersehen, noch hat das immer eine besondere Logik zugrundeliegend.
Aber nur auf Unwissende zu setzen, die dann eine zerschnippselte Fassung eines Filmes kaufen würden, finde ich persönlich noch fataler.
Dann sollten die den Film lieber gleich einer anderen Firma überlassen, wie zB Kinowelt (wie es göschle ja schon geschrieben hat).

09.03.2011 13:03 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@marioT:

für eine mögliche Beschlagnahmung ist es völlig unerheblich, ob ein Film eine leichte oder eine schwere JK hat. STORM WARNING hatte auch eine leichte JK und wurde trotzdem beschlagnahmt.
Da hast Du anscheinend was falsch verstanden.

09.03.2011 13:22 Uhr - Raskir
Richtig. Eine Beschlagnahmung hängt nicht von der Freigabe des Films ab. Das wäre ja auch ziemlich Sinnfrei, wenn Strafverfolgungsbehörden erst noch bei einem Verein wie der Spio nachfragen müssen, ob ein evtl. strafrechtlicher Verstoß verfolgt werden darf.
Es kann Grundsätzlich jeder Film Beschlagnahmt werden, sofern er den Straftatbestand des § 131 erfüllt. Somit selbst Titel die eine FSK 18 oder niedrigere Freigabe haben. Aber ist natürlich nur rein hypothetisch und ziemlich unwahrscheinlich.
Was ich allerdings für möglich halte ist, dass eine leichte Spio angestrebt wird, da eine schwere Spio eher auf sich aufmerksam macht und dadurch die Gefahr einer Beschlagnahmung höher ist.

09.03.2011 13:34 Uhr - FRAG
Sowie "Inside" - stark cut, leichte JK, dennoch beschlagnahmt. Oder all die Liste B-Indizierungen von vielen Filmen mit leichter JK (z.B. Borderland etc.).

09.03.2011 14:08 Uhr - FRAG
"MARTYRS" - ich gehe mal davon aus, dass dieser geniale Film bisher nur nicht indiziert wurde, weil ihn noch niemand vorgelegt hat. Man muss sich eines klarmachen: Es bringt nichts, nach einer Logik der Zensur (im Sinne von demokratischer Transparenz) Ausschau zu halten, denn Zensur ist niemals demokratisch. Es geht nur darum, die "Welle" der Gewalt irgendwie einzudämmen. Auf Kunst- und Meinungsfreiheit wird hier keinen Wert gelegt. Dass es sich um Willkür und Filmfeindlichkeit handelt, ist offensichtlich. Man mache doch einmal den Versuch, und lege einem Amtsrichter "Antichrist" vor, der nicht weiß, dass der Film eine FSK-18-Freigabe hat. Glaubt ihr, er würde z.B. die Szene, in der sich die Frau in Großaufnahme die Schamlippen abschneidet, als Straftatbestand werten, der unter den §131 fällt? Ich glaube schon. Also: Alle Filme mit leichter JK, vor allem wenn sie noch Liste B-indiziert sind, werden von den meist völlig unkundigen Amtsrichtern beanstandet, da jegliche, etwas explizitere Gewaltdarstellung an sich schon ausreicht, um ein (meist provinzielles) Gutmenschentum-Gehirn (z.B. Guttenberg, kein "Amtsrichter", ich weiß...) zu erhitzen. Die Zensur basiert auf der "Logik", Hauptsache IRGENDWIE die "Flut" an Gewalt einzudämmen. Das Provinzielle daran ist, was uns auch von den anderen europäischen Ländern unterscheidet, dass sich die hiesigen Zensoren mit Film an sich nicht auskennen, es ihnen auch völlig egal ist, weil hier ein Vorurteil am Werk ist: "Alles Schund, was braucht man da wirklich zu differenzieren?" Natürlich tut man so, als würde man differenzieren, aber nur rhetorisch, zum Schein, um sich nicht ganz vor den anderen Ländern lächerlich zu machen. Die anderen sind schon in der Zukunft angelangt, wir sind diesbezüglich noch bei Adenauer: "Keine Experimente". Wichtig ist nur, dass der Schmutz in der Gesellschaft unter dem Teppich bleibt (Pfaffen, die ungeschoren heimlich Kids vergewaltigen, ein Guttenberg, der, beim Betrug entlarvt, noch eine Woche lang (!) so tut, als hätte er gar nichts verbrochen etc.). FILME und COMPUTERSPIELE sind SÜNDENBÖCKE - damit die Gutmenschen auch weiterhin kräftig, heimlich und unaufgedeckt ihren "Perversionen" nachgehen können... Denn jeder weiß, dass es in erster Linie der Leistungsdruck bzw. unsere Leistungsethik ist, die in der Gesellschaft Lieblosigkeit, Hass und im äußersten Fall auch Amokläufe hervorbringt. So. Und jetzt stelle man sich vor, die CDU würde plötzlich "wahrhaftig" und das zum zentralen Problempunkt erheben. Da würden die doch ihre Politik selbst untergraben. Nein. Der breiten, uninteressierten Masse des Volkes kann man nach wie vor alles erzählen. Und wenn man in den Medien dreimal "Computerspiele lösen Amokläufe aus" sagt, ist der Ottonormalverbraucher überzeugt. Da hat die CDU-Rhetorik wieder dafür gesorgt, dass vom eigentlichen Problem abgesehen wird, sie können den Zeigerfinger erheben und die Moralapostel raushängen (gerade diejenigen, die ungeschoren Schwarzkonten betrieben, oder Guttenberg, oder Rechtspopulismus und was da nicht alles für Dreck am Stecken hängt!). Die kommen immer wieder und versuchen uns zu erklären, was Anstand sein soll. DIE! Pfaffen predigen Moral von der Kanzel, und anschließend traumatisieren sie Kinder. Ob die wohl auch daheim eine Filmsammlung mit Rape 'n Revenge-Thrillern haben? Ich persönlich glaube nein. Da steht die Bibel im Schrank!

09.03.2011 14:46 Uhr - eisjok
FRAG,

Dein Frust mag verständlich sein, nur wirklich weiterhelfen tut er auch nicht.

Du siehst nur schwarz, zwar gebe ich Dir in einem Punkt recht, Zensur hat in einer Demokratie nichts zu suchen, aber grundsätzlich nur DIE Übeltäter pauschal an einer Berufs-, Gesinnungs- oder Politikzugehörigkeit festmachen zu wollen, ist dann doch etwas zu simpel gefasst.
Das Ganze gestaltet sich dann schon durchaus etwas komplexer.
Und auch auf die Gefahr hin den Kleingeist wieder einmal zu wecken: ja, ein Jugendschutzsystem ist durchaus sinnvoll und auch sicherlich angebracht. Natürlich ist das, was wir hier in unserem Land darunter verstehen ein komplexes Nichts, hat mit wahrem Jugendschutz auch nicht wirklich viel zu schaffen.

Dennoch muss ja wohl ein Diskurs geführt werden dürfen, DIE Grundvoraussetzung überhaupt für einen eigenen Standpunkt.
Deine pauschalen Verbal-Atacken jedenfalls sind um keinen Deut besser als die von den Dir angegriffenen, gesichtslosen Menschen.

Du irrst, wenn Du denkst, der breiten, uninteressierten Masse des Volkes könne man nach wie vor alles erzählen. Das mag hier und da so sein.
Berücksichtige aber bitte auch, dass sich die Welt nicht nur um Dich dreht, dass nicht alle Menschen unbedingt auch Deiner Meinung sein müssen!

Mir ist jedenfalls eine streng konservativ ausgerichtete Meinung tausendmal lieber als Dein letztlich doch arg konstruierter Aufschrei. Damit kann ich mich wenigstens sachlich auseinandersetzen!

Dein Post erweist der Sachen einen Bärendienst!

eisjok

09.03.2011 15:00 Uhr - Raskir
Zur Frage wie wahrscheinlich eine Beschlagnahmung ist, möchte ich dann auch gerne ein wenig mitspekulieren. Leider kann ich nur aufgrund des bisher hier gelesenen Urteilen (da ich den Film erst in ein paar Wochen sehen werde)und mich daher auf die hiesigen Aussagen stützen muss.
Allerdings würde ich behaupten, wenn die Aussagen zutreffen, wird eine Beschlagnahme höchst wahrscheinlich. Die Kombination aus expliziten Vergewaltigungsszenen (dabei kann dahin gestellt bleiben, ob diese jetzt erregend oder abstoßend wirken, da dass nunmal eine rein subjektive Empfindung ist) und die anschließende Selbstjustiz in ihrer dargestellten Form (der ganz klar eine, im strafrechtlichen Sinne, Verharmlosungstendenz anhaftet)dürften wohl ohne Zweifel ihren Weg zur Staatsanwaltschaft finden. Dabei habe ich keine Bedenken, dass die dann ihr übriges erledigen um das Ganze dann entsprechend vors AG Tiergarten oder neuerdings ja auch AG Frankfurt zu bringen.
Ich für meinen Teil werde zusehen, dass ich auf jeden Fall Karten fürs FFF-Nights bekomme, um den Streifen zumindest einmal uncut zu sehen.

09.03.2011 16:00 Uhr - J.Carter
@ Raskir

Das Remake von I spit on your Grave ist sehr hart. Wenn man bedenkt das Storm Warning im Vergleich harmlos war (hat eine ähnliche Rache-Handlung) dann dürfte ISOYG wohl dem auch folgen.
Gerade der Racheakt ist im Remake um einiges härter und langwieriger als das Original (fand die Tötungsszenen im Original eher harmlos).

09.03.2011 16:04 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@J.Carter:

diese Vergleiche sind immer relativ schwierig, denn auf der anderen Seite ist I SPIT ON YOUR GRAVE dem Remake von THE LAST HOUSE ON THE LEFT wiederum viel näher als STORM WARNING - und wie wir alle wissen, ist THE LAST HOUSE ON THE LEFT (2009) bis heute - trotz JK-Freigabe - nicht beschlagnahmt worden.

09.03.2011 16:22 Uhr - Raskir
@Jack Bauer: Man darf dabei aber auch nicht vergessen, dass sich die Zeiten geändert haben. Würde LAst House on the left heute zum ersten mal gezeigt, würde er höchst wahrscheinlich nicht beschlagnahmt werden.
I spit on your Grave ist zwar thematisch sehr ähnlich wie last house aber von der Wirkung her doch gänzlich anders.
Ich orientiere mich jetzt mal an den Originalen: Bei beiden Filmen hat man zwar eine bedrohlich wirkende Situation, eine beklemmende Vergewaltigung und einen Racheakt, aber die Intensität von I spit on your grave erreicht Last house zu keiner Zeit (schon allein die Hippie-Musik und die beiden dämlichen Polizisten lockern die eigentlich düster Atmosphäre zu sehr auf).
I spit on your Grave ist dagegen durchgehend dreckig und düster (finde ich jedenfalls).
Übertragen auf die Remakes stelle ich mir das dann so vor:
LAst House on the left = Mehr nackte Haut, aber ansonsten nix neues.
I spit on your Grave = noch bedrohlicher, dreckiger und vorallem expliziter als das Original.
Damit will ich sagen, dass last house on the left nach heutigen Maßstäben nicht mehr beschlagnahmt werden würde. Da das Remake keine steigerung ist, wird es auch nicht beschlagnahmt.
Bei I spit on your Grave kann dahin stehen ob das Original heute beschlagnahmt würde, wenn (wovon ich Ausgehe) das Remake eine so derbe Steigerung ist, dass es definitiv keine Chance haben wird.

09.03.2011 17:03 Uhr - FRAG
@eisjok
Sorry, aber ich habe nun mal sehr viel Erfahrung damit gemacht, und es ist sicher nicht nur MEIN Frust. Denn würde es sich um "streng konservativ ausgerichtete Meinungen" handeln, hätte man es sicher nicht mit einem so undurchsichtigen Salat zu tun. Was soll an den von mir angeführten Beispielen "arg konstruiert" sein? Ich habe keine Erfindungen von mir, sondern gesellschaftliche, von jedem einsehbare und nachzuprüfende TATSACHEN aufgeführt. Und du kannst dich auch mit meinen "Argumenten" sachlich auseinandersetzen. Denn dass es sich um offensichtliche Unkenntnis und Provinzialität handelt, ist sicher keine These, die von mir ins Leben gerufen wurde.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31298/1.html

Beschäftige dich doch einmal mit dem deutschen Film nach 1945, bis heute. Ist es von der Hand zu weisen, dass von der CDU Traditionslinien, die ihren Ursprung im "Dritten Reich" haben, bis heute fortgeführt werden (z.B. Ächtung des Horrorfilms, Unterhaltung des Volkes zum Zwecke der Führung und besseren Manipulation mit "konservativen" Knallkopf-Produkten, scheinheilige, verlogene Rhetorik etc.)? Ich glaube nicht. Und dass bei den Gutmenschen das Vorurteil herrscht, Horrorfilme seien an sich Schund, entspricht ebenfalls meiner vielfachen, diesbezüglichen Erfahrung (fast jeder hat doch diese Seite selbst in der Schule im Religions- bzw. Ethikunterricht erlebt: "Liebe Kinder, kommen wir nun zu einem unangenehmen Thema: Zum Schund, zu den sadistischen, perversen Gewaltfilmen!"). Und ja, ich rege mich fürchterlich auf, weshalb ich auch mitunter "unsachlich" argumentiert habe. Aber es handelt sich bei diesem Forum ja schließlich nicht um eine "Doktorarbeit" (zwinker). So. Ich bin immer daran interessiert, sachlich zu diskutieren, wenn es jemanden gibt, mit dem man sachlich diskutieren kann. Du scheinst so jemand zu sein. Mir wäre eine "streng konservative Meinung" eines Gesprächspartners sehr willkommen! Nur leider sind die Argumente jener angeblich Konservativen in nullkommanix als rhetorische Augenwischereien zu entlarven, da man sofort die Vorurteilsstruktur und (filmische bzw. filmhistorische) Unkenntnis vor den Latz geknallt bekommt. Und dann folgt ein Skandal auf den anderen. Natürlich hat das, nach CDU-Rhetorik-"Meinung", nichts mit der Partei oder dem Volk selbst zu tun. Meiner Meinung nach aber schon. Ich finde, es sagt einiges über eine Gesellschaft aus, wenn deren oberste Moralapostel immer und immer wieder über ihre eigene "Unanständigkeit" stolpern. Da kann man sich ja schon mal fragen, ob da nicht kräftig was "falsch" läuft.

09.03.2011 17:40 Uhr - FRAG
Meiner Meinung nach ist das Remake von "ISOYG" viel weniger "dreckig" als das Original, denn es ist glatter. Die Handkamera, das grobkörnige Bild (etc.) geben dem Original (übrigens auch dem Original von "LHOTL") einen dokumentarischen Touch, den man in den Remakes vergeblich sucht. Und bezüglich der Selbstjustiz ist das Remake von "LHOTL" wohl das "bedenklichste". Den Jugendschützern dürfte die Szene nach dem Abspann entgangen sein, denn die ist ja wohl eine reine Selbstjustiz-Feier. Und die Härte der Badewanne-Szene (Original "ISOYG") übertrifft allen Gore der Remakes bei weitem. Die neuen Filme sind gelackter, finde ich. Die Originale konnten noch schockieren, weil das Zeug damals "neu" war. Aber bitte - wenn schockiert denn die Glätte der Remakes noch? Kennt man doch aus zig anderen Filmen. Also ich fand "Resurrection County" insgesamt schlecht; jedoch übertraf meiner Empfindung nach die Szene mit der Frau, die gezwungen wird, am Gewehr ihres Peinigers "rumzulutschen", bevor ihr der Kopf weggeschossen wird, die Remakes von "ISOYG" und "LHOTL" (Vergewaltigungsszenen)an Härte. Zwar wird auch die Frau in "ISOYG" sogar zweimal gezwungen, an etwas "rumzulutschen" (Pistole und Flasche). Dadurch, dass man aber spürt, dass die Macher unter dem Druck standen, dass das Remake nicht harmloser werden darf als das Original, verliert es gerade an Härte. Und keiner der Remakes kommt auch nur entfernt an die Intensität der Vergewaltigung in "Irreversibel" heran. Das liegt sicher auch am Können der Macher. Gaspar Noe gibt einem jedenfalls keinen Anlass, über die Intension dahinter nachzugrübeln, weil sie transparent ist. Die Remakes von "I spit" und "Last House" aber schon. Mein Schluss: Sie erreichen die Härte und Originalität der Originale keineswegs. Dafür hätten sie schon andere "Geschütze" auffahren müssen. Das Remake von "ISOYG" ging als "Unterhaltung" bei mir durch, obwohl ich schon darauf gewartet habe, dass der Vergewaltigungs-Part endlich vorbei ist und der Revenge-Part anfängt. Der war dann ganz okay. Aber über das Remake von "LHOTL" habe ich mich geärgert, vor allem über diese sinnloseste Szene nach dem Abspann (was sollte das?). Gut finde ich aber nur das Original von "LHOTL", "ISOYG" war mir, auch bei neulichem wiederanschauen, doch zu schräg und unglaubwürdig (bis auf die Bagewanne-Szene, die finde ich ziemlich hart) und die Vergewaltigung (wie Jennifer geschunden durch den Wald läuft, fand ich immer noch sehr beklemmend). Die erste Vergewaltigungsszene hat mich nämlich auch neulich wieder kalt erwischt und wieder schockiert, weil sie so "unvermittelt" geschieht - ganz wie damals, als ich den Film das erste Mal mit 14 gesehen habe (nein, aus mir wurde kein Vergewaltiger, und ich glaube auch, dass ich genug Zivilcourage besitze, mich einzumischen, wenn ich mitbekomme, dass eine Frau (z. B. in der U-Bahn) belästigt wird).

09.03.2011 22:44 Uhr - snowboarding_3
20. 08.03.2011 - 08:16 Uhr schrieb Raskir
Ist die US-BluRay codefree? Falls ja, hat sich für mich das Warten auf das Prüfungsergebnis der JK definitiv erledigt.

Warum holst du dir nicht einfach die Unrated DVD aus den USA? Codefree DVD-Player bekommt man heutzutage hinterhergeworfen ...

10.03.2011 07:40 Uhr - Raskir
@snowboarding 3: Mein DVD Player ist Codefree. Aber der steht im Schlafzimmer, wo der kleine Fernseher steht. Ich hab kein Bock im Wohnzimmer wieder alles umzubauen und den DVD Player da wieder hinzustellen (Die Kabel und ich sind nicht die besten Freunde). Darum hoffe ich auf eine Unrated BD die auf meinem Player läuft.

12.03.2011 00:04 Uhr - Tank-the-Hatchet
Also ich hab jetzt einige Werbemails dahingehend bekommen das das Teil am 08.04 als UR auf BD kommen soll. Weiß da jetzt einer mehr oder ist das UR doch nur ein verkapptes 18ner wie hier schon erwähnt (Zensurkürzungen?)?

12.03.2011 12:23 Uhr - Raskir
Ich hab Werbemails bekommen, in denen mit der Unrated DVD und BD geworben wird und gleichzeitig ein FSK 18 Flatschen drauf abgebildet ist.
Ich würde daher diese Werbung eher skeptisch betrachten ;-)

14.03.2011 08:10 Uhr - LinguaMendax
Als ob das so ein großes Wunder ist,dass der Film nicht "durchgewunken" wurde.War eigentlich sowas von logisch.Die Werbemails kenn ich.In einer Fachzeitschrift wurde vor einem Monat auch mit 'nem FSK-Flatschen geworben.Unrated.Was habe ich gelacht.Sorry.Konnte ich nicht ernstnehmen.UNCUT eine schwere SPIO,höchstens.Ansonsten weiss man ja,wo das Teil später erhältlich sein wird.

30.03.2011 11:33 Uhr - son of mannheim
Hallo zusammen!

Was ist denn in Sachen SPIO/JK-Freigabe momentan Stand der Dinge?

Bei www.medienversand.at wird die Verleih-DVD zwar zum Kauf angeboten, aber interessant ist es für mich nur, wenn es sich um die ungekürzte R-Rated- oder besser noch die Unrated-Fassung handelt (wobei letzteres wohl eh ein Traum sein dürfte)! Oder muß der geneigte Filmfan wieder einmal auf eine Veröffentlichung bei unseren alpenländischen Nachbarn spekulieren und warten?

Gruß aus Mannheim!

30.03.2011 21:08 Uhr - DVD_Freak
Also laut meiner Videothek wird die Verleihversion mit SPIO/JK-Gutachten und einer Laufzeit von ca. 95 Minuten veröffentlicht.
Die Verkaufversion wird mit kj-Freigabe erscheinen. Komischerweise mit der selben Laufzeit?!

Bei den Österreichern wird er mit einer Laufzeit von ca. 105 Minuten *UNCUT* angeboten!!!

Sobald die DVD bei unseren Nachbarn veröffentlicht wird, ist sie bestellt!

Grüße aus em Schwobaländle.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com