SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
31.08.2011 - 00:02 Uhr

Doom 1 und 2 sind vom Index gestrichen

Die BPjM erklärt den Sachverhalt

Seit 1994 steht Doom und sein Nachfolger, Doom 2 – Hell on Earth auf dem Index für jugendgefährdende Schriften der BPjM. Nun ist etwas passiert, was durchaus überraschend ist. Beide Titel sind vom Index gestrichen worden! In der aktuellen BPjM Aktuell , welche SB.com vorliegt, erklärt die Prüfstelle sehr genau, wie es zu der Listenstreichung gekommen ist.

Die BPjM wurde im Falle Doom tätig, weil durch den Rechteinhaber ein entsprechender Antrag auf Listenstreichung bei der BPjM eingegangen ist. Der Rechteinhaber begründete den Antrag mit der Tatsache, dass durch die Weiterentwicklung im Bereich Computer- und Videospiele heute von den beiden Spielen keine Jugendgefährdung durch die dort gezeigten Gewaltdarstellungen mehr ausgehen könne. Die BPjM nahm sich daraufhin des Verfahrens an und nutzte zwei Sitzungen, um über das Für und Wieder der Indizierung zu beraten und letztlich zu einer Entscheidung zu kommen.
In der Indizierungsentscheidung Nr. 4637 (V) vom Mai 1994 führte das Gremium aus:

„[…], wesentlicher Inhalt des Spiels sei die bedenkenlose, realistisch inszenierte Tötung der Gegner, darunter u.a. menschlich gestaltete Gegner. Ein erfolgreiches Durchspielen werde einzig durch die Liquidation zahlloser Gegner gewährleistet; die Tötungshandlungen würden mit blutig zerfetzten gegnerischen Körpern aufwendig dargestellt und akustisch untermalt (Geräusch der Waffe, Todesschreie). Das Spiel setze mit seiner spekula-
tiven, effektheischenden Aufbereitung blutiger Metzelszenen im Wesentlichen auf ein beim potentiellen Nutzer vermutetes voyeuristisches bzw. sadistisches Interesse. Dass das Geschehen im Weltraum angesiedelt sei und damit „Science-Fiction-Charakter“ habe, trete während des eigentlichen Spielverlaufs in den Hintergrund. Die Mutierten stellten sich so in der Hauptsache als Menschen mit soldatischem Äußeren dar. Eine kritische Bewertung des aggressiven Spielinhalts sei dem Spieler aufgrund der hohen Dichte der Kämpfe nicht möglich.“

Die BPjM erkennt nun auch den historischen Wert des Spieles an. Doom gelte als Wegbereiter eines ganzen Genres und auch als Meilenstein im Bereich der Computerspiele. Der Verfahrensbevollmächtigte führte aus, dass sich sowohl die Medienlandschaft seit der Indizierung von Doom gewandelt habe, als auch die gesellschaftliche Akzeptanz von Video- Computerspielen. So würden heute von der USK Spiele mit einer Altersfreigabe ab 18 oder gar ab 16 Jahren bedacht, welche in Darstellung und Realismus der von Doom bei weitem überlegen sind. Auf Kinder und Jugendliche würde Doom heute kaum noch Anziehungskraft ausüben, da diese technisch weit ausgereiftere Spiele gewohnt seien.
In der Sitzung vom 13. Juli 2011 wurde das Spiel einem 3er Gremium zunächst vorgeführt, und die wesentlichen Spielmechaniken wurden erläutert. An dessen Ende konnte keine einmütige Entscheidung getroffen werden, weshalb über das weitere Vorgehen im 12er Gremium beraten worden ist, welches einen knappen Monat später, am 4. August stattfand. Dort wurde letztlich für die Listenstreichung votiert. Die Gründe werden im Folgenden dargelegt.

Das Computerspiel „Doom“ war wie beantragt aus der Liste der jugendgefährdenden Medien zu streichen.Der Antrag auf Listenstreichung hat Erfolg, wenn das 12er-Gremium der Bundesprüfstellenicht mit der erforderlichen 2/3-Mehrheit, die auch für eine Listenaufnahme vorgeschrie-ben ist, für den Fortbestand der Indizierung stimmt. Diese erforderliche Mehrheit ist vorliegend nicht zustande gekommen./p>

Der Erläuterung der Gründe für die Aufhebung der Indizierung, stellte die BPjM noch einmal die Faktoren voran, die bei der Entscheidung über eine mögliche Jugendgefährdung eine Rolle spielen. Diese wären


  • Setting bzw. Handlungsumfeld.

  • Auftrag bzw. Spielziel

  • Gegner

  • Formen der Gewalt und

  • die entsprechende Visualisierung der Vorgänge

So ist man bei der BPjM auch nach wie vor der Meinung, dass Doom von Gewalt geprägt ist. Die Schalterrätsel und die Suche nach einem Ausgang mindern diesen Eindruck dabei nicht. Mehrere Mitglieder des Gremiums waren darüber hinaus der Ansicht, dass die im Spiel vorkommende Gewalt auch aus heutiger Sicht den Status der Jugendgefährdung erfüllt. Für diese Mitglieder war vor allem der Umstand bedenklich, dass in Doom menschliche Gegner in großer Zahl auftreten. Die fehlende Qualität der Grafik könne diesen Umstand jedoch nicht relativieren. Seine sozialethische Desorientierung von Jugendlichen könne deshalb nicht ausgeschlossen werden.
Die Mehrheit des 12er Gremiums konnte sich dieser Entscheidung jedoch nicht anschließen:

Der Antragstellerin ist zuzugeben, dass die seit 1994 erfolgte technische Entwicklung im Bereich der Computerspiele dazu geführt hat, dass fotorealistische Darstellungen den zeitgemäßen Standard markieren und dementsprechend der Maßstab, welche Abbildungen oder Schilderungen als realistisch/realitätsnah und detailliert gelten können, einem starken Wandel unterzogen wurde. Ohne Frage ist der Umstand, dass eine nicht unerhebliche Anzahl der Gegner aus (mutierten) Menschen besteht und der Spieler diese zu töten hat, auch aus jetziger Sicht weiterhin als bedenklich anzusehen. Jedoch sind die in „Doom“ präsentierten Gewaltszenen nachheutigen Maßstäben weder als detailliert noch als realistisch/realitätsnah einzustufen.

Die Darstellungen im Spiel würden heutigen Minderjährigen kaum als Vorbildcharakter dienen können, noch würden sie in sozialethischer Weise desillusionieren können. Durch die veraltete Grafik wirke das Kampfgeschehen nicht mehr so intensiv, wie bei modernen Titeln. Damit würde auch der Eindruck von abstrakten und fiktiven Eindrücken beim Spieler nochmals unterstrichen.
Natürlich begründet die BPjM nicht blos aufgrund der visuellen Darstellung von Doom ihre Entscheidung. Doch beispielsweise auch auf der Ton-Ebene könne Doom nicht zu einer Jugendgefährdung beitragen.
Die hier dokumentierte Entscheidung der Bundesprüfstelle ist durchaus als historisch zu bewerten, gilt doch Doom als einer der Ego-Shooter schlechthin. Vielleicht nicht zu letzt durch seine frühe Indizierung hat das Spiel in Deutschland solche eine famose Fangemeinde. Anzumerken bleibt noch, dass sich die Aufhebung der Indizierung auch auf Doom 2 bezieht, hier jedoch nicht auf die amerikanische Fassung, welche teilweise Levels aus dem hierzulande beschlagnahmten Wolfenstein 3d enthält.

Quelle: BPjM

Kommentare

31.08.2011 00:03 Uhr - Bearserk
Schön, wenn man mal mitbekommt, wie lächerlich manche Entscheidungen manchmal waren!

31.08.2011 00:07 Uhr - MissingLink
Freut mich wirklich, da Doom mit zu meinen Lieblingsspielen zählt. Bleibt zu hoffen dass eine Neuauflage in Deutschland erscheint.

31.08.2011 00:07 Uhr - Xaitax
Das trifft aber auch auf die unzähligen Listenstreichungen der letzten Zeit...

31.08.2011 00:09 Uhr - töfftöff
"So würden heute von der USK Spiele mit einer Altersfreigabe ab 18 oder gar ab 16 Jahren bedacht, welche in Darstellung und Realismus der von Doom bei weitem überlegen sind. Auf Kinder und Jugendliche würde Doom heute kaum noch Anziehungskraft ausüben, da diese technisch weit ausgereiftere Spiele gewohnt seien."

Das gleiche kann man von allen alten Klassikern sagen, sei es nun Doom, Quake, oder auch im filmischen Bereich TCM, Braindead etc. So weit reicht die Erkenntnis aber scheinbar nicht.

31.08.2011 00:10 Uhr - Hinoki
31.08.2011 - 00:03 Uhr schrieb Bearserk
Schön, wenn man mal mitbekommt, wie lächerlich manche Entscheidungen manchmal waren!


Nicht für die damalige Zeit. Die Grafik war damals halt State of the Art. Mehr oder weniger. Heute ist man halt abgestumpft und deswegen schlimmeres gewohnt

31.08.2011 00:14 Uhr - Agent_Baker
Daran merkt man wie wenig notwendig die ganze Indiziererei doch ist, wenn ein paar Jährchen später alles doch nicht mehr so übel ist.
Ich vergaß-Der Zeitgeist

31.08.2011 00:15 Uhr - Catfather
"Insider" wußten das doch schon immer, wie lächerlich und willkürlich dieses ganze Affentheater der völlig weltfremden hysterischen Jugendschützer war. Traurig, dass diese "Bilderstürmer" und Kunstbanuausen auch noch bezahlt werden von Steuergeldern...


31.08.2011 00:32 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Ich finde es ja schockierend, dass die Entscheidung nicht einstimmig war. Hoffentlich sterben auch die letzten Greise dorft bei dem BPJM endlich weg, damit dieser Zensurwahnsinn grundsätzlich beendet ist.

31.08.2011 00:43 Uhr - Jens F.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es da intern große Diskussionen gegeben hat.

Nach dem Motto: Wir haben es zwar vor 17 Jahren auf den Index gesetzt und der Inhalt ist auch gleich geblieben - aber weil die Grafik heute niemand mehr ernst nimmt, streichen wir das Spiel wieder von der Liste...

31.08.2011 00:45 Uhr - 909
Ich hätte absolut kein Problem mit dem Index, wenn ich mit meinen 30 Jahren nicht durch bunte Ringe springen und mich durch irgendwelche Slalomkurse durchschlängeln müsste um an meine Erwachsenenmedien, deren Erwerb verdammtnochmal mein gutes Recht ist, zu kommen.

Hier ist mein Ausweis, da ist mein Steam/XBox Live-Account. Nu pack aus hier.

31.08.2011 00:53 Uhr - Bearserk
31.08.2011 - 00:10 Uhr schrieb Hinoki
31.08.2011 - 00:03 Uhr schrieb Bearserk
Schön, wenn man mal mitbekommt, wie lächerlich manche Entscheidungen manchmal waren!


Nicht für die damalige Zeit. Die Grafik war damals halt State of the Art. Mehr oder weniger. Heute ist man halt abgestumpft und deswegen schlimmeres gewohnt


Doch, auch für die damalige Zeit, denn wenn ich als Erwachsener Monster und menschenähnliche Zombies zerballere, ist es immer noch nicht besonders verrohend.

Das hat nix mit Abstumpfung zu tun, sondern mit der übertriebenen Hysterie, die damals bei diesen Themen vorherrschte.

Ansonsten empfehle ich mal eine Runde mit dem damals indizierten Spielen River Raid auf dem Atari VCS oder auch, wenn man es etwas realistischer will, 1942 mit dem C64.....

Man, wollte ich damals unbedingt ein Flugzeug entführen und alles niedermachen.... ;-)

31.08.2011 01:29 Uhr - Zombiemaniac
User-Level von Zombiemaniac 2
Erfahrungspunkte von Zombiemaniac 53
Okay freut mich das Doom 1 und 2 nun wieder frei sind, aber was ist mit Final Doom.?

31.08.2011 01:51 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Mann, ich hätte wirklich mal Bock, so eine 'Jugendgefährdung' in Aktion zu erleben. Hat bei mir irgendwie nie funktioniert. Der Begriff hat ja schon fast etwas religiös-anmutendes, vor allem in Amtssprache - ab wie vielen als 'jugendgefährdend' bewerteten Medien ist die Jugend eigentlich gefährdet? Wie zeichnet sich die folgende 'sozialethische Desorientierung' in der Realität aus (abgesehen von den Schulhof-Massenmördern, die man hier glücklicherweise immer noch mit einer Hand abzählen kann)? Bin ich heute Staatsfeind, weil ich in meiner Jugend 'jugendgefährdende Medien' konsumiert habe? Fragen über Fragen.

Abgesehen von dem Unsinn ist es natürlich dennoch hübsch zu lesen, dass selbst die BPjM, wenn auch in geringem Maße, zu Selbstreflexion fähig ist ;)

31.08.2011 03:49 Uhr - D-Chan
Ist die Gameboy Color Version von Teil 1 nicht "ab 16 Jahren" freigegeben, weil das Blut grün ist? o_o

31.08.2011 - 01:29 Uhr schrieb Zombiemaniac
Okay freut mich das Doom 1 und 2 nun wieder frei sind, aber was ist mit Final Doom.?


Könnte wegen "quasi" Inhaltsgleichheit ebenso gestrichen werden.

31.08.2011 03:55 Uhr - derubor_indaril
So, dann muss MS nur noch den IP-Ban von Doom II auf XBox-Live aufheben.

Aber mehr freuen würde mich eine an Win 7 angepasste Version der beiden Teile.

31.08.2011 05:48 Uhr - DARKHERO
31.08.2011 - 03:49 Uhr schrieb D-Chan
Ist die Gameboy Color Version von Teil 1 nicht "ab 16 Jahren" freigegeben, weil das Blut grün ist? o_o

31.08.2011 - 01:29 Uhr schrieb Zombiemaniac
Okay freut mich das Doom 1 und 2 nun wieder frei sind, aber was ist mit Final Doom.?


Könnte wegen "quasi" Inhaltsgleichheit ebenso gestrichen werden.


Denke du meinst die GB Advance Version.

Final Doom wird wohl auf den Index bleiben. Weil Final Doom wohl die Original Version von Doom II enthält und diese bleibt auf den Index, da sie Levels aus Wolfenstein 3D enthält. http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=3263

31.08.2011 05:55 Uhr - Pyri
Oh jemine...

"Natürlich begründet die BPjM nicht blos aufgrund der visuellen Darstellung von Doom ihre Entscheidung. Doch beispielsweise auch auf der Ton-Ebene könne Doom nicht zu einer Jugendgefährdung beitragen."

Ja, aber abgesehen von der audiovisuellen Geschichte? Noch was das für die Aufhebung sprach?

31.08.2011 07:43 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.736
Aha. Dann gibts diese Pixel-Klassiker demnächst bei offiziell bei Steam zu kaufen, hmmm ?! :0)

Bevor sich jemand aufragt: Sollte nur ein Witz sein. Bin kein Steam-Kunde und mich interessiert Doom nicht die Bohne.

31.08.2011 08:32 Uhr - peda
Naja, richtige Entscheidung, aber ganz ehrlich, wer braucht das heute noch... also ich werde nichts für eine Doom-Komplettbox berappen, bei denen mich die Spiele schon vor zehn Jahren gelangweilt haben. Denn an Doom 1+2 hat der Zahn der Zeit in Sachen Grafik, Design und Gameplay schon verdammt genagt...

31.08.2011 09:18 Uhr - cyco e
31.08.2011 - 07:43 Uhr schrieb S.K.
Aha. Dann gibts diese Pixel-Klassiker demnächst bei offiziell bei Steam zu kaufen, hmmm ?! :0)

Bevor sich jemand aufragt: Sollte nur ein Witz sein. Bin kein Steam-Kunde und mich interessiert Doom nicht die Bohne.




guter witz!!

31.08.2011 09:48 Uhr - Slayer33
Nur eines noch: Doom war nicht der erste Shooter und schon gar nicht der wegbereiter!
Der erste Shooter war Spear of Destiny(92) und kurz darauf Wolfenstein3D(92/93), sie waren somit die wegbereiter, Doom welches 1993 dann rauskam war nur der Nachfolger und wurde wohl wegen besserer Finanzen bei Id-Software besser beworben und bekam mehr aufmerksamkeit!

31.08.2011 10:13 Uhr - holgocop
Kein Mensch behauptet, dass Doom der erste Ego-Shooter sei. Und dennoch war das Spiel definitiv ein Wegbereiter. Im Gegensatz zu Wolfenstein bot es nämlich eine deutlich angenehmere und bessere Grafik, bessere Darstellung der Level und Gegner. Zudem waren verschiedene Ebenen möglich, was dem Spielgenuß durch die realistische Räumlichkeit (Treppen, Stockwerke, schräge Winkel, Außenbereiche etc.) um einiges besser tat, als es noch beim Kopschmerz-ID-Titel der Fall war. Auch wenn Wolfenstein maßgeblich ein Meilenstein in Sachen 3D-Entwicklung war, hat es Doom eben geschafft, alle Punkte der Engine so zu verfeinern und durchzukomponieren, dass ein "perfektes" Spiel dabei herauskam. Ähnlich dem Jahre später erscheienen Half Life.

Die Listenstreichung finde ich zwar gut und nachvollziehbar, dennoch kann ich Begründung des Gremiums (vor allem damals) absolut verstehen. Doom zeigte Brutalität in einer bis dato unbekannt hohen Qualität und Drastik. Zerplatzende Gegner schafften es damals (nicht nur bei mir), dass man das Spiel nur eine gewisse Zeit spielen konnte, ohne das Gefühl zu haben, tatsächlich abzustumpfen. Kein Spiel - auch nicht das wirklich eher harmlose Wolfenstein - hatten damals einen solch hohen Gewaltgrad und eine solch hohe Gewaltmenge (sozusagen Quantität UND Qualität). Auch heute noch kommt das Spiel sehr roh und grausam rüber, auch wenn man vll. andere Darstellungen gewohnt ist. Aber gerade das an Serious Sam erinnernde Nonstop-Arcade-Geballer, die fehlenden wirklichen Rätsel und Aufgaben, legen den Fokus ganz klar auf die gewalttätige Ebene. Wer sich noch an den Abspann erinnert, bei dem man sämtlichen im Spiel auftauchenden Gegnern nochmal das Lebenslicht ausblasen konnte, wird dem nicht widersprechen können. Was ich damit sagen will, die Indizierung war NIEMALS übertrieben oder nicht nachvollziehbar. Klar kamen später heftigere Sachen (z.B. erinnere ich mich noch an die fliegenden Augäpfel und um Gnade bettelnden Gegner von "Rise of the Triad"), aber zum Zeitpunkt des Erscheinens, ging einfach nicht mehr in Sachen Blood and Guts. Außerdem war es schon recht amüsant mit anzusehen, wie die damaligen Hitlisten der Spielemagazine von 2 Titel dominiert wurden:

Platz 1: XXXX 2
Platz 2: XXXX


31.08.2011 10:15 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
@Slayer33: Wolfenstein kam im Mai '92 raus und Spear of Destiny im September '92. Doom hat aber inhaltlich nichts mehr mit den beiden "Vorgängern" gemeinsam. Was ich technich auch noch als "3D Shooter" akzeptieren könnte wäre "Hovertank 3D" was aber spielerisch sehr langsam abläuft und mir wie ein aktionsloser Shooter vorkommt, war auch von id Software.

Das was es davor gab, waren vielleicht Spiele mit Ich-Perspektive aber keine Ego-Shooter.

Ich will mich aber nicht um solche Kleinigkeiten zoffen, daher hab ich hier etwas ebenso historisches, einen Werbeclips von Microsoft die damals schon die Bedeutung von Doom kannten:

http://www.youtube.com/watch?v=w4ggDU49rb8

Ich denke was Doom ebenso wichtig gemacht hat, waren wirklich solche Sachen wie Multiplayer und vor allem die einfache Modifizierbarkeit. Die beiden Megawads die mit Doom 95 geliefert wurden waren eigentlich Fan-Mods und selbst heute werden recht viele Mods gebastelt.

31.08.2011 10:19 Uhr - holgocop
Das gleiche kann man von allen alten Klassikern sagen, sei es nun Doom, Quake, oder auch im filmischen Bereich TCM, Braindead etc. So weit reicht die Erkenntnis aber scheinbar nicht.


Komödie hin oder her, aber zu behaupten, dass Braindead (egal ob aus damaliger oder heutiger Sicht) ein harmloser Film wäre, oder gar zu erwarten dass dieser Film jemals im deutschen Free TV ungeschnitten akzeptiert würde, ist schon ein wenig weltfremd. Ich jedenfalls möchte nicht, dass sich mal meine Kinder des Nachts (so wie wir es alle ja mal gemacht haben) an den Fernseher schleichen und sehen, wie einer präparierten Leiche einer Frau aus sämtlichen Körperöffnungen Eiter und Balsamierungsflüssigkeit schießen. von anderen Ekelszenen des Films ganz zu schweigen.

PS: Nichtsdestotrotz liebe ich den Film natürlich.

31.08.2011 10:25 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
@holgocop: Braindead ist, auch wenn er noch so witzig und überdreht gemacht ist, einer der Filme bei der man, nach beamtendeutschen Regeln, die Beschlagnahmung nachvollziehen kann.

31.08.2011 10:31 Uhr - holgocop
Genauer betrachtet: Eigentlich war der absolute Wegbereiter für die heutigen Egoshooter "Descent" - das auch einen sehr packenden Multiplayer besaß.

31.08.2011 10:42 Uhr - zerospace
Ich fand die Bonuslevel von DOOM 2 früher recht unterhaltsam, kann aber verstehen, dass es zuweit geht Commander Keen zu verprügeln... Von daher einerseits zwar die zensierte Version weg vom Index, aber die Panik vor Pixelhakenkreuzen in Spielen bleibt.

31.08.2011 10:54 Uhr - Chev-Chelios
31.08.2011 - 10:31 Uhr schrieb holgocop
Genauer betrachtet: Eigentlich war der absolute Wegbereiter für die heutigen Egoshooter "Descent" - das auch einen sehr packenden Multiplayer besaß.


Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und würde behaupten das Descent eher ein Shoot'Em Up war. Bei Doom hingegen war die Bezeichnung "Ego Shooter" eher gegeben, da es auch die totale Bewegungsfreiheit besaß.


31.08.2011 10:57 Uhr - KielerKai
Da haben die sich die Sinnlosigkeit ihrer Indizierungspraxis mal selbst vorgeführt.
Nach geschlagenen 17 Jahren werden die Spiele (zu Recht) nicht mehr wie Gift behandelt.
Das ist zwar frei nach dem Motto "besser spät als nie", aber wirklich zum Lachen ist das auch nicht... :-/

31.08.2011 10:58 Uhr - Schnickel
Fazit: Ein SPiel kann noch so gewaltätig sein, wenn es nur hässlich genug ist bekommt es eine Freigabe.

31.08.2011 11:08 Uhr - Isegrim
Oh man oh man..... ^^

Diese BPjM Heinis....lächerlich ^^

Da solle sie doch gleich alle alten Spiele, Filme und Platten vom Index schmeissen und nicht so nen Kaspertheater drum machen, spart Zeit, Arbeit und Papier!!! ^^

31.08.2011 11:24 Uhr - holgocop
31.08.2011 - 10:54 Uhr schrieb Chev-Chelios
31.08.2011 - 10:31 Uhr schrieb holgocop
Genauer betrachtet: Eigentlich war der absolute Wegbereiter für die heutigen Egoshooter "Descent" - das auch einen sehr packenden Multiplayer besaß.


Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und würde behaupten das Descent eher ein Shoot'Em Up war. Bei Doom hingegen war die Bezeichnung "Ego Shooter" eher gegeben, da es auch die totale Bewegungsfreiheit besaß.



Is gar nicht so weit vom Fensterrahmen weg ;) Klar war Descent ein Shoot em up, hat aber durch die völlige Freiheit (innerhalb eines Levels), die Gegner, die eben nicht aus Sprites bestanden, sehr viel Ähnlichkeit zum späteren Quake.

31.08.2011 11:41 Uhr - metalarm
jetzt kommen immer wieder so keine gute nachrichten was uns alle glücklich macht
aber ich weiss jetzt schon das sie irrgendwann ein harmlosen shooter cut rausbringen werden .
deswegen freu ich mich garnicht mehr über diese nachrichten.
im endefekt sind das alles nur heuchler die an guten tagen ein auge zu drücken und an tagen wo sie stress zuhause hatten uns das spüren lassen !!
HEUCHLER !!!

31.08.2011 11:50 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
@metalarm: Die BPjM bring keine Shooter raus. Und seitdem fast mehr Titel gestrichen als neu indiziert werden, finde ich diese billige Hetze als schlicht und einfach billig.

31.08.2011 12:28 Uhr - PaulBearer
Ich kann ja die Aufregung über diese Entscheidung gut verstehen, aber lest doch den Beitrag noch mal durch. Da sind Fehler drin ohne Ende.

31.08.2011 12:51 Uhr - Thodde
Mich würde mal interessieren, was sich der Rechteinhaber von der Listenstreichung verspricht, dass er extra Zeit und Geld aufwendet, um einen Antrag dafür zu stellen.
Die Spiele sind 20 Jahre alt, technisch und grafisch komplett überholt, laufen auf keinem aktuellen System mehr. Mit sowas kann man doch heute kein Geld mehr verdienen.

31.08.2011 12:55 Uhr - MovieFreakz1
DB-Helfer
User-Level von MovieFreakz1 5
Erfahrungspunkte von MovieFreakz1 316
Und wenn dann mal wieder jemand Amok läuft, heißt es wieder die Killerspiele wären daran schuld.

Und außerdem wieso wird dann auch nicht Wolfenstein vom Index genommen, hat genau die gleiche Engine usw. Es wird aber bestimmt wegen der Nazizeichen usw. indiziert bleiben. Ich hoffe, dass die beiden Spiele eine USK 18 bekommen und nicht so schlimm wie in letzter Zeit bei den Filmen, eine 16er Freigabe bekommen.
Die waren nicht umsonst indiziert, dann gleich ne 18er Kennzeichnung geben und gut ist.

Ich hoffe ja jetzt nicht, dass die noch Goldeneye vom Index streichen, obwohl die Frist von 25 Jahren noch nicht vorbei ist.




31.08.2011 13:53 Uhr - holgocop
Und außerdem wieso wird dann auch nicht Wolfenstein vom Index genommen, hat genau die gleiche Engine usw. Es wird aber bestimmt wegen der Nazizeichen usw. indiziert bleiben. Ich hoffe, dass die beiden Spiele eine USK 18 bekommen und nicht so schlimm wie in letzter Zeit bei den Filmen, eine 16er Freigabe bekommen.


Da gibts ganz klare gesetzliche Regelungen, die dafür sorgen, dass Wolfenstein 3D ganz bestimmt nicht vom Index verschwindet ( http://bundesrecht.juris.de/stgb/__86a.html , Verwendung von "Die Fahne hoch", etc.).

31.08.2011 14:41 Uhr - die Kreatur
31.08.2011 - 12:51 Uhr schrieb Thodde
Mich würde mal interessieren, was sich der Rechteinhaber von der Listenstreichung verspricht, dass er extra Zeit und Geld aufwendet, um einen Antrag dafür zu stellen.
Die Spiele sind 20 Jahre alt, technisch und grafisch komplett überholt, laufen auf keinem aktuellen System mehr. Mit sowas kann man doch heute kein Geld mehr verdienen.


Du hast ja keine ahnung. Man kann es sich über Steam saugen oder über den Xbox Live Marktplatz und denn psn runterladen oder als klassikerbox mit doom 3 rausbrinegen. Das alles gibt es außerhalb deutschland schon lange und jetzt wird es wohl auch zu uns kommen. Und das mit den betzriebssystem ist auch kein problem. Mit emulatoren oder zb Doom 95 laufen die spiel auch auf modernen rechnern.

btp: Das wurde auch mal langsam zeit. Hoffentlich kommt zum release von doom 4 eine box mit allen 4 teilen raus.

31.08.2011 14:46 Uhr - Doktor Trask
Über die heutigen Spiele werden wir in 20 Jahren bestimmt das gleiche lesen wie jetzt über Doom 1+2, da bin ich mir ganz sicher.

31.08.2011 15:14 Uhr - MissingLink
Laut Spieletipps.de hat die USK Doom 1 + 2 mit USK 16 freigegeben.
http://www.spieletipps.de/n_25297/

31.08.2011 17:44 Uhr - Critic
hat doch schon jeder totgespielt, also ist das jetzt noch egal. warum geld ausgeben für n spiel das längst freeware bei ID rumliegt.

31.08.2011 17:55 Uhr - Furious Taz
Ich hoffes kommt auf'm Xboxlive marktplatz.

31.08.2011 17:59 Uhr - 4tyn
Ui, eine Antragstellerin! Wer hätte das gedacht ;) :)

31.08.2011 18:11 Uhr - Badtaste69
31.08.2011 - 15:14 Uhr schrieb Mr. Clarke
Laut Spieletipps.de hat die USK Doom 1 + 2 mit USK 16 freigegeben.
http://www.spieletipps.de/n_25297/



gestern noch indiziert jetzt ab 16 lololol

31.08.2011 18:39 Uhr - 573f4n
Doom I und II ab 16. Wahnsinn, vor einigen Jahren noch undenkbar. Da sieht man wie weit die Abstumpfung schon fortgeschritten ist. Dann können die auch mal die Beschlagnahmung von Mortal Kombat aufheben und auch die ganzen anderen 3D-Spiele der 90er, die ja "auf Kinder und Jugendliche ... heute kaum noch Anziehungskraft ausüben, da diese technisch weit ausgereiftere Spiele gewohnt" sind.

31.08.2011 19:36 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
31.08.2011 - 17:44 Uhr schrieb Critic
hat doch schon jeder totgespielt, also ist das jetzt noch egal. warum geld ausgeben für n spiel das längst freeware bei ID rumliegt.


Da liegst du falsch, der Source-Code wurde freigegeben, die Spiele selbst sind von ID noch nicht freigegeben, da liegt denen scheinbar auch was dran, selbst Wolfenstein ist bei ID noch immer zum Verkauf freigegeben.

31.08.2011 20:40 Uhr - Zombiemaniac
User-Level von Zombiemaniac 2
Erfahrungspunkte von Zombiemaniac 53
Final Doom wird wohl auf den Index bleiben. Weil Final Doom wohl die Original Version von Doom II enthält und diese bleibt auf den Index, da sie Levels aus Wolfenstein 3D enthält. http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=3263


Das ist leider falsch, Final Doom ist ein komplett eignes Game mit eignen Levels, man kann sagen das final Doom der eigendlich dritte Teil ist.

Das Wolfensteinlevel ist nur in Doom 2 drin.
egal hab ja die drei Games für den PC aber würde mich über eine veröffendlichung im PSN freuen mit Trophie support :P

31.08.2011 20:58 Uhr - Ripperxxl
Kult^^ Was damals verrufen war wegen Gewalt ist heute wie ne Art Pixel-GameBoy-Fun-Faktor.^^ Mal ehrlich was waren das für Zeiten als man es kaum abwarten konnte solche ,,Killerspiele,,zu besitzen bsw. DOOM,DUKE NUKEM oder HEXEN. Wer war nicht heiss drauf???? Ich musste solche Games ham weil ich immer im vorraus wusste das sie hier zu lande gar nicht erst erscheinen würden und wenn dann gleich vom Markt genommen worden. Heute sind sie Original bestimmt viel wert...

31.08.2011 21:02 Uhr - XTC-Krieger
Schön zu hören, das sind Spiele die man zu jeder Zeit gut spielen kann.

Einfach, primitiv und zeitlos.

31.08.2011 21:50 Uhr - Firepower
Doom hab ich ja schon zu PS1-Zeiten gezockt,aber Wolfenstein 3D kannte ich nicht - bis ich letztes Jahr zufällig im US-Playstationstore über die Uncut gestolpert bin.:))
Cooles Spiel,trotz nicht mehr zeitgemäßer Optik macht das auch heute noch Fun.

31.08.2011 22:07 Uhr - Topf
schon witzig weil die alien trilogy damals für ps1 um einiges brutaler war , weil man eindeutig menschen abschießen konnte, und das spiel hatte in etwa den gleichen gewaltgrad und das wurde ab 16 freigegeben.

31.08.2011 22:18 Uhr - metalarm
mein komentar war nicht als hetze gemeint sondern war einzig und alleine meine meinung. und da das ein forum ist wo man seine meinung zum jeweiligen thema abgeben kann finde ich die reaktion schade. fals das zu missverständnissen führt tut's mir leid.
das die bpjm keine shooter raus bringt ist mir auch klar.

01.09.2011 00:16 Uhr - Pyri
@Doktor Trask
Das glaube ich nicht. Vergleich mal die Situation von 2004 mit der von heute, sieben Jahre später. Ids Doom3 mit Rage
Soviel hat sich da seitdem wohl wahrlich nicht mehr getan: DirectX 9 wurde damals schon eingeführt. Das erste Riddick, Half-Life 2. Das nächste CS wird afaik immer noch auf der Source-Engine basieren. Ein Ende der im Grunde ebenfalls auf diesem technischen Stand von 2004 basierenden aktuellen Konsolen-Generation ist auch immer noch nicht in Sicht: ich denke durch die Einführung der Shader-Technologie wurde 2004 das Ende einer Fahnenstange vorläufig erreicht.
Ich glaube auch nicht, dass eine andere Technik bald Einzug halten wird. Die Unterschiede zwischen DirectX 8 und 9 fand ich teilweise noch enorm - zwischen 9 und 11 kann ich oft fast nichts mehr entdecken.

01.09.2011 09:00 Uhr - holgocop
31.08.2011 - 18:39 Uhr schrieb 573f4n
Dann können die auch mal die Beschlagnahmung von Mortal Kombat aufheben und auch die ganzen anderen 3D-Spiele der 90er, die ja "auf Kinder und Jugendliche ... heute kaum noch Anziehungskraft ausüben, da diese technisch weit ausgereiftere Spiele gewohnt" sind.


Hmm, also ich finde dass Mortal Kombat immer noch ziemlich gut aussieht, weil die Personen ja abgefilmt waren ("FINISH HIM!" *gg*).

01.09.2011 14:15 Uhr - Chev-Chelios
31.08.2011 - 11:24 Uhr schrieb holgocop
31.08.2011 - 10:54 Uhr schrieb Chev-Chelios
31.08.2011 - 10:31 Uhr schrieb holgocop
Genauer betrachtet: Eigentlich war der absolute Wegbereiter für die heutigen Egoshooter "Descent" - das auch einen sehr packenden Multiplayer besaß.


Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und würde behaupten das Descent eher ein Shoot'Em Up war. Bei Doom hingegen war die Bezeichnung "Ego Shooter" eher gegeben, da es auch die totale Bewegungsfreiheit besaß.



Is gar nicht so weit vom Fensterrahmen weg ;) Klar war Descent ein Shoot em up, hat aber durch die völlige Freiheit (innerhalb eines Levels), die Gegner, die eben nicht aus Sprites bestanden, sehr viel Ähnlichkeit zum späteren Quake.


Dem möchte ich nix mehr hinzufügen ;)

02.09.2011 10:31 Uhr - Bl8runner
@(at- englisch für an, gesprochen ät)573f4n
Da is aber einer angepisst(verärgert/ungehalten) wegen nem Shooter(umgsprl. für Killerspiel) aus den 90'ern. Schon mal ein Spiel aus der "heutigen Zeit" gesehen? (Schauen sie doch mal bei ihrem Enkel zu)

Mortal Kombat ist das personifizierte Böse in Reinkultur! Ein Synonym für den Verfall der Westlichen Werte für Sitte und Anstand (ano 1950)

Der Anti-(C)hrist (D)er (U)nterhaltungsmedien sozusagen!

Mit seiner Ultra-Brutalen und entarteten Fotorealistischen Darstellung von
Eis und Säure verspuckenden-,
mit Eisenarmen modifizierten-,
Blitze aus den Augen schiesenden-,

Kämpfern, Robotern und Mutanten!
Könnte so glatt auf jedem X- beliebigen Schulhof stattfinden. Besonders an Schulen mit vielen "Kanacken". Gehört Eindeutig verboten!

Willkommen im Jahr 2011!

Hier, machen sie sich mal schlau: http://de.wikipedia.org/wiki/Computerspiel


06.09.2011 20:21 Uhr - 2sick4nick
31.08.2011 - 17:44 Uhr schrieb Critic
hat doch schon jeder totgespielt, also ist das jetzt noch egal. warum geld ausgeben für n spiel das längst freeware bei ID rumliegt.


Ich hoffe das war ein Scherz. Doom und Freeware? Beileibe nicht. id Software will dafür immer noch 20$ sehen...

http://www.idsoftware.com/store/

Btt:
Mir ist es wurscht ob auf dem Index oder nicht ^^. Ich hab das Spiel, ich spiele es immer noch und ich hab nach wie vor meinen Spaß daran ^^. Ich war 12 wo ich das erste Mal "Kontakt" zum Spiel hatte, und bösartig, gewalttätig oder dergleichen bin ich nicht geworden ;)

31.12.2011 13:26 Uhr - Barbarengentleman
Zum Kommentar 52:
Die deutsche USK16-Version der Alien Trilogy enthält keine menschlichen Gegner. Siehe hierzu auch den Schnittbericht auf dieser Seite.

Ich finde es persönlich zwar gut, dass die Indizierung aufgehoben wurde, da ich prinzipiell das Instrument der Indizierung kritisch sehe, aber die Entscheidung ist fragwürdig begründet. Warum ist dieses Spiel heute nicht mehr jugendgefährdend? Mutmaßungen über Attraktivität für Jugendliche sollten keine Rolle spielen, sondern nur die Wirkung, die bei der Beschäftigung mit dem Spiel auftreten kann. Nur weil modernere Spiele noch viel realistischer sind, wird die Wirkung der alten Spiele nicht geringer. Die neueren Spiele sind dann eben einfach noch viel jugendgefährdender. Die einzige seriöse Begründung wären eindeutige empirische Erkenntnisse über eine gestiegene Medienkompetenz von Jugendlichen, die Doom nicht mehr zur Gefahr werden läßt. Davon ist aber offenbar nicht die Rede.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Die Ghoulies 2
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A37,26
Cover B37,26

Blutiger Freitag
Blu-ray23,99
DVD23,85

SB.com