SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Sacred 3 uncut PEGI First Edition inkl. DLC und gratis Schnellversand ab 44,99€ bei gameware Dragon Age 3: Inquisition uncut PEGI AT-Version inkl. Flammen d. Inquisition-DLC ab 47,99€ bei gameware
26.12.2012 - 00:03 Uhr
von SB.com

Jahresrückblick 2012 - März

Alles Gekürzte, die wichtigsten News und Schnittberichte

Die wichtigsten News im Monat

Der deutsche Horrorfilm Break soll in Großbritannien veröffentlicht werden. Leider nur gekürzt. Aber verwundern mag das auch nicht wirklich, schließlich ist der Film auch in Deutschland trotz SPIO/JK-Kennzeichnung nur zensiert erhältlich. Abhilfe bietet Österreich.

Interessant wird es bei Les Infidèles. Die französische Komödie wurde zensiert, um dem Darsteller Jean Dujardin die Chance auf den Oscar für The Artist nicht zu verderben. Es ist auch eher selten der Fall, dass sich die Franzosen in kulturellen Fragen den Amerikanern beugen.

Die Tribute von Panem, der gerade vor allem in den USA jede Menge Einspielrekorde bricht, erscheint in Großbritannien nur zensiert in den Kinos. Ein paar Blutspritzer waren für die Freigabe ab 12 Jahren zu viel. In Deutschland läuft der Film bei gleicher Freigabe ungekürzt.

Der kleine Skandalfilm The Human Centipede soll endlich auch in Deutschland veröffentlicht werden, nachdem die Fortsetzung im Ausland bereits erhältlich ist. Das Warten hat sich aber nicht gelohnt. Die FSK gab dem Film keine Freigabe ab 18 Jahren, also wird er gekürzt und ausschließlich im Verleih veröffentlicht. Eine SPIO/JK-Freigabe war keine Option für das Label. Die Uncut-VÖ soll in Österreich in den Handel kommen.

Spartacus: Blood & Sand wird mit langer Verzögerung im April endlich auch im deutschen Free-TV gezeigt. Leider schon teilweise vor 23 Uhr, weshalb die Folgen, die meistens ab 18 Jahren sind, auch nur gekürzt gezeigt werden können. Einen Vorgeschmack gibt es auf dem Portal myvideo.de. Dort werden tagsüber gekürzte und ab 23 Uhr ungekürzte Fassungen gezeigt. Schnittberichte hierzu gibt es bereits in unserer Titelübersicht. Allerdings auch eine Überraschung, denn manche 18er-Folgen laufen auch tagsüber ungekürzt.

Aufatmen bei The Expendables 2. Stallone behauptet jetzt, dass der Film doch ein R-Rating bekommt und wundert sich über die Gerüchte der letzten 2 Monate. Dass er für diese selbst mitverantwortlich ist, als er zuvor das PG-13 bestätigte, hat er damit scheinbar ganz vergessen.

Und während die einen einen Extended Cut ihrer Filme von vornherein ausschließen (The Avengers, 21 Jump Street), können andere darauf scheinbar nicht verzichten (American Pie - Das Klassentreffen).

Bei den Games fällt vor allem die Beschlagnahme von Dead Rising 2 unangenehm auf. Das Actionspiel Prototype 2 dagegen wird nur zensiert.

 

Die erfolgreichsten Schnittberichte des Monats:

 

Nach dem Vorgänger, der 2007 als Überraschungshit für die beiden HD-Konsolen Xbox 360 und Playstation 3 hervorging und sowohl von der Presse, wie auch den Spielern äußerst positiv aufgenommen wurde, durften sich am Nachfolger die Kanadier von Digital Extremes (Unreal Tournament, Dark Sector) versuchen. Die Erwartungen an den 2. Teil waren hoch, hat der Vorgänger von den schwedischen Starbreeze-Entwicklern (Syndicate, The Chronicles of Riddick) fast alles richtig gemacht. Doch man hat sich nicht auf den Lorbeeren ausgeruht und ein packendes, gut erzähltes Spiel kreiert.

Kennt man den ersten Teil, weiß man in etwa, was den Spieler in der Fortsetzung erwartet. Trotz des Comiclooks geht es teils ultra derbe zur Sache. Gegner werden in allen erdenklichen Möglichkeiten zerteilt, verstümmelt oder sonst wie getötet. Allen voran die Finishing Moves der Darkness zeigen wahrlich originelle Tötungsmethoden. Zu viel für Deutschland. So hat man manches Manöver zensiert oder gleich gar entfernt. Weitere -teils fragwürdige- Zensurentscheidungen im Bericht.
Schnittbericht

 
 
 
Hierzulande erfreuen sich (Horror-) Filme, denen das Thema Kannibalismus zugrunde liegt, bei der Freigabenbehörde FSK traditionell nicht zwangsläufig allzu grosser Beliebtheit. Ob man deswegen aber wirklich die wenigen, möglicherweise problematischen Inhalte eines Streifens wie Cannibal mehr oder weniger konsequent entfernen muss, um überhaupt eine Freigabe zu erhalten? Hier liegt auf den vorhandenen Fressszenen weder eine besonderer Schwerpunkt, noch werden diese unnötig ausgewalzt oder wirklich detailliert dargestellt. Dennoch sah man sich beim verantwortlichen Label offensichtlich dazu genötigt, knapp 3 Minuten an "Schauwerten" zu entfernen, um den Erhalt der FSK-Freigabe sicherzustellen. Dadurch, dass der vermeintliche Kannibalenhorror in dem Sinne eigentlich gar keiner ist (und man beim Entfernen des Szenenmaterials dankbarerweise auch nicht mit der Schlagschere gearbeitet hat), funktioniert der Film logischerweise auch problemlos ohne die nachfolgend beschriebenen Szenenabschnitte. Nichtsdestotrotz stellt sich im Nachhinein die Frage nach der Sinnhaftigkeit der vorgenommenen Zensuren.
Schnittbericht
 
 
 
Asylum. Great Movies & Co. FSK 16-Freigabe.
Vorhang auf. 4 Geschnittene Szenen = 33 Sec.
Schnittbericht
 
 
 
Mit Skeleton Lake bzw. Battleground, der in Deutschland vom Rechteinhaber Sunfilm in Der Killer umbenannt wurde, bekommen wir einen Actionthriller, der von seinem Setting lebt. Eine Gruppe Gangster, die nach einem Bankraub mit dem Geld auf der Flucht sind, versteckt sich in einem Waldgebiet, nur, um bald schon feststellen zu müssen, dass sie dort nicht die Einzigen sind. Ein traumatisierter Vietnam-Veteran hat sich dort nämlich schon jahrelang häuslich eingerichtet und ist ihnen alles andere als freundlich gesinnt. Und das sollen sie schon bald zu spüren bekommen...

Obwohl sich der Film eigentlich relativ zurückhält, was ausufernde Schauwerte angeht, stieß er nicht auf Gegenliebe der FSK. Diese lehnte eine Freigabe für die ungekürzte Fassung ab und so fertigte Sunfilm eine gekürzte Fassung an, die aber dennoch das "Keine Jugendfreigabe"-Siegel bekam. Eine SPIO/JK-Fassung wird es von dem Film in Deutschland nicht geben. Bei Sunfilm ist es allerdings seit Jahren Brauch, dass sie mit einem österreichischen Label kooperieren und so zu einem späteren Zeitpunkt für eine deutsche Uncut-Importversion sorgen. Das ist auch bei Der Killer geschehen, der von NSM Records mittlerweile als deutscher Uncut-Import im Mediabook via Österreich zu beziehen ist.

6 Schnitte = 54,24 Sekunden
Schnittbericht
 
 
 
Wie auch schon bei Universal Soldiers: Asylum. Great Movies & Co. FSK 16-Freigabe. 5 Geschnittene Szenen = 1 Min. 37 Sec.
Schnittbericht

 

Weitere interessante Schnittberichte:

 

Die erste Staffel der HBO-Serie Game of Thrones, basierend auf der Fantasy-Sage A Song of Ice and Fire von George R. R. Martin, war wohl das Serien-Highlight 2011. Großartige Darsteller und eine unheimlich dichte Atmosphäre in Kombination mit der komplexen Handlung sorgen dafür, dass man es hier mit deutlich mehr als einem üblichen Fantasy-Stoff zu tun hat.

In Deutschland hat sich der von Filmfans so gern gescholtene Sender RTL II die Ausstrahlungsrechte gesichert und präsentiert dem interessierten Zuschauer bei der Free-TV-Premiere nun ein eher ungewöhnliches Programm-Schema. An einem Wochenende wird die komplette 1. Staffel versendet, wobei man freitags und sonntags drei und am Samstag vier Folgen am Stück zu sehen bekommt. Grundsätzlich wegen dem wie oben beschrieben sehr mitreißenden Charakter der Produktion und den oft wirklich fiesen Cliffhangern am Ende der Episoden vielleicht keine schlechte Idee, andererseits bekommt man schon ein wenig den Eindruck, dass etwas lieblos mit diesem Hochkaräter umgegangen wird.
Das ist dann auch das Stichwort für diese Schnittberichte, denn zugunsten einer besseren Quote liegen an allen drei Tagen zumindest zwei Episoden auf einem Sendeplatz vor 22 Uhr. Und damit wurden Schnitte nötig.

Schnittbericht

 
 
 
Nach dem Warner Home Video Ben Afflecks zweiter Regiearbeit, die auf dem Roman 'Endspiel' des Autors Chuck Hogan basiert, einen Extended Cut spendiert hatte, gab es zum Release der Ultimate Collector's Edition noch ein weiteres Bonbon für die Fans. Zusätzlich zum Extended Cut, beinhaltet die Collector's Edition auch eine Fassung des Films mit alternativen Ende.
Schnittbericht
 
 
 
My Little Pony ist wohl eines der bekannteren merchandise-getriebenen Franchises. Es hatte immer das Problem, dass die Verantworlichen der Meinung waren, dass Geschichten um sprechende Ponies nur was für prä-pubertäre Mädchen seien, demensprechend stand es auch um die Qualität über die Jahre. Nachdem jedoch das Franchise zuletzt total an die Wand gefahren worden war, wurde mit der 4. Generation der Ponies etwas völlig neues versucht. Friendship is Magic ist die neueste Serie, welche eine neue Formel nutzt. Statt Klischee-Plots wird viel auf Humor gesetzt, welcher auch für Erwachsene komisch ist, Klischees werden gnadenlos parodiert und die Ponies selber sind sich nicht zu schade, zu vielen Situationen beißende Kommentare abzugeben. All diese Faktoren haben die Serie zu einem wahren Hit werden lassen, welcher eine große Anhängerschaft hat.

Die Serie beginnt, als das Einhorn Twilight Sparkle und ihr Assistent Spike (ein Drache) nach Ponyville geschickt werden, um dort für die Prinzessin Celestia die Vorbereitung für die Sommersonnenwende-Feier zu überwachen. Twilight weiß, dass ihre Montorin Celestia ihr aus ihrer sozialen Isolation helfen will, um Freunde zu finden, aber zweifelt, dass ihr das gelingen wird. Sie hat keine Ahnung, wie falsch sie liegt und dass die Zukunft des Landes davon abhängt. Obwohl es unmöglich schien, wurde eine Folge nachträglich zensiert.

Verglichen werden hier die Originalfassung der Folge, wie sie ursprünglich zu sehen war, mit der Veränderten Fassung, die sie ersetzen soll.
Schnittbericht
 
 
 

Nach dem ihnen, in ihrem zweiten Abenteuer, im Jahre 2008, die Flucht aus Guantanamo gelang, gab es Ende 2011 ein Wiedersehen mit Harold (John Cho) und Kumar (Kal Penn). A Very Harold & Kumar 3D Christmas ist der erste Film der Reihe, der in 3D gedreht wurde und wie der Titel schon verrät, zur Weihnachtszeit spielt. Während die US Kinofassung mit einem R-Rating in den Lichtschauspielhäusern lief, wurde der exklusiv auf Blu-ray Disc erschienene Extended Cut als Unrated Version veröffentlicht. Der Grund hierfür erschließt sich, bei einem direkten Vergleich der beiden Fassungen, nicht wirklich.

EXTRA DOPE EDITION steht auf dem Cover der Blu-ray Disc. Doch zusätzliche oder erweiterte Szenen, die einen, in den USA unbeliebten, Bezug auf das Drogenthema nehmen, sucht man in der Extended Fassung vergebens. Lediglich zwei kurze religiöse bzw. politische Einstellungen fallen hier ins Auge. Ob das aber der wahre Grund für die Vergabe einer Unrated ist, darf bezweifelt werden.
Schnittbericht

 

Gekürzte Erstveröffentlichungen:

 
Killer, Der (2011)
Release 08.03.2012, DVD
Label Sunfilm, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Info: siehe oben.

 
 
 
Release 22.03.2012, DVD
Label dtp entertainment AG, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Info: siehe oben.

 
 
 
Release 14.03.2012, DVD
Label dtp entertainment AG, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Info: siehe oben.

 
 
 
Release 14.03.2012, DVD
Label dtp entertainment AG, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Mit Freeway Killer bringt Great Movies ein Serienkillerportrait auf den deutschen Markt, das filmisch gar nicht mal so schlecht ist, weil es den Figuren an sich viel Raum gibt. In einem Genre, das eigentlich schon jedem realen Vorbild mindestens eine Verfilmung gewidmet hat und in dem es dementsprechend auch deutliche Unterschiede hinsichtlich der Machart und Konsumierbarkeit gibt (Ulli Lommel *hust*), ist das nicht das schlechteste Fazit. Umso deutlicher muss dieses wiederum für die deutsche Veröffentlichung des Films ausfallen, denn die hat den Film nur in einer um mehr als 5 Minuten gekürzten FSK Keine Jugendfreigabe-Fassung an Bord. Der 4. zensierte Film des Labels Great Movies allein im März. Respekt. Den Großteil machen die Mordszenen aus, aber auch die verquere Gedankenwelt des Hauptkillers William Bonin wurde durch Schnitte etwas eingedämmt. Wer den Film uncut sehen will und nicht von deutscher Synchronisation abhängig ist, kann auf die sehr billige UK-DVD zurück greifen. 7 Schnitte = 5 Minuten 7 Sekunden. zum Schnittbericht

 
 
 
Release 15.03.2012, DVD
Label Musketier Media, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Info: Der bereits 1988 erschienene Kriegsfilm aus Hongkong, zeigt mit beängstigend realistischen Bildern die grausamen Experimente, welche die Japaner im 2. Weltkrieg an den Chinesen vorgenommen haben. Ohne die Zuschauer zu schonen wird dabei voll drauf gehalten, dass sich selbst einem gestandenen Splatterfan der Magen umdreht.

Das der Film in Deutschland kaum eine Chance haben dürfte, ungekürzt zu erscheinen, war von Anfang an klar. 23 Jahre später sicherte sich eine Firma die Rechte an einer Veröffentlichung für Deutschland. Gut 7 Minuten wurden hierfür entfernt, um eine 18er Freigabe zu erlangen. Ungekürzt und in deutscher Sprache gibt des den Film jedoch aus Österreich. zum Schnittbericht

 
 
 
Release 30.03.2012, DVD
Label Pierrot Le Fou Film, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Info: Pink Eigas haben in Japan eine lange Tradition und erfreuen sich weltweit größter Beliebtheit. Natürlich auch in Deutschland und hier steht bereits die nächste Veröffentlichung in den Startlöchern. Am 30. März 2012 veröffentlichte Pierrot Le Fou Film den 1999 produzierten Pink Eiga Oni Rokus persönliches Tagebuch - Die Schändung der Dame des Hauses auf DVD. Leider nur gekürzt, wie ein Blick in die Prüfdatenbank der FSK ergab.

 
 
 
Release 14.03.2012, DVD
Label dtp entertainment AG, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Info: Mit The Devil's Rock kommt ein Low Budget-Horror aus Neuseeland, der eine interessante Prämisse mitbringt. Obwohl sich nahezu der gesamte Film in einem Nazibunker abspielt und sich vor allem auf die von Misstrauen geprägte Situation zwischen Kriegsfeinden konzentriert, die doch irgendwie eine Einheit bilden müssen, weil etwas noch Schlimmeres im Bunker lauert, funktioniert er als klaustrophobische Horrorunterhaltung doch erstaunlich solide. Natürlich ist die Story an sich Blödsinn, aber dafür konsequent und recht spannend umgesetzt. Der ein oder andere blutige Effekt ist auch zu finden, obgleich "Dekoleichen" den Großteil ausmachen. In der Hinsicht ist die gekürzte Fassung vom Label Great Movies sogar noch relativ freizügig ausgefallen, da hätte man mehr Paranoia erwarten können. Bei den "aktiven" Gewaltszenen ist dann aber meist die Schere im Einsatz. Angesichts des Spottpreises, für den die UK-DVD zu haben ist, sollte man einfach direkt zu dieser greifen und dem deutschen Label für den fehlenden Mut, einfach direkt die ungekürzte Version zu veröffentlichen, die Quittung geben. Denn wenn man sieht, was sonst so alles die FSK passiert, wären die Chancen der Uncut-Fassung auf eine 18er-Einstufung alles andere als schlecht gewesen. 13 Schnitte = 143,8 Sec. bzw. ca. 2 Minuten 24 Sekunden zum Schnittbericht

 
 
 
Release 22.03.2012, DVD
Label Infopictures, Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Info: siehe oben.

02.08 - 00:45 Trailer (Kurzmeldung)
02.08 - 00:05 Poesie, Pathos und Reimeskunst
02.08 - 00:03 Zombie-Komödie ohne Probleme bei der FSK
02.08 - 00:03 Weniger als 1 Minuten an Zensuren
02.08 - 00:03 SB.com gratuliert zur Ritter-Action
02.08 - 00:03 Warner kündigt die längere Filmfassung für Oktober an
02.08 - 00:02 Gekürzte TV-Fassungen im Free- und Pay-TV
02.08 - 00:00 FSK 16 VHS - FSK 18
01.08 - 11:12 Trailer (Kurzmeldung)
Kommentare
26.12.2012 10:37 Uhr - crankster
Und wieder ein Monat ohne gute Filme!

26.12.2012 10:56 Uhr - Caligula
Naja "The Town" war schon Top.

26.12.2012 15:49 Uhr - Egill-Skallagrímsson
User-Level von Egill-Skallagrímsson 3
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 189
Fand "The Town" auch top, und Harold & Kumar hat im dritten Teil erstaunlicherweise doch noch Spaß gemacht (3D hätte allerdings für solch einen Film nicht unbedingt sein müssen) ;-)
Zu Game of Thrones könnte ich ganze Epen an Lobesdichtungen schreiben, aber lassen wir das ;-)
BTW "My little Pony" habe ich durch die zweifelhafte Ehre, dass die Serie besonders im Studentenmilieu als Trinkspiel benutzt wird, kennengelernt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
aktuell
Die Fliege und Das Omen kommen im Mediabook
Die Fliege und Das Omen kommen im Mediabook
'84 Entertainment veröffentlicht die Kultfilme limitiert ...
Wrong Turn 6 kommt wohl als Unrated-Fassung
Geschichten aus der Gruft im Megabook
Geschichten aus der Gruft im Megabook
'84 Entertainment bringt die Serie als Komplettbox auf DVD
13 Eerie mit Uncut-Release in Österreich
13 Eerie mit Uncut-Release in Österreich
Mutantenhorror Ende August deutsch und ungekürzt
Herz aus Eisen mit mehr Action dank Nachdrehs
Herz aus Eisen mit mehr Action dank Nachdrehs
Panzer-Kriegsfilm Fury mit Brad Pitt wird länger
amazon-angebote
3 Blu-rays für 15 EUR
Nicht enden wollender Preiskampf. In dieser neuen Dumping-Aktion gibt es nun erstmals auch eine große Anzahl von hochwertigen Major-Label-Titeln zum Kombinieren.
3 Blu-rays für 25 EUR
Zum Wochenstart hat Amazon die alte Aktion neu aufgelegt. Diesmal sind auch größtenteils neue Titel in der Auswahl enthalten. Teilweise ergibt sich durchaus Sparpotential.
SB.com