SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
The Evil Within uncut uncut Horror vom Resident Evil-Erfinder ab 48,99€ bei gameware Watch Dogs uncut PEGI Version inkl. DLC Die Unberührbaren + Gratis Versand! ab 42,99€ bei gameware

12.09.2007 - 19:59 Uhr
Robocop Blu-Ray erscheint Unrated
Nach ersten Meldungen nur R-Rated, jetzt aber doch im DC
Update 14.9.2007



Nachdem wir urprünglich aufgrund einer Newsmeldung von DVDTown, die ansonsten sehr zuverlässig sind, berichtetet haben, dass Robocop nur in der R-Rated Fassung und nicht im DC auf BDerscheint, können wir jetzt berichten, dass laut Hollywood in Hi-Def oder High-Def Digest der Film doch ungekürzt veröffentlicht wird.






Hollywood Hi-Def While there are still no bonus features on the Oct. 9 release ($39.98 U.S. / $49.98 Canada), the studios have completed a new transfer of the original cut with inserts from a cleaned-up version of the master for the extended scenes.

Schnittbericht zwischen der R-Rated und der Unrated Fassung

inhalt: Im Detroit der nahen Zukunft regiert das Verbrechen. Die Polizei scheint machtlos, und die von Detroits mächtigstem Konzern, OCP, geplanten Roboter-Polizisten sind noch Zukunftsmusik. Da wird der Cop Alex Murphy brutal ermordet. Die Gelegenheit für die Wissenschaftler: Aus Murphy wird Robocop - halb Mensch, halb Maschine. In einem ... [mehr]
Kommentare
12.09.2007 20:09 Uhr - Distefano
lol ^^ mir soooooooooo egal ^^ hab die r-rated und den unrated DC auf dvd ^^

12.09.2007 20:11 Uhr - DeafYakuza
Oh, nein, warum nur die R-Rated!? Ich besitze eine Erstauflage von RoboCop 1-3 in einem schönen DigiPack.

12.09.2007 20:13 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
1. 12.09.2007 - 20:09 Uhr schrieb Distefano S | E
lol ^^ mir soooooooooo egal ^^ hab die r-rated und den unrated DC auf dvd ^^


Das könnte ich auch immer sagen, wenn ich von gekürzten Saws, TCMs oder Hostels in Deutschland höre. Aber dann sag ich mir, vielleicht ist ja jemand, anders als ich, auf eine dt. Version angewiesen und ärgert sich jetzt.

Und vielleicht hat sich ja jemand auf die BD gefreut und ärgert sich jetzt auch.

Aber du hast wohl recht.
Jeder für sich und den anderen ein paar lol und ^^ hinterhergeschickt.

ciao

12.09.2007 20:25 Uhr - Herr Kömmlich
SB.com-Autor
User-Level von Herr Kömmlich 12
Erfahrungspunkte von Herr Kömmlich 2.001
So wie ich mich darüber geärgert habe das Mad Max2 nur auf Blue Ray und HD unrated veröffentlicht wurde, freu ich mich auch überdiese Meldung :-) Habe wie DeafY auch das Digipack von Teil 1 bis 3 :-)

12.09.2007 20:25 Uhr - Cobra
blueray geht unter sag ich euch, schaut euch dochmal nur die ps3 an, und was es da nur für games gibt im gegensatz zur 360....würde mich nicht wundern wenn microsoft da ein paar scheine hat fliesen lassen um sich die marktposition zu sichern


12.09.2007 20:26 Uhr - Lamar
Ich kaufe eh keine Blu Ray oder HD-DVD !
und auf normaler DVD gibts den ja "Full Uncut Unrated" :-))

Na wollen wir mal hoffen das die Blu Ray und die HD wieder vom Markt verschwindet. VIEL ZU TEUER !!!! und man kauft sich ja schon mal mehr als nur einen Film im Monat.

Die normale DVD tuts vol und ganz für den normalen BÜRGER.

12.09.2007 20:34 Uhr - schobi
DB-Mitarbeiter
User-Level von schobi 4
Erfahrungspunkte von schobi 205
ist mir erst mal auch egal. Aber eine Unverschämtheit ist das doch, ich meine außerdem schneiden sich die Labels doch ins eigene Fleisch. Die sollten über jede verkaufte Blu-Ray-Scheibe froh sein, immerhin ist der Markt ganz frisch und die PS3 läuft auch nicht wirklich gut. Selbst Schuld, kein Mitleid, kann man dazu nur sagen. Für die Käufer tut es einem doch schon Leid. Bleibt zu hoffen, dass MGM eine Uncut nachreicht bis Blu-Ray den Markt dominiert( oder auch nicht). Aber das wird noch laange dauern.

12.09.2007 20:38 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
ok ok. Ich geb' mich geschlagen.

12.09.2007 20:39 Uhr - Distefano
1x
@ Herr Kömmlich

mad max 2 unrated ^^ sorry aber die unrated von mad max 2 ist ein witz...^^ da gibt es bessere unrated fassungen die weit mehr zu bieten haben ^^ aber egal.. das ist meine meinung dazu. wer die braucht muss halt etwas mehr geld ausgeben für die entsprechende abspielmöglichkeit ^^

12.09.2007 21:29 Uhr - Lamar
Finde auch wenn schon so ein TEUERES TEIL wie Blu Ray auf den Markt kommt, und auch von einigen gekauft werden soll, dann soll dat DINGEN wenigstens FULL UNCUT sein.

Ansonsten gucken die Firmen bei den vielen Film Freaks, die sich aber auch mit den Film Versionen auskennen, voll in die Röhre. Ich kauf ja auch nicht nur die BANANEN SCHALE sondern will auch die VOLLE FRUCHT drin haben.:-))

12.09.2007 21:36 Uhr - John Sinclair
Hallo alle zusammen.
Mit dem Begriff "early adopters" kann ich nichts anfangen.Meine Englisch- + Computerkenntnisse sind sehr little.Über eine Erklärung würde ich mich freuen.
Vielen Dank. Mit freundlichem Gruß John.

12.09.2007 21:38 Uhr - prince2k2
Nur die Ruhe, in ein paar Monaten erscheint auch eine Collector's Limited Special Unrated Mega Edition auf BluRay, ist doch logisch! Genau so wie die Veröffentlichungspolitik bei DVDs, wird sie auch bei HD Medien sein.

12.09.2007 22:40 Uhr - Der Streber
@Distefano

Nö, die Tatsache dass Mad Max 2 auf DVD nur in dieser international nach amerikanischem Vorbild genormten R-Rated-Fassung (obwohl hierzulande zunächst unzensiert auf VHS veröffentlicht) mit dem unfassbar doofen Titel "The Road Warrior" veröffentlicht wurde, DAS ist ein Witz.

Ich werd mir aber deswegen nicht diese neuen Abzocker-Formate zulegen. Insofern kanns mir egal sein dass König Kunde bei RoboCop mal wieder ordentlich übers Ohr gehauen wird (spätestens dann wenn die von prince2k2 prophezeite Version erscheint).

12.09.2007 22:46 Uhr -
John Sinclair:

Das ist ein Begriff für Leute, die sich Produkte in einem sehr frühen Verkaufsstadium zulegen - bevor die Masse es tut.

Sie haben dadurch oft Nachteile, weil sie sich mit teilweise unausgegorenen Features herumschlagen müssen.

Andererseits sind es meistens die Early Adopters, die sich später gut auskennen - gerade weil sie am Anfang soviel Probleme hatten.

Meistens werden sie von Alteingesessenen, Konservativen belächelt - weil die oft glauben, sie wüssten alles besser.

12.09.2007 22:55 Uhr - mondkrank
Na wollen wir mal hoffen das die Blu Ray und die HD wieder vom Markt verschwindet. VIEL ZU TEUER !!!! Die normale DVD tuts vol und ganz für den normalen BÜRGER.

@Lamar

Neue Formate verschwinden nicht einfach vom Markt, sondern deren Preis fällt, genau wie es bei deiner heiß geliebten DVD der Fall gewesen ist, ein wenig differenzierter darf man den Markt schon kommentieren. Des Weiteren amüsiert mich dein Kommentar über den normalen Bürger und was diesem an technischer Finesse zu reichen habe. Meistens kommen diese Sprüche von ängstlichen DVD Regal Besitzern, die ihre Fälle davon schwimmen sehen, aber tröste dich, Blu-Ray und HD-DVD Discs, als auch deren Abspielgeräte, werden noch deutlich günstiger, zudem können diese Geräte deine „normal Bürger DVDs“ abspielen und außerdem noch auf eine höhere Auflösung upscalen, damit du deine bisherige Sammlung in besserer Qualität denn je erleben kannst. Allerdings brauchst du dafür einen LCD oder Plasma, dein normal Bürger Fernseher mit Holzverkleidung wird dafür nicht ausreichen. :-P

12.09.2007 23:10 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
@ Hellreaper

Ich lass mich ja selten zu einem LOL hinreißen, aber hier ist es eigentlich schon angebracht ... wäre deine Meinung nicht so bemitleidenswert mit Unwissen behaftet. Es ist schon erschreckend wieviel Antipathie in deiner Erläuterung zu Tage tritt.

Aussschlaggebend für den Begriff der early adopters ist die sogenannte Diffusionstheorie. Diese beschreibt, warum, wie und wie schnell sich neue Ideen o. Technologien verbreiten.

Die early adopters werden in dieser Theorie als soziale Führer, gebildet und populär beschrieben.

Anhand deiner Wortwahl (konservativ) gehört du wohl in die 4. Gruppe dieser Theorie. Die Gruppe zeichnet sich durch einen eher geringe soziologische und wirtschaftliche Relevanz aus. (Ihr Geld ist natürlich trotzdem willkommen)

Adieu, mein Bester


12.09.2007 23:16 Uhr -
Doc Idaho:

Es tut mir leid, dass Du meinen Beitrag so krass missverstanden hast.

Mein Posting sollte widerspiegeln, wie schlecht Early Adopters im allgemeinen von der Masse behandelt werden.

Ich bin selbst EA. (setze auf Blu-ray)

12.09.2007 23:18 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
EAs werden nicht allgemein so von der Masse behandelt. Auch deine Ausführungen zu den Nachteilen aufgrund der Produktqualität sind falsch und irrelevant.

Du hast dich zu etwas geäußert, von dem du keine Ahnung hast. Wenn man dich missversteht, liegt es ausschließlich daran.

ciao

P.S. Ich setzte auf nichts. Ich lasse mir von niemanden vorschreiben, welche Filme ich sehen kann. Von daher habe ich BD und HD DVD.

12.09.2007 23:24 Uhr -
Doc Idaho: Ich bin sehr enttäuscht, dass Dir offensichtlich nichts daran liegt, näher zu erläutern, warum ich denn angeblich so daneben liege.

Es ist immer sehr einfach, Meinungen von anderen als falsch und irrelevant abzutun. Und zu behaupten, dass andere keine Ahnung haben.

12.09.2007 23:27 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 18
Erfahrungspunkte von Jason 6.494
Bleibt ohnehin die Frage, warum man einen 20 Jahre alten Streifen nochmal auf Blu-Ray auflegen muss.
Bei Mad Max 2 machte es noch dahingehend halbwegs Sinn, als dass es die erste Unrated-VÖ auf Silberscheibe war (ist sone Blu-Ray eigentlich silber...? ;-) - aber die Unrated von Robocop gibt es doch nun wirklich noch und nöcher auf DVD. Ob das jetzt wirklich den Wahnsinnsunterschied macht, den von einer Blu-Ray Disc zu schauen?

Dafür ist doch wohl kaum das entsprechend taugliche Ausgangsmaterial vorhanden.

12.09.2007 23:45 Uhr - Playzocker
DB-Mitarbeiter
User-Level von Playzocker 24
Erfahrungspunkte von Playzocker 13.070
Ich finde es immer wieder schade, wie sich Labels einen Start in die neue Technologie selbst verbauen. Ich weiß, was BluRay kann (habe schon etliche selbst gesehen) und da wird einem schnell klar: Das hat auf jeden Fall Chancen, die DVD abzulösen. Im Gegensatz vom Umstieg von VHS auf DVD braucht man, um eine BluRay genießen zu können nicht nur einen neuen Player, sondern auch einen neuen Fernseher/Beamer, etc. pp.
Der Umstieg ist also verdammt teuer.
Und nach dem, was ich bisher gesehen habe ist er diesen Preis auch locker wert - ABER wenn die Labels wieder wie bei der DVD quasi von 0 anfangen, dann wird dieser Vorteil schnell dahin sein. Denn die "Freaks" die sich für fetten Sound interessieren sind zu großen Teilen auch die "Freaks" die auf die längten Fassungen wert legen.
Im Gegenteil, es ärgert einen schon, wenn auf BR nicht die Extras einer DVD übernommen werden aber sowas übertrifft natürlich alles...

12.09.2007 23:53 Uhr - Mr.Brown-1602
@Jason: Das ist ja das Krasse: Es macht mir fast kein Spaß mehr DVD's zu kaufen, denn mir ist das auch erst kürzlich bewusst geworden. zu erst hab ich nämlich, wie du, gedacht, HD-Medien rentieren sich doch nur für neue Filme, wie Beispielsweise Sin City, die auch mit einer HD-kamera aufgenommen wurden.
Das ist leider nicht der Fall!
Den ein Originalkinonegativ (und sei es mehrere Jahre alt!) beinhaltet genug "Informationen" für eine HD-Veröffentlichung!

Ich selber bin noch nie in den Genuss von HD gekommen, kann es mir aber gut vorstellen.
Aber allein der Gedanke, was für eine Vera****e DVD's, im nachhinein gesehen, sind...
Im Prinzip ist es doch so dass uns (Bild-mäßig) verkleinerte Versionen von den Filmen verkauft wurden!
Gut, als die DVD eingeführt wurde wäre Größere Bildinformationen eh kaum nötig, weil auch kaum jemand entsprechend Große TV's besaß als das dies nötig sei...

13.09.2007 00:00 Uhr - Jomei2810
Hab die Special-Edition u. a. mit dem Directors-Cut drauf und die reicht mir von der Qualität vollkommen. Klassiker die 20 Jahre und noch mehr auf dem Buckel haben werden auf hochauflösende Tonträger wie Blu-Ray oder HD-DVD nur dann interessant, wenn diese dementsprechend aufwendig restauriert worden sind wie z. B. die DOLLAR-Filme mit Eastwood (noch nicht auf Blu-Ray & Co.) oder DER SCHWARZE FALKE mit John Wayne (bereits erschienen). Da aber das restaurieren von Filmmaterial mit hohen Kosten verbunden ist, haben viele Filme gar keine Chance in weitaus besserer Qualität zu erscheinen, außer man scaliert die `normalen´ DVDs mit entsprechend vorhandener Hardware hoch, was auch nicht immer zu einem befriedigenden Ergebnis führt.

13.09.2007 00:07 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
Gerne.

Das ist ein Begriff für Leute, die sich Produkte in einem sehr frühen Verkaufsstadium zulegen - bevor die Masse es tut.

Das ist korrekt und prinzipiell als Definition ausreichend.

Sie haben dadurch oft Nachteile, weil sie sich mit teilweise unausgegorenen Features herumschlagen müssen.

Das ist falsch. In nahezu allen Fällen ist das Produkt selbst fertig und wird nicht mehr verändert. Es ist für die Definition auch irrelevant und stellt eine Wertung aufgrund falscher Wahrnehmung dar.

Andererseits sind es meistens die Early Adopters, die sich später gut auskennen - gerade weil sie am Anfang soviel Probleme hatten.

Zum einen kennen sich EAs generell "besser" aus, da ihr Interesse an dem Produkt über die reine Funktion hinausgeht, zum anderen ist der Begriff "soviel Probleme" auch wieder eine (falsche) Wertung und in einer Definition fehl am Platz.

Meistens werden sie von Alteingesessenen, Konservativen belächelt - weil die oft glauben, sie wüssten alles besser.

Das ist jetzt völlig falsch und mein Grund dafür, warum ich dir die Antipathie unterstellt habe. Der Massenmarkt entscheidet ob sich ein Produkt im großen Stil durchsetzt. Aber die EAs entscheiden bereits davor über die Chancen. EAs sind die Entscheider. Sie leben vor, was die Masse nachmacht. Sei es in Modefragen, Technik oder anderen Trends. Nicht alles dringt bis zu der Masse durch und nicht alles was bei den EAs erfolgreich ist, ist es später auch bei der Masse. Aber es gibt nur sehr sehr wenige Beispiele für Produkte, die von den EAs abgelehnt wurden, aber dennoch den Massenmarkt erobert haben oder aus der Masse geboren wurden.

EAs werden nicht "belächelt". Diese Aussage ist grundlegend falsch. Du wirst keine wirtschaftlichen oder soziologischen Beweise finden, die deine Aussage belegen.

Im Gegenteil. Ein Beispiel. Am Eindeutigsten ist diese Hörigkeit der Masse in der Modebranche. Da ist der Konflikt zw. Designerklamotten, allem dazwischen und dem Takko-Kik-Bodensatz am deutlichsten dennoch bestimmen die Trendsetter, die Markenklamotten tragen nahezu vollständig was auch alle anderen tragen werden (sei es ihnen bewusst oder nicht). Auch wenn sich die Letzten zuvor regelmäßig negativ über Leute mit Markenklamotten äußern. Am Ende folgen sie alle – zwangsweise.

Und auch hier spielt die Wahrnehmung wieder eine Rolle. Ja, auch in dieser Kommentar-Reihe hinterlassen einige Leute tatsächlich den Eindruck sie würden die Leute, die BDs oder HD DVDs kaufen, nicht ernst nehmen. Aber das ist nicht die Regel. Der Großteil die EAs und orientiert sich an ihnen, sobald er selbst eine Entscheidung treffen muss oder will. Das Belächeln ist Ausdruck von Neid, Schadenfreude oder generellem Desinteresse und ist immer nur Ausdruck einer Minderheit.

Diese Kommentare sind eindeutig.

lol ^^ mir soooooooooo egal ^^

Zusammenfassend: Deine Wortwahl war nicht sehr geschickt (das kannst du anders sehen) und zumindest eine Aussage gravierend falsch und das führte dazu, dass du „missverstanden“ wurdest – um es mit deinen Worten zu sagen.

ciao

13.09.2007 00:19 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 18
Erfahrungspunkte von Jason 6.494
Irgendwie verstehen die Studios da in der Tat etwas falsch (oder haben andere Gründe, die ich noch nicht genauer kenne). Bei "Stirb Langsam 4.0" reicht es bei FOX bspw. ja ganz offenbar auf HD-DVD und Blu-Ray auch nur für die PG-13 Kinofassung, während auf DVD die Unrated herauskommt....

Ich kann doch nicht den Markt abwarten und DANN erst die lange ersehnten Fassungen bringen. Es muss doch genau ANDERSHERUM laufen - wie soll das sonst funktionieren?
Ich wäre der erste, der sich so ein Equipment zulegen würde, wenn mal eine "Evil Dead II"- oder "My Bloody Valentine"-Unrated VÖ z.B. auf den entsprechenden Medien angekündigt werden würde. Aber so? Offensichtlich wird ja - momentan zumindest - der umgekehrte Weg gegangen.
Ich persönlich finde es ja dann doch a bisserl riskant, sich lediglich auf die Neuerscheinungen zu verlassen. Bei dem Sprung zur DVD damals hat man schliesslich auch massenhaft auf Langfassungen, Director's Cuts, erstmals komplett ungeschnitten usw. gesetzt - und da war der Unterschied zur VHS deutlich grösser als er es jetzt von der DVD zu bisher erschienenen weiterführenden Medien ist.

13.09.2007 00:23 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
@ Jason:

MM2 sieht auf HD DVD phantastisch aus und macht deutlich, wieviel möglich ist, wenn man sich auch mit alten Filmen Mühe gibt und sie auch wirklich bestmöglich präsentieren will. "Bestmöglich" auf DVD ist arg beschränkt. Nicht nur durch die Auflösung.

Problematisch ist es natürlich, wenn der Produzent an "bestmöglich" nicht interessiert ist. Under Siege z.B. sieht auf BD größtenteils aus wie auf der DVD und ist sein Geld nicht wert. Ähnlich dürfte es nach ersten Reviews auch bei Robocop sein.

Am Ende muss es jeder für sich entscheiden. Mir war es die Investion wert und die Medien selbst kosten im Moment kaum mehr als DVDs - wenn man sie nicht beim MM in Deutschland kauft.

SL4.0 war laut Fox nicht rechtzeitig fertig. Wiseman hat seinen Unrated Schnitt zu spät für die aufwendigere BD Produktion angefertigt und FOX hatte die Wahl zwischen Termin aller Fassungen ganz verschieben, BD nach der DVD oder eben die BD nur als PG13. Man hat sich für letzteres entschieden. So das offizielle Statement.

ciao

13.09.2007 00:39 Uhr - John Sinclair
Hallo alle zusammen.
@Hellreaper + @Doc Idaho:Vielen Dank für die Erklärung.
Mit freundlichem Gruß John

13.09.2007 00:43 Uhr -
Ok, es stört Dich, dass ich die Definition nicht klar von den Wertungen getrennt hab.

Ich formuliere neu:

Ein gewisser Prozentsatz an Early Adopters hat Problemen mit den Produkten. Unter anderem, weil diese (noch) nicht ganz ausgereift sind.

Was die Kenntnis (nach den Problemfällen) angeht: An Problemen wächst man meistens. EAs, die sich von Problemen nicht unterkriegen lassen erwerben oft Erfahrungen bzw. Fähigkeiten, die selbst über die von anderen EAs hinausgehen. (die weniger Schwierigkeiten hatten)

Meistens werden sie von Alteingesessenen, Konservativen belächelt - weil die oft glauben, sie wüssten alles besser.

Ok, ich geb jetzt zu, dass man das so nicht stehen lassen sollte.

Ich lese womöglich zu viel auf bestimmten Boards und lass mich zu sehr davon beeinflussen. Anders gesagt: Es erscheint mir manchmal, dass die Masse an Leuten, die "belächelt" repräsentativ ist.

CD-Brenner der ersten Generation, DVD-Player einer frühen Generation, HD-DVD Abspielsoftware der ersten Generation - das alles trägt natürlich zu der eigenen Meinung bei.


Zusammen mit dem täglichen Brot an Boardkommentaren führt das manchmal zu einem verzerrten Bild und einem ungeschickt formulierten Posting.

Aber ich lern gern dazu.

Schönen Abend Doc - und lass Dir keine grauen Haare wachsen, ich denk nicht so eingeschränkt, wie Du vielleicht annimmst...

13.09.2007 00:49 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
Meistens werden sie von Alteingesessenen, Konservativen belächelt - weil die oft glauben, sie wüssten alles besser.

Ok, ich geb jetzt zu, dass man das so nicht stehen lassen sollte.
Ich lese womöglich zu viel auf bestimmten Boards und lass mich zu sehr davon beeinflussen. Anders gesagt: Es erscheint mir manchmal, dass die Masse an Leuten, die "belächelt" repräsentativ ist.
[…]
Zusammen mit dem täglichen Brot an Boardkommentaren führt das manchmal zu einem verzerrten Bild und einem ungeschickt formulierten Posting.


Und das führt dazu, dass du missverstanden wirst und in diesem Fall deine anderen Äußerungen auch zu deinem Nachteil ausgelegt werden.

Schönen Abend Doc - und lass Dir keine grauen Haare wachsen, ich denk nicht so eingeschränkt, wie Du vielleicht annimmst...

Bevor sie grau sind, habe ich keine mehr. Ansonsten: „angenommen habe“ und Gute Nacht.

ciao

13.09.2007 01:00 Uhr - mondkrank
Gut, die Sache ist wohl geklärt, aber trotzdem Doc, findest du nicht, dass du irgendwie überreagiert hast? Hellreaper hat einem anderen Forumsmitglied etwas erklärt, was schon mal sympathisch ist, ihm nun zu unterstellen, er habe die Situation genutzt um politisch gefärbte Aussagen zu treffen ist schon sehr gewagt, schließlich handelt es sich bei Early Adopters weitestgehend um einen wirtschaftlichen Begriff und nicht um eine schützenswerte Randgruppe.

Das sich Early Adopters mit unausgegorenen Features herumschlagen müssen ist natürlich etwas übertrieben, aber nun mal auch nicht ganz fernab der Realität. Ich verweise hier auf die XBox360, die aufgrund des noch nicht final definierten Standards vor knapp 2 Jahren auf HDMI Anschlüsse verzichten musste, welche nunmehr in der nächsten Revision eingebaut werden, oder den Gameboy Advance, der in der Erstauflage keine Hintergrundbeleuchtung für sein Display aufwies, was später geändert wurde und einen nicht unerheblichen Mehrwert des Produktes mit sich brachte.

Die Bemerkung, dass Early Adopters nun belächelt werden habe ich auch nicht so recht nachvollziehen können und mag aus Hellreapers persönlicher Erfahrung entstanden sein, aber den Armen dafür jetzt so vorzuzitieren finde ich dennoch etwas übertrieben, obwohl deine detaillierte und auch gut formulierte Abhandlung deiner Sicht der Dinge zu überzeugen weiß.

Kleine Bemerkung noch zu dem anstehenden Formatkrieg. Das du dich nicht festlegen lassen möchten muss man akzeptieren, allerdings empfinde ich HD-DVD als eine Beleidigung in allen Belangen. Die DVD ist jetzt gute 10 Jahre alt und immer noch gut im Rennen als alteingesessener Standard. Gemessen an den sehr teuren Einführungspreisen der neuen Standards sind 30Gig im ausgereizten DL Verfahren einfach eine Farce, damit kommt die Industrie, die bereits Auflösungsstufen jenseits von 1080p realisiert hat niemals über einen ähnlichen Zeitraum zurecht, bedeutet, dass man schneller als bisher erneut aufrüsten darf. Blu-Ray bietet mit 2 gepressten Schichten bereits 100Gig an Speicherplatz und wird daher von mir favorisiert und zwar ausschließlich, weil es auf lange Sicht einfach finanziell und nutzungstechnisch mehr Sinn ergibt.

13.09.2007 01:24 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
30. 13.09.2007 - 01:00 Uhr schrieb mondkrank S | E
Gut, die Sache ist wohl geklärt, aber trotzdem Doc, findest du nicht, dass du irgendwie überreagiert hast? Hellreaper hat einem anderen Forumsmitglied etwas erklärt, was schon mal sympathisch ist, ihm nun zu unterstellen, er habe die Situation genutzt um politisch gefärbte Aussagen zu treffen ist schon sehr gewagt, schließlich handelt es sich bei Early Adopters weitestgehend um einen wirtschaftlichen Begriff und nicht um eine schützenswerte Randgruppe.


Eben weil es ein Fachbegriff ist, erwarte ich (vor allem für die, die sich in dem Bereich nicht auskennen), dass er korrekt (und im besten Fall neutral) erklärt wird. Die Kombination von Hellreapers Posting führte zu meiner Reaktion.

Da es hier auf dieser Seite immer wieder vorkommt, dass immer wieder die gleichen Sachen (die EAs sind neu) falsch erklärt werden, reagiere ich da – ich sag mal – sehr bestimmt.

30. 13.09.2007 - 01:00 Uhr schrieb mondkrank S | E
Kleine Bemerkung noch zu dem anstehenden Formatkrieg.


Zum einen denke ich, dass man mehr als 1080p in den nächsten Jahren sicher nicht liefern wird und da ist die HD DVD vom Speicherplatz her wohl für die meisten Filme ausreichend. Die Platzbeschränkung sehe ich also nicht so tragisch. Generell habe ich dann damit auch kein Problem wenn Filme in Überlänge auf 2 Discs verteilt werden (auch wenn es bei der ganzen Speicherplatzdebatte erst einmal absurd erscheinen mag). Weiterhin habe ich von einer 50GB HD DVD gehört – vielleicht löst das ein paar Probleme.

Unabhängig davon, sind BD und HD DVD wohl qualitativ ebenbürtig (Interaktive Spielereien interessieren mich weniger). Für mich zählt also die reine Software. Und da es auf beiden Formaten Exklusivtitel gibt, habe ich Beides. Ich bin da sehr pragmatisch.

Wenn ich die Wahl habe, z.B. bei Warnertiteln, nehme ich allerdings die HD DVD Variante. Mir gefällt das Weinrot einfach besser als das Hellblau.

ciao

13.09.2007 01:44 Uhr - mondkrank
Sofern sich beide Standards etablieren, wovon kaum auszugehen ist, gebe ich dir Recht. Sich von der Couch erheben zu müssen und mitten im Film das Trägermedium manuell zu wechseln ist allerdings wohl kaum im Sinne des Erfinders. Des Weiteren sind die Datenträgerformate nicht nur auf Filme beschränkt, sondern später besonders als PC Laufwerke/Brenner interessant, wer möchte nicht gerne mit einem Silberling seine komplette Festplatte sichern. Blu-Ray hat bereits 400Gig Prototypen hervorgebracht und zuviel Speicherplatz hat es in der Geschichte der Datenträger nie gegeben, daher favorisiere ich eben ganz klar Blu-Ray. Der VHS Formatkrieg hat schließlich gezeigt was der tatsächliche Vorteil eines Formats wert ist, ich hoffe der Endkunde hat daraus gelernt sich besser zu informieren und nicht auf eingekaufte Exklusivtitel und PR Gewäsch hereinzufallen.

13.09.2007 02:06 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
32. 13.09.2007 - 01:44 Uhr schrieb mondkrank
Des Weiteren sind die Datenträgerformate nicht nur auf Filme beschränkt, sondern später besonders als PC Laufwerke/Brenner interessant, wer möchte nicht gerne mit einem Silberling seine komplette Festplatte sichern. Blu-Ray hat bereits 400Gig Prototypen hervorgebracht und zuviel Speicherplatz hat es in der Geschichte der Datenträger nie gegeben [...]


Man ist sich allgemein einig, dass dieser Faktor fast schon zu vernachlässigend ist. Vor allem für den Privatgebrauch sind 400 GB unnötig.

Persönlich vertrete ich davon mal abgesehen schon eine ganze Weile die Theorie, dass beide Formate weiterbestehen werden und sich das ganze Exklusiv-Getöse mit der Zeit auflösen wird, sobald annehmbare Verkaufszahlen der Medien erreicht werden. Möglicherweise erscheint dann ein Top Titel z.B. Sonys Spiderman 5 oder ähnliches, erst nur auf BD und Monate später dann auf HD DVD. Aber generell erscheinen irgendwann alle Filme für alle Systeme.

Vom wirtschaftlichen Standpunkt und hier vor allem aus Shareholder Value Sicht, ist es eigentlich unddenkbar, dass es sich eine Firma erlauben kann, aus Prinzip nicht in einem Markt einzutreten, wenn die einzigen Schranken in den Köpfen der CEOs sind.

ciao

13.09.2007 02:32 Uhr - mondkrank
Man ist sich allgemein einig, dass dieser Faktor fast schon zu vernachlässigend ist. Vor allem für den Privatgebrauch sind 400 GB unnötig.

Diese Ansicht ist mir aber weniger geläufig. Warum sollten Datenmengen stagnieren, entgegen der Tendenz der letzten Jahre, das scheint mir jetzt weniger plausibel. Es mag sein, dass sich HD DVD als Filmstandard halten kann, aber im Bereich Videospiele und PC ist die deutliche Steigerung der Datenmenge über die Jahre eindeutig. Mit etwas mehr als der dreifachen Speicherkapazität eines 10 Jahre alten Standards anzutreten und dem Endkunden zu suggerieren, dass er ein zukunftssicheres Format erstanden habe, mag für Cineasten glaubhaft erscheinen und vielleicht sogar zutreffen, wenn man aber den generellen Nutzen der neuen Datenträger betrachtet, ist diese Datenmenge keineswegs für die nächsten Jahre ausreichend und wird vom Endkunden bei der nächsten Formatablösung, die dieses mal keine 10 Jahre dauern wird, teuer bezahlt werden.

13.09.2007 02:47 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
Ich beziehe mich nur auf Backups für optische Medien. Aber wenn mal man von Musik CDs und Heimvideos absieht, ist für Privatanwender immer weniger die Notwendigkeit gegeben Daten auf CDs, DVDs oder ähnliches zu brennen. Die Festplatten wachsen schneller als der Platzverbrauch.

Und wenn jemand wirklich die Speichermenge der BD als optisches Backup Medium braucht, wird es in Zukunft wohl wirklich die erste Wahl sein. Aber die Auswirkungen auf den Erfolg der BD (über die HD DVD) sind unerheblich.

ciao

13.09.2007 03:16 Uhr -
aufgepasst jungs!!!!!!!!!!!
das ist die sensation schlechthin........
ich hab mir über ein internetportal "robocop" century edition bestellt und beim rumrechechieren bin ich auf amazon.de gelandet unglaublich was die sich trauen und zwar bieten die auch indizierte titel an wie "Robocop", "Terminator" , "Predator".....die trauen sich was muss ich schon sagen oder die haben von FOX Druck bekommen....Naja das komische ist das ich vorgestern FOX per mail geschrieben habe um zu erfahren wann "phatom commando" hier in deutschland erscheint und was bekomme ich als antwort??? kann mir nicht mittgeteilt werden weil der film indiziert ist und dies als werbung für den film ausgehen würde falls man mir per mail sagen würde wann der film erscheint, wie kurios ist das denn und dann gehe ich auf amazon.de und da werden die ganzen century editionen (indiziert) angeboten....oh mann sach i da nua

13.09.2007 03:16 Uhr - mondkrank
Wir werden sehen, was 30Gig im Jahr 2015 noch wert sind. Im Gegensatz zu dir würde ich jede Wette eingehen, dass der Konsument sich spätestens zu diesem Zeitpunkt kringeln würde bei der Behauptung, dass die Formatgröße noch ausreichend sei. Ich sehe auch weiterhin keine plausible Erklärung, warum die Datenmengen sich nicht weiter potenzieren sollten und warum eine überlegene Speicherkapazität und die damit verbunden Langlebigkeit, dem Endkunden keinen Vorteil verschaffen sollte, zumal beide Formate von der Verfügbarkeit und der Preisstruktur identisch sind.

@freemasonxxx

Die bei Amazon angebotenen Titel sind mit keine Jugenfreigabe gekennzeichnet und dürfen demnach auch frei beworben und verkauft werden.

13.09.2007 03:43 Uhr -
Der Film ist für mich einer der ganz heißen Kandidaten, die in den nächsten Jahren wieder vom Index genommen werden - damals zugegebn skandalträchig, kann man den Streifen glaube ich mittlerweile zumindest gewalttechnisch guten Gewissens mit einem roten Aufkleber drauf in die Regale stellen. An dem Rachemotiv stören sich bei der geschnittenen Fassung offensichtlich auch nicht so viele, so gesehen eigentlich freie Fahrt! :)

Liebgemeinter Tipp an den Verfasser der Newsmeldung: Kürzere, wenig verschaltete Sätze lassen sich nicht nur einfacher und schneller lesen (soll ja eine Kurznachricht sein und keine Konkurrenz zu Goethe!), es kommt dann auch wesentlich besser zum Ausdruck, was der Autor eigentlich sagen möchte. Den zweiten Absatz musste ich viermal lesen, um den wertenden Zusammenhang zwischen "Gelegenheitsspielern" und schleppenden PS3-Verkäufer zu erkennen. Wie gesagt: Ist lieb gemeint ! :)

13.09.2007 03:46 Uhr - Doc Idaho
Moderator
User-Level von Doc Idaho 26
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 16.669
37. 13.09.2007 - 03:16 Uhr schrieb mondkrank S | E
Wir werden sehen, was 30Gig im Jahr 2015 noch wert sind.


Ich glaube in Computerfragen denkt keiner bis 2015.

Vermutliche speichern wir dann unsere Filme und Musik in der DNA von Bakterien.

38. 13.09.2007 - 03:43 Uhr schrieb cujamara S | E
Liebgemeinter Tipp an den Verfasser der Newsmeldung: Kürzere, wenig verschaltete Sätze lassen sich nicht nur einfacher und schneller lesen (soll ja eine Kurznachricht sein und keine Konkurrenz zu Goethe!), es kommt dann auch wesentlich besser zum Ausdruck, was der Autor eigentlich sagen möchte. Den zweiten Absatz musste ich viermal lesen, um den wertenden Zusammenhang zwischen "Gelegenheitsspielern" und schleppenden PS3-Verkäufer zu erkennen. Wie gesagt: Ist lieb gemeint ! :)


Das hör ich öfter, möchte es aber ich nicht ändern.

Weiterhin habe ich in der Newsmeldung eigentlich gar keinen Zusammenhang zw. Gelegenheitsspielern und schleppenden PS3-Verkäufen angesprochen. Auch wenn es zutreffend ist und noch erschwerend hinzukommt. Ich bezog mich nur auf die Tatsache, dass viel weniger PS3-Besitzer BDs überhaupt kaufen, als es Sony erwartet und anderen versprochen hat.

Das aber nur am Rande und als Hinweis, dass du vielleicht zu müde bist und ins Bett solltest ;-)

ciao

13.09.2007 03:52 Uhr -
@mondkrank

muss dich korrigieren denn robocop ist indiziert und darf auf amazon.de nicht beworben werden...dat is fakt...das was die machen ist nicht legal und es ist egal ob das eine century edition ist oder nicht...also bin nicht auf klugscheisser machen ;)

guts nächtle

13.09.2007 04:06 Uhr - Victor
Trotzdem sind die Filme "Robocop" sowie "Terminator" nach wie vor indiziert und dürfen daher NICHT offen beworben und verkauft werden. Das "Keine Jugendfreigabe" ist der Standardtext von Amazon, um FSK 18-Titel zu kennzeichnen.
"Robocop" hat immer noch eine SPIO/JK-Freigabe, "Terminator" die alte FSK 18-Plakette. Solange die Filme indiziert sind, bekommen sie auch kein KJ-Siegel.

13.09.2007 04:09 Uhr - mondkrank
Das ein indizierter Film eigentlich nicht ausgestellt/beworben werden darf ist mir soweit bekannt, aber wieso dürfen namensgleiche, geschnittenen Ableger dann allesamt im Fernsehen gezeigt werden? Hängt es nicht damit zusammen, dass es von Robocop, Terminator und Konsorten entschärfte dt. Versionen gibt, welche nunmehr aufgrund der nicht möglichen Differenzierung anhand des Titels, dem Produkt weiterhin Werbefreiheit bescheren? Sofern der Anbieter auf Zusätze wie uncut, indizierte Version etc. verzichtet, sollte in Kombination mit dem SPIO/JK Siegel doch auch eine Bewerbung ursprünglich indizierter Titel möglich sein.

13.09.2007 11:07 Uhr - Victor
Wä?

Also, wenn man nicht DAZUschreibt, dass der jeweilige Film indiziert ist, dann sollte man ihn ruhig bewerben dürfen, hab ich das richtig verstanden? Wen ja, dann ist das der größte Käse, den ich je gehört habe.

Vielleicht reden wir auch nur aneinander vorbei. Such mal bei Amazon nach "Robocop" und "Terminator" und dir purzeln tatsächlich die Century³-Editionen entgegen, die aufgrund ihrer Indizierung eigentlich nichts bei Amazon verloren haben.

13.09.2007 11:13 Uhr - Jomei2810
@Freemasonxxx
Amazon stellt in der Regel die geschnittenen Versionen von TERMINATOR, ROBOCOB oder TANZ DER TEUFEL ins Netz. Die ROBOCOP Century-Version wird von Amazon selbst nicht verkauft. Was die Marketplace-Verkäufer machen, die dort ihre Waren anbieten, steht auf einem anderen Blatt. Da diese Seite mit Sicherheit auch von unseren BESCHLAGNAHMERN gelesen wird, finde ich derartige Äußerungen hier nicht angebracht. Als Käufer schadet man sich dabei nur selber.

13.09.2007 12:05 Uhr - Jim
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.616
Wichtige Durchsage: Würden sich die BR-DVD User bitte vorne überbeugen, ein Vertreter der Firma wird gleich kommen um sie in den Arsch zu ficken.

Mal ernsthaft: das ist doch wohl ne RICHTIG üble Kundenverarsche und nix weiter. Vor allem verstehe ich diese Veröffentlichungspolitik nicht, denn jeder kann die Unrated auf DVD für weniger Geld bekommen. Sicherlich wird es ein paar Leute geben die diese Fassung nun kaufen ("müssen") - ist ja HiDef. Aber was sich die Firma dabei gedacht hat, wüsste ich schon gerne.

13.09.2007 14:29 Uhr -
Lieber Jim! Was die Firma sich dabei gedacht hat? Ganz einfach: MO MONEY!! In ein paar jahren erscheint GARANTIERT eine Neuauflage (Unrated/Extras). Ich lasse lieber noch ein paar Jahre ins Land gehen damit ich nicht den selben Fehler mache wie bei meinen DVDs. Manche Filme besitze ich bereits in der 3. oder 4. Auflage!!! Aber ich glaube es gibt genug Id..... die zuschlagen werden.

13.09.2007 15:52 Uhr - Lukas
@ Jim:
Bevor sich hier jemand freiwillig oder unfreiwillig anal penetrieren lässt, würde ich auch dafür plädieren, einfach noch ein wenig Zeit in's Land streichen zu lassen, wahrscheinlich taucht tatsächlich irgendwann die "überraschende" Neuigkeit einer BR-Ankündigung der Unrated von Robocop auf.

Da hier auch fleißig über den momentanen Standardkrieg BR vs. HD-DVD diskutiert wird, wollte ich auch noch ein paar Worte dazu verlieren. Das Ganze ist zur Zeit tatsächlich eine sehr spannende Angelegenheit, und sowohl Mondkranks als auch Doc Idahos Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Ich persönich bin mir noch sehr unsicher, wie die Sache letztendlich ausgehen wird; nach dem aktuellen Stand der Dinge könnte ich mir allerdings durchaus eine Koexistenz beider Standards vorstellen, aber auch die Möglicheit, dass beide in nicht allzu ferner Zukunft wieder vom Markt verschwinden, ist noch nicht vollkommen auszuschließen; es wäre schließlich nicht das erste Mal, dass es einer (semi)prominenten Nachfolgetechnologie so ergeht und sie sich schlichtweg nicht durchsetzen kann.

14.09.2007 07:51 Uhr - diamond

es wäre schließlich nicht das erste Mal, dass es einer (semi)prominenten Nachfolgetechnologie so ergeht und sie sich schlichtweg nicht durchsetzen kann.

Da spielst du wohl auf die Laserdisc an,hab da auch noch 50 edle Teile im Schrank zu stehen,u.a. auch die deutsche uncut Fassung von 'Robocop' die ja wohl irgendwie versehentlich so gepresst wurde .
Die LD hat aber nie diesen Stand erreicht den die HD Medien jetzt schon haben und wurde auch nie so breit von der Industrie gepusht.
Für mich stellt sich beim Formatstreit bisher in erster Linie die Preisfrage.Wenn einige meinen kein Mensch bräuchte Blueray oder HD DVD dann meinen sie doch eher dass die für sie zu teuer sind denn gegen technischen Fortschritt an sich kann man nichts sagen.
beim derzeitigen Stand käme für mich nur ein Kombiplayer in Frage,dazu ein Full HD Beamer,das sind dann schon enorme Kosten zumal ich mit der DVD Auflösung absolut zufrieden bin.Wenn Blueray HD DVD noch stärker auf den Markt drängen werden DVD's vielleicht noch billiger,das würde es mir leichter
machen meine VHS-DVD Umstellung noch weiter voranzutreiben.

14.09.2007 19:27 Uhr - SixKiller
Update:

Also wohl der doch der Unrated auf BD. Kann also kommen, von mir aus, es sei denn, die haben den HD Transfer vermasselt bzw sich nicht richtig drumm gekümmert. Siehe Under Siege...

Das man es richtig machen kann, sieht man an dem Film Black Rain, der auf HDDVD absolut fantastisch aussieht und auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat.

Nochwas zum Formatkrieg:

Ich denke nicht, das sich ein Format durchsetzen wird und auch nicht, dass die Studios, die jeweils eine Seite vertreten, irgendwann neutral gehen, oder auch noch nachträglich für die jeweils andere Seite die Filme herausbringen werden.
Eher wird sich die Dual-Player Technologie durchsetzen, ähnlich, wie das bei DVD-/ R der Fall war. Am Anfang gabs Geräte für das jeweilige Format, jetzt eigentlich nur noch Dual-Lösungen.
Dann ist es ja auch egal, ob ein Studio nun neutral ist, oder sich für eine Seite entscheided, da man ja beides abspielen kann.

Nen HD Player der beides kann, wurde ja schon auf der IFA vorgestellt, von LGE.

MfG und schönen Abend noch :)

14.09.2007 21:00 Uhr - mIc
Cool, daß der jetzt doch Unrated kommt. :)

22.04.2010 17:53 Uhr -
der wird niemals vom index runter kommen den selbst für heutige verhältnisse ist der gewaltgrad immer noch immens hoch.

20.03.2013 12:28 Uhr - Derstrich
User-Level von Derstrich 1
Erfahrungspunkte von Derstrich 3
Die wollten dem Film in Amerika erst ein X-Rated geben das bekommen Normalerweise nur Pornos

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Star Trek: Enterprise
Staffel 4, Blu-ray
Collectors Edtion
Wer die Collectors Editions aller 4 Seasons bestellt, erhält jeweils einen Sammelcode. Nach Veröffentlichung aller 4 Staffeln können die Codes eingelöst werden und man erhält eine exklusive Schiffsplakette der NX-01 mit dem eigenen Namen.
Exklusiv bei Amazon
Ltd. Coll. Edt.69,99
Standard BD61,99

The Return of the First Avenger
Blu-ray Steelbook

BD Steelbook29,99
Standard BD17,99
DVD13,99

SB.com