SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware
10.03.2013 - 01:44 Uhr

Auch die Serie Big Bang Theory ist Opfer der iCloud-Zensur

Apples Spam-Killer lässt weitere Drehbücher verschwinden

Vor kurzem haben wir berichtet, dass der Spam-Filter bei Apples iCloud Mails mit bestimmten Stichwörtern einfach löscht, ohne, dass der Absender oder Empfänger darüber informiert wird. "Barely legal teens" war dafür verantwortlich.

Aber nun meldet sich ein zweites Opfer und wieder handelt es sich um Drehbücher. Dieses Mal für die Erfolgsserie The Big Bang Theory. PDFs mit den Drehbüchern werden eigentlich über GMail verschickt, aber manche Empfänger, darunter einige Schauspieler, empfangen diese über ihren Apple-Mail-Account. Nur leider nicht immer, manchmal werden die Mails von Apple unterschlagen. Welche Wörter nun die Löschung der Drehbücher veranlasst hast, ist leider auch dem Produzenten der Serie nicht bekannt.

J. H. at Warner Bros Studio: I stumbled upon [infoworlds] article about emails with PDF script attachments disappearing with iCloud. We are experiencing the same issue on our TV show, however we're using Final Draft. Our script dept uses a Gmail account and several people on our staff & crew, including actors, use iCloud. Do you know if there was a work-around discovered, other than figuring out what phrase in the PDF content might be objectionable? (Quelle)

Die Physiker Leonard und Sheldon sind Spezialisten für die unentrinnbare Anziehungskraft eines Schwarzen Lochs und die Strukturfeinheiten eines Atoms. Aber wenn diese Atome zu einer Frau zusammengesetzt werden, kapieren sie plötzlich gar nichts mehr. Penny ist eine Frau, deren Atome überall an der richtigen Stelle sitzen – als sie nebenan einzieht, beginnt sich Leonards und Sheldons Universum auf eine Weise auszudehnen, wie sie es sich nicht einmal hätten vorstellen können. (Warner Bros.)

Kommentare

10.03.2013 01:58 Uhr - harry_sack
Warner bros ist also ueber euren artikel gestolpert? oder hab ich das falsch verstanden?

10.03.2013 02:11 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Ja.

10.03.2013 02:55 Uhr - speedcorefreak
18x
Ein Grund mehr Apple zu Meiden

10.03.2013 03:18 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 36.405
10.03.2013 01:58 Uhr schrieb harry_sack
Warner bros ist also ueber euren artikel gestolpert? oder hab ich das falsch verstanden?


Unglücklich zitiert. Ist behoben. Danke.

10.03.2013 05:59 Uhr - Slayer33
1x
tja.....hätten die ihre PDF halt in ein RAR oder ZIP file gepackt und das ganze mit nem harmlosen und nur den Schauspielern bekannten PW versehn, wär der inhalt wohl kaum verschwunden, oder kann das ding auch verschlüsselte RAR bzw. Zip´s öffnen und lesen?

naja, ein Punkt für mich....ich setze bei meinen Daten lieber auf externe Festplatten, da ich dem Cloud-ding nicht traue, ist halt einfach viel zu unsicher und zu undurchsichtig.....wie eine dicke, schwere Gewitter-Cloud! ;)

10.03.2013 06:33 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
10.03.2013 05:59 Uhr schrieb Slayer33


naja, ein Punkt für mich....ich setze bei meinen Daten lieber auf externe Festplatten, da ich dem Cloud-ding nicht traue, ist halt einfach viel zu unsicher und zu undurchsichtig.....wie eine dicke, schwere Gewitter-Cloud! ;)


Die schickst Du dann per Post an alle Schauspieler, Setmitarbeiter, Produzenten, Regisseure? Das ist dann aber sauteuer, wenn da 100 Leute in deinem Verteiler stehen.

Prinzipiell hast Du recht. Ich würde auch nicht einfach ein pdf verschicken, ich würde es auch archivieren. Aber da hast du das Problem, dass nicht alle Archive bei allen Email-Anbietern durchgehen. Zum Teil muss man dann noch die Dateiendung abschneiden. Ist bei Apple und Linux kein Problem, aber wenn die Ethnologie studierende Nebendarstellerin, die zwei Sätze sagen darf, vor einem Windows-Rechner sitzt hat sie ein Problem. Es ist alles nicht so einfach...

10.03.2013 08:02 Uhr - babyface
2x
Bitte kein Apple Bashing....das liegt auch an der freiwilligen Selbstverpflichtung von Medien,Software etc Unternehmen um Pornografie einzuschränken.
Big Brother liest immer mit,bestelle mal 10 kg Peroxid usw im Internet- Die Suchmaschinen finden das und werfen ein Auge auf dich.
Parke mal vor einer Moschee....die Nachrichtendienste aller westlichen Länder notieren sich die KFZ Zeichen.Sauerlandbomber,Bonner Anschlag fehlgelaufen ? - Ich vermute das die Monatelang observiert wurden.
Schönen Sonntag noch..

10.03.2013 09:09 Uhr - René
6x
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 1
Wieviel gute Filme und Serien, dank Apple, dadurch schon verloren gegangen sind ;-)
RTL sollte mal häufiger die iCloud verwenden.

10.03.2013 09:14 Uhr - Trollhunter
2x
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
10.03.2013 08:02 Uhr schrieb babyface
...
Big Brother liest immer mit,bestelle mal 10 kg Peroxid usw im Internet- Die Suchmaschinen finden das und werfen ein Auge auf dich.
Parke mal vor einer Moschee....die Nachrichtendienste aller westlichen Länder notieren sich die KFZ Zeichen....


Ihr Posting wurde mit Interesse gelesen.Wir werden Sie im Auge behalten.


*g* sorry, mir fiel zum Thema sonst nichts ein , was dringend hinzuzufügen wäre ...

Spamfilter und Schutz vor ungewünschten Inhalten schön und gut, aber das Durchforsten von Inhalten/Anhängen und das selbstständige Löschen geht mir persönlich doch etwas sehr zu weit

10.03.2013 09:18 Uhr - Quentin_Lynch
3x
User-Level von Quentin_Lynch 1
Erfahrungspunkte von Quentin_Lynch 20
Rotten Apple ist ein Saftladen und sollte boykottiert werden. So nen Filter einzubauen und das Still und heimlich ist einfach ein unding...
Ich hoffe das macht ganz große Schlagzeilen und der Trendy Fashion Society wird auch mal klar, dass hier ein Knackpunkt vorliegt an dem man sich fragen sollte ob sowas noch in Ordnung ist. Ich meine Vorratsdatensammlung und Datenverkauf kennt man ja mittlerweile schon und ist nichts neues mehr aber Zensur von Wortwahl bzw. u.U. auch der eigenen Meinung ist nicht in Ordnung.

Nieder mit Apple, am besten senden wir die News an die Bildzeitung, dass auch jeder das hier mitbekommt.

Sonst behällt sich Apple in der nächsten AGB noch tatsächlich vor uns alle zum HumanCentIpad zu verarbeiten ;)

10.03.2013 10:08 Uhr - Crusher
1x
User-Level von Crusher 2
Erfahrungspunkte von Crusher 39
10.03.2013 08:02 Uhr schrieb babyface
Bitte kein Apple Bashing....das liegt auch an der freiwilligen Selbstverpflichtung von Medien,Software etc Unternehmen um Pornografie einzuschränken.
Big Brother liest immer mit,bestelle mal 10 kg Peroxid usw im Internet- Die Suchmaschinen finden das und werfen ein Auge auf dich.
Parke mal vor einer Moschee....die Nachrichtendienste aller westlichen Länder notieren sich die KFZ Zeichen.Sauerlandbomber,Bonner Anschlag fehlgelaufen ? - Ich vermute das die Monatelang observiert wurden.
Schönen Sonntag noch..


Naja. Leben Sie mal weietr in Ihrer Welt, Herr Prof. Dr. Verschwörungstheoretiker.

10.03.2013 11:51 Uhr - ChowYunFat
1x
User-Level von ChowYunFat 2
Erfahrungspunkte von ChowYunFat 34
Tja so isses halt. Manche Firmen übertreiben es irgendwann. Muss ja net mal unbedingt Böswilligkeit dahinter stecken. Aber wie kann man denn so behindert denken. Tut mir leit fuer die Wortwahl aber das geht in meinen Augen garnicht. Das ist Verletzung der Privatsphäre. Dummes Terroristen geschwätz und Mafia.... Was soll der mist. Als ob die e-mails schreiben. Was fuer Husos.... Die sind doch net bloed wenn man dem Glauben schenken darf was so in den Medien kursiert. (Ich denke nicht) Ich meine alleine der Wahnsinn einen Filter anzuwenden der nach Wörtern oder Wortgruppen sucht. Ehm hallo? Ungenauer gings net? Wie gesagt alles Hummbuck und in meinen Augen nur Angst vor dem Kunden. Find das sowas hohl.Das kann schnell missbraucht werden. Und dann haben wir 1984. *Panik Modus aus*

10.03.2013 12:04 Uhr - Max Rockatansky
2x
Die werden normalerweise per GMail verschickt... loool
Hier mal ein Auszug aus den Google AGB´s:

Aus der AGB: "Wir werden personenbezogene Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von Google weitergeben, wenn wir nach Treu und Glauben davon ausgehen dürfen, dass der Zugriff auf diese Daten oder ihre Nutzung, Aufbewahrung oder Weitergabe vernünftigerweise notwendig ist..."

10.03.2013 12:08 Uhr - Max Rockatansky
2x
nochmal GOOGLE:

"2. ANGEMESSENES VERHALTEN
Sie nehmen zur Kenntnis, dass alle Informationen, Daten, Texte, Software, Musik, Sounds, Fotografien, Grafiken, Videos, Nachrichten oder andere Materialien ("Content") der alleinigen Verantwortung der Person unterliegen, von der dieser Content stammt. Google behält sich das Recht vor, ist aber nicht dazu verpflichtet, über Google-Services verfügbaren Content vorher zu prüfen, kennzeichnen, filtern, verweigern, ändern oder verschieben. "

und hier aus der Dropbox:

"Wir legen möglicherweise gegenüber außenstehenden Dritten Dateien, die Sie in Ihrer Dropbox gespeichert haben, sowie von uns erfasste Informationen zu Ihrer Person offen."

Twitter:

"Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in dieser Datenschutzrichtlinie dürfen wir Ihre Daten offenlegen, wenn wir der Auffassung sind, dass dies erforderlich ist..."

Skype:

"Skype, (…) stellt personenbezogene Daten, Kommunikationsinhalte und/oder Verkehrsdaten Justiz-, Strafvollzugs- oder Regierungsbehörden zur Verfügung, die derartige Informationen rechtmäßig anfordern."

Facebook:

"Außerdem stellen wir den Strafverfolgungsbehörden gegebnenfalls Daten zur Verfügung, um Betrug und andere illegale Aktivitäten sowie Verstöße gegen die Facebook-Richtlinien zu verhindern und darauf zu reagieren."

Das kann man endlos so weiterführen...

10.03.2013 13:11 Uhr - Max Rockatansky
2x
Und zum Vergleich nochmal was man bei Apple unterschreibt - es ist also NICHT so, dass man nicht darauf hingewiesen wird...

"Sie verpflichten sich dazu, den Dienst NICHT für folgende Aktivitäten zu nutzen:

a. Inhalte, die rechtswidrig, belästigend, bedrohend, schädlich, verboten, diffamierend, beleidigend, missbräuchlich, gewalttätig, obszön, vulgär, in die Privatsphäre eines anderen eindringend, hasserfüllt, rassistisch oder ethnisch angreifend oder in sonstiger Weise anstößig sind, hochzuladen, herunterzuladen, einzustellen, per Email zu versenden, zu übermitteln, zu speichern oder in sonstiger Weise verfügbar zu machen."



Ein Versenden von "Barely Legal Teens" oder sonstigen sexuellen Inhalten (von denen TBBT ja so einige - zumindest für einen Suchroboter fragwürdige - bietet) kann also durchaus und ohne Probleme dem zugeordnet werden, zumal es sich ja hierbei um Filtersysteme handelt und nicht um Menschen, die vorsätzlich Inhalte löschen.


Vielleicht sollte der exirem einseitige Einschlag solcher "NEWS" auch immer in den richtigen Kontext gestellt werden, damit einfacheren Gemütern die Möglichkeit gegeben wird, sich eine fundiertere Meinung zu bilden und ihnen aufgrund seit Jahren bekannter Tatsachen nicht auf ein Mal im Nachhinein der Spass an ihren bereits genutzten Apple-Produkten vergeht (die zudem über solche Funktionen noch nicht einmal verfügen)

Am Ende wird sonst tatsächlich noch die spektakuläre Erfindung von weltweit gebräuchlichen und sicherlich in Einzelfällen fehlerhaften Filtersystemen an die Boulevardpresse geleakt... (auch wenn selbst die ein bisschen mehr recherchieren als 2 News als Meinungsbasis zu nutzen)

10.03.2013 13:39 Uhr - Grosser_Wolf
3x
Die oben erwähnten Aktivitäten, die man nicht nutzen soll, ergeben sich aber lediglich aus einem Kontext, der oberflächlich (oder durch Suchroboter) nicht erkennbar sein kann. Siehe der Drehbuch-Angelegenheit. Es ist ein Unterschied, wenn ich den Vergleich erlauben darf, wenn ich zu einem wildfremden, der mir nicht paßt, "hey du Arschloch" sage, oder das Gleiche mit einem Grinsen auf den Lippen zu einem Freund, der mich spielerisch neckte. Letztendlich wird aus einzelnen Worten oder Wortgruppen heraus möglicherweise dem User etwas unterstellt, was gar nicht ist, und die Email nicht zugestellt. Da gibt es ja fast nur noch die Möglichkeiten, es zu Packen (wie bereits erwähnt) oder eine Codierung vorzunehmen. Enigma, ick hör dir tippen.

Ein bißchen Protest gegen dieses Ausufern kann nicht schaden, denn letztendlich kann ein Dienst nur mit Kunden funktionieren, die nicht weglaufen.

10.03.2013 15:37 Uhr - Ingpet11
2x
Vielleicht hat denen das Bang im Titel nicht gefallen. Es kann ja im weitestem Sinn sowohl Gewaltverherlichend sein als auch mit Sex zu tun haben. Also mit den beiden großen Themen die Apple als absolut Verwerflich ansieht. ;-)

Also schützt eure Kinder gefälligt vor dieser Serie. Den Apple weiß sicherlich genauso wie unsere EU Futzis was gut für uns ist. ;-)

10.03.2013 17:08 Uhr - Slasher006
1x
Öhm, nur mal so. Verschlüsseln die ihre Emails nicht???

10.03.2013 17:23 Uhr - Phileas
2x
Ich wette das waren Episoden, in denen Raj mal ausnahmsweise nicht ein MacBook oder iPhone in die Kamera halten sollte.

10.03.2013 19:40 Uhr - Max Rockatansky
2x
Ich persönlich halte die gesamte Meldung für äußerst zweifelhaft. Kommt mir irgendwie seltsam vor, dass die empfindliches Material wie Drehbücher etc. unverschlüsselt durch die Gegend schicken und das ausgerechnet auch noch standardmäßig via GMail.

Das ist ja nun wirklich der unsicherste Weg überhaupt, zumal Google sogar Inhalte zu deren Nutzen auswerten darf (Google Bedingungen: siehe oben)
Für mich eher ein Trittbrettfahrer...

11.03.2013 04:55 Uhr - MartinRiggs
1x
Und der nächste Schritt zur Weltherrschaft. -.-

11.03.2013 07:07 Uhr - Bekim
1x
Apple hat in China viel dazu gelernt....

11.03.2013 08:12 Uhr - Max Rockatansky
Ist eigentlich irgendjemand mal dem Link zur Quelle gefolgt? Das ist eine NewsSeite bei dem ein Typ u.a. behauptet, er hätte diese Nachricht von jemandem bei Warner bekommen. Die Seite kann von JEDEM - genau wie hier - kommentiert werden und JEDER kann sich seine eigenen Nicks da aussuchen.

Ausserdem ist der gesamte Kontext dieser "newsinfo" doch etwas unspektakulärer als es der Verfasser der Meldung oben weis machen möchte und zudem genauso einseitig dagestellt, wie die Meldung oben.
Man müsste mal probieren, ob man als Nick hier z.B.
"MR at Warner Bros Studios"
nehmen kann. Das als Beweis zu nehmen, dass es direkt aus den Warner Studios kommt, fänd ich persönlich dann etwas dünn.
Ausserdem fehlt mir der Hinweis, dass JEDES Unternehmen mit Internet Diensten diese AGB´s besitzt und die gelöschte Mail insofern zwar in diesem Fall - so es denn geschehen ist - zwar einem Konzern zugeschrieben werden kann, insgesamt gesehen aber - leider - normal ist, was das eigentliche Problem ist und nicht Apple.

Auch die Meldung vorher ist nach dem Lesen der OriginalQuelle doch mit Vorsicht zu geniessen.

Es ging da ausschliesslich um die Zensur von dem Term "Barely Legal Teens" und dem mehrfachen Versuch mit exakt dieser Formulierung durch die Spamfilter zu kommen. Hat für mich dann etwa den gleichen Stellenwert wie der Spamfilter in meinem EMailProgramm - yaaawwwn.

11.03.2013 10:08 Uhr - Roughale
1x
Apple ist halt scheisse, man bezahlt viel Geld und Abwärtskompatibilität ist anscheinend auch ein Fremdwort - mir sind die Teile einfach zu teuer, sie sind technisch bestimmt astrein, aber wer aus finanziellen Gründen die Kompatibilität einschränkt, der ist ein Gangster. Klar, die anderen Grosshersteller, haben auch Dreck am Stecken, aber so vehement, wie bei Apple Zweithersteller, die den Preis drücken helfen, bekämpft - nein Danke. Was nicht heisst, dass Apple-Fans doof sind, nö, die haben halt eine höher gelegte Schmerzgrenze, damit hab ich eigentlich kein Problem ;-)

13.03.2013 14:27 Uhr - Reflex Blue
2x
Hat denn so ein Konzern wie Warner keine eigene Domain und kein eigenes Mail-System? Jede noch so kleine Firma kann sich doch eigene Mail-Server in die Ecke stellen und einrichten von neuen Usern geht im Minutentakt. Da glaube ich nicht, dass Warner allen ihren Mitarbeitern GMail Accounts einrichtet oder brisante Unterlagen, und das sind für mich auch Drehbücher, einfach mal so an private Apple-Accounts schickt. Auch wenn ich privat ein absoluter Apple-Gegner bin -- auf Arbeit kann man es sich ja leider nicht aussuchen :-( -- hier geht irgendwas nicht mit rechten Dingen zu...

14.03.2013 08:09 Uhr - Max Rockatansky
@Refelex Blue

Sehe ich wie bereits erwähnt genauso.... Dazu kommt noch, dass diese "News" zwar ob ihrer Einseitigkeit zu Diskussionen und "Apple-Hating" anregt, insgesamt aber - wenn überhaupt - recht schlecht recherchiert wurde, da allein die "Quelle" schon zweifelhaft genug ist...

14.04.2013 20:18 Uhr - ChowYunFat
User-Level von ChowYunFat 2
Erfahrungspunkte von ChowYunFat 34
Ja wenn man mal logisch Nachdenkt! Dann muss die NEWS absoluter Schwachsinn sein. Stimmt in Firmen sind immer eigene Nachrichtenprogramme. Wie Lotus Notes zB. Und soweit ich weis laesst man die auch nicht Online gehen. :D Mit ner Citrix oder was aehnlichem noch dazu. Das ergibt aber echt Sinn. Denke auch mittlerweile das ist ne Luege der ganze Bericht. Da muesste ja der Mitarbeiter gefeuert werden für so viel Dummheit.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Missing in Action 2
Tanz der Teufel
Blu-ray Limited Edition
Ultimate Collector's Edition, Figur, Poster, T-Shirt
Ultimate CE + Figur119,00
Blu-ray Vintage Edition49,99
Blu-ray24,99
DVD19,99

SB.com