SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
25.09.2013 - 00:03 Uhr
von Jim

Comic Hotnights soll nicht mehr staatlich gefördert werden

Schweizer Nationalrat ist gegen Aufklärungscomic für Jugendliche

Liebe, Sex, Konflikte, Selbstfindung, Haare, wo vorher keine waren und ein ganzer Haufen Fragen sind oftmals Dinge, die mit der Pubertät einhergehen. In der Schweiz hat man für die Jugendlichen von 13 an aufwärts deshalb das beliebte Medium des Comics genutzt und einen Band namens Hotnights herausgebracht. Dieser befasst sich nicht nur mit Sexualität, sondern auch mit anderen Aspekten der Jugendkultur. Dieser Comic wird als Lehrmittel eingesetzt und erhält entsprechend staatliche Förderungen.

Dem schweizerischen Nationalrat der SVP, Toni Bortoluzzi, gefällt dieser Comic jedoch gar nicht. Die Broschüre würde, so Bortoluzzi, Sexualität als Konsumgut darstellen, sexuell übertragbare Krankheiten verharmlosen, die Sprache sei geprägt von "perversen Ausdrücken und Obszönitäten" und dass Dinge wie Coca-Cola oder Facebook namentliche Erwähnung finden, empfindet er als Werbung. Unterstützt vom Bündnis Christliche Schweiz (kurz: BCS) - welche sich ebenfalls an Existenz und Einsatz des Comics stört - hat er nun einen Vorstoß mit "kritischen Fragen" eingereicht. Er möchte die staatliche Förderung des Projekts entzogen sehen. Es ist nicht das erste Malm dass die SVP sich gegen Aufklärungsmethoden in Schulen ausspricht und dagegen vorgehen will.

Sowohl Gesundheitsminister Christian Lohr als auch das Bundesamt für Gesundheit stehen hinter dem Comic. Ob Bortoluzzi einen tatsächlichen Erfolg erzielen wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: 20 Minuten

Kommentare

25.09.2013 05:38 Uhr - KKinski
14x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
reaktionäre Fundamentalisten ... Mir wird Angst und Bange vor wachsendem Einfluss solcher Freaks, egal welcher Religion.

25.09.2013 06:23 Uhr - neothechosenone
2x
"perversen Ausdrücken und Obszönitäten"

Das ist wohl das Dämlichste und Rückständigste, was ich jemals über sexuelle Aufklärung gelesen habe.

Im Endeffekt bedeutet diese Haltung nichts Anderes als dass der SVP und dem BCS Teenager-Schwangerschaften lieber sind!

25.09.2013 08:02 Uhr - Zappes
12x
Das Totschweigen der Sache funktioniert anerkanntermaßen extrem gut, deswegen gibt es auch in den USA praktisch keine schwangeren Teenager, sexuell übertragbare Krankheiten existieren dort nicht mehr und die moralische Überlegenheit der neuen Generation ist auch augenfällig. Von Texanern lernen heißt siegen lernen.

25.09.2013 13:04 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Das ist wieder leicht irreführend: Wenn du "Nationalrat" schreibst, geht man nicht von einem Abgeordneten, der persönlich etwas dagegen hat, aus, sondern von einer Abstimmung und einer entsprechenden Entscheidung, was hier jedoch nicht der Fall ist.

Ansonsten, was soll man sagen. SVP und ein christliches Bündnis, das sagt doch alles. Sexuelle Frustration und Samenstau haben manchmal interessante Auswirkungen. Die Erfolgsaussichten dürften jedoch sehr gering sein. ;)

25.09.2013 13:15 Uhr - Jim
2x
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
25.09.2013 13:04 Uhr schrieb Laughing Vampire
Das ist wieder leicht irreführend: Wenn du "Nationalrat" schreibst, geht man nicht von einem Abgeordneten, der persönlich etwas dagegen hat, aus, sondern von einer Abstimmung und einer entsprechenden Entscheidung, was hier jedoch nicht der Fall ist.


Was die politische Bezeichnung der Personen angeht musste ich mich hier einfach auf die Quelle verlassen, was ich auch getan habe. Das es sich dabei m eine Einzelperson handelt ist allerdings auch aus dem Text augenblicklich ersichtlich.

25.09.2013 13:59 Uhr - 909
4x
Da ist aber jemand reichlich zurückgeblieben.
Sex ist de facto ein Konsumgut und die sogenannte "perverse Sprache" ist elementarer Bestandteil unserer Kultur (ob einem das gefällt oder auch nicht).
Dieses Verhalten ist absolut typisch für derartige Leute.
Einfach den Vorhang dicht machen und hoffen, dass es keiner merkt.
Religion 101. Zurück ins Mittelalter.
Wann sollen die Kids das denn bitte alles lernen? Etwa mit 18, wenn alles zu spät ist und sie längst von ihren deutlich aufgeklärteren Mitmenschen überholt und irritiert wurden?
Meine Fresse, einfach mal Mut und Zuversicht beweisen und sich mit dem Thema auseinandersetzen, statt künstliche Reibungsflächen zu erschaffen, unter denen im Endeffekt alle zu leiden haben.
Dass sich sowas "Nationalrat" nennen darf, ist eine Frechheit.

25.09.2013 14:22 Uhr - Critic
1x
Bündnis Christliche Schweiz - ja wie überraschend... *hust*
Naja sind halt keine Kinder im Comic, geht auch nicht sowas.

25.09.2013 14:57 Uhr - Fliegenfuß
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
Sowas braucht doch auch niemand!

25.09.2013 15:17 Uhr - Victor75
2x
Oh Mann... da werden die Kinder schon möglichst früh mit geeigneten Mitteln abgeholt und über dieses wichtige Thema aufgeklärt und dann wettert so ein Eumel gerade darüber, dass der Comic so gestaltet/getextet ist, dass er die Kinder/Jugendliche auch anspricht. Dem Typen und dem Bündnis nach sollte man wohl am besten gar nicht drüber reden/schreiben, denn das bringt die Kinder ja nur auf dumme Gedanken. Oder halt mit nicht-vulgären Ausdrücken wie "Blumentopf" oder "Lulu"...
@Critic: Das, das du meinst, sind manche katholische Priester, nicht Christen :p

Aber scheinbar haben sie den anderen Comic noch gar nicht entdeckt, sonst würde sie den wahrscheinlich schon mit Fackeln zum Scheiterhaufen treiben :D
http://www.schulverlag.ch/platform/apps/shop/detail.asp?MenuID=1176&Menu=1&ID=1289&Item=4.2.1&artId=11911

25.09.2013 17:18 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
25.09.2013 13:15 Uhr schrieb Jim
25.09.2013 13:04 Uhr schrieb Laughing Vampire
Das ist wieder leicht irreführend: Wenn du "Nationalrat" schreibst, geht man nicht von einem Abgeordneten, der persönlich etwas dagegen hat, aus, sondern von einer Abstimmung und einer entsprechenden Entscheidung, was hier jedoch nicht der Fall ist.


Was die politische Bezeichnung der Personen angeht musste ich mich hier einfach auf die Quelle verlassen, was ich auch getan habe. Das es sich dabei m eine Einzelperson handelt ist allerdings auch aus dem Text augenblicklich ersichtlich.

Ja, aus dem Text. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Überschrift irreführend ist, und warum du dich auf die Quellen verlassen "musst" (es ist ein wichtiges Detail, da "ein Nationalrat" oder "der Nationalrat" eben ein entscheidender Unterschied ist) und für diesen Kommentar auch noch zwei "Daumen hoch" kriegst, ist mir schleierhaft. "Schweizer Abgeordneter" oder "(Schweizer) SVP-Nationalrat" wären einfach unmissverständlicher, denn ich als Schweizer dachte z.B. sofort, dass sich DER Nationalrat gegen die staatliche Förderung eines Comics entschieden hat.

25.09.2013 19:53 Uhr - Nate
das wird sicherlich noch interessant werden jetzt wo die lanzarote konvention durch ist.

ich kenne die comic reihe nicht, aber ich gehe davon aus das, da es sich ja aufklärend an jugendliche richtet, sicher die eine oder andere szene drin ist die (zumindest mit bösem willen) durchaus der konvention zufolge problematisch ist.schon allein das bild aus den news könnte einem gruppenduschen und vergitterte aussicht bescheren

26.09.2013 10:44 Uhr - Victor75
2x
Mit bösem Willen könnte auch jedes Schulbuch als kinderpornografisch verteufelt werden, in dem für die Sexualerziehung ein Junge und/oder Mädchen nackt abgebildet ist.
Aber solchen Organisationen wie den erwähnten wäre es ja sowieso am liebsten, wenn da gar nix erläutert, beschrieben oder überhaupt erwähnt werden würde, damit die Kinder auch alle möglichst lange unschuldig und unwissend bleiben...was sich dann aber gewisse Leute auch sehr gut zunutze machen (können).

26.09.2013 14:16 Uhr - Evil Wraith
25.09.2013 15:17 Uhr schrieb Victor75
Oder halt mit nicht-vulgären Ausdrücken wie "Blumentopf" oder "Lulu"...


Oh nein, warum musstest du meine verdrängten Erinnerungen an diesen filmischen Abfall ausbuddeln :-( ?

26.09.2013 15:29 Uhr - Victor75
Och, ich fand den damals ganz witzig :p

28.09.2013 01:26 Uhr - Critic
Traurig, müssen sie wohl Manga Love Story weiterlesen. :P

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Devil's Candy
Blu-ray13,98
Amazon Video9,99

Cutie Honey - Tears
SB.com