SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfentstein - The New Order uncut garantiert unzensiert mit gratis Schnellversand ab 48,99€ bei gameware Watch Dogs uncut PEGI Version inkl. DLC Die Unberührbaren + Gratis Versand! ab 42,99€ bei gameware

12.02.2008 - 16:45 Uhr
Uwe Bolls Seed - Veröffentlichungen auf DVD
Splendid bringt Bolls Serienkillerfilm auf DVD
Der Horrorschocker Seed von Uwe Boll sorgte schon im Vorfeld für Schlagzeilen. Nicht nur wegen seiner expliziten Gewaltdarstellung, sondern vielmehr wegen Sequenzen von echter Tierquälerei zu Beginn des Films. Im Kino zeigte der deutsche Rechteinhaber Splendid den Film nur ungeprüft als Limited Release. Am 10. April 2008 lässt Splendid die Verleih-DVD in die Videotheken bringen. Interessant dabei wird die Freigabe für den Film werden.
Ungekürzt eine Lauflänge von ca. 89 Minuten, wurde Seed vor wenigen Wochen mit einer Laufzeit von knapp 79 Minuten von der FSK mit "Keine Jugendfreigabe" geprüft ( Freigabekarte). Auf dem Presseserver wird der Film allerdings mit den ungekürzten 89 Minuten und "Keine Jugendfreigabe" angepriesen. Hierbei wäre es möglich, dass es sich nur um eine vorläufige Angabe handelt. Ob Splendid jetzt auf die gekürzte KJ Fassung zurückgreift, einen Versuch bei der Juristenkommission startet oder im Ernstfall gar eine Veröffentlichung über Österreich in Betracht zieht, ist zum jetztigen Zeitpunkt deswegen leider noch nicht bekannt.

Was dagegen bekannt ist, ist dass Splendid Seed in 3 Variaten auf DVD veröffentlichen wird. Zunächst als Single Edition, die ab dem 10. April in den Videotheken und ab dem 30. Mai im Handel stehen wird. Diese wird keinerlei Bonusmaterial enthalten. Dann wird für den Verkauf noch eine Special Edition folgen, welche ein Making of, ein Behind-the-Scenes Featurette und einen Audiokommentar von Uwe Boll als Extras dabei hat. Auch diese wird am dem 30. Mai zu erwerben sein. Für die Limited Edition, welche ebenfalls an diesem Tag erscheint, wird Splendid neben den Extras der SE zusätzlich noch eine Soundtrack-CD dabei legen. Verpackt wird diese Edition in einer Box in Form eines Sarges.

Sobald es genaue Infos zu den Freigaben des Filmes gibt, werden wir selbstverständlich darüber berichten.
inhalt: Max Seed (Will Sanderson), ein zum Tode verurteilter Massenmörder, soll auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden. Als nach drei erfolglosen Versuchen bereits das kochende Blut aus seinen Augenhöhlen rinnt, lebt Seed immer noch. Obwohl das Bundesgesetz der USA besagt, dass der Verurteilte in einem solchen Fall begnadigt wird, ... [mehr]
Quelle: Splendid
Kommentare
12.02.2008 16:55 Uhr - DerDude75
Hat einer den Film gesehen, taugt der was?

12.02.2008 17:00 Uhr - El Wray
Ich schaue mir keine Uwe Boll Filme mehr an und so einen Sarg habe ich auch schon im Regal stehen. In meinem Sarg ist wenigstens ein guter Film drin...

Wenn ich das schon wieder lese auf imdb.com, dass sich da B und C Prominenz wie Michael Paré und Ralf Möller die Ehre geben, hört für mich der Spaß auf! Den Film lasse ich mir noch nicht einmal schenken (mal ganz zu schweigen davon, dass sich so eine Tierquälerei heute auch nicht mehr ganz so toll macht, wie in den 70ern...)

Für mich, ohne ihn gesehen zu haben, ein Totalausfall auf der ganzen Linie.

Bei allen Fans entschuldige ich mich schon jetzt förmlich in keinster Weise :-) Ihr wisst es eh wieder einmal besser

12.02.2008 17:02 Uhr - gen78
DB-Co-Admin
User-Level von gen78 8
Erfahrungspunkte von gen78 809
kein boll film taugt was.

12.02.2008 17:04 Uhr - ButtHead88
DB-Mitarbeiter
User-Level von ButtHead88 5
Erfahrungspunkte von ButtHead88 364
ach gen du schwarzseher ^^
ich freu mich drauf! xD

12.02.2008 17:14 Uhr - Masta Norris

Auch diese wird am dem 30. Mai zu erwerben sein.

"Auch diese wird an dem 30. Mai..." oder "Auch diese wird am 30. Mai..." sollte es heißen :)

12.02.2008 17:16 Uhr -

2. 12.02.2008 - 17:00 Uhr schrieb El Wray
so einen Sarg habe ich auch schon im Regal stehen. In meinem Sarg ist wenigstens ein guter Film drin...

Mit dem mitgeliefertem Sarg, kannst du den Film gleich im Garten begraben. ;D

12.02.2008 17:45 Uhr - Sir Chrischel
Splendid und uncut ohne FSK ? Ich sag nur PRO-LIFE, PELTZ, HACKELS TALE, CIGARET BURNS, ...

12.02.2008 17:45 Uhr - will-lee
DB-Mitarbeiter
User-Level von will-lee 6
Erfahrungspunkte von will-lee 499
@ El Wray: Welchen guten Film gibbet denn sonst noch in 'ner Sarg-Box? Mir würde jetzt spotan nur Django einfallen. Hätte gern so 'ne schicke Box im regal, aber nicht mit so 'nem Boll-Schrott.

@ Nerd: "am" ist die Kurzform von "an dem". Klingt vllt. was ungewohnt, ist aber richtig.

12.02.2008 17:48 Uhr - Hickhack
Wie kommt der Mann, drauf, jetzt auch noch Tiersnuff einzubauen, will der möglichst viele potentielle Käufer vergraulen oder was?
Na ja, werd ich mir nicht geben.

12.02.2008 17:49 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 28
Erfahrungspunkte von blade41 19.854
@ sir chrischel
Dagegen kann man die ungekürzte JK von "BloodRayne" und die JK (wenn auch gekürzt) von "President Evil" halten.

12.02.2008 18:15 Uhr -
Na ja,interesieren würde mich der film schon,obwohl Boll ja eigentlich nicht wirklich filme machen kann.Ein jammer das der typ sämtliche videospiele verfilmen darf...da hätte man viel draus machen können,ausser der gute uwe,der macht aus gold scheise ;)

12.02.2008 18:17 Uhr - metalarm
die tier-snuff szenen hat er aus protest gegen die tierquelerei eingebaut und unterstützt damit die grundstory des filmes das der mensch die einzig wahre bestie der natur ist. uwe boll hat 5 prozent der gesamten einnahmen der PETA gestiftet und hat im vorfeld DIE ERLAUBNISS von peta eingeholt ! ich persöhnlich fand die ersten paar min. des films mit den szenen echt hart und ich mag sowas nicht aber der film hat eine gewisse message die mann erst mal verstehen muss ! ich habe den film gesehn und das ist einfach eines der härtesten und krassesten filme aller zeiten !! i´ch geb zu das ich ein absoluter boll fan bin aber SEED ist wirklich ein meisterwerk wo mann auch als boll hasser wie es leider so viele von gibt mal einen blick riskieren kann . P.S uwe boll ist ein absoluter tierfreund und dieses szenen sind (ich wiederhole mich) definitiv nicht selbstzweckhaft!!für alle boll hasser ....uwe boll ist ein einfach ein genie !!!

12.02.2008 18:18 Uhr -
@blde 41: bei Splandit weis man nie...
Nur ne Österreich-VÖ kann ich mir bei dem Label irgendwie nicht vorstellen

12.02.2008 18:18 Uhr - Snooper
Bin gespannt auf den Film!

Nach "Postal" hat Boll bei mir enorm Pluspunkte gesammelt.Der ist im Vergleich zu seinen anderen Produktionen wirklich gelungen!

Das "Tiersnuff" enthalten sein soll höre ich jetzt zum ersten mal!Hat da jemand genauere Infos?
Wenn dem so sein sollte hat sich das mit "Seed" für mich erledigt.

EDIT:

@meta

Danke, das wollte ich wissen!
Dann wird "Seed" doch noch geguckt.

12.02.2008 18:21 Uhr - megakay
Das mit der Tierquälerei: Habe sie für den Film wirklich extra Tiere dafür gequält oder einfach nur irgendwelche Aufnahmen verwendet. Wenn ersteres stimmt, ist das zum kotzen.

12.02.2008 18:22 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 28
Erfahrungspunkte von blade41 19.854
@ Megakay
Nein, sind Aufnahmen welche von der PETA stammen.

12.02.2008 18:24 Uhr - metalarm
@Snooper :
ja der film hat reale szenen die uwe bioll von der peta stiftung (ist ein weltbekanter tierschutz verein) eingeholt hat und mit absprache sie in den film eingebaut hat um eine bestimmte botschaft rüberzubringen. die ersten min. konnt ich mir auch schwer zugemüte ziehn aber glaub mir dieser film ist wirklich eine perle !! naja ich finde das zumindest so. riskier einen blick du wirst sicherlich nicht entäuscht sein.
@Nyze:
du findest seine spiel verfilmungen schlecht ich finde sie gut. das ist geschmackssache . aber es ändert nichts dadran das einen der schlechtesten spielverfilmungen Paul w.s. Anderson gedreht hat der ja auch einen geilen sci-fi horrorfilme gedreht hatte. also bitte :-) uwe boll ist ein genie.

12.02.2008 18:29 Uhr - X-Rulez
User-Level von X-Rulez 1
Erfahrungspunkte von X-Rulez 7
Der Film hat ziemlich schlechte Kritiken bekommen (siehe zB www.filmstarts.de). Ausserdem gibt es auch so genug Gründe, den Film nicht zu kaufen:
1. Echte Tierquälereien bzw Tiertötungen gehören in keinen Film.
2. Das Szenario ist nun wirklich nicht originell und eine Story (soweit man diesen Ausdruck überhaupt im dem Zusammenhang benutzen darf) ist nicht vorhanden.
3. Der wohl wichtigste Punkt---Der Film ist von Uwe Boll ^^.

12.02.2008 18:30 Uhr - DOTD
DB-Mitarbeiter
User-Level von DOTD 6
Erfahrungspunkte von DOTD 539
wenn ich uwe boll höre denke ich sofort an schlechte Filme also brauch ich den gar nicht sehen. Uwe Boll ist einfach scheiße.

12.02.2008 18:39 Uhr - metalarm
echt schade das viele so denken :-( wie wehr es mal wenn mann die ganzen berichte hier lesen würde als einfach ganz runter scrollen und sien senf dazu geben !? :-(

12.02.2008 18:47 Uhr - logan5514
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich auch nur Postel bis jetzt ansehnlich (aber nicht gut) fand. BloodRayne war der Obermist und House of Dead (oder so) war auch megaschlecht. Aber ich gebe ja auch jedem neuen Ittenbach-Film auf's Neue eine Chance ;). Warum also Uwe Boll nicht? Seed werde ich mir wohl mal ausleihen.
P.S.: Ich "mag" auch keinen TierSuff, aber ich denke, dass das hier anders betrachtet werden muss. Ist ja nicht (ganz) zum Selbstzweck.

12.02.2008 18:50 Uhr - Lamar
Also der Film kommt mir eh nur Unrated / Uncut ins Regal. Seed muß schon echt derbe abgehen.

12.02.2008 18:52 Uhr - Gladion
DB-Mitarbeiter
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Die Peta ist meiner Meinung nach sowieso ein zwielichtiger Haufen... Und was hat der Film sonst so zu bieten außer 10 Minuten, die von einer Tierschutzorganisation geschenkt wurden?

12.02.2008 18:54 Uhr - metalarm
@Gladion:
die tier snuff szenen gehn höchstens drei min. und der film hat neben der ungeheuerlich derben härte noch sehr viel spannung zu bieten !! komm mir bitte nicht mit story :-) die geilsten klassiker die wir alle lieben haben manchmal ein hauch von handlung :-) seed wird hoffentlich auch ein klassiker !! wünschen tu ich es dem film .-)

12.02.2008 19:06 Uhr -
hab das ding gesehen ich mag den typen ja auch nicht wo ich doom gesehen habe musste ich kotzen nur die 3 minuten ego perspektive war geil aber jetzt zu seed ich dachte das wird wider so nen müll aber ich war überascht echt nen heftiges teil die spletter szenen sind richtig heftig derbe und die story ist auch recht gut mit spanung und gutem ende nur ich glaube nicht das der so uncut kommt wie ich ihn gesehen habe den das ich echt brutal was da abgeht

12.02.2008 19:16 Uhr - metalarm
@currywurst21:
DOOM ist nicht von uwe boll :-) aber ich stimme dir fast vollkommen zu wegen doom. ich fand den film zwar nicht beschissen aber wenn die 5 min. ego sequenz nicht gewesen wehre hätt ich mir den film auch niemals zugelegt :-)

12.02.2008 19:19 Uhr - DOTD
DB-Mitarbeiter
User-Level von DOTD 6
Erfahrungspunkte von DOTD 539
allein schon wegen den tiersnuff szenen guck ich mir das nicht an peta hin oder her. Wer sich den film ansehen will soll es aber wouwe boll steht ist meistens nur scheiße drin.

12.02.2008 19:21 Uhr - metalarm
echt schade das die thrash liebhaber aussterben :-( bin wohl ein unverbesserlicher nostalgiker!! uwe boll ist ein genie :-)

12.02.2008 19:22 Uhr - Cobra
Uwe Bolls film sind zwar scheisse kein ding (ok Postal hat mir gefallen hehe) aber als mensch ist der sicherlich gut drauf, welcher filmemacher verprügelt schon vor laufender kamera filmkritiker hehe

12.02.2008 19:24 Uhr - fulci1978
Der Film war im Kino auch nur mit knapp 80 Min. angeschlagen und da war er uncut.... Ich hab den im Cinemaxx Essen gesehen und habe den Film für mehr als nur gut befunden.... eine Splatterperle die selbst Gorehounds schlucken lässt.... Wirklich gut.....

12.02.2008 19:25 Uhr - metalarm
DANKE :-) endlich mal eine gute kritik für den uwe boll von einem nicht boll fan !!! DANKE Fulci1978 :-)

12.02.2008 19:33 Uhr - will-lee
DB-Mitarbeiter
User-Level von will-lee 6
Erfahrungspunkte von will-lee 499
MMMMhhhhhhhh... langsam werd ich doch neugierig. Obwohl ich auch auf Trash stehe, ist mir Boll meistens zu gewollt Trash. Demnächst kommt er ja mit Far Cry und für Crysis gibbet auch schon Gespräche. Ich hoff mal, die werden nicht einfach ein schlechterer Rambo. Wer eine gute Videospielverfilmung sehen will, muss aber eh zu Silent Hill greifen. Bis jetzt die einzig gute Videospielverfilmung.

12.02.2008 19:36 Uhr - Stefan84
"uwe boll hat 5 prozent der gesamten einnahmen der PETA gestiftet"

Das macht Uwe Boll nur noch unsympathischer. PETA ist eine Organisation von Kriminellen und Irren. Was die machen hat mit Tierschutz nicht das geringste zu tun.

12.02.2008 19:37 Uhr - DOTD
DB-Mitarbeiter
User-Level von DOTD 6
Erfahrungspunkte von DOTD 539
oh nein nun will uwe boll noch crysis vefilmen? dem mann sollte man die lizenz entziehen.

12.02.2008 19:38 Uhr - metalarm
naja das mit crysis halte ich für höchst unwarscheinlich aber schön wehr es !! :-) ob bei peta nur kriminelle schaffen weiss ich nicht aber uwe boll hat mit bestem gewissen gehandelt!

12.02.2008 19:41 Uhr - SilentBoB
Ist ja unglaublich wie beeinflussbar manche Menschen sind :D

99% der Presse hat diesen Film zerissen.
Nun schreiben hier 2,3 User hin, dass der Film toll ist und schon sind hier einige überzeugt.

Mein Gott, wenn ihr ihn sehen woll schaut ihn euch an, wenn nicht, dann nicht.
Nach Postal, der für mich schlicht und ergreifend der schlechteste Film den ich je gesehen habe war, werde ich mir dieses Stück Müll nicht mit ansehen. Überhaupt:

Wenn heir einer mit Botschaft kommt...oh man!
Klar, der Film will vermitteln wie grausam der Mensch ist, sicher. Doch womit "glänzt" der Film? Richtig, mit ausschließlich grausamen Szenen, aus denen Boll Profit machen will. Somit würde sich der Regisseur doch eigtl selbst als grausam und schlecht darstellen. Oder?
Ts, wirklich. Muss man heutzutage echt einfach nur noch ein Video von gequälten Tieren im Vornerein zeigen damit man sagen kann man hätte eine Message?

Uwe Boll hat seine Financiers verloren weil die letzten Filme allesamt Flops waren und darüber bin ich unheimlich glücklich.
Ich kann nu hoffen, dass mit Far Cry die letzte Verschandelung eines Videospiels in die KInos kommt. Wenn ich mir das nur vorstelle...Ralf Möller, Til Schweiger und Uwe Boll. Aua.

12.02.2008 19:43 Uhr -
silent hill der film ist ja wohl einer der schlechstesten horrorfilme der letzten jahre- und ich habe alle teile durchgespelt

12.02.2008 19:47 Uhr - metalarm
ohh mann dir muss ja boll schlimm zugestzt haben . die tausend kritiker haben natürlich recht . was erwartest du eigentlich von einem horror film ?? realität ??? wenn du auf realitätsnahe horrorfilme ohne blut stehst guck dir den exorcismus der emely rose an !! das ist ein beschissener film den die kritiker geliebt haben !! der hat dir bestimmt auch gefallen.

12.02.2008 19:55 Uhr - X-Rulez
User-Level von X-Rulez 1
Erfahrungspunkte von X-Rulez 7
@ metalalarm
Du bist der erste überzeugte Uwe Boll Fan, der mir im Internet sowie im "Reallife" untergekommen ist ;-). Finde ich gut, dass du dazu stehst, obwohl so viele ihre (nicht sehr positive) Meinung über Boll freien Lauf lassen ^^. Na ja, ich glaube, ich könnte ewig mit dir über deine Aussage "Uwe Boll ist ein Genie" diskutieren. Ich glaube aber auch, dass er als Mensch ganz gut drauf ist, das mit dem Boxkampf gegen einen seiner schärfsten Kritiker war schon geil, gerade weil Boll ihn ohne Probleme besiegt hat xD. Aber seine Filme sind alle nun mal sch...lassen wir das ^^.
Es gibt mehrere Arten von Horrorfilmen, wobei Realität meistens Fehl am Platz ist (außer vielleicht bei "Hostel" oder "Saw"). Aber sowas wie Seed ist kein Horrorfilm mehr. Das ist einfach nur ein 90 Minuten langer sadistischer Mist.
PS: Achja, nicht um dich vorzuführen oder so, "wehre" heißt "wäre".

Noch was, SilentBob stimme ich vollkommen zu.

12.02.2008 20:05 Uhr - metalarm
@X-Rulez:
:-) danke für die rechtschreibstunde (sec) :-) ja ich bin nun mal ein eingefleischter boll fan klar es gibt sehr schwache filme von ihm da geb ich euch allen recht aber ihn als einen so schlechten regiseur abzustempeln finde ich einfach nicht korekt. er macht filme die sich keine anderer regiseur traut und wo aber alle fans drauf gewartet haben 8ob es dem ein oder anderen (was leider die mehrheit ist) gefällt oder nicht ist eine andere frage. mann darf einfach seine filme niemals zu ernst nehmen was ja tragischerweise viele tun. ein film muss in erster linie spass machen und nicht auf realität und glaubwürdigkeit getrimmt werden. ich liebe schlechte filme aber selbst da hab ich mienen geschmack. das heist das ich nicht jeden film gut finde. selbst von boll nicht. hat den einer von euch schonmal amoklauf gesehn ?? hmmm hat einer schon schwerter des königs gesehn ?? (bis auf den schluss) ist das einfach ein richtig geiles stück kino !! bloodrayn fand ich sehr gut !! postal ist genial gewesen hous of the dead fand ich wiederum etwas schwach aber die idee fand ich gut :-) (einige szenen ala doom und der film "wäre" bombastisch geworden :-)

12.02.2008 20:05 Uhr - psychoflyer
also ich finde die filme von uwe boll bis auf house of the dead ganz gut gelungen eigentlich!

wenn man sie nicht umbedingt als VIDEOSPIELVERFILMUNG ansieht sondern als einfachen film der unterhalten will sind sie ganz gut!

und ich finde es eigentlich schade das auf seiten wie imdb und co filme von boll schon zerissn werdn bevor es überhaupt eine pressevorführung oder dergleichen gab......!!! den seit postal ist bei boll eine deutliche verbesserung zu bemerken! und er hat halt auch einfach seinen eigenen still und zieht das durch was er drehen will und lässt sich wie viele andere nichts von hollywood vorschreiben.

also wer nicht immer diese mainstreamfilme sehen will ;)

ich hoffe das es bollfilme mal wieder ins kino schaffen überall ;)!

PS: ok bloodrayne 2 war ja auch totaler mist :) aber der 1ste teil war so ein richtig schöner funsplatter ;)


12.02.2008 20:10 Uhr - metalarm
@psychoflyer:
cool es werden immer mehr die boll nicht verreissen wollen :-) danke auch dir für die unterstützende nachricht.
bloodrayn 2 hab ich nocht nicht gesehn , wieso iist er den nicht so gut ??
bitte nur @psychoflyer oder leute die wenigstens mehr wie einen film von boll gut finden antworten . auf boll hasser nachrichten kann ich verzichten *g* .

12.02.2008 20:14 Uhr -
Oh Gott...Uwe Boll ist wieder da! Das wird Trash. Hoffentlich sehenswert und nicht so Müll wie Bloodrayne 2.
House of the Dead (finde ich) kann man sich noch rein ziehen!!!! Aber sonst macht der Typ nur Müll, wenn "Seed" brutal ist kann man es wenigstens noch kucken.

12.02.2008 20:17 Uhr - LLive
Der Virus und Xratet (glaub mich da richtig zu erinnern) haben zumindest ganz gute Kritiken verteilt, ebenso hat die Deadline ne passable Wertung vergeben... einschlägige Magazine sehen das wohl anders als Mainstream- Seiten die ja solche Filme immer höchst Objektiv angehen.

12.02.2008 20:17 Uhr - LLive
Der Virus und Xratet (glaub mich da richtig zu erinnern) haben zumindest ganz gute Kritiken verteilt, ebenso hat die Deadline ne passable Wertung vergeben... einschlägige Magazine sehen das wohl anders als Mainstream- Seiten die ja solche Filme immer höchst Objektiv angehen.

12.02.2008 20:18 Uhr - psychoflyer
@metalarm gg bitte bitte kein problem habe schon auf diversen foren solche heißen diskus geführt oder gelesen gg dadurch schreib ich da immer mehr gerne meinen senf dazu!

naja teil 2 beinhaltet nichts mehr eigentlich was teil 1 ausmachte irgendwie "darsteller, effekte, gore, humor, usw...) dadurch war es für mich eher ne entäuschung obwohl ich mir eigentlich jetzt auch nicht sicher bin ob hier boll überhaupt auch regie führte oder nur produzierte!?

aber zmb schwerter des königs auch wenn es ein bisschen viel von herr der ringe stellenweise abgeguckt ist gg fand ich gut gemacht! und hier waren ja auch etliche große stars dabei.......jason stathman oder wie er schnell heißt gg!

12.02.2008 20:19 Uhr -
Ich schaue/tue mir Bolls Filme - wenn man sie denn so nennen kann - auch immer wieder gerne an. Jedoch niemals im Kino, das wär zuviel rausgeworfenes Geld.
Es ist bei mir vielmehr eine Neugier, ob sich Herr Dr. Boll denn nun weiter verschlechtert - was ja kaum möglich ist - oder sich etwas verbessert hat. Und ja, seine Streifen wurden von Mal zu Mal besser, aber außergewöhnlich schlecht sind sie immer noch.
Ich freu mich schon auf SEED, auch wenn ich weiß, daß er mir nicht gefallen wird. Es macht einfach Spaß, die Unfähigkeit dieses Abziehbildes eines Regisseurs immer wieder aufs Neue zu erleben :)

12.02.2008 20:20 Uhr - psychoflyer
@llive genau so ist es ;)!
wer einen brachialen film mit nur hollywoodstars sehen will und mit den besten cgi ist bei dem ganzen hollywoodstreifen die 100mille aufwärts kosten bestens aufgehoben ;)

gibt ja genug andere noch außer uns die auch gerne perlen des b-movie sehen ;)

12.02.2008 20:22 Uhr - metalarm
@psychoflyer: der zweite ist auch von boll. naja um auf seed zurückzukommen !! ich kann nur jedem "echten" horror fan raten es zu versuchen den film anzusehen. nach den ersten zwei drei unerträglichen minuten wird mann nur noch belohnt mit einem wirklich hammerharten und sehr spannenden film !!

12.02.2008 20:26 Uhr - psychoflyer
ich habe zwar seed LEIDER noch nicht gesehen aber werd ihn mir auf jedenfall uncut holln (bi ja aus Ö daher 0 problemmo ;) )

ich finde es allerdings interessant das überall über die 3 min tiersnuff geredet wird und boll deswegen kritiesiert werden!

in kanibalenfilmen wurde damals sogar NUR FÜR DEN FILM echte schweine oder schildkröten geschlachtet und ausgenommen.....und manche dieser filme gelten als KULT und usw.....fragt mich nicht wie die heißen bin kein kanibalenfan.....!
was ich sagen wollt ist nur das wenn sowas der ja ach so untaletierte herr boll macht ist es aber auf einmal ein skandal..........wobei sicher nichtmal 2% der leute die sich drüber aufregen die hintergrunde wissn..!

12.02.2008 20:29 Uhr - metalarm
@psychoflyer:
du redest mir von der seele mein freund :-) die ganzen kanibalen filme (die ich persöhnlich fast alle bis auf sehr wenige ausnahmen "asphalt kanibalen") werden als kult usw. deklariert und diese tatsache stört bei den von ihnen gemochten filmen herzlichst wenig. und dieses ach so berühmten kanibalen filme sind ja meist noch viel viel unterirrdischer als ein guter boll film :-)

12.02.2008 20:32 Uhr - will-lee
DB-Mitarbeiter
User-Level von will-lee 6
Erfahrungspunkte von will-lee 499
Zu "Bloodrayne 2": Hat Boll nicht mal gesagt, er hat den Film nur gemacht um Steuern abschreiben zu können? mein mich da an was zu erinnern.

Obwohl, Teil 1 fand ich auch ganz passabel. Natürlich nicht als Videospielverfilmung (Hatten ja eh nur den Namen gemeinsam).


12.02.2008 20:34 Uhr - psychoflyer
tja vorallem finde ich auch diese welle an folterfilme die nach hostel kamen alle samt zum ko.......wenn da menschen oft 20 min am stück gefoltert werden aufs brutalste oder vergewaltigt.........wird es als kunst bezeichnet wenn mal der boll einen splatterfilm dreht ist es müll.......da versteh mal einer die menschheit "lach"

12.02.2008 20:35 Uhr - metalarm
:-) du bringst es auf den punkt !! :-) obwohl ich nichts gegen eine 20 min. folter szene habe die in einem guten film ist :-)

12.02.2008 20:35 Uhr - breidinger
Ich habe die Szenen mit den Tieren bei der PETA-Homepage gesehen und werde mir den Film definitiv nicht mehr geben. Kann ja sein, dass Boll der tollste Tierfreund auf Erden ist und Respekt für seine finanzielle Unterstützung der Organisation, aber ich bin froh, wenn ich diese Bilder net mehr sehen muss (vor allem net in einem Boll-Film). Bin selbst Tierfreund, habe 2 Katzen und spende für Tiere, aber das war zuviel... :-/

12.02.2008 20:36 Uhr - Undertaker
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.779
Es gibt wohl kaum zwei Regisseure, die wie Uwe Boll und Olaf Ittenbach die geneigten Fans in zwei Lager spalten. Aber Geschmack hin oder her. Nach Lesen der ganzen Posts ist mir ein Licht aufgegangen:

metalarm IST Uwe Boll!

:-)

12.02.2008 20:37 Uhr - psychoflyer
@will-lee das weiß ich leider nicht.......und ja der 1ste teil war wirklich ganz ok für einen abend zum anschauen oder auch mehrere gg!

wie gesagt das problem ist das sich alle eine verfilmung erwarten die so ist wie das spiel und das machte er nicht sondern machte seinen eigenen film daraus und dadurch wurde er so in die kreide gezogn.....naja wie schon gesagt house of the dead war auch nicht umbedingt so mein fall gg aber grad noch so an der schmerzgrenze ;) auf jedenfall besser als xte teil von american pie oder scary movie loool

12.02.2008 20:37 Uhr -
Also ich bekenne mich stolz zu der Gruppe, die sowohl die Hostel- als auch die Boll-Filme gerechtermaßen als Müll bezeichnet :)

12.02.2008 20:39 Uhr - psychoflyer
@breidinger es gibt auch sowas wie vorspulen....oder kapitelauswahl ;) falls du mal die dvd in die hände bekommen solltest!

@undertaker ja du hast schon recht ;) diese 2 typen sind geschmacksache die einen vergöttern sie die anderen würde sie am liebsten auf die moterhaube haben ;)
aber punkto boll ist klar das viele sehr viele sogar vorurteile haben gg wenn man sich nur auf imdb oft umschaut wann da kritiken oder kommentare zu seinen filmen geschrieben wurde wo es vl gerade mal einen trailer gab...........naja NO COMMENT!

12.02.2008 20:42 Uhr - metalarm
@Undertaker:
:-) hihihi ... also schön wär es auf jedenfall wenn ich er wäre. dann wär ich reich und hätt keine sorgen mehr :-) also ich bin wirklich sehr froh drüber das ich meinen eigenen geschmack habe und kein roboter der geseschaft bin der die filme mag die geliebt werden sollen !! :-) (da gibts aber auch einige die ich auch mag ... oh gott .. bin ich etwa auch infiziert ???)

12.02.2008 20:45 Uhr - Buster
SB.com-Autor
User-Level von Buster 9
Erfahrungspunkte von Buster 1.032
Oh Mann! Schon wieder so ein „Boll-Werk“.

Allein schon aufgrund der Tierquälerei werde ich mir diesen Film ganz sicher nicht ansehen. Egal ob nun aus den Archiven einer Organisation wie PETA oder, wie einst, in den (meist italienischen) Exploitationfilmchen der 70ér Jahre, Tiersnuff gehört für mich weder auf die Leinwand noch in mein DVD-Regal.

12.02.2008 21:27 Uhr - dida85
Also ich bin kein Boll-Fan,aber Seed juckt mich auf jeden Fall. Abgesehn von den Mainstream-Kritiken die es zu lesen gibt,liest man in anderen einschlägigen Magazinen,dass der Film trotz diverser Mängel,dass beste "Boll-Werk" sein soll.Man könnte ihn nich so schnell vergessen und das finde ich, is das wichtigste bei nem Horrorfilm. Daher werd ich mir den uncut auf jeden Fall reingehn...und ehrlich gesagt find ich das mit dem Tiersnuff nur blabla...War ein Aufhänger für die Promo...und ganz ehrlich wenn es PETA-Material is is das doch im Grünen...sonst denkt ja auch keiner an den Tiersnuf wenn man sich nen Burger zwischen die Kiemen haut,oder? ;)
greetz

12.02.2008 21:51 Uhr -
Ihr wisst schon das Mitarbeiter der Boll KG Beiträge in Foren oder Gastkritiken posten??!
Nicht war Metalarm?
Seien wir doch mal halbwegs objektiv.Ich denke ich habe alle Boll Filme gesehen, vor allem die Audiokommentare gehört;),und fand Sie stellenweise unterhaltend, als Fan des Genres.Dies ist meine subjektive Meinung. Aber die Regiearbeit, und dies ist ein Faktor der ja objektiv betrachtet werden kann, ist lausig. Ich denke ich könnte es auch nicht besser,aber ich halte mich auch nicht für den besten Filmmacher aller Zeiten. Und zu SEED: Der Film sieht einfach so billig aus, wie ein No-Budge- billig-Direct-to-Heft-DVD Film, Sorry, er macht einfach keinen Spaß und Spannung baut sich nicht auf, da man einfach vieles nicht erkennt

12.02.2008 22:24 Uhr - Lemmi1978
So, ich wollt jetzt auch mal was loswerden!!! Uwe Boll ist wahrscheinlich der einzige, der sich überhaupt an Spiele heranwagt, und, tomb raider war ja wohl sehr viel schlechter als postal!!! klar, von alone in the dark oder house of the dead hatte ich mir mehr erwartet, aber alles in allem ist uwe boll einer der besten deutschen filmemacher!!! aber das ist geschmackssache, ich freue mich auf jeden seiner filme, vor allem aber auf far cry!!!

12.02.2008 22:38 Uhr -
also ich finde die boll filme eigentlich auch ganz gut^^ haben etwas spezielles und es gibt wirklich schlechtere filme :)aber seed schaue ich mir nicht an, will keine echten tiere leiden sehen :) da bin ich zu tierlieb :)

12.02.2008 22:41 Uhr - Gladion
DB-Mitarbeiter
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Uwe Boll ist wohl eher nicht der Einzige, der sich an Spiele heranwagt...

12.02.2008 22:52 Uhr - DeuX
Obwohl ich Bollwerke als einfach nur schrecklich empfinde bin ich sehr tolerant gegenüber Boll-Fans
aber das

64. 12.02.2008 - 22:24 Uhr schrieb Lemmi1978
...aber alles in allem ist uwe boll einer der besten deutschen filmemacher!!!..

treibt mir dann wirklich tränen in die Augen. Meine Ehre als Filmfan verbietet es mir einfachdiesen Satz unkommentiert zu lassen ;-)

12.02.2008 23:55 Uhr - Evil Wraith
@alle Boll-Fans: Es tut mir leid, euer Weltbild zerstören zu müssen - Aber Boll ist kein Filmemacher! Der Kerl macht - Abgesehen von der Finanzierung und dem Aussuchen der Crew - keinen Deut selbst. Er hockt sich in seinen Klappstuhl, hält seinen Notitzblock in der einen und das Handy in der anderen Hand und handelt bereits neue Verträge aus, während vor ihm die Filmcrew quasi ohne sein Zutun ihre Show abzieht. Seine Filme sind ein einziges jämmerliches Improvisationstheater und das für gutes Kino zu halten, zeugt in meinen Augen - bitte nicht persönlich nehmen - nicht wirklich von überragender Intelligenz.

13.02.2008 00:06 Uhr - fulci1978
@Metalarm....
du hast dich ja über mein Positives Statement gefreut, da es von einem nicht Boll Fan kommt... Nun ja.... ich muss dich leider enttäuschen.... ich bin auch ein Boll Fan.... und das nicht erst seid seinen Spieledingern.... German Fried Movie besitze ich schon ewig und finde den schweinegeil.... Ich scheiß drauf ob die Leute Boll mögen oder net.... ich werde durch seine Filme bestens unterhalten...

13.02.2008 01:40 Uhr - deeply83
Uwe Boll ist gar kein so schlechter Filmemacher.
Seed scheint ganz interessant zu sein. Für mich war der Trailer es jedenfalls.
Aber wenn ich an Ulli Lommel denke, gefriert mir das Blut in den Adern. Schreckliche Filme (Zombie Nation) uuurrrgghhh

13.02.2008 08:12 Uhr -
Meine Fresse, die Moralapostel mal wieder in Höchstform...
Leute, es handelt sich hier NICHT um Tiersnuff! Das Wort Snuff alleine impliziert schon mutwillige Tiertötung zum Selbstzweck des Films, dies ist aber hierbei gar nicht der Fall!!
Die Aufnahmen wurden von der PETA bereit gestellt, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen, da - wie man hier in den Kommentaren auch deutlich sehen kann - viel zu viele Ignoranten rumlaufen, die sich mit dem Thema nicht befassen wollen.
Ihr esst wahrscheinlich auch weiterhin Eure Schnitzel aus dem Supermarkt und tragt Jacken oder Taschen mit Fellbesatz, ohne Euch den kleinsten Gedanken zu machen, woher das Zeug kommt. Und die PETA-Aufnahmen am Anfang des Films sollen Euch wachrütteln und schockieren, damit Ihr mal seht, was Euch sonst so am Arsch vorbeigeht!
Die PETA stellt diese Aufnahmen nicht ohne Grund zur Verfügung, sie haben das Material geprüft und sondiert und den Zusammenhang zur Geschichte des Films sicher gestellt, schließlich liefert eine Tierschutzorganisation nicht einfach an jeden selbstzweckhaften Splatterfilm "lustige Tiertötungen" frei Haus dazu... denkt erst mal nach, bevor Ihr solchen Schwachsinn absondert.
Und Uwe Boll hat mit dem Intro dieses Films mehr für den Tierschutz getan, als Ihr es jemals werdet. Also ob man den Anblick nun erträgt oder nicht sei jedem selbst überlassen, aber deswegen über die Beweggründe von PETA oder Boll herzuziehen finde ich schon sehr dreist!

13.02.2008 08:38 Uhr -
Das es wirklich Boll-Fans gibt (sofern es reale, selbstdenkende Menschen sind) überrascht mich doch sehr. Habe einige seiner Prachtstücke gesehen und war stets entsetzt über das Ausmaß der filmisch dargebotenen Katastrophe. Ich hab mal EINEN Film von ihm gesehen, den ich nicht als Boll-Shit bezeichnen würde, und das war Blackwoods. Natürlich war das storymäßig und insbesondere der Twist am Ende eine Kopie mindestens zweier bekannter Größen, aber er hat mich unterhalten. Darüber hinaus sind m.E. selbst Ittenbach und Boll keineswegs vergleichbar! Ittenbach ist Splatterfan und Effects-Guru. Er hat es aus dem Amateur-Bereich in die D-Liga "geschafft". Boll kauft fast schon wahllos erfolgreiche Game-Titel um über dessen Bekanntheitsgrad ein Publikum für seinen "Ich-hab-mal-hier-einen-Effekt-abgeschaut-und-da-einen-C-Schauspieler-engagiert"-Mist zu bekommen. Ich hab ihn mal live auf dem Fantasy Filmfest in Köln erlebt (Blackwoods eben). Damals prahlte er mit House of the Dead. Was sich nach Betrachtung als pure Rotze entpuppte! Er sprach nur über tolle Kameramoves (die Matrix-Variation), den Goregehalt und z.B. Jürgen Prochnow. Und genauso war der Film dann ja auch - mehr nicht. Boll als Trashregisseur zu bezeichnen, wird ihn aber hart treffen. Denn wer Leute wie Christian Slater und Jason Statham engagiert, will nicht Trashregisseur sein (Statham wurde sicher auch nicht offiziell mit einem Trashfilm-Konzept überzeugt). Der Mann will ganz großes Kino machen (Metalarm!!!). Und das ist das lustige daran. Und genau deshalb geht der Amateuer-Boxer mit seinen Kritikern in den echten Boxring. Weil er denen sonst nichts entgegenzusetzen hat. Aber im Ring kann er denen, dank seiner Boxerfahrung, dann als Genugtuung mal richtige auf die Fresse hauen. Das ist schon alles seeeeeehr bemitleidenswert!

13.02.2008 09:59 Uhr - Lemmi1978
hey, ich habe es vielleicht etwas übertrieben, was meine äußerungen über uwe boll angeht, ich bin ein uwe boll fan, egal was andere sagen, und die einzigen videospielverfilmungen die ich kenne, die besser als die von boll sind, sind die resident evil filme!!! es macht mir irrsinnig viel spass bollwerke zu gucken, und ich finde nicht es sind horrorfilme, es sind komödien, ich muss regelmäßig lachen, die sind einfach genial, und postal ist mein lieblingswerk!!! jeder, der das spiel kennt muss sagen, dass der film gar nicht schlecht umgesetzt wurde! dass er auch noch bin laden und bush reingenommen hat ist echt klasse!!! und, der medienfond, aus dem jeder filmemacher geld schöpfen konnte, wurde vom bund eingestellt, das heisst, dass kein deutscher filmemacher sich jetzt daran bereichern kann um einen film zu machen!!! uwe boll hat nicht seinen financiers verloren, sondern die möglichkeit gibt es für keinen deutschen filmemacher mehr!!!

13.02.2008 11:17 Uhr - freakincage
Da muss ich mich doch auch mal bekennen:

Als freier Autor für ein Film-Webzine, habe ich bisher 4 Reviews zu Bolls Filmen geschrieben. "House Of The Dead", "Alone In The Dark" und "Bloodrayne" haben von mir Wertungen zwischen 8% und 19% erhalten...doch bei Postal hat er mich erwischt! Ich hatte schon lange nicht mehr so viel lachen können, und die Aussage des Filmes hat mir um Längen besser gefallen, als zum Beispiel diejenige von "Team Amerika: World Police"! Somit habe ich Postal 73% gegeben, welche ich auch ausführlich in meiner Kritik begründet habe.

Die vorherigen Filme fand ich einfach schlecht, ungeachtet der Tatsache von wem die waren.

Inzwischen muss ich aber einfach sagen, dass der Mann eine Denkweise besitzt, welche mir sehr zusagt!

Okay, er kann sich sicherlich in vielen Punkten noch verbessern, und ich habe bisher weder "Seed" noch "Die Schwerter Des Königs" gesehen, doch ich will das unbedingt noch nachholen, um zu sehen ob der sichtbare Trend sich bewahrheitet. Ich bin gespannt und werde mir gerne die Sarg-Edition zulegen, sofern diese UNCUT ist...

Und was das mit den Geldgebern angeht, hat Lemmi1978 das ganz richtig gesagt:
Die haben sich nicht von Uwe Boll abgewendet (warum auch? auf DVD machen die Streifen allesamt gutes Geld!) sondern die Gesetzeslage hat sich dahingehend geändert, dass die angewandte Form der Finanzierung nicht mehr zulässig ist. Die ganze Sache hatte allerdings eines gezeigt: Uwe Boll ist ein erstklassiger Geschäftsmann...und sein Genie in Sachen Filmemachen lässt er langsam aber sicher für jeden sichtbar durchsickern!

Aber das ist nur meine Meinung...und ich denke, dass man als Cineast viel Freude an den "Boll-Werken" haben kann...egal ob man die Filme nun als gut oder schlecht bezeichnet: eine gewisse Faszination ist einfach dabei! ;-)

13.02.2008 12:29 Uhr - Undertaker
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.779
@ freakincage

Dieser Kommentar ohne rosarote Brille für die eine oder andere Seite hat mir ausgesprochen gut gefallen. Gerade solche objektiven Posts, die auf Fakten und gut begründeten Analysen aufbauen, sind ausgesprochen lesenswert für mich. Würde es hier Preise für den Kommentar des Tages geben - meine Stimme wäre Dir sicher. Gruß Undertaker.

13.02.2008 13:07 Uhr -
uwe boll wird meiner meinung nach nur im i-net so schlecht hingestellt!!! und das dan größtenteils von leuten die nicht mal einen film von ihm gesehen haben...frei nach dem moto "oh die 10 anderen user mögen ihn nicht...na dann MUSS er ja schlecht sein"

ich bin kein boll fan aber ich hasse den mann auch nicht...solange die filme stimmen ist es doch egal wer sie macht...

13.02.2008 13:58 Uhr - wongfeipaulsen
Uwe "Bullshit" Boll und Splendid da kann echt nichts bei rauskommen

13.02.2008 14:09 Uhr -
Ich gebe dem Undertaker Recht. KM bzw. freakincage (warum schreibst Du nicht gleich Deinen richtigen Namen, oder ist die Schnitzeljagd beabsichtigt?) hat das schon differenziert betrachet. Ich hasse Uwe Boll persönlich auch nicht. Ich fand nur die Filme, die ich bisher gesehen habe (Postal z.B. war noch nicht dabei - da kann ich also nicht mitreden!), durchweg schlecht. Ich bewerte Boll somit weder als Person, noch seine bemerkenswerte geschäftliche Gabe. Bitte fass das jetzt nicht als persönlichen Angriff auf - so ist es nicht gemeint, aber Deine Webzine-Erfahrung beeindruckt mich nicht. Du bist Viewer. Wir alle sind es. Du hast sicher mehr Erfahrung im Bereich der artikulierten Darstellung Deiner Film-Meinung, dennoch ist und bleibt diese subjektiv. Ich unterstelle Dir nicht, dass Du gegenteiliges behauptest. TROTZDEM: Ich begann meinen Beitrag mit der Beipflichtung zu Undertakers Dankeschön zu Deinem. Damit will ich auch enden. Schaue mir wohl erstmal Postal an.

13.02.2008 16:11 Uhr -
Ich habe den Film auf nem Festival uncut gesehen. Dieser Film kommt niemals uncut in Deutschland raus. Die gesamte Hammersequenz wird es niemals auch nur ansatzweise in Deutschland zu sehen geben. Wie sieht es eigentlich in Österreich aus. War diese Sequenz dort zu sehen?
Generell zum Boll;) Klar sind seine Filme keine Meisterwerke - aber meistens noch unterhaltsam. Ich habe schon viel schlimmeren Schrott gesehen als z.B. House of Dead.

13.02.2008 16:29 Uhr -

8. 12.02.2008 - 17:45 Uhr schrieb will-lee
@ Nerd: "am" ist die Kurzform von "an dem". Klingt vllt. was ungewohnt, ist aber richtig.

Der Kommentar war wohl an Masta Norris gerichtet. ;)

13.02.2008 17:12 Uhr - will-lee
DB-Mitarbeiter
User-Level von will-lee 6
Erfahrungspunkte von will-lee 499
Oh klar, sorry hatte mich da verguckt^^.

13.02.2008 18:46 Uhr - Spoox
Soviel ich weiss, macht Ittenbachs Frau auch bei Seed mit.
Ist wahrscheinlich so wie Ralf Möller, die machen in jedem Film mit egal wie Kacke der ist, hauptsache wieder einer mehr auf Ihrer Liste. :-)

13.02.2008 19:26 Uhr -
Ich bin schon öfters über die Filme von Boll gestolpert,

und blieb liegen......

13.02.2008 20:32 Uhr - Chriz66
Ich werde nie verstehen, wieso es Leute gibt, die sich Filme von Boll anschauen und den Kram auch noch gut finden.

3 Filme gesehen, immer belächelt und damit ist jede Chance auf weitere Bollsche Unterhaltung vertan.

13.02.2008 20:35 Uhr - Lemmi1978
@ freakincage

danke für deine äusserungen! ich denke, die meisten hier haben sich nie die mühe gemacht sich richtig mit dem thema uwe boll auseinander zu setzen! er hat echt keine meisterwerke, aber die filme sind zumindest auf dvd riesen erfolge, und ich freue mich auf far cry und bloodrayne 3! ich mag seine filme einfach, weil sie nicht so normal sind wie manch andere! dungeon siege hab ich leider nie gesehen (schwerter des königs)! ich bin auch auf alone in the dark 2 gespannt, und vllt wird der ja besser als der erste! naja, alles in allem finde ich es toll, dass immer mehr leute die leistung von boll anerkennen! greetz auch an undertaker und freddy myers!!!

13.02.2008 20:36 Uhr - Lemmi1978
seed kommt nicht uncut in deutschland??? wäre echt blöde, die können ihn doch auch indizieren, die uncut version, dann kann man ihn wenigstens in der videothek ausleihen!!! ;););)

13.02.2008 20:57 Uhr - DOTD
DB-Mitarbeiter
User-Level von DOTD 6
Erfahrungspunkte von DOTD 539
splendig wird garantier keine uncut mit spio/jk veröffentlichen. Splendig wollte doch keine Dvd´s mehr ohne Fsk Freigabe veröffentlichen da die durch die Indizierung viele Nachteile hätten.

13.02.2008 20:57 Uhr - DOTD
DB-Mitarbeiter
User-Level von DOTD 6
Erfahrungspunkte von DOTD 539
abgesehen davon brauch ich kein Film von Uwe Boll Bloodrayne war zu schlecht. Das ist noch nett ausgedrückt.

14.02.2008 03:45 Uhr -
@ Lemmi1978:

Man kann sich mit Boll auseinandersetzen wie man will, daß macht sein Filme nicht besser. Er mag auch ein tüchtiger Geschäftsmann sein, aber vom Filmemachen versteht er nicht das Geringste. Und da es eben genau das ist was für Filmfreunde wichtig ist, kann man von einer "Leistung" Herrn Bolls in keiner Weise sprechen.
Auch schlechte Filme können unterhaltsam sein. Bolls Filme sind allerdings nur ein filmisches Ärgernis ohne jeglichen Unterhaltungswert. Schönreden und Augenwischerei seiner sehr sonderbaren Fans bringen da auch nichts.

14.02.2008 10:04 Uhr - freakincage
@ Undertaker:

Was soll ich sagen?
Vielen Dank für die nette Reaktion und das Lob!
Man tut was man kann, aber leider bin auch ich leider nicht immer ganz so objektiv...nur so als Vorwarnung... ;)


@ Freddy Myers:

Auch danke, und keine Ursache! Ich habe allerdings nicht über meine "Webzine-Erfahrung" geschrieben um Eindruck zu schinden, sondern weil das für mich der einfachste Weg ist, um in einem einzigen kurzen Satz meine bisherigen "Boll-Erfahrungen" ausdrücken zu können. Ganz klar bin auch ich ein "Viewer", sprich "Konsument" von Filmen. Genau deswegen will ich aber Film-Reviews schreiben, da ich mir vorgenommen habe, hauptsächlich den Unterhaltungswert eines Filmes zu beurteilen. Zum Beispiel finde ich es absolut bescheuert, wenn ich in einer Review zu TRANSFORMERS lese, dass die Handlung zu wenig Tiefgang besitzt...das braucht da auch kein Mensch! ;)))

Und ich habe Deinen Beitrag überhaupt nicht als persönlichen Angriff oder dergleichen angesehen...ehrlich gesagt finde ich darin gar keinen Angriff. ;)

Natürlich zählt am Ende des Tages nur was ein Film taugt, und nicht wie geschäftstüchtig der Regisseur ist. Aber ich tendiere öfters dazu etwas weiter auszuholen, weil das alles nun mal zum Phänomen "Uwe Boll" dazu gehört.
Wie heisst es doch schön im Showbusiness? "Auch negative Publicity ist gute Publicity!"...und man muss einfach sagen, dass Uwe Boll in kurzer Zeit einen sehr, sehr hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat... ;)

Kleine Frage noch:
Wie ist das mit der Schnitzeljagd gemeint?
Auf eine gewisse Diskretion im Internet achte ich schon...muss ja nicht gleich jeder meinen Namen kennen, oder? ;)
Ausserdem würde man damit schnell das genannte Webzine finden, was dann wiederum als versteckte Werbung ausgelegt werden könnte...oder so... *s*
Habe ich denn irgendwo nur meine Initialien angegeben, wo der ganze Name hingehören würde? Falls ja, werde ich das natürlich umgehend ändern (sofern man mir sagt, wo ich das machen muss). :)

Auf jeden Fall aber auch Danke für das Lob!
Werde mir Mühe geben auch in Zukunft differenziert und objektiv zu bleiben. :)


@ Lemmi1978 (knapp am tollsten Jahrgang vorbei...hehehe):

Keine Ursache! Hatte einfach den Drang mich mitzuteilen... ;)

Ich finde Uwe Boll einfach hochinteressant...und das eben mit allem drum und dran (Filme, Person, Aussagen, Denkweise, Geschäftliches, etc.). Und, wenn ich auf imdb die Wertungen und Kommentare lese, mache ich mir langsam aber sicher Sorgen. Was da zum Teil geschrieben wird (mal abgesehen von der Tatsache, dass seine Filme oft mies bewertet werden BEVOR sie überhaupt fertig sind) macht mir teilweise richtig Angst...aber das ist ein anderes Thema.

Auf jeden Fall ist es leider so, dass der Dr. Boll heutzutage oft kritisiert wird, weil er Dr. Boll ist. Viele lassen ihm keine Chance mehr, und wenn man ehrlich ist, kann man diese Haltung auch nachvollziehen...ich kann ja selbst nicht genau sagen warum ich mir immer wieder seine Filme angesehen habe, obwohl mir HotD nicht gefallen hatte. Und man kann und soll ja niemanden dazu zwingen, sich einen Film anzusehen.
Was ich an der Sache dann aber nicht verstehe, ist warum diese Hasser dennoch unendlich viel Zeit darin investieren, sich über den Hernn Boll im Internet auszulassen...aber da wären wir dann wohl bei den Themen "Zwangsneurotiker, die mehr Zeit haben als sie brauchen" und "Das Internet als Machtgefühls-Induzierungsmittel" ;)))

14.02.2008 11:51 Uhr -
@ freakincage

Woher kenne ich Deine Initialen (ich kenne jetzt natürlich Deinen ganzen Namen, das Webzine und Deine ausführlichen Boll-Reviews)? Deine Name ist einfach zu leicht herauszufinden, deshalb Schnitzeljagd. Ich sag jetzt nicht wie, aber ich denke, wer nicht auf beiden Augen blöd ist, bekommt das in 10 Sekunden heraus (5 secs zum Suchen, 5 secs zum Vergewissern). Aber das ist für mich grundsätzlich kein Problem. Ich besuche sowohl Eure Seite als auch filmstarts öfter, um mir Eindrücke über das laufende oder kommende Kinoprogramm zu verschaffen. Kompliment an Euch also. Jetzt bin ich also doch in Versuchung gekommen auch noch herauszufinden, ob Postal wirklich witzig und annehmbar ist, so wie Du das im Webzine-Review darstellst. Werde neutral rangehen und bin gespannt. Humor ist bekanntlich ja so ne Sache...

14.02.2008 11:59 Uhr -
@ freakincage "Nachschlag"

Wenn ich eine Person im Thread kritisiere bzw. die jeweiligen Aussagen kritisiere, MÖCHTE ich nicht persönlich angreifen - deshalb habe ich das aus Respekt und prophylaktisch bei Dir erwähnt. Selbst wenn diese ganzen Foren allen Beteiligten bei Beachtung einiger Regeln (welche Du ja selbst ausgehebelt hast) Anonymität gewähren, sollte man diese nicht nutzen um hier verbal einen nach dem anderen Fahren zu lassen. Aber das ist meine persönliche Meinung und hat was mit Ethik, menschlicher Kultur u. Respekt zu tun (falls einige hier Fragezeichen im Kopf hatten).

14.02.2008 12:08 Uhr - SergioSalvati
Dass sich metalarm seit dem Vorwurf, er sei Mitarbeiter der Boll KG, nicht mehr rührt, macht mich schon nachdenklich. Sollte es sich also tatsächlich nicht um eine Vermutung, sondern um eine Entlarvung handeln?

Zu "Seed": Wer sich über die Tieraufnahmen empört, muss sich die Frage gefallen lassen, ob er Fleisch isst. Wer nämlich Fleisch (Biofleisch vielleicht mal ausgenommen) verzehrt, der braucht sich nicht mokieren, wenn mal zu sehen ist, wie es hergestellt wird. Egal, ob in einem Horrorfilm oder anderswo. Ich selbst esse übrigens Fleisch, aber ich bezeichne mich auch nicht als Supertierfreund und rege mich weder über "Seed" noch über "Cannibal Holocaust" auf.

Das ändert aber nichts dran, dass "Seed" ein ziemlich schlechter Film ist. Handwerklich ist er vielleicht einen Tick besser (was ja keine Kunst ist), aber letztlich bewegt er sich sehr nah am Niveau von Schnaas, Bethmann und Ittenbach. Insbesondere die ach so provokante Torture-Szene wird so lange ausgewalzt, bis sie schlicht und einfach langweilt.

14.02.2008 13:19 Uhr - freakincage
@ FreddyMyers:

Hm...jetzt bin ich doch neugierig geworden, wo Du das herausgefunden hast. Über den Umweg "meiner" Homepage vielleicht? Und inwiefern habe ich Regeln "ausgehebelt"? Ich frage nur, weil ich Dich nicht falsch verstehen möchte.

Ich bin jedenfalls absolut Deiner Meinung, was das Ausnützen der Anonymität angeht! Wäre schön, wenn das die persönliche Meinung aller wäre, aber das ist wohl Wunschdenken...

Ich wünsche Dir schon mal viel Vergnügen bei POSTAL! Zwar würde ich meine Review jetzt aber auch nicht als "allgemein gültig" bezeichnen (was ja auch idiotisch von mir wäre und ausserdem gibt es genügend Leute, die genau entgegengesetzter Meinung sind - wobei dort meist auch die Herangehensweise an die Materie vollkommen anders ist, als bei mir), weswegen es natürlich dennoch möglich ist, dass Dir der Film nicht gefällt...aber vielleicht wirst Du ja einer derjenigen werden, welche mit mir einig sind. ;)

14.02.2008 14:37 Uhr -
@ freakincage

Guck in Dein Webzine-Postfach!

14.02.2008 15:59 Uhr - freakincage
Okay...habe ich schon "entdeckt".
Da habe ich es mit einem vernetzt und logisch denkenden Menschen zu tun...nicht schlecht! ;)
Antwort kommt bald.

14.02.2008 17:51 Uhr - metalarm
nur um ein mysterium aus der welt zu schaffen ... ich bin nicht uwe boll und werde auch nicht von ihm bezahlt um gutes über ihn und seine filme zu schreiben. ich mag einfach uwe boll und bin bekennender fan von ihm. (ich bin sehr vielfaltig orientiert in fan angelegenheiten also ich bin nicht nur boll fan.)
und an alle die boll nicht mögen ... gut ist euer ding aber lasst wenigstens noch den boll unvertrauten die gelegenheit seine filme kennen zu lernen. ansonnsten ist das das selbe als wenn mann in der bild zeitung lesen kann das ein film schlecht ist bwohl es ein hammer film ist !! ihr wisst hoffentlich was ich meine.
die die boll nicht mögen verstehe ich schon ein wenig nur finde ich es einfach nicht gut ihn so auf's übelste zu atackieren.

14.02.2008 19:39 Uhr - Undertaker
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.779
Dann muß ich scheinbar doch noch einmal die Tasten in dieser Diskussion schwingen... Es war nicht von mir beabsichtigt, metalarm hier irgend etwas zu unterstellen. Ich habe nur auf satirische Art und Weise seine Vehemenz karikiert, wie er die Filme von Uwe Boll verteidigt. Das ist sein gutes Recht und ich würde wohl auch nonverbal zur Höchstform auflaufen, wenn jemand Rodriguez oder Aja ans Bein pinkelt. Vielleicht sollte ich in Zukunft besser auf die Emoticons am Ende meiner Posts hinweisen, die auf einen kleinen Witz meinerseits schließen lassen. Also nochmal für alle: metalarm ist NICHT Dr. Uwe Boll, sondern sein Bruder Timo!

14.02.2008 20:17 Uhr - psychoflyer
na gut muss ich wohl auch nochmal hier was reinschreiben!

das hier gleich ein bollfan als mitarbeiter von ihm hingestellt wird finde ich schon sehr makaber! (jetzt nicht auf untertaker bezogen)

ich möchte mich zu boll und so garnicht mehr äußern meine meinungen stehen oben, ich denke er und seine filme sind geschmacksache, und geschmäcker sind zum glück verschieden, sonst wäre es sehr sehr langweilig auf der welt ;)

ende ;)

14.02.2008 22:27 Uhr - metalarm
@Undertaker :
ich habe es auch vollkommen als scherz aufgefasst und war auch als solches von meiner seite gemeint :-)
und rodriguez würde ich genau in dem gleichen still verteidigen wie ich es auch bei boll tue. und bevor du jetzt irrgendwie sauer wirst *g* die beiden sind NICHT in der selben klasse :-) wenn du verstehst was ich meine.

14.02.2008 22:40 Uhr - Undertaker
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.779
Warum sollte ich sauer werden. Jeder hat hier eine Meinung, die ich respektiere und ggf. auch unterstütze. Im Endeffekt sind wir doch alle hier eine kleine Familie, da in der Regel alle das gleiche Ziel verfolgen. Mit den Filmen und Regisseuren ist es wie mit den Frauen - jeder hat einen anderen Geschmack und das ist auch gut so.

15.02.2008 00:11 Uhr - freakincage
Das kann man so als schönes Schlusswort deklarieren!

15.02.2008 17:59 Uhr - metalarm
ohh ja :-) ehct klasse schlusswort schliesse mich voll und ganz deiner meinung an :-)

16.02.2008 14:16 Uhr - omar
ich hab mir seed im kino angeschaut, weil ich mir gedacht habe das könnte mal ein boll-film werden der mich überzeugt.
fehlanzeige.

das tierschutz-geheuchel kann sich boll sparen. peta sind sozusagen die terroristen unter den tierschützern, denen es hauptsächlich um mediale aufmerksamkeit denn um tiere geht. ebenso wie dr. boll, die tiersnuffszenen waren doch mehr im gespräch als der film hinterher und sorgen für ordentlich publicity. (darum tiersnuff, weil in diesem zusammenhang zusätzliches geld damit verdient wird.) davon abgesehen; 5% der einnahmen wurden gar nicht gespendet, sondern gerademal 2,5% der nettoeinnahmen.

spendet - wenn ihr wirklich was sinnvolles für den tierschutz tun wollt - lieber an das örtliche tierheim.
soviel dazu.

der film selbst, schwach. dunkel und amateurhaft, stinklangweilig gefilmt und runbtergekurbelt. boll dreht noch immer einfach drauf los, würde er beim inszenieren genausoviel energie aufwenden wie er fürs kohle scheffeln und finanzieren investiert, dann könnte durchaus ein gutes werk rauskommen. aber was soll ich von einem regisseur halten der auf künstlerischen anspruch pfeft und einen film dreht um steuern abzusetzen? (siehe bloodrayne 2) genau, einen dreck. soll er weiterhin seine 5 08/15 filme pro jahr raushauen, es langweilt mich mittlerweile zu sehr.

16.02.2008 17:21 Uhr - metalarm
bloodrayne 2 hat boll nicht gedreht und ich teile deine meinnung nicht das der film selbst, schwach. dunkel und amateurhaft, stinklangweilig gefilmt und runbtergekurbelt ist. dieser film ist in meinen augen ein wirklich beinharter klasse horror film . über das mit peta will ich nicht nocheinmal aufrollen. wenn du den film nicht magst ist das einfach nur dein ding kannst sicherlich auch gut damit leben nur wie du das zum ausdruck bringst ist ein wenig hart.

17.02.2008 16:32 Uhr -
Wer soll Bloodrayne 2 denn sonst gedreht haben? Spielberg?
Schade, daß du als Fan dieses "Regisseurs" nicht mal richtig informiert bist,

17.02.2008 17:16 Uhr - freakincage
Na, das hat metalarm vielleicht kurz mit "House Of The Dead 2" verwechselt... ;)
Bloodrayne 2 war zwar langweilig und zog sich...aber diese Cowboy-Vampire und allen voran Zack Ward haben mir dort doch sehr gut gefallen.
Und eines muss man auch hier wieder Boll lassen:
Sein House Of The Dead war immer noch um ein Vielfaches besser als die idiotische Fortsetzung! ;)

22.02.2008 17:11 Uhr - metalarm
naja

22.02.2008 22:18 Uhr - freakincage
aha...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
I, Frankenstein
Limited Mediabook
Inkl. 3D Fassung
Mediabook24,99
BD Steelbook19,99
BD Steelb. (3D)18,99
DVD Steelbook20,65
Standard BD14,99
3D Blu-ray16,99
DVD12,99

Star Trek: Enterprise
Staffel 4, Blu-ray
Collectors Edtion
Wer die Collectors Editions aller 4 Seasons bestellt, erhält jeweils einen Sammelcode. Nach Veröffentlichung aller 4 Staffeln können die Codes eingelöst werden und man erhält eine exklusive Schiffsplakette der NX-01 mit dem eigenen Namen.
Exklusiv bei Amazon
Ltd. Coll. Edt.69,99
Standard BD61,99

SB.com