SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
26.01.2014 - 00:03 Uhr

KJM-Prüfbericht für das zweite Halbjahr 2013

Doppelte Sendezeitgrenzüberschreitungen auf dem Vormarsch

Die KJM (Kommission für Jugendmedienschutz) setzt ihre Umstellung von einem viertel- auf einen halbjährlichen Turnus fort und hat wieder einen Prüfbericht über die Jugendschutzverstöße im privaten Rundfunk veröffentlicht. Letzterer war zwar im Halbjahr zuvor mit 7 Verstößen schon vergleichsweise artig, im zweiten Halbjahr 2013 gab es jedoch nur 6 Verstöße gegen den Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV).

 

Eine Entwicklungsbeeinträchtigung für Unter-18-Jährige

      (Sendezeitgrenze 23 bis 6 Uhr)

Sendungen ab 16 und 18 dürfen nur innerhalb ihrer normalen Grenzen mit bewegten Sendungsausschnitten beworben werden. Wollen die Sender auch vorher schon werben, müssen sie einen Trailer aus Standbildern zusammenstellen. Das hielt kabel eins jedoch nicht für nötig und zeigte den Trailer für Spartacus – Blood and Sand bereits um 21:58 Uhr, also sogar noch – wenn auch nur knapp – in der Sendezeit, in der nur Sendungen bis maximal ab 12 gezeigt werden dürfen. Die beiden beworbenen Folgen 7 und 8 sind allerdings beide FSK kJ, sodass sich die KJM wenig erfreut zeigte.

 

Eine Entwicklungsbeeinträchtigung für Unter-16-Jährige

      (Sendezeitgrenze 22 bis 6 Uhr)

Auf Viva sorgte Kenny vs. Spenny, der kanadische geistige Vater von Elton vs. Simon, für Ärger. In der Folge Wer ist der größere Idiot? wurden Behinderte pauschal mit dem Wort „Idiot“ bezeichnet, was für Unter-16-Jährige nicht in Ordnung ist.

Ähnlich wie kabel eins verstieß auch die RTL-Sendung Explosiv gleich über zwei Zeitgrenzen hinweg gegen den Jugendschutz, allerdings gleich doppelt. Bereits um 18 und in der Wiederholung schon um 10 Uhr wurde in einem Bericht über Swingerclubs Gruppensex unkritisch und als gängige Sexpraktik dargestellt.

Auch die Wochenend-Ausgabe Explosiv Weekend verstieß um 19:05 Uhr gegen die Jugendschutz über zwei Sendezeitgrenzen mit einem Beitrag über ein Partyschiff in Mexiko. Da ging es für Unter-16-Jährige, was Alkohol und Sex angeht, zu hoch her.

 

Eine Entwicklungsbeeinträchtigung für Unter-12-Jährige

      (Sendezeitgrenze 20 bis 6 Uhr)

Bei Galileo Big Pictures Hollywood Blockbuster auf ProSieben wurden unter anderem Szenen aus Der Exorzist gezeigt. Die Szenen hätten bei der Wiederholung um 6:50 Uhr auch Kinder unter 12 erreichen und verängstigen können.

Auf SuperRTL wurde um 16:20 Uhr die Serie Star Wars: The Clone Wars gezeigt, die nach KJM-Meinung Kampf- und Folterszenen enthält, die für Unter-12-Jährige nicht in Ordnung sind.

 

Neben dem Privatfersehen beschäftigt sich die KJM auch mit Indizierungen von Internetseiten, im Juristensprech Telemedien genannt. Diesmal beanstandete die KJM 228 meist pornografische Internetangebote. Diese gingen mit einer Bitte um Indizierung sowie der daraus resultierenden Streichung aus den Suchmaschinen an die BPjM. Insbesondere die zweifelhafte Volljährigkeit einiger Mädchen auf diesen Websites dürfte auch den Listenteil D (mit strafrechtlich relevanten Seiten) wieder etwas länger gemacht haben.

Seit ihrer Gründung im April 2003 hat sich die KJM inzwischen mit 5.500 Fällen befasst.

Quelle: KJM

Kommentare

26.01.2014 00:07 Uhr - Dinosaur Bob
12x
User-Level von Dinosaur Bob 2
Erfahrungspunkte von Dinosaur Bob 79
Also rein Moralisch sind Behinderte, egal ob körperlich oder geistig ,natürlich keine Idioten...aber wenn die Herrschaften von der KJM wüssten wie unter 16 jährige heutzutage reden, ist das wort Idiot geradezu lächerlich!
Und welches Kind unter 12 guckt um 6:50h TV?? Um die Uhrzeit heisst es , aufstehen, Zähne putzen und ab in die Schule!

26.01.2014 00:13 Uhr - Redeemer
SB.com-Autor
User-Level von Redeemer 5
Erfahrungspunkte von Redeemer 347
Für den nächsten Prüfbericht hat sich übrigens vorgestern ProSieben qualifiziert mit der Premiere des neuen Liedes von Luke Mockridge mitsamt Werbung für 50 Pornofilme...

26.01.2014 00:16 Uhr - nivraM
8x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.156
Meine Güte, sie haben es gewagt, den Trailer GANZE ZWEI MINUTEN vor 22 Uhr zu zeigen!!!!
Es ist bekanntlich auch so, dass die Kinder unter 16 den Fernseher um punktgenau 22 Uhr ausstellen...

26.01.2014 00:21 Uhr - Doc Idaho
2x
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
26.01.2014 00:07 Uhr schrieb Dinosaur Bob
Und welches Kind unter 12 guckt um 6:50h TV?? Um die Uhrzeit heisst es , aufstehen, Zähne putzen und ab in die Schule!

Die Kids, die um diese Zeit frühstücken und dabei in die Klotze schauen.

26.01.2014 00:34 Uhr - Psy. Mantis
9x
User-Level von Psy. Mantis 5
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 347
Wieder die übliche Willkür der KJM. Während ein Wort, ein Bericht, eine falsch platzierte Werbung oder eine bestimmte Szene sofort für (unnötige) Aufregung sorgt, werden wirklich jugendgefährdende Sendungen (Doku-Soaps, Castingshows, Dschungelcamp) quasi ignoriert.

26.01.2014 00:45 Uhr - Agregator
Das stimmt das zb indizierte Filme uncut kommen ist denen dann auch egal.Ist halt das ähliche Würfelspiel wie bei der BPJM!

26.01.2014 00:47 Uhr - Unrated-Freak
1x
User-Level von Unrated-Freak 1
Erfahrungspunkte von Unrated-Freak 13
Mein gott, man kann es auch übertreiben..

26.01.2014 01:36 Uhr - the proff
Wenn Kiddies Folter- und Kampfszenen aus Winnetou-Filmen nachspielen ist alles Paletti..Haben wir nämlich gemacht in 70er!
Und wir sind anständige Bürger geworden und sitzen Bpjm vor,hahahahaha!
Aber Clonewars uha-uha-uha
-Na sei Dank das die Kowalski von den Pinguinen nicht kennen.
Eine Auforderung an die Kleinen alles zuverschlucken :Sonnenschirmen,
Neutronendingbums, Bomben,Brechstangen und rechtzeitig wieder hochzuwürgen!

26.01.2014 02:50 Uhr - radioactiveman
Das hielt kabel eins jedoch nicht für nötig und zeigte den Trailer für Spartacus – Blood and Sand bereits um 21:58 Uhr


Ungeheuerlich! Da werden die Kids massenhaft geschädigt werden.
Man könnte heulen.......... liest man so nen Schwachsinn.

26.01.2014 03:00 Uhr - Laughing Vampire
2x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
26.01.2014 00:34 Uhr schrieb Psy. Mantis
Wieder die übliche Willkür der KJM. Während ein Wort, ein Bericht, eine falsch platzierte Werbung oder eine bestimmte Szene sofort für (unnötige) Aufregung sorgt, werden wirklich jugendgefährdende Sendungen (Doku-Soaps, Castingshows, Dschungelcamp) quasi ignoriert.

Ach komm. Auch wenn ich das Konzept einer "Jugendgefährdung" durch irgendwelche einzelnen Medien generell für Schwachsinn halte -- es gibt abertausende Faktoren, warum sich Individuen bzw. die Gesellschaft so oder so entwickelt --, das Dschungelcamp ist doch wirklich eine gute Realityshow mit großartiger Moderation und meiner Meinung nach wirklich nicht so verwerflich, wie es immer noch viele meinen. Es macht höllisch Spaß, läuft spät und ist auch noch halbwegs intelligent: Wer nicht ein bestimmtes Allgemeinwissen mitbringt, bleibt da sowieso auf der Strecke. Ich schau's mir gerne an, es befriedigt meine Triebe.

Castingshows etc., gut, da gibt es solche und solche, aber das Problem liegt weniger bei den Sendungen an sich. Anstatt unsinnige und sonderbare Gesetze wie "Auftrittsverbot nach 22h für Minderjährige" zu initiieren, sollte es doch ganz einfach eine generelle Sperre für die Teilnahme(!) Minderjähriger geben -- gerade bei Sendungen wie "Germany's Next Topmodel", wo ein komplett perverses Menschenbild und Schönheitsideal auf höchster Ebene gepflegt wird, im Gegensatz beispielsweise zu Dieter Bohlens notorischen Ausbrüchen über Stimme oder Kleidung, was zumindest niemanden umbringt. Es ist eben ein Spiegel der Gesellschaft.

Das sind einfach die Sachen, die eine Demokratie mit sich bringt! Man darf sich vor einer Öffentlichkeit zum Affen machen, und als Zuschauer lernt man im Normalfall auch eher, wie man sich nicht verhalten sollte. Also nicht immer so darauf herumhacken. :)

Zu dem KJM-Zeug übrigens nur ein Wort: Gähn.

26.01.2014 09:27 Uhr - bone-fiesler
Während ein Wort, ein Bericht, eine falsch platzierte Werbung oder eine bestimmte Szene sofort für (unnötige) Aufregung sorgt, werden wirklich jugendgefährdende Sendungen (Doku-Soaps, Castingshows, Dschungelcamp


Woher weisst du, dass diese Sendungen "wirklich jugendgefährdend" sind?

26.01.2014 09:32 Uhr - bone-fiesler
2x
wurde in einem Bericht über Swingerclubs Gruppensex unkritisch und als gängige Sexpraktik dargestellt.


Jetzt wäre es aber noch interessant zu wissen, wie ein Beitrag über diese sexuellen Vorlieben aussehen müsste, damit er nicht beanstandet wird. Hätte der Moderator noch ein "Pfui Teufel, das ist aber nicht normal" hinterherschieben müssen, oder wäre dass dann "Diskriminierung von Menschen aufgrund sexueller Präferenzen"?

26.01.2014 10:01 Uhr - Bruce Wayne
Die Komiker von der KJM machen sich mal wieder so lächerlich, da fehlen mir echt die Worte, einfach zu tot lachen ist das, was die veranstalten.

26.01.2014 10:10 Uhr - thunderstyle
5x
Tja dann sollte Berlin Tag und Nacht und X-Diaries auch nicht gezeigt werden. Da das für die unter 12 Jährigen genau so beängstigened ist. Weil bei diesen Sendungen wird ja einem das wahre Leben gezeigt ;-). Ist ja kein Wunder dass keiner mehr Bock auf Schule hat, wenn das ganze Leben nur aus Sex, Party und Alkohol besteht. Da sollten die mal was machen dagegen.

26.01.2014 11:19 Uhr - peda
1x
26.01.2014 00:34 Uhr schrieb Psy. Mantis
Wieder die übliche Willkür der KJM. Während ein Wort, ein Bericht, eine falsch platzierte Werbung oder eine bestimmte Szene sofort für (unnötige) Aufregung sorgt, werden wirklich jugendgefährdende Sendungen (Doku-Soaps, Castingshows, Dschungelcamp) quasi ignoriert.


Mit Willkür hat das nichts zu tun. All die genannten Programme sind nicht FSK-geprüft, also mit keiner bindenden Freigabe versehen, und werden von der FSF freigegeben. Da kann dann die KJM schlicht überhaupt nichts dazu machen. Erstmal informieren, bevor man meint, losmeckern zu können.
Auch wenn es der Berichtsschreiberling irgendwie versucht, das als überflüssigen Unsinn abzutun, hat es vollkommen Sinn und Nutzen, dass diese Prüfungen von staatlicher Seite erfolgen. Man wünschte sich, es würde auch in anderen Bereichen so genau hingeschaut, z.B. Nahrungsmittelindustrie mit Gen-Technik, aber im TV ist es ja ganz egal, ob Gesetze gebrochen werden, schon klar.

26.01.2014 12:01 Uhr - Raskir
2x
"...wurden Behinderte pauschal mit dem Wort „Idiot“ bezeichnet, was für Unter-16-Jährige nicht in Ordnung ist."

Puh, gut dass ich schon 33 bin. Dann darf ich ja weiter behinderte Menschen beleidigen. Ich passe auch auf, dass es keine Unter-16 Jährigen mitkriegen.

26.01.2014 12:15 Uhr - Da Core
User-Level von Da Core 5
Erfahrungspunkte von Da Core 423
über was für ein blödsinn sich gedanken gemacht wird. wenn man sich den rotz woe berlin tag ... oder köln tag und .. oder den ganzen anderen anwälte, familie im senf punkt ansieht. frage ich mich was dort welchen kindern mehr schadet. dazu kann sich jedes kleinkind heute auf seinem smartfone die trailer oder klips ansehen.

26.01.2014 12:29 Uhr - MouseRat
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
Frage: Fällt die Ausstrahlung von indizierten Filmen im Free-TV nicht in den Zuständigkeitsbereich der KJM???

26.01.2014 12:56 Uhr - Redeemer
SB.com-Autor
User-Level von Redeemer 5
Erfahrungspunkte von Redeemer 347
26.01.2014 00:16 Uhr schrieb nivraM
Meine Güte, sie haben es gewagt, den Trailer GANZE ZWEI MINUTEN vor 22 Uhr zu zeigen!!!!
Es ist bekanntlich auch so, dass die Kinder unter 16 den Fernseher um punktgenau 22 Uhr ausstellen...
Nein, wie da auch steht, ganze 62 Minuten vor 23 Uhr. Darum ging es.

26.01.2014 12:29 Uhr schrieb MouseRat
Frage: Fällt die Ausstrahlung von indizierten Filmen im Free-TV nicht in den Zuständigkeitsbereich der KJM???
Doch: [1], [2], [3]

26.01.2014 12:56 Uhr - bone-fiesler
1x
Auch wenn es der Berichtsschreiberling irgendwie versucht, das als überflüssigen Unsinn abzutun, hat es vollkommen Sinn und Nutzen, dass diese Prüfungen von staatlicher Seite erfolgen


...der da wäre?

26.01.2014 13:05 Uhr - Redeemer
SB.com-Autor
User-Level von Redeemer 5
Erfahrungspunkte von Redeemer 347
26.01.2014 11:19 Uhr schrieb peda
Auch wenn es der Berichtsschreiberling irgendwie versucht, das als überflüssigen Unsinn abzutun,
Wo bitteschön soll das sein?

26.01.2014 14:32 Uhr - MouseRat
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
26.01.2014 12:29 Uhr schrieb MouseRat
Frage: Fällt die Ausstrahlung von indizierten Filmen im Free-TV nicht in den Zuständigkeitsbereich der KJM???
Doch: [1], [2], [3]


Hm, ich zwar jetzt in den Links der Prüfberichte nix von der Ausstrahlung von Index-Titeln gefunden (bis auf "Blade"), aber trotzdem danke ;)
Müssten rein theoretisch nicht arte wegen "Freitag der 13." und pro7 wegen "Mutant Chronicles" belangt werden?

26.01.2014 15:35 Uhr - Agregator
26.01.2014 11:19 Uhr schrieb peda
26.01.2014 00:34 Uhr schrieb Psy. Mantis
Wieder die übliche Willkür der KJM. Während ein Wort, ein Bericht, eine falsch platzierte Werbung oder eine bestimmte Szene sofort für (unnötige) Aufregung sorgt, werden wirklich jugendgefährdende Sendungen (Doku-Soaps, Castingshows, Dschungelcamp) quasi ignoriert.


Mit Willkür hat das nichts zu tun. All die genannten Programme sind nicht FSK-geprüft, also mit keiner bindenden Freigabe versehen, und werden von der FSF freigegeben. Da kann dann die KJM schlicht überhaupt nichts dazu machen. Erstmal informieren, bevor man meint, losmeckern zu können.
Auch wenn es der Berichtsschreiberling irgendwie versucht, das als überflüssigen Unsinn abzutun, hat es vollkommen Sinn und Nutzen, dass diese Prüfungen von staatlicher Seite erfolgen. Man wünschte sich, es würde auch in anderen Bereichen so genau hingeschaut, z.B. Nahrungsmittelindustrie mit Gen-Technik, aber im TV ist es ja ganz egal, ob Gesetze gebrochen werden, schon klar.


Für mich hat das schon was mit Willkür zu wenn man nur bestimmte Sachen beanstandet und andere nicht.Entweder richtig oder gar nicht.Ob das nun seine Berechtigung hat muss jeder selber entscheiden - einen grossen Nutzen haben die Beanstandungen doch eh nichts (ähnlich wie eine Indizierung).

26.01.2014 16:30 Uhr - MKI93
@MouseRat
Arte ist teilweise ein französischer Sender und steht in mancher Hinsicht nicht unter dem deutschen JuSchG. Bei Pro 7 ist die Sache ein bisschen anders. Es gab bislang 3 Uncut-Ausstrahlungen des Films. Ich bin mir nicht sicher, aber hier kann es durchaus sein, dass die FSF da eine andere Freigabe erteilt hat oder Pro 7 sich eine Sondergenehmigung besorgt hat.
Zur Info: zwischen der gekürzten FSK 16 - Fassung und der ungekürzten, indizierten Fassung gibt es einen Laufzeitunterscheid von lediglich 33 Sekunden.

26.01.2014 16:59 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
26.01.2014 16:30 Uhr schrieb MKI93
@MouseRat
Arte ist teilweise ein französischer Sender und steht in mancher Hinsicht nicht unter dem deutschen JuSchG. Bei Pro 7 ist die Sache ein bisschen anders. Es gab bislang 3 Uncut-Ausstrahlungen des Films. Ich bin mir nicht sicher, aber hier kann es durchaus sein, dass die FSF da eine andere Freigabe erteilt hat oder Pro 7 sich eine Sondergenehmigung besorgt hat.
Zur Info: zwischen der gekürzten FSK 16 - Fassung und der ungekürzten, indizierten Fassung gibt es einen Laufzeitunterscheid von lediglich 33 Sekunden.


Vielleicht gilt auch einfach, wo kein Kläger da kein Richter.

26.01.2014 17:02 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
26.01.2014 00:16 Uhr schrieb nivraM
Meine Güte, sie haben es gewagt, den Trailer GANZE ZWEI MINUTEN vor 22 Uhr zu zeigen!!!!
Es ist bekanntlich auch so, dass die Kinder unter 16 den Fernseher um punktgenau 22 Uhr ausstellen...


Es geht nicht um 2 Minuten. Es ging teilweise um Szenen, die aufgrund der Altersfreigabe erst nach 23 Uhr gezeigt werden dürfen. Die 2 Minuten wären vielleicht unter den Tisch gefallen, da die Prüfer wahrscheinlich auch besseres zu tun haben, als die auf die Millisekunde geeichte Stoppuhr im Auge zu behalten.

26.01.2014 21:13 Uhr - MouseRat
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
26.01.2014 16:30 Uhr schrieb MKI93
@MouseRat
Arte ist teilweise ein französischer Sender und steht in mancher Hinsicht nicht unter dem deutschen JuSchG. Bei Pro 7 ist die Sache ein bisschen anders. Es gab bislang 3 Uncut-Ausstrahlungen des Films. Ich bin mir nicht sicher, aber hier kann es durchaus sein, dass die FSF da eine andere Freigabe erteilt hat oder Pro 7 sich eine Sondergenehmigung besorgt hat.
Zur Info: zwischen der gekürzten FSK 16 - Fassung und der ungekürzten, indizierten Fassung gibt es einen Laufzeitunterscheid von lediglich 33 Sekunden.


Jup, ich weiß, aber arte darf normalerweise trotzdem keine indizierten Filme im dt. fernsehen zeigen, im frz. dagegen schon. Die Ausstrahlungen von arte in Deutschland müssen die hier geltenden Jugendschutzkriterien erfüllen. Beispielsweise war "Day of the Dead" auf arte-Frankreich ungekürzt, im deutschen Free-TV musste allerdings geschnitten werden... ich glaube auch eher das die KJM das einfach übersehen hat.

26.01.2014 22:15 Uhr - Amok-666
Arte hatte ja zb. auch "Kolberg" gezeigt der in der BrD,soweit ich weiss, auf der sogenannten "Vorbehaltsliste" steht,auch "Das Golden Bäumchen" (oder so ähnlich) und diverse andere Sachen aus der Zeit.Also wirklich ne´n Kopp darüber was sie dürfen und was nicht macht sich Arte eher selten.

27.01.2014 00:15 Uhr - jamyskis
2x
26.01.2014 03:00 Uhr schrieb Laughing Vampire


Du hast da das Thema Doku-Soaps vergessen, was das größte Jugendgefährdungspotenzial aber verbirgt. Die Sendungen sind für Kinder (grob geschätzt unter 12) nicht geeignet, da sie zum Einen ein verzerrtes Realitätsbild vermitteln, die dann auch als echt von Minderjährigen wahrgenommen werden, und zum Anderen gesellschaftliche Stereotypen fördern, mit denen Kinder sich auseinander setzen müssen.

Ich stimme dir grundsätzlich zu, dass das Konzept einer allgemeinen Jugendgefährdung schwachsinnig ist, Erziehungsprobleme können solche Sendungen allerdings schon hervorrufen, sodass ich meinem 5-jährigen Patenkind auch ausführlich aufklären musste, dass ein Dokusoap (Familien im Brennpunkt glaube ich) nicht echt war, und dass Arbeitslose und Geringverdiener nicht alle so sind, wie sie in der Sendung dargestellt wurden.

Ihr Vater dagegen ist leidenschaftlicher CoD/Battlefield-Zocker (Probleme haben wir ja alle ;) ) und schon früh stellte sie fest, dass das nicht echt ist und dass Gewalt etwas Schlimmes ist.

Gefährlich ist nur das, was sich als echt darstellt. Kinder sind schon früh in der Lage, zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden, aber es gibt in der Mitte eine Grauzone, und da können Kinder echte Probleme haben.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Teen Wolf - Staffel 1
Blu-ray27,99
DVD25,99

Vampire Nation - Badlands
Blu-ray12,98
DVD11,98

SB.com