SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
17.01.2015 - 00:03 Uhr
von Once

Hotline Miami 2 mit Problemen in Australien

Australian Classification Board verweigert Freigabe

Eine angedeutete Vergewaltigung wurde Hotline Miami 2: Wrong Number nun zum Verhängnis – zumindest in Australien. Denn die australische Freigabebehörde (Australian Classification Board) hat dem Titel wegen einer enthaltenen Vergewaltigungsszene die Freigabe verweigert. Die Begründung spricht davon, dass der Protagonist auf einer Art Filmset erst fünf Menschen tötet, bevor er eine Frau niederschlägt und sich dieser dann sexuell aufdrängt.

Doch schon im September 2013 geriet eine Demo zu Hotline Miami 2: Wrong Number wegen einer angedeuteten Vergewaltigung in die Kritik, die sich aber kontext- und levelbezogen als "Filmdreh" auflöste. Dennoch wurde diese Szene in Folge der Kritik aus der Demo entfernt und es war damals nicht sicher, ob sie in der Form wieder in das fertige Spiel integriert werden würde.
Damals wurde die angedeutete Vergewaltigung durch eine Stimme aus dem Off mit "CUT!" unterbrochen. Dies ist, geht man nach der Begründung des Australian Classification Board, nun nicht mehr der Fall bzw. es wird nicht erwähnt.

"In the sequence of game play footage titled Midnight Animal, the protagonist character bursts into what appears to be a movie set and explicitly kills 4 people, who collapse to the floor in a pool of copious blood, often accompanied by blood splatter. After stomping on the head of a fifth male character, he strikes a female character wearing red underwear. She is knocked to the floor and is viewed lying face down in a pool of copious blood. The male character is viewed with his pants halfway down, partially exposing his buttocks. He is viewed pinning the female down by the arms and lying on top of her thrusting, implicitly raping her (either rear entry or anally) while her legs are viewed kicking as she struggles beneath him. This visual depiction of implied sexual violence is emphasised by it being mid-screen, with a red backdrop pulsating and the remainder of the screen being surrounded by black."

Doch soll es sich nach Aussagen des Publishers Devolver Digital, wie auf Destructoid zu lesen ist, um die gleiche Szene handeln, die schon in der Demo vorhanden war.
Man sei über die Entscheidung der australischen Freigabebehörde enttäuscht und merke an, dass die Szene übertrieben dargestellt und der Kontext nicht verstanden wurde. Auch gäbe es die Möglichkeit, Inhalte mit sexueller Gewalt zu überspringen. Darüber hinaus stehe man zu den Entwicklern, plane aber nicht, die Entscheidung offiziell anzufechten.

Ob der Entwickler Dennaton Games oder der Publisher Devolver Digital die verweigerte Freigabe am Ende doch noch anfechtet, eine zensierte Version für den australischen Markt anfertigt, oder auf eine Veröffentlichung verzichtet wird, ist momentan sicher noch als offen zu betrachten. Da man im Spiel aber Inhalte mit sexueller Gewalt überspringen kann, dürfte eine zensierte Version leicht zu erstellen sein. 

Gleiches gilt im Übrigen auch für die deutsche Version, denn eine Entscheidung der USK steht noch aus. Sollten die deutschen Prüfer ähnlich entscheiden wie die australischen, bleibt für die unzensierte Version in Deutschland nur noch eine Veröffentlichung über Steam bzw. für den PC. Denn Microsoft und Sony verweigern ungeprüften Spielen eine Veröffentlichung über PSN und XBL.

Nach den blutigen Ereignissen des Erstlings bildet sich ein wirrer Personenkult um Antiheld "Jacket", der im Auftrag einer mysteriösen Gruppierung im Alleingang die russische Mafia zerschlagen hat.

Jetzt wird Miami von einer Bewegung maskierter Vigilanten überschwemmt, die, von einer perversen Hoffnung getrieben, völlig wahllos Verbrecher auf den Straßen abschlachten...

Weiterhin ... [mehr]

Kommentare

17.01.2015 00:20 Uhr - Kjelgar
6x
Der Entwickler hat sich selbst zu Wort gemeldet und muntert australische Spieler zum einfachen Downloaden des Spieles, wenn es erschienen ist.

"Just pirate it!" "If it ends up being not released in Australia, just pirate it after release."


quelle:
http://arstechnica.com/gaming/2015/01/hotline-miami-2-developer-to-censored-australians-just-pirate-it/

17.01.2015 00:41 Uhr - die_PaPPe
Freu mich schon auf das Game. Fand teil 1 schon sehr toll vorallem wegen dem Soundtrack.

17.01.2015 07:14 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 350
Hmmm...das ist natürlich auch ne sehr fragwürdige Szene, die da beschrieben wird. Jetzt kommt es tatsächlich auf den Kontext an, in dem sie stattfindet... der ist ja nun anscheinend nicht ganz klar. Ansonsten freue ich mich natürlich auch auf das Spiel. Der erste Teil war super...

17.01.2015 09:12 Uhr - Der Streber
1x
Bwahahahaha, eine unzensierte Veröffentlichung über Steam, ick lach mir scheckig!

Einfach auf GOG besorgen, bei denen hat die regionale Bevormundung der Kundschaft noch nicht Fuß gefasst.

Und was die "Vergewaltigungsszene" angeht: Schön, dass Publisher und Entwickler sich dazu entschlossen haben, vor den grenzfaschistoiden Social Justice Warriors der US-Spielepresse zu kuschen! Aber die Dennation-Leute sind eh cool drauf, wie man ja dem Kommentar von Kjelgar bereits entnehmen konnte.

17.01.2015 14:13 Uhr - Boffler
Und das, obwohl die Australier sich vor nicht allzu langer Zeit erst eine 18er Klassifizierung erkämpft haben...

17.01.2015 16:15 Uhr - Doktor Trask
2x
17.01.2015 14:13 Uhr schrieb Boffler
Und das, obwohl die Australier sich vor nicht allzu langer Zeit erst eine 18er Klassifizierung erkämpft haben...
Die hat denen aber nicht viel geholfen, ist wie bei uns, wir haben ja auch eine ab 18 Freigabe und dennoch immer noch mehr als genug Zensur unter den Deckmantel eines angeblichen Jugendschutzes.

17.01.2015 17:52 Uhr - Phantron
17.01.2015 09:12 Uhr schrieb Der Streber
Bwahahahaha, eine unzensierte Veröffentlichung über Steam, ick lach mir scheckig!

Einfach auf GOG besorgen, bei denen hat die regionale Bevormundung der Kundschaft noch nicht Fuß gefasst.

Und was die "Vergewaltigungsszene" angeht: Schön, dass Publisher und Entwickler sich dazu entschlossen haben, vor den grenzfaschistoiden Social Justice Warriors der US-Spielepresse zu kuschen! Aber die Dennation-Leute sind eh cool drauf, wie man ja dem Kommentar von Kjelgar bereits entnehmen konnte.


Valve intressiert sich überhaupt nicht für alte Indizierungen oder von Indie-Titeln. Manchmal wird nachgehakt und dann geht vielleicht das ein oder andere Spiel nach Jahren dann doch mal aus dem deutschen Store. Es ist zwar scheiße, dass es keine Altersverifikation für indizierte/unzensierte Spiele gibt, aber VIELLEICHT kommt das noch. Aber bisher konnte man mal oder kann noch den ein oder anderen Titel ohne schenken lassen erwerben, wie zB Cold Fear (nicht mehr), Bloodrayne 2, FEAR Complete (Amazon-Steamkey), Kingpin, Postal 1-3, Duke Nukem 3D, Shadow Warrior Classic+2013, Blood 1+2, Dead Effect, Carmageddon-Trilogie, etc etc

19.01.2015 23:16 Uhr - RubberCop
Hatte den ersten Teil kostenlos durch PS+ bekommen. Ja, der Soundtrack war cool, allerdings habe ich das Game nach dem zigstem Tod deinstalliert. Die Story könnte von Lynch verfilmt werden... :-)

Ein Kollege hat Teil 1 durch und ist mega-begeistert. Auch durch die Wendungen fand er genial...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Tanz der Teufel
Blu-ray Limited Edition
Ultimate Collector's Edition, Figur, Poster, T-Shirt
Ultimate CE + Figur119,00
Blu-ray Vintage Edition49,99
Blu-ray24,99
DVD19,99

Bad Santa 2
Blu-ray13,99
DVD11,99
Amazon Video9,99

SB.com