SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
10.03.2015 - 17:15 Uhr
von Once

Erster DLC für The Evil Within unzensiert

The Assingment ebenfalls ohne Änderungen in Deutschland

The Evil Within erschien unzensiert in Deutschland und dies wird sich auch bei dem ersten DLC nicht ändern. Wie wir auf Anfrage von Bethesda erfahren haben, erscheint die erste DLC Erweiterung, mit dem Titel The Assingment, inhaltsgleich zur internationalen Version.

Der DLC The Assingment erscheint am 10 März 2015 für PC, XBox One und 360, für PlayStation 3 und 4 erscheint er einen Tag später am 11. März. Der Einzelpreis liegt bei 9,99 Euro, alternativ ist der DLC aber auch im 19,99 Euro teuren Season-Pass mit inbegriffen. 

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de
PC-Version
Playstation 3
Playstation 4
XBox 360
XBox One
Kaufen Sie diesen Titel bei Gameware
Alle unzensierten Versionen
Shinji Mikami, der Vater des Survival-Horror, ist zurück um bei The Evil Within™ Regie zu führen – ein Spiel das die Bedeutung puren Survival-Horrors verkörpert. Meisterhaft gestaltete Umgebungen, lähmende Angst und eine komplexe Story verbinden sich zu einer absorbierenden Welt, die die Spieler vor Spannung den Atem anhalten lassen wird. (Offizielle Website)
Quelle: Bethesda / ZeniMax Germany

Kommentare

10.03.2015 18:32 Uhr - Critic
2x
Ich befürchte, dass dieser DLC eine langgezogene, frustrierende Stealth-Szene mit unbesiegbaren Gegnern wird. So etwas hasse ich, um mit wenig neuem Content den DLC künstlich zu strecken.
Irgendwie hab ich Stealth auch so langsam satt, weil jedes Spiel meint, es haben zu müssen.

Falls es allerdings so etwas wie das Ada-Kapitel in RE4 sein sollte, bin ich zufrieden.

10.03.2015 18:49 Uhr - Orthopädix
5x
Ich habe mich mühevoll durch das Spiel gequält - manche Passagen musste ich stundenlang wiederholen, weil sie so bockschwer waren. Ich wusste dann schon gar nicht mehr wie die Story weiterging und dann kam das letzte Level mit den zwei Typen mit den Stahltresoren und fast keine eigene Munition mehr.

Ich habe fast einen halben Tag dran gesessen und es hat nicht geklappt, da habe ich so einen Zorn bekommen, dass ich die Disc aus dem Laufwerk genommen habe und sie zerbrochen habe. Danach ging es mir richtig gut.

Ich will an einem Spiel Freude haben und nicht mich grün und blau ärgern, nur weil irgendwelche Programmierer meinen, das muss jetzt sauschwer sein.

10.03.2015 19:25 Uhr - Psy. Mantis
User-Level von Psy. Mantis 5
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 348
Ob sich die Spieler, die sich voller Frust durch das Spiel gekämpft haben, damit noch locken lassen?

10.03.2015 20:13 Uhr - Operator
3x
Ich habe den Season Pass damals in irgendeinem Steam-Sale für wenig Geld gekauft und daher auch The Assignment heute gespielt. Wenn man das Hauptspiel schon mochte, wird man auch am DLC seinen Spaß haben. Aber auch hier gibt es viele Schleich-Passagen und die ein oder andere schwere Stelle, die so schwer ist, dass einem schnell die Lust vergeht. Wer darauf keinen Bock hat, sollte die Finger vom DLC lassen!

Ein paar Worte noch zu The Evil Within: Mit großen Hoffnungen habe ich damals, so wie viele andere sicher auch, auf das Spiel gewartet, schließlich ist es von Shinji Mikami! Als ich es dann endlich spielen konnte (nachdem ich mit Alien: Isolation durch war), war ich zwar nicht enttäuscht, aber vom Hocker gehauen hat es mich jetzt auch nicht und es wollte auch einfach keine Stimmung aufkommen. Hinzu kommt noch, dass es teilweise abartig schwer ist. Ich habe nichts gegen schwere Spieler, aber bei TEW habe ich häufig das Gefühl, die Entwickler haben einige Stellen absichtlich dermaßen schwer gemacht, dass man nur dann weiterkommt, wenn man es immer und immer wieder für mehrere Stunden probiert (oder cheatet). Das ging schon gleich zu Beginn los, als man (Achtung, leichter Spoiler) den Kettensägenmörder aus der Scheune umbringen musste, um an den Schlüssel zu kommen. Zu dem Zeitpunkt war ich noch damit beschäftigt, mich mit den Spielmechaniken vertraut zu machen, da die Szene echt noch ganz am Anfang ist. Und natürlich hatte ich auch so gut wie keine Munition mehr. Und wie soll man da bitteschön einen Gegner besiegen, der eine Menge einsteckt, bevor er stirbt?!

Wie dem auch sei: Für mich ist TEW okay, aber das Gameplay-Design ist an zu vielen Stellen leider eindeutiger Mist. Und nein, ich bin kein Casual-Gamer.

10.03.2015 20:58 Uhr - Murtile
DB-Helfer
User-Level von Murtile 4
Erfahrungspunkte von Murtile 260
Das hört sich jetzt aber nicht gut an beim Schwierigkeitsgrad...
niemand möchte ein langweiliges einfaches Spiel, wo man wie bei einem Godmode rumläuft, aber eines das Schritt für Schritt herausfordender wird, wo man immer eine gute Chance hat, zumindest auf Normal.
Bei einigen Spielen habe ich früher gedacht ich bin einfach zu schlecht, nachdem ich Internet hatte, erfuhr ich dann das ich nicht der einzige bin :-) und auch Programmierer Fehler machen bzw. das Spiel einfach unfair ist.
War bei mir zuletzt mit SpikeOut so, am 1.Tag ok, am 2.Tag kam ich einfach nicht über das 4 Level (von 8) hinaus und sah auch keine Chancen oder was ich anders machen könnte. Ich guckte im Internet nach und beschloss es zu verkaufen :-D

10.03.2015 22:18 Uhr - kolwe-x
1x
Oho das schlechteste Game 2014 bekommt nun auch nen DLC... na ja irgendwer wirds sicher kaufen, aber ich nicht! TEW war der größte Fail seit Jahren!

10.03.2015 22:35 Uhr - Spagettihero
Das Spiel ist viel zu schwer, die Stelle mit den Tresor-Schädel kann man kaum überleben.Seit dem dieses schlechteste Spiel des Jahres 2014 nie mehr angerührt, und dabei wird es auch bleiben...

11.03.2015 00:00 Uhr - Frankson81
Also bitte Leute,
ich habe mit Leidenschaft dieses Horror-Game verschlungen und es auch nicht bereut!!!!
Atmosphäre, Spielmechanik, Szenarien, Gegner und nicht zuletzt die wirklich beeindruckenden Fallen haben mich in Ihrer erdrückenden Größe wirklich begeistert!!!!
Gut, hier und da musste auch ich mich aufregen wegen des hohen Schwierigkeitsgrades (ja, selbst auf Einsteiger), aber am Ende zählt das Gesamtpaket und das stimmt meiner Meinung nach!!!!!
Wenn jetzt jemand meinen Kommentar wieder zunichte machen will, nur zu, ich werde euch nicht dafür haftbar machen!!!!
Hiermit wünsche ich eine gute Nacht und schlaft gut, hehehehehe

11.03.2015 04:20 Uhr - Critic
3x
10.03.2015 19:25 Uhr schrieb Psy. Mantis
Ob sich die Spieler, die sich voller Frust durch das Spiel gekämpft haben, damit noch locken lassen?


Seht ihr, und genau deswegen wird überall behauptet, gute Spiele wären kacke.
Weil alle zu unfähig geworden sind, sie durchzuspielen! Was könnt ihr Assassins Creed/ CoD verwöhnten Blagen denn noch, wenn ihr es nicht hinbekommt, Munition zu sparen?! Naja bei Minecraft wird man ja auch nicht gefordert, nicht wahr? Vielleicht haben Let's Plays deshalb so viel Andrang, es kann einfach keiner mehr spielen! Da würdet ihr bei Dark Souls ja bereits im ersten Raum in der Ecke sitzen und weinen. Ganz traurig.

10.03.2015 22:35 Uhr schrieb Spagettihero
Das Spiel ist viel zu schwer, die Stelle mit den Tresor-Schädel kann man kaum überleben.Seit dem dieses schlechteste Spiel des Jahres 2014 nie mehr angerührt, und dabei wird es auch bleiben...


Das Spiel ist also schuld, dass du zu blöd für den Endgegner bist?


Wenn ihr sogar solche Probleme habt, dass ihr ein 50-69 Euro Spiel zerbrecht, weil es euren Geist zu sehr gefordert hat, dann sagt das EINIGES über die Nutzer hier aus.

11.03.2015 09:55 Uhr - KillFox
2x
User-Level von KillFox 2
Erfahrungspunkte von KillFox 73
Ich muss Critic hier recht geben. Ich hab damals schon die Resi Teile auf der Ps One verschlungen. Daher führte kein Weg um Evil Within vorbei. Ich hatte mir zwar auch mehr von versprochen, trotzdem war es ein grundsolides Horrorsurvivalgame, was ich verschlungen hab, weil es einfach sauspannend war. Geht es denn heute nur noch um Spielmechanik, Grafik und Technik? Ihr rennt einfach nur durch die Spiele und achtet gar nicht mehr auf die Geschichten, die erzählt werden. Anders kann ich mir das nicht erklären. Evil Within war an einigen Stellen abartig schwer, aber das Setting und die Story konnten vollends überzeugen. Und wenn es schwer wird, weckt das nur meinen Ehrgeiz und ich probiere es, bis ich es gepackt hab und zerstör weder die Soft, noch meine Hardware. Dieses Konsumverhalten ist meiner Meinung nach daran schuld, dass die Games immer schlechter werden. Das beste Beispiel dafür ist, dass The Order 1886 so zerissen wird, obwohl es ein regelrechter Blockbuster ist. Lieber den nächsten COD oder Battlefield Teil wa? Tolle Entwicklung

11.03.2015 11:20 Uhr - Killer Driller
the evil within ist ein sehr gellungenes survival horror game. es dauert nur etwas, bis man sich durch die story zurechtgefunden hat. wer behaubtet es waere der flop des jahres gewesen, der hat sie wirklich nicht mehr alle.

11.03.2015 14:12 Uhr - Operator
Als Fail würde ich TEW ganz und gar nicht beschreiben und wie gesagt: Ich mag fordernde und schwere Spiele, schließlich bin ich mit ihnen groß geworden und will Perlen wie Resident Evil & Co. nicht mehr missen. TEW hat es in diesem Fall für meinen Geschmack aber zu sehr übertrieben und es wurden bewusst mehrere viel zu frustrierende Stellen eingebaut. Ja, die Story ist super, ebenso stimmig ist auch die Grafik. Das alles wird aber leider vom nur mittelmäßigen Gameplay in Kombination mit den Frust-Stellen leider zu sehr getrübt und das Balancing hätte durchaus besser sein können. Aber ich will das Spiel auch nicht schlechter reden als es ist und vermutlich werde ich es auch noch ein zweites Mal durchspielen. Irgendwann.

11.03.2015 20:33 Uhr - Snakecharmer85
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
The evil within war für mich die größte Horrorgameenttäuschung 2014! Da spiel ich lieber nochmal Alien: Isolation, auch wenn ich schon 1000GS hab ^^

12.03.2015 19:15 Uhr - Orthopädix
Also mal ein Wort zu Critic und KillFox - was hat der Geist eines Menschen damit zu tun, wenn man auf zwei Gegner trifft, die Unmengen einstecken und man selbst nur noch 5 Schuss Patronen hat ? Vielleicht seit ihr ja Hartz IV Empfänger und habt halt 25 Stunden am Tag Zeit zu zocken.

Aber andere möchten Spass am Spiel haben und nicht an einer Stelle 3-4 Stunden damit verbringen, sie immer und immer wieder zu probieren. Ich muss halt leider auch noch arbeiten und habe da genug Stress, den ich nicht auch noch beim Spiel haben möchte.

Außerdem haben sich einige hier über den Schwierigkeitsgrad geäußert, aber Critic wurde gleich persönlich.

Von der Atmosphäre und sonst allem hat mir das Spiel sehr gut gefallen, aber der Schwierigkeitsgrad selbst auf Anfänger ist einfach zu hoch oder es muss etwas mehr Munition her.

12.03.2015 19:41 Uhr - Ominous Bloodvomit
Ich warte nach wie vor auf ein Gesamtpacket. Als Resident Evil Veteran ist es ein Unding zu sehen das man nun für Inhalte die in den Vorgängern von Anfang an enthalten waren nun auch noch draufzahlen muss. Ich freu mich dann aber auf die Herausforderung wenn es tatsächlich schwieriger sein soll.

13.03.2015 02:17 Uhr - Critic
1x
Darf ich außerdem noch darauf hinweisen, dass man sich Pfeile für die Armbrust bauen (!) kann und ein kompletter Munitionsverlust dadurch fast unmöglich ist? Und die ganzen Todesfallen haben sie bei vielen Bosskämpfen sicher nicht umsonst eingebaut.

Da muss man dann halt mal sterben und dann was anderes versuchen. Und ein bisschen nachdenken. Nennt sich Lerneffekt... ja ich weiß, nichts mehr wert heute.

12.03.2015 19:15 Uhr schrieb Orthopädix
Also mal ein Wort zu Critic und KillFox - was hat der Geist eines Menschen damit zu tun, wenn man auf zwei Gegner trifft, die Unmengen einstecken und man selbst nur noch 5 Schuss Patronen hat ? Vielleicht seit ihr ja Hartz IV Empfänger und habt halt 25 Stunden am Tag Zeit zu zocken.


Eine ganze Menge, wenn man zu blöd ist, sich eine Taktik zurechtzulegen, wie man es früher in fast jedem Spiel tun musste, weil man nicht alle 30 Sekunden Checkpoints und Auto-Heal in den Hintern geschoben bekam. Das Spiel ist halt altmodisch.
Wenn man nur noch 5 Schuss hat dann baut man sich Pfeile (wenn man die Anleitung oder das Tutorial liest, ist man klar im Vorteil). Sprengpfeile vor allem! Die man sich als logisch denkender Mensch für die Bosse aufspart.

Wenn man auch keine Pfeile hat, durchsucht man die Umgebung nach welchen ab. Man kann mir nicht erzählen, dass man auf "Normal" beim Kettensägentypen zum Beispiel keine Munition hat. Ansonsten hat die Stachelfalle nicht umsonst einen Hebel außen. Wozu liegen da denn bitte Äxte rum? Wozu kann man Stealth-Kills?! Richtig, damit man eben NICHT die Munition verbrät. Das macht das Spiel ja in den ersten 10 Minuten ausführlich vor.

Die beiden Riesen-Typen im Labyrinth kann man von Kidman erschießen lassen.
Box-Kopf kann man besiegen ohne auch nur einen Schuss abgegeben zu haben.
Bei den anderen Kämpfen liegt genug Munition herum oder die Gegner werfen auf irgendeine Weise welche ab. Ich sehe hier das Problem nicht, außer, dass kein Seargent einem über Codec "GEH VON A NACH B! DRÜCKE X UM RESPEKT ZU ERWEISEN!" ins Ohr brüllt.

Für euch wär ja The Order das perfekte Spiel - jeder Boss ist ein Quick Time Event.

Wenn ihr schon beim ersten Endboss frustriert war, will ich euch mal in den späteren Kapiteln sehen, in denen man haufenweise Gegner mit Dynamit und Panzerfäusten mit bloßen Händen besiegen darf. 45 mal bin ich gestorben in dem Spiel, und ich war froh drüber, man stirbt ja sonst nie in Spielen heutzutage.

05.08.2015 16:04 Uhr - h.krampf
10.03.2015 18:49 Uhr schrieb Orthopädix
Ich habe mich mühevoll durch das Spiel gequält - manche Passagen musste ich stundenlang wiederholen, weil sie so bockschwer waren. Ich wusste dann schon gar nicht mehr wie die Story weiterging und dann kam das letzte Level mit den zwei Typen mit den Stahltresoren und fast keine eigene Munition mehr.

Ich habe fast einen halben Tag dran gesessen und es hat nicht geklappt, da habe ich so einen Zorn bekommen, dass ich die Disc aus dem Laufwerk genommen habe und sie zerbrochen habe. Danach ging es mir richtig gut.

Ich will an einem Spiel Freude haben und nicht mich grün und blau ärgern, nur weil irgendwelche Programmierer meinen, das muss jetzt sauschwer sein.


Ich verstehe nur zu gut was du meinst! Dass man nicht speichern kann und bei Tod nur ab dem letzten Speicherpunkt laden kann, ist wirklich frustrierend. Als Tipp kann ich dir geben, einfach mal eine Lösung zu googlen, da findest du echt nützliche Tipps, die mir selber auch geholfen haben!

Aber das ist wohl jetzt zu spät! :D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Drifter
Blu-ray13,99
DVD11,99

Underworld: Blood Wars
Blu-ray 3D/2D23,99
4K UHD Blu-ray32,99
Blu-ray14,49
DVD14,99
Amazon Video16,99

SB.com