SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von theNEWguy

Fallout 3 in Australien womöglich ohne Freigabe

Mögliches Verkaufsverbot in Down Under

In den letzten Monaten haben wir schon öfter über diverse Spiele berichtet, welche in Australien keine Freigabe bekommen haben. Da es in Australien keine 18er Freigabe gibt, muss ein Spiel das MA 15+ Rating erfüllen. Andernfalls darf es nicht verkauft werden.
Wie es scheint könnte es in der Riege jener Spiele bald einen weiteren prominenten Titel geben. Fallout 3 scheint nun als nächstes Spiel das wichtige MA 15+ Rating verfehlt zu haben und würde somit aller vorraussicht nach in der jetzigen Form nicht in Australien erscheinen.

Neben den obligatorischen Gewaltszenen wie abgetrennten Gliedmaßen und ähnlichem, soll der Hauptgrund für die Verweigerung seitens der OFLC (Office of Film and Literature Classification) wohl diesmal mit dem intensiven Gebrauch von Drogen im Spiel zu begründen sein.

In Europa und den USA soll Fallout 3 im Herbst für PC, Playstation 3 und X-Box 360 erscheinen.

Noch gibt es diesbezüglich keine absolut verlässliche Quelle welche uns dies zu 100% bestätigen kann. Wir müssen also an dieser Stelle darauf hinweisen das die Meldung erst einmal vorläufigen Charakter hat. Wenn es genauere Informationen zu dieser Thematik gibt, werden diese wie immer hier zu lesen sein.
Im Jahr 2077 wurde in einem 2 stündigen nuklearen Schlagabtausch zwischen den USA, Russland und China die Erde weitesgehend zerstört. Nur jene, die in riesigen Bunkern, sog. Vaults, Zuflucht fanden, starben nicht den Strahlentod oder mutierten fürchterlich. Als Eingeborener von Vault 101, bricht man im Jahr 2277 ins weite, verstrahlte Ödland rund um Washington D.C. auf, mit dem Ziel, seinen verschwundenen Vater zu finden und um der post-apokalyptischen Zivilisation Segen oder Fluch zu bringen. (Feivel.Mc.Floyd)
Danke auch an Garp für den Hinweis

Kommentare

08.07.2008 18:48 Uhr - Spielbergle
Interessant.

08.07.2008 18:59 Uhr - hybridgenom
das wird richtig dick...
aber wohl auch bei uns nur zensiert..

08.07.2008 19:08 Uhr - kintarochan
Jedes land hat wohl so seine problemchen
und wir die meisten *lol*

Freu ma auf das game, wird aber wohl wie gewohnt nur zensiert in Deutschland erscheinen Oo ...

08.07.2008 19:15 Uhr - Hinoki
Man hat sich auch in den Vorgaengern Drogen reingepfiffen o.O

08.07.2008 19:23 Uhr - Der_Hutmacher
Dank unseres neuen Jugendschutzgesetzes dürfen wir uns sicherlich noch auf abenteuerliche (Zensur-)Maßnahmen in Zukunft freuen. Oder der (Alb)traum wird war und die Spieleentwickler ziehen ihre Konsequenz und wir hören Kommentare wie: "We have no plan to release the game in germany due to censorship laws." - Es lebe der Import.

08.07.2008 19:41 Uhr - freshdumbledore
Naja dort ist der Jugendschutz ja noch abenteuerlicher als bei uns :D,

ne im ernst eine Altersfreigabe ab 18 Jahren ist sinnvoll, oder zumindest ab 17 jahren. Wenn man bedenkt das Soldier of Fortune 2 dort uncut ab 15 rauskam, finde ich doch, dass Fallout 3 ne freigabe ab 15 bekommen sollte.

08.07.2008 19:51 Uhr -
Apropos Australien, bei denen erscheint demnächst die zensierte Fassung von Dark Sector, gibts da auch einen Schnittbericht ?

08.07.2008 19:53 Uhr - theNEWguy
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
hast du dazu mal eben eine quelle parat? danke!

08.07.2008 19:58 Uhr - Stefan84
Dark Sector:
http://www.gamepolitics.com/2008/07/08/dark-sector-gets-un-banned-australia

Die Einführung eines 18er Ratings ist dort zur Zeit im Gespräch und viele Politiker sind auch dafür.
Allerdings müssen da aus irgendeinem Grund alle Generalstaatsanwälte der Bundesstaaten zustimmen und ein konservativer Vollidiot ist noch dagegen (Michael Atkinson). Außer ihm steht dem wirklich nicht viel im Weg:
http://www.news.com.au/technology/story/0,25642,23282288-5014239,00.html

Und im Gegensatz zu Deutschland würden diese Spiele dort dann unzensiert erscheinen. :p

08.07.2008 20:32 Uhr -
Wird Fallout 3 ein Ego-Shooter?oder was für eine Art Game?

08.07.2008 20:52 Uhr - HUANSOAHN
es wird ein taktik rpg sein wie die vorgänger oder jagged alliance!man kann verschiedene körperteile anvisieren etc.

08.07.2008 20:56 Uhr - Altair
@M4rsh4ll
Es wird eine art Stalker einfach in der 3rd person glaub ich

08.07.2008 21:21 Uhr -
Ich glaube eher Fallout 3 wird ein Sci-Fi Oblivion.

08.07.2008 23:15 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Endzeit wird es wohl eher treffen...

Naja, man kann es als Shooter-RPG spielen, wenn mal will, kann man aber auch ein reines (ich glaube rundenbasiertes) RPG daraus machen. Super Entscheidung, wie ich finde.

08.07.2008 23:21 Uhr - SoundOfDarkness
Wenn's ein Endzeit Oblivion wird, dann isses schon so gut wie gekauft, natürlich US Version.^^ Da ich mit rundenbasierten Kämpfen nix anfangen kann hab ich die Vorgänger immer ziemlich schnell wieder deinstalliert. Ich brauch Kämpfe in Echtzeit, selbst Bioware hat ja gottseidank seit Jade Empire kein rundenbasiertes Kampfsystem in seinen Spielen.

08.07.2008 23:39 Uhr -
Die Verstümmelungen der Fallout-Materie die Bethesda in den Interviews zugibt lässt mich wenig auf einen würdigen Nachfolger für Fallout 2 hoffen, es wird wohl eher ein ähnlich lineares und simples Spiel wie Oblivion werden - nur mit Waffen und Gore halt.

Allein wenn ich an die Änderungen und Versimplfizirungen denke - Intelligenz beeinflusst die Dialoge nicht mehr (Je nachdem ob man Genie oder geist behindert war, das Spiel war tw. komplett anders), bestimmte NPCs sind wie in Oblivion untötbar (in den ersten beiden konnte man das Spiel auch schlagen wenn man jeden wichtigen NPC tötete), mann muss diesmal töten (die ersten beiden konnte man nur mit Diplomatie lösen), das Kampfsystem wird nun action-basiert, Kinder sind nun unverwundbar, etc., etc.

Wird wahrscheinlich ganz OK als Standalone-Spiel, als Fallout aber ein Desaster.

09.07.2008 00:43 Uhr - leproph
Muss mich pessimistischer Weise dem Scalepet anschließen. Ich glaube, dass die Stimmung gut eingefangen und die explizite Action gewaltvoll umgesetzt wird, jedoch bezweifel ich die Kompetenz Bethesda's den Verbalteil so congenial umzusetzen wie in den beiden Vorgängern und dem Spiel die nötige strategische Tiefe mitzugeben, sodass der bewaffnete Konflikt ähnlich unspektakulär ausfallen wird wie aktuell in Mass Effect. Trotzdem kann immer noch der Gegenbeweis erfolgen
(und bei Oblivion konnte man selbst entscheiden, ob es eher offen oder schnurgerade weiter gehen spollte, ist so eine ähnliche Fragestellung wie mit dem Quicksafe ;-)

09.07.2008 11:39 Uhr - Dreggsao
linear wie Oblivion... hehe... lustig... mich wunderts das Bethesda es nicht wieder mit Titten probiert aufzufallen wie bei Oblivion

09.07.2008 13:02 Uhr - Pyri
Vielen Dank für diese angemessene Beschreibung der Situation in der News-Meldung. Zum ersten Mal dass ich das so im deutschsprachigen Raum gelesen habe! Respekt.

09.07.2008 16:13 Uhr - Absurd
Eine bessere Werbung gibts für mich nicht das Spiel ist gekauft^^

09.07.2008 19:36 Uhr -
@Dreggsao:
Du hast offensichtlich keine Ahnung von Fallout, welches immer noch das Maß aller Dinge ist wenn es um Freiheit im Single-Player Modus geht (Ultima Online hält diese Krone im MP-Bereich). Oblivion ist durchaus linear, jeder Quest hat ein Lösung, Dialoge sind simpel und haben kaum Einfluss auf das weitere Geschehen. Fallout 1&2 waren da ganz anders - so gut wie jede Situation ließ sich auf unterschiedlichste Art lösen - durch Reden, Schleichen, Schlachten, feige Guerillia-Taktiken - und dadurch änderte sich auch der weitere Spielfluss. Es war ein Spiel fast ohne "unsichtbare Wende", jeder konnte getötet werden ohne das das Spiel unschaffbar würde, du konntest große Portionen des Spiels je nach Ansatz komplett anders spielen oder komplett überspringen. Es ist schwer diese Freiheit denen zu erklären die sie nie gespielt haben, Fallout, Planescape und Baldur's Gate 2 öffnen dir wirklich die Augen wie simpel, primitiv und linear die RPGs heutzutage sind - Graphik und Präsentation ist alles, immer nimmt man dich bei der Hand um die Casuals zu befriedigen.

R.I.P. Black Isle.

PS.: Kotaku bestätigt, dass die Verweigerung der Freigabe fix ist:
http://kotaku.com/5023253/fallout-3-refused-classification-in-australia

10.07.2008 00:03 Uhr - Dreggsao
nochmal ganz einfach: Final Fantasy ist linear... Die Elder Scrolls spiele sind es nicht nur weil andere mehr Möglichkeiten bieten

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com