SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware
03.06.2015 - 15:04 Uhr
von Muck47

Stress ohne Grund - Indizierung wurde aufgehoben

Skandalsong von Shindy feat. Bushido vorerst wieder frei erhältlich

Im Juli 2013 sorgte vor allem der berüchtigte Rapper Bushido für einige Schlagzeilen, weil er in seinem Feature-Part auf dem Track "Stress ohne Grund" von Labelkollege Shindy insbesondere gegen ein paar Politiker (z.B. Klaus Wowereit & Claudia Roth) deutliche Worte äußerte. Wie wir berichteten, wurden der Song sowie das zugehörige Album von Shindy im Eilverfahren indiziert.

Die BPJM stufte die Inhalte damals als "jugendgefährdend ein, weil sie verrohend wirken, zu Gewalttätigkeiten anreizen und Frauen und Homosexuelle diskriminieren" und führte weiter aus: "Den Jugendschutzbelangen war nach Abwägung mit der Kunstfreiheit der Vorrang einzuräumen."

Knappe 2 Jahre später haben diese Formulierungen ein Nachspiel, welches auch mit der allgemeinen Wahrnehmung von Bushido als Haupt-Übeltäter geradezu absurd wirkt. Wie das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster am 03.06.2015 (wieder in einem Eilverfahren nach einem entsprechenden Antrag seitens Bushido) entschied, war die damalige Indizierung rechtswidrig und ist ab sofort wieder aufgehoben.

Als Begründung wird angeführt, dass man "nicht ausreichend geprüft habe, ob es sich um Kunst handele". Ein der Kunst dienendes Medium sei gemäß Jugendschutzgesetz nicht als jugendgefährdend einzustufen. Eine Indizierung sei dann immer noch möglich, dafür müsste jedoch eine "besondere Abwägung" stattfinden. Dies beinhalte zwangsweise, die Personen anzuhören, welche "schöpferisch an dem Kunstwerk beteiligt" waren. Ausgerechnet mit Hauptinterpret Shindy wurde damals jedoch nie gesprochen.

Die Bundesprüfstelle kann nun Shindy anhören und sich erneut für eine Indizierung entscheiden. Vorerst ist der Skandalsong somit aber im Grunde wieder frei erhältlich. In der Indizierungsbegründung für das zugehörige Album wurden zudem allerdings noch die Tracks "Springfield", "Kein Fick" und "Martin Scorsese" aufgeführt.

Kommentare

03.06.2015 15:19 Uhr - JamesBondJunior
5x
Na also. Es gibt sie noch die Gerechtigkeit. Schafft die Indizierungen komplett ab. Steuergelder können gespart werden.

03.06.2015 15:24 Uhr - evolinag
Ice-T war kein Indizierungsgrund und ist auch auf der entschärften Version drauf.

Weiß man eigentlich, was an den anderen Tracks zu beanstanden war? Mir wär nix aufgefallen.

03.06.2015 15:36 Uhr - Muck47
1x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.161
03.06.2015 15:24 Uhr schrieb evolinag
Ice-T war kein Indizierungsgrund und ist auch auf der entschärften Version drauf.

Danke, korrigiert.

03.06.2015 15:24 Uhr schrieb evolinag
Weiß man eigentlich, was an den anderen Tracks zu beanstanden war? Mir wär nix aufgefallen.

http://www.bundespruefstelle.de/RedaktionBMFSFJ/RedaktionBPjM/PDFs/BPJMAktuell/bpjm-aktuell-201303-rap-cd-nwa

03.06.2015 15:41 Uhr - Kerry
1x
Interessant wäre eine Klage gegen die Indizierung von Salo.
Dies ist anerkanntermaßen ein Kustwerk von hohem Stellenwert und trotzdem indiziert.
Welches Ergebnis hier wohl eine "Abwägung" zwischen Kunst und Jugendschutz erbringen würde?

03.06.2015 15:46 Uhr - brundlefly
5x
Also wenn ein Gericht entscheidet, dass künstlerische Werke grundsätzlich nicht indiziert werden können, ohne dass der Künstler angehört wird UND eine "besondere Abwägung" stattfindet, heißt dass nicht, dass mit diesem Urteil alle Indizierungen von Kunst automatisch aufgehoben sind? Die BPjM lädt doch nicht zu jedem Film/Lied/usw. die entsprechenden Schöpfer vor.

@Kerry: Bei dem Film wäre ja auch noch interessant, dass man den Regisseur nicht mehr anhören kann.

03.06.2015 16:20 Uhr - Stoi
21x
Indiziert oder nicht, Bushido ist eh ein dummes Spackenarschloch.

03.06.2015 16:20 Uhr - Egill-Skallagrímsson
12x
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich frage mich überhaupt, wieso man namentliche Personen in einem Rap beleidigen muss. Wenn man mit dem öffentlichen oder politischen Profil der Personen nicht einverstanden ist, dann kann man die Kritik auch auf andere, weitaus künstlerische Art ausdrücken und nicht mit einem infantilen Holzhammer. Dann wäre das auch wirklich mit der Kunstfreiheit gedeckt.
Wenn mich jemand öffentlich beleidigt muss er ebenfalls (zu recht) mit einer Anzeige rechnen.

03.06.2015 16:21 Uhr - deNiro
13x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
Ach so, dann war das Kunst. Was ist dann mit den anderen Games, Filmen und CD.s die seit Jahren ihr Dasein auf dem Index fristen?

Wer oder was ist eigentlich ein "Shindy", kommt der aus Marzahn?

03.06.2015 16:24 Uhr - sareph
9x
Also wenn das was Bushido und co fabrizieren Kunst ist dann gute Nacht.Was ist nur aus dem Land der Dichter und Denker geworden.:-) !?

03.06.2015 16:39 Uhr - Kaiser Soze
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 8
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 888
Bzgl "Kunst" verweise ich im folgenden Artikel einfach mal auf den dritten Absatz :D

http://www.welt.de/kultur/article13698825/Eine-Putzfrau-wirft-die-Frage-auf-Was-ist-Kunst.html

03.06.2015 16:42 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 15
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 3.840
03.06.2015 16:21 Uhr schrieb deNiro
Ach so, dann war das Kunst. Was ist dann mit den anderen Games, Filmen und CD.s die seit Jahren ihr Dasein auf dem Index fristen?

Wer oder was ist eigentlich ein "Shindy", kommt der aus Marzahn?


Wie sagte mal ein Prof zu mir:
"Kunst kommt von KÖNNEN nicht von WISSEN sonst hiesse es WUNST."
Aber Bushido und Können...ich weiß nicht ;-)
Oder wie der Bayer sagen würde: "Kunst ma moi erklärn wos des sei soi ?"
Ich möchte niemandren auf die Zehen treten, aber Bushi is schon ne Sache für sich.

03.06.2015 16:45 Uhr - Unrated-Freak
User-Level von Unrated-Freak 1
Erfahrungspunkte von Unrated-Freak 13
Naja fakt ist, ein Titel weniger Indiziert. Ob Film, Musik oder Printmedium ist eigentlich egal!

03.06.2015 17:16 Uhr - elturco
wenn charlie hebdo kunst ist dann ist es bushidos music auch..

03.06.2015 17:16 Uhr - FordFairlane
7x
Von mir aus können sie diese ganze Ghettomukke in dem Jedes zweite Wort Fuck, Fick, Scheisse oder Fotze ist komplett aus dem vekehr ziehen. Diese Musik ist eh nur darauf aus durch kontroverse Texte verboten zu werden um dadurch interessanter zu werden für irgendwelche verklemmten Jugendlichen, die ein busen nich ball unterscheiden können, weil sie beides noch nicht angefasst haben und diese Song nennen.sie dann die Högepunkte ihres Leben..( Ich.lach mich weg)

03.06.2015 17:17 Uhr - Stoi
9x
Charlie Hebdo ist Satire und hatte nie ein Kunstanspruch.
Bushido ist Scheisse!

03.06.2015 17:28 Uhr - JamesBondJunior
Bushido ist eine umstrittene Person, klar. Aber seine Musik ist Geschmacksache. Songs mit schwulenfeindlichen Texten finde ich ebenso abartig wie aufrufe zum Mord in der Musik.
Aber wer es nicht hören will, hört weg.
Ich finde Bushido jedenfalls klasse. Vieler seiner Songs sind geil. Aber wie gesagt. Aufruf zum Mord und Schwulenhass, das ist widerlich. Aber das sei ihm verziehen. Ich glaube jeder von uns hatte schon mal ein Moment des Hasses auf Politiker.

03.06.2015 17:40 Uhr - sareph
03.06.2015 17:28 Uhr schrieb JamesBondJunior
Bushido ist eine umstrittene Person, klar. Aber seine Musik ist Geschmacksache. Songs mit schwulenfeindlichen Texten finde ich ebenso abartig wie aufrufe zum Mord in der Musik.
Aber wer es nicht hören will, hört weg.
Ich finde Bushido jedenfalls klasse. Vieler seiner Songs sind geil. Aber wie gesagt. Aufruf zum Mord und Schwulenhass, das ist widerlich. Aber das sei ihm verziehen. Ich glaube jeder von uns hatte schon mal ein Moment des Hasses auf Politiker.


Zum Glück braucht man beim ihm nicht weg zuhören weil er so selten in der Öffentlichkeit gespielt wird:-) .Ich denke aber eher das er damit irgendetwas kompensieren möchte :-) .

03.06.2015 17:50 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.100
Unterm Strich ist er auch nur ein Schlagersänger der etwas anderen Art, dessen Image man so ernst wie einen Aprilscherz nehmen kann. ;-)

Auf jeden Fall hat sich die BPjM einmal mehr unglaubwürdig gemacht. Aber ist der Ruf einst ruiniert... ;-)

03.06.2015 17:53 Uhr - JamesBondJunior
2x
Die BP hatte nie einen Ruf. Die sind so verzichtbar wie Amokläufer. Ein Verein ohne Hirn und ohne jegliche Ahnung vom Film. Hauptsache Geld kassieren und diktatorisch Filme indizieren und verbieten. Sch...Verein.

03.06.2015 18:23 Uhr - Melvin-Smiley
2x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
03.06.2015 17:53 Uhr schrieb JamesBondJunior
Die BP hatte nie einen Ruf. Die sind so verzichtbar wie Amokläufer. Ein Verein ohne Hirn und ohne jegliche Ahnung vom Film. Hauptsache Geld kassieren und diktatorisch Filme indizieren und verbieten. Sch...Verein.


Die BPjM verbietet nichts.

03.06.2015 18:32 Uhr - evolinag
03.06.2015 15:36 Uhr schrieb Muck47
03.06.2015 15:24 Uhr schrieb evolinag
Ice-T war kein Indizierungsgrund und ist auch auf der entschärften Version drauf.

Danke, korrigiert.

03.06.2015 15:24 Uhr schrieb evolinag
Weiß man eigentlich, was an den anderen Tracks zu beanstanden war? Mir wär nix aufgefallen.

http://www.bundespruefstelle.de/RedaktionBMFSFJ/RedaktionBPjM/PDFs/BPJMAktuell/bpjm-aktuell-201303-rap-cd-nwa


Okay... jetzt hab ich ein Bild davon.
Die zwei Strophen von Bushido machen ja noch Sinn.
Aber Kein Fick ist doch echt ein Witz.
Da gab es doch schon viele andere Rapzeilen zu Schule, die härter sind.
Wenn diese Zeile in Martin Scorsese zum Thema Frauen indizierungswürdig sind, müsste nahezu jeder Rapsong indiziert werden, und einige Popsongs auch.
Jedes einzelne Eminem-Album ist mindestens so brutal wie Bushidos Verses (siehe dessen Songs "Kim" oder "Bonnie und Clyde 97") und jedes Lil Wayne-Album mindestens so sexuell und sexistisch wie Shindy (Zitat: "She said I never want to make you mad I just want to make you proud / I say baby just make me cum and don't make a sound).
Ich verstehe es nicht.

03.06.2015 19:21 Uhr - EisernWien
1x
Und jetzt bitte der Nette Mann vom index ;)

03.06.2015 20:06 Uhr - Kable Tillman
8x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.079
03.06.2015 17:16 Uhr schrieb elturco
wenn charlie hebdo kunst ist dann ist es bushidos music auch..


Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Bushido hat in den letzten Jahren regelmäßig auf seinen Songs Politiker sowie bekannte Persönlichkeiten aus Funk und Fernsehen, u.a. auch mehrere Satiriker, beleidigt und bedroht. Charlie Hebdo lediglich "religöse Gefühle" verletzt. Drehen wir doch mal deine Aussage um: Wenn Charlie Hebdo wegen ihrer Kunst den Tod verdient haben, dann doch wohl auch Bushido, oder? Tja, so herum stellt sich deine provokante These dann doch wieder nur als üblicher, reiner Fascho-Scheiß heraus, stimmts?
(Meine Polemik mag man mir verzeihen.)

03.06.2015 21:06 Uhr - Mäx
1x
Moderator
User-Level von Mäx 14
Erfahrungspunkte von Mäx 3.139
03.06.2015 16:20 Uhr schrieb Stoi
Indiziert oder nicht, Bushido ist eh ein dummes Spackenarschloch.

Dein Wortschatz ist zumindest auf den gleichen Niveau.

03.06.2015 22:04 Uhr - evolinag
Bushidos Musik mag ich nicht wirklich (die ersten beiden Alben waren ganz gut, aber ab Electro Ghetto war alles aufgesetzt und austauschbar), aber Shindys Alben gefielen mir beide sehr gut.
Shindy selbst legt es nicht auf Provokation an. Seine Songs sind voller Wortspiele, unerwarteter Reime, viel Humor und Augenzwinkern und einem generell höheren Niveau als sein Mentor ("Sonny kocht das Crack, Shindy die Haute Cuisine"). Shindy distanziert sich auch des Öfteren bewusst vom Gangsta-Image. Bushidos Gastbeitràge passen thematisch auch kaum zur lockeren, ironischen Ambiente von Shindy.

03.06.2015 22:06 Uhr - Suratay
1x
Hi,
ich kann mit Bushidos Musik nicht viel anfangen. Als Person ist er mir persönlich auch recht unsympathisch.
Jedoch kann mann seine Musik, sowie die von vielen anderen Künstler in dem Musik-Genre als ein Spiegelbild unserer Zeit sehen. Somit würde ich es sehr wohl als Kunst bezeichnen.
Eben die Art von Kunst, für die ich niemals eine Eintrittskarte für das Museum bezahlen würde.
Die Agressivität der Lieder sind auch nicht wirklich neu. Diese hatten wir schon vor vielen Jahren im Rap in der USA.

Kunst liegt letztendlich im Auge des Betrachters.

Gruß

03.06.2015 22:31 Uhr - deNiro
6x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
03.06.2015 22:04 Uhr schrieb evolinag
Bushidos Musik mag ich nicht wirklich (die ersten beiden Alben waren ganz gut, aber ab Electro Ghetto war alles aufgesetzt und austauschbar), aber Shindys Alben gefielen mir beide sehr gut.
Shindy selbst legt es nicht auf Provokation an. Seine Songs sind voller Wortspiele, unerwarteter Reime, viel Humor und Augenzwinkern und einem generell höheren Niveau als sein Mentor ("Sonny kocht das Crack, Shindy die Haute Cuisine"). Shindy distanziert sich auch des Öfteren bewusst vom Gangsta-Image. Bushidos Gastbeitràge passen thematisch auch kaum zur lockeren, ironischen Ambiente von Shindy.


Hab mir jetzt mal ein paar Songs von diesem "Shindy" bei YouTube angehört. Wo zur Hölle sind die Wortspiele, wo das Augenzwinkern, wo das höhere Niveau?("Sonny kocht das Crack, Shindy die Haute Cuisine??", Inhalt und Intension verstanden, aber höheres Niveau erlangt man doch nicht dadurch das man nur drüber rappt) Ich habe nur die gleichen flachen, oberflächlichen und schlecht gereimten Sachen gehört die ich schon zig mal von anderen nicht minder primitiven Deutschrappern gehört hab. Bitches, Hurensöhne, fettere und längere Penise...
Wenn dass das Maß aller Dinge ist, dann gute Nacht! Vielleicht bin aber auch einfach zu alt für den Scheiß!

03.06.2015 23:05 Uhr - evolinag
Hör dir mal Julius Cäsar, Kein Fick und JFK von ihm an.
Ich finde bei ihm stimmt das Gesamtpaket.
Ich hab auch einige Interviews mit ihm gesehen, und ich find bei ihm merkt man, dass er das wirklich gerne machr und all diese überzeichneten Selbstdarstellungen sehr viel Ironie drin haben.

(Bei der Haute Cuisine-Zeile war ich gedanklich schon bei meinem nachsten Satz, ging mir darum, dass er sich von Bus Image distanziert)

03.06.2015 23:23 Uhr - deNiro
7x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
"Ficke ein paar hirnlose Barbies ins Koma"( Kein Fick), "Früher bei Mc Donalds an der Kasse, jetzt ein 5er vor dem Komma in der Tasche" (JFK), "Ich bin der einzig wahre, ihr Spasten" (Kein Fick), "Ich bin arrogant und ficke keine Reste" (Kein Fick)

Sorry, ich fürchte ich muss bei meiner Aussage bleiben, alles hohles, selbstverliebtes Rumgeprolle, evtl. mit etwas Bauernschläue aufgepeppt.
Wo sind denn die Texte mit Aussage, wo der Inhalt zu evtl. politischen Zuständen, wo die kritische Auseinandersetzung zu gesellschaftlichen Themen?

Das mag alles auf 12 jährige durchaus cool wirken, denen kann man denk ich auch noch den ein oder anderen Euro für die neue CD ausm Kreuz leiern. das hat man doch alles schon 1000 mal besser gehört, selbst die Zutaten für die Videos sind absolut austauschbar und klischeebehaftet. Nix Innovation, nix Weiterentwicklung! Rap nach Schema F, Hauptsache die Kohle stimmt!

03.06.2015 23:37 Uhr - Muck47
1x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.161
03.06.2015 22:31 Uhr schrieb deNiro
Hab mir jetzt mal ein paar Songs von diesem "Shindy" bei YouTube angehört. Wo zur Hölle sind die Wortspiele, wo das Augenzwinkern, wo das höhere Niveau?

Immer doof, es auf einzelne Lines zu reduzieren. Allgemein spielt er halt extremer mit der Arroganz-/Selbstverliebtheits-Schiene bzw überdreht das Ganze schon deutlicher. Sein böses NWA-Album beginnt z.B. mit diesem entspannten Muttersöhnchen-Rumhäng-Track: https://www.youtube.com/watch?v=9VwOS-A5dGc

Ansonsten gibts da öfter mal kleine stumpfe Schenkelklopfer wie
Du bist noch lang kein Künstler, nur weil du jeden Tag mein Bild haust.
Du bist gelb vor Neid und meckerst wegen Bart - Milhouse.

oder halt Vergleiche, welche der als typisch angesehene Bushido-Hörer vielleicht nicht gleich versteht wie In der neunten blieb ich einfach sitzen so wie Rosa Parks.

Natürlich ist das keine super-intelligente textliche Offenbarung, aber durchaus wieder eine andere Richtung als das was Bushido und wechselnde Labelkollegen in den Jahren zuvor so alles anstrengendes fabriziert haben.

03.06.2015 23:52 Uhr - JamesBondJunior
Worte wie Ficken, Scheisse, Arschloch, Wichser, Hurensohn gehören doch wie selbstverständlich zum deutschen Sprachgebrauch. Genauso wie Vergewaltigung, Töten, Fotze. Aber es gibt ja genug Moralapostel wie hier die sich gerne darüber aufregen. Bushido hat gar keine Schuld an dieser vulgären Sprache sondern wir selbst, die Menschheit. Ich benutze diese Sprache auch mal aus Wut und Aggressivität. Sie ist befreiend

04.06.2015 00:03 Uhr - Ripp3r
Bushido ist letztendlich eine Kunstfigur (erkennt man bereits daran, dass der Mann bürgerlich nicht Bushido, sondern Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt).

Nichts anderes als das was jeder Schauspieler macht. Er erschafft eine Figur, eine Rolle.

Ob man die Kunst (ja nichts anderes ist es) von Bushido mag oder aber nicht, es sollte in einer freien Gesellschaft nicht verboten werden. Was gekauft wird oder nicht sollte letztendlich der volljährige mündige Bürger entscheiden. Sollte eigentlich auf einer Seite gegen Zensur Standardwissen sein. Aber gerade wenn es um Hip-Hop im allgemeinen und Rap im besonderen geht, sind manche Kommentatoren auf dieser Seite keinen Deut besser als unsere Politiker.

04.06.2015 00:07 Uhr - evolinag
Was Muck sagt
Und Politisches und Ernstes will Shindy auch garnich machen. Er macht das, was ihm Spaß macht. Er wirkt im Interview entgegen der Erwartung sehr auf dem Boden, und auch nicht unklug. Er sagt aber auch, dass er das Ego vieler Rapper (er nannte z.B. Kanye West) ziemlich feiere, und das, was er gerne hört fließt dann auch in die Tracks ein, oftmals aber wirklich so stark übertrieben, dass es schon einen ironischen Geschmack kriegt.
"Ich bin kein Star, ich bin der Jupiter", oder "Ich bezahl kein Schutzgeld, ich hab Denkmalschutz" sind da nur einige.
Auch die Auswahl der Anspielungen und Zitate ist anders: er vergleicht sich auffallend oft mit Stars aus Disneyfilmen (Aladdin, Gipetto, Mufasa, Cruella de Vil, Mogli,...), mit alten Klasikern wie African Queen (die Anspielung werden die wenigsten jungen Rpfans verstehen), mit Alvin und den Chipmunks, etc. Würde das irgendein anderer deutscher Rappe machen? Wohl kaum.
Aber es ist letzten Endes wohl nur Geschmackssache.

04.06.2015 00:37 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
03.06.2015 23:37 Uhr schrieb Muck47
03.06.2015 22:31 Uhr schrieb deNiro
Hab mir jetzt mal ein paar Songs von diesem "Shindy" bei YouTube angehört. Wo zur Hölle sind die Wortspiele, wo das Augenzwinkern, wo das höhere Niveau?

Immer doof, es auf einzelne Lines zu reduzieren. Allgemein spielt er halt extremer mit der Arroganz-/Selbstverliebtheits-Schiene bzw überdreht das Ganze schon deutlicher. Sein böses NWA-Album beginnt z.B. mit diesem entspannten Muttersöhnchen-Rumhäng-Track: https://www.youtube.com/watch?v=9VwOS-A5dGc

Ansonsten gibts da öfter mal kleine stumpfe Schenkelklopfer wie
Du bist noch lang kein Künstler, nur weil du jeden Tag mein Bild haust.
Du bist gelb vor Neid und meckerst wegen Bart - Milhouse.

oder halt Vergleiche, welche der als typisch angesehene Bushido-Hörer vielleicht nicht gleich versteht wie In der neunten blieb ich einfach sitzen so wie Rosa Parks.

Natürlich ist das keine super-intelligente textliche Offenbarung, aber durchaus wieder eine andere Richtung als das was Bushido und wechselnde Labelkollegen in den Jahren zuvor so alles anstrengendes fabriziert haben.


Na ja, aus einem Zusammenhang kann man die Lines aufgrund des Fehlens des Selbigen, nicht ziehen. Deshalb hab ich mir die Freiheit genommen obige Zeilen einzeln stehen zu lassen.
Mag sein das man da etwas Anspruch aufgrund des Verwendens von geschichtlich relevanten Personen erkennen kann, mir wär´s zu flach. Bin da evtl. aber auch durch Curse, Doppelkopf, Dendemann oder die frühen Kool Savas Sachen, etwas verwöhnt.

04.06.2015 00:37 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
04.06.2015 00:37 Uhr schrieb deNiro
03.06.2015 23:37 Uhr schrieb Muck47
03.06.2015 22:31 Uhr schrieb deNiro
Hab mir jetzt mal ein paar Songs von diesem "Shindy" bei YouTube angehört. Wo zur Hölle sind die Wortspiele, wo das Augenzwinkern, wo das höhere Niveau?

Immer doof, es auf einzelne Lines zu reduzieren. Allgemein spielt er halt extremer mit der Arroganz-/Selbstverliebtheits-Schiene bzw überdreht das Ganze schon deutlicher. Sein böses NWA-Album beginnt z.B. mit diesem entspannten Muttersöhnchen-Rumhäng-Track: https://www.youtube.com/watch?v=9VwOS-A5dGc

Ansonsten gibts da öfter mal kleine stumpfe Schenkelklopfer wie
Du bist noch lang kein Künstler, nur weil du jeden Tag mein Bild haust.
Du bist gelb vor Neid und meckerst wegen Bart - Milhouse.

oder halt Vergleiche, welche der als typisch angesehene Bushido-Hörer vielleicht nicht gleich versteht wie In der neunten blieb ich einfach sitzen so wie Rosa Parks.

Natürlich ist das keine super-intelligente textliche Offenbarung, aber durchaus wieder eine andere Richtung als das was Bushido und wechselnde Labelkollegen in den Jahren zuvor so alles anstrengendes fabriziert haben.



Will da jetzt aber auch nicht wieder unsere kaum 3 Wochen alte Diskussion wieder aufwärmen:)

04.06.2015 00:47 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.161
04.06.2015 00:37 Uhr schrieb deNiro
Mir wär´s zu flach. Bin da evtl. aber auch durch Curse, Doppelkopf, Dendemann oder die frühen Kool Savas Sachen, etwas verwöhnt.

Ob du da jetzt (ganz speziell bei dem letzten Beispiel, aber auch Curse war früher schon grenzwertig und ist mit dem letzten Album endgültig über das Ziel hinausgeschossen) tatsächlich weniger flach unterwegs bist, mag der ein oder andere sicher bezweifeln.

04.06.2015 08:30 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
Zugegeben das letzte Curse Album kenn ich nicht, die damaligen Sachen hatten aber auf jeden Fall mehr Inhalt, und speziell im Fall von Kool Savas in meinen Augen tatsächlich sowas wie Wortwitz und was noch viel wichtiger ist, sie waren damals kontrovers und innovativ!

Diese "Shindy/ Bushido Sachen nutzen einfach platte, inhaltslose und abgenudelte Attitüde die vor Jahren schon eher peinlich als progressiv waren.
Dazu kommt das sowohl KS oder auch Curse niemals gewaltverherrlichende Texte brauchten um Aufmerksamkeit zu generieren.

Ich höre aber ehrlich gesagt auch kein Rap mehr, liegt aber eben auch evtl. genau an solch langweiligen Sachen wie oben genannt.

04.06.2015 08:46 Uhr - Eisenherz
2x
04.06.2015 00:03 Uhr schrieb Ripp3r
Bushido ist letztendlich eine Kunstfigur (erkennt man bereits daran, dass der Mann bürgerlich nicht Bushido, sondern Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt).


Aber nicht die Kunstfigur verprügelt andere Menschen und verkehrt mit schwerkriminellen Verbrecherclans, sondern Herr Ferchichi.

04.06.2015 10:29 Uhr - Egill-Skallagrímsson
3x
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
03.06.2015 23:52 Uhr schrieb JamesBondJunior
Worte wie Ficken, Scheisse, Arschloch, Wichser, Hurensohn gehören doch wie selbstverständlich zum deutschen Sprachgebrauch. Genauso wie Vergewaltigung, Töten, Fotze. Aber es gibt ja genug Moralapostel wie hier die sich gerne darüber aufregen. Bushido hat gar keine Schuld an dieser vulgären Sprache sondern wir selbst, die Menschheit. Ich benutze diese Sprache auch mal aus Wut und Aggressivität. Sie ist befreiend


Solche Wörter gehören eben nicht (!) zum selbstverständlichen deutschen Sprachgebrauch. Sie in der Alltagssprache zu benutzen zeigt von keinem guten Sprachstil und man muss damit rechnen, dass man bei vielen Leuten zu den weniger intelligenten Gemüter eingeordnet wird. Um ehrlich zu sein, fällt es mir auch schwer, Menschen mit solch einer Gossensprache ernst zu nehmen. Zudem kann ich mich nicht ganz davon frei machen, das viele - gerade Jugendliche - diese Gossensprache aus der Rapmusik entnehmen und diese einen erheblichen Einfluss auf ihren Sprachgebrauch hat. In solch einem Fall können Bushido und Konsorten sehr wohl etwas dafür. Ich rege mich im Grunde über sowas nicht auf, weil eine Szene kann von mir aus - unter sich - reden wie sie will und mit dem Älterwerden verschwindet so etwas häufig wieder, aber es ist dennoch nicht ganz unauffällig.

@Ripp3r
Keineswegs geht es mir (und sicher auch den Anderen) darum Rap im Speziellen zu verdammen. Auch in der Musik von vielen anderen Subkulturen sind die Texte oftmals platt. Mir ging es v.a. um diesen Fall, in der eine persönliche Beleidigungen vorliegt. So etwas ist strafrelevant und deshalb ist eine Indizierung hier in meinen Augen nichts verwerfliches, wobei ich jetzt natürlich auch nicht die Trauerglocken läuten lasse, weil die Indizierung wieder aufgehoben wurde. Nur weil man die Musik selber konsumiert, sollte man dennoch den oben erwähnten Fakt nicht außer Acht lassen. Hinterher zu sagen "das war nur metaphorisch so gemeint" oder "das meinte man natürlich nicht ernst" ist nicht immer akzeptable Universalausreden.
Wenn ein Film zur Beleidigung einer realen Person oder Gruppe gemacht wird, würde ich eine Indizierung in dem Fall auch tatsächlich gutheißen.
Ich frage mich - wie oben schon erwähnt - ohnehin warum man Kritik auf solch niedrigem Niveau ausübt. Wenn hinter dem Niedermachen ein gewisser Anspruch steckt, pfeffert es doch gerade deswegen weitaus mehr :D

04.06.2015 12:03 Uhr - Ripp3r
04.06.2015 10:29 Uhr schrieb Egill-Skallagrímsson

@Ripp3r
Keineswegs geht es mir (und sicher auch den Anderen) darum Rap im Speziellen zu verdammen. Auch in der Musik von vielen anderen Subkulturen sind die Texte oftmals platt. Mir ging es v.a. um diesen Fall, in der eine persönliche Beleidigungen vorliegt. So etwas ist strafrelevant und deshalb ist eine Indizierung hier in meinen Augen nichts verwerfliches, wobei ich jetzt natürlich auch nicht die Trauerglocken läuten lasse, weil die Indizierung wieder aufgehoben wurde. Nur weil man die Musik selber konsumiert, sollte man dennoch den oben erwähnten Fakt nicht außer Acht lassen. Hinterher zu sagen "das war nur metaphorisch so gemeint" oder "das meinte man natürlich nicht ernst" ist nicht immer akzeptable Universalausreden.
Wenn ein Film zur Beleidigung einer realen Person oder Gruppe gemacht wird, würde ich eine Indizierung in dem Fall auch tatsächlich gutheißen.
Ich frage mich - wie oben schon erwähnt - ohnehin warum man Kritik auf solch niedrigem Niveau ausübt. Wenn hinter dem Niedermachen ein gewisser Anspruch steckt, pfeffert es doch gerade deswegen weitaus mehr :D


Dieser Logik folgend hatte Kim Jong Un ja alles Recht der Welt den Film "The Interview" zu verdammen, weil er in diesem Film ja doch nicht so gut weggkommt oder?

Oder sollte man nicht nachträglich "Der große Diktator" indizieren, weil dort Adolf Hitler lächerlich gemacht wird?

Sofern etwas strafrechtlich relvant ist (was ein Gericht zu entscheiden hat und niht wir) gehört der Autor dafür belangt. Sein Werk zu indzieren halte ich für den falschen Schritt.

04.06.2015 12:05 Uhr - Ripp3r
04.06.2015 08:46 Uhr schrieb Eisenherz
04.06.2015 00:03 Uhr schrieb Ripp3r
Bushido ist letztendlich eine Kunstfigur (erkennt man bereits daran, dass der Mann bürgerlich nicht Bushido, sondern Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt).


Aber nicht die Kunstfigur verprügelt andere Menschen und verkehrt mit schwerkriminellen Verbrecherclans, sondern Herr Ferchichi.


Für die einen Tat wurde er meines Wissen nach rechtskräfitg verurteilt und die bloße Verkehrung mit Verbrechern erfüllt nach meinem Kenntnisstand in diesem Land noch keinen Straftatbestand.

Also was hat sein Werk damit zu tun?

04.06.2015 12:29 Uhr - Egill-Skallagrímsson
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
@Ripp3r
Im Grunde hat er auch das Recht den Film zu verdammen :D
Beide genannten Beispiele sind allerdings Parodien/Satiren im Komödien-Stil, das ist für mich immer noch etwas anderes als diese trockene Agro-Angriffe, die man häufig in Rapliedern hört.

Im Übrigen finde ich das Niveau von "The Interview" auch kacke, was bei Seth Rogen kaum anders zu erwarten war. Da hätte man wirklich eine geniale Satire machen können.

04.06.2015 14:16 Uhr - sareph
04.06.2015 12:29 Uhr schrieb Egill-Skallagrímsson
@Ripp3r
Im Grunde hat er auch das Recht den Film zu verdammen :D
Beide genannten Beispiele sind allerdings Parodien/Satiren im Komödien-Stil, das ist für mich immer noch etwas anderes als diese trockene Agro-Angriffe, die man häufig in Rapliedern hört.

Im Übrigen finde ich das Niveau von "The Interview" auch kacke, was bei Seth Rogen kaum anders zu erwarten war. Da hätte man wirklich eine geniale Satire machen können.


Ja aber wie du schon selbst sagtest,nicht mit Rogen.Ich hab den ein oder anderen Film mit ihm gesehen und die waren alle platt.
Der Typ kann nix anderes ausser absolut flache Witze,meist ja der fäkalen Art.

04.06.2015 14:32 Uhr - Stoi
4x
03.06.2015 21:06 Uhr schrieb Mäx
03.06.2015 16:20 Uhr schrieb Stoi
Indiziert oder nicht, Bushido ist eh ein dummes Spackenarschloch.

Dein Wortschatz ist zumindest auf den gleichen Niveau.


Manchmal muss man sich leider auf das Niveau des "Gegners" herablassen.

04.06.2015 23:38 Uhr - Rated XXL
"Stress ohne Grund" ist wohl das Motto der BPjM ;-)

05.06.2015 04:42 Uhr - SilentTrigger
User-Level von SilentTrigger 2
Erfahrungspunkte von SilentTrigger 54
04.06.2015 00:47 Uhr schrieb Muck47
04.06.2015 00:37 Uhr schrieb deNiro
Mir wär´s zu flach. Bin da evtl. aber auch durch Curse, Doppelkopf, Dendemann oder die frühen Kool Savas Sachen, etwas verwöhnt.

Ob du da jetzt (ganz speziell bei dem letzten Beispiel, aber auch Curse war früher schon grenzwertig und ist mit dem letzten Album endgültig über das Ziel hinausgeschossen) tatsächlich weniger flach unterwegs bist, mag der ein oder andere sicher bezweifeln.


Respekt, dass du dir dieses Hater-Theater hier noch gibst! Ich hab dazu keine Kraft mehr und beschränk mich, bis auf dieses kurze Intermezzo hier, bei SB News zum Thema Deutsch-Rap nur noch auf's Lesen. Dass der gute DeNiro wieder fleißig dabei ist, wusste ich schon, bevor ich in die Kommentare gescrollt hab. Nur Jason vermiss' ich ein bisschen... der hat wohl seine Internetrechnung nicht bezahlt oder ist im Urlaub!

07.06.2015 07:21 Uhr - eibrecher76
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber für mich ist das alles nur keine Musik und auch keine wirkliche Kunst. Hätte meiner Meinung nach indiziert bleiben dürfen.

07.06.2015 12:14 Uhr - Ripp3r
07.06.2015 07:21 Uhr schrieb eibrecher76
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber für mich ist das alles nur keine Musik und auch keine wirkliche Kunst. Hätte meiner Meinung nach indiziert bleiben dürfen.


Ach und weil es DIR nicht gefällt, müssen alle anderen den es vllt gefällt, drunter leiden?


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
Waxwork
Game of Thrones - Staffel 7
Die gesamte Staffel 7 für 19,99 €
SB.com