SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Daddy's Home - Leichte Änderungen für PG-13-Rating

Komödie mit Ferrell und Wahlberg musste etwas entschärft werden

Man kennt das Gespann Will Ferrell und Mark Wahlberg noch aus Die etwas anderen Cops, einer Komödie, die in für die Kinoauswertung auf das massentauglichere PG-13-Rating zurechtgestutzt wurde und in der Unrated-Fassung keinen Hehl daraus macht, sich in R-Rated-Territorium zu bewegen mit vielen Anzüglichkeiten und Gags, die eher wenig familientauglich sind (siehe Schnittbericht) - zumindest nach amerikanischen Maßstäben.

Für ihre nächste Zusammenarbeit Daddy's Home - Ein Vater zu viel konnte man also schon gespannt warten, wieviel sie sich hier erlauben dürfen. Als dann jedoch bekannt wurde, dass der Film in den USA das PG-13-Rating erhielt, war klar, dass der Humor nicht allzu sehr über die Stränge schlagen würde. Bei Collider verrieten der Regisseur und die Drehbuchautoren jedoch, dass man sich zwischenzeitlich durchaus im R-Bereich befand und ihnen gesagt wurde, dass sie etwas an den Stellschrauben drehen müssten, um das PG-13 zu bekommen. Der MPAA stieß eine zweideutige Dialogstelle sauer auf, die man daraufhin verändern musste.

Wer jetzt hofft, dass die Macher aber schon ein Heimkinorelease planen, das eine freizügigere Fassung enthält, sollte diesen Optimismus eher dämpfen, die Chancen darauf seien laut ihnen nicht sonderlich groß.

Daddy's Home startet in den deutschen Kinos am 21. Januar 2016. Übrigens schon ab 6 Jahren freigegeben.

Rundfunkdirektor Brad (Will Ferrell) will Megan (Scarlett Estevez) und Dylan (Owen Vaccaro), den Kindern seiner Frau Sarah (Linda Cardellini), der beste Stiefvater sein, den die sich wünschen können. Doch dann taucht der leibliche Vater auf, Dusty (Mark Wahlberg). Beide Männer buhlen nun um die Gunst der Kinder – ... [mehr]
Quelle: Collider

Kommentare

06.01.2016 10:18 Uhr - FordFairlane
Schon die zweite Zusammenarbeit von Wahlberg und Ferrell, ich bin sehr gespannt. Ich hatte irgendwo gelesen, dass "Die etwas anderen Cops" für Mark Wahlberg zu den besten Dreharbeiten gehört hat, wo er jemals war. Ob da wohl Mark einen guten Freund in Ferrell gefunden hat. ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com