SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Alex_Gorbatschow
Level 2
XP 78
Eintrag: 11.10.2017

Amazon.de


The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99



City of the Dead

Far Cry 4

Herstellungsland:Kanada (2014)
Standard-Freigabe:USK 18

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,50 (6 Stimmen) Details
inhalt:
Basierend auf der legendären DNA des preisgekrönten Vorgängers, bietet Far Cry® 4 eine bis heute nicht gekannte spielerische Tiefe und die umfangreichste Far Cry®-Erfahrung. Die vollständig neue und massive offene Welt integriert drop-in-/drop-out-Punkte und Coop–Gameplay in einer offenen Welt. Du kannst nun die lebendige offene Spielwelt gemeinsam mit einem Freund entdecken und erleben. Verborgen zwischen den Gipfeln des Himalajas liegt Kyrat, ein Land geprägt von Tradition und Gewalt. Du bist Ajay Ghale und reist nach Kyrat, um den letzten Willen deiner Mutter zu erfüllen. Doch plötzlich findest du dich inmitten eines Bürgerkrieges wieder, dessen Ziel es ist, das Regime des Diktators und selbst ernannten Königs Pagan Min zu stürzen. Entdecke die riesige offene Welt voller Unwägbarkeiten. Hier zählt jede Entscheidung und jede Sekunde ist eine Geschichte. Willkommen in Kyrat.
eine kritik von alex_gorbatschow:

Nachdem Far Cry 2 eher durchschnittlich und Far Cry 3 fast ein Meisterwerk war, wurde es nun für mich Zeit auch mal den vierten Teil auf meiner geliebten PS4 zu Spielen. 

Das Spiel handelt von dem Amerikaner Ajay Ghale, der nach dem Tod seiner Mutter zurück in seine alte Heimat "Kyrat", einem fiktiven Land in der Nähe des Himalaya, reist. Dort will er ihre Asche verstreuen, so wie es ihr letzter Wunsch war. Das Land wird jedoch von dem Diktator Pagan Min regiert, der ein persönliches Interesse an Ajay hat... 

Um es vorweg zu nehmen: Teil 4 ist in fast allen Bereichen wie der dritte Teil (zumindest spielerisch). Wie üblich erledigt man in der Ego-Perspektive Aufträge und das in einer offenen Welt. Dabei stehen einem endlos viele Waffen und diverse fahrzeuge zu Verfügung. Selbst das Crafting Sytem wurde ein zu eins übernommen, sprich man muss mal mehr, mal weniger seltene Tiere Jagen und aus deren Fell ausrüstung herstellen und ebenfalls levelt der Charakter mit der Zeit auf und kann so die selben Takedwons wie in Teil 3 erlernen. Man befreit weiterhin Militärstützpunkte und erledigt viele Nebenmissionen, die Piraten wurden dabei durch das Militär des Diktators ersetzt (aslo im Grunde genommen die selben Gegner nur mit anderen Texturen wie in Teil 3). Auch hat man immer noch die Wahl ob man die Gegener "leise" oder "laut" erledigt. Da stellt sich die Frage, lohnt es sich dafür Geld aus zu geben, vor allem, wenn man den dritten Teil schon kennt? Die Antwort lautet kurz und knapp: ja!    

Auch wenn das Spiel in extrem vielen Berichen noch einmal wie Far Cry 3 ist, so ist die gesamte Spielmechanik in meinen Augen nach wie vor extrem spaßig und motivierend. Die Story ist interessant und wie es momentan Trend ist, beeinflussbar. Man hat wie damals in Far cry 2, die Möglichkeit, fast jede Story Mission auf zwei verschiedene Weisen zu spielen. Man verbündet sich nämlich im Kampf gegen den Diktator, mit einer zerstrittenen Rebellengruppe. Auf der einen Seite mit der modernen und liberalen Anfühererin Amita, die das Land modernisieren, jedoch in ein Drogen Paradis verwandeln will und auf der anderen Seite dem konservativen Sabal, der die Traditionen Kyrats wahren will. Beide haben immer gegensätzliche Ziele und man muss sich oft für eine Seite entscheiden. Je nachdem wie man sich entscheidet, gibt es drei verschiedene plus ein geheimes Ende. Die Story ist in meinen Augen weniger spannend als im Vorgänger aber dafür immerhin variabel. 

Spielerisch fallen einem nach und nach kleine, aber sinnvolle Besserungen auf. So kann man nun einen drive-by aus seinem Auto machen und im koop die Welt erkunden. Die Tierwelt spielt diesmal eine wichtigere Rolle, da man sie mit Hilfe von Ködern taktisch einsetzen kann. Auch gibt es endlich einen Hubschrauber, der aber leider nicht sehr hoch flieght (ziemlich dämlich für eine Spielwelt voller Berge). Die Spielwelt ist sehr groß und abwechslungsreich, so gibt es bunte Steppen aber auch eisige Berg Gipfel und der Antagonist Pagan Min, ist ähnlich charismatisch wei Vaas aus dem Vorgänger. 

Alles in allem kann ich das Spiel jedem weiter empfehlen, der den dritten Teil mochte und sich an dem Gameplay nicht satt gesehem hat. Jeder der den Vorgänger nicht gespielt hat, kann ich dieses Spiel als Einstig in die Far Cry Reihe ans Herz legen. Ich werde mir sicherlich auch den fünften Teil nächstes Jahr zu Gemüte führen und sicherlich in 3-5 Jahren (bei meinem Tempo) dazu eine Review dazu schreiben. 

8/10

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Postal
Alex_Gorbatschow
7/10
Mafia
Alex_Gorbatschow
8/10
Mafia
Alex_Gorbatschow
8/10
die neuesten reviews
Rover,
Ghostfacelooker
5/10
Tür,
cecil b
8/10
Autopsy
Mr.Tourette
7/10
Club,
Horace Pinker
6/10

Kommentare

11.10.2017 22:32 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 558
Sehr schöne rezi, die mich endlich mal etwas aufklärt über den grandiosen Soundtrack von cliff martinez, den ich auf Vinyl habe. Zum Spiel kann ich leider nichts sagen, da ich hier ein absoluter nullchecker bin und total unbegabt. Der Soundtrack aber ist der Hammer.

Der anderen Game-Soundtrack den ich habe ist The Sentinel von John Carpenter, aus bekannten Gründen;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com