SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
Eljuro
Level 3
XP 120
Eintrag: 26.08.2013

Amazon.de


The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99



Jack Ketchums Evil
Blu-ray LE FuturePak 16,49
Amazon Video 9,99

28 Weeks Later

Herstellungsland:Großbritannien, Spanien (2007)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Horror, Science-Fiction,
Thriller
Alternativtitel:28 Weeks Later...

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,28 (74 Stimmen) Details
inhalt:
Der Terror und die Verwüstung, die in "28 Days Later" gebannt schienen, werden nun in "28 Weeks Later" zu einem neuen Horror für die Überlebenden. Nachdem die US-Armee den erfolgreichen Kampf gegen das Rage-Virus bekannt gegeben hat, wird in einer Sicherheitszone mit dem Wiederaufbau begonnen. Doch um ein erneutes Ausbrechen des Virus zu vermeiden, hat die Schutztruppe im Verdachtsfall nur einen einzigen Befehl: Die verdächtige Person muss eliminiert werden. Don Harris (Robert Carlyle), seine Frau Alice (Catherine McCormack) und die Kinder Andy und Tammy finden in dieser Sicherheitszone wieder zusammen. Einer von ihnen trägt unwissentlich ein tödliches Geheimnis in sich, das die Blutlust und das apokalyptische Chaos grausamer als zuvor wieder aufleben lässt. Der Wettlauf beginnt...
eine kritik von eljuro:
28 Weeks Later ist das Sequel zu dem Endzeit-Horror-Streifen 28 Days Later von Danny Boyle aus dem Jahr 2007. Diese mal saß der Spanier Juan Carlos Fresnadillo auf dem Regiestuhl und führte die Geschichte aus dem ersten Teil schlüssig weiter.

Nach den tausend verschiedenen Zombie/Infizierten Interpretationen von allerlei Regisseuren aus aller Welt, brachte Danny Boyle mit dem ersten Teil "28 Days Later" frischen Wind in das schon ein wenig angestaubte Genre der Menschenfresser.
Ob die rennenden Wilden nun als Zombies angesehen werden können oder nicht, bleibt wohl jedem selbst überlassen. Was aber feststeht ist, dass mit "28 Days Later" ein großer Schritt im Horror-Genre nach vorne gegangen wurde.
Die Ausgangssituation im Film ist so simpel, wie spannend. Eine Gruppe Flüchtiger vor der Epidemie haben sich in einem Landhaus verschanzt und versuchen mehr oder weniger zu überleben. Natürlich bleibt das Haus nicht lange sicher und wir begleiten den schon etwas älteren Don auf seiner Flucht. Im Laufe des Films trifft er auf seine beiden Kinder. Zusammen versuchen sie ein neues Leben in District 1, ein Teil in London mit fließend Wasser und dem Schutz der NATO, aufzubauen. Klar, dass das über lang nicht gut geht...

Wo der erste Teil noch einige Längen aufweist, hält 28 Weeks Later durchgehend die Spannung und weiß durch tolle Schauplatzwechsel und den ein oder anderen Jump-Scare zu überzeugen. Wie auch im ersten Teil wird das Endzeit-Szenario durch den genialen Soundtrack von John Murphy untermalt. Gerade die Anfangsszene, in der Don vor einer Horde Wilder flüchtet, lösen bei mir die Hubschrauberkamera plus den Soundtrack immer wieder Gänsehaut aus. Auch die Goregeilen unter uns können hier beherzt zugreifen! Für genug Blut und genügend abgetrennte Körperteile hat Juan schon gesorgt.
Wer also Lust auf einen schnellen und actionreichen Zombiefetzer hat kann hier nichts falsch machen!
10/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Club,
Horace Pinker
6/10
Officer
tschaka17
6/10
Sunshine
tschaka17
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com