SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
Tetro
Level 9
XP 1.070
Eintrag: 20.10.2013

Amazon.de


The Hunters Prayer
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99

Curse of Chucky

Herstellungsland:USA (2013)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Horror, Thriller
Alternativtitel:Child's Play 6: Curse of Chucky
Chucky 6

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (59 Stimmen) Details
inhalt:
Als Nica (Fiona Dourif) ein seltsames Paket mit einer Puppe erhält, schenkt sie diesem zuerst keine große Beachtung. Sorglos überlässt sie das niedliche Geschöpf ihrer 5-jährigen Nichte Alice, die gerade mit ihren Eltern zu Besuch ist. Kurz darauf kommt Nicas Mutter auf mysteriöse Weise ums Leben. Doch ihr Tod ist erst der Anfang einer grauenhaften Serie blutiger Angriffe: Während die Familienmitglieder in panische Angst verfallen, kommt Nica der Gedanke, dass diese Puppe alles andere als ein harmloses Kinderspielzeug ist...
eine kritik von tetro:
9 Jahre nach dem katastrophalen fünften Teil gibts endlich ein Wiedersehen mit Chucky.
Zuerst muss man sagen dass cih Fan der Figur bin, aber ich finde dass bisher kein Teil dieser gerecht wurde. Auch Teil 1 fand ich nur völlig ok und nicht mehr.

Der schwierigste Punkt ist wohl auch die chronologische Einsortierung, zuerst hieß es er spiele vor Bride, nun heißt es ist offiziel Teil 6, was durch die Endszenen auch mehr Sinn machen würde. Bei dieser These bleib ich auch

Dass Don Mancini wieder wie bei Teil 5 Regie führt, gefiel mir erstmal natürklich gar nicht, aber schon der Trailer zeigte dass er wohl dazugelernt hat.
Um meine Wertung besser einsortieren zu können hier noch schnell die Wertungen der alten Teile.

Chucky: Damals 9/10 Heute 7/10
Chucky 2: Damals 8/10 Heute: Lange nicht mehr gesehen
Chucky 3: Damals 6/10 Heute : Lange nicht mehr gesehen
Chuckys Braut: Damals 9/10 Heute: 5/10
Chuckys Baby: Damals 3/10 Heute 2/10

Fazit(Wichtigsten Faktoren)

Story:
Worum es geht weiß jeder in etwa der sich den Trailer anschaut. Für eine DtD- Produktion haben sie sich mehr Mühe gegeben als erwartet. Fragen aus vorigen Teilen werden beantwortet oder Brücken geschlagen so dass er sich mit seinen ,, großen,, Brüder auf eine Stufe stellen kann. Gerade zum Ende hin werden mir aber zu viele Fetzen hingeworfen die in der ganzen Stunde davor nicht einmal Erwähnung fanden oder genug eingebunden wurden, ein besseres Drehbuch hätte da was richtig großes drauß machen können. Denn so bemüht die letzte halbe Stunde ist, umso mehr plätschert die erste dahin.

Atmospäre:
Diese ist zum Glück wieder viel dunkler und fast humorlos und orientiert sich ganz klar und zum Glück an die ersten 3 Teile. Dass hier und da Oneliner vorgetragen werden liegt wohl in der Natur der Sache, wir haben hier einen verrückten Mörder im Körper einer Puppe.
Hervorgehoben werden sollte die Kameraarbeit, diese ist überraschend experementierfreudig und kann dass schön gotisch-anmutende Haus wunderbar altmodisch gruselig in Szene setzen.
Der große Negativpunkt liegt bei den Schauspielern, Außer Brad Dourif(Chuckys Stimme und auch seit damals Charles Lee Ray-Darsteller) und Fina Dourif(Haupdarstellerin) sind alle andere nicht gerade mit Talent gesegnen oder man konnte es nicht aus ihnen rauskitzeln. Sieht man ja leider zuhauf in solchen Produktionen und stört hier gewaltig da die Schauwerte generell in der ersten Stunde nicht sonderlich erwähnenswert sind.

Core/Effekte:
Wer den Trailer gesehen hat weiß was einen erwartet bei Chucky selbst, man sieht eindeutig dass verschiedene Puppen verwendet wurden und auch CGI merkbar verwendet wurde. Viele Bewegungen sehen immer abstrakt und unecht aus aaaabbbberr
das hört sich schlimmer an als es soll denn besser sahen die Vorgängerfilme auch nicht aus und das ist bei dem Budget schon herausragend, nur sind ja ein paar Jahre ins Land gezogen unn ich denke das ginge besser heutzutage.
Was den Blutgehalt angeht, pegelt er sich irgendwo im Mittelfeld ein. Es gibt Kopf ab-Szenen(schlecht aussehend) Augen werden rausgestochen und generell mit dem Messer viel ,,gearbeitet. Das passt schon und wirkt nicht überfüllt sowie vernachlässigt. Die 16er Freigabe überrascht im leichten Maße.


Endresultat:
Was bleibt ist ein überdurchschnittlicher Puppenhorrorfilm der das Franchise wieder in die richtige Richtung drückt. Sollte er mit folgenden Teilen seine eigene Chronologie in den Griff bekommen und alle Nebencharaktere endlich loswerden die ihm helfen dann verfolge ich die Filme gerne weiter.
Dieser bekommt gute 6/10..mehr aber noch nicht.
6/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Lake
leichenwurm
8/10
Controller,
Ghostfacelooker
10/10
Glued
Ghostfacelooker
10/10
Asphalt-Kannibalen
dicker Hund
5/10
Aliens
Horace Pinker
8/10
F
Ghostfacelooker
6/10
Clowntown
leichenwurm
4/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com