SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
nivraM
Level 9
XP 1.170
Eintrag: 20.10.2013

Amazon.de


Johnny Mnemonic
Turbine Steel Collection



The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99

2012 Zombie Apocalypse

(Zombie Apocalypse)
Herstellungsland:USA, Großbritannien (2012)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Horror, Science-Fiction
Alternativtitel:2012 Zombie Apocalypse
Last Stand, The
Apocalipse Zumbi
Zombie Virus

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,35 (17 Stimmen) Details
inhalt:
Monate nachdem die Zombieseuche 90 Prozent der amerikanischen Bevölkerung ausgelöscht hat, erkämpft sich eine Gruppe Überlebender den Weg durch das Land, um eine Zufluchtsstätte zu erreichen, die sich angeblich auf der Insel Catalina befindet.
eine kritik von nivram:
Da es sich um einen Film von "The Asylum" handelt, ist klar, dass das normale Bewertungssystem nicht funkt. Asylum-Filme versuchen gar nicht erst, "gut" zu sein, sondern spekulieren auf das "so schlecht, dass es schon wieder gut ist"-Prinzip. Meistens endet dies in einem filmischen Desaster, doch hier ist einer der Fälle, in welchen das Konzept tatsächlich aufgeht und ein unterhaltsamer Trash-Movie herauskommt, der zu keiner Zeit mehr sein will als er ist: Ein unterhaltsamer Trash-Movie.

Bei den Darstellern hat Asylum es doch tatsächlich geschafft, mit Ving Rhames einen halbwegs bekannten Recken zu casten, der deutlich aus dem Dunst der sonstigen unbekannten Mimen heraus sticht. Er hat offenbar Spaß daran, sich als Henry mit seinem Vorschlaghammer durch die Zombiehorden zu prügeln. Auch die anderen Darsteller machen ihre Arbeit mit einer gewissen Selbstironie. Nur, wenn es zum Beispiel darum geht, das Ableben eines Gruppenmitglieds zu betrauern, wird doch klar, dass kaum einer von ihnen jemals über Laiendarstellung hinauskommen dürfte. Auch die Dialoge sind manchmal übertrieben dämlich und daher lustig, dann aber auch wieder einfach nur dämlich. Glücklicherweise überwiegen die dämlich-lustigen über die dämlich-dämlichen Dialoge.

Die Action ist teils mit cgi bewerkstelligt worden, was jedoch nur selten wirklich auffällt. Auch die Locations, meist verlassene oder zerstörte Straßen, wirken zombiehaft und können überzeugen.

Stichwort Zombies: Diese sind besser umgesetzt, als ich es von B-Zombiefilmen (und ich kenne einige schlechte) gewohnt bin. Das Make-Up täuscht, wenn man nicht genau hinsieht, die Bewegungen machen einen unkontrollierten Eindruck, und sie laufen auch nicht allzu schnell. Es kommt sogar zu einer Begegnung mit einem besonderen Zombie, der offenbar über ein Minimum an Intelligenz verfügt (äußert sich dadurch, das er Attacken ausweicht), von dem man aber nicht erfährt, wie es zu dieser Abnormalität kommen konnte. Am Ende gibt es noch eine Art Boss-Fight, den ich aber nicht spoilern möchte.

Fazit:

Kein Meilenstein und auch kein guter Durchschnitt, sondern einfach nur Trash. Ob das gut oder schlecht ist, bleibt jedem selbst überlassen. Daher auch eine mittlere Bewertung.
5/10
mehr reviews vom gleichen autor
Skyline
nivraM
4/10
Temper
nivraM
1/10
TubeClash
nivraM
die neuesten reviews
Club,
Horace Pinker
6/10
Officer
tschaka17
6/10
Sunshine
tschaka17
8/10
Lake
leichenwurm
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com