SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Matt
Level 16
XP 4.462
Eintrag: 30.06.2014

Amazon.de


Thats It (OmU)
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 46,83
Cover B 46,83



Das Belko Experiment
Blu-ray 17,49
DVD 14,99

Wolfenstein - The New Order

(Wolfenstein: The New Order)
Herstellungsland:Schweden (2014)
Standard-Freigabe:USK 18
Alternativtitel:Project Tungsten

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,05 (41 Stimmen) Details
inhalt:
Europa. Der Kontinent versinkt im großen Krieg. Wo zuvor die Alliierten auf dem Vormarsch waren, hat die Armee der grausamen Nazis auf dramatische Weise dank der technologisch fortschrittlichen Kriegsmaschinerie von General Wilhelm Strasse, genannt Totenkopf, wieder die Oberhand gewonnen. Als ein letzter alliierter Angriff auf die Basis von Totenkopf fehlschlägt, stirbt alle Hoffnung der Alliierten.

Europa 1960. Der Krieg ist vorbei und die Nazis triumphieren. Mit brutaler Gewalt und gnadenloser Unterdrückung haben die Nazis selbst die mächtigsten Nationen unterworfen. Sie regieren die Welt mit eiserner Hand.

Sie schlüpfen in die Rolle des amerikanischen Kriegshelden Captain B.J. Blazkowicz. Nachdem Sie sich inmitten dieser düsteren Welt wiederfinden, müssen Sie einen scheinbar unmöglichen Gegenschlag gegen die monströsen Nazis führen. Nur Sie haben den Mut, sich der unaufhaltsamen Armee von Kampfrobotern und Maschinensoldaten entgegenzustellen. Nur Sie können die Geschichte umschreiben.
eine kritik von matt:

Wolfenstein. Diese Name sollte jeden Shooterfan der in den 90er Jahren auch nur Ansatzweise etwas mit dem Genre zu tun hatte ein Begriff sein und wohlige Erinnerungen durch die Synapsen jagen. In Deutschland immer verteufelt und verbannt erfreute sich das Franchise international einer großen Fangemeinde die sich gern mit BJ Blazkowicz in die dunklen Gemäuer alter deutscher Burgen aufmachten um dem Regime den Gar aus zu machen.

Nun gab es nach langer Zeit mal wieder einen neuen Output der Serie auf den ich mich doch auch recht gefreut habe, vorallem da es mir in der ganzen Modern Warfare Zeit mal wieder nach einem Shooter alter Schule dürstete.

Zur Story: Die Nazis haben die 2ten Weltkrieg gewonnen und ihr Imperium erstreckt sich mittlerweile über die ganze Welt. Wir schreiben das Jahr 1960 in dem unser Held aus dem Koma in einem polnischen Sanatorium erwacht und sich gleich auch wieder mit seinen alten Feinden anlegen muss. Den weiteren Verlauf der Handlung möchte ich jetzt gar nicht mal allzu detailliert schildern, sagen wir mal so, die Jungs und Mädels von Machinegames haben sich grade im Vergleich zu den älteren Titeln der Serie mehr als in Zeug gelegt und kommen mit einigen Überraschungen daher die man so sicherlich von einem Spiels dieses Genres nicht unbedingt erwarten würde.

Das Gameplay per se ist wie schon erwähnt fuckin Old School. Ballern, ballern, ballern, auch gern mal mit 2 Laserscharfschützengewehren gleichzeitig. Allerdings kann man die meisten Stellen im Spiel auch alternativ lösen und zwar mit schleichen, klingt jetzt erstmal untypisch für ein Wolfenstein, funktioniert aber überraschend gut, wobei die Gegner KI mit einigen Aussetzern auch hin und wieder zum gelingen beiträgt. Es hat mich aber doch echt gewundert wie oft ich anstatt mich einfach nur durchzuschießen diese Alternative genutzt habe und mir so auch Vorteile wie Einträge in der Map erschlichen habe.

Aber natürlich ist Wolfenstein jetzt kein Thief, der Hauptaspekt liegt natürlich noch auf dicken Wummen die grade in den Next Gen Fassungen sehr detailert und liebevoll ausgefallen sind. Man schaut nicht schlecht wenn man immer wieder noch ein weiteres Update bekommt was irgendwie noch an den Blaster dranmontiert wird und so die Durchschlagskraft nochmal erhöht wird. Man hat hier wirklich viel Liebe ins Detail gesteckt und nicht nur bei den Waffen, die ganze Welt wirkt "echt" und in ihrem Universum authentisch.

Das Fehlen von verfassungenfeindlichen Symbolen hat mich jetzt ehrlich gesagt nicht gestört, ich finde grade das Wolfensteinsymbol ergänzt dies hervorragend, einzig die fehlende englische Tonspur hätte man vermeiden können, wobei dies aufgrund des Namenwechsels von Nazis zum Regime wohl nicht funktioniert hätte. An Splatter ist das Spiel ja auch in unseren Gefilden vollkommen uncut und darauf kommt es mir nunmal im Endeffekt am meisten an.

Ich kann den Titel jedem der etwas mit dem Genre anfangen kann nur ans Herz legen, ich hatte definitiv meinen Spaß an dem Spiel und werde es wohl bei Zeiten auch nochmal angehen und mich erneut dem finsteren Totenkopf stellen.

9/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Autopsy
Mr.Tourette
7/10
Club,
Horace Pinker
6/10
Officer
tschaka17
6/10
Sunshine
tschaka17
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com