SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware
naSum
Level 9
XP 1.076
Eintrag: 08.02.2017

Amazon.de


In the Dark
Blu-ray 10,98
DVD 9,99



Asphaltrennen - Two-Lane Blacktop

Die Simpsons

(The Simpsons)
Herstellungsland:USA (1989)
Genre:Komödie, Zeichentrick

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (57 Stimmen) Details
inhalt:
Die gelbste Familie der Welt kennt wohl mittlerweile jedes Kind. Keine andere Zeichentrickserie hat sich über 20 Jahre so hoch in der Gunst der Zuschauer halten können.
Die von Matt Groening erdachte Familie parodiert dabei auf so gekonnte Art und Weise den American Way of Life das auch Auszeichnungen und Preise nicht lange auf sich warten ließen.
Familenoberhaupt Homer, leicht trottelig und verfressen aber dabei doch sehr gutmütig, hat immer wieder mit den typischen Alltagsproblemen und seinem Job im Atomkraftwerk zu kämpfen, Nickerchen im Strahlenanzug inklusive. Derweil kümmert sich Ehefrau Marge liebvoll um den Haushalt und die 3 Kinder Bart, Lisa und Maggie welche sie mehr als nur auf Trapp halten und es so manches Abenteuer zu bestehen gilt.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von nasum:

Nachdem sich meine beiden Shining-Reviews einer freudigen Leserschaft behaften konnten, möchte ich in ebendiesem Fahrwasser weitersegeln, denn auch die Simpsons sind in die Geschichte über das Shining eingestiegen und haben eine mehr oder weniger ernste Hommage an Stanley Kubricks Verfilmung abgeliefert.

 

Zur Info:

Dieses Review bezieht sich nur konkret auf die Folge „Treehouse of Horror 5 - Furcht und Grauen ohne Ende“, der Serie „Die Simpsons“ (Staffel 6, Episode 6).

 

Nach abgeschlossenem Couch Gag sitzt Familie Simpson im Auto und schlängelt sich durch die endlosen Serpentinen zum Overlook Hotel. „Hast du die Tür abgeschlossen?“

CUT - alles auf Anfang

Erneut sitzen die Simpsons im Auto und schlängeln sich durch die endlosen Serpentinen zum Overlook Hotel. „Du hast die Tür abgeschlossen, hast du auch an die Hintertür gedacht?“

CUT - alles auf Anfang

Und zum dritten. Auto, Serpentinen, Simpsons, Grandpa an der Tanke vergessen - egal, weiter!

 

Von Anfang an ist eine enge Anbindung an Kubricks Verfilmung zu erkennen, die Schlüsselmomente, sowie eindrucksvolle Szenen gekonnt wiedergibt und sogar Kameraperspektiven originalgetreu berücksichtigt und immitiert. Dabei wird sowohl die gruselige Atmosphäre aufgenommen, sowie zeitgleich der Spagat zu komödiantischen Lachern gemeistert. Die Rollenverteilung ist ebenso passend gewählt und findet für jede Rolle einen passenden gelben Vertreter. Burns ist als Hotel Besitzer „aussssssgezeichnet“ gewählt, als er die neue Hausmeisterfamilie durch die Hallen und entlang des blutig auslaufenden Fahrstuhls führt. Moe entpuppt sich als Geister-Barkeeper der seinen Zorn versprüht und Willie erwischt Bart, als dieser mit einer Kettensäge die Abkürzung im Labyrinth anfertigt. Hier wird auch fix erwähnt, dass die beiden das Shining haben und direkt mit der Sicherheitsanweisung versehen, dass Gedanken lesen zwischen 4 und 5 Uhr nachmittags keine gute Idee sei, da Willie dort frei habe. Das dieses Shining Willie später zum Verhängnis wird brauche ich ja nicht erwähnen. Da kann ich mir auch den Spoiler Vermerk sparen. Ups...!

 

Unterdessen trägt Mr Burns seinen Teil zum Plot der Geschichte bei, indem er die TV Leitung abstellt, den Alkohol entfernt und damit den kompletten roten Faden legt. Auf Smithers Einwand, ob dies der Grund für all die Morde sei, antwortet er, dass es ihm egal wäre und die beiden fahren ab. Ich hab mich schief gelacht, die Szene passt einfach wie der Arsch auf den Eimer. Da braucht es auch keine Story in Form einer 4-stündigen Miniserie, sondern einfach einen knackigen und präzise formulierten Dialog von 15 Sekunden.

 

Und auch im weiteren können die Simpsons mit ihrer in nur 9 Minuten erzählten Geschichte die schnelle Fahrt beibehalten und Schlüsselszenen sowohl spannend als auch kreativ umgestalten. Dabei zeigt z.B. Homers/Jacks Schreibmaschine den Text „I'm fine“ an, was eine erwartete spannende Klimax nach hinten verschiebt, bis der Blitz kurz später die bemalten Wände erleuchtet, die über und über mit dem Schriftzug „no TV and no beer make Homer go crazy“ beschriftet sind. Das gekonnte Spiel mit den Erwartungen des Zuschauers wird hier abermals deutlich. Die bekannte Geschichte kann simpel umgestaltet werden, sodass einer Vorhersehbarkeit entgegengewirkt wird. Genauso wird das herauszögernde Element in der Tür vs. Axt Szene eingesetzt. „Heeeeere's Johnnie“ wird dabei zwar aufgegriffen, ebenso der irre Gesichtsausdruck, aber leider triffts die falsche Tür - zwei mal. Herrlich!

 

Schlussendlich erzählen die Simpsons eine bekannte Geschichte neu, positionieren auf bekanntem Terrain Lach-Minen und kitzeln damit gekonnt an der Erwartungshaltung. Mit humorvoller Verneigung vor dem Original wird jugendgerecht sanft der Wind aus den gewalttätigen Segeln genommen, sodass sowohl jüngere Zuschauer, wie auch betagtere Fans des irren Axtschwingers voll auf ihre Kosten kommen.


Hiiiiiiiiiiiiier's die Wertung!

 

10 von 10 Punkten makes naSum go crazy

10 von 10 Punkten makes naSum go crazy

10 von 10 Punkten makes naSum go crazy

 
10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Höhere
naSum
9/10
Mr.
naSum
7/10
Uhrwerk
naSum
8/10
Barry
naSum
5/10
die neuesten reviews
Hush
Ghostfacelooker
7/10
Max
Norminator
8/10
Schwiegereltern
Ghostfacelooker
7/10
Absurd
dicker Hund
5/10

Kommentare

08.02.2017 23:49 Uhr - Horace Pinker
3x
User-Level von Horace Pinker 18
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 6.942
Sehr amüsant verfasste und lesenswerte Rezension einer sehr unterhaltsamen Simpsons Episode, toll gemach naSum! Ich mag auch bei den Simpsons die Horrorfolgen besonders, da oftmals bekannte Horrorfilme oder auch literarische Werke gekonnt persifliert werden. Ich sehe mir die Simpsons auch allgemein gerne an und finde selbst die neuen Folgen (auch wenn sie ganz klar nicht an die Qualität der ersten 10 Staffeln heranreichen) noch recht unterhaltsam. Nur mal so aus Interesse, wie viel Punkte würde die Serie denn als Gesamtwerk von dir bekommen?

08.02.2017 23:55 Uhr - naSum
3x
User-Level von naSum 9
Erfahrungspunkte von naSum 1.076
Als Gesamtwerk schwierig, da die Staffeln sehr großen Schwankungen unterliegen. Mal stehen aktuelle Ereignisse im Fokus, mal Sozialkritik, mal stumpfe Verarsche, doch stets etwas Unsinn.
Daher schwankt es zwischen 6 und 10, je nach Staffel, Episode oder dem Charakterfokus.
Ich würde mich auf einer 8 einpendeln denke ich.

09.02.2017 07:57 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.100
Nach dieser Kritik fühle ich mich ziemlich naSumanisch. ;)
Mal wieder eine coole Reviewidee, Jack!

09.02.2017 08:55 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 9
Erfahrungspunkte von naSum 1.076
Danke danke. Schön wenns gefällt.

09.02.2017 23:36 Uhr - Insanity667
4x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.398
Qualität:100%
Wortwitz: 100%
Infos: 100%
Der nötige Schuss Verrücktheit: 237%

Vielleicht wollte uns der Regisseur auch nur auf diese Art und Weise seine
Mitwirkung an der Inszenierung der Mondlandung mitteilen????

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com