SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware
Punisher77
Level 11
XP 1.981
Eintrag: 26.02.2017

Amazon.de


Hell comes to Frogtown
Limited Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 40,66
Cover B 40,57



Maniac Cop

Der Panther II - Eiskalt wie Feuer

(Ne réveillez pas un flic qui dort)
Herstellungsland:Frankreich (1988)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Panther II - Eiskalt wie Feuer
Eiskalte Panther, Der
Panther 2, Der

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,75 (8 Stimmen) Details
inhalt:
Rechtsgerichtete Polizeibeamte nehmen in Paris das Gesetz in die Hand und veranstalten unter den Anführern des organisierten Verbrechens ein Blutbad. Teile der Bevölkerung begrößen die Lynchjustiz mit Genugtuung. Auch Kommissar Grindel weint den Opfern aus dem schwerkriminellen Milieu keine Träne nach, setzt jedoch alles daran, den abtrünnigen Beamten um den fanatischen Kommissar Scatti auf die Schliche zu kommen. Als Scattis Killer glauben, auch Grindel in ihrer Gewalt zu haben, schnappt dessen Falle zu...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von punisher77:

                                          DER PANTHER II - EISKALT WIE FEUER

1985 drehte Alain Delon (Der Eiskalte Engel, 1967) mit Regisseur José Pinheiro einen Racheactioner, der in Deutschland unter dem Titel Der Panther veröffentlicht wurde. Drei Jahre später arbeiteten die beiden erneut zusammen. Obwohl der zweite Delon/Pinheiro – Film ein eigenständiges Werk ist und nichts mit Der Panther zu tun hat, wurde er in Deutschland als Der Panther II vermarktet. Doch damit nicht genug – der Streifen erhielt zusätzlich den genial bescheuerten Zusatztitel Eiskalt Wie Feuer. So ähnlich verfuhr man in Deutschland mit Jean-Paul Belmondos Le Solitaire (1987), der in Deutschland Der Profi 2 genannt wurde, obwohl er nichts mit dem Original-Profi von 1981 zu tun hat. Neben Delon sind im vermeintlich zweiten Panther-Streifen Darsteller wie Michel Serrault (Ein Käfig Voller Narren, 1978), Raymond Gérome (The Deadly Trap, 1971), Serge Reggiani (Der Leopard, 1963) und Bernard Farcy (Der Profi 2, 1987) zu sehen. Erneut zeichneten Delon und Pinheiro gemeinsam für das Drehbuch verantwortlich.

Die Angst geht um in der Pariser Unterwelt. Der faschistische Kommissar Scatti (Michel Serrault) hat innerhalb der Polizei ein geheimes Killerkommando gegründet, das Jagd auf Kriminelle macht, die der Justiz immer wieder durch die Lappen gehen. Als gleich drei Unterweltgrößen grausam hingerichtet werden, beauftragt man Kommissar Eugène Grindel mit der Aufklärung der Morde. Um ihn bei den Ermittlungen zu unterstützen, bekommt Grindel zwei Mitarbeiter zur Seite gestellt. Was der Kommissar nicht weiß – einer von ihnen arbeitet für Scatti …

Inhaltlich ist Der Panther II eine Mischung aus Der Panther und dem zweiten Dirty Harry-Streifen Callahan (1973), in denen es ebenfalls um Todesschwadrone innerhalb der Polizei geht. Etwas umwerfend Neues sollte man also nicht erwarten. Allerdings geht Der Panther II noch einen deutlichen Schritt weiter. Die Hinrichtungen der Unterweltler sind – auch wenn man nicht jedes Detail zu sehen bekommt – zum Teil äußerst hart und gnadenlos inszeniert. Außerdem ist der von Michel Serrault kompetent dargestellte Scatti geradezu von Hass zerfressen auf alles, was nicht weiß, französisch und (seiner Meinung nach) moralisch korrekt ist. Hier liegt allerdings auch eine Schwäche des Films – Scattis Schimpftiraden sind derart übertrieben, dass sie irgendwann comichaft überzogen und nicht mehr glaubwürdig wirken. Da hat man es in dem oben genannten Callahan deutlich besser verstanden, die Motivation des von Hal Holbrook dargestellten geistigen Führers der Killercops auf den Punkt zu bringen. Der Panther II wirkt – selbst im Vergleich zum 1985er Panther – dagegen zu schrill, um hundertprozentig ernstgenommen zu werden.

Dass Der Panther II nichts mit dem 1985er Panther gemeinsam hat, wird spätestens an Alain Delons Figur, Kommissar Grindel, deutlich. Grindel ist kein Lebenskünstler wie Daniel Pratt, der ein gutes Händchen beim Glücksspiel und den Frauen hat, sondern ein Anzugträger, den die Morde an französischen Gangstern keineswegs freuen, im Gegenteil – er ist moralisch völlig integer und setzt alles daran, die Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Auch diese Rolle meistert Delon mit Bravour. Dass Delon hier mit 53 Jahren – einem Alter, von denen viele glauben, dass es einen Actionhelden unglaubwürdig erscheinen lässt – einen zwar integeren, aber dennoch harten Polizisten spielt, ist kein Makel, im Gegenteil. Die Rolle des Grindel verlangt nach einer Lebenserfahrung, die Delon authentisch transportiert, was sich vor allem in den Szenen mit seinen jüngeren Kollegen zeigt. Auch in den Actionszenen des Films macht Delon eine gute Figur.

Die Action in Der Panther II darf man allerdings nicht mit der in den im gleichen Jahr startenden amerikanischen Actionfilmen vergleichen. Hier gibt es keine Cops, die mit Bussen Parkuhren und Denkmäler wegfegen oder Einzelkämpfer, die es mit ganzen Armeen aufnehmen. Die Actionszenen in Der Panther II sind angenehm bodenständig und auch wenn sie nicht so zahlreich sind wie in den 1988 erschienen Actionreißern, auf die ich oben zart angespielt habe, bleiben sie dennoch lange im Gedächtnis, wie die berüchtigte Karussel-Szene. Hier wird auch deutlich, warum der Film mal indiziert war, bevor er ungeschnitten ab 16 Jahren freigegeben wurde. Auch der Showdown ist äußerst gelungen, auch wenn er auf Massenkarambolagen oder explodierende Hochhausdächer verzichtet.

Auch die Handlung des zweiten Delon/Pinheiro-Films ist nicht die schlechteste, auch wenn manches etwas verworren wirkt – man muss teilweise schon etwas genauer hinsehen.

Der Panther II – Eiskalt Wie Feuer ist trotz kleinerer Schwächen ein zum Großteil gelungener Polizei – Actionthriller mit einem souveränen Delon, einem hassenswerten Serrault und einigen gelungenen, mitunter gewalttätigen Actioneinlagen. Der Plot ist manchmal ein wenig verworren, hält den Zuschauer aber dennoch bei der Stange. Das Thema wird zwar teilweise etwas überzogen umgesetzt, langweilt anderseits aber auch nicht. Der Panther II ist kein unverzichtbares Meisterwerk in Delons mit vielen Highlights gespickter Filmographie, bietet aber dennoch (auch aus heutiger Sicht) solide Unterhaltung.

7-8/10

 

 

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Ausgeburt
MortAhead
4/10
Fast
Kaiser Soze
9/10
Todesinsel,
TheRealAsh
8/10
Moonlight
Ghostfacelooker
2/10
Lavender
Ghostfacelooker
3/10
Warlock
Ghostfacelooker
8/10

Kommentare

26.02.2017 13:40 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 7
Erfahrungspunkte von naSum 662
Schönes Review zu einem Film, um den ich aber einen Bogen machen werde. ;)


26.02.2017 14:14 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 11
Erfahrungspunkte von Punisher77 1.981
Vielen Dank, auch wenn der Film nicht Dein Typ ist ;-).

26.02.2017 15:14 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 21
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 9.225
Erstklassige Kritik!
Auch wenn dies ein eher zweitklassiger Delon-Film zu sein scheint, wird er trotzdem bald gesichtet, da er ohnehin schon daheim liegt.

26.02.2017 17:38 Uhr - Pratt
1x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 20
Erfahrungspunkte von Pratt 8.538
Wieder ein sehr lesenswertes Review, zu einem guten, brutalen Delon Krimi!!! Kann dir nur zustimmen, finde ich auch heute noch ziemlich brutal!

P.S. Im letzten Drittel fehlt ein Teil des Satzes, in dem du auf 'Stirb langsam' hinweisen wolltest!

26.02.2017 19:16 Uhr - naSum
2x
User-Level von naSum 7
Erfahrungspunkte von naSum 662
26.02.2017 14:14 Uhr schrieb Punisher77
Vielen Dank, auch wenn der Film nicht Dein Typ ist ;-).


Mancher Leute Reviews liest man nicht wegen des Filmes, sondern trotz des Filmes ;)
Gutes Schreibwerk hat ja auch was für sich und die Filmliste ist hier eh bei wahrscheinlich jedem zu lang. ;)

27.02.2017 11:18 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 11
Erfahrungspunkte von Punisher77 1.981
@Alle:
vielen Dank für Euer tolles Feedback!

@Pratt:
Danke für den Hinweis, hab den Satz ergänzt.

@naSum:
Danke, das liest man gern.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com