SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
Haitoman
Level 3
XP 137
Eintrag: 27.02.2017

Amazon.de


Bloody Chainsaw Girl
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,45
Cover B 37,45
Cover C 37,45



Zum Töten freigegeben
Blu-ray 10,99
DVD 8,49
Amazon Video ab 3,99

Ouija 2 - Ursprung des Bösen

(Ouija 2)
Herstellungsland:USA (2016)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Ouija: Origin of Evil

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,17 (6 Stimmen) Details
inhalt:
1965 in Los Angeles: Eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, haben viel Freude daran, die Menschen um sich mit einem Ouija-Geisterbrett zu erschrecken. Sie führen Sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die beiden Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen - sie machen die Illusion perfekt.
Doch der kindliche Spuk endet, als die jüngste Tochter Doris von übernatürlichen Mächten besessen scheint. Konfrontiert mit ihren schlimmsten Ängsten beginnt ein Albtraum, dem sie nur Einhalt gebieten können, wenn sie es schaffen, die Kräfte, die Sie heraufbeschworen, wieder zurückschicken. Doch das Böse macht vor nichts Halt…
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von haitoman:

Nach dem sehr schwachen, klischee- und Jump Scare beladenen Vorgänger hatte ich bei Ankündigung dieses Prequels kaum Hoffnung auf etwas, das mehr sein könnte als unterdurchschnittlich. Als der Trailer kam, in dem Doris (Lulu Wilson) Mikey (Parker Mack) erzählt, wie es sich genau anfühlt, zu ersticken, keimte aber doch Hoffnung auf. Und siehe da: das Prequel ist wesentlich gelungener als das Original, und zwar in allen Belangen.

Der Plot: Die alleinerziehende Alice Zander (Elizabeth Reaser) schlägt sich in den 1970er Jahren mehr schlecht als recht als betrügerische Wahrsagerin/Medium durch, um nach dem plötzlichen Unfalltod des Vaters für ihre Töchter Doris (Lulu Wilson) und Lina (Annelise Basso) sorgen zu können. Die Töchter sind bei den Fake-Séancen voll eingespannt und sorgen für die Effekte. Blöd ist nur: Mama ist zu gutherzig und kassiert manches Mal gar nicht ab, sodass den Dreien alsbald eine Zwangsräumung droht. Die Teenagerin Lina stößt eines Abends bei Freunden auf ein Ouija-Brett und findet das Ganze sehr albern. (Ungefähr zu der Zeit, in der der Film spielt, hat Hasbro die Dinger großflächig auf den Markt gebracht.) Mutti hingegen sieht darin eine Chance, das Geschäft noch mal reell anzukurbeln, denn die kleine Doris scheint damit tatsächlich Kontakt zur Geisterwelt aufnehmen zu können, denn sie weiß Dinge, die eigentlich nur der verstorbene Papa hätte wissen können, mit dem sie durch das Brett gesprochen hat. Vermeintlich. Denn, natürlich, es ist nicht der Papa gewesen, der mit ihr in Kontakt getreten ist, sondern etwas Grauenvolles...

Was folgt, ist ein über die weiteste Strecke stilsicherer und gelungener Grusler in der Tonart von Das Omen oder Der Exorzist. Das Unheil wächst bedrohlich, die kleine Lulu Wilson spielt das Ganze recht beeindruckend. Als es dann zum Exzess kommt und man sich im Finale auf ausgetretenen Pfaden bewegt (das Kind wird zum Wand- und Decken-Krabbelviech mit deformiertem Gesicht etc. pp.), wird der bis dahin gute Eindruck abgeschwächt, doch immerhin ist das Ende konsequent, wenn auch leider pseudo-offen für die obligatorische PG-13-Fortsetzung.

Mike Flanagan, der zuletzt auch beim sehr gelungenen Hush (Netflix) am Schneidetisch und auf dem Regiestuhl saß, hat hier alles besser gemacht als beim Vorgängerfilm, doch letztlich überzeugt Ouija: Ursprung des Bösen nicht ganz. Nett gemeinte 6/10.

6/10
mehr reviews vom gleichen autor
Hardcore
Haitoman
9/10
Boy,
Haitoman
7/10
Deathgasm
Haitoman
6/10
Jeruzalem
Haitoman
6/10
die neuesten reviews
Walhalla
Ghostfacelooker
7/10
Joe
Ghostfacelooker
5/10
Grünen
Punisher77
5/10
Wicker
MortAhead
9/10
Black
TheRealAsh
6/10
Killer
NoCutsPlease
8/10
Hexenkessel
dicker Hund
5/10

Kommentare

27.02.2017 08:10 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 10
Erfahrungspunkte von dicker Hund 1.355
Bei solchen Filmen kann man anscheinend auch guten Gewissens passen. Den zielführenden Text lese ich jetzt einfach mal als Begründung, genau das zu tun.

27.02.2017 10:28 Uhr - UncleBens
1x
User-Level von UncleBens 3
Erfahrungspunkte von UncleBens 147
4/10 Punkte meiner Meinung nach. Schöner, alter Look, aber Horror, der in meinen Augen mehr in Richtung Komödie geht und das war absolut nicht meins.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com