SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
cHaOs RhYtHm
Level 0
XP 0
Eintrag: 08.03.2017

Amazon.de


Shocker
Blu-ray 13,49
DVD 9,99



Tanz der Teufel 2
Blu-ray 12,99
DVD 9,99
Amazon Video 6,99

The Haunting of Helena

(Fairytale)
Herstellungsland:Italien (2012)
Genre:Horror

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (1 Stimme) Details
inhalt:
Als Helena ihren ersten Zahn verliert, wird sie mehr und mehr von Albträumen heimgesucht. Doch bei den Albträumen bleibt es nicht. Während ihre alleinerziehende Mutter Sophie noch versucht eine Antwort auf die Träume zu finden, entwickelt Helena ein unstillbares Verlangen nach den Zähnen ihrer Klassenkameraden. Von da an ist Sophie klar, dass etwas mit ihrem neuen zuhause nicht in Ordnung sein kann. Sie muss sich nicht nur um ihr Kind, sondern auch um ihren eigenen Verstand fürchten.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von chaos rhythm:

Fairytale

Eine merkwüridge Geschichte. Eine unheimliche Geschichte. Eine unangenehme Geschichte, die mit dem Erzählen eines Märchens beginnt. Die kleine Helena verliert ihre Milchzähne und um das Thema leichter, aber in gewisser Weise auch spannender zu machen, erzählt ihre Mutter Sophia die Geschichte von der Zahnfee und dem Geld, welches man bekommt, wenn man als Kind seinen ausgefallenen Zahn unter sein Kopfkissen legt. Das ist natürlich eine klasse Sache! Doch als die Mutter von der Lehrerin erzählt bekommt, dass ihre Tochter den Kindern ausgefallene Zähne abkauft, stellt sie ihre Tochter zur Rede und erfährt so, dass diese daran glaubt, dass in der gemeinsamen Wohnung der Geist einer Frau lebt, der seine Zähne wieder haben möchte. Sophia tut das Ganze zunächst als Humbug und kindliche Spinnerei ab. Doch zum einen stirbt Helenas Lehrerin (die alte Petze!) einen grausamen Tod und zum anderen sieht sie mit eigenen Augen, dass übernatürliche Kräfte am Werk sind. Doch statt einfach nur wegzugehen, samt Tochter, wie es ihr unheimlicher alter Nachbar riet, will sie sich dem übernatürlichen Wesen stellen und eine Lösung finden, die für Geist und Mensch akzeptabel ist. Ob das klappt?

Die einzelnen Elemente der präsentierten Geschichte sind in Ordnung. Die Umgebung ist tatsächlich unheimlich, zumindest in diesem Zusammenhang. Ein klotzig imposantes Wohnhaus aus der Zeit des Faschismus mit einem gigantischen Treppenhaus und großen Treppenhäusern. Eine Mordserie zu Zeiten des Diktators Mussolini und eine wirr klingende Zeitungsgeschichte, die von Kindern erzählte, die durch Wölfe zu Tode gekommen sein sollen. Hinzu kommt, dass Helenas Vater plötzlich wieder auftaucht, ein Künstler, der mit seiner neuen (und jüngeren) Freundin im Ausland lebt. Und der Zuschauer ahnt es, als Mutter und Tochter durch die unheimlichen Ereignisse seelisch ins Ungleichgewicht geraten, entbrennt noch eine Auseinandersetzung um das Sorgerecht der gemeinsamen Tochter. Na super!

Trotzdem ist das alles nicht Fisch nicht Fleisch. Die Bilder schleifen beinahe schon zäh über die Mattscheibe und das Martyrium will streckenweise so gar kein Ende nehmen. Zum Glück gibt es dazwischen viele Szenen, die die Handlung vorantreiben und einen wieder ans Thema heranführen. Schöne Bilder gibt es auch zu sehen, aber die nutzen sich irgendwann auch ab. Aber: wenn man bis zum Ende durchhält und die Auflösung erfährt, wird man zum Schluss kommen, dass der Film eigentlich ganz in Ordnung ist.

6/10
mehr reviews vom gleichen autor
Bram
cHaOs RhYtHm
5/10
Pinup
cHaOs RhYtHm
8/10
die neuesten reviews
Walhalla
Ghostfacelooker
7/10
Joe
Ghostfacelooker
5/10
Grünen
Punisher77
5/10
Wicker
MortAhead
9/10
Black
TheRealAsh
6/10
Killer
NoCutsPlease
8/10
Hexenkessel
dicker Hund
5/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com