SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
dicker Hund
Level 10
XP 1.485
Eintrag: 18.05.2017

Amazon.de


Hana-Bi - Feuerblume
Blu-ray 13,99
DVD 9,99



Last Man on Earth
Blu-ray 10,99
DVD 8,79

Wolf Creek 2

Herstellungsland:Australien (2014)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (46 Stimmen) Details
inhalt:
"Es geht im Leben nicht darum, welchen Weg Du wählst, sondern wer Deinen Weg kreuzt." Katarina und Rutger, zwei unbeschwerte Rucksack-Touristen aus Deutschland, erleben die brutale Realität dieses Satzes auf ihrem Trip ins australische Hinterland. Denn hier, am Wolf Creek-Krater, einem Meteoriten-Krater, der viele Touristen anzieht, zieht Mick Taylor (John Jarratt), seines Zeichens Touristenhasser und Serienmörder, erneut seine Kreise. Auch Paul (Ryan Corr), ein englischer Surferboy, hat sich am falschen Tag zur falschen Zeit auf den Weg gemacht und kreuzt den Weg von Mick Taylor. Ein blutiges Katz- und Maus-Spiel beginnt, an dessen Ende es nur einen Gewinner geben kann.
eine kritik von dicker hund:

Nachdem Teil 2 neun Jahre auf sich warten ließ, trat Greg McLean das Gaspedal wieder voll durch und schickte den Schweineschlitzer aus dem Outback in gleicher Besetzung ins neue Rennen. "Wolf Creek 2" lässt sich als Fun-Splatter-Umdeutung des Originals begreifen, wobei einige Kernthemen aufrechterhalten blieben.

John Jarratt als Mick ist bereits im Prolog zu sehen, wo er sofort die volle Sprüche-Breitseite mit drastischen Kills heraushaut. Von der behäbigen Einleitung aus 2005 ist nichts mehr zu erblicken. Das qualitative Niveau des inzwischen dominanten Humors (8/10) wird fein etabliert und konsequent aufrechterhalten, wodurch es sich zum glasklaren Highlight mausert. Micks Mördershow läuft vor öfter einmal zündenden Jokes, griffigen Onelinern und bissig-makaberen Provokationen geradezu über. Und während seine Behausung in bunter Beleuchtung erstrahlt, keift unser Antiheld grell überzogen rassistische Verbal-Knallbonbons heraus, die ähnlich wie das heiter vertonte Känguru-Intermezzo die flache Hand auf dem Schenkel landen lassen.

Unverändert blieb dagegen die Bildästhetik der Umgebung, die vor allem als goldbraune Wüste mit souveräner Kamerafliegerei an den Vorgänger anknüpft und noch immer auf Wohlwollen trifft. Das hier allerdings zu ertragende Tramper-Paar ist allzusehr auf sein darstellerisches Gesicht angewiesen. Ohne die Leistung von Shannon Ashly als Katarina und Phillipe Klaus als Rutger mit ihren glaubhaft situationsadäquaten Zügen wären die Figuren noch austauschbarer, aber auch Schauspieler können nicht alles heilen. Was diese süßholzraspelnden Liebenden dem Zuschauer hier für ätzende Texte aus dem Hause "nicht so schön wie Du" vorsetzen, ist als belanglos-koituspräparierendes Geschnatter annähernd ungenießbar, wobei seine Klimax ohnehin wieder nur in sterbenslangweiligen Andeutungen abgewürgt wird (Sex 3/10).

Ryan Corr teilt dieses mimische Schicksal als Paul, dem jedwede Charakterisierung vorenthalten bleibt und der sich tapfer durch so manche Länge schlägt, die das Drehbuch ihm aufbürdet. Sein Talent sei hier ausdrücklich anerkannt; es erscheint bisweilen aber geradezu verheizt. Spätestens bei einer albernen Gesangseinlage wird die Geduld des blutdürstenden Fans schon arg auf die Probe gestellt. Doch diese zahlt sich aus, denn die gut über den Film verteilten Verluste und Abrisse verschiedener Körperteile werden in bester, gerne einmal drastisch anmutender Latexarbeit zelebriert (Gewalt 7/10). Und wenn Mick dann mal wieder ein "Schwein" ausweidet oder auf einem finsteren Feld auf die Jagd geht, bleibt der Horror (5/10) doch nicht aus. Trotz instrumentalem Kitzeln und Grollen wird die Spannung des Vorgängers angesichts des Subgenrewechsels zwar nicht mehr erreicht. Musikalisch entwickelt sich "Wolf Creek 2" dafür aber wunderbar vielseitig mit bekannten Titeln aus Rock, Pop und Klassik. Verfolgungsjagden mit krachiger Truck-Action lassen außerdem die Budget-Muskeln spielen und sorgen für das dringend benötigte Tempo und die allfällige Abwechslung in dem launigen Treiben.

Selten hat sich ein Sequel in seinen Stilmitteln derart weit vom Erstling entfernt, wie das hier (an den zahlenmäßigen Seismographen deutlich sichtbar) der Fall ist. Unterm Strich blieb die Qualität dabei aber mindestens konstant, so dass auch der zweite Streich eine Adelung als kleine Filmperle mit 7/10 Punkten abgreifen kann. Die Rechnung, mit viel Humor und Gesplatter bei Aufrechterhaltung der exotischen Kulisse und Beimengung von etwas Kawumm weniger an Figurenzeichnung und grausiger Aufregung zu bieten, ging trotz der Kritikpunkte ziemlich sauber auf. Das gilt angesichts der Indizierung aber nur für die ungeschnittenen Fassungen, so dass sorgfältige Recherche auf Schnittberichte.com vor dem Erwerb eines Trägermediums angezeigt ist.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Among
dicker Hund
7/10
American
dicker Hund
9/10
Big
dicker Hund
6/10
die neuesten reviews
Drive
Weltraumgott
10/10
Berlin
Ghostfacelooker
4/10
Sweet
Ghostfacelooker
8/10
Arlo
Ghostfacelooker
7/10
Treevenge
Horace Pinker
8/10
Shellshock
Horace Pinker
8/10

Kommentare

18.05.2017 09:52 Uhr - cecil b
2x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.026
Also das Original hatte mich etwas enttäuscht, ich hatte glaube ich den Fehler gemacht, Erwartungen zu haben, die Kritiker mir gegeben hatten. Insofern finde ich es echt interessant, wie 'mutig' Teil 2 offenbar eine andere Richtung einschlägt, was ja geradezu satirische Seiten zeigt. Ist für mich interessant.

Deine wie immer wunderbare Review hat mir diesen etwas speziellen Film wieder sehr gut nahe gebracht!

18.05.2017 10:00 Uhr - DriesVanHegen
2x
User-Level von DriesVanHegen 2
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 96
Eine der üblichen erheiternden Hunde-Besprechungen - bereitet mir fast Laune den Film doch mal zu ordern...
Bisher habe ich einen Bogen drum gemacht, da mich der krasse Stilwechsel nicht so angesprochen hat. Und dank SB sind mir die markanten Szenen ja durchaus schon bekannt.

18.05.2017 10:39 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.280
Da hat mal wieder jemand sehr geschickt die Tastatur mit dem Vier-Stummelbein-Tippverfahren bedient. :)
Von mir kriegt der Streifen eine saubere 8, da er mir ein Stück weit besser als der Erstling gemundet hat.

18.05.2017 10:43 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 451
wie ich schon im ersten Teil deiner Rezi schrieb, du bringst es echt grandios auf den Punkt. Da ich den ersten nicht kenne, kenne ich verständlicherweise auch den zweiten nicht. Besonders spricht mich ja die Naturkulisse an, die du ja auch in den Fokus rückst. Australien hab ich auch nicht allzuviel. Ich denk immer, dass Dust Devil von Richard Stanley in Australien spielt, aber das ist ja Afrika. Peter Weirs Picknick am Valentinstag fällt mir halt noch ein und etwas aktueller Loved Ones.

Verdammt, wie schon gesagt, am Wochenende ist bei mir Filmbörse und da hol ich mir ein paar deiner Tipps jetzt endlich mal;-)

18.05.2017 11:32 Uhr - Rayd
1x
User-Level von Rayd 4
Erfahrungspunkte von Rayd 269
Kann den anderen nur zustimmen und danke sagen,super Review wie immer. Aber Mal eine Frage, gibt es Filme bei dir, die im Punkt Gewalt 10 von 10 haben?

18.05.2017 13:10 Uhr - Horace Pinker
1x
User-Level von Horace Pinker 19
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 7.321
Auf genauso qualitativ hochwertigen Niveau wie deine Besprechung des Vorgängers schaffst du es hier dem Leser Stärken und Schwächen von Wolf Creek 2 schön ausformuliert näherzubringen, tolle Arbeit wieder mal.

18.05.2017 17:00 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 10
Erfahrungspunkte von dicker Hund 1.485
Vielen Dank für Eure regen Rückmeldungen zu diesem schon viel rezensierten Film!

@Rayd:
Die gibt es, z. B. die "Violent Shit"-Trilogie, "Story of Ricky" oder "Tokyo Gore Police"!

19.05.2017 00:04 Uhr - Rayd
1x
User-Level von Rayd 4
Erfahrungspunkte von Rayd 269
Ah ok, danke. Alles Filme außerhalb meines Radars :/

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com