SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
NoCutsPlease
Level 22
XP 10.270
Eintrag: 17.07.2017

Amazon.de


Dolls
Blu-ray 13,99
DVD 9,99



Last Man on Earth
Blu-ray 10,99
DVD 8,79

Albino Alligator

Herstellungsland:USA, Frankreich (1996)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Krimi, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (3 Stimmen) Details
inhalt:
Nach einem gescheiterten Einbruch flüchten die Gangster Dova, Milo und Law, kreuzen jedoch den Fluchtweg eines anderen flüchtenden Kriminellen und werden von der Polizei verfolgt. Sie verschanzen sich in einer Kellerkneipe und nehmen die Gäste als Geiseln. Draußen bezieht die Polizei Stellung. Die drei ahnen aber nicht, dass sie Opfer einer Verwechslung sind.
eine kritik von nocutsplease:

Kevin Spacey ist als Schauspieler wohlbekannt und sehr beliebt. Seine oscarprämierten Rollen in American Beauty (Bester Hauptdarsteller) und Die üblichen Verdächtigen (Bester Nebendarsteller) zählen zum festen Bestandteil der Kinogeschichte und Genreklassiker wie Sieben oder L.A. Confidential wären ohne ihn vermutlich nicht die Meisterwerke geworden, die sie sind. Weniger bekannt ist jedoch der Umstand, dass Spacey auch schon als Regisseur tätig war. Sein Debütfilm Albino Alligator, für den Christian Forte (Kill for Me, Im tiefen Tal der Superbabes) das Drehbuch schrieb, entstand im Jahr 1996 als US-französische Co-Produktion und wurde in den Kinos nicht gerade dankbar aufgenommen. Wie schlug sich der gute Kevin also auf dem Regiestuhl?

 
Die Story thematisiert einen fehlgeschlagenen Raubzug in New Orleans, der ein paar tote Polizeibeamte hinterlässt und die Beteiligten dazu bringt, sich in einer Bar zu verschanzen und die anwesenden Gäste als Geiseln zu nehmen. So weit, so simpel, so gewöhnlich. Allerdings ist nicht alles wie es zunächst scheint, weshalb man sich über den einen oder anderen gut platzierten Plottwist freuen kann. Darüber hinaus kommt auch zur Sprache, was unter dem titelgebenden Begriff zu verstehen ist. Leider verlässt die erzählerische Spannung in ihrer Gesamtheit jedoch niemals das oberste Mittelfeld. Das ist insbesondere vor dem Hintergrund schade, dass Spacey zuvor die Regielegende Sidney Lumet (fünf Oscar-Nominierungen, u.a. für Hundstage und Die 12 Geschworenen, 2005 Ehrenoscar) als Berater in puncto Storytelling konsultiert hatte. 


Wie sieht es auf der darstellerischen Seite aus, die mit viel Prominenz aufwarten kann? Diesbezüglich kann ich ruhigen Gewissens behaupten, dass hier die wahre Stärke des Films liegt, denn die Mimenriege versteht ihr Handwerk und jede Person spielt überzeugend ihre Rolle. Die Ganovenbande wird von einem charismatischen Matt Dillon (Wild Things, Verrückt nach Mary, 2006 Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in L.A. Crash) angeführt, den ein großmäuliger Gary Sinise (Apollo 13, The Green Mile, 1995 Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in Forrest Gump) und ein psychopathisch-cholerischer William Fichtner (Black Hawk Down, Heat, Der Sturm) begleiten. Unter den Geiseln trifft man auf eine tapfere Faye Dunaway (1977 Oscar als Beste Hauptdarstellerin in Network, 1968 und 1975 Nominierung für Bonnie und Clyde sowie Chinatown), die den Gangstern im Rahmen ihrer Möglichkeiten entschlossen Paroli bietet. Weiterhin gesellen sich M. Emmet Walsh (Der Blade Runner, Red Scorpion, Brubaker) als schrulliger Barkeeper, ein schüchterner und jungenhafter Skeet Ulrich (Scream, Der Chill Faktor, TV-Serie Jericho), ein völlig undurchsichtig wirkender Viggo Mortensen (Der Herr der Ringe, 2008 bzw. 2017 Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller in Eastern Promises und Captain Fantastic) sowie ein eher sarkastisch leidender John Spencer (The Rock, Black RainVerhandlungssache) zu den Gefangenen hinzu. Die Reihen der Gesetzeshüter werden durch Joe Mantegna (Der Pate 3, Suspect, Body of Evidence) ambitioniert angeführt.


Was hat die rund fünf Millionen US-Dollar teure Produktion bezüglich der optischen und akustischen Elementen zu bieten? Mit Mark Plummer (A Perfect Getaway, Pulse) konnte ein fähiger Kameramann gewonnen werden, der zuvor überwiegend Musikvideos für Madonna und Chris Isaak im Kasten einfing. Die einleitend präsentierten Außenaufnahmen entstanden in New Orleans, während das gesamte Bargeschehen in Los Angeles gedreht wurde. Um den Fokus bewusst auf dramaturgische Elemente und die Charakterentwicklung zu legen, vertilgt Onkel Offscreen einen Großteil der grafischen Härte. Als filmhistorisches Schmankerl wurden die Plakatmotive von Der FBI-AgentGeheimagent T und dem Humphrey-Bogart-Klassiker Ein Mensch verschwindet in den Hauptschauplatz integriert. Die mit rauchigen Jazzelementen, ekstatischen Trommeln sowie schwermütigen Streichinstrumenten gespickte Musik von Michael Brook (HeatThe FighterInto the Wild) setzt über die gesamte Spieldauer hinweg treffende Akzente.


Fazit: Mit Albino Alligator kann ich dem Weltklassedarsteller Kevin Spacey auf jeden Fall ein gelungenes Regiedebüt attestieren, das qualitativ jedoch nicht in die großen Fußstapfen seiner Schauspielkarriere tritt. Zudem sorgt die Vielzahl an exzellenten 90er-Jahre-Thrillern dafür, dass es sich im direkten Vergleich lediglich um einen guten, aber nicht allzu markant herausstechenden Genrebeitrag handelt. 

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
einzige
NoCutsPlease
9/10
Ardennen
NoCutsPlease
9/10
Fremde
NoCutsPlease
8/10
Höllentrip,
NoCutsPlease
8/10
die neuesten reviews
Logan
tschaka17
7/10
Man
JasonXtreme
3/10
El
Ghostfacelooker
5/10
Nackt
Punisher77
8/10
School
kokoloko
Boston
JasonXtreme
8/10
Santa
naSum
8/10

Kommentare

17.07.2017 11:37 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 451
Tolle Review, NCP, Spacey hat Lumet zur Beratung einbezogen? Das ist ja mal ein Ding, das eigentlich einiges verspricht. Die Darsteller sind natürlich klasse, Buddys unter sich halt. Ich finde der hört sich irgendwie gut an und den werde ich bei Gelegenheit mal mitnehmen. Eine 7 aus deinem Schneideraum ist ja auf jeden Fall schon eine gute Empfehlung.

17.07.2017 11:42 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Danke Ash! Freut mich sehr, dass du an einer Sichtung interessiert bist. :)
Der Film lohnt sich, ist aber kein Muss. Meiner Einschätzung nach wäre angesichts der Voraussetzungen noch einiges mehr drin gewesen, daher auch diese Wertung.

7/10-Titel sind übrigens seit gut zwei Jahren meine qualitative Untergrenze für Rezensionen.

17.07.2017 12:05 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 451
ne, wie gesagt, deine Review hat mich neugierig gemacht und von daher, ich hab schon gesehen, dass es den günstig zu besorgen gibt;-)

Qualitative Untergrenze heißt, dass du nichts unter 7 reviewst? Quasi kein Applaus für scheiße? ;-D

17.07.2017 12:17 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Ich hatte den Film auch als günstigen Blindkauf erworben. Und es ist ja generell durchaus interessant zu sehen, was ein Kevin Spacey als Regisseur so auf die Beine stellt. :)

Genau! Relativ am Anfang hatte ich noch den einen oder anderen mittelmäßigen Titel wie "Crackerjack" oder "Maniac City" besprochen, aber mittlerweile fehlt mir für Vertreter des 5/6-Punkte-Maßes einfach die Motivation zu einem richtigen Review. Also habe ich es mir auf die Filmklappe bzw. die Fahne geschrieben, dass ich nur noch Streifen zwischen "gut" und "ausgezeichnet" bespreche.
Und auch wenn ich in Kommentaren gern mal meckere, bringt mir das Verfassen von Verrissen irgendwie keinen großen Spaß. Außerdem übernehmen diesen Job hier ja schon viele andere User sehr gut. ;)

17.07.2017 12:52 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 451
Qualitätsurteil NCP, mit Gütesiegel der unabhängigen Reviewgemeinschaft!

So soll es sein. Kann ich durchaus verstehen, ich Reviewe auch lieber, was mir gefällt, für alles andere fehlt mir die Leidenschaft;-)

17.07.2017 13:01 Uhr - Horace Pinker
3x
User-Level von Horace Pinker 19
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 7.297
Klasse Kritik mal wieder, inhaltlich und sprachlich top, was will man mehr? Da ich den Film nicht kenne war ich erstmal enttäuscht, dass wohl keine weißhäutigen Panzerechsen vorkommen, allerdings klingt eine Mischung aus Thriller, Krimi und Dramaelementen mit einigen fähigen Darstellern auch nicht verkehrt, obwohl die häufigen Offszenen etwas abschreckend wirken. Wird eventuell mal gesichtet, für mich aber eher ein Kandidat fürs ausleihen aus der Videothek.
P.S. Im vorletzten Absatz hast du ein paar Leerzeichen zu viel gesetzt.

17.07.2017 13:10 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
@ Ash:
Stimmt, du hast bisher auch nix unter 6/10 besprochen. :)

@ H.P.:
Dankesehr! :)
Ja, es ist leider kein Horror über Alligatoren mit genetischen Anomalien (wobei diese aber in gewisser Weise dennoch Erwähnung im Film finden), aber die vorliegende Genremischung ist auch nicht zu verachten.
Bei einem stumpfen Gewaltstreifen wären die Off-Szenen sehr störend, doch hier passen sie sogar ganz gut ins Konzept.

P.S.: Danke für den Hinweis. Das scheint ein Formatierungsfehler zu sein, denn wenn ich mit dem Cursor durchscrolle, werden die größeren Lücken jedes Mal nur als einzelnes Leerzeichen angezeigt. Ich schaue mal, ob ich das beseitigen kann.
Edit: Ich habe die zweite Hälfte des dritten Absatzes noch einmal komplett neu geschrieben und jetzt sollte die Formatierung dort passen.

17.07.2017 13:21 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.048
^Fürs Verfassen von Verissen hast du ja mich Bro^^^deinen Gewinnspielsüchtigen Filmkomparsen.

Aber Mortensen und Fichtner, der seltsamen Charakteren immer durch seine Darstellung Prädkat wertvoll aufdrückt, siehe Drive Angry), seltsam das ich den Film nicht mal von Titel her kannte.

Herzlichsten, für das appetitanregende Review und einem neuen Film auf meiner Must SEE Liste. Wenn du eine 7 als qualitative Untergrenze ( allein der Begriff ist schon zwei Oscars Wert) siehst kommt der bei mir bestimmt in den 8-10 Bereich.

Wobei ich auch durch Calahans wieder auftretende Süffisanz die er sich nicht verkneifen konnte der alte Schelm geneigt bin in % zu bewerten^^^^ wenn dann immer noch kommt ja wieso 100% bei Alien vs Predator 3 und was gibst du Alien 200% dann geh ich auf Promill über

17.07.2017 13:37 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Thanks Ghost! :) Und ja, du hast das rotglühende Auge für Verrisse, denn bei dir geht es stets knochenhart zur Sache.
Es ist keinesfalls ausgeschlossen, dass "Albino Alligator" bei dir besser wegkommt, aber ich verzichte mal auf eine Prognose auf deiner Totenkopfskala und lasse mich einfach von deinem geistreichen Urteil überraschen.

Zur Formatierung:
Der vorletzte Absatz (Inszenierung) konnte wie gesagt gekittet werden, der Satz zu Joe Mantegna weiter oben bleibt jedoch hartnäckig. Zumindest bei Google Chrome, denn Mozilla Firefox zeigt alles ohne diese überlangen Leerzeilen an.
*Mission-Impossible-Titelmelodie*
cecil, übernehmen sie! ;)

17.07.2017 17:21 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 12
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.163
Ein tolles Review mal wieder - aber was anderes habe ich auch gar nicht erwartet ;-).

Wie so oft ist es Dir gelungen, über einen Film zu schreiben, der mir völlig unbekannt ist, den ich aber - angesichts der Besetzunng - kennen sollte. Gary Sinise, William Fichtner, M. Emmet Walsh und Viggo Mortensen sehe ich sehr gern. Auch wenn es "nur" eine 7/10 gibt, werde ich einen Blick riskieren, sollte mir der Film mal unterkommen.

17.07.2017 21:36 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.521
Wie wir es von dir gewohnt sind, lieferst du uns hier erneut eine wirklich sehr gute, toll geschriebene und fundierte Kritik zu einem Film, den ich leider nie gesehen habe. Ich wusste auch nicht, dass Spacey hier Regie geführt hat (da hatte ich nur noch "Beyond the Sea" im Hinterkopf).

Nach deiner Kritik würde ich bei einer TV-Ausstrahlung sicherlich mal einen Blick (oder auch zwei) riskieren, ein Blindkauf muss aber jetzt nicht unbedingt sein.

17.07.2017 21:50 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Ein sehr erfreutes Danke an euch zwei! :)

@ Punisher:
Diese Darsteller sehe ich auch echt gern. Die sind ja schon als Einzelpersonen immer recht markant.

@ Tom Cody:
Ja, "Beyond the Sea" ist Spaceys andere Regiearbeit, die ich allerdings noch nicht gesehen habe. Da er dort jedoch Regisseur, Drehbuchautor UND Hauptdarsteller war, dürfte das durchaus was geworden sein.

Immerhin lag ich mit meiner eingänglichen Vermutung richtig, dass der Film vergleichsweise unbekannt ist. Möglicherweise wird er euch allen aufgrund der gedämpften Erwartungen dann doch besser gefallen als erwartet.
Und vielleicht sagt ja unsere Pelzmütze Ivan noch etwas zu dem Streifen, denn immerhin stammt der hiesige Titeleintrag von ihm. ;)

17.07.2017 22:29 Uhr - Q. Tarantino
2x
User-Level von Q. Tarantino 12
Erfahrungspunkte von Q. Tarantino 2.213
Mal wieder eine super Kritik - und mal wieder einen Film den ich nicht kenne.

Allerdings muss ich sagen dass ich mich nun wahrlich nicht nach ihm verzehre, die Besetzung kann sich sehen lassen, Spacey als Regisseur klingt interessant und einen Blick werde ich gewiss riskieren, jedoch hast du auch klar gemacht dass dieser Film zwar durchaus zur recht ordentlichen Unterhaltung dient - mehr denn aber auch nicht.

PS.: Ich kann zwar verstehen dass du nicht Lust hast Zeit und Mühe in eine Gurke zu investieren, trotzdem würde ich gerne mal ein 1/10-Verriss von dir lesen.

18.07.2017 01:58 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.048
17.07.2017 22:29 Uhr schrieb Q. Tarantino

PS.: Ich kann zwar verstehen dass du nicht Lust hast Zeit und Mühe in eine Gurke zu investieren, trotzdem würde ich gerne mal ein 1/10-Verriss von dir lesen.


Lach ich auch!!

Wobei ich glaube das der liebe Herr Verfasser schon aus Gründen der Ethik bei einer zwei anfangen würde^^^^ausser es wäre ein Drehbuch von....

18.07.2017 08:07 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Gracias! :)

@ Tarantino:
Deshalb schnappe ich mir vorwiegend die Titel zwischen 8 und 10 Punkten, denn es ist einfach viel schöner, wenn die Leute nach der Lektüre auch Lust auf einen Film bekommen. :)
Angesichts der Besetzung könnte man im Vorfeld wahrlich mit einem Highlight der 90er rechnen, aber dazu reicht es trotz gewisser Stärken dann doch nicht.

Eine 1/10 wird für mich wirklich schwierig, da ich selbst bei berüchtigten Mockbustern und billigen Horrorplagiaten noch ein paar relativierende Aspekte für 2 oder 3 Punkte finden kann.

18.07.2017 09:51 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
Wie immer geht mein Lob an Mister NCP :D ich mochte den damals ziemlich gerne, habe den bei einer 8 gehabt, aber auch laaaange nimmer gesehen.

18.07.2017 10:21 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Merci Jason! ;)
Du warst übrigens mein heimlicher Joker in puncto "Wer könnte den noch kennen?" und es hat geklappt. Da es von dir keine 8 Punkte geschenkt gibt, könnte das den einen oder anderen zur Sichtung motivieren.

18.07.2017 10:52 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
Vielleicht, vielleicht :D hatte den damals blind in den USA bestellt, und es hatte sich gelohnt!

18.07.2017 13:04 Uhr - Ivan_Danko
2x
User-Level von Ivan_Danko 4
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 285
Hab den noch als VHS (!) zuhause... aber auch schon ewige Zeiten nicht mehr gesehen. War damals aber beim Kauf höchst angetan und wäre wohl auch bei 8 Punkten gewesen. Muss ich mir mal wieder anschauen, damit ich eine aktuelle Sichtweise bekomme.
Dein Review ist wie immer Top und enthält genau angemessene Infos ohne die Twists zu spoilern.

18.07.2017 13:19 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Danke Ivan. Ich hatte schon heimlich auf dein Urteil gehofft, wusste aber nicht ob du derzeit zum Lesen kommst. Umso besser, dass du da bist. :)
Deine und Jasons 8er Wertung untermauern, dass der Film gut funktioniert und ziemlich sympathisch ist.
Ich bin gespannt, wie er euch bei einem Rewatch gefallen wird.

20.07.2017 20:44 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.008
Schon beeindruckend, dass du mit diesem Niveau hier angefangen hast, und du das nie verlassen hast!

Dem Film kenne ich mal wiedeR nur vom Hörensagen. Das spricht wieder für dich. Deine Auswahl, dein Ziel, hast du auch in diesem Bereich beibehalten!

21.07.2017 07:59 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.270
Grazie! :)
Das liegt auch an dir und den anderen, die vor mir Reviews veröffentlicht haben. Ihr habt mir aufgezeigt in welche Richtung es hier geht.

Ja, über zigfach besprochene Titel, die manch einer schon auswendig kennt, liest man auch gerne, aber das ist nicht meine Baustelle. ;)

21.07.2017 11:43 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.008
:) Man kann sich gegenseitig gut inspirieren, ohne seinen eigenen Stil zu verlieren. Deine Reviews haben mich auch inspiriert, u. a. daher, weil mir durch diese mehr bewusst geworden ist, wie sehr die Produktion interessant für die Leser sein kann.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com