SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Ghostfacelooker
Level 14
XP 3.150
Eintrag: 09.08.2017

Amazon.de


Dark Angel
Blu-ray 22,99
DVD 11,99



Countdown Copenhagen - Staffel 1
Blu-ray 25,99
DVD 19,99

The Ridiculous 6

Herstellungsland:USA (2015)
Genre:Komödie, Western
Alternativtitel:Lächerlichen 6, Die

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,60 (5 Stimmen) Details
inhalt:
Als sein vogelfreier Vater entführt wird, startet Tommy „White Knife“ Stockburn eine abenteuerliche Rettungsmission. Da kommen ihm seine 5 „neuen“ Brüder gerade recht.
eine kritik von ghostfacelooker:

Adam Sandlers´s Filme sind mal mehr mal weniger lustig und dessen Humor mal mehr mal weniger ebenso flach wie sexuell angehaucht. In diesem Film scheinen sich aber alle positiven, als auch negativen Attribute des sandlerschen Schaffens zu vereinen.

Die Tatsache beginnt schon mit dem Cast. Eigentlich wäre dieser mit Terryich spiel mit meinem Schwanz PianoCrews, Jorgeich kann diesmal nur unverständlichen Ausdruckstanz seit ich von der Lost Insel zurück bin Garcia, Nick hey Mann, ich bin Nick Nolte das rechtNolte, Rob „ich spiel sowieso in fast jedem Sandler Film“ Schneider, Tylerich war mal Werwolf, jetzt halb umnachtetLautner, und Luke ich bin dein Bruder, OwenWilson schon halbwegs gut besetzt gewesen wäre.

Dazu kommen natürlich noch Adamich war Jude, dann Teufelsbraten, dann wieder Jude und jetzt HalbindianerSandler selbst und die Inkarnation aller B Movie Rollen, Dannyich spiel alles auch mit TattooTrejo neben Steveich hatte grade Zeit und brauchte das GeldZahn.

Die Grundidee wäre ebenso schon mal nicht schlecht, denn man beginnt in einem, für damalige Verhältnisse typisch fremdenfeindlichen weißen Teil Amerikas, in dem ein indianisch aussehender Hauptdarsteller Nahrungsmittel einkaufen will.

Die für den Verkäufer zufriedenstellende Antwort er sein nur so gekleidet das er nicht skalpiert werden würde, kann einem schon einen Schmunzler ob des sarkastischen Humors abringen.

Auch die folgende, eventuell an Terence Hill und Bud Spencer angelegte Reiberei mit ein paar Strolchen, könnte man trotz der überzogenen Darstellung noch akzeptieren, zumal Sandler ja auch in Leg dich nicht mit Zohan an solch absurde Kunststücke als Kampftechnik eingeführt hat.

Noltes Auftritt und die emotional angehauchte Hintergrundgeschichte, des kleinen Tommy, auch "weißes Messer" genannt, den Sandler hier spielt und Noltes Dilema ist alles noch im vertretbaren Rahmen einer Hommage, da man vielleicht auch an Spiel mir das Lied vom Tod, ein wenig anzuknüpfen suchte.

Das Sandler´s Ehefrau als „trägt niemals BH“ nebst seinen beiden Kindern und seinem Neffe Jared im Film mitspielen, ist völlig in Ordnung und die Szenen sind auch lustig.

Wo bei mir aber starkes Kopfschütteln einsetzte, das leider nichts mit guter Heavy Metal Musik und somit eventuell verbundenem Headbang-Tribut zu tun hatte und Story technisch auch kaum aufzuhören schien, war der Zeitpunkt in dem Rob Schneider´s Esel Buro (klar warum nicht spanisch für Esel) seinem Stuhlgang sichtlich freien Lauf läßt.

Ab diesem Zeitpunkt driftet der Film mehr und mehr zu einer dilettantischen Komödie ab, in die man kleinere Highlights einzubauen suchte um die zwei stündige Spielzeit halbwegs logisch erklären zu wollen.

Da hilft es auch nichts, daß der Titel Die lächerlichen Sechs heißt und man sagen kann, tja selbst schuld das du den Titel nicht wörtlich genommen und die Finger davon gelassen hast.

Es hilft auch nichts, daß man Harvey Keitel, als einen der größten Charakterdarsteller seiner Zeit,als Smiley kurz mit ins Boot holt, nur um ihn dann kopflos lächelnd durch die Gegend ballern zu laßen, und hofft, man würde dadurch vielleicht an den Erfolg von Little Nicky anknüpfen.

Lustiger wird es ebenso kaum, nur weil man noch Steve Buscemi als Quacksalber einen ebenso kurzen Auftritt wie John Turturro spendiert, der dann mit den vertrottelten Sechs, als historisch verbürgter Abner Doubleday das Baseballspiel erfindet.

Selbst das man das Attentat auf einen der größten Präsidenten der USA mit einbindet und durch den Kakao zieht, ist nicht ganz so schlimm, als dass man dann ausgerechnet Vanilla Ice in der Rolle von Mark Twain präsentiert, der darin auch noch ein Rassist sein soll, wofür es keine direkten Beweise gibt, besonders nicht weil sein Werk Tom Saywer und Huck Finn genau für das Gegenteil, einer Freundschaft in rassistischem Amerika steht.

Wie gesagt, das traurige an dem Film ist, daß er seine eigenen guten Momente, wie die Kampfeinlagen von Tommy, die dämlichen Banditen, Harvey Keitel´s und Steve Buscemi´s Szenen, durch irrational humorlose Possen zerstört und somit selbst dem hartgesottenen Sandlerfan den Genuss schwer macht. Ein Film, der zuviel gewollt und dem Humor noch weniger gezollt hat.

Der Schluss der gleichsam die Auflösung der Suche der Sechs nach ihrem Vater darstellt, ist wieder ein gelungener Teil, jedoch nicht ausreichend genug um dem Film eine durchweg positive Kritik zu schreiben, zumindest geht es mir so.

Alles in allem reicht der Film nicht an die besseren Sandler Komödien wie Leg dich nicht mit Zohan an, Little Nicky, 50 erste Dates, Eine Hochzeit zum verlieben oder die Wutprobe heran, sodass ich mir 40 % Vergnügen beim Anschauen abringen kann, wobei die Lacher da schon inkludiert sind.

4/10
mehr reviews vom gleichen autor
Controller,
Ghostfacelooker
10/10
Glued
Ghostfacelooker
10/10
F
Ghostfacelooker
6/10
Genug
Ghostfacelooker
10/10
die neuesten reviews
Sunshine
tschaka17
8/10
Lake
leichenwurm
8/10
Controller,
Ghostfacelooker
10/10
Glued
Ghostfacelooker
10/10
Asphalt-Kannibalen
dicker Hund
5/10
Aliens
Horace Pinker
8/10

Kommentare

09.08.2017 18:07 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 551
Stimme dir vollkommen zu. Den Film fand ich sogar noch mistiger. Das mit Vanilla Ice und den fragwürdigen Gags fand ich ganz schrecklich.

Leider hat dieses groß versprochene Kinofilm-Projekt von Netflix bisher nur mit "Beasts of No Nation" völlig überzeugt. Oder hab ich da was verpasst?

Die Sandler-Dinger waren jedenfalls Nullkommanull und der eine mit Brad Pitt von letztens auch (weiß nicht mal mehr wie der hieß)^^

09.08.2017 18:22 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.150
09.08.2017 18:07 Uhr schrieb TheRealAshStimme dir vollkommen zu. Den Film fand ich sogar noch mistiger. Das mit Vanilla Ice und den fragwürdigen Gags fand ich ganz schrecklich.

Leider hat dieses groß versprochene Kinofilm-Projekt von Netflix bisher nur mit "Beasts of No Nation" völlig überzeugt. Oder hab ich da was verpasst?

Die Sandler-Dinger waren jedenfalls Nullkommanull und der eine mit Brad Pitt von letztens auch (weiß nicht mal mehr wie der hieß)^^


Ja find ich schon Shimer Lake solltest du mal lesen bzw ansehen und vielleicht auch Last Heist, Message from the King, nicht weil ich sie schrieb sondern weil sie eventuell gefallen könnten

Der mit Pit hieß War Machine, auch eine Review von mir^^^^

09.08.2017 19:13 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 551
09.08.2017 18:22 Uhr schrieb Ghostfacelooker
09.08.2017 18:07 Uhr schrieb TheRealAshStimme dir vollkommen zu. Den Film fand ich sogar noch mistiger. Das mit Vanilla Ice und den fragwürdigen Gags fand ich ganz schrecklich.

Leider hat dieses groß versprochene Kinofilm-Projekt von Netflix bisher nur mit "Beasts of No Nation" völlig überzeugt. Oder hab ich da was verpasst?

Die Sandler-Dinger waren jedenfalls Nullkommanull und der eine mit Brad Pitt von letztens auch (weiß nicht mal mehr wie der hieß)^^


Ja find ich schon Shimer Lake solltest du mal lesen bzw ansehen und vielleicht auch Last Heist, Message from the King, nicht weil ich sie schrieb sondern weil sie eventuell gefallen könnten

Der mit Pit hieß War Machine, auch eine Review von mir^^^^


I know, aber War Machine werd ich auf ewig verbannen^^

Die anderen merk ich mir mal vor;-)

09.08.2017 19:32 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.150
09.08.2017 19:13 Uhr schrieb TheRealAsh
09.08.2017 18:22 Uhr schrieb Ghostfacelooker
09.08.2017 18:07 Uhr schrieb TheRealAshStimme dir vollkommen zu. Den Film fand ich sogar noch mistiger. Das mit Vanilla Ice und den fragwürdigen Gags fand ich ganz schrecklich.

Leider hat dieses groß versprochene Kinofilm-Projekt von Netflix bisher nur mit "Beasts of No Nation" völlig überzeugt. Oder hab ich da was verpasst?

Die Sandler-Dinger waren jedenfalls Nullkommanull und der eine mit Brad Pitt von letztens auch (weiß nicht mal mehr wie der hieß)^^


Ja find ich schon Shimer Lake solltest du mal lesen bzw ansehen und vielleicht auch Last Heist, Message from the King, nicht weil ich sie schrieb sondern weil sie eventuell gefallen könnten

Der mit Pit hieß War Machine, auch eine Review von mir^^^^


I know, aber War Machine werd ich auf ewig verbannen^^

Die anderen merk ich mir mal vor;-)


Ja hab mir von dem auch mehr erwartet bzw was anderes erhofft. Wie ich schon sagte sowas zwischen MASH und Käfig voller Helden nur eben aktueller, aber naja

10.08.2017 09:48 Uhr - FranticFox
User-Level von FranticFox 5
Erfahrungspunkte von FranticFox 341
Die ersten vier Gründe, den Film nicht zu gucken, sind für mich schon Rob Schneider und Taylor Lautner. Deine Rezension ist super detailliert und spiegelt sehr gut formuliert und deutlich den Grund wieder, warum ich mittlerweile keine Sandler-Filme mehr gucken muss.

Adam Sandler ist meiner Meinung nach völlig zurecht damals so erfolgreich geworden, allerdings hat viel zu wenig Entwicklung über die letzten 20 Jahre stattgefunden, der Humor hat sich kaum geändert, und das, was ich zum Beispiel als Teenager total lustig gefunden habe (Billy Madison, Happy Gilmore, Wedding Singer), funktioniert für mich heute einfach überhaupt nicht mehr.

Ein paar nette Filme kamen zwischendurch, ich fand Big Daddy noch ganz nett, 50 First Dates war ebenfalls eine der besseren Komödien und Funny People war generell einfach ein guter Film, aber spätestens seit Klick finde ich gerade seine Komödien schrecklich unterdurchschnittlich.


10.08.2017 10:52 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.150
10.08.2017 09:48 Uhr schrieb FranticFoxDie ersten vier Gründe, den Film nicht zu gucken, sind für mich schon Rob Schneider und Taylor Lautner. Deine Rezension ist super detailliert und spiegelt sehr gut formuliert und deutlich den Grund wieder, warum ich mittlerweile keine Sandler-Filme mehr gucken muss.

Adam Sandler ist meiner Meinung nach völlig zurecht damals so erfolgreich geworden, allerdings hat viel zu wenig Entwicklung über die letzten 20 Jahre stattgefunden, der Humor hat sich kaum geändert, und das, was ich zum Beispiel als Teenager total lustig gefunden habe (Billy Madison, Happy Gilmore, Wedding Singer), funktioniert für mich heute einfach überhaupt nicht mehr.

Ein paar nette Filme kamen zwischendurch, ich fand Big Daddy noch ganz nett, 50 First Dates war ebenfalls eine der besseren Komödien und Funny People war generell einfach ein guter Film, aber spätestens seit Klick finde ich gerade seine Komödien schrecklich unterdurchschnittlich.



Danke dir. Bin bis auf Wedding Singer einer Meinung mit dir, der gefällt mir immernoch. Mit Billy Madison und Happy Gilmore hatte ich schon immer meine Schwierigkeiten beim Lachen und in Klick ist nur Ch. Walken wirklich gut.
Aber Sandler blieb irgendwo zwischen seinen Erfolgen im Schema F stecken wie du treffend erwähnst

10.08.2017 21:04 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.615
Aber holla, du schreckst ja wirklich vor nichts zurück! ;-)

Beim Film hat mir ein einziger Trailer gereicht um zu dem Entschluss zu kommen *"NEIN, DEN tue ich mir nicht an!". Ich möchte nicht alle Sandler-Filme grundsätzlich verdammen, denn einige finde ich ebenfalls sehr unterhaltsam ("Die Wutprobe", "Chuck und Larry" [oder lag das an Jessica Biel??], "Leg dich nicht mit Zohan an" und andere), aber der letzte, gelungene Streifen von ihm liegt doch schon einige Jährchen zurück. Ich finde übrigens die Idee immer noch reizvoll, dass ursprünglich Sandler für die Rolle des "Bärenjuden" in "Inglourious Basterds" vorgesehen war.

Wenn schon eine Western-Komödie, dann eher eine, der man auch ein wenig die Liebe zum Genre anmerkt ("Maverick", "Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe", "Geschossen wird ab Mitternacht", "Die Letzten vom Red River").

Aber abgesehen davon...interessante und gute Kritik.

10.08.2017 21:28 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.150
10.08.2017 21:04 Uhr schrieb Tom CodyAber holla, du schreckst ja wirklich vor nichts zurück! ;-)

Beim Film hat mir ein einziger Trailer gereicht um zu dem Entschluss zu kommen *"NEIN, DEN tue ich mir nicht an!". Ich möchte nicht alle Sandler-Filme grundsätzlich verdammen, denn einige finde ich ebenfalls sehr unterhaltsam ("Die Wutprobe", "Chuck und Larry" [oder lag das an Jessica Biel??], "Leg dich nicht mit Zohan an" und andere), aber der letzte, gelungene Streifen von ihm liegt doch schon einige Jährchen zurück. Ich finde übrigens die Idee immer noch reizvoll, dass ursprünglich Sandler für die Rolle des "Bärenjuden" in "Inglourious Basterds" vorgesehen war.

Wenn schon eine Western-Komödie, dann eher eine, der man auch ein wenig die Liebe zum Genre anmerkt ("Maverick", "Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe", "Geschossen wird ab Mitternacht", "Die Letzten vom Red River").

Aber abgesehen davon...interessante und gute Kritik.


Danke dir.

Ja Maverick mit Mel Gibson ist ein Paradebeispiel auf eine Komödie im Western über Western.
Ehrlich gesagt Inglourious Basterds ist für mich neben Jackie Brown einer der schlechteren Tarantino Streifen, aber es wäre bestimmt interessant Sandler mal in einer solchen Rolle zu sehen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com