SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware
Ghostfacelooker
Level 13
XP 2.853
Eintrag: 12.08.2017

Amazon.de


Six - Die komplette 1. Staffel
Blu-ray 20,99
DVD 20,99



Kill Switch
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 13,99

Synchronicity

Herstellungsland:USA (2015)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Science-Fiction, Thriller, Mystery

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (3 Stimmen) Details
inhalt:
Als seine Maschine das erste Mal das Universum aufbricht, erscheint eine exotische Pflanze aus der Zukunft. Kurz darauf trifft Jim auf die mysteriöse Abby (Brianne Davis), die ebenfalls im Besitz der Blume ist. Abby verführt ihn, doch Jim befürchtet, dass sie zusammen mit seinem Investor Klaus Meisner (Michael Ironside) die Erfindung missbrauchen will. Um die drohende Verschwörung zu verhindern wagt er sich selbst in das Wurmloch. Ein Experiment mit zerstörerischen Konsequenzen beginnt…
eine kritik von ghostfacelooker:

Im Hinblick auf die Assoziation eines geschätzten wenn auch abgespacten Kollegens mit mir von einem anderen satanistisch angehauchten, aber dennoch genauso geschätzten und immer versierten Soundtrackkenner Kollegen, Eingangs zum Film und abschließend dazu, ein paar Gedankengänge, die kursiv gehalten wurden.

Was eint alle Zeitreisen Filme im Kerngedanken?

Das es entweder ein, das Universum zerstörendes Chaos gäbe, oder aber das alles geschehene unveränderbar und somit konstant ist. Aber heute wissen wir, dass das Universum selbst nicht einmal konstant ist. Es expandiert in einer Konstante. Also warum glauben wir Menschen, das eine unserer Entscheidungen oder unser Handeln, die Erde ja sogar das Universum beeinflussen würde? Ganz einfach. Weil wir uns als wichtig erachten. Manche sogar als wichtiger, als sie selbst schlussendlich sind.

Aber wie sagte George Carlin (Rufus aus Bill und Ted) in einem seiner Stand Up Programme sinngemäß:

Warum sollte es die Erde kümmern, die schon Milliarden Jahre existiert ob es eine Klimaveränderung gibt, wo sie doch selbst darin Meister ist durch drastische Klimaveränderungen sich selbst zu heilen und sich von den Insekten die sie „genervt“ haben zu befreien?!

Sollte es also das Universum mit seinen Weiten und den darin noch immer nicht erkannten Möglichkeiten wirklich belasten, wenn ein Mensch eine Zeitreise schaffen würde und sich dummerweise selbst begegnen würde?

Dieser Film erinnert mich in seinen steril bläulich gehaltenen Settings und dem Synthesizer Sound, stellenweise sogar dezente Carpenter Scores, an Sience Fiction der 80er, vor allem durch die Licht- und Schatteinfälle, Ventilatoren und die Nebelschwaden durchaus an und man möge mir verzeihen, Blade Runner.

Natürlich alles in einer fettarmen Version, da der Begriff Light wieder mit dem Lichteinfall hätte verwechselt werden können. Jedenfalls hat er eine sehr interessante These als beiläufig wirkendes Tischgespräch über Thomas Edison und Nikola Tesla, beides Erfinder, aber beides nicht Urheber der Idee des Stroms für Zivilisation nutzbar zu machen.

Edison erkannte zwar als einer der Ersten das Potential darin und Tesla mag der erste gewesen sein der eine funktionierende Idee für Wechselstrom hatte, aber es waren im Grunde Alessandro Volta, der bereits zehn Jahre vor Edison die Batterie erfand und André Marie Ampère der die Zusammenhänge zwischen Strom und Magnetismus, der heutigen Grundlage für Kraftwerke entdeckte. Ein Herr Namens Siemens würde eine ebenso große Rolle spielen, aber einigen wir uns das es bei verschiedenen hellen Köpfen zur selben Zeit und inspiriert voneinander Klick machte.

Aber Schritt für Schritt.

Jim Beale alias Chad McKnight ist unser Doc Brown und gleichsam Marty, da er als Erfinder des Wurmlochportals einige Fehler begeht und somit natürlich per Selbstversuch in die Zeit zurückreist. Kurz aber doch.

Einer seiner Fehler ist, und ich denke den Fehler würde jeder alleinstehende heterosexuelle Mann und per se in diesem Film auch ein verheirateter Mann begehen, ist Abby, die von Brianne Davis dargestellt wird.

Der verheiratete Kerl, Karl Meisner, ist gleichsam Geldgeber von Beale und uns als Michael Ironside bestens bekannt, der und da ist bei mir schon der erste Logikfehler, erst verständliche 49% an der Erfindung als Beteiligung mit Beale vereinbart und dann durch eine identische Dahlie, dessen Patent er durch seine Firma besitzt, unseren Erfinder plötzlich zu 99% im Sack hat.

Dann macht aber die Handlung ebenso eine scheinbare Zeitreise, denn plötzlich sind nur noch Abby und Jim wichtig und deren Gefühle zueinander. Während Cuck und Matt (A.J Bowen und Scott Poythress) als Jims Laborkollegen und Freunde ihm dabei helfen, sich vor ihm selbst zu verstecken, scheint das Universum die Kernaussage meines Prologs umsetzen zu wollen und sich selbst von dieser Anomalie der selben Dimension befreien zu wollen.

Diese Idee wiederum ist, betrachtet man andere Zeitreise Geschichten auch nicht wirklich neu, jedoch mit interessanten Dialogen und emotionalen Szenen drapiert, die vor allem durch Davis´ Rolle sehr gut funktionieren und so die „Flashbacks“ der Zuschauer in der Geschichte aus anderen Blickwinkeln zu erzählen suchen.

Wenn alles vorherbestimmt ist, warum sind wir selbst dann so bemüht Dinge ändern zu wollen. Bestrebt unserer eigenen Entscheidungen Herr und Initiator zu sein? Was wenn die Ursache unseres Handelns, so klein es auch sein mag ihre Auswirkung über die uns bekannte Zeit hätte, wären wir dann nicht ewig?

Die Aufschlüsselung der teilweise spannend erzählten Geschichte ist eine in sich wiederkehrende Kausalität, wer hätte das gedacht. Trotz der charmanten Rolle von Brianne Davis, die den Film eigentlich durch ihre Präsenz mehr als trägt und sogar McKnight darin nicht nur wie einen verschwitzt von A nach B laufenden Vollidioten auf der Flucht vor sich selbst wirken läßt, kann ich leider nicht über 50% Filmvergnügen hinaus, was ja wie die Leser meiner Reviews wissen weder gut noch schlecht für den Film selbst ist.

5/10
mehr reviews vom gleichen autor
Halbblut
Ghostfacelooker
10/10
Dylan
Ghostfacelooker
7/10
Burning
Ghostfacelooker
7/10
die neuesten reviews
Exorzist,
TheRealAsh
10/10
Alien³
dicker Hund
8/10
Alien
Chímaira
5/10
Töte
TheRealAsh
10/10

Kommentare

12.08.2017 13:54 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 5
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 429
Hä??? Hat hier der Weltraumschlingel geschrieben???

Sorry, aber Spaß muss sein, da ich von dir bisher keine solche Gliederung gelesen habe und der Meister hier unser gemeinsamer Kaffeekumpel ist. Steht dir jedenfalls gut.

Der Film ist schon lange auf meiner Liste, allein wegen des Lovecraft-Zusammenhangs und der Zeitreisethematik, die ich liebe. Aber irgendwie hab ich von dem auch oft das gehört, was du auch sagst und dann schnapp ich mir eben immer was anderes. Da es den jetzt ja auf Netflix gibt, muss ich das jetzt aber mal machen.

Den Soundtrack hierzu finde ich übrigens ausnahmsweise nur mittelmäßig und etwas gewollt;-)

12.08.2017 14:11 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 13
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 2.853
12.08.2017 13:54 Uhr schrieb TheRealAsh
Hä??? Hat hier der Weltraumschlingel geschrieben???

Sorry, aber Spaß muss sein, da ich von dir bisher keine solche Gliederung gelesen habe und der Meister hier unser gemeinsamer Kaffeekumpel ist. Steht dir jedenfalls gut.

Der Film ist schon lange auf meiner Liste, allein wegen des Lovecraft-Zusammenhangs und der Zeitreisethematik, die ich liebe. Aber irgendwie hab ich von dem auch oft das gehört, was du auch sagst und dann schnapp ich mir eben immer was anderes. Da es den jetzt ja auf Netflix gibt, muss ich das jetzt aber mal machen.

Den Soundtrack hierzu finde ich übrigens ausnahmsweise nur mittelmäßig und etwas gewollt;-)


Ich weiss gar nicht was du meinst^^^^^^^^^^Saubua^^^^ Nebenbei hast du denn schon alle Reviews von mir gelesen um sowas zu behaupten?^^

12.08.2017 14:43 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 5
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 429
Ja!!! Ich habe alle 415 gelesen und bin eine internationale Kapazität im Ghostfacelooking^^

Ich nehme deine Reviews übrigens mittlerweile als Updates für Netflix. Da weiß ich immer, was es gerade neben den offiziellen Werbedingern gibt, tipptopp!

Saubuaba!

12.08.2017 14:46 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 13
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 2.853
12.08.2017 14:43 Uhr schrieb TheRealAshJa!!! Ich habe alle 415 gelesen und bin eine internationale Kapazität im Ghostfacelooking^^

Ich nehme deine Reviews übrigens mittlerweile als Updates für Netflix. Da weiß ich immer, was es gerade neben den offiziellen Werbedingern gibt, tipptopp!

Saubuaba!


UUUUUUUUUUH eine internationale Kapazität, na wenn da Amiga500 und die anderen Jungs aus meinem Fanclub nicht neidisch werden^^^^.
Da sollte ich Netflix doch mal anschreiben ob die mich beteiligen^^^^

12.08.2017 20:48 Uhr - Weltraumgott
User-Level von Weltraumgott 3
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 138
Diese unterschwellige Netflixwerbung hier... ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com