SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware
kokoloko
Level 6
XP 489
Eintrag: 13.09.2017

Amazon.de


Sieben



Penny Dreadful - Gesamtbox
Blu-ray 49,99
DVD 45,99

CKY 4: The Latest & Greatest

Herstellungsland:USA (2002)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Amateurfilm, Dokumentation, Komödie
Alternativtitel:Camp Kill Yourself 4: The Latest & Greatest
CKY 4: The Latest and Greatest

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (1 Stimme) Details
eine kritik von kokoloko:

CKY 4: The Latest & Greatest

Hachjaa, die Jackass- und Viva-la-Bam-Crew...manchmal fehlen mir hier wirklich die Smileys für die genauen Betonungen und Gesichtsausdrücke, denn das hier gerade war ein wohliges, nostalgisches "Hachjaa", nicht das die Nase rümpfende, spottende, von-oben-herab "Hachjaa...", das der ein oder andere hier wohl eher als angebracht sehen würde bei dieser (liebenswerten) Idiotentruppe rund um die Margerafamilie etc., die ihr Geld mit gefährlichen Stunts, Ekelattacken, verrücktem Blödsinn und semiprofessionellem Auf-den-Sack-Gehen verdient haben, statt was "sinvolles" mit dem Geld und den Möglichkeiten ihres jungen Lebens zu machen. Then again, Ablenkung und Unterhaltung, das Verbreiten eines Lebensgefühl und die Bespaßung des Zuschauers sind auf jeden Fall auch noble und notwendige Aufgaben bzw. Ziele und nicht viel mehr und meistens auch nicht viel weniger bieten die Jungs dann schließlich auch seit Jahren, bzw. seit Jahren eben nicht mehr, vorher dafür aber im Akkord: Die "Jackass"-Reihe gehört mit zu den unterhaltsamsten, storylosen Filmen die ich kenne und taugt spätestens beim Rudelgucken ordentlich, "Viva la Bam" hat auch staffellang Spaß gemacht und vor all dem, zur Geburtsstunde der ganzen Chose, gehört nun jedenfalls auch die sehr musikalisch- und skatetechnisch geprägte "Camp Kill yourself"-CKY-Zeit, über die ich illustrerweise erst durch Bonusmaterial des dreckigen Vincent Cassel-Weihnachtsgeheimtipp "Sheitan" gekommen bin.

Viel Introtext für 53 Minuten sind das, die auf der imdb treffend einfach nur mit: "Bam Margera continues to goon with his squad" beschrieben werden, aber die Grundaussage dürfte klar sein - ich feier zumindest den bekanntesten/größten Anteil des Outputs der Jungs und gespannt, aber ohne die ersten drei Teile geguckt zu haben, wurd "CKY4", der ja wohl beste bzw. neueste Teil von glaub 2003 reingelegt für ne knappe Stunde Kurzweil mit nem Kollegen - haben wir bekommen!

Die Crew albert rum, labert Scheiße, skatet cool umher, editiert ist das alles nicht ganz im augenkrebserzeugenden over-the-top-2000s-MTV-Style der einige der anderen Produktionen immer wieder trägt, sondern teils gar etwas roher und ungeschönter, die Bildqualität schwankt und nicht jeder Skit ist gold, im Großen und Ganzen kann man sich als Fan aber nicht beschweren: Der ewige "Mustard Man"-Song, der aus dem nichts kommt sorgte auf jeden Fall für ungläubiges Staunen und Lachkrämpfe, die Voiceovers der alten Bilder sind auch sympathisch-debiler Humor und auch wenn das ales teils zu kindisch ist oder aber Bam mit seiner Selbstinszenierung und "Coolheit" später etwas zu sehr übertreibt oder nervt, so ist das Teil als Fan insgesamt auf jeden Fall sehenswert und kurzweilig. Keine so krassen Aktionen wie bei Jackass erwarten, mehr Sport und eher belanglosere Aktionen, genug Editing, Musik, dumme Sprüche, Jokes und Stunts sind aber definitiv am Start, um ne knappe Stunde zu überbrücken. Sollte das wirklich der beste Teil der Reihe sein, meine Erwartungen sind nicht allzu groß und ich werde nicht allzu nüchtern sein beim Rest, aber als Einzelwerk definitiv goutierbar.
Bei der DVD und den Extras gilt so ziemlich das selbe:

In der Scene Selection, in der löblicherweise auch wirklich jeder Skit aufgeführt ist, läuft ein geil mülliger Rapsong, als Extras gibt es 35 Minuten weitere Clips jenseits von Gut und Böse, mit herrlich beklopptem "Key-Key"-Skit, in denen die Jungs einfach hemmungslos rumalbern, Don Vito ballert sich 50 (!) Shots und kotzt danach wie erwartet ordentlich, die Clips im Fatsuit und beim Skaten bocken auch und insgesamt würde ich die Extras in etwa auf, vielleicht etwas unter dem Level des "Hauptfilms" sehen: Zusammen hat man ziemlich genau Spielfilmlänge erreicht und im Zusammenspiel als auch einzeln bringt mich das auf knappe 7/10 , als bekennender Fan.

Die Kürzungen der ganzen Reihe sind dabei so oder so ärgerlich und teils wohl unumgänglich wenn man nicht ewig suchen oder Unmengen ausgeben will, demnach hoffe ich ja sehr auf die irgendwann angeküdigt BD-Box und vergnüge mich bis dahin mit den preiswerten UK-DVDs und dem Extra-Material irgendwo online...

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Ghostfacelooker
10/10
One
Horace Pinker
7/10
Annabelle
dicker Hund
4/10
Insomnia
tschaka17
9/10
Fire
Punisher77
7/10
Drive
Weltraumgott
10/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com