SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
Ghostfacelooker
Level 14
XP 3.156
Eintrag: 14.09.2017

Amazon.de


Dark Angel
Blu-ray 22,99
DVD 11,99



City of the Dead

Piranha 2

(Piranha 3DD)
Herstellungsland:USA (2011)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Splatter, Thriller, Trash

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,27 (38 Stimmen) Details
inhalt:
Nach den Ereignissen am Lake Victoria vor einem Jahr bahnt sich der prähistorische Schwarm von blutrünstigen Piranhas seinen Weg in Swimming- Pools, Rohrleitungen und in den gerade eröffneten Wasserpark 'Big Wet'.
eine kritik von ghostfacelooker:

Es ist mir ein fast persönliches Vergnügen, mal einen Film vorzustellen, der metaphorisch für viele Stile und Charaktere steht, die man im Filmbereich, aber auch täglichem Leben vorfinden kann.

Einerseits ist er dermaßen aufgeblasen, dass man das Wort Arroganz, neu definieren müßte, was man zum Beispiel in den Szenen mit David Hasselhoff am deutlichsten merken kann, der seine eigene Rolle als Mitch aus Baywatch, zeitgleich mit seiner eigen Persönlichkeit darstellt.

Anderseits sind manche so seicht und verschleudern Verbalphrasen, dass man schon wieder denken kann man befände sich in einem schlechteren Screwball-Film der 80er, was man wiederum an leicht bekleideten Mädchen respektive gänzlich entblößter assoziieren könnte.

Hier haben wir auch schon zwei Hauptsegmente der Handlung auf die sich dieses fischige Vergnügen zu stützen sucht: Blasiertheit und schlechter Humor von seichter Darstellung, die sich jedoch im Deckmantel einer Horrorparodie oder Satire zu verstecken droht.

War ich vom ersten Teil, mit seiner schwarzhumorigen Dialogie und der gleichsam ähnlich gelagerten Gorelastigkeit in den Tötungszenen der gefräßigen Mistviecher noch begeistert, fehlt genau diese Balance dem Nachfolger fast gänzlich.

Dafür ist man gezwungen, will man einerseits überhaupt über den Film urteilen können ihn gänzlich zu Ende zu sehen, was einen anderseits wiederum kopfschüttelnd vor dem Bildschirm sitzen läßt und man sich zeitweise sogar fragt, ob man nicht eine moderne Version von Eis am Stiel- Die Piranha´s beißen wieder ansieht.

Besagte haben sogar zeitweise ein Makeup-Upgrade verpasst bekommen, bei dem jeder Gremlin neidisch werden könnte, was mir, als eins der Tierchen direkt auf die Kamera zu schwimmt und ein herzallerliebstes Lächeln zeigt, auch durch den Kopf ging.

Drumherum versucht man dem Zuschauer dann noch ein halbwegs logisches Storykonstrukt zu verkaufen, indem man inbrünstig durch die Gastrolle von Doc Brown alias Christopher L. Lloyd, in seiner Vorgängerrolle als Carl Goodmann erklären läßt, das die Fischlein deshalb explodieren, weil sie in unterirdisch schwefelhaltigen Gewässern überlebt haben.

Aber auch Gastrollen wie Gary Busey verheitzt man schnell, obwohl ich mir sicher wäre, das der Film durch gerade seine manchmal psychotisch wirkend könnende Mimik, der Film bereichert worden wäre, während man ebenso Ving Rhames aus dem ersten Teil als anfänglich wimmernden Ersatzhelden konzipiert, anstatt, dass man ihm so eine Art Roy Scheider Image aus dem Jaws 2 verpaßt hätte.

Das alles sollen dann wahrscheinlich kopulierende und ansehnliche Teenager Girls retten und wenn das nicht hilft hat man noch die ein oder andere viel zu spät eingesetzt blutige Szene parat um, dem geneigten Genrefan, wenigstens noch den Hauch des Vorgängers verspüren zu lassen.

Ach ja, apropos kopulieren. Man beachte bitte den kleinen, und für einen möglicherweise unlogischeren dritten Teil der Reihe, wichtigen Faktor, daß das Pamela Anderson Ersatzblondchen „Shelby“( Katrina Bowden ) nicht vom heiligen Geist oder ihrem Freund im See geschwängert worden ist, was den Abschlußsatz von Christopher Lloyds Charakter umso unheilschwanger, und die Antwort der vermeintlichen Hauptdarstellerin und optisch kleinerer Zwillingsschwester von Michelle Monaghan, Danielle Panabaker, als Maddy umso auswegloser klingen lassen soll.

Meine Bewertung für dieses nach allen Seiten feuchte Zelluloidunterfangen, von dem ich mir bewusst bin, dass es sich selbst nicht ernst nimmt, ist mit einer drei auf der herkömmlichen Skala noch großzügig.

3/10
mehr reviews vom gleichen autor
Controller,
Ghostfacelooker
10/10
Glued
Ghostfacelooker
10/10
F
Ghostfacelooker
6/10
Genug
Ghostfacelooker
10/10
die neuesten reviews
Club,
Horace Pinker
6/10
Officer
tschaka17
6/10
Sunshine
tschaka17
8/10

Kommentare

15.09.2017 09:08 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
Deine Meinung, auch gut dargelegt, aber ich fand den eher müllig :D

15.09.2017 12:09 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.156
15.09.2017 09:08 Uhr schrieb JasonXtreme
Deine Meinung, auch gut dargelegt, aber ich fand den eher müllig :D


Naja eine drei ist nicht wirklich besser ^^^^^^

15.09.2017 13:10 Uhr - jrtripper
besser hätte man das filmchen nicht beschreiben können.

15.09.2017 13:12 Uhr - naSum
User-Level von naSum 10
Erfahrungspunkte von naSum 1.404
Du triffst es auf den Punkt. Spannung erzeugen konnten lediglich die sehr aufgesetzten Cameos, auf die man wartete und wirklich Punkte geben kann man nur für die verweigerte Arbeit des Garderoben Teams, weshalb alle Darsteller fast nackt umherrennen müssen...

15.09.2017 20:14 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
15.09.2017 12:09 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.09.2017 09:08 Uhr schrieb JasonXtreme
Deine Meinung, auch gut dargelegt, aber ich fand den eher müllig :D


Naja eine drei ist nicht wirklich besser ^^^^^^


Hö? Ich könnt schwören da stand heut früh ne 5!? War das letzte Bier doch schlecht gestern^^

15.09.2017 22:24 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.156
15.09.2017 09:08 Uhr schrieb JasonXtreme
Deine Meinung, auch gut dargelegt, aber ich fand den eher müllig :D


Möglich oder dir sind einige Kommentare auf das Gemüt geschlagen. Dritte Möglichkeit ist, das ich falsch bewertete aber das hätte sich dann mit dem letzten Absatz widersprochen^^^^^
*aufs Hirn schlag* da hab ich auch noch falsch zitiert, somit war ich eventuell der der falsch bewertete auch wenn ich es nicht mehr bewusst beschwören könnte

16.09.2017 09:03 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.495
Danke, das Review hat mit seinen sarkastischen Sprachspitzen wieder Spaß gemacht. :)

Und ich muss sagen, dass mir der Film sogar eine 6/10 wert wäre. Wie ich schon bei UncleBens' Review damals angemerkt hatte, fand ich Hasselhoffs Deppenrolle angenehm selbstironisch und auf eine triviale Weise hat mir der Streifen auch gute Laune beschert.

16.09.2017 12:10 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 3
Erfahrungspunkte von UncleBens 175
Super Review! Aber ich glaube, meine Meinung brauch ich hier nicht reinschreiben. Aber für einen Abend mit VIEL Alkohol und Freunden macht das Ding schon Spaß :D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com