SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware
JasonXtreme
Level 12
XP 2.291
Eintrag: 19.09.2017

Amazon.de


Bastard
Blu-ray 12,99
DVD 10,98
Amazon Video 11,99



Das Belko Experiment
Blu-ray 17,49
DVD 14,99

Man Down

Herstellungsland:USA (2015)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Krieg, Science-Fiction, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (2 Stimmen) Details
inhalt:
Als der US-Marineoffizier Gabriel Drummer (ShiaLaBeouf) von seinem Afghanistan-Einsatz nach Hause zurückkehrt, muss er feststellen, dass sein Zuhause nicht viel besser ist, als die Schlachtfelder, die er eigentlich hinter sich gelassen hatte. Begleitet von seinem besten Freund Devin Roberts (JaiCourtney) sucht er in seiner völlig zerstörten Heimatstadt verzweifelt den Aufenthaltsort seiner entfremdeten Frau (KateMara) und seines geliebten Sohnes. Dabei stoßen die beiden auf einen Mann, der entscheidende Informationen über den Aufenthalt von Gabriels Familie zu besitzen scheint. Doch auch in Gabriels Vergangenheit gibt es ein dunkles Rätsel zu entschlüsseln, möchte er seine Familie wiedersehen.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von jasonxtreme:

SPOILER AN BORD, wobei die im Grunde hinlänglich egal sind...

 

Dito Montiel trat erstmals 2006 als Regisseur in Erscheinung, und präsentierte seinen ziemlich prominent besetzten Streifen "Kids - In den Straßen von New York" (nicht zu verwechseln mit Larry Clarks Werk!). Danach legte er (abermals mit Channing Tatum, diesmal in der Hauptrolle) "Fighting" nach, der mich eher kopfschüttelnd zurückließ. Wie man die Genres Drama und Martial Arts mischt, bewies dann später eher Gavin O'Connor mit "Warrior". Sein nächstes Werk mit Tatum war dann "Son of no one", und abermals konnte er mit seinem bemüht dramatischen Werk keinen Hit landen, ebenso wie mit "Empire State". Nun steht "Man Down" hierzulande bald in den Regalen, und ich war gespannt, ob es Montiel diesmal packen wird in der Gunst der Zuschauer zu steigen.

Die Geschichte dreht sich rund um Gabriel Drummer. Er hat eine hübsche Frau namens Natalie, einen wundervollen Sohn, und seinen Kumpel Devin, mit dem er sich zu den Marines meldet. Die harte Ausbildung muss absolviert werden, bevor es in den Krieg nach Afghanistan geht. Nach traumatischen Erlebnissen in den Kriegswirren kehrt Gabriel psychisch angeschlagen in die Heimat zurück. Doch nichts ist mehr wie es war, in Amerika herrschen postapokalyptische Zustände. Gabriel macht sich auf die Suche nach seiner Familie, und wir erfahren auch, dass er in einem Verhör zu seiner Zeit im Krieg befragt wird...

Tja nun. Sagen wir mal so: Im Film wird dies alles ziemlich verquer und verschachtelt erzählt, da sich dies alles ja auch noch auf verschiedenen Zeitebenen abspielt. Ein versierter Regisseur hätte daraus vielleicht (mit Betonung auf vielleicht!) einen guten Film basteln können, allerdings schafft Montiel dies nicht, und schon garnicht in 90 Minuten. Dem geneigten Zuschauer dümpelt schon einige Zeit vor der Dauerschleifenerklärung der tatsächlichen Hintergründe des Ganzen, was es mit der Handlung um Gabriel in "Man Down" so auf sich hat. Dummerweise gestaltet sich der Weg dorthin auch alles andere als spannend oder eben rätselhaft.

Auch wenn es der Regisseur abermals schafft eine ansehnliche Riege an Darstellern um sich zu scharen, reißt selbst das, und die Musik von Clint Mansell, nichts mehr heraus. Dagegen machen Shia LaBeouf, Kate Mara, Gary Oldman, Clifton Collins Jr. ihre Sache gut, und selbst an Jay Courtney gibt es wenig auszusetzen. Aber auch gute Darsteller können kein schlechtes Drehbuch retten, wie man hier blendend sieht. Die Thematik der posttraumatischen Belastungsstörung wurde ansatzweise gut angedacht, um sie dann grandios in der Bedeutungslosigkeit zu versenken. Bezeichnenderweise hatte "Man Down" an seinem Starttag in Großbritannien angeblich nur 1-3 Besucher (die Angaben weisen hier starke Schwankungen auf). Unter dem Strich bleibt mir zu sagen, dass ich in Dito Montiel keine großen Hoffnungen mehr setze, auch wenn ich seinen "Kids" (ebenso u. a. mit Shia) bisher noch nicht gesehen habe. Die Blu-ray bietet eine gute Bild- und Tonquali, wohingegen im Bonusmaterial lediglich die üblichen Trailer und eine Bildergalerie zu finden sind.

Einen Actionfilm sollte man im Übrigen aufgrund des Covers ebenso nicht erwarten!!! Das nur mal am Rande.

3/10
mehr reviews vom gleichen autor
Boston
JasonXtreme
8/10
Verleugnung
JasonXtreme
8/10
Cure
JasonXtreme
6/10
Invitation,
JasonXtreme
8/10
die neuesten reviews
Club,
Horace Pinker
6/10
Officer
tschaka17
6/10
Sunshine
tschaka17
8/10
Lake
leichenwurm
8/10

Kommentare

19.09.2017 11:27 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.150
^^^Dachte zuerst wow John Cusack beim Militär, aber dann doch nur Shia Lab.

19.09.2017 11:42 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.495
Schade, dass der Film solch eine Enttäuschung zu sein scheint. Aus dem Genremix und der Thematik hätte man doch deutlich was herausholen können!? Falls der mal im kostenlosen Prime-Angebot landen sollte, werde ich mich eigenhändig davon überzeugen.

Naja, immerhin enttäuscht der Jason nicht. ;)

Edith: Auch wenn einem angesichts eines schlechten Films die Galle hochkommen kann, ist und bleibt es eine "Bildergalerie". :)

19.09.2017 19:23 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.615
Von der Grundidee klang das Ganze ja noch recht interessant, aber 'ne 3/10 Wertung ist schon eine böse Klatsche.
Sehr schön auch der Kommentar über die 1 - 3 Zuschauer im Vereinigten Königreich.
Ich muss gestehen, auch mit Shia LaBoeuf kann ich nicht viel anfangen. Die "Krönung" war ja damals sein unsäglich dämlicher Publicity-Stunt mit der "I am not famous anymore"-Papiertüte über dem Kopf bei der "Nymphomaniac"-Premiere in Berlin.
Daher sollte ich doch lieber einen großen Bogen um "Man Down" machen...

20.09.2017 07:56 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.495
Irgendwer hat dem Ding sogar eine 10 verpasst.
Ob sich derjenige auch noch zu Wort meldet? :)

20.09.2017 08:21 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
Bei ama gibts auch welche die meinen das ist das Nonplusultra^^

02.10.2017 12:33 Uhr - Sonnyblack745
User-Level von Sonnyblack745 1
Erfahrungspunkte von Sonnyblack745 28
Mein Freund ich habe eben mal deine Review prüfen lassen, was Grammatik angeht und ich habe 11 Fehler gezählt.

Also jeder macht Fehler. Inhaltlich solide, aber es gibt bessere Reviews.

02.10.2017 17:47 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
02.10.2017 12:33 Uhr schrieb Sonnyblack745
Mein Freund ich habe eben mal deine Review prüfen lassen, was Grammatik angeht und ich habe 11 Fehler gezählt.

Also jeder macht Fehler. Inhaltlich solide, aber es gibt bessere Reviews.


Weil Du sie alleine nicht gefunden hättest? Vorschlag zur Güte. Wenn Du so wenig Fehler machst wie ich, dann darfst Du die bei mir auch alle suchen. Und wie gesagt, einfach die Fehler aufzählen, dann änder ich das gerne ab

04.10.2017 09:50 Uhr - Sonnyblack745
User-Level von Sonnyblack745 1
Erfahrungspunkte von Sonnyblack745 28
Dieser Falsch Satz ist nicht ganz richtig: Auch wenn es der Regisseur abermals schafft eine ansehnliche Riege an Darstellern um sich zu scharen

Richtig wäre: Auch wenn es der Regisseur abermals schafft eine ansehnliche Riege an Darstellern, um sich zu scharen

Du hast das Komma an die falsche Stelle gesetzt.

Alle deine Sätze mit: , und sind falsch. Man setzt kein Komma vordem und.

Das ist ebenfalls falsch: Doch nichts ist mehr wie es war, in

Richtig wäre: Doch nichts ist mehr, wie es war in

Und noch ein paar kleine Schreibfehler: des Covers ebens nicht erwarten. Also ebenso

und eine Bildergallerie zu finden sind. Also Bildergalerie.

Zudem erwarte ich in einer fundierten Review, das man das Wort Tonquali nicht erwähnt. Wenn man schon auf so einem hohen Niveau rezensieren möchte, sollte man erwarten können, das man das Wort vollständig erwähnt.


04.10.2017 10:32 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
Was schreibst Du denn, mit Verlaub gesagt, für einen Quark!? Du hast von Kommasetzung mal keine Ahnung, das aber nur mal am Rande. Das was Du da schriebst verdeutlicht, dass Du keinen Plan hast was die Sätze aussagen sollen.

Ich glaube Du setzt Dich grade auf ein Ross, dass Du nicht reiten kannst ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com