SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware
leichenwurm
Level 5
XP 420
Eintrag: 30.09.2017

Amazon.de


Die Mumie
Blu-ray LE Steelbook 22,99
Blu-ray 3D/2D 23,99
Blu-ray 16,99
4K UHD 26,99
DVD 14,99
Amazon Video 11,99



The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99

Madison County

Herstellungsland:USA (2011)
Genre:Horror, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,13 (8 Stimmen) Details
inhalt:
Eine Gruppe von College-Kids reist ins abgelegene Madison County. Dort wollen sie ein Interview mit dem Autor eines Buches führen, in welchem über eine Reihe von grausamen Morden berichtet wird, die sich in der Gegend von Madison County ereignet haben. Zu ihrer großen Überraschung ist der Autor des Buches jedoch spurlos verschwunden. Auch bestreiten die Bewohner von Madison County, je etwas von den Morden gehört zu haben. Als die Jugendlichen beschließen, auf eigene Faust Recherchen anzustellen, müssen sie feststellen, dass gewisse Geheimnisse besser nicht aufgedeckt werden sollten.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von leichenwurm:

Eine Truppe neunmalkluger College-Kids macht sich auf, um im abgelegenen Örtchen Madison County für ihre Abschlussarbeit zu recherchieren. Sie wollen den Autor eines Buches interviewen, der in seinen Ausführungen über eine grausame Mordserie in der näheren Umgebung von Madison County  berichtet. Der Autor beschreibt ein Szenario, in dem ein entstellter Killer mit dem Namen Damien diese Morde begangen haben soll , wobei die restlichen Bewohner des Örtchens als stille Mitwisser die grausamen Taten decken. Am Ort des Geschehens angekommen, müssen sie schnell feststellen, dass der von ihnen gesuchte Autor spurlos verschwunden ist. Des Weiteren werden sie von den Anwohnern des Örtchens zwar freundlich begrüßt, aber sehr skeptisch bei ihren Nachforschungen beobachtet…

Ein Backwood-Slasher mit einer doch recht vielversprechenden Prämisse kündigt sich hier also an. Und formal macht der Film erst mal gar keinen so schlechten Eindruck. Auch wenn sich hier überdeutlich an diversen Groß-Vorbildern der Marke "Texas Chainsaw Massacre" (Remake) oder dem ersten "Wrong Turn" orientiert wird, bietet der Film eine auf düster und dreckig getrimmte Optik und kann durch einen soliden Soundtrack punkten. Nur die Entscheidung hier auf oftmals verwackelte  Kamerabilder zu setzen trübt den ansonsten soliden audio-visuellen Eindruck. Inhaltlich, man merkt es schnell, werden hier zwar selbstverständlich keine Bäume aus gerissen, allerdings versucht man hier einen doch recht frischen und nachvollziehbaren Grund abseits der immer gleichen Leier, warum eine Opfergruppe sich aufmacht im amerikanischen Hinterlande herum zu schnüffeln, zu präsentieren. Außerdem wird versucht das Geschehen durch seichten „Meta-Humor“ auf zu lockern und die Protagonisten nicht bloß als dumme Opferlämmer zu charakterisieren.

Soweit so solide könnte man meinen. Allerdings entwickelt sich „Madison County“ trotz seiner kurzen Laufzeit von gerade mal 80 Minuten zu einer zähen, langatmigen Angelegenheit. Es folgen im Mittelteil ellenlange, von Regisseur Eric England fürchterlich dröge inszenierte Nachforschungen, was es denn nun mit Killerbub Damien und der restlichen Bevölkerung des Örtchens auf sich hat. Und da der Zuschauer bereits ab der ersten Einstellung des Films weiß woher der Wind weht, sind sämtliche zu Tage geförderten Erkenntnisse nur leidlich spannend. Zumal die hier präsentierten Hauptfiguren von relativ unbekannten wenig talentierten Darstellern verkörpert werden, die dieses Szenario einfach nicht ausreichend mit Leben füllen können, was natürlich Sympathiepunkte kostet und damit die Motivation des Publikums hier mitzufiebern untergräbt. Und zu guter letzt setzt die üble deutsche Synchronisation diesem Faktor noch die enervierende Krone auf.

Erst im letzten Drittel liefert der Film dann das was man eigentlich erwartet hatte. Killer Damien macht Jagd auf die Truppe und dezimiert mit diversen Hieb- und Stichwerkzeugen. Leider bleibt auch dieser Part hinter seinen Möglichkeiten zurück und liefert weder den Gore den man erwarten würde, noch mitfiebernde Spannung, Das liegt zum Großteil sogar am eigentlichen „Star“ des Films. Killer Damien ist wahrlich keine besonders imposante oder furchteinflößende Figur. Vielmehr geriet sein Erscheinungsbild enttäuschend beliebig. Ein hagerer Typ mit Schweinskopfmaske… hui. Nick Principe hatte ja in den „Laid to Rest“-Filmen „Chromeskull“ verkörpert. Hier schafft er es aber zu keiner Zeit dem Zuschauer Angst einzujagen. Vielmehr wirkt es unfreiwillig komisch, wenn er etwas unsicher durch den Wald stakst, da er wahrscheinlich so gut wie nix unter seiner Schweinemaske erkennen konnte…! Und final läuft das ganze natürlich auf einen ach so bösen Schlussgag hinaus, den man sowieso schon 10 Meilen gegen den Wind riecht und bevor es ganz schwarz auf dem Bildschirm wird, kündigt man sogar relativ selbstsicher noch eine Fortsetzung an. Ob es jemals zu einer kommt darf aber energisch bezweifelt werden, denn „Madison County“ enttäuscht auf ganzer Linie.

4 Punkte

4/10
mehr reviews vom gleichen autor
Lake
leichenwurm
8/10
Clowntown
leichenwurm
4/10
die neuesten reviews
Lake
leichenwurm
8/10
Controller,
Ghostfacelooker
10/10
Glued
Ghostfacelooker
10/10
Asphalt-Kannibalen
dicker Hund
5/10
Aliens
Horace Pinker
8/10
F
Ghostfacelooker
6/10
Clowntown
leichenwurm
4/10

Kommentare

30.09.2017 11:17 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 10
Erfahrungspunkte von dicker Hund 1.534
Ich habe auch eine Krone für Dich, die allerdings nicht enervieren sollte. Der Film klingt echt grottig. Da ist es schon eine Kunst, angenehm lesbar abzuraten.

Tante Edith:
mitzufiebern, einzujagen

30.09.2017 12:12 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Ja... der ist zwar noch ein ganzes Stück vom absoluten Bodensatz des Genres entfernt, bleibt aber auch gleichzeitig ärgerlich unterdurchschnittlich... ! Danke für die Korrekturhinweise... ;-) !

30.09.2017 13:00 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.485
Hehe, ja das Ding kam hier bislang bei allen Autoren unterdurchschnittlich weg.
Deine Besprechung motiviert also auch nicht gerade zur Sichtung des Films, wohl aber zur erfreuten Lektüre des Reviews. :)

30.09.2017 23:48 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 551
Boooooring!!!! Allerdings nicht deine Review, auch wenn ich statt ner Warnung gerne mal ne würmertriefende Empfehlung lesen und brauchen würde 😅

01.10.2017 00:14 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
@Ash: Kommt noch... ;-)) !

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com