SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Sacred 3 uncut PEGI First Edition inkl. DLC und gratis Schnellversand ab 44,99€ bei gameware Alien: Isolation uncut PEGI Gänsehaut pur mit gratis Schnellversand ab 34,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Zing mou jing hung

Herstellungsland:Hongkong (1994)
Genre:Action, Drama, Martial Arts


Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,92 (19 Stimmen) Details

28.06.2003
Glogcke
Level 17
XP 5.212

Vergleichsfassungen
HK Kinofassung ofdb
Taiwancut ofdb
6 Schnitte = 4 Min. 17 Sec. (257 Sec.) in der Internationalen Fassung
1 Schnitt = 2,5 Sec. in der Taiwanfassung

Das Remake des Bruce Lee Films "Fist of Fury" mit dem ähnlichen Titel "Fist of Legend" zeigt Jet Li in den exzellent choreographierten Kampfszenen einmal in Höchstform. Jedem Martial-Arts-Fan mit einer Vorliebe für sehr rasante Kampfszenen sei dieser Film mit Nachdruck zu empfehlen.

In fast allen Ländern ist, wie auch üblich, die internationale Fassung des Films erschienen. - In fast allen, bis auf einem: Auch dieser Film wurde in Taiwan veröffentlicht bevor die entgültige Fassung fertig geschnitten war. Im Gegensatz zu "Black Mask" verfügt der Taiwancut aber ausschließlich über zusätzliche bzw. erweiterte Handlungsszenen.
Sehr gute Vergleiche mit "Black Mask" kann man jedoch über die Qualität der Taiwan-DVD anstellen: Die Vorteile enden nämlich mit der ungekürzten Fassung. Genaugenommen schneidet die Taiwan-DVD von "Fist of Legend" sogar noch schlechter ab.
Für Leute die dahingehend interessiert sind und noch etwas über Bildformat und Soundtrack erfahren möchten hier ein kleiner Vergleich zwischen der Taiwan-DVD von Ritek und der französischen Special Limited Edition von Hong Kong Video:

Wie bei "Black Mask" ist das Bild der Taiwan-DVD sehr schlecht. Vor allem die in Scharen vorhandenen Dropouts stören, aber auch die Farben wirken wieder sehr bleich. Allerdings ganz im Gegensatz zur DVD von "Black Mask" verfügt "Fist of Legend" nun auch noch über das falsche Bildformat. Dieses ist erneut ungefähr im Format von 1:1,66 und selbstverständlich auch nicht anamorph. Die franz. SE verfügt einfach gesagt über ein hervorragendes Bild mit satten Farben und es treten keine störenden Artefakte auf. Zudem ist ds Bild hier im anamorphen 1:1,85-Format gehalten. Lässt man beide DVDs parallel laufen, so sieht man dass der Taiwan-DVD zu den Seiten hin etwas Bild fehlt. - Daraus lässt sich also zunächst folgern, dass "Fist of Legend" im Format von 1:1,85 gedreht wurde, welches jedoch nicht gemattet ist, sondern tatsächlich zu den Seiten hin breiter ist. Die Taiwan-DVD wurde also mittels Pan & Scan auf ein falsches Bildformat gezoomt.
Der Ton der Ritek DVD ist ebenfalls ein Reinfall. Obwohl der Film von 1994 ist liegt die Tonspur nur in DD 2.0 Surround vor. Das ist aber nicht einmal das größte Ärgernis: Vielmehr ist es der Soundtrack. Der "originale" Soundtrack ist schlicht und einfach schlecht. - Da hilft auch das gute alte "Geschmackssache-Argument" kaum. - Viele Geräusche wie Knochenbrüche, Schläge oder andere Effekte wurden entweder gar nicht, zu leise oder einfach schlecht vertont. In der FR-DVD z.b. hört man am Anfang die Knochen und Tische nur so krachen. - Die Ritek DVD dagegen ist sehr zurückhaltend.
Auch die Filmmusik raubt den Actionszenen vollkommen den nötigen Ernst und lässt das ganze an eine chinesische Zirkusnummer erinnern. Der 5.1-Track der FR-DVD lässt erst durch die actiongeladene Musik richtig Spannung aufkommen.
Ebenfalls wieder ein Ärgernis sind die Untertitel: Erneut sind sie schlecht zu lesen, fest im Bild integriert, verschwinden zu schnell und passen (wohl auf Grund des falschen Bildformats) des öfteren nicht mal ganz ins Bild.
Zwar ist die Ritek DVD "out of print", entgegen vieler dahergesagter Behauptungen ist sie deshalb (bisher) aber nicht unbedingt wertvoller (kein Wunder): Bei gängigen Auktionshäusern zahlt man für den Import 13-20 US-Dollar inklusive Porto. Für das Geld bekommt man aber auch keine schöne Verpackung, kein Booklet und keine Extras. - Dafür eine minderwertige aber ungekürzte Fassung.
Die französische limitierte Special Edition schneidet in jeder Disziplin um längen besser ab: Das 2-DVD Set wird in einem optisch sehr gelungen Digipack mit Lasche für ein kleines Booklet geliefert und ist Qualitativ auf jeder Ebene top. Einziges Negativargument sind neben der gekürzten Fassung die fehlenden englischen Untertitel. Dafür ist allerdings eine Tonspur in Englisch (DD 5.1) vorhanden, allerdings mit Fr-Zwangsuntertiteln. Der O-Ton ist auch vorhanden, aber auch nur mit Fr-Untertiteln.
Wer den Film aber genießen will der sollte trotzdem unbedingt auf eine DVD der Kinofassung zurückgreifen und mit Hilfe des Schnittberichts die fehlenden Szenen nachvollziehen.
Weitere Schnittberichte
Film-Vergleiche
Todesfaust des Cheng Li, DieFSK 18 DVD - BBFC 18 UK DVD
FSK 18 Tape - BBFC-18 UK-DVD
BBFC-18 UK-DVD - FSK-18 Tape
FSK 16 - US DVD
UK VHS - UK DVD
Französische VHS - Alte US-DVD
UK DVD (Gängige Schnittfassung) - Alte US-DVD
Todesgrüße aus ShanghaiFSK 18 - BBFC 18
ZDF Ausstrahlung - UK DVD von HKL
RTL 2 ab 16 - US DVD
UK VHS - UK DVD
Todeskralle schlägt wieder zu, DieFSK-18 DVD - BBFC-18 UK-DVD von HKL
US DVD - UK DVD
FSK 18 VHS / RTL 2 - HK VCD
FSK 16 VHS - US-DVD
UK VHS - US DVD
Mann mit der Todeskralle, Derungekürzte int. Fassung - asiatische Fassung
Kinofassung - Extended Version
FSK-18 (DVD / VHS) - TV Fassung
FSK 16 Tele 5 - Keine Jugendfreigabe
UK VHS - Keine Jugendfreigabe
Bruce Lee - Mein letzter KampfFSK 16 RTL 2 - IVL HK DVD
UK VHS - US DVD
FSK 18 DVD - US DVD
Fist of LegendHK Kinofassung - Taiwancut

Anfangskredits
Fast schon obligatorisch, aber sei dennoch immer wieder erwähnt:
Die Anfangskredits sind in beiden Versionen komplett anders gestaltet. Auch die Anfangslogos unterscheiden sich.


0.27.28 - (General spricht mit seinen Assistenten)
Das Gespräche setzt in der Taiwanfassung früher ein:
Der General knallt das Papier mit der Hand auf den freien Boden zwischen den im Kreis sitzenden Männern. Sehr verärgert beschwert er sich bei seinen Männern über ihre schlechte Leistung. - Dann wendet er sich an den Japanischen Diplomaten (?). Er fragt ihn, ob der "Kokuryu Clan" nicht gute Beziehungen zu den Chinesen hätte. Der Mann aber antwortet, dass es schwer ist, gute Beziehungen zu den Chinesen zu haben, seit die Japaner Tsingtao erobert haben und sich weigerten es wieder abzutreten. Daraufhin beugt sich der General sehr verärgert nach vorne und erklärt, dass Tsingtao von den deutschen mit japanischem Blut erobert wurde und wenn die Chinesen es zurück wollen, müssen sie es gegen ihr eigenes Blut eintauschen.
35 Sec


0.46.41 - (Chen Zhen verlässt die Jingwu-Schule)
Nachdem er sich zum Abschied mehrere Male in der Hocke verbeugt hat, ist im Taiwancut noch zu sehen, wie Chen Zhen geht:
Jemand reicht ihm seinen Koffer und er und Mitsuko laufen Richtung Eingangstor. Mitsuko bleibt noch einmal stehen, dreht sich um und verbeugt sich tief. - Dann folgt sie Chen Zhen.
15 Sec


0.51.19 - (Die Opiumszene)
Wohl die bekannteste der Szenen aus dem Taiwancut:
Nachdem die Schüler der Jingwu-Schule sich auf den Weg machen um ihren Meister Ting-En (In der Taiwanfassung heißt er Tang Yan) zu suchen erfolgt im Taiwancut ein Szenenwechsel auf das Bordell, indem sich Ting-En aufhält. Die Prostituierte, in die er sich verliebt hat, läuft ein paar Stufen hinunter und wird von einer anderen Frau angesprochen. - Diese ist sichtlich bemüht sie davon abzuhalten nach Ting-En zu sehen. Als sie es endlich geschafft hat, die Frau zu überzeugen, ihr den Raum zu folgen, läuft diese kurzerhand weg. Sie macht die Tür zu Ting-Ens Zimmer auf: Entsetzt muss sie feststellen, das dieser Opium raucht und sich von einer anderen Frau den Rücken massieren lässt. Beleidigt setzt sie sich auf einen Hocker. Mehr als deutlich macht sie klar, dass es vorbei ist zwischen ihr und Ting-En, wenn dieser nicht mit dem Opiumrauchen aufhört. Nachdem Ting-En die sich anfangs sträubende zweite Frau aus dem Zimmer geschickt hat steht er auf und erklärt, dass er das Opium rauche, weil es ihm schlecht geht. (gekränkt durch den verlorenen Kampf usw.) - Abschließend sagt er, dass er sofort damit aufhören wird, wenn es ihr nicht recht ist.
136 Sec = 2 Min. 16 Sec.



0.58.33 (Taiwan-DVD Zeitindex!)
An dieser Stelle fehlt dafür in der Taiwanfassung auch eine Kleinigkeit:
Als der Koch vor dem Schrein des verstorbenen Meisters in Selbstzweifel versunken sitzt, fehlen zwei Einstellungen bevor die Schüler den Raum betreten. Die erste Einstellung zeigt den Koch, dann ist der Schrein kurz zu sehen.
2,5 Sec in der Taiwanfassung


0.59.31 - (Ting-En ist deprimiert)
Nachdem Ting-En während des Trainings von einem Schüler überraschender Weise einen Schlag abbekommen hat, ist in der Taiwanfassung eine weitere Szenen enthalten:
Ting-En sitzt einsam auf einem Stuhl und guckt in die Gegend. Seine Freundin betritt den Raum und bringt ihm einen Tee. Sie fragt ihn, warum er noch so spät aufsei, aber er antwortet nur, dass sie zuerst schlafen gehen soll. Etwas betrübt verlässt sie dann wieder das Zimmer, während Ting-En weiter traurig vor sich hin guckt (begleitet von entsprechender Musik).
30 Sec


1.11.22 - (Schachspiel zwischen Mitsukos Onkel und dem japanischen Diplomaten)
Nachdem großen Match zwischen Chen Zhen und Mitsukos Onkel, wird auf ein Schachspiel zwischen diesem und dem japanischen Diplomaten umgeblendet. - Hierbei fehlt in den internationalen Fassungen der Anfang der Unterhaltung während des Spiels:
Der Diplomat fragt, ob er (Mitsukos Onkel) sich niemals Gedanken gemacht hat, dass seine Position in seinem Clan "Fatal" sein könnte. Dieser weiß erst nicht, wovon die Rede ist, versteht dann aber recht schnell. Er sagt, dass es nichts gäbe wofür es sich entschuldigen müsse. Was er tut sei immer noch besser, als ein Handlanger vom Militär zu sein.
28 Sec


1.36.14
In der Taiwanfassung wird nicht ausgeblendet, als das Auto mit Chen Zhen wegfährt. - Es ist noch zu sehen, bis es aus dem Bild gefahren ist und anschließend ist auch das Straßenleben noch etwas länger im Bild. Es wird dann direkt auf die Läufer umgeschnitten, ohne Überblendung.
13 Sec
Kommentare
16.07.2006 09:30 Uhr -

16.07.2006 09:33 Uhr -
Cool!!!Ein Bruce Lee-Remake!!!Und das sogar der vielleicht der beste Bruce Lee Film überhaupt!!! Ob der Jet Li mit diesem Remake gut rüberkommt?
Hoffentlich kommt der Film bald hier raus.Und dann können wir entscheiden ob das so ist!!!

23.07.2006 09:11 Uhr -
Endlich konnte ich den Film gucken!!!Zwar in englisch aber macht nichts!!!Da ich ja einigermaßen englisch kann,war dies für mich kein Problem.
Aber was ich nicht verstehe,warum der Film hier in deutschland nicht veröffentlicht wurde?
So ganz brutal ist der nicht...Vielleicht wegen der Rassismus zwischen japanern und chinesen???
Eins ist sicher:FIST OF LEGEND ist einer der besten Jet Li Film überhaupt!!!
Unbedingt ansehen!!!

20.04.2007 19:21 Uhr - Hakanator
Du schwärmst so schön, aber eine Frage: Benutzt Jet Li Drahtseile um durch die Luft zu segeln? Wenn ja, dann ist der Film abgrundtief scheiße. Das ist das behindertste überhaupt in Martial Arts-Filmen.

10.06.2007 23:20 Uhr - ferox
für mich mit abstand der beste jet li film! die 2 szenen wo er den dojo auseinander nimmt und der endkampf mit dem japanischen offizier sind der hammer!!!

30.08.2007 17:26 Uhr - Kevin Chan
User-Level von Kevin Chan 1
Erfahrungspunkte von Kevin Chan 10
Yeah der kommt heut Abend auf arte um 20:40. bin gespannt ob die Fassung ungekürzt ist und ob synchronisiert wurde oder er mit dt. Untertiteln gezeigt wird! :)

30.08.2007 21:42 Uhr - tbl12
Yo, habe auch gerade Arte an, Film ist dt. Sync., habe leider zu spät eingeschaltet, aber am 10.9. wird er nochmal wiederholt.

30.08.2007 21:46 Uhr - tbl12
Habe gerade auf der Arte Website gelesen das er auch am 4.9. wiederholt wird, allerdings dann schon um 15 Uhr und dann warscheinlich garantiert cut, am 10.9. läuft er nachts um 1:05 Uhr.

31.08.2007 10:49 Uhr -
bin ein grosser jet li fan aber den film hab ich noch nicht gekannt. hab ihn gestern auf arte angeschaut und war sehr begeistert,die kampfszenen waren der hammer. der film gestern um 20:40 ging laut fernsehzeitung 105 min,die wiederholung am 4.9. um 15:00 soll nur 95 min lang sein, und die zweite wiederholung am 10.9. um 1:05 auf arte soll 115 min lang sein, also ca.10 min länger als am30.8., bin mal gespannt was sie gekürzt hatten, weil ich hab eigentlich nichts mitbekommen das was gekürzt wäre

31.08.2007 12:58 Uhr -
ja der film war der hammer hab in mir auch angeguckt...gehe ja mal stark davon aus das der zensiert wiederholt wird(es ist zwar kein schlachtfest aber für 15 uhr ist er dann doch zu hart)...wenn man mal bedenkt das der schon so "alt" ist..wegweißend für viele "neue"hollywood filme die sich das teilweise geklaut und kopiert haben...mir gefallen HK movies eh viel besser8)..

04.09.2007 15:09 Uhr - logan5514
Ich habe mir auch die arte-Version am 30. angesehen. War der uncut? Also mir ist echt nichts aufgefallen. Weiß einer ab wieviel Jahren der freigegeben wurde. Auf der Seite der FSK ist nichts zu finden. WÜrde mich ja alles malö interressieren.

04.09.2007 15:13 Uhr - logan5514
...habe gerade noch mal nachgesehen auf arte.de. Der läuft laut dem Sender immer 98 Min. Egal welche Ausstrahlung.

04.09.2007 17:26 Uhr - tbl12
Ich habe mir den Film eben auch angeschaut und aufgenommen, diesmal ging er exakt 97 Minuten und 38 Sekunden. Ich nehme an das nicht gekürzt wurde, da der Film in D nie erschien und deswegen keine FSK-Vergabe bekommen konnte, kann somit im TV nichts auf eine bestimmte Altersfreigabe gekürzt werden.

04.09.2007 17:43 Uhr - tbl12
Nachtrag: Die TV-Fassung entspricht wohl der int. Version, ich habe gerade in die engl. Fassung die ich habe reingeschaut, die läuft mit 24 Bildern/sek., geht 103.15 min., auf 25 fps umgerechnet wären das 99.07 min., Arte läßt außerdem gerne oft den Abspann schneller ablaufen.

31.05.2008 10:37 Uhr - Hakanator
War gestern in meiner Lieblingsvideothek, und der Kerl hat tatsächlich beschlagnahmte und indizierte Filme anzubieten, davon stehen manche im SCHAUFENSTER (!). Hab "Cyborg" von Van Damme so gesichtet und direkt gekauft. :D
Aber der Hammer war eigentlich, dass es "Fist Of Legend" auszuleihen gab - nämlich die deutsche Bootleg-DVD. Einfach herrlich!

31.05.2009 17:48 Uhr - LastBoyScout
ACHTUNG!!! ACHTUNG!!! ACHTUNG!!!
Fist of Legend ist BEI UNS mittlerweile AUF DVD VERÖFFENTLICHT worden und zwar von "HMH" in einer KJ-Version, hatte vorher noch nie was von diesem Publisher gehört, aber er hat auch Jet Li's Hero (My Father is a Hero) mittlerweile Released.
Zur DVD von Fist of Legend:
Darauf sind entfallene Szenen, eine Bildergalerie und verschieden Trailer + 2 verschieden Deutsche Synchro's, eine in 2.0 und eine in 5.1DD. Natürlich noch Kantonesische & Englische Tonspur.
Fassung: ist bestimmt die internationale.
Alles in allem okay, Bildquali ist für das alter von dem Film Top!

24.07.2009 18:37 Uhr - Hakanator
Hab die DVD eben gekauft (die von HSM), wird geguckt! :D

24.10.2009 18:43 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 17
Jet Li auf dem absoluten Höhepunkt seiner Fähigkeiten!! Zusammen mit Black Mast das beste was von ihm zu sehen ist!!

07.02.2010 07:44 Uhr -
meines wissens soll die deutsche 18er gegenüber der deutschen bootleg geschnitten sein (weis ich aber nicht 100%) aber egal ich hab ihn und find ihn hammergeil...zusammen mit bodyguard von peking und my father is a hero einer meiner lieblingsfilem

25.03.2010 10:57 Uhr - JETLIFAN
Ich habe Fist of Legend, zum ersten Mal in der Taiwan-Fassung geguckt und war hin und weg.
Der Film ist mit Abstand der BESTE Film von JET LI!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


3 Blu-rays für 15 EUR
Nicht enden wollender Preiskampf. In dieser neuen Dumping-Aktion gibt es nun erstmals auch eine große Anzahl von hochwertigen Major-Label-Titeln zum Kombinieren.




5 Tage Filmschnäppchen
Amazon startet wieder eine der beliebten 5 Tage-Aktionen. Zahlreiche Blu-rays und Boxsets wurden im Preis reduziert. Darunter auch mehrere Neuheiten wie Gravity.
Top-Highlight:
In der Aktion enthalten ist (wie vorher auch schon oft) eine 3 Blu-rays für 20 Euro Aktion. Damit aber nicht genug: Wer für insgesamt 35 Euro etwas kauft, kriegt weitere 5 Euro Rabatt am Ende des Bestellvorgangs. WEr also über die Kombiaktion insgesamt 6 BDs kauft, zählt lediglich 35 Euro. Das ergibt pro Blu-ray nur noch ca. 5,80 Euro. Und das bei Titeln wie Pacific Rim, Man of Steel, Conjuring und viele mehr. Es geht kaum noch billiger.
Nur bis Dienstag




American Hustle
Nur noch:

SB.com