SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Rogue - Im falschen Revier

zur OFDb   OT: Rogue

Herstellungsland:Australien (2007)
Genre:Abenteuer, Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,92 (30 Stimmen) Details
21.12.2008
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Australische DVD ofdb


Gekürzte Fassung = 89:08 Min.
Ungekürzte Fassung = 95:01 Min.

Schnittlänge = 5:53 Min.

Vergleich zw. der gekürzten dt. DVD von Kinowelt (FSK 16) und der ungekürzten australischen DVD von Roadshow Entertainment (Freigabe M)

Nach seinem Regiedebüt Wolf Creek wagte sich der Australier Greg McLean in den Bereich des Tierhorrors. War sein Erstling noch ein vor Atmosphäre und Spannung sprühender Terrorfilm, erwartete man von ihm natürlich dieses hohe Niveau zu halten. Leider jedoch ist Rogue - Im falschen Revier nichts besonderes im Bereich der Tierhorrorfilme. Dies liegt nicht an den technischen Möglichkeiten, denn Kamera, Musik und die hervorragenden Animationen des Krokodils sind ausgezeichnet. Vielmehr beschäftigt sich der Film (meiner Meinung nach) viel zu lange mit den Charakteren und der Hauptgrund weshalb man sich einen solchen Film eigentlich anschaut, taucht erst richtig in der letzten halben Stunde auf. Zuvor passiert nicht allzu viel und es sind meist nur hübsche Naturaufnahmen zu bewundern. Dies was zwar auch bei Wolf Creek der Fall, dort passte es jedoch besser.
Fazit: Durchschnittlicher Tierhorror mit hervorragenden Special Effects und schönen Naturaufnahmen aber kaum Spannung. Aber darüber soll sich jeder selbst ein Bild machen.

Als der Film im September diesen Jahres im deutschen Sprachraum von Kinowelt veröffentlicht wurde, nahm man zunächst an dass er ungeschnitten sei, da er ja auch nicht sonderlich hart ist. Als dann jedoch die US unrated DVD auftauchte und eine längere Laufzeit aufwies (NTSC Format schon mitgerechnet) begann das große Rätseln. Basiert die dt. Fassung auf der R-Rated, obwohl der Film ja aus Australien kommt, und es dort diese Freigabe nicht gibt? Oder kürzte der Verleih ihn und was fehlt überhaupt.

Klarheit brachte jedoch die Aussage von Kinowelt selbst, wonach man vom Lizenzgeber nur die R-Rated-Fassung einkaufte. Offenbar hat man die Lzenz aus den USA und nicht aus Australien erworben, was nicht das erste mal wäre (so auch Wolf Creek). In den USA selber ist die R-Rated-Fassung von Rogue so gut wie nicht aufzutreiben. Sämtliche Shops listen ausschließlich die Unrated-Version. Es ist aber gut möglich, dass die kürzere R-Rated-Fassung in vereinzelten Filialen von Blockbuster und/oder Walmart angeboten wird. Insbesondere im Verleihgeschäft von Blockbuster wird vermehrt auf speziell angefertigte R-Rated-Fassungen zurückgegriffen.

Gewaltschnitte sind indes gar keine festzustellen. Lediglich Naturaufnahmen und ein paar (unwichtige) Handlungsszenen fehlen hier. Zudem ist an einer Stelle Bildmaterial in der DF woanders eingefügt worden und zwei Einstellungen sind spiegelverkehrt. Wer also den Film unbedingt braucht, kann ruhigen Gewissens zur dt. DVD greifen. Denn etwas wirklich wichtiges verpasst man nicht.

Meldungen:
Krokodilhorror Rogue als Unrated Fassung auf DVD (16.05.2008)
Rogue - Deutsche DVD entspricht der R-Rated Fassung (13.11.2008)

mehr Informationen zu diesem Titel

00:00 Die australische DVD setzt etwas eher ein (Schwarzbild).
2,2 Sek.

10:47 Es fehlen ein paar Landschaftsaufnahme von Vögeln. Die letzten drei Einstellungen sind in der dt. Fassung etwas später zu sehen und dort etwas anders zusammen gestellt.
11,7 Sek.



11:52 Szenen auf dem Boot. Das Ehepaar unterhält sich, Pete schaut hinüber zu Simon, der etwas in sich hineinstopft und als letztes ist der Hund von Kate zu sehen.
47,5 Sek.



13:57 An dieser Stelle folgen nun in der DF die in der australischen Fassung schon vorher zu findenden Szenen mit den Vögeln und Simon.
+ 6,7 Sek.



In der AUF sind dafür Einstellungen auf dem Boot zu finden. Pete blättert in seinem Notizblock, Kate schaut sich um und man sieht einige Aufnahmen von Tieren.
21,6 Sek.



23:19-23:27 Zwei Einstellungen sind in der DF spiegelverkehrt. Kein Zeitunterschied.

Australische Fassung/Deutsche Fassung




23:27 Pete fragt Kate ob es ihr gut geht und sie meint zu ihm dass sie nicht gerne in diesem Teil des Flusses ist. Anschließend folgen noch ein paar Kameraschwenks über den Fluss und das Boot.
39 Sek.



24:11 Einstellung des Bootes und anschließend Kameraschwenk über den Fluss. Es donnert und Kate schaut besorgt.
33,2 Sek.



24:21 Einstellung des Flusses. Anschließend ein Spinnennetz inkl. Spinne und Beute und danach noch Szenen vom Boot und den Passagieren.
23 Sek.



29:37 Einstellungen des Flusses, der bedrohlich steigt. Pete schaut sich besorgt um und versucht Empfang übers Handy zu bekommen.
42,2 Sek.



48:46 Nachdem Allen von dem Krokodil geschnappt wurde, fehlen Szenen der trauernden und geschockten Leute (ab hier musste ich alle Bilder geringfügig aufhellen).
18,8 Sek.



54:14 Elizabeth legt ihrer Tochter Sherry eine Schwimmweste um und meint zu ihr dass sie nicht versuchen solle ihr zu helfen falls ihr (Elizabeth) etwas geschieht.
23,9 Sek.



56:36 Elizabeth und Sherry sind zu sehen. Russell bringt der Muter eine Schwimmweste und unterhält sich mit ihr. Er bedauert den Tod ihres Mannes und dass sie ihm nicht lebewohl sagen konnte. Elizabeth meint daraufhin dass sie die letzten drei Jahre Abschied von ihrer Familie genommen hat (sie hat eine unheilbare Krankheit, wahrscheinlich Krebs). Als Russell beschließt dass sie nun aufbrechen müssen meint Elizabeth dass sie nicht mitkommt um jemanden in Gefahr zu bringen. Russell redet ihr gut zu und meint noch dass er sie nicht alleine lassen wird.
73,9 Sek.



57:16 Russell geht zu den anderen und starrt auf den Fluss. Im Hintergrund betreten Elizabeth und Sherry das Bild.
18,5 Sek.



62:57 Einstellung des Vollmondes.
4,2 Sek.

Deutsche DVD (Kinowelt)


Australische DVD (Roadshow Entertainment)


US DVD (Dimension Extreme)


Kommentare

21.12.2008 00:09 Uhr - Hunter
Geschnitten bleibt geschnitten, ganz gleich ob Handlungs- oder Gewaltszenen.

21.12.2008 00:31 Uhr -
Weiß nicht, Haie und Piranhas gern, aber Kroko-Horror ?

21.12.2008 00:34 Uhr - Hollandkäse
User-Level von Hollandkäse 2
Erfahrungspunkte von Hollandkäse 75
"23:19-23:27 Zwei Einstellungen sind in der DF spiegelverkehrt. Kein Zeitunterschied."

What the... ?

21.12.2008 00:40 Uhr - Cornhoolio
Feiner Kroko-Streifen, geniale Landschaftsaufnahmen. Die DVD geht total in Ordnung, da nichts wichtiges fehlt. War klasse !

21.12.2008 00:53 Uhr - Prince Goro
So ein miserabler Film! Nettes CGI-Kroko und die süße Radha machen allein nun mal keinen guten Film. Greg McLean ist aufjedenfall mein Hass Regisseur!

Die Fährte des Grauens und Lake Placid sind diesem ''Film'' eindeutig weit überlagen, sei es Athmosphäre und Kroko-Action.

21.12.2008 01:27 Uhr -
War ok.Besser sind natürlich Lake placid,Fährte des Grauens,aber der absolute Klassiker is immer noch Alligator(Horror Alligator)mit Robert Forster!

21.12.2008 02:03 Uhr - larry

Dieser Film bewegt sich irgendwo zwischen DAS TRAUMSCHIFF und LAKE PLACID! War eher ein bisschen enttäuscht! Meine Erwartungen waren nach dem passablen WOLF CREEK einfach zu hoch! Schade! Qbwohl Ihm eine gewisse Spannung nicht abzustreiten ist! Einmal gucken und gut!

21.12.2008 03:38 Uhr - terence-philip
Brrr! Die australische Alterskennzeichnung ist ja noch hässlicher als die der deutschen FSK! Das verschandelt jedes DVD-Cover! Dieses Kennzeichnen mit einer blau-weißen Bandarole hat was Totalitäres...

21.12.2008 05:07 Uhr - edit
Einer der etwas besseren kroko-horror filme. Zwar keine meisterleistung aber doch recht ansehbar. Guter SB!

21.12.2008 07:23 Uhr - Taran
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 70
Selten einen SB in dieser tollen Qualität gesehen, die Bilder haben eine irre Farbe. Dafür ist es eben kein Klassiker und wird es bestimmt auch nicht werden !!!!

21.12.2008 14:49 Uhr - Chris Redfield
Moinsen,

Zum Film:
Also ich fand den Film sehr gut, kann ehrlich gesagt nicht verstehen das man "Fährte des Grauens" diesem hier vorziehen mag, finde sogar die beiden Filme haben nix gemeinsam außer das nen Krokodil drin vorkommt und ich würde die beiden Filme auch nicht vergleichen, da meiner Meinung nach "Fährte des Grauens" nicht nur unbedingt ein Horror/Krokothriller ist aber egal, wie gesagt, mir hat der Film sehr zugesagt, war spannend und die Krokoaction konnte sich auch sehen lassen.

Zum Sb:
Klasse geworden schön mal zu sehen was "leider" weggefallen ist aber ich trauere den Szenen jetzt nicht wirklich nach, bin mit meiner deutschen Scheibe ganz zufrieden allerdings gefällt mir das Cover der Australischen DvD um längen besser aber naja, man kann ja nicht alles haben :D

MfG: Chris

21.12.2008 15:19 Uhr - Doctor Punishment
Wenn man mal im Netz surft und sich unterschiedliche Rezensionen durchliest, stellt man fest, dass der Film überweigend positive Kritiken bekommen hat. Ich finde es nicht in Ordnung, wie der Autor des Intros sich das Recht nimmt, seine persönlich Meinung derartig aufnötigned zu formulieren. Dass der Film sich Zeit nimmt, die Charaktere einzuführen und es nicht nötig hat überflüssige Actionsequenzen zu früh einzubringen um auch die anspruchslosen Zuschauer bei der Stange zu halten, spricht für Qualität, denn genau diese Charakterentwicklung ist notwendig damit man mit den Protagonisten überhaupt erst mitfiebert.

21.12.2008 16:10 Uhr - Xaitax
Klingt nach einem miesen Kroko-Thriller.
Werde ich mir wohl nie anschauen.
Und da mal wieder das Unrated-Zeichen schön missbrauchen.


21.12.2008 16:36 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
12. 21.12.2008 - 15:19 Uhr schrieb Doctor Punishment: Ich finde es nicht in Ordnung, wie der Autor des Intros sich das Recht nimmt, seine persönlich Meinung derartig aufnötigned zu formulieren.

Zuerst einmal tu ich hier nix "aufötigen" sondern nur meine Meinung vertreten. Und zweitens kann sich doch jeder selbst ein Bild über den Film machen (gibts denk ich in jeder Videothek zu leihen). Und ich bleibe bei meiner Meinung. Man hätte soviel aus der Story machen können aber es wurde viel zu viel wert auf die Charaktere gelegt. Nicht, dass ich was dagegen hätte, aber bei einem Monster- oder hier halt Tierhorrorfilm erwarte ich auch solchen und der kommt wirklich nur gegen Ende auf. Was nützt mir eine Stunde "Charakterstudie" bei nem Krokohorror wenn der Horror dabei zu kurz kommt. Als Beispiel nehme ich "Der weiße Hai". Hier wird sehr viel Wert auf Story und Charaktere gelegt, aber auch darauf, dass es sich um einen Horrorfilm handelt. Einfach ein Klassiker. Ein weiterer Klassiker des Krokohorrors ist natürlich auch "Der Horror-Alligator". Der italienische "Mörder-Alligator" ist natürlich ein ganz anderes Kaliber ;)

21.12.2008 16:55 Uhr - Lukas
Hab den Film leider noch nicht gesehn, bis jetzt allerdings größtenteils Gutes darüber gehört. Wie man hier allerdings allen Ernstes ein oberpeinliches Machwerk wie Fährte des Grauens auf eine Stufe mit Lake Placid stellen kann, ist mir ein Rätsel.

21.12.2008 17:21 Uhr - Frankenfisch
Dies ist einer der besten Tier-Horrorfilme der letzten Jahre. Die Krokodil-Szenen sind zwar sparsam verteilt, aber das Viech sieht doch relativ echt aus.
Schade um die schönen Landschafts- und Naturaufnahmen, die uns deutschen DVD-Konsumenten vorenthalten werden :o/

21.12.2008 17:30 Uhr - CJJC
Ganz ok der Streifen.

Was haben die Australier eigentlich für einen Regionalcode und Format (PAL oder NTSC)

21.12.2008 18:33 Uhr -
Ländercode 4... Die haben glaube ich auch wie wir PAL

21.12.2008 18:47 Uhr - Prince Goro
Tut mir leid, aber wie kann man den Charakterzeichnung zu sprechen?
Hab hier mal eine Rezension gefunden die das passend trifft:

http://www.ofdb.de/review/115845,314386,Rogue---Im-falschen-Revier


21.12.2008 19:38 Uhr - CJJC
@Cecil_B.Demented
Danke für die Info

21.12.2008 20:57 Uhr - Kosmas
Hunter trifft mit seinem Kommentar den Kern (imo)

22.12.2008 14:27 Uhr - Poppi
Dafür das ich nichts erwartet habe von diesem Film wurde ich aber doch recht gut unterhalten. Die Animation des Krokodils ist super gelungen. Hätte ich in keinster weise erwartet. Das Vieh wirkte sehr realistisch. Nicht so wie z.B. bei Lake Placid 2.


01.01.2009 08:42 Uhr - deeply83
Fand den Film gar nicht schlecht. Hat mich besser unterhalten als Wolf Creek. Der war langweilig...

02.01.2009 00:50 Uhr - _JasonVoorhees_
Aus der Sicht der meinigen verläufts exact umgekehrt.Wolf Creek entsprach gute Kost,während unser Baby hier sein Maul leider umsonst aufreißt!!!

12.01.2009 19:58 Uhr -
der Film gehört ohne Zweifel zu den besten Tierhorrorfilmen. Sicher, er bietet nix neues, im Gegenteil..alle Klischees werden bedient. ABER: das ganze wurde sehr spannend, souverän und professionell umgesetzt, nach Fährte des Grauens wieder ein echt gelungener Krokofilm, der zum wohlgefallen nicht maßlos übertrieben und bluttriefend daherkommt (bei anderen Vetretern des Genres sind das einzige was man sieht abgetrennt Köpfe und Gliedmaßen, wobei dies einfach übertrieben ist, es handelt sich um ein Tier und kein Monster)sondern sehr solide gemacht ist und die Animation des Krokos ist echt Hammer.

08.08.2010 09:33 Uhr - sixti
einer der besten tierhorrorfilme überhaupt. gute schauspieler, sehr gute kameraarbeit und ein echt fieses kroko. kann noch black water als krokohorror empfehlen, der is von der machart aber eher wie open water.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unrated DVD zu Rogue
Amazon.de


The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99



Jack Ketchums Evil
Blu-ray LE FuturePak 16,49
Amazon Video 9,99



City of the Dead

SB.com