SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dragon Age 3: Inquisition uncut PEGI AT-Version inkl. Flammen d. Inquisition-DLC ab 47,99€ bei gameware Call of Duty Advanced Warfare uncut PEGI Version inkl. Gratis-Versand ab 52,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Die Hard

Herstellungsland:USA (1988)
Genre:Action, Thriller


Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,61 (124 Stimmen) Details

02.05.2003
TheHutt
Level 6
XP 592

Vergleichsfassungen
Deutsche Fassung (Dialoge) ofdb
FreigabeFSK 16
Englische Fassung (Dialoge) ofdb
Kein Laufzeitunterschied, da Synchrozensur

Die Synchronisation von "Stirb Langsam" ist ein zweischneidiges Schwert. Die ansonsten recht gute und stimmige Synchronisationsarbeit und eine gelungene Sprecherwahl (Manfred Lehmann, Lutz Mackenzy, Joachim Tennstedt, Frank Glaubrecht) wurde leider durch den Umstand versaut, dass absichtlich Dialoge aus Zensurgründen geändert wurden.

So ist die auffälligste Änderung gegenüber dem Original der Wechsel der Nationalitäten der Terroristen. Sind es in der Originalfassung Terroristen aus Deutschland, so wurden sie in der deutschen Fassung von FOX Germany mit generischen englischen Namen versehen, andere wurden dafür mit auffälligen italienischen Akzenten belegt, die es im Original so nicht gab. Über die Hintergründe dieser Änderung ist leider wenig bekannt. Möglicherweise wollte man den Problemen bei der Synchronisation aus dem Wege gehen, die bei der Zweisprachigkeit Deutsch-Deutsch möglicherweise entstehen würden. Wahrscheinlicher ist aber, dass FOX dem deutschen Publikum einfach keine Deutschen als Bösewichter zumuten wollte und sich zu dem Schritt entschloß, ihre Nationalität mitsamt Namen zu ändern. An manchen Stellen im Film geht das allerdings gründlich schief - ganz zu schweigen von der Kontinuität zu Teil 3 der Trilogie, in der Hans Gruber erwähnt wird.

Ferner wurden auch weitere Dialoge, offensichtlich im Sinne der FSK-Freigabe, abgeändert oder entfernt. Das ärgerlichste ist jedoch, dass selbst die ungekürzte deutsche Special Edition DVD nur diese verfälschende Synchro zu bieten hat.

Ansonsten wurden viele Wortspiele abgeändert oder weggelassen, die die Originalfassung einfach "abgerundeter" machen. Aber dies ist ein Problem der Synchro im allgemeinen und nicht Gegenstand dieser Analyse.

Hier noch eine kleine Auflistung der "umbesetzten" Terroristen:
(Original - Darsteller - DV)
Hans Gruber (Alan Rickman) - Jack Gruber
Karl (Alexander Godunov) - Charlie
Heinrich (Gary Roberts) - Henry
Franco (Bruno Doyon) - Frank
Fritz (Hans Buhringer) - Fred
Uli (Al Leong) - Oliver

0:22:39
OV:
(Als das nackte Pärchen aus dem Büro gezerrt wird)
Terrorist: "Schau dir die Brüste mal an, das ist doch der Wahnsinn."
(Kurz darauf, im anderen Büro)
Derselbe: "Spitzen-Stereoanlage."
Terrorist 2: "Ich hab zwei davon in Berlin."

DV:
Terrorist: "Muß das denn im Büro sein?"
...
Derselbe: "Den Kasten kenne ich doch irgendwoher."
Terrorist 2: "So einer stand doch im Büro unseres Gefängnisdirektors."

Hier werden drei Aussagen durch die Synchro innerhalb kürzester Zeit verfälscht. Einmal wird der Sexismus des Terroristen heruntergeschraubt - eventuell eine durch die FSK bedingte Änderung. Die zweite Aussage - "Ich hab zwei davon in Berlin" wird durch ein lapidares "Gefängnis" ersetzt - dadurch soll der deutsche Hintergrund der Terroristen verschleiert werden. Und drittens - statt Terroristen aus Berlin haben wir zwei einfache Knackis.



0:30:08
OV:
Takagi: "Get on a jet to Tokyo and ask the chairman. I`m telling you, you`ll just have to kill me."
Hans: "OK." (tötet Takagi) "We do it the hard way."

DV:
Takagi: "Fragen Sie in Tokio den Aufsichtsrat. Wenn Sie mir nicht glauben, müssen Sie mich umbringen."
Hans: "Leider." (tötet Takagi) "Dann eben auf die harte Tour, schade."

Hier wird das zustimmende und kaltblütige "OK" zu einem halbherzigen "Leider" umgeändert. Aus der gleichen Ecke kommt auch das "schade" in der DV. Hat Hans in der Synchro etwa Reue?



0:30:20
OV:
Hans: "Karl, you better go and check on Heinrich`s work up on the machine floor."

DV:
Hans: "Charlie, kümmere dich mal darum, wie weit Henry im Maschinenraum ist."

Erstmals werden die deutschen (oder auch nicht) Namen der Terroristen genannt. Ab da werden alle Namen ersetzt, bis auf die generischen "Marco", "Tony", "Theo" und "Eddie".



0:39:44
OV:
Hans: "Franco, Fritz. Take the body upstairs and out of sight."

DV:
McClane: "Euch beide nenne ich Hans und Karl, wie die bösen Riesen im Märchen."

Hier wird ein fadenscheiniger Grund benutzt, dem deutschen Zuschauer zu erklären, warum Bruce Willis sich die Namen der Terroristen auf den Arm schreibt. In der OV ist es ein sinnvoller Vorgang (um sich zu merken, wieviele es sind und wie sie heißen), in der DV ist es eine Notlösung, um die vorgenommene Dialogzensur zu erklären. Obendrein ließ man einen Satz von Hans entfernen, der hier gekommen wäre.



0:53:13
Schießerei mit Marco und Heinrich.
OV:
Marco schreit unverständlich.

DV:
Marco schreit und redet mit starkem italienischen Akzent.

Einerseits hat das Synchronstudio die Bösen um ihre deutschen Akzente bereinigt, andererseits wollte sie wohl den Internationalismus der Gruppe hervorheben. Deswegen hat der Terrorist Marco (der durch den Tisch erschossen wird) einen sehr prägnanten italienischen Akzent verpaßt bekommen. In der OV war dieser bei weitem nicht so karikiert ausgeprägt.



1:09:05
OV:
Polizeichief: Kick ass.

DV:
Polizeichief: Schlagt zu.

"Schlagt zu" ist zu seicht übersetzt. Eins der Leitmotive bei Stirb Langsam ist, dass die Verantwortlichen bei Polizei und FBI in der entstandenen Situation sich cool vorkommen möchten.



1:10:58
OV:
Fritz: I don`t care, get back! Get the fuck back!

DV:
Terrorist Fritz schreit auf Italienisch.

Irgendwas scheinen die Übersetzer verwechselt zu haben, denn der Italiener im Team wurde von Bruce Willis ja schon früher erschossen. Aber offenbar hat sie das südländische Aussehen von Terrorist Fritz dazu verleitet, ihn eben auch mal zu einem Italiener zu machen. Tja, die deutschen Synchronstudios... hätten ruhig gleich die ganze Terrortruppe zu Italienern machen können.
Abgesehen davon wird Fritz ja an einer anderen Stelle zu Fred umgewandelt - wieso spricht jemand mit Namen "Fred" also Italienisch?



1:13:16
OV:
McClane: Geronimo, Motherfucker. (wirft den Stuhl den Fahrstuhlschacht runter)

DV:
McClane: Gleich platzt euch das Trommelfell.

Hier wurde notgedrungen ein Wortspiel glattgebügelt ("Geronimo" ist ein Schrei, den amerikanische Fallschirmspringer beim Absprung losbrüllen). Aber auch ein "Motherfucker" von Willis wurde ersatzlos gestrichen. An einer anderen Stelle wurde "Yippee-ki-yay, motherfucker" als "Jippieaiäq Schweinebacke" übersetzt - wohl wegen Lippensynchronität.



1:14:16
OV:
Nachrichtensprecherin: Sources say, the terrorist leader, Hans, may be this man, Hans Gruber. A member of the radical West German Volksfrei movement. Strangely, the Volksfrei leadership issued a communiqué an hour ago, stating that Gruber had been expelled from that organization.

DV:
Nachrichtensprecherin: Es wird davon ausgegangen, daß die Terroristen von einem gewissen Jack Gruber angeführt werden. Er ist den Behörden als Mitglied der internationalen Volksfront-Bewegung bekannt. Vor einer Stunde hat die Volksfront ein Kommuniqué veröffentlicht. Demzufolge wurde Gruber aus der Organisation ausgeschlossen. Vermutlich ein Ablenkungsmanöver.

Auch hier haben wir Verschleierung at its best. Die radikale Westdeutsche Volksfrei-Bewegung wird international (ganz im Sinne der Italiener in "Jacks" Truppe). Außerdem haben die Übersetzer eigenhändig mal ein Ablenkungsmanöver hinzugedichtet...



1:15:18
OV:
McClane: I`ve got some bad news for you, Dwayne. From up here it doesn`t look like you`re in charge of jar o` shit.
Polizeichief: You listen to me, you little asshole.
McClane: Asshole? I am not the one who got buttfucked on the national TV, Dwayne.

DV:
McClane: Da habe ich `n paar schlechte Nachrichten für Sie. Von hier oben sieht es aus, als würde nicht mal Micky Maus auf Sie hören.
Polizeichief: Jetzt hören Sie mir mal gut zu, Sie kleines Arschloch. Ich bin der...
McClane: Arschloch? Du Sesselpuper hast es nötig, ich hab deine Nummer im Fernsehen gesehen.

Die hysterische Lache von Argyle in der nächsten Szene macht in der deutschen Version keinen Sinn - wie denn auch, denn in der deutschen Fassung wurde Dwayne ja nicht im landesweiten Fernsehen "in den Arsch gefickt". Und ein "Topf mit Scheiße" wird seltsamerweise zu "Micky Maus" -na das wird Disney aber freuen... hier haben wir es schlichtweg mit Zensur der zu blumig geratenen Dialoge des Originals zu tun.



1:31:14
OV:
McClane: It`s pretty tricky with that accent. You oughta be on fuckin` TV with that accent.

DV:
McClane: Du ziehst eine Riesenshow ab. Die ist so schlecht, damit kannst du nur im Fernsehen auftreten.

Das ist eine der erwähnten Stellen, an denen die Synchro einfach ein Riesenloch in den Plot reißt und sich die Zensur bitter rächt. In der OV ist es der aufgetragene amerikanische Akzent gewesen, der Hans verraten hatte. In der DV ist es nach wie vor unklar, woran McClane Hans erkannt hat.



1:32:38
OV:
Hans: Karl. Schließ den Fenster. Shoot the glass!

DV:
Hans: Charlie. Schieß auf die Scheiben. Du sollst die Fenster zerschießen!

Dieser Gag funktioniert im Deutschen wiederum besser - es ist unklar, warum ein Deutscher den anderen nur auf Englisch versteht. Einer der wenigen Vorzüge der DV kommt hier zur Geltung.



1:40:07
OV:
Little Johnson: We`ve shut them down. We let them sweat for a while. Then we give them helicopters.
Big Johnson: Right up the ass.

DV:
Little Johnson: Erstmal legen wir sie lahm. Dann lassen wir sie schmoren und dann kommen wir mit Hubschraubern.
Big Johnson: Dann sind sie dran.

Man muß zugeben, der erste Satz ist im Deutschen sehr knackig übersetzt worden. Aber beim zweiten Satz mußte wieder die kernige Sprache dranglauben.



1:44:49
OV:
Karl: We`re both professionals. This is personal.

DV:
Karl: Wir sind doch beide Profis. Und verstehen unser Geschäft.

Nach der Einenglischung der Terroristen ist dies - die zweitgrößte Dialogzensur in der Synchro von "Stirb Langsam". Das Motiv der Rache von Karl für seinen Bruder wird nur da sichtbar, wo man es nicht vermeiden konnte. Zusammen mit den Schnitten der Videofassung bei dem Zweikampf John - Karl, wird hier der persönliche Rachemotiv zwischen den beiden so sehr verwässert, wie es nur geht. Hier z.B. wird die Aussage von Karl ins Gegenteil gekehrt: in der OV sagt Karl aus, abgesehen von seiner Professionalität ist dies eine persönliche Sache zwischen ihm und John, der seinen Bruder umgebracht hat. In der DV pocht er auf seine Professionalität.



1:46:29
OV:
McClane: You should`ve heard your brother squeal - when I broke his fucking neck!

DV:
McClane: Ihr schafft mich nicht! Ihr alle schafft mich nicht!

Diese Dialogzensur hängt mit der vorhergehenden zusammen. Ebenso soll hier das Rachemotiv abgemildert werden. Im Folgenden werden alle Schreie von McClane rausgenommen, bis auf die, wo man deutlich seine Lippen sehen kann - wohl durch die FSK-Freigabe diktiert.



1:47:55
OV:
McClane: Motherfucker! I`ll kill you!

DV:
McClane: unartikuliertes Grunzen.

Gehört zusammen mit dem Dialogschnitt davor.



1:48:30
OV:
McClane: You motherfucker, I`m gonna kill you, I`m gonna fucking cook you, and I`m gonna fucking eat you!

DV:
McClane: ...Ich krieg dich!..

Ebenso wie oben. Man hat nur die Stelle synchronisiert, an der man McClane schreien sieht.

Kommentare
27.05.2007 14:52 Uhr - C4rter
2x
Da heute Abend wieder eine Die Hard Nacht ansteht (leider Synchro, da guckt keiner O-Ton) wollte ich nochmal wissen was so verändert wurde. Echt mal sehr interessant.

29.05.2007 12:56 Uhr - Hakanator
Schieß den Fenster, geil. Danke für die Info.

02.06.2007 17:08 Uhr -
Dieser Schnittbericht ist zwar ganz interessant, hier liegt in meinen Augen aber keine Zensur vor.
Das einzige, was wirklich verändert wurde, sind die Namen bzw. die Nationalität der Terroristen.
Dies geschah aber, wie auch erwähnt, wohl kaum um den Film bewusst zu zensieren. Einem deutschen Publikum wäre einfach sofort aufgefallen, dass die Terroristen keine Deutschen sein können.

Die restlichen Dialoge stellen in meinen Augen auch keine Zensur da. Es sind gängige Veränderungen, die man vornehmen muss, um das amerikanische sinngemäß ins deutsche zu übersetzen. Es gibt im deutschen eben keine krasse Gossensprache. Beispielsweise hat das Wort "motherfucker" kein passendes deutsches Equivalent. Wenn man im deutschen viele Fäkalienausdrücke benutzt klingt es eher albern als passend.
Ich finde sämtliche Dialoge, die hier als Zensur dargestellt werden, äußerst passend und gut ins deutsche übertragen.
In meinen Augen absolut keine Zensur.

16.06.2007 19:29 Uhr - GosyTX
2x
Aber du musst doch zugeben das Motherfucker mit Schweinebacke (in dritten Teil mit Schweinenase) übersetzt wird ist schon irgendwie dumm.

23.06.2007 02:49 Uhr - Cellarwork
1x
@ 42:

"You should`ve heard your brother squeal when I broke his fucking neck!" ist wohl so ziemlich der derbste Satz in dem ganzen Film, und wenn man sich die Synchronisation dazu anhört... - das ist so stark abgemildert - das ist schon Zensur!!!

Und das die Terroristen in der Übersetzung zum Teil Spanisch an Stelle von Deutsch sprechen, finde ich eigentlich auch ein wenig frech... siehe "hostel"!

24.09.2007 15:36 Uhr - Victor
Das ist eindeutig Zensur. In sehr vielen amerikanischen Filmen, in denen Deutsche negativ dargestellt werden, werden die entsprechenden Szenen verfälscht.

Bei "Die Hard" sind es die Räuber (keine Terroristen ;)), die plötzlich überhaupt keine klar definierte Nationalität mehr haben, bei "Hostel" wird aus dem deutschen Folterer kurzerhand ein Spanier gemacht und in "South Park - Der Film" sind es keine Deutschen mehr, sondern Engländer, die sich im Porno mit ihren Häufchen vergnügen.

Das soll keine Zensur sein?

11.12.2007 00:50 Uhr - wilco96
Der Autor schreibt: "Und drittens - statt Terroristen aus Berlin haben wir zwei einfache Knackis. " - Es handelt sich mitnichten um Terroristen sondern um Räuber welche den Schein erwecken wollen Terroristen zu sein. Wer das nicht verstanden hat hat den Film nicht verstanden!

07.02.2008 01:50 Uhr - Gladion
DB-Mitarbeiter
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
@Gosy: Gerade die Übersetzung ist eigentlich gut gelungen, da das ganze ja auch noch irgendwie lippensynchron sein soll (auch wenn das vielleicht nicht so gedacht war)

01.11.2008 15:11 Uhr - deioma
Ich finde hier liegt keine zensur vor. Zumindest nicht von der FSK ausgehend. Die FSK ist meiner meinung was grossensprache und sexismus angeht nicht sehr sensibel. Außerdem hat die deutsche Sprache einfach, wie schon gesagt wurde, keine so umfangreiche auswahl an beschimpfungen.

Wieso soll "Kick Ass" mit "Schlagt zu" zu mild übersetzt worden sein. "Tretet ihnen in den Arsch" wäre nicht lippensychron. So is das halt deutsch Sprache is halt doof. Die Namensänderung wurde wohl eher aus komerziellen Gründen vorgenommen. Sowas sieht man als deutscher nicht gerne. Das ist ja kein 2. Weltkriegsfilm sondern ein verbrechen deutscher terroristenn, und vielleicht war man damals was terrorismus angeht wegen der RAF sehr sensibel

18.01.2009 10:02 Uhr -
Ich fand den Bericht sehr interessant und informativ.
Er bestätigt allerdings meine Ansicht, daß sehr überdramatisiert wird, was die Veränderungen durch Schnitte und Synchronisation angeht.
Der Punkt ist, die Veränderungen wären weit weniger auffällig, wenn die Drehbuchautoren irgendeine Nationalität für die Bösewichte genommen hätten, nur nicht Deutsche.
Die Auswahl war schon im Original grottenschlecht. Aber während es einem US-Amerikaner noch mit Ach und Krach gelingen mag, sich zwischen krachledernen Bayern und Preußen mit Pickelhaube auch noch eine Terrorgruppierung vorzustellen, wäre das für's deutsche Publikum was arg viel Fiktion gewesen.
Die RAF saß im Knast, ansonsten dominierten in den 80ern noch Gartenzwerge, usw. usf.
Davon ab wären alle Effekte durch Englisch sprechende Deutsche verloren gegangen, da ja eben in der Syncro das Umfeld auch Deutsch spricht.
Was hätte man tun sollen? Den Sprechern idiotische Dialekte verpassen?

Zum Rest wurde bereits einiges gesagt:
Ob man jetzt Schweinebacke oder Motherfucker als die schlimmere Beleidigung ansieht, ist jedem selber überlassen. Ihr könnt es ja mal bei der nächsten Verkehrskontrolle bei den Polizisten ausprobieren.
Hurensohn wäre vielleicht passender, wenn auch immer noch nicht sinntreu, aber nicht so lippensynchron wie Schweinebacke zu Matherfacka (Mal lautmalerisch geschrieben, damit man die phonetische Ähnlichkeit besser sieht).

03.03.2009 01:43 Uhr - Alastor
1:31:14
OV:
McClane: It`s pretty tricky with that accent. You oughta be on fuckin` TV with that accent.

DV:
McClane: Du ziehst eine Riesenshow ab. Die ist so schlecht, damit kannst du nur im Fernsehen auftreten.

Das ist eine der erwähnten Stellen, an denen die Synchro einfach ein Riesenloch in den Plot reißt und sich die Zensur bitter rächt. In der OV ist es der aufgetragene amerikanische Akzent gewesen, der Hans verraten hatte. In der DV ist es nach wie vor unklar, woran McClane Hans erkannt hat.


An der Stimme vielleicht, er hat ja oft mit ihm über das Funkgerät gesprochen und als er oben auf dem Fahrstuhl saß hat er ihn auch klar und deutlich gehört.

18.03.2009 22:45 Uhr - Flegri
1x
Hab mir den Film eben im O-Ton angeschaut, und mir ist da noch eine Sache aufgefallen, die oben nicht erwähnt wird. Leider hab ich nicht auf die Zeitangabe geachtet.
Ziehmlich am Ende, als McClain auf die letzten Räuber (Hans, noch ein Gangster und Holly)zugeht, schreit er im englischen den Namen Hans. Ich meine mich zu erinnern, dass er in der deutschen Fassung "Holly", also den Namen seiner Frau ruft.
Eine logische Änderung, da Hans ja im deutschen Jack heißt...
Aber trotzdem stellt dies finde ich auch eine leichte Abmilderung des Konfliktes dar. Dadurch, dass er Hans ruft, scheint es sein primäres Motiv zu sein, die bösen Jungs "fertig zu machen". Ruft er aber "Holly", so liegt der Schwerpunkt auf seinem Wunsch seine Frau zu retten.
Naja, vielleicht mach ich mir auch einfach zuviele Gedanken, aber das wollte ich jetzt noch loswerden. ;)

P.S.: ein sehr interessanter Schnittbericht!!

19.05.2009 18:59 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 17
Schweinerei, diese verweichlichte Synchro!!
Deswegen schau ich Filme nur noch im Originalton an!

11.01.2010 13:31 Uhr - calvin-85
hab ihn am We in englisch mit deutschen Untertiteln angeschaut ein Meisterwerk wenn man sich an die Stimmen gewöhnt hat, unbeschreiblich geil und heftig!!!!!

14.06.2010 17:41 Uhr - Santino
Hab mir gerade das Ende im O-Ton angesehen (angehört) weil ich wissen wollte ob John zum Schluss Hans oder Holly ruft. Ich bin mir 100 Prozentig sicher dass er wie im deutschen ebenfalls Holly ruft! Der Irtum liegt wahrscheinlich an der Aussprache, es klingt ein winig wie Hally.
Zum vorigem Thema der Änderung der Nationalität der Räuber (und nicht Terroristen! Sogar John sagt: n´ stinknormaler Überfall :) ) kann ich nur sagen das so etwas schon öfter in Filmen gemacht wurde. Ich hab auch schon einen schwarz weiß Film gesehen in dem Nazi´s zu "normale Gangstern" gemacht wurden, weil man sich dadurch einen größeren Erfolg in Deutschland erhoffte. Es soll ja Leute geben die es als beleidigend verstehen immer mit der deutschen vergangenheit verbunden zu werden.
Den Schnittbericht fand ich recht interessant wobei ich oft auch nicht von Zensur reden würde. Ich glaube oft soll einfach nur halbwegs lippensyncron oder möchtegern coll syncronisiert werden. Außerdem kann man die englische Sprache in sachen fluchen meiner Meinung nach mit der deutschen schlecht vergleichen. Wer sich Filme wie Die Hard oder Scarface ansieht wird feststellen dass in jedem zweiten Satz das Word Fuck vorkommt, das im deutschen auf so unterschiedliche weise (Mist, Verdammt, Scheiße...)übersetzt werden kann. Daher muss man in sehr vielen Dialogen leichte Änderungen in Kauf nehmen.

MfG

09.03.2011 14:40 Uhr - ManfredP
So Manches von dem oben Gesagten macht Sinn, vor allem diese Aktion mit den Nationalitäten. Ich gebe allerdings auch dem Kommentar recht, das es nicht zwangsläufig böser Wille oder Zensur war. Mir ist es in anderen Filmen schon oft aufgefallen: Ami's haben keine Ahnung, wie es in Deutschland aussieht, zugeht oder was auch immer. Ein einfaches Beispiel: Schon mal Ami-Filme, die in Deutschland spielen, gesehen? Die Nummernschilder an den Autos bekommen die ebenso wenig richtig hin wie die Straßenschilder oder Verkehrszeichen (außer, natürlich, sie sind auch hier gedreht). Unter Umständen ist das bei den Eigenheiten der Nationalitäten von Personen nicht anders.

Die teilweise recht harte Fäkalsprache finde ich nicht so wichtig, dass sie unbedingt eins-zu-eins übersetzt werden muss. Ein bisschen mehr Fantasie bei der Wortwahl ist doch eigentlich nicht schlecht. Doch das muss jeder selbst entscheiden.

22.12.2011 16:06 Uhr - GabeCash
User-Level von GabeCash 1
Erfahrungspunkte von GabeCash 7
Das aus yipieh-ka-yay motherfucker, jippi-ja-jeh schweinebacke wurde, hat mich anfangs auch gestört, aber wie schon weiter oben steht: Das hat nichts mit Zensur zu tun, es wurde versucht lippensynchron zu bleiben.

Das die bösen Deutschen, in der deutschen Fassung "Europäer" sind find ich zwar albern tut aber nicht sonderlich weh. Lediglich die "Freiheiten" in der Übersetzung von "Charlie" gehen mir dann doch etwas zu weit.

Steht zwar auch schon weiter oben, aber nochmal sie spielen allen die Terroristen vor, sind aber ganz gewöhnliche Diebe!!! Wichtiger Unterschied!

06.06.2012 14:12 Uhr - IamAlex
SB.com-Autor
User-Level von IamAlex 5
Erfahrungspunkte von IamAlex 327
Lustig ist ja,dass Alan Rickman nur in diesem "Stirb langsam" von Hans zu Jack Gruber geändert wurde. Im 3. Teil sowie einer "How I Met Your Mother"-Episode usw. wird er in der deutschen Synchro richtigerweise "Hans" genannt.

22.12.2012 00:17 Uhr - cvs
1x
Am peinlichsten ist, wie hier manche Deutschtümler versuchen, die selbstauferlegte Zensur des Synchronregisseurs auch noch zu verteidigen. Wenn das keine offensichtliche politische Zensur im Sinne vorauseilenden Gehorsams ist, was dann?
Dass hier auch noch jemand schreibt, dass die Übersetzung von "motherfucker" mit "Schweinebacke" aus Gründen der Lippensynchronität stattgefunden haben soll, ist wohl der Gipfel der Perfidität. Viel lippensynchroner, als auf "motherfucker" die exakte entsprechdne deutsche Übersetzung zu legen, geht ja wohl nicht. Da ist "Schweinebacke" weit entfernt davon...

22.12.2012 00:18 Uhr - cvs

22.12.2012 00:20 Uhr - cvs
Am peinlichsten ist, wie hier manche Deutschtümler versuchen, die selbstauferlegte Zensur des Synchronregisseurs auch noch zu verteidigen. Wenn das keine offensichtliche politische Zensur im Sinne vorauseilenden Gehorsams ist, was dann?
Dass hier auch noch jemand schreibt, dass die Übersetzung von "motherfucker" mit "Schweinebacke" aus Gründen der Lippensynchronität stattgefunden haben soll, ist wohl der Gipfel der Perfidität. Viel lippensynchroner, als auf "motherfucker" die exakte entsprechnde deutsche Übersetzung zu legen, geht ja wohl nicht. Da ist "Schweinebacke" weit entfernt davon...

22.12.2012 00:20 Uhr - cvs
Am peinlichsten ist, wie hier manche Deutschtümler versuchen, die selbstauferlegte Zensur des Synchronregisseurs auch noch zu verteidigen. Wenn das keine offensichtliche politische Zensur im Sinne vorauseilenden Gehorsams ist, was dann?
Dass hier auch noch jemand schreibt, dass die Übersetzung von "motherfucker" mit "Schweinebacke" aus Gründen der Lippensynchronität stattgefunden haben soll, ist wohl der Gipfel der Perfidität. Viel lippensynchroner, als auf "motherfucker" die exakte entsprechende deutsche Übersetzung zu legen, geht ja wohl nicht. Da ist "Schweinebacke" weit entfernt davon...

22.12.2012 00:22 Uhr - cvs
Sorry für die Doppelpostings. Nachträgliches Editieren geht hier wohl ziemlich schnell nicht mehr. Wollte nur das falsch getippte wort "entsprechende" verbessern.

03.07.2014 11:03 Uhr - apri
24.09.2007 15:36 Uhr schrieb Victor
Das ist eindeutig Zensur. In sehr vielen amerikanischen Filmen, in denen Deutsche negativ dargestellt werden, werden die entsprechenden Szenen verfälscht.

Bei "Die Hard" sind es die Räuber (keine Terroristen ;)), die plötzlich überhaupt keine klar definierte Nationalität mehr haben, bei "Hostel" wird aus dem deutschen Folterer kurzerhand ein Spanier gemacht und in "South Park - Der Film" sind es keine Deutschen mehr, sondern Engländer, die sich im Porno mit ihren Häufchen vergnügen.

Das soll keine Zensur sein?


Dafür weiß ja der Rest der Welt wie böse die Deutschen sind...! ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten SE von Stirb Langsam

Amazon.de


4 Blu-rays für 30 Euro
Um auf die Konkurrenz zu reagieren setzt Amazon nun auch eine neue 4 BD-Kombo-Aktion auf. Das Sparpotential ist teils wirklich hoch. Enthalten sind auch etlche, teils noch aktuele Top-Titel wie Enders Game, RIPD und After Earth.




Invader ZIM
Die komplette Serie
Aufwändige Sammlerversion, passend zu den schicken Sets von Ren and Stimpy und Rocko
8 DVDS + Soundtrack-CD inkl. Storyboard-Folgen



DC Universe Batman Collection
Limited Edition
Exklusiv bei Amazon

SB.com