SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Ufos zerstören die Erde

zur OFDb   OT: Yôsei Gorasu

Herstellungsland:Japan (1962)
Genre:Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (2 Stimmen) Details
27.01.2013
Muck47
Level 35
XP 37.861
Vergleichsfassungen
Deutsche Kinofassung
Label Sky, Pay-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12
Laufzeit 74:03 Min. PAL
Japan-DVD
Label Toho, DVD
Land Japan
Laufzeit 88:03 Min. NTSC
Vergleich zwischen der deutschen Kinofassung und der japanischen Originalfassung (vertreten durch die japanische DVD von Toho)


78 abweichende Stellen, inklusive
* 19 Stellen mit alternativem Verlauf
* 14 Stellen, an denen die deutsche Kinofassung zusätzliches Material zeigt
* 12 Umschnitte

Differenz: 621,2 sec (= 10:21 min)



Der Film


Entgegen den Versprechungen im deutschen Filmtitel macht hier "nur" ein Komet aus dem All der Menschheit zu schaffen. Da die Technik 1962 wohl noch nicht weit genug fortgeschritten war, um die Bedrohung einfach à la Armageddon zu sprengen (bzw der Komet erweist sich dafür nach dubiosen Untersuchungen als ungeeignet), geht man der kuriosen Alternativ-Lösung nach, einfach die Erde mit "Raketen-Brennstoff-Rohren" aus der Laufbahn des Kometen zu verschieben...

Hat man sich einmal mit dieser trashigen Grundidee (und vor allem mit einem zwischendurch erweckten, Toho-typischen Walross-Monster!) abgefunden, bekommt man hier einen sehr unterhaltsamen Science-Fiction-Katastrophenfilm aus den japanischen Toho-Studios geboten. Dank Godzilla-Regisseur Ishiro Honda driftet das Ganze nicht vollends ins Lächerliche ab und mit der u.a. aus Befehl aus dem Dunkel bekannten Akiro Kubo ist auch mindestens ein in Genre-Kreisen bekanntes Gesicht unter den Hauptrollen auszumachen.



Die Fassungen


Die japanische Originalfassung läuft umgerechnet in PAL-Geschwindigkeit etwa 84 Minuten und wurde aktuell am 11.01.2013 erstmals auch in Deutschland von Cine Club auf DVD veröffentlicht. Zuvor konnte man hierzulande jahrelang mindestens zwei Fassungen des Films sehen, beide waren jedoch gekürzt. Auf VHS und DVD gab es eine etwa 81-minütige Fassung, im Free- sowie Pay-TV hingegen wurde stets eine Fassung mit einer Spielzeit von 74 Minuten ausgestrahlt. Letztere lief damals vermutlich auch in den deutschen Kinos, zumindest ist sie auf der DVD von Cine Club im Bonusmaterial enthalten und entsprechend bezeichnet.
Interessant ist in dem Zusammenhang, welche Fassungen man laut der Info-Seite zu alternativen Fassungen auf imdb.com in den USA zu sehen bekam;
"Gorath" has been available in the U.S. in two different versions. The original release by Brenco ran 83 minutes. The film was later acquired by Heritage Enterprises, Inc. who re-edited some of the footage. The most notable change was the complete removal of the entire pre-title sequence. The changes further reduced the running time to 77 minutes. All known U.S. video releases have used the 77 minute Heritage Enterprises version.

Rechnet man die beiden Laufzeitangaben in PAL-Geschwindigkeit um und bedenkt zudem, dass in der deutschen Kinofassung die Pre-Titel-Sequenz fehlt, scheint es sehr wahrscheinlich, dass man in Deutschland zumindest die kürzere der beiden US-Fassungen sicher erhalten hat. Dafür sprechen auch diverse nachgedrehte und in der japanischen Originalfassung fehlende Szenen, welche wohl nicht exklusiv für deutsche TV-Ausstrahlungen aufgehoben wurden. Das Brenco-Logo im Abspann, die auch hier fehlenden Szenen mit Magma sowie die verschobene Mond-Zerstörung (beides wird hinsichtlich der US-Fassung berichtet) sind ebenfalls recht eindeutige Indizien, dass bei der deutschen Kinofassung die US-Version zugrunde lag.

Es wurden jedenfalls etliche, für sich betrachtet häufig nicht weiter relevante, kurze Handlungsszenen entfernt. Manchmal gehen so ernstere Töne und Charakter-Nuancen verloren. Dabei lag offensichtlich ein besonderer Fokus auf Einstellungen, bei denen man beispielsweise japanische Schriftzeichen sehen oder japanische Songs hören kann. Typische Eingriffe für ein westliches Publikum eben. Sehr auffällig ist zudem, dass das berühmt-berüchtigte "Walross-Monster" Magma nur in der Originalfassung auftaucht. Die Szene wirkt an sich schon ein wenig deplatziert (angeblich hat man sie auch nur auf Drängen des Produzenten eingebaut), aber gehört aufgrund ihres Trash-Faktors sicher zu den Momenten, an die man sich nach einer Sichtung definitiv erinnert.
Ansonsten wurden oft völlig willkürlich erscheinend Szenen umgestellt und durch die Synchro an anderer Stelle mit neuem Sinn versehen - da hat sich jemand definitiv ausgetobt, gleiches gilt auch für diverse Weltall-Aufnahmen, die in der kürzeren Fassung immer mal wieder recyclet wurden. Das tatsächliche Fehlmaterial ist also noch länger, als es die reine Laufzeitdifferenz vermuten lässt.


Dank geht an das Label Cine Club, welches jegliches Material zur Verfügung gestellt hat. Die wie bereits erwähnt um den Jahreswechsel über Cine Club erscheinende, neue DVD-VÖ des Films hat beide hier verglichenen Fassungen an Bord. Die deutsche Kinofassung ist im Bonusmaterial zu finden. Deren Tonspur wurde soweit wie möglich an das Master der japanischen Originalfassung angepasst, fehlende Dialogstellen sind deutsch untertitelt. Originalton mit einer kompletten deutschen Untertitel-Spur ist ebenfalls verfügbar.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Deutsche Kinofassung in PAL / Japanische DVD in NTSC
angeordnet


Anmerkung:

Der Schnittbericht wurde vor VÖ der deutschen DVD erstellt, auf dieser wiederum wurde das Master der japanischen DVD in PAL gewandelt, weshalb die entsprechenden Laufzeitangaben abweichen.

mehr Informationen zu diesem Titel

Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ
00:00-00:37 / 00:00-01:38

Gleich zu Beginn laufen die Fassungen erst ein bisschen auseinander, in Deutschland gibts dabei exklusives Material.

In der deutschen Kinofassung geht es mit einer Ansicht im Weltraum los, dann erscheint Gorath und über von ihm ausgehenden Flammen wird der deutsche Titel eingeblendet.

In der japanischen Originalfassung sieht man nach dem Toho-Logo nur eine Weile den Weltraum und dabei werden japanische Credits eingeblendet.

Originalfassung 56,5 sec länger




Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ
00:50-00:52 / 01:51-02:08

In der deutschen Kinofassung sieht man hier einen Blitz am Himmel.

Die japanische Originalfassung bleibt länger bei den beiden Mädels. Die Eine zieht noch ihr Oberteil aus.
Zuletzt erfolgt in alternativer Aufnahme ein Lichteffekt, der die Mädchen erschreckt - bevor die Fassungen wieder synchron laufen.

Originalfassung 14,3 sec länger




00:56 / 02:12-02:16

Man sieht die Mädels etwas länger, dann den Start der Raumfähre.

3,9 sec



Zusätzliches Material deutsche Kinofassung
01:06-01:12 / 02:27

In der dt. Kinofassung gibt es hier nach der Aufnahme des Radios einen Globus zu sehen. Ein Sprecher weist darauf hin, dass das Wetter von Alaska bis zu den Philippinen beeinflusst wird.

+ 6 sec



Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ
01:19-02:40 / 02:34-03:00

Hier laufen die Fassungen stark auseinander und die dt. Kinofassung hat quasi einen eigenen Prolog. Dieser nimmt z.T. Szenen vor, die später im Film nochmal gezeigt werden und zeigt erneut eigens gedrehtes Material.

In der deutschen Kinofassung wird die Aufnahme unterbrochen für eine weitere Ansicht von Blitzen am Himmel.
Während man eine Zeichnung des Sonnensystems sowie Aufnahmen aus dem All sieht, hört man einen Kommentar. Daten eines Satelliten in der Nähe von Pluto sollen andeuten, dass es eine starke Magnetisierung rund um das Sonnensystem gibt. Außerdem wurden außergewöhnliche Mengen kosmischen Staubs festgestellt, weswegen "die Weltregierung" veranlasst hätte, das Raumschiff Skyhawk zu einem Erkundungsflug ins All zu schicken. Der besondere Antrieb der Skyhawk wird beschrieben und die Besatzung mit S/W-Bildern vorgestellt.

In der japanischen Originalfassung sieht man die Mädels länger und erfährt im Dialog, dass der Vater der einen (Ari) an Bord ist. Dann die Raumfähre am Himmel und Ari wünscht zuerst viel Glück, bevor sie meint, dass man sich wegen den Hochzeits-Vorbereitungen der Anderen auf den Heimweg machen sollte.

Deutsche Kinofassung 55,8 sec länger




Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ
03:40-04:17 / 04:03-04:15

In der japanischen Originalfassung sieht man nur eine Aufnahme des Sonnensystems, es wird zu japanischen Koordinaten übergeblendet.

Die deutsche Kinofassung zeigt diverse erste Aktionen an Bord. Vermutlich allesamt später vorkommende Aufnahmen, die hier komplett neu zusammengebaut wurden.
Gegen Ende sieht man auch hier das Sonnensystem, aber rückwärts abgespielt (während in der Originalfassung darauf zugezoomt wird, wird hier weggezoomt) und statt Koordinaten erfahren wir bei einer wohl nachgedrehten Aufnahme mit eigenem Sonnensystem, dass man sich 887 Millionen Meilen vom Solarcenter entfernt und auf dem Schnittpunkt zum Saturn befindet.

Deutsche Kinofassung 25,3 sec länger




Alternativ / Umschnitt
04:33-04:36 / 04:32-04:38

In der deutschen Kinofassung ist Saturn hier schon in Sichtweite, in der japanischen Originalfassung noch nicht. Außerdem gibt es nur in letzterer noch eine erste All-Aufnahme mit Planeten im Umkreis der Raumfähre im Anschluss.

Originalfassung 2,7 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



Zusätzliches Material deutsche Kinofassung
06:02-06:04 / 06:07

Nur die dt. Kinofassung unterbricht die Aufnahme vom Kapitän mittendrin, um nochmal Saturn in Sichtweite zu zeigen.
Es sollten wohl auch die etwas langsameren westlichen Zuschauer verstehen, was er da gerade sieht...

+ 1,8 sec



Alternativ / Umschnitt
06:06-06:09 / 06:10-06:13

Bei der folgenden Ansicht aus der Perspektive ist der Planet dann in der dt. Kinofassung schon nicht mehr im Weg (bzw es wurde die in der Originalfassung schon vorher verwendete Aufnahme eingefügt), während er in der Originalfassung direkt auf Kurs steht (= die zuvor in der dt. KF gezeigte Einstellung).

Originalfassung 0,6 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



07:32 / 07:41-07:44

In zusätzlicher Aufnahme wird etwas weiteres über Funk durchgegeben.
(Der Text wurde in der deutschen Synchro über die Aufnahme davor gelegt bzw geht nicht verloren!)

2,8 sec



Alternativ
09:36-09:39 / 09:54-10:02

Eine andere Ansicht von Gorath. In der Originalfassung sieht man so, dass etwas im All magnetisch von ihm angezogen wird. Entsprechend wird von einem Besatzungsmitglied hier auch angemerkt, dass seine Anziehungskraft immer noch steigt.

Originalfassung 4,9 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



10:34 / 10:59-11:13

Der Soldat ist länger zu sehen und geht zur Seite weg, wo Dr. Drake geschockt die Antwort vom Boden hört.

In den Aufnahmen zuvor war nur bei der deutschen Kinofassung schon entsprechender Funk-Kommentar im Off zu hören, man hört also auch hier nichts Neues bzw es wurde nur aus Straffungsgründen verschoben.

13,6 sec



10:44 / 11:24-11:27

Noch eine weitere Ansicht der Raumfähre.

3,5 sec



Alternativ / Umschnitt
10:49-11:17 / 11:32-11:42

Hier laufen die Fassungen wieder eine Zeit lang auseinander.


In der japanischen Originalfassung sieht man nur wieder eine Ansicht durch das Raster, dann meint der Astronaut "Captain!" und es wird zurückgefahren, sodass man diesen vorne im Bild sieht.
Mit seinem Funkspruch in der eigentlich gleichen Einstellung läuft die DF später wieder synchron.

Die deutsche Kinofassung hingegen fügt hier zuerst den kurzen Teil vom sich weg drehenden Astronauten aus 10:34 / 10:59-11:13 wieder ein (die andere dort entfernte Aufnahme fehlt aber weiterhin). Es folgt eine Aufnahme von einem Lautsprecher, dann wurde die gleiche Aufnahme, die in der japanischen Fassung an dieser Stelle eigentlich kommt, RÜCKWÄRTS abgespielt bzw es wird vom Captain zurück zum Astronauten gefahren, der in der Synchro hier aber "Gorath!" sagt.
Es folgt die zuvor bei 09:36-09:39 / 09:54-10:02 entfernte Aufnahme von Goraths magnetischer Anziehungskraft. Zudem weitere Aufnahmen von Astronauten, die Funksprüche durchgeben sowie die ebenfalls zuvor schon entfernte Ansicht der Raumfähre (Düsenantrieb) und eine Ansicht von Gorath.

Deutsche Kinofassung 18,2 sec länger




Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ
13:51-14:13 / 14:32-14:42

In der japanischen Originalfassung sieht man die Leute weiter über die Straße stolzieren. An ihnen geht Ari vorbei, die zur Gedenkfeier von Dr. Drake geht.

Die deutsche Kinofassung unterbricht die Szenen mit den Mädels für weltweite Nachrichtenbeiträge, in denen über das Schicksal der Raumfähe berichtet wird - kommt in der Originalfassung gar nicht vor!

Deutsche Kinofassung 11,4 sec länger




15:12 / 15:45-15:55

Vor der Rede sieht man noch einige Aufnahmen japanischer Zeitungsausschnitte. Dazu wird im Radio verkündet, dass in den kommenden Feiertagen nationale Trauer angeordnet wurde.

10,5 sec



15:33 / 16:17-16:22

Die Einstellung beginnt deutlich früher und Goraths Größe wird diskutiert.

5,1 sec



15:53 / 16:43-17:08

Das Gespräch ist viel länger. Es wird weiter kritisch angesprochen, dass der Befehl zur Kursänderung nicht von Astronauten kam, was letzten Endes schädlich für das Ansehen Japans sei.

23,8 sec



15:55 / 17:10-17:20

Auch hier wieder. Der Minister meint, dass in so einer Situation die Sicherheit der Menschen oberste Priorität hätte, sein Gegenüber beharrt darauf, den Befehlsgeber ausfindig zu machen.

9,5 sec



Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ
16:11-16:13 / 17:37-17:41

Bei der Großaufnahme vom Gorath-Bericht wurde ein anderes Blatt in die Kamera gehalten.
Die Folgeaufnahme beginnt in der Originalfassung noch unbedeutend früher.

Originalfassung 2,7 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



16:24 / 17:53-17:57

Eine weitere Totale ohne Dialog.

3,9 sec



16:54 / 18:29-19:02

Diverse Aufnahmen von Zeitungsberichten, dabei ist davon die Rede, dass Japan mit den Vereinigten Nationen zur Bekämpfung von Gorath zusammenarbeite.
Anschließend eine erste lange Kamerafahrt über das Raketenstart-Gelände. Diese gab es in der dt. KF schon beim Prolog und auch später nochmal, siehe nächste Abweichungsstelle.

32 sec



Umschnitt
16:56-17:02 / 19:04

Hier wurde in der dt. Kinofassung ein Teil der zuvor entfernten Kamerafahrt wieder eingefügt - allerdings rückwärts abgespielt.

+ 5,7 sec



17:11 / 19:13-19:15

Ein Schild mit japanischem Schriftzeichen.

2,3 sec



19:08 / 21:18-21:23

Die Einstellung ist länger: Man berät sich im Kreis.
(Bei der deutschen Synchro inhaltlich über der Folgeeinstellung zu hören.)

4,6 sec



19:36 / 21:52-24:01

Noch diverse Luft- bzw Landschaftsaufnahmen. Die Männer singen im sehr chaotisch fliegenden Hubschrauber freudig ein Lied.
Zuletzt zum Übergang zur Folgeszene noch ein japanisches Türschild (freundlicherweise steht hier aber mal die Übersetzung gleich darunter).

123,8 sec



22:53 / 27:26-27:30

Eine Aufnahme im Auto ist etwas länger.

4,3 sec





26:53 / 31:41-32:56

Sprecher verschiedener Nationen melden sich auf meist gebrochenem Englisch zu der Frage, ob man die Erde verschieben kann, zu Wort. Dabei kommen sie schnell auf die Risiken atomarer Verseuchung durch eine Atombombe zu sprechen. Gegenseitige Probleme sollen letztendlich begraben werden und man unter den Nationen keine Geheimnisse mehr voreinander haben.
Dabei erscheinen stets japanische Einblendungen am Bildrand zur Übersetzung der englischsprachigen Teile (dies geschieht auch sonst öfter mal bei dem Master der japanischen DVD und kommt bei den identisch enthaltenen Szenen im deutschen Kinomaster nicht vor...wobei es wegen dem herangezoomten Bildformat eh meist außerhalb des Bildschirms wäre).

71,6 sec



26:54 / 32:57-33:09

Auch die folgende Aufnahme beginnt eigentlich deutlich früher und es wird auf den Mann zugefahren. Der spricht seinen Respekt für den japanischen Sprecher aus, der zugegeben hat, dass atomare Energie verfügbar wäre.

11,5 sec



27:37 / 33:54-33:58

Die Aufnahme ist etwas länger, der Mann eilt noch zu seinen Kollegen.

4,4 sec



29:17 / 35:43-36:31

Zu der Party wird erst mit einer Kamerafahrt vom oben über den Leuten baumelnden Planeten heruntergefahren. Es folgen diverse erste Szenen der Party und alle singen freudig bei dem Lied mit.

46,2 sec



31:18 / 38:37-38:49

Ari schaut länger herunter auf das Geschenk und dieses (eine Halskette) sieht man auch nochmal. Sie fragt, ob die Kette echt sei und Tatsu meint, er wollte noch den Saturn-Trip abwarten, um sie ihr zu geben. Aber sicherheitshalber jetzt, bevor er keine Möglichkeit mehr dazu hat.

11,4 sec



31:22 / 38:53-38:57

Die Folgeaufnahme beginnt etwas früher. Tatsu meint, dass er das Geschenk unter anderen Umständen nicht jetzt gegeben hätte.

4 sec



31:42 / 39:18-39:24

Tatsu etwas länger, dann noch eine Totale. Er fragt, wie sie darüber denkt, sie klappt nur wortlos die Box zu.

6,2 sec



31:55 / 39:38-39:40

Tatsu spricht seinen auch in der dt. KF zu hörenden Satz noch onscreen zu Ende.

1,4 sec




32:17 / 40:02-40:03

Die Totale unbedeutend länger.

1,2 sec




Zusätzliches Material deutsche Kinofassung
41:12-41:15 / 49:22

Eine der vielen Ansichten von Gorath gibt es an dieser Stelle nur in der dt. Kinofassung.

+ 2,9 sec



Zusätzliches Material deutsche Kinofassung
45:55-45:58 / 54:14

Auch hier nur in der dt. Kinofassung eine Ansicht von Gorath.

+ 2,7 sec



49:29 / 57:55-58:00

Ito meint noch in einer Halbtotale, dass Tatsu sein Gedächtnis verloren hat.

5,3 sec



49:48 / 58:20-58:21

Die Raumstation unbedeutend länger.

1 sec




Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ
50:17-50:34 / 58:51-58:53

Die japanische Originalfassung zeigt hier nur sehr kurz einen japanischen Nachrichtensprecher im TV.

In der deutschen Kinofassung wird die Situation mal wieder ausführlich in einer nachgedrehten Einstellung mit einem aufgemalten Planetensystem erklärt.

Deutsche Kinofassung 15,7 sec länger




52:40 / 61:04-61:08

Der Kommentator berichtet enthusiastisch von den neuesten Ereignissen.

4 sec



53:58 / 62:29-62:34

Vor dem Dialog auf der Terrasse sieht man kurz eine Statue (?) im Inneren.

5,3 sec



56:09 / 64:51-65:06

Noch eine Einstellung, in der kurz philosophiert wird, dass die menschliche Existenz doch mehr Sinn haben sollte, als das was man bisher erreicht hat.

15 sec



56:47 / 65:47-66:51

Dr. Tatsawa nimmt Ari noch in den Arm. Danach ein paar Weltall-Aufnahmen und es gibt eine Durchsage, dass die Raumfähren erneut Goraths Anziehungskraft checken sollen. Daraufhin kurz etwas Besprechung unter den Astronauten.

Viele der hier vorkommenden Aufnahmen wurden in der dt. KF am Anfang und Ende recyclet.

61,6 sec



57:21 / 67:26-67:28

Walross-Monster bzw Magma die Erste: Eine kurze Aufnahme der Kreatur.

1,2 sec



57:23 / 67:30-68:19

Die Einstellung der einbrechenden Wand ist länger und man erkennt Magmas Pfote. Jemand kommt zur Kontrolle in den Raum und findet das Monstrum vor.
Es folgt aufgeregte Diskussion und Kano ruft den Großvater an, der von Ari aus seinem Arbeitszimmer gerufen wird.

47,1 sec



57:46 / 68:43-68:46

Von der Luftaufnahme wird übergeblendet zu einem Fernseher, der auf recht drollige Weise zeigt, was man angeblich unter dem Mikroskop sieht.

2,9 sec



58:35 / 69:37-69:47

Nochmal Magma in zwei Einstellungen.

9,6 sec



58:39 / 69:51-70:45

Nach der Aufnahme des Fliegers weitere Ansichten des Monsters. Diverse Kommentare aus dem Cockpit (es geht um die Umstände, wegen denen Magma aufgetaucht ist), dann wird Magma beschossen.

51,6 sec



58:43 / 70:49-70:51

Die Piloten sind etwas länger zu sehen und nehmen noch ihre Kopfhörer ab.

2 sec




Alternativ / Umschnitt
58:51-59:21 / 70:59-72:25

In der deutschen Kinofassung werden zwei längere Aufnahmen der beschossenen Gegend aus dem vorletzten Schnitt nun wieder eingefügt, allerdings stets ohne die Zwischenansichten von Magma. Man kommt an Bord lediglich zu dem Schluss dass man "die Explosion mit Laserbeschuss eindämmen sollte" (!).

In der japanischen Originalfassung eine Ansicht von Magma, dann setzt der Flieger auf dem Boden auf. Die Besatzung geht von Bord und erkundet kurz die Gegend, Magma bäumt sich jedoch auf bzw hat überlebt und sie rennen schnell wieder in den Flieger. Als dieser wieder hochsteigt, setzt die dt. KF später mitten in der Einstellung ein.

Originalfassung 51,6 sec länger




59:25 / 72:29-72:35

Noch eine Ansicht von Magma und eine von dem Flieger.

5,7 sec



Alternativ / Umschnitt
59:30-59:45 / 72:40-72:49

In der Originalfassung wird Magma von den Strahlen getroffen und es folgt eine Ansicht des Fliegers vor dem Feuer.

Die deutsche Kinofassung zeigt IRGENDETWAS am abgedunkelten Boden, eine sehr ähnliche aber in Detailbetrachtung doch andere Ansicht des Fliegers vor dem Feuer und weitere Ansichten aus dem Cockpit sowie von den Laserstrahlen (die aus anderen, zuvor entfernten Szenen der Originalfassung stammen).

Deutsche Kinofassung 6,9 sec länger




Die kurz darauf folgende Ansicht vom erlegten Magma am Boden ist auch in der dt. KF enthalten, aber sowieso derart stark abgedunkelt (nicht bewusst vorgenommen, die vorliegende Ausstrahlung sieht eigentlich durchgehend so aus und es ist somit auch als allgemeiner Bildvergleich zu verstehen), dass man nicht mehr erkennen kann, was da am Boden liegt.


Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



Umschnitt
59:58-60:10 / 73:02

Hier wurde in der dt. KF eine zuvor entfernte, längere Einstellung der Crew im Cockpit wieder eingefügt, mittels Synchro hat diese hier aber natürlich einen ganz anderen Sinn verpasst bekommen (es gibt eine Durchsage, dass jetzt mit Reparaturarbeiten begonnen werden kann - während in der Originalfassung diskutiert wurde, ob man wirklich auf das eigentlich unschuldige Monster schießen sollte).

Kam in der Originalfassung bei 69:56-70:08 innerhalb eines größeren Schnitts.

+ 11,3 sec



60:12 / 73:04-73:11

Aufnahme der Raumfähre.

6 sec



Alternativ
60:15-60:21 / 73:14-73:19

Zwei andere Weltall-Aufnahmen in den beiden Fassungen.

Deutsche Kinofassung 1,6 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



Alternativ
60:33-60:35 / 73:31-73:34

Auch hier wieder eine andere Aufnahme, bevor der Saturn-Ring schmilzt.

Originalfassung 0,9 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



Alternativ
60:45-60:47 / 73:44-73:53

Dito. In der Originalfassung dreht sich das Raumschiff quasi.

Originalfassung 6,2 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung



Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Alternativ / Umschnitt
61:02-61:45 / 74:09-74:29

Wieder mal laufen die Fassungen völlig auseinander.


In der Originalfassung landen erste Raumfähren und man sieht Antriebs-Aggregate am Boden. Es folgen Ansichten der Erde und von Gorath.

Die deutsche Kinofassung zeigt direkt eine andere Aufnahme der Antriebs-Aggregate, dann erklärt mal wieder jemand mit einer Ansicht des Sonnensystems, was gerade passiert - da die neun Monde und der Saturn-Ring eliminiert wurden und Gorath weiter auf Kurs zur Erde sei, werden alle Raumfähren zur Bodenstation zurückgeordert. Es folgen die diversen Aufnahmen aus dem All von Raumfähren, die zuvor noch nur in der Originalfassung zu sehen waren und z.T. durch Alternativmaterial ersetzt wurden.

Deutsche Kinofassung 23,4 sec länger




63:47 / 76:36-76:40

Eine Ansicht von Tatsu beginnt etwas früher.

3,7 sec




64:00 / 76:53-77:10

Es folgt zuletzt noch eine Totale und Tatsus Begleiter verabschieden sich. Er bleibt verwirrt zurück.

16 sec



Alternativ / Umschnitt
64:20-64:24 / 77:31-77:34

In der dt. Kinofassung gibt es hier eine Ansicht der Antriebs-Aggregate zu sehen, die in der OF erst ein paar Sekunden später kommt (siehe nächste Abweichungsstelle).
Dafür ist in der Originalfassung hier die vorige Totale länger (nicht bebildert).

Deutsche Kinofassung 0,9 sec länger



64:28 / 77:38-77:49

Hier bzw nach der Ansicht der Erde kommt eigentlich erst die Aufnahme der Antriebs-Aggregate.
Im Anschluss folgt noch eine Aufnahme einer Karte.

9,8 sec



64:43 / 78:04-78:11

Man sieht wieder mal einen japanischen Kommentator - dessen Aussagen in der deutschen Synchro einfach über den folgenden Stadtaufnahmen zu hören sind.

6,4 sec



Umschnitt
64:55-65:44 / 78:24-78:25

Bevor Gorath sich hier endgültig der Erde nähert und man zuerst einen Hund, dann diverse Menschen bei ihren Reaktionen sieht, bietet die deutsche Kinofassung noch einen Szenen-Block mit Material, was es so in der Originalfassung an diversen Stellen verteilt zu sehen gab. In der Originalfassung ist hier lediglich die Folgeaufnahme von Gorath unbedeutend früher zu sehen - nicht bebildert oder als Alternativmaterial gewertet.

Zuerst diverse Weltall-Aufnahmen. Die verschiedenen Raumfähren kehren zu ihren Standorten zurück. Daraufhin wieder, wie sich Gorath nähert und eine Ansicht der Erde.

Deutsche Kinofassung 48 sec länger



66:13 / 78:55-79:02

Gorath saugt den Mond in sich auf - kommt in der dt. KF auch, aber erst deutlich später, siehe 71:00-71:13 / 84:23.

6,8 sec



66:19 / 79:09-79:17

Mal wieder der Kommentator.

7,6 sec



68:22 / 81:25-81:32

Hayao geht draußen nochmal in Deckung und gibt einen Kommentar zum zusammenstürzenden Berg ab.

6,2 sec



69:00 / 82:11-82:15

Kommentator.

4 sec



70:35 / 83:55-83:57

Eine Einstellung beginnt unbedeutend früher nachdem Tatsu wieder zu sich gekommen ist.

2 sec




Zusätzliches Material deutsche Kinofassung / Umschnitt
71:02-71:13 / 84:24

Hier sieht man dann kurz vor dem Finale auch in der dt. KF, wie der Mond von Gorath verschlungen wird. Davor und dazwischen jedoch auch Aufnahmen vom beobachtenden Dr. Tatsawa, die in der OF vermutlich auch irgendwo schon mal vorkamen, zumindest die erste scheint zudem jedoch rückwärts abgespielt worden zu sein.

+ 11,4 sec



72:09 / 85:22-86:09

Dr. Tatsawa überlässt seinem Gegenüber noch die Sicht, dann feiert er ausgelassen mit seinen Kollegen. Zuletzt nochmal kurz der Kommentator.

45,5 sec



72:57 / 87:00-87:01

Dr. Tatsawa unbedeutend länger.

1,2 sec




73:10 / 87:15-87:31

Eine erste Kamerafahrt über das überschwemmte Tokio. Tatsu gibt einen Kommentar dazu ab (der in der deutschen Synchro wie üblich über die Szenen im Umkreis verteilt wurde).

15,4 sec



Alternativ / Umschnitt
73:17-73:36 / 87:38-87:42

Vor den abschließenden Ansichten vom sich entfernenden Gorath und der Erde laufen die Fassungen nochmal auseinander.

In der japanischen Originalfassung sieht man eine weitere Landschaftsaufnahme.

Die deutsche Kinofassung wechselt ganz kurz zu Tatsu (offensichtlich ein kleiner Ausschnitt der zuvor entfernten Aufnahme) und es folgen diverse Weltall-Aufnahmen, die man über den Film verteilt schon mal gesehen hat.

Deutsche Kinofassung 15,6 sec länger




Credits
73:44-74:03 / 87:50-88:03

Die abschließenden Credits-Einblendungen unterscheiden sich natürlich auch.

Deutsche Kinofassung 6,4 sec länger

Deutsche KinofassungJapanische Originalfassung
Cover 1 der deutschen DVD von Cine Club:


Cover 2 der deutschen DVD von Cine Club:

Kommentare

27.01.2013 00:31 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 687
Wow! Wahnsinns-SB, vielen Dank.

Musste spontan an den Metaluna-Film denken, den sie bei "Mystery Science Theatre 3000" auf die Schippe nehmen. "Selbstgemalte Planeten sind immer noch die besten!" XD
Rangiert der hier in einer ähnlichen Gewichtsklasse?

27.01.2013 00:34 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Ach, davon gibt es wieder so eine schöne Retrofilm-DVD wie bei Giganten der Vorzeit? Wusste ich gar nicht, ist ja super. Werde mich definitiv danach umsehen, da ich den alten Toho-Käse ja wirklich liebe. :)

27.01.2013 01:53 Uhr - sv1976
Der Film enthält im Gegensatz zum Titel "0 Ufos"... Trotzdem total genialer Film, wenn dann
der Mensch im Walross - Kostüm so durch die Dekoration durch watschelt, da gehen Herzen
von Filmfreunde auf ;-)

Wer ihn nicht kennt sollte ihn auf jeden Fall sich mal rein ziehen (Geschmack geholt sollte man sich ja bei dem SB!). Läuft ab und zu auf Sky und da glaube ich recht vollständig.

27.01.2013 11:15 Uhr - peda
Toller und umfangreicher SB, vielen Dank dafür.

An Gorath konnten mich eigentlich nur die prächtigen Modellaufnahmen begeistern. Die Story ist dagegen ziemlich hohl und die Figuren nerven ohne Ende. Wenn die dann auch noch zu Singen anfangen, du liebe Zeit... ich kenne nur die alte DVD-Version, aber auch da hätte man gerne noch einiges an ermüdendem Gequassel kürzen können. Manchmal hat auch eine gekürzte Fassung ihre Vorteile.
Alles in allem nur beinharten Fans von Japan-Trash-SciFi nahezulegen.

27.01.2013 12:19 Uhr - Cheezburger
User-Level von Cheezburger 1
Erfahrungspunkte von Cheezburger 1
27.01.2013 00:31 Uhr schrieb Fratze
Wow! Wahnsinns-SB, vielen Dank.

Musste spontan an den Metaluna-Film denken, den sie bei "Mystery Science Theatre 3000" auf die Schippe nehmen. "Selbstgemalte Planeten sind immer noch die besten!" XD
Rangiert der hier in einer ähnlichen Gewichtsklasse?


Der Film ist mMn schon besser gealtert als Metaluna IV, der bei Veröffentlichung ja auch mit zu den großen, teuren Produktionen gehörte. Im Endeffekt sind allerdings beide sehr trashig.

27.01.2013 18:14 Uhr - Critic
1x
Mal ein Filmtitel, der nicht lange um den heißen Brei herumredet.

27.01.2013 20:46 Uhr - DON
Genau!
Wären die Verantwortlichen auch für den Titel von Krieg der Strerne verantwortlich gewesen, hieße die deutsche Fassung heute wahrscheinlich "X-Wing zerstört den Todesstern" :D

27.01.2013 20:54 Uhr - spannick
der Trailer erklärt es korrekt: Gorath ist ein "UFO"; ein unbekanntes Flugobjekt. Korrekt wäre also der Titel "EIN UFO ZERSTÖRT DIE ERDE". Ansonsten ist natürlich davon auszugehen, dass der Verleiher den Zuschauer glauben machen wollte, dass man es mit gemeinen Ausserirdischen in Raumschiffen zu tun hat. Vor allem bei DEM Verleiher, dem wir ca. 30 falsche Bruce Lee-Filme zu verdanken haben.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche DVD-Neuauflage inklusive japanischer Originalfassung

Amazon.de


Hardcover - I Madman
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,40
Cover B 36,40
Cover D 36,40



Das Kindermädchen
Blu-ray 16,99
DVD 14,49



Sleepless - Eine tödliche Nacht
Blu-ray 16,49
DVD 12,49
Amazon Video 11,99

SB.com